Latein-Deutsch Wörterbuch

Ergebnisse der Suche nach dt. Bedeutungen

āctiō āctiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Handeln, Handlung, Tätigkeit, Tat
  2. Klage, Zivilklage, Streit, Gerichtsverhandlung
  3. Rede
  4. Handlung beim Messopfer, Feier, Messkanon (KL)
conciō conciōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Versammlung (KL = contio)
  2. Rede, Vortrag, Predigt
cōntiō cōntiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Volksversammlung
  2. Rede, Ansprache
  3. die Versammelten (Meton.)
dēclāmātiō dēclāmātiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Rede, Vortrag, Lehrvortrag, Deklamation
  2. Schulvortrag, Schulrede
  3. erregtes Reden, zorniges Reden, Poltern
dictus -ūs, m (Subst., u-Dekl.)      
  1. Rede (Aur. Vict.)
ēloquium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Wort, Ausdruck, Ausdrucksweise, Sprache, Rede
  2. Beredsamkeit, Redekunst
  3. Gebot, Ausspruch, Heilige Schrift (KL)
homīlia -ae, f (gr. Fdw.) (Subst., a-Dekl.)      
  1. Rede
  2. Predigt, Lehrvortrag (KL)
lingua linguae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Zunge, Landzunge
  2. Sprache, Rede, Ton, Gesang
  3. Redegabe
  4. Ruhmredigkeit
loquēla -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Rede, Wort
ōrātiō ōrātiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Rede, Sprechen, Sprache, Vortrag
  2. Ausdruck
  3. Aussage, Behauptung, Äußerung
  4. Thema, Darstellung
  5. Beredsamkeit, Redegabe
  6. Entschuldigung
  7. kaiserliche Order
  8. Gebet (KL)
ōs ōris, n (Subst., kons. Dekl., neutr.)      
  1. Mund, Rachen, Schlund, Maul, Öffnung, Mündung
  2. Sprache, Rede, Worte
  3. Gesicht, Antlitz
  4. Aussehen, Gestalt
  5. Augen, Gegenwart
prōnūntiātiō prōnūntiātiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Bekanntmachung, Verkündigung
  2. Ausspruch, Urteil, Entscheidung, Richterspruch
  3. Rede, Vortrag, Deklamation
  4. Laut
sermō sermōnis, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Rede, Unterhaltung, Unterredung, Gespräch
  2. gelehrte Unterhaltung
  3. Sprache, Stil, Ausdruck
  4. Worte, Äußerung, Verheißung, Urteil, Versprechen (KL)
  5. Redeweise, Ausdrucksweise
  6. Gerede, Gerücht
  7. Gesprächsstoff
  8. Predigt, Wort Gottes (KL)
  9. Sache, Angelegenheit, Tat, Vorfall (KL)
verbum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Wort, Ausdruck, Namen
  2. Aussage, Äußerung, Ausspruch
  3. Sprichwort, Beispiel
  4. Rede (Pl.)
  5. Späße, Witze, Formeln (Pl.)
  6. das Wort Gottes (d.h. Christus, der Sohn Gottes)
  7. leeres Gerede, Blabla
  8. Ding, Werk, Tat (Hebraismus)
  9. Zeitwort, Verb
vōx vōcis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Stimme, Ruf, mündliche Abstimmung
  2. Ton, Laut, Schall
  3. Äußerung, Rede, Wort, Wortlaut
  4. Ausspruch, Aussprache, Sprache
  5. Gebot, Befehl
  6. Betonung, Akzent

Ergebnisse der Volltextsuche

abrupta -ōrum, n (Subst., o-Dekl., neutr., nur Plur.)      
  1. kurz abgebrochene Rede
āctiuncula -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. kurze Rede vor Gericht
āctuōsus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. tätig
  2. wirkungsvoll
  3. lebhaft, leidenschaftlich
    oratio actuosa - eine leidenschaftliche Rede
adfābilis adfābile (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. mit dem sich leicht sprechen lässt
  2. leutselig
    nec dictu adfabilis ulli - noch freundlicher Rede zugänglich
ambitiō ambitiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Aufzug, Prunksucht, Gepränge, Prunk
  2. Ehrsucht, Ruhmsucht, Streben nach Gunst, Ehrgeiz
  3. Bewerbung
  4. Protzerei, Eitelkeit, schmeichlerische Rede
  5. Parteilichkeit
  6. Begleitung, Gefolge (KL)
causa causae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Sache, Grund, Ursache
    causa efficiens - Wirkursache
    causa finalis - Zweckursache
    causa formalis - Formalursache
    iusta causa - ein triftiger Grund
    causa prima - erste Ursache (Gott)
    causa secunda - zweite Ursache
    causa sui - Ursache seiner selbst (nämlich Gott)
    causam afferre - als Grund nennen
    causam inferre - einen Grund vorbringen
    causam sequi - sich einer Sache anschließen
    ob eam causam - deswegen; aus diesem Grund
    ea de causa - aus diesem Grund; deshalb
    qua de causa - warum?, aus welchem Grund, aus diesem Grunde, deswegen, deshalb
    aliqua ex causa - aus irgendeinem Grund
    sine causa - umsonst, vergeblich
    quibus de causis - aus welchen Gründen?; deshalb
  2. Lage, Angelegenheit, Sachverhalt
  3. Scheingrund, Vorwand, Ausrede, Anlass, Veranlassung
    capitalis causa - Anlass, bei dem es um Kopf und Kragen geht
    causam inferens - einen Vorwand suchend
    per causam - unter dem Vorwand
    causa interposita - unter dem Vorwand
  4. Rechtsangelegenheit, Rechtsstreit, Streitsache, Streitpunkt, Prozess, Rechtssache, Gerichtsrede
    causae alicuius adesse - jemanden vor Gericht verteidigen
    causae alicuius non deesse - jemanden verteidigen
    causam accedere - einen Prozess übernehmen
    causam agere - einen Prozess führen; als Verteidiger auftreten; vor Gericht auftreten
    causam aggredi - einen Prozess übernehmen
    causam amittere - einen Prozess verlieren
    causam dicere - einen Prozess führen; sich in einem Prozess verteidigen
    causam alicuius dicere - jemand vor Gericht verteidigen
    causam obtinere - einen Prozess gewinnen
    causam orare - in einem Prozess eine Rede halten
    causam perdere - einen Prozess verlieren
    causam recipere - einen Prozess übernehmen
    causam suscipere - einen Prozess übernehmen
    ad causam alicuius accedere - die Verteidigung jemandes übernehmen
    causa vincere - einen Prozess gewinnen
    causas orare - Gerichtsreden halten; Prozesse führen
    indicta causa - ohne Verteidigung
  5. Interesse, Sache, Partei
    causa publica - Staatsinteresse
  6. Schuld
  7. Vernunft
  8. zum Schein (dicis causa)
  9. um ... willen, um ... zu, um ... wegen, wegen (Postposition b. GEN., nachgest.)
    sui conservandi causa - um sich zu retten
    negotiorum causa - wegen Geschäften, aus geschäftlichen Gründen
    ludendi causa - um zu spielen
    praedandi causa - um Beute zu machen
colere, colō, coluī, cultum (Verb, kons. Konj.)      
  1. anbauen, bebauen, bewirtschaften, bestellen
    agros colere - die Äcker bebauen
    fruges colere - Früchte anbauen
  2. wohnen, bewohnen (= incolere)
    urbem colere - in einer Stadt wohnen
  3. pflegen, verpflegen, bilden, Sorge tragen, schmücken, ausstatten
    corpus colere - sich pflegen, sich schmücken
    ingenium colere - den Verstand bilden
    artes colere - die Künste pflegen
    milites colere - die Soldaten verpflegen
    animus cultus - Bildung
    oratio culta - eine gewählte Rede; wohlgesetzte Worte
  4. ehren, verehren, achten, anbeten, Achtung bezeugen
    deos colere - die Götter verehren
    matrem / patrem colere - die Mutter (den Vater) respektvoll behandeln
    sacra colere - ein Opfer darbringen, ein Opferfest feiern
  5. üben, betreiben, sich beschäftigen
    studium philosophiae colere - sich mit dem Studium der Philosophie beschäftigen
  6. aufrechterhalten
    amicitiam colere - die Freundschaft aufrechterhalten
  7. heilig halten
  8. glatt streichen
    latus colere (CB) - die Seite glatt streichen
commentārī, commentor, commentātus sum (Verb, a-Konj.)      
  1. überlegen, überdenken, ersinnen, erwägen
  2. studieren, einstudieren (bei Q. Cic. PP auch passiv.:)
    commentata oratio - eine einstudierte Rede
  3. verfassen
  4. sprechen
compellāre, compellō, compellāvī, compellātum (Verb, a-Konj.)      
  1. anreden, ansprechen, anrufen, zur Rede stellen
  2. anfahren, schelten, tadeln
  3. anklagen
compositē     
  1. wohlgeordnet, in kunstgerechter Rede
cōntiōnābundus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. vor einer Versammlung redend, in einer Ansprache an das Volk
  2. in öffentlicher Rede
  3. in einer Ansprache an die Soldaten
cōntiuncula -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. kleine Volksversammlung
  2. unbedeutende Rede an das Volk
ēlocūtilis ēlocūtile (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. Rede- (Apul. met. 11,3)
epilogus -ī, m (gr. Fdw.) (Subst., o-Dekl.)      
  1. Schluss der Rede, Schlussrede, Epilog
excipere, excipiō, excēpī, exceptum (Verb., Mischkl.)      
  1. herausnehmen, eine Ausnahme machen, ausnehmen, aufnehmen, empfangen, bewirten
    excipere confessionem (KL) - Beichte hören
    eum hospitio excipere - ihn als Gast aufnehmen
    excepta nave - mit Ausnahme des Schiffes
  2. gefangennehmen, angreifen, verwunden
  3. wahrnehmen, vernehmen
  4. die Rede aufnehmen, fortführen, antworten
  5. aushalten, ertragen, auf sich nehmen, aufnehmen
    excipere poenitentiam (KL) - Buße auf sich nehmen
    me excepit - er griff meine Worte auf
    ictus corpore excipere - Schläge mit dem Körper abfangen
    comiter / liberaliter excipere aliquem - jemanden freundlich aufnehmen
  6. erwarten
  7. befreien
fictor fictōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Bildhauer, Künstler
    fictor fandi - Meister in täuschender Rede (Odysseus)
  2. Schöpfer, Urheber
  3. Opferkuchenbäcker
habēre, habeō, habuī, habitum (Verb, e-Konj.)      
  1. haben, halten
    res ita se habet - Die Sache verhält sich so
    consilium habere - eine Beratung halten
    curam habere - Sorge tragen für (b. Gen.)
    contionem habere - eine Volksversammlung abhalten
    festum habere - festlich feiern
    fidem habere - Glauben schenken
    honorem habere - Ehre erweisen
    invidiam habere - Missgunst erwecken
    laudem habere alicuius rei - berühmt sein wegen einer Sache
    orationem habere - eine Rede halten
    quaestionem habere - eine Untersuchung anstellen
    rationem habere - Rücksicht nehmen
    rationem habere - eine Berechnung anstellen, auf etwas sehen
    senatum habere - eine Senatssitzung abhalten
    sermonem habere - ein Gespräch führen
    habere aliquem amicum - jemand als Freund haben; jemand als Freund ansehen
    pro nihilo habere - keine Bedeutung beimessen
    non habeo, quod - ich habe keinen Grund, dass
    gratiam habere - dankbar sein
  2. haben als, halten für, ansehen als, betrachten
    magnae auctoritatis habere - für sehr angesehen halten
    pro certo habere - für sicher halten
    eodem loco habere - ebenso behandeln
    in numero habere - zu etwas rechnen
    in hostium numero habere - als Feind betrachten; als Feind behandeln
    habere aliquem pro hoste - jemanden als Feind betrachten; jemanden als Feind behandeln
  3. besitzen, besitzen als, beherrschen, bewohnen
  4. schätzen
    magni habere - hochschätzen
    parvi habere - gering schätzen
  5. sich befinden, in einer Lage sein (refl. od. + Adv. / satis)
    res / causa ita se habet - die Sache verhält sich so
    se habere - sich verhalten
    se male habere - sich schlecht fühlen
    satis habere - sich zufrieden geben
    sic habeto! - gehe davon aus! So wisse!
  6. zubringen, verleben, bewohnen
  7. für etwas gehalten werden (passiv. + dopp. Nom.)
  8. = Futur (KL/MA)
    dicere habemus = dicemus
  9. = debere (KL/MA)
    habeo baptizari - ich muss getauft werden
    (das Reich Gottes) venire habet (Augustin.) - das Reich Gottes wird kommen
interfātiō interfātiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Unterbrechung, Unterbrechen der Rede, Zwischenrede
invādere, invādō, invāsī, invāsum (Verb, kons. Konj.)      
  1. eindringen, einfallen, angreifen, überfallen
  2. losgehen auf, an sich reißen
  3. befallen (von Krankheiten u.a.)
    repente omnes metus invasit - plötzlich befiel alle Furcht
  4. anfahren, zur Rede stellen
ōrāre, ōrō, ōrāvī, ōrātum (Verb, a-Konj.)      
  1. beten, bitten
    etiam atque etiam orare aliquem - jemanden flehentlich bitten
    orare atque obsecrare aliquem - jemanden flehentlich bitten
  2. reden (urspr.)
    causam orare - in einem Prozess eine Rede halten
    orabunt causas melius - sie werden vor Gericht besser reden
ōrātiuncula -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. kleine Rede, hübsche Rede, kümmerliche Rede
pergere, pergō, perrēxī, perrēctum (Verb, kons. Konj.)      
  1. sich aufmachen, aufbrechen, vorrücken
  2. etwas weiter tun, fortfahren, fortsetzen, weiterziehen, weitergehen
    ire pergere - weiterreisen
    iter pergere (trans.) - den Weg fortsetzen
  3. sich weiter begeben
  4. in der Rede fortfahren
  5. sich anschicken, beginnen
  6. abzielen auf
  7. wohlan!, an das Werk, los! (Impv./Adv. perge, pergite)
peristasis , f (gr. Fdw.) (Substantiv)      
  1. Gegenstand einer Rede, Thema
perōrāre, perōrō, perōrāvī, perōrātum (Verb, a-Konj.)      
  1. eine Rede beenden, das Lied beendigen
    causam perorare - eine Verteidigung zu Ende führen
  2. eine Rede halten
  3. erörtern, sich aussprechen
perōrātiō perōrātiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Schluss der Rede
  2. Schlussrede, Epilog
perspergere, perspergō, perspersī, perspersum (Verb, kons. Konj.)      
  1. besprengen, benetzen
  2. bestreuen
    lepore orationem perspergere - die Rede mit Humor würzen
prō     
  1. vor, vorn auf, vor...hin (b. Abl.: örtl. / zeitl.)
    pro contione - vor der Volksversammlung
    pro templo - vor dem Tempel
    copias pro castris producere - die Truppen vor das Lager führen
  2. für, zu, zum Lohn für, zum Vorteil, zugunsten, um ... willen, zum Schutz
    pro Milone - (Ciceros Rede) für Milo
    pro patria pugnare - für das Vaterland kämpfen
    pro salute orare - für das Wohlergehen beten
    pro solacio - zum Trost
  3. anstelle von, an Stelle von, statt, anstatt, zur Vergeltung, als
    scriba pro rege a Mucio occisus est - anstelle des Königs wurde der Schreiber von M. getötet
    pro cibo - anstelle des Essens, als Essen
    pro nihilo habere - für nichts achten; gering schätzen
    pro patre - als Stellvertreter des Vaters
    pro se - in seinem Namen
  4. im Verhältnis zu, angemessen, entsprechend, nach, gemäß, bei
    pro captu lectoris - je nach Auffassung des Lesers
    pro multitudine hominum - im Verhältnis zu ihrer Zahl
    pro rei necessitate - in Anbetracht der schwierigen Lage
    pro opinione - nach Erwarten
    pro tempore et pro re - nach Zeit und Umständen
    pro re - der Sache angemessen
    pro se quisque - jeder für seinen Teil
    pro prole - im Verhältnis zur Nachkommenschaft
    pro veritate - wahrheitsgemäß
    pro viribus - nach Kräften
  5. so gut wie, wie
    pro hoste esse - als Feind gelten
    pro certo ponere - als sicher hinstellen
    pro explorato habere - für gewiss halten
    pro certo sumere - für gewiss halten
  6. kraft, vermöge
    pro imperio - kraft der Amtsgewalt
    pro cultu Gallorum - in Anbetracht der Lebensweise der Gallier
  7. aus, wegen
    pro amore - aus Liebe
    pro peccatis (KL) - wegen der Sünden
    pro pietate - aus Frömmigkeit
    pro qua re - deswegen
  8. vgl. auch proquam
prōsa -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. ungebundene Rede, Prosa
prōvehere, prōvehō, prōvēxī, provectum (Verb, kons. Konj.)      
  1. fortführen, vorwärts bringen, fortschaffen
  2. fortfahren, wegfahren
  3. vorrücken, vordringen, fortschreiten (Pass. / zeitl.)
    provectioris aetatis - von vorgerückterem Alter
    aetate provectus - im Alter vorgerückt
  4. hinführen, hinreißen, verführen
  5. großziehen, aufziehen, befördern, emporbringen
  6. hingerissen werden (mediopass.)
    quid ultra provehor? was rede ich noch weiter?
quamquam     
  1. obgleich, obwohl, obschon
  2. indes, indessen, jedoch, freilich, zwar (Kj.: am Anfang vom HS )
    quamquam id loquor? - doch was rede ich?
sectiō sectiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. das Zerschneiden, Güteraufkauf
    sectio divina - Goldener Schnitt, Göttliche Teilung (Kepler)
  2. Operation
  3. Einteilung der Rede
  4. Beutemasse, Auktionsmasse
  5. Abteilung, Abschnitt
stīllāre, stīllō, stīllāvī, stīllātum (Verb, a-Konj.)      
  1. träufeln, tröpfeln, tröpfeln lassen
  2. eine Rede ergießen (KL)
suāsōria -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Ratschlag
  2. Redeübung, Rede (in der ein Rat erteilt wird)
suāviloquentia -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. liebliche Rede
subtīliloquentia -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. feine Rede (KL)
superbiloquentia superbiloquentiae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. übermütige Rede, freche Rede
turpiloquium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. üble Rede, schändliche Rede