Latein-Deutsch Wörterbuch

Ergebnisse der Suche nach dt. Bedeutungen

ita     
  1. so, auf diese Weise, derart
  2. ja, richtig
  3. also, folgendermaßen
sīc     
  1. auf diese Weise, so (= altl. seic)
  2. folgendermaßen
  3. so beschaffen, derart
  4. unter solchen Umständen, unter der Bedingung, insofern, daher, infolgedessen
  5. so ist es, ja (in Antworten)
tālis tāle (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. so, solch, ein solcher
  2. derartig, von solcher Art, so beschaffen
  3. folgend
tāliter     
  1. derart, so, auf solche Weise
tam     
  1. so, so sehr, in solchem Grade

Ergebnisse der Volltextsuche

abicere, abiciō, abiēcī, abiectum (Verb., Mischkl.)      
  1. herabwerfen, wegwerfen, abwerfen
    quam longissime abicere - so weit wie möglich wegwerfen
  2. hinwerfen, niederschmettern, verschleudern
  3. ablegen
  4. verwerfen
  5. nach unten richten, senken
    caput abicere (KL) - den Kopf senken
  6. entmutigen
ac     
  1. und, und auch, und dazu
    ac profecto - und in der Tat; und tatsächlich
  2. wie, als (vergleichend)
    pariter ac - genauso wie; gleich wie
  3. sondern (nach neg. Ausdr. = sed)
  4. und so, und daher (folgernd)
    ac ... -que (Verg.) - und so
  5. und wirklich (bestätigend)
  6. und sogar, und besonders (hervorhebend)
adeō     
  1. so sehr, so weit
    atque adeo - ja sogar
    nec adeo - und nicht so sehr; noch viel weniger
    adeo nunc - erst jetzt
  2. bis dahin
    adeo quidem - und zwar bis zu dem Grad
    usque adeo - bis zu dem Grade; so sehr
admodum     
  1. ganz, ziemlich
    admodum adulescens - ein noch recht junger Mann
  2. sehr, in hohem Grade, völlig
    admodum nihil - so viel wie nichts
aetātula -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Kindesalter
    talis aetatula - ein so junges Mädchen
  2. jugendliche Ausschweifungen
amāre, amō, amāvī, amātum (Verb, a-Konj.)      
  1. lieben, verliebt sein
  2. mögen, gern haben, helfen
    ita (sic) me dii ament - so wahr mir die Götter helfen mögen
  3. sei so gut, ich bitte sehr, ich bitte schön (Umgangssprache: amabo/amabo te)
āmēn     
  1. es geschehe!, so geschehe es!, so sei es! (hebr. Fdw.)
    amen, amen - wahrlich, wahrlich
amplus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. weit, geräumig, weiträumig, ausgedehnt, groß
    domus ampla - ein geräumiges Haus
    amplius centum cives - mehr als 100 Bürger
    amplius decem urbes - mehr als zehn Städte
    nihil amplius - nichts weiter
    nihil dico amplius - ich sage nichts weiter
    tribus partibus amplior - dreimal so groß
  2. glänzend, prächtig, herrlich, ansehnlich
  3. reichlich, zahlreich
  4. hochstehend, angesehen, bedeutend
    amplissimo genere natus - aus hoch angesehenem Geschlecht
annus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Jahr, Lebensjahr
    puer novem annorum - ein Junge von neun Jahren
    annum decimum agere - im zehnten Jahr stehen
    annum semissem - eineinhalb Jahre
    suo anno consulatum petere - im gesetzlichen Jahr um das Konsulat bewerben; im für ihn frühestmöglichen Jahr
    anno extremo - am Ende des Jahres
    anno exeunte - am Ende des Jahres
    anno interiecto - nach Verlauf eines Jahres
    anno intermisso - nach Verlauf eines Jahres
    multos annos - viele Jahre lang
    tot per annos - so viele Jahre
    nonnullis annis post - einige Jahre später
  2. Jahreszeit
    intra annum - binnen Jahresfrist
  3. Ernte
at     
  1. aber, allein, aber doch, wohl aber, aber vielleicht
    at etiam - aber sogar
    at non - nicht so
  2. doch, jedoch, so doch, doch wenigstens
    at tamen - so doch
  3. hingegen, dagegen, anderseits, anderseits aber
  4. aber ja, aber freilich
    at certe - aber sicherlich
    at enim - aber freilich
    at vero - aber fürwahr
  5. ach, oh
  6. wohlan denn
atque     
  1. und, und auch, und dazu ( verbindend )
  2. wie, als ( vergleichend )
    alius atque - ein anderer als
    idem atque - derselbe wie
    longe aliter atque - ganz anders als
    pariter atque - genauso wie; gleich wie
  3. sondern (nach negat. Ausdr. = sed)
  4. und so, und daher ( folgernd )
  5. und wirklich ( bestätigend )
  6. und sogar, und besonders ( hervorhebend )
  7. und zwar ( erklärend )
attinēre, attineō, attinuī, - (Verb, e-Konj.)      
  1. anhalten, festhalten, aufhalten
  2. betreffen, angehen, darauf ankommen
    quod attinet ad - was ... betrifft, so weit es ankommt auf
    quod ad me attinet - ich für meine Person
  3. sich erstrecken
aut     
  1. oder, oder auch (disjunktiv)
    aut ... aut - entweder... oder, wenn nicht ... so
    aut ... aut ... aut - entweder ... oder ... oder
    nec aut ... aut - und weder ... noch, aber weder ... noch
  2. oder sogar, oder vielmehr (steigernd)
  3. oder aber, sonst, widrigenfalls (nicht-disjunktiv)
  4. oder doch, oder wenigstens, oder auch nur (vermindernd)
āversārī, āversor, āversātus sum (Verb, a-Konj.)      
  1. sich abwenden, sich mit Abscheu abwenden, sich wegwenden
  2. verschmähen, verabscheuen, zurückweisen, abweisen
  3. nicht anerkennen
    in tantum aversari - so sehr ablehnen
beātulus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. so recht selig
bis     
  1. zweimal, in zweifacher Hinsicht
    bis seni - zwölf (= bisseni)
    bis tantum - doppelt so weit
    bis terque - öfter
    bis terve - nur zweimal oder dreimal, selten
cessāre, cessō, cessāvī, cessātum (Verb, a-Konj.)      
  1. zögern, säumen, auf sich warten lassen
    cessare in rem - säumen, mit etwas zu beginnen
    cessas ire - so geh doch!
  2. untätig verbringen
    arva cessata - Äcker, die brach gelegen hatten
  3. rasten, aufhören
citō     
  1. schnell
    quam cito - sobald als
    non tam cito quam - nicht so sehr als
    cito post haec - bald darauf
    citius...quam - eher...als
    citius - zu schnell
    serius aut citius - früher oder später
    spe citius - schneller, als man erwartet hatte
cōmitas cōmitātis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Freundlichkeit, Fröhlichkeit, Heiterkeit
    tanta comitate - in so heiterer Stimmung
  2. Höflichkeit, Güte
crēscere, crēsco, crēvī, crētum (Verb, kons. Konj.)      
  1. wachsen, zunehmen, sich entwickeln
    anni crescentes - die zunehmenden Jahre
    in latum crescere - sich verbreitern
    in tantum crescere - so stark anwachsen; derart anwachsen
  2. verwachsen, anwachsen, sich mehren, sich steigern
  3. reich werden, emporkommen
    cretus - entsprossen
ēiusmodī     
  1. derart, derartig
    eiusmodi vita - ein derartiges Leben
    eius modi - derartig
  2. so beschaffen, solch
     
  1. dahin, dorthin
    eo...quo - dorthin...wohin
    eo usque - bis dahin
  2. bis zu dem Grade, bis zu dem Punkt, so weit
    eo, ut - bis dahin, dass
    eo irae procedere - so weit im Zorn gehen
  3. deshalb, deswegen, darum, und zwar deshalb, zu dem Zweck
    eo, quod - deshalb, weil
  4. umso, desto (b. Komp.)
    eo...quo - umso...je
  5. dort
esse, sum, fuī, futūrus (Verb, Kompositum von esse)      
  1. sein, da sein, existieren
    est - es gibt
    deus est - Gott existiert
    quid fuat (= sit, arch.) me - was aus mir wird
    est ut - es zeigt sich dass
  2. dienen zu, gereichen zu (b. Dat. des Zwecks od. Wirkung)
    honori esse - ehrenvoll sein; Ehre machen
    laudi esse - lobenswert sein
    odio esse - verhasst sein
    praedae esse - eine Beute sein
    usui esse - von Nutzen sein
  3. vorhanden sein, sich befinden
    sunt qui dicant - es gibt Leute die sagen
    est quod credant - es besteht Grund zu glauben
  4. gehören, haben, entsprechen, zeugen von (b. Gen. der Zugehörigkeit)
    alicuius esse - jemand gehören
    civium est - es ist Aufgabe der Bürger
    pessimi exempli est (Plin.) - es zeugt von einem sehr schlechten Beispiel
    parentium est - es ist Pflicht der Eltern
    virtutis est - es ist ein Zeichen von Tapferkeit
    tecum mihi res est - ich habe es mit dir zu tun
  5. wert sein, gelten (b. Gen. od. Abl. Pretii)
    magni esse - viel wert sein; viel gelten
    parvi esse - wenig wert sein; wenig gelten
    quanti esse - wie viel wert sein; wie viel gelten
    tanti esse - so viel wert sein; gelten
  6. herrschen
    opinio est - es herrscht der Glaube
    mos est - es herrscht die Sitte
    in urbe laetitia erat - in der Stadt herrschte Freude
  7. eine Frau beschlafen (fui/fuit (synk.) für futui/futuit)
  8. es ist möglich, man kann (unpers.: est + Inf., Petr.)
estō     
  1. du sollst sein
    esto contentus - sei zufrieden (Imp. II 2./3. Sing. zu esse)
    estomihi (KL) - sei mir (ein schützender Fels)
  2. es sei so!, gut!, seis denn!, sei es drum!
  3. meinethalben
et     
  1. (a) und, auch, und auch, und so auch, (b) und ferner, und zugleich, (c) auch dann, (d) selbst (Kj : Anknüpfung , Ergänzung)
    et ... et - sowohl ... als auch
    et ... et ... et - erstens ... zweitens ... drittens
    et al. (= et alii) - und andere
    et etiam - auch noch
    et quoque - auch noch
    nec non et - und auch
    et ... nec - einerseits ... andererseits nicht
    nec ... et - nicht nur nicht ... sondern
  2. und zwar, und sogar, und noch dazu, nämlich, das heißt (erklärend)
    et is - und zwar
    et maxime - und zwar besonders
    et quidem - namentlich
  3. und wirklich, und in der Tat, und tatsächlich (bestätigend / verstärkend: = et vero)
  4. und so, und daher (konsekutiv)
  5. sondern, aber, noch, oder (nach Vern .: = sed od. fortführend = vel/aut)
  6. wie, als (bei Ausdr. der Gleichh. od. Gegens .: idem, par, similis, aeque, alius)
  7. und doch, dennoch ( = sed / tamen / attamen)
  8. nun aber (im Syllogismus )
  9. auch, sogar (Adverb)
eugepae     
  1. gut so!, recht gut!, schön so! (gr. Fdw.: euge)
  2. brav!, bravo!
  3. herrlich!, vortrefflich!
facere, faciō, fēcī, factum (Verb, Kompositum von facere)      
  1. machen, tun, handeln, herstellen, errichten lassen
    fac venire - lass herbeikommen
    bonum facere (Petr.) - sich etwas gut bekommen lassen
    fidem facere - Sicherheit geben, freies Geleit geben
    foedus facere - einen Vertrag schließen
    impetum facere - einen Angriff machen
    iter facere - einen Weg zurücklegen, eine Reise machen
    ludos facere - Spiele anstellen
    mentionem facere - Erwähnung tun
    nomen facere - einen Namen verleihen
    pacem facere - Frieden schließen
    pili facere (Petr.) - sich einen Deut kümmern um
    pontem in flumine facere - eine Brücke über den Fluss schlagen
    potestatem facere - Gelegenheit geben
    sacrum facere - opfern
    sacrificium facere - ein Opfer bringen
    societatem facere - ein Bündnis schließen
    suum facere (Petr. Sat. 77) - sibi devotum facere
    verba facere - sprechen; Gespräche führen; reden über
    vim facere - Gewalt antun
    facile est factu - es ist leicht zu tun
    huius non faciam - darauf werde ich nicht soviel geben
    nihil reliqui facere - nichts übrig lassen
    nihil reliqui facere - nichts unterlassen
    quid facerem? - was hätte ich tun sollen?
    quid faciam? - was soll ich tun?
    fac (ut) sciam - lass mich wissen
    fac (ut) venias - sieh zu, dass du kommst
    ad se facere (Petr.) - an sich bringen
    facere se ad ... (Petr.) - sich irgendwohin begeben
    tu facito sis memor - bleibe du meiner eingedenk
    bene facere, quod - gut daran tun, dass
  2. leisten, aufwenden
    sumptus facere - Ausgaben tätigen, ausgeben
  3. schätzen, wert halten (b. Gen. Pretii)
    magni facere - hochschätzen
    parvi facere - gering schätzen
    tanti facere - so hoch schätzen, so viel wert sein
    tanti facio ( + Akk.) - etwas ist mir soviel wert
  4. machen zu (b. dopp. Akk.)
    Alcumenam uxorem fecit suam - er machte Alkmene zu seiner Frau
  5. bewirken, verursachen, veranlassen
    incendium facere - einen Brand verursachen
    male facere - zaubern
  6. hervorbringen, erschaffen, erzeugen
    et fecit Deus firmamentum (Gen. I,7) - und Gott schuf das Firmament
  7. vorbringen, Anklage erheben
    reum facere - anklagen
  8. den Fall setzen (fac, ut)
  9. veranstalten, abhalten (KL: Gottesdienst, Predigt)
ferē     
  1. etwa, fast
  2. meist, gewöhnlich
    non fere - selten
    quod fere fit - wie es meist so geht
  3. ungefähr, in der Regel
fidēs fideī, f (Subst., e-Dekl.)      
  1. Glaube, Vertrauen, Zutrauen, Überzeugung
    fides acquisita - erworbener Glaube
    fides qua creditur - Glaube als personaler Akt
    fides salvifica - Heilsglaube
    fidem adiungere - Glauben schenken
    fidem habere - Glauben schenken; Vertrauen schenken
    fidem facere - Glaubwürdigkeit verleihen
    fidem ferre - Glauben schenken
    fidem habere - Glauben schenken; Vertrauen schenken
    fidem implere - den Glauben bestärken
    fidem praebere - beglaubigen
    fidem tribuere alicui - jemandem Glauben schenken
    in fidem atque potestatem venire - sich auf Gnade und Ungnade ergeben
    in fide manere - treu bleiben
    pro deum atque hominum fidem - so wahr man auf Götter und Menschen vertrauen kann
    fide alicuius niti - jemandem trauen, vertrauen
  2. Treue, Glaubwürdigkeit, Gewissenhaftigkeit, Zuverlässigkeit, Aufrichtigkeit, Garantie
    fidem colere - die Treue bewahren
    fidem conservare - sein Wort halten
    fidem servare - sein Wort halten
    fidem alicuius exspectare - die Garantie jemandes erwarten
    fidem confirmare - die Glaubwürdigkeit erhöhen
    fidem alicuius experiri - die Gewissenhaftigkeit jemandes auf die Probe stellen
    fidem laedere (violare, frangere) - die Treue verletzen
    fidem praestare - die Treue halten, die Treue beweisen, die Treue erweisen
    de fide deducere - zur Untreue verleiten
    in fide manere - treu bleiben
    in fide atque amicitia esse - in treuer Freundschaft stehen
  3. Ehrlichkeit, Versprechen, Wort, Ehrenwort
    fidem dare (obligare) alicui - jemandem sein Wort geben; ein Versprechen geben
    fidem exsolvere - sein Wort einlösen
    fidem frangere - sein Wort brechen
    fidem laedere - sein Wort brechen
    fidem servare - sein Wort halten
    fidem violare - sein Wort verletzen
    fide sancire - durch sein Ehrenwort bekräftigen
    fidem liberare - sein Wort einlösen; sein Versprechen einlösen
    fidem prodere - sein Wort brechen
    nulla fide et religione - ohne alles Gewissen
  4. Eid, Schwur
  5. Schutz, Beistand, Sicherheit, Betreuung, Obhut, Sicherheit, Zuflucht
    fidei permittere - unter den Schutz stellen
    se permittere fidei alicuius - sich in jemandes Schutz begeben
    fidem alicuius implorare - jemandes Schutz erflehen
    fidem sequi - Schutz suchen; sich in den Schutz begeben
    confugere ad fidem alicuius - seine Zuflucht zu jemandem nehmen
    in fidem accipere - in seinen Schutz nehmen, unter seinen Schutz nehmen
    in fidem recipere - in seinen Schutz aufnehmen, die Unterwerfung jemandes in Gnaden annehmen
    se in fidem Romanorum permittere - sich in den Schutz der Römer begeben
  6. christlicher Glaube, christliche Glaubenslehre, Glaubensbekenntnis, Glaubensstärke
    fides catholica - katholischer Glaube
    sub fide - im Glauben
  7. Zusage, Gewissheit, Kredit
    fide alicuius pecuniam mutuam sumere - auf den Kredit jemandes Geld aufnehmen
    acquirere ad fidem - an Kredit gewinnen
    fidem abrogare alicui - jemand den Kredit entziehen
  8. Kirche (KL)
fīdius     
  1. so wahr mir Gott helfe (vgl. mediusfidius)
fierī, fīō, factus sum (Verb, Kompositum von facere)      
  1. werden, entstehen, los sein (Pass. zu facere)
    fit - es ist etwas los (Petr.)
    fite mihi volentes propitiae (Plaut. Curc. 89) - seid mir gnädig geneigt
    clamor fit - Geschrei entsteht
    quid ... fiet - was wird werden aus ... ?
    quo fit, ut - daher kommt es, dass
    obviam fieri - begegnen
  2. geboren werden
  3. geschehen, vorkommen
    fit, ut - es geschieht, dass
    factum est, ut - es geschah, dass; es kam vor, dass
    ita fit, ut - so geschieht es, dass; so kommt es vor, dass
  4. sich ereignen, eintreten
    hoc fieri solet, ut - es tritt gewöhnlich der Fall ein, dass
  5. gemacht werden, bewirkt werden, erzeugt werden, erwählt werden (Pass.)
    certior fieri - benachrichtig werden
    pons fit - eine Brücke wird gebaut
  6. geschätzt werden (b. Gen. pretii)
    magni fieri - viel gelten
    parvi fieri - wenig gelten
  7. bestimmt, sicher, unmöglich (Wendungen mit posse)
    fieri non potest, quin - ganz bestimmt, ganz sicher
    fieri nom potest, ut - es ist unmöglich, dass
    fieri potuit - es hätte geschehen können
fruī, fruor, fruitus sum (Verb, kons. Konj.)      
  1. genießen, sich erfreuen an
    pace frui - den Frieden genießen
    sic ... fruaris (Petr.) - so wahr du dein Vermögen genießen mögest
habēre, habeō, habuī, habitum (Verb, e-Konj.)      
  1. haben, halten
    res ita se habet - Die Sache verhält sich so
    consilium habere - eine Beratung halten
    curam habere - Sorge tragen für (b. Gen.)
    contionem habere - eine Volksversammlung abhalten
    festum habere - festlich feiern
    fidem habere - Glauben schenken
    honorem habere - Ehre erweisen
    invidiam habere - Missgunst erwecken
    laudem habere alicuius rei - berühmt sein wegen einer Sache
    orationem habere - eine Rede halten
    quaestionem habere - eine Untersuchung anstellen
    rationem habere - Rücksicht nehmen
    rationem habere - eine Berechnung anstellen, auf etwas sehen
    senatum habere - eine Senatssitzung abhalten
    sermonem habere - ein Gespräch führen
    habere aliquem amicum - jemand als Freund haben; jemand als Freund ansehen
    pro nihilo habere - keine Bedeutung beimessen
    non habeo, quod - ich habe keinen Grund, dass
    gratiam habere - dankbar sein
  2. haben als, halten für, ansehen als, betrachten
    magnae auctoritatis habere - für sehr angesehen halten
    pro certo habere - für sicher halten
    eodem loco habere - ebenso behandeln
    in numero habere - zu etwas rechnen
    in hostium numero habere - als Feind betrachten; als Feind behandeln
    habere aliquem pro hoste - jemanden als Feind betrachten; jemanden als Feind behandeln
  3. besitzen, besitzen als, beherrschen, bewohnen
  4. schätzen
    magni habere - hochschätzen
    parvi habere - gering schätzen
  5. sich befinden, in einer Lage sein (refl. od. + Adv. / satis)
    res / causa ita se habet - die Sache verhält sich so
    se habere - sich verhalten
    se male habere - sich schlecht fühlen
    satis habere - sich zufrieden geben
    sic habeto! - gehe davon aus! So wisse!
  6. zubringen, verleben, bewohnen
  7. für etwas gehalten werden (passiv. + dopp. Nom.)
  8. = Futur (KL/MA)
    dicere habemus = dicemus
  9. = debere (KL/MA)
    habeo baptizari - ich muss getauft werden
    (das Reich Gottes) venire habet (Augustin.) - das Reich Gottes wird kommen
hāctenus     
  1. bis hierher, so weit, bis dahin (auch in Tmesis: hac ... tenus)
  2. bis jetzt
  3. insoweit, insofern
hamaxiaeus a um (gr. Fdw.) (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. so groß wie ein Wagen (Erasm.)
hūcusque     
  1. bis hierher, bis zu diesem Punkt, so weit
ille illa illud (Pronomen)      
  1. jener, jene, jenes, jener dort, jene dort, jenes dort, der dort, die dort, das dort (entfernt liegend)
    illa, quae - das, was
    illemet - ille + Verstärkung -met
    illorum temporum historia - die Geschichte jener Zeiten
  2. damalig, früher
    ex illo (sc. tempore) - seitdem
    illi consules - die damaligen Konsuln
  3. berühmt, jener bekannte, jener berühmte (geschichtlich berühmt od. berüchtigt)
    Hercules ille - der berühmte Herkules
    illa Medea - jene berüchtigte Medea
    illa fama (statt Gen.) - die Kunde davon
    illud Catonis - jener berühmte Ausspruch Catos
    Homericum illud - jener berühmte Ausspruch Homers
    illud Horatii - jenes Wort des Horaz; jener Ausspruch des Horaz
    illud philosophorum - jenes bekannte Wort der Philosophen
  4. folgendes (vorweisend)
  5. so viel, nur so viel (neutr. Sg.)
    illud constat - nur so viel steht fest
  6. dort (Adv. illa)
  7. dorthin (Adv. illo)
imprōmptus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. nicht bei der Hand, nicht rasch, nicht mehr so ganz rüstig
īnsīgnītus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. kenntlich, deutlich, in die Augen fallend
  2. ausgezeichnet, außerordentlich
  3. beispiellos
  4. unerhört
    tam insignite - in so unerhörter Weise
īnstar     
  1. wie, gleichwie, so gut wie
  2. nach Art von, wie z.B., als Abbild (b. Gen.)
    instar muri - wie eine Mauer
    (equum) instar montis - hoch wie ein Berg
    instar cenae dominicae - wie beim Abendmahl des Herrn
  3. so groß wie, so viel wie
is ea id (Pronomen)      
  1. dieser, diese, dieses (Demonstrativ-Pron.)
    id temporis - zu dieser Zeit
    eo ipso - von selbst; ohne weiteres; aus sich
    eo maior - umso größer; desto größer
  2. der, die, das
    id, quod - das, was
    ea, quae - das, was
    id est - das heißt
    ea iniuria est - das ist Unrecht
  3. derjenige, diejenige, dasjenige
    is, qui - derjenige der; so beschaffen dass er (sie usw.)
    ii, qui - diejenigen welche
  4. er, sie, es, jener, jene, jenes (Pers.-Pron. 3. P./ im Gen. oft als Possessiv-Pr.)
    uxor eius dixit se lavari velle - seine (dessen) Gattin sagte, dass sie ein Bad nehmen wolle
    imperio eius libenter obsequebantur - dessen Befehl gehorchten sie gerne
    eorum bona diripere - ihre (deren) Güter plündern
    populus eorum nomina scit - das Volk kennt ihre (deren) Namen
    nemo eorum (Gen. part.) - niemand von ihnen
    earum nutrix - deren Amme; die Amme jener
  5. ein solcher, ein derartiger, so beschaffen, von der Art dass (is = talis + Konsekutivs. im Konj.)
    nisi estis ii, qui necari malint ... - wenn ihr nicht solche seid (von solcher Art seid), die lieber getötet werden wollen ...
  6. sein, ihr, dessen, deren (eius)
  7. deren (eorum/earum)
istīusmodī     
  1. derart, so beschaffen (= talis)
itaque     
  1. und so ( = et ita)
  2. daher, deshalb
  3. also
licēre, licet, licuit, licitum (Verb, e-Konj.)      
  1. erlaubt sein, möglich sein, dürfen (b. Dat.)
  2. es steht frei, es ist erlaubt, es ist möglich, man darf (unpers.)
    licet terreat - mag er ruhig erschrecken
    liceat Phrygio servire marito - mag sie dem phrygischen Gatten dienen
    licet - ja gern!
  3. obwohl, wenn auch, mag auch (konzessiv + Konj.)
    quamvis licet - wenn auch noch so sehr
locus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Ort, Platz, Stelle, Stellung
    locus communis - Gemeinplatz
    locus natus (+ Dat.) - Ort geeignet für (Liv. a.u.c. 22,4)
    locus est - es ist am Platze
    locus nativitatis - Geburtsort
    eius loci - so weit, in einer derartigen Stellung
    ad id loci - zu der Stelle
    locum dare - Platz machen
    locum castris deligere - einen Platz für das Lager auswählen
    locum belli gerendi mutare - den Kriegsschauplatz verlegen
    ex eodem loco - an derselben Stelle
    eo loco - an eben dem Ort
    hoc loco - an diesem Ort
    illo loco - an jener Stelle
  2. Gelände, Gegend, Gebiet, Landschaft (Pl.: loca -orum, n.)
    locis frigidissimis- in der kalten Gegend, trotz des kalten Klimas
  3. Raum, Zeitraum, günstige Gelegenheit
    locus latissimus - Spielraum
    in loco - zum rechten Zeitpunkt, zur rechten Zeit, wenn es am Platz ist
    locum dare rei faciendae - Gelegenheit geben etwas zu tun
  4. Rang, Herkunft, Stand, Geburt, Herkunft
    locus primus - erster Platz rechts, Ehrenplatz
    locus originis - Herkunftsort
    loco ... natus - von ... Herkunft
    magno loco esse - persönliches Ansehen genießen
  5. Platz (b. Abl.)
    suo loco - am rechten Ort, in günstiger Stellung
    loco patris - anstelle des Vaters
    loco - anstatt, wie, als
  6. Thema, Satz, Artikel
    locum reprehendere - ein Thema wiederaufnehmen
    locum tractare - ein Thema behandeln
    rerum loco habere - als Sache ansehen
    loci communes - allgemeine Grundaussagen
  7. Anstalt, Stiftung (KL)
    locus pius - fromme Stiftung
magis     
  1. mehr
    magis magisque - mehr und mehr
    magis adeo (Ter.) - noch mehr
    eo magis - um so mehr
    magis ... quam - mehr ... als
    non magis ... quam - nicht mehr ... als, ebenso wenig ... wie
    quo magis - umso mehr
    magis minusve - mehr oder weniger
  2. eher, in höherem Grad
    magis ignotus - unbekannter
maximē     
  1. am meisten (= maxume)
    vel maxime - am allermeisten
    quam maxime - möglichst, so viel wie möglich, so sehr wie möglich
    maxime esse - in höchster Weise sein
  2. sehr, sehr gern, am liebsten, im höchsten Grad (Elativ)
  3. besonders, ganz besonders, vor allem
    cum ... tum maxime - sowohl ... als auch ganz besonders
    cum maxime - gerade jetzt besonders, ganz besonders
    et (ac) maxime - und zwar besonders, namentlich
    cum (quom) maxume - jetzt gerade, ganz besonders
    quam maxime - möglichst groß, so sehr wie möglich
    maxime cum - vor allem weil
    et maxime - und zwar besonders; namentlich; hauptsächlich
  4. überaus
  5. gerade, eben
    quom maxume - gerade, eben jetzt
  6. im wesentlichen, in der Hauptsache, ungefähr
mēdiusfidius     
  1. so wahr mir Gott helfe, ja bei Gott (= me Dius Fidius)
modus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Maß, Maßstab, Größe, Menge, Umfang
    modus agri - ein Stück Land
    modum adhibere - Maß halten
    sine modo - maßlos
    sine modo ac modestia - ohne Maß und Ziel
    prope modum (propemodum) - beinahe; fast
  2. Mäßigung, Grenze, Ziel
  3. Vorschrift, Regel
  4. Art und Weise, Zustand
    modus probandi - Beweisart
    modus sciendi - Art des Erkennens; Art des Wissens
    cuius modi - von welcher Art; wie beschaffen
    huiusce modi - derart; solch
    ad hunc modum - auf folgende Weise; so
    mirum in modum - auf wunderbare Weise
    quem ad modum - auf welche Weise; wie
    eo modo - auf diese Weise
    nullo modo - auf keine Art; auf keine Weise
    quo modo - auf welche Weise?; wie?; auf diese Weise
    quoquo modo - auf welche Weise auch immer; wie auch immer
  5. Melodie, Takt, Rhythmus
  6. Regel
  7. Inhalt
  8. Schlussfigur, Modus
  9. Akzidens (Descartes)
mōlēs mōlis, f (Subst., Mischkl.)      
  1. Masse, Last, Steinmasse, Block
    moles tollere - Wassermassen auftürmen
    disiectae moles - zertrümmerte Balken
  2. Damm, Steindamm, Klippe
  3. Koloss, Riesenbau
    moles equi - der Riesenbau des Rosses
  4. Kriegsmaschine
    moles imperii - Riesenmacht
  5. Anstrengung, Mühe, Not
    tantae molis erat - so viel Mühe kostete es; so schwer war es
  6. Materie
  7. das Weltganze
nātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. geboren (ante / post Christum natum)
    a. Chr. n. - vor Christi Geburt
    p. Chr. n. - nach Christi Geburt
    viginti annos natus - zwanzig Jahre alt
    natum quantum est hominum - alle Menschen auf der Welt (Ter. Rud. 706)
  2. abstammend von (natus de + Abl.)
    equestri loco natus - aus dem Ritterstande abstammend
    nobili genere natus - aus vornehmer Familie
    obscuro loco natus - von unbekannter Abstammung
    Agenore nata - die Tochter des Agenor (Europa)
    e re nata - so wie die Sache steht (Ter. Adelph.)
  3. geeignet
    locus natus (+ Dat.) - Ort geeignet für (Liv. a.u.c. 22,4)
nāvigātīo nāvigātiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Schifffahrt, Seefahrt, Schiffsreise
    tot navigationibus - bei so vielen Seefahrten
pendere, pendō, pependī, pēnsum (Verb, kons. Konj.)      
  1. aufhängen, an die Waage hängen, abwiegen
  2. abwägen, beurteilen, schätzen
    tanti pendere - so hoch schätzen
    pendere aliquid aliqua re - etwas nach etwas beurteilen
  3. zahlen, bezahlen
    poenas pendere - Strafe zahlen
    poenas scilicet capitis pensurum - der bestimmt die Todesstrafe erleiden wird
  4. leiden, büßen
  5. wiegen, schwer sein
perindē     
  1. ebenso, auf gleiche Weise, in gleichem Maße
    perinde ac - ähnlich wie; gleichwie
    perinde ac si - gleich als ob; gerade wie wenn
    non perinde - nicht so recht; nicht recht gut
placēre, placeō, placuī, placitum (Verb, e-Konj.)      
  1. gefallen, recht sein (unpers., b. Dat.)
    placet - es gefällt, jemand beschließt, man beschließt, es wird beschlossen
    si diis placet (iron.) - so Gott will
    placitum est - es gefällt
  2. für gut finden, recht sein, der Meinung sein, der Ansicht sein, dafür stimmen, den Beschluss fassen, beschließen (oft b. medialem Perf.)
    mihi placet - ich finde gut, ich meine, ich beschließe (b. Inf.)
    tibi placet - du fasst den Beschluss
    placet populo - das Volk beschließt
    Platoni placet - Platon ist der Ansicht
    senatui placet - der Senat beschließt
    dis placitum est (Pla) - die Götter beschlossen
plūrimī ae a (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. die meisten, sehr viele
    quam plurimi - so viele wie möglich
    ut in plurimis - wie in den meisten Fällen
poena -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Strafe, Bestrafung, Buße
    poena capitalis - Todesstrafe
    poena forensis - richterliche Strafe
    poena vindicativa (KL) - Bußstrafe
    iustam poenam remittere alicui - jemandem die verdiente Strafe erlassen
    poenam solvere - eine Strafe erleiden
    poenam subire - sich einer Strafe unterziehen
    poena afficere aliquem - jemanden bestrafen
    evolare ex poena - einer Strafe entgehen
    poenas dare - Buße zahlen, bestraft werden
    poenas iustas dare - eine gerechte Strafe erleiden
    poenas luere - Strafe erleiden
    suas poenas dedisse - seine Strafe weghaben
    non simili poena - mit einer nicht so gelinden Strafe
    sub poena - bei Strafe
  2. Sühne, Entschädigung
    poenas dant sanguine - sie zahlen mit ihrem Blute
  3. Mühe, Plage, Qual, Pein
  4. Höllenstrafe (KL)
ponderāre, ponderō, ponderāvī, ponderātum (Verb, a-Konj.)      
  1. abwiegen, auswiegen
    ita se aequaliter ponderare - sich so ins Gleichgewicht bringen
  2. abwägen, erwägen, beurteilen
posse, possum, potuī, - (Verb, Kompositum von esse)      
  1. können
  2. in der Lage sein, mächtig sein, Einfluss haben, gelten
    multum posse - große Macht haben
    omnia posse - unumschränkte Macht haben
    quantum potest - so schnell es geht
  3. imstande sein
    si poteris - wenn möglich
    fieri potuit - es wäre möglich gewesen
prīmum     
  1. zum ersten Mal, zuerst, erstmals
    cum primum - so bald wie möglich, möglichst bald
    quam primum - so bald wie möglich
    ubi primum - so bald wie möglich; möglichst bald
    ut primum - so bald wie möglich, möglichst bald
    tum primum - jetzt erst
    primum ... deinde - erstens ... zweitens, zuerst ... dann
prō     
  1. vor, vorn auf, vor...hin (b. Abl.: örtl. / zeitl.)
    pro contione - vor der Volksversammlung
    pro templo - vor dem Tempel
    copias pro castris producere - die Truppen vor das Lager führen
  2. für, zu, zum Lohn für, zum Vorteil, zugunsten, um ... willen, zum Schutz
    pro Milone - (Ciceros Rede) für Milo
    pro patria pugnare - für das Vaterland kämpfen
    pro salute orare - für das Wohlergehen beten
    pro solacio - zum Trost
  3. anstelle von, an Stelle von, statt, anstatt, zur Vergeltung, als
    scriba pro rege a Mucio occisus est - anstelle des Königs wurde der Schreiber von M. getötet
    pro cibo - anstelle des Essens, als Essen
    pro nihilo habere - für nichts achten; gering schätzen
    pro patre - als Stellvertreter des Vaters
    pro se - in seinem Namen
  4. im Verhältnis zu, angemessen, entsprechend, nach, gemäß, bei
    pro captu lectoris - je nach Auffassung des Lesers
    pro multitudine hominum - im Verhältnis zu ihrer Zahl
    pro rei necessitate - in Anbetracht der schwierigen Lage
    pro opinione - nach Erwarten
    pro tempore et pro re - nach Zeit und Umständen
    pro re - der Sache angemessen
    pro se quisque - jeder für seinen Teil
    pro prole - im Verhältnis zur Nachkommenschaft
    pro veritate - wahrheitsgemäß
    pro viribus - nach Kräften
  5. so gut wie, wie
    pro hoste esse - als Feind gelten
    pro certo ponere - als sicher hinstellen
    pro explorato habere - für gewiss halten
    pro certo sumere - für gewiss halten
  6. kraft, vermöge
    pro imperio - kraft der Amtsgewalt
    pro cultu Gallorum - in Anbetracht der Lebensweise der Gallier
  7. aus, wegen
    pro amore - aus Liebe
    pro peccatis (KL) - wegen der Sünden
    pro pietate - aus Frömmigkeit
    pro qua re - deswegen
  8. vgl. auch proquam
prout     
  1. so wie, je nachdem (b. Ind.: einsilbig)
  2. in dem Verhältnis wie, in dem Maße wie
putāre, putō, putāvī, putātum (Verb, a-Konj.)      
  1. meinen, glauben, vermuten, denken
    putares (Konj. Pot.) - man hätte glauben können
  2. erwägen, überlegen
  3. halten für, ansehen als
    Marcum amicum bonum putare - Marcus für einen guten Freund halten
    mortem in fortuna, non in poena putare - den Tod für ein Glück und nicht als Strafe ansehen
    libri utiles putantur - man hält Bücher für nützlich
    libros utiles putant - man hält Bücher für nützlich
    se beatum putare - sich für glücklich halten
  4. berechnen, schätzen
    magni putare - hochschätzen
    parvi putare - gering schätzen
    tanti putare - so hoch einschätzen
quālis quāle (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. wie beschaffen?, was für einer? (in dir. u. ind. Frages.)
  2. welcher, welche, welches
  3. wie, wie zum Beispiel, wie wenn
  4. so wie, gleichwie
quam     
  1. möglichst (+ Sup.)
    quam maxime - möglichst viel ; so sehr wie möglich
    quam maximus - möglichst groß; so groß wie möglich
    quam maximis potest itineribus - in möglichst großen Tagesmärschen
    quam plurimum - so viel wie möglich
    quam primum - möglichst bald; sobald; sobald wie möglich
quamdiū     
  1. wie lange?, seit wie langer Zeit?
  2. solange, solange als, so lange wie
quamlibet     
  1. wie beliebt, ganz nach Belieben
  2. so sehr auch, wenn auch noch so
    an quamlibet teneri - ob noch so ganz junge (Menschen)
  3. obwohl (Sj. = quamvis + Konj.)
quamvīs     
  1. wenn auch noch so sehr, wie sehr auch, obwohl, obgleich (b. Konj. od. Ind. )
    quamvis dives amicus sit - mag der Freund auch noch so reich sein
    quamvis non + Konj. - so wenig auch
  2. beliebig, wenn auch noch so ( Adv. b. Adj. u. Zahlw.)
    quamvis multi - beliebig viele
    divitiae quamvis magnae - wenn auch noch so großer Reichtum
    quamvis magno exercitu - wenn auch mit einem noch so großem Heer
quantō     
  1. wieviel, um wieviel
  2. je ... desto (b. Komp.)
    quanto magis - um so mehr
  3. möglichst, größtmöglich (mit posse + Sup.)
quantōcius     
  1. möglichst schnell, so schnell wie möglich
quantulumlibet     
  1. so klein auch immer
quantulus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. wie klein, wie gering, wie wenig (interr.)
    quantulum est - welche Kleinigkeit wäre es
  2. wie wenig, so wenig wie (rel.)
quantuluslibet quantulalibet quantulumlibet (Adjektiv)      
  1. so klein auch immer
quantum     
  1. wie viel, wie wenig, wie gering (interr.)
  2. so groß wie, soviel als wie, insoweit, insofern, inwiefern, was betrifft (rel.)
    quantum possit - so schnell wie möglich
    quantum potuero - so weit es mir möglich ist
  3. wie sehr, in dem Ausmaß wie
  4. möglichst ( + posse + Sup.)
quantum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. eine wie große Strecke, eine wie große Menge, wieviel
    quantum in me est - so viel an mir liegt
  2. Maß
quantumcumque     
  1. so groß auch immer, so viel auch immer
quantumvīs     
  1. sehr, gar sehr
  2. so sehr auch, obgleich, obschon (Subj.)
quantus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. wie groß, wie viel, welch (interrog. + Interj.)
    quanto - um wieviel; wieviel (b. Komp.)
  2. welch großer, wie klein, wie gering
  3. so groß wie, so viel wie (relativ od. korrespondierend))
    tantus ... quantus - so groß ... wie
    quantus quantu's (Ter. Ad.) - von Kopf bis Fuß; so groß auch immer (= quantus quantus es)
    tantum ... quantum - so viel ... wie
    quanto... tanto - um wieviel ... um soviel; je ... desto
  4. möglichst, größtmöglichst (+ posse + Superl.)
quantuscumque quantacumque quantumcumque (Adjektiv)      
  1. wie groß auch immer, wie klein auch immer, so viel auch immer
  2. so wenig auch
quātenus     
  1. bis wie weit, wie weit, wie lange (= quatinus)
    eatenus ... quatenus - so weit ... wie
  2. insofern als, inwieweit (relat.)
  3. dass, damit (Sj. + Konj.)
  4. wie (Sj.)
  5. weil ja, da ja doch (Sj.)
quem     
  1. wen? (Akk. Sg. m. zu quis)
    quem ad modum - auf welche Weise; wie; so
quemadmodum     
  1. auf welche Weise auch immer, wie, gleich wie, so wie (interr./relat.)
  2. auf welche Weise, wie (Interj.)
quī qua quod (Pronomen)      
  1. = ali-qui, = ali-qua, = ali-quae, = ali-quod (adjektiv. Indefinitpr.: irgendein, irgendwelcher)
    cave, ne qua discordia fiat - hüte dich, damit nicht irgendeine Zwietracht ausbricht
  2. = ali-qui, = ali-qua, = ali-quae, = ali-quod (substantiv. Indefinitpr. nach si, nisi, ne, num: jemand, einer, irgendein, irgendwer, irgendetwas)
    si qui convicium tibi fecerit nolito curare - wenn dich jemand beschimpft, so achte nicht darauf
quī quae quod (Pronomen)      
  1. welcher, welche, welches, der, die, das, wer, was (I N D. Relativpr.)
    vir bonus est, cuius ferramenta splendent - ein wackerer Mann ist, dessen Werkzeuge glänzen
    libri, quorum tituli - die Bücher, deren Titel
    servae, quarum laborem avus laudat - die Sklavinnen, deren Arbeit der Großvater lobt
    quod ... id - was ... das
    quod maius est - was noch wichtiger ist
  2. welcher?, welche?, welches?, wer?, was?, was für ein?, wie beschaffen? (Interrogativpr. - adj./subst.)
    qui civis creatur? - was für ein Bürger wird erwählt?
    qui dolor te premit? - was für ein Schmerz drückt dich?
    quo pacto - auf welche Weise?
    quibus de causis? - aus welchen Gründen?
    qui me vocat? - Was für einer ruft?; Wie ist der beschaffen, der mich ruft?
  3. irgendeiner, irgendeine, irgendein (nach si, nisi, ne, num [adj. Indefinitpr.)
    si qui ex vobis - wenn (irgend)einer von euch (= si ali-qui ex vobis)
  4. dieser, diese, dieses (Relativ. Anschluss am Anf. des Hauptsatzes: ergänze 'und' od. 'nämlich')
    qui = et is, hic autem
    quam ob rem - deshalb, deswegen
    ex quo - seitdem; auf Grund dieser Tatsache
    quibus de causis - aus diesen Gründen, deshalb
  5. so viel als, so viel von etwas, so viel an etwas (quod + Gen.)
    quod ubique fuerat navium - sämtliche Schiffe
  6. so weit er, so viel er (K O N J. Relativs. beschränkend)
    qui - cum is
    quod sciam - soweit ich weiß
    quod meminerim - soweit ich mich erinnere
  7. so dass er, zumal er, da ja (Relativs. konsek. / kaus.+ Konj . = quippe qui, ut qui 'da ich ja, da du ja' usw.)
    sunt, qui dicant - es gibt Leute (= von der Art dass sie) die sagen
    non tu is es, qui nescias - du bist nicht der Mann, der nicht wüsste
    nemo est, qui - es gibt keinen, der
    quippe qui (utpote qui) - da er ja
  8. damit er, damit sie (Relativs. final + Konj .)
    Caesar nuntios misit, qui ( = ut ii) dicerent - C. schickte Botschafter, damit sie sagen sollten
  9. obwohl (Relativs. konzess. + Konj. = cum ego, cum tu usw.)
    cur tibi invideam, qui omnibus rebus abundem? - warum sollte ich dich beneiden, obwohl ich doch ...
quīn     
  1. warum nicht?, warum denn nicht? (fragend im Hauptsatz)
    Quin naves conscendimus? - Warum besteigen wir die Schiffe nicht?
  2. gewiss, doch, wirklich (versichernd)
    quin id volo, sed - gewiss will ich es, aber
  3. ja, ja sogar, ja vielmehr, vielmehr, fürwahr, sogar (steigernd)
    quin aspera Iuno consilia in melius referet - ja, sogar die grimmige Juno wird ihre Pläne zum Besseren lenken
    quin etiam - ja sogar
    quin immo = quin etiam
    quin et ... cum - ja, sogar selbst wenn
  4. wohlan denn!, auf denn (auffordernd: quin + Imperativ)
    quin age! - auf denn!
    quin sic attendite! - so passt doch auf!
  5. nicht als ob nicht (Phrase - vern.)
    non quin - nicht als ob nicht
quīn     
  1. dass (+ Konj .; nach vern. Ausdr. d. Zweifelns, Hinderns, Widerstrebens)
    non dubitare quin - nicht zweifeln, dass; nicht zögern zu
    non recusare quin - sich nicht weigern zu
  2. dass nicht, (so) dass nicht, ohne dass, ohne zu (konsek.)
    nihil est tam difficile, quin - nichts ist so schwierig, dass (es) nicht
quisque quaeque quodque (Pronomen)      
  1. jeder, jeder für sich, jeder einzelne (adj., mst. enklit.)
    cuiusque modi - von jeder Art, von jeder Beschaffenheit
    quinto quoque anno - alle vier Jahre; in jedem fünften Jahr
    primo quoque tempore - so früh wie möglich
  2. einer nach dem anderen, eine nach der anderen, eins nach dem anderen
  3. und weil (quodque = et + Subj., öfters bei Cäsar)
quō     
  1. damit dadurch (final. Konj.)
  2. damit desto, damit um so (= ut eo + Komp.)
    quo (= ut eo) magis scires - damit du besser weißt
quoad     
  1. so lange, so lange als, so lange bis (b. Ind.)
    quoad potui - solange ich konnte
  2. insofern, insofern als, inwiefern
  3. bis, bis dass (b. Ind./Konj.)
    quoad senatus dimissus est - bis der Senat entlassen wurde.
  4. hinsichtlich, in Bezug auf (Präp.+ Akk.)
quōminus     
  1. dass, zu (b. Konj. = ne )
    intercludor dolore, quominus plura scribam - mein Schmerz hält mich davon ab mehr zu schreiben
    te non impedio, quo minus - ich hindere dich nicht daran, dass
    per me stat / fit, quominus - ich bin schuld daran, dass
  2. um so weniger
  3. dass nicht, damit nicht
    per me stat quominus - ich bin schuld daran dass nicht
  4. bis, bis dass
  5. ja vielmehr
quōmodo     
  1. wie, auf welche Weise (interr./relativ.)
    quomodo ... sic - wie ... so
    quomodo ... ita - wie ... so
  2. gleichwie, sowie (korrespond. mit sic od. ita)
quotcumque     
  1. wie viele nur immer (indekl., rel.)
  2. so viel nur, so viele nur
quotiēns     
  1. wie oft (interrog.)
  2. jedes Mal wenn, so oft, sooft nur (rel.)
    totiens ... quotiens - sooft ... wie, jedes Mal wenn
quotquot     
  1. wie viele auch immer, so viel wie nur
    quotquot sunt - so viele, wie
  2. jede, alle
    quotquot annis - alle Jahre
quotuscumque quotacumque quotumcumque (Adjektiv)      
  1. der wievielte nur, so wenig nur, so viel nur (Adj. verallg.)
rēctē     
  1. geradeaus
  2. ja genau, richtig, zu Recht, mit Recht
  3. gut, recht so
    recte factum - die gute Tat
reddere, reddō, reddidī, redditum (Verb, kons. Konj.)      
  1. zurückgeben, wiederherstellen
    litteras reddere - wieder schreiben; einen Antwortbrief schicken
    sanguinem reddere - Blut spucken
    ampliori admiratione reddere - mit noch größerer Bewunderung erfüllen
  2. aushändigen, geben, herausgeben, ablegen
    epistulam reddere - einen Brief zustellen lassen
    testimonium reddere - Rechenschaft ablegen
  3. einen Ton von sich geben, erwidern, antworten, entgegnen
    notas audire et reddere voces - vertraute Worte hören und erwidern
    mutua dicta reddere - Worte wechseln
    reddere voces - Worte wechseln
  4. wiedergeben, vergelten, von sich geben, ausstoßen, erstatten, bezahlen, büßen
    animam reddere - sterben
    malum pro malo reddere - Böses mit Bösem vergelten
    rationem reddere - Rechenschaft geben
  5. nachahmen, nachbilden
  6. zugestehen, erteilen
  7. abhalten, veranstalten
    supplicatio redditur - ein Dankfest wird abgehalten
  8. machen (b. dopp. Akk.)
    patrem beatum reddere - den Vater glücklich machen
    mare infestum reddere - das Meer unsicher machen
    reddere irritum - ungültig machen
    cives beatos reddere - die Bürger glücklich machen
    ita me stupidum reddidit - er brachte mich so ins Staunen
  9. zurückkehren, sich zurückbegeben zu (refl.: se reddere + Dat.)
rēs reī, f (Subst., e-Dekl.)      
  1. Sache, Ding, Gegenstand, Vorfall
    res se habet aliter - die Sachlage ist anders
    ita res se habet - so verhält es sich
    quam ob rem - weshalb; deswegen; deshalb
    ob eam rem - deswegen
    ea re - hierdurch
    in re - in der Sache; in Wirklichkeit
    qua re - weshalb, deshalb, daher
    re vera - in Wahrheit, tatsächlich
    res cogitans - denkendes Ding
    res extensa - ausgedehntes Ding
    res facti - Tatsache
    res iudicata - Streitsache
    res adversae - Unglück; unglückliche Umstände
    res divinae - Gottesdienst; Opfer
    res futurae - zukünftige Dinge, Zukunft
    res secundae - Glück
    rerum scriptor - Geschichtsschreiber
  2. Besitz, Habe, Vermögen
    res cibaria - Verpflegung, Proviant
    res domesticae - häusliche Angelegenheiten
    res familiaris - Vermögen; Erbe; Hauswesen
    res frumentaria - Getreide
    rei frumentariae prospicere - für die Verpflegung sorgen
    rem frumentariam providere - für die Verpflegung sorgen
    re frumentaria intercludere - von der Verpflegung abschneiden
    res rusticae - Landwirtschaft
    res aequare - den Besitz gleichmäßig; verteilen
  3. Lage, Verhältnisse, Umstand
    res dubiae - schwierige Lage
    pro re - nach Umständen
  4. Herrschaft, Macht
    res civiles - Politik
    res Ilia = opes Troianae
    res novae - Umsturz
    novis rebus studere - nach Umsturz streben
    res publica - Staat; Staatswesen; Gemeinwesen
    res Romana - der römische Staat
    res Romanae - römischer Staat; römische Geschichte
    res Romana stat - die Stärke Roms beruht auf
    rem publicam administrare / gerere / tractare - die Staatsgeschäfte verwalten
    rem publicam capessere - sich politisch betätigen; die politische Laufbahn einschlagen
    rem publicam sustinere - die politische Verantwortung übernehmen
    ad rem publicam accedere - die politische Laufbahn einschlagen, sich den Staatsgeschäften widmen
    ad rem publicam adire - die politische Laufbahn einschlagen; sich den Staatsgeschäften widmen; in den Staatsdienst treten
    ad rem publicam se conferre - die politische Laufbahn einschlagen, sich den Staatsgeschäften widmen
    ex re publica esse - im Interesse des Staates sein
    in re publica versari - Politiker sein, politisch tätig sein
    rerum potiri - sich der Herrschaft bemächtigen
  5. Ursache, Grund
  6. Geschäft, Angelegenheit, Interesse, Vorteil, Nutzen
    rem bene gerere - etwas gut durchführen; Erfolg haben
    in rem esse - zweckdienlich sein; für eine Unternehmung günstig sein
    in rem suam vertere - zu seinem Vorteil nutzen
  7. Tat, Tatsache, Wirklichkeit, Ereignis, Handlung
    res gestae - Taten; Leistungen
    res gestas scribere - Geschichte schreiben
    res populi Romani - die römische Geschichte
    infecta re - erfolglos; unverrichteter Dinge
    verbo ... re - angeblich - in Wirklichkeit
  8. Krieg, Kampf
    res est mihi cum Danais - ich habe mit den Danaern zu kämpfen
    rem gerere - kämpfen
    res bellicae - Kriegswesen
    res militaris - Kriegswesen
  9. Welt, Geschichte, Universum, Natur (Pl.)
    (Roma) pulcherrima rerum - die herrlichste Stadt der Welt
salvus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. gesund, heil, unversehrt, wohlbehalten, gerettet, unverletzt
    salvum sit (Petr.) - Gott bewahr!
    satisne salve (sc. agis)? - steht bei dir alles gut?
    me salvo - so lange ich noch am Leben bin
    salvo iure - unbeschadet des Rechtes
    die salvo iam et composito - wenn das Pensum des Tages schon gut vollbracht ist
    salva veritate - ohne den Wahrheitswert zu verändern
  2. sicher, unverletzt
secius     
  1. anders, nicht so (= setius)
  2. weniger
    nihilo secius - nichtsdestoweniger
secus     
  1. anders, nicht so
    haud secus - nicht anders; ebenso
  2. weniger
sequius     
  1. anders, nicht so (= setius)
  2. weniger
    quod sequius sit - etwas, was minder gut erscheinen möchte
     
  1. wenn, falls (Konditionals.)
    si forte - wenn etwa
    si iam - wenn nunmehr
    si maxime - wenn auch wirklich
    si minus - wenn nicht (= si non omnes, Cic. Cat. I,14), wo nicht
    si modo - wenn nur, wenn überhaupt
    si qua = si aliqua
    siquem = si aliquem
    si quid = si (ali)quid
    si quid est - wenn es noch etwas bedeutet
    si quidem - wenn wirklich
    si quis = si (ali)quis
    si quod - wenn nun
    si tamen - wenn überhaupt
    si vero - wenn, wenn gar, wenn wirklich
    perinde ac si - wie wenn, gleich als wenn
    quod si - wenn also, wenn daher
  2. wenn auch, auch wenn, selbst wenn (Konzessivs.)
  3. ob, ob etwa, ob vielleicht (indir. Frages.)
    conari si - versuchen ob
    conabantur, si effugere possent - sie versuchten, ob sie entfliehen könnten
  4. so wahr als, so gewiss als
  5. fürwahr nicht (KL: Schwurpart.)
    si non - fürwahr
sīccine     
  1. so?, also? (sic + ne)
sīcine     
  1. so?, also? (aus sic + ne)
sīcut     
  1. wie, sowie, so wie
  2. wie wenn, wie zum Beispiel, als ob
  3. gleichwie, gleichsam wie
simulāre, simulō, simulāvī, simulātum (Verb, a-Konj.)      
  1. ähnlich machen
  2. abbilden, darstellen
  3. vortäuschen, vorschützen, vorgeben, heucheln, so tun als ob
    aegrum simulare - sich krank stellen
    simulans se laeto vultu - heitere Miene vorspielend
    simulata mente - mit verstellter Gesinnung
sōdēs     
  1. wenn du Lust hast, gefälligst, wenn du so gut sein willst (si + audes ? - nach Cic.)
  2. doch
stāre, stō, stetī, statum (Verb, a-Konj.)      
  1. stehen, dastehen, herumstehen, still stehen, zögern
    ad ianuam stare - bei der Tür stehen
    quam si stet - als wenn sie (Dido) dastünde wie
    rebus sic stantibus - wie die Dinge so stehen
  2. sich zeigen, erscheinen
  3. stecken bleiben, feststecken, fest sein, bestimmt sein, entschlossen sein
    stat per aliquem quo minus - jemand ist schuld daran, dass nicht
    alicui sententia stat - jemand ist entschlossen
  4. emporragen, starren, fest stehen, standhalten
    res stetit Ilia regno - das Reich von Ilion stand
  5. zu stehen kommen, kosten
    gratis stare - nichts kosten
    multo sanguine ac vulneribus stare - viel Blut und Wunden kosten
  6. bleiben, fest bleiben, sich behaupten
    decreto stare - sich dem Beschluss beugen
  7. auf der Seite stehen
    a Romanis stare - auf Seiten der Römer stehen
  8. beruhen auf etwas, abhängen von, bedingt sein durch
  9. aufhören, zum Stehen kommen
subitus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. plötzlich
    non subitae imagines - nicht so schnell vergängliche Ahnenbilder
tamdiū     
  1. so lange, seit so langer Zeit
    tamdiu ... quamdiu (quam) - so lange ... wie
tamen     
  1. doch, dennoch, trotzdem
    et tamen - oder doch (bei abweichender 2. Erklärung)
    hic tamen ille - und doch hat eben dieser
    neque tamen - dennoch nicht; trotzdem nicht; ohne dass (Ter.)
    sera tamen - spät, aber doch
    si tamen - wenn aber; wenn nur
    ut tamen (= ita tamen ut) - doch so, dass
  2. wenigstens, doch wenigstens, wenn überhaupt
  3. immerhin, freilich
tangomenas (gr. Fw.)     
  1. Prosit ( = tengomenas ? Petr. 73, 6)
    itaque tangomenas faciamus - so lasst uns die ganze Nacht saufen (?)
tantī     
  1. so viel wert, so teuer (Gen. pretii)
tantillulus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. so klitzeklein
tantillum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. so wenig
    nec tantillum conterritus - kein bisschen beeindruckt
tantillus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. so klein, so wenig
tantō     
  1. so viel, so sehr, so weit
  2. um so viel (b. Komp.:Abl. mensurae)
    tanto ... quanto - um so viel ... um wie viel
  3. desto (b. Vgl .)
    quanto ... tanto - je ... desto
tanto opere (Adv.)     
  1. so sehr, in solchem Grade
tantopere     
  1. so sehr, in solchem Grade
tantulum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. so wenig, solche Kleinigkeit
tantulus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. so klein, so gering
tantum     
  1. so viel, so sehr, so weit, in dem Grade (Akk.)
    tantum non - fast schon; beinahe
  2. nur
    tantum modo - lediglich, bloß, nur
    tantum ... quantum - so viel ... wie, so weit ... wie
    non ... tantum - nicht nur
    tantum id dicam - ich will nur das sagen
    tantum quod - nur weil
    tantum quod non - beinahe
  3. kaum dass, eben erst, gerade (zeitl.: tantum quod)
tantum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. so viel, nur so viel (b. Gen.)
    tantum operae et temporis - soviel Mühe und Zeit
tantundem     
  1. ebenso viel
    tantundem...quantum - so viel...wie
tantus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. ein so großer, so groß, so viel
    tantus ... quantus - so groß...wie; so viel ... wie
    tanti aestimare - so hoch einschätzen (Gen. pretii)
    tanti esse - so viel wert sein
    tanti esse...quanti - so viel wert sein wie
    tanti ... quanti - so viel wert wie
    tanti haberi - so hoch eingeschätzt werden
    tanton - = tantone (-ne angeh.)
  2. so gering, so wenig
    tanti est (+ Inf.) - es macht wenig aus; es macht wenig aus
    tanti fuit rei publicae (Tac. Dial.) - es wäre für den Staat wichtig gewesen
tollere, tollō, sustulī, sublātum (Verb, kons. Konj.)      
  1. erheben, aufbrechen, hochheben, emporheben, aufheben, anerkennen
    bellum tollere - den Krieg beenden
    clamorem tollere - ein Geschrei erheben
    aliquem in equum tollere - jemanden aufs Pferd heben
    in caelum tollere - in den Himmel heben; sehr loben
    in tantum spe tollet avos - er wird die lateinischen Ahnen so hoch erheben
    clamore sublato - unter Geschrei
  2. auf den Rücken nehmen, mitnehmen
    ancoras tollere - die Anker lichten
  3. in die Höhe heben, hinauftragen, stolz machen, beginnen
    Ciceronem ad caelum tollere - Cicero über alles loben
  4. wegnehmen, wegräumen, rauben
    spem tollere - die Hoffnung rauben
  5. ermutigen, trösten
  6. beseitigen, vernichten, vertilgen, zerstören
    tollere impedimentum - ein Hindernis beseitigen
    e medio tollere - aus dem Wege räumen; umbringen
  7. beenden, abschaffen
  8. sich zurückziehen (refl.: se t., Petr.)
tot (indekl.)     
  1. so viele
    tot...quot - so viele...wie
totiēns     
  1. so oft, ebenso oft (= toties)
    totiens ... quotiens - so oft ... wie
totiugis totiuge (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. so viele
totiugus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. so viele
triplum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. das Dreifache, dreimal so viel
ūsque     
  1. fortwährend, immerfort, weiterhin, immer wieder, in einem fort, beharrlich, ganz und gar (Adv.)
    usque eo, quod - solange bis
    usque eo, ut - so weit, dass
    qua potes usque - so nahe wie du kannst
    quo usque? - wie weit?, wie lange noch?
  2. bis, bis zu, bis auf (Präp. b. Akk. od. Abl.: usque ad)
    usque ad - bis zu, bis auf
    usque a - von her; seit
    usque ad quintum saeculum - bis zum fünften Jahrhundert
    usque ab - von her, seit
    usque adeo ... dum - so lange ... bis
    usque dum - solange bis
    usque eo - bis dahin
    usque ex - von ... her, von ... an
    usque quo ... - bis zu welchem Ende?
    Romam usque - bis nach Rom
ut     
  1. dass, dass doch, hoffentlich (b. K o n j.: Wunschs. = utinam)
  2. damit, um zu, zu (K o n j. : final)
    ut eo - damit desto, damit umso (+ Komp.)
    ut ne (statt einfachem ne) - dass (nur) ja nicht! (zur eindringlichen Mahnung)
  3. (so) dass (K o n j. : konsek.)
    ea ratione, ut - in der Weise, dass
  4. gesetzt dass, selbst wenn, wenn auch (K o n j. : adversativ)
    ut desint vires tamen est laudanda voluntas - wenn auch die Kräfte fehlen, (so) ist doch der Wille zu loben
  5. da (Konj.: kausal = quippe qui)
    ut qui + Konj. - da er ja, weil er ja, da er nämlich, als einer der
  6. dass, nämlich dass, nämlich zu (Konj.: explicativ - erläuternd)
    fit ut - es geschieht
    fieri potest, ut - es kann geschehen
    contingit, ut - es gelingt
    multum abest, ut - es fehlt
    hoc est maximum officium sapientiae, ut ... - dies ist die größte Aufgabe der Weisheit, nämlich dass ...
  7. wie (K o n j. in ind. Frages.)
  8. warum?, wozu?, ist es möglich dass? (elliptisch in Fragen)
    ut quid diligitis vanitatem? - warum liebt ihr eitlen Trug?
  9. dass nicht (nach fürchten: ut = ne non)
ut     
  1. wie, wie zum Beispiel (vergl.)
    ita (sic) ... ut - so (wahr) ... wie
    ut... sic - wie ... so; zwar ... aber; b. Sup.: je ... desto
    ut... ita - wie ... so; zwar ... aber
    ut quisque ... ita - je nachdem ein jeder ... so
    ut si - so z.B. wenn
  2. auf welche Weise, wie zum Beispiel, wie (relativ.)
    perge ut instituisti - fahr fort, wie du begonnen hast
  3. wie sehr, wie doch (in Ausrufen/Zwischens.)
    ut te aspicimus - wie müssen wir dich erblicken!
  4. wenn auch, zwar, für (kausal)
    Diogenes liberius ut Cynicus locutus est - D. redete als (für einen) Zyniker zu rücksichtslos
  5. wie wenigstens, wie nur
    ut opinio mea est - meiner Meinung nach
  6. nämlich, wie, als (erklärend / Appos.)
    quod non decet, poeta fugit ut maximum vitium - ... vermeidet der D. als größten Fehler
  7. wie denn, wie einmal, wie ja, da, weil (erklärend / kausal)
    ut est fortis - tapfer wie er ist
  8. wie wenn, als ob (hypothetisch)
    ut si (= quasi) - wie wenn
    ut explorata victoria - als ob der Sieg schon gewiss sei
  9. wo (räuml./zeitl.)
utcumque     
  1. auf welche Weise immer, wie auch immer
  2. so gut wie möglich, nach Möglichkeit, wie es eben ging, so gut es ging
utī     
  1. dass, damit, so dass (altl. = utei = ut)
  2. auf welche Weise, wie (Adv. - vergleichend)
  3. wie denn, weil (kausal)
  4. nach Maßgabe, in Anbetracht (beschränkend)
utique     
  1. jedenfalls, durchaus, gewiss, unbedingt, um jeden Preis, so oder so
  2. besonders, zumal
  3. doch wenigstens
vel     
  1. oder, oder auch (Konj.)
    vel ... vel - entweder ... oder; teils ... teils
    vel potius - oder vielmehr
  2. auch, und auch (= et)
    pariter pietate vel armis egregius - herrausragend durch Pflichtbewusstsein und (auch) Mut
  3. besonders, zum Beispiel, so zum Beispiel (Adv.)
  4. sogar, selbst, wohl, leicht, wahrscheinlich (Adv. steigernd, oft b. Sup.)
    vel maxime - wohl am meisten, sogar am meisten
    vel populus - sogar das Volk
  5. schon (b. Pronon.)
  6. auch nur
  7. doch wenigstens
velut     
  1. ganz wie, gleich wie, ebenso wie
  2. gleichsam
  3. wie, wie zum Beispiel, so zum Beispiel
    velut si - gleich als ob; gleich als wenn; wie wenn
velutī     
  1. ganz wie, gleich wie, ebenso wie
  2. gleichsam
  3. wie, wie zum Beispiel, so zum Beispiel
    velut si - gleich als ob; gleich als wenn; wie wenn
vendere, vendō, vendidī, venditum (Verb, kons. Konj.)      
  1. verkaufen, verpachten, versteigern (b. Abl. bzw. Gen. pretii)
    sub corona venire - als Sklave verkauft werden
    denario vendere - um einen Denar verkaufen
    magno (pretio) vendere - teuer verkaufen
    parvo vendere - billig verkaufen; preiswert verkaufen
    quam optime vendere - so teuer wie möglich verkaufen
  2. verschachern, verraten
  3. empfehlen, anpreisen
vērō     
  1. in Wahrheit, in der Tat, tatsächlich
    at vero - aber doch gewiss
    enim vero - ja tatsächlich
    et vero - und tatsächlich
    nec vero non - und jedenfalls
  2. ja, jawohl, ja wahrhaftig, ja freilich, freilich, gewiss (bestätigend/bekräftigend)
    ego vero - ich freilich, ei gewiss, recht gern
    enim vero - ja tatsächlich
    quid vero? - ja, noch schlimmer
  3. wirklich, allerdings, wahrhaftig
    itane vero? - ist es wirklich so? war es wirklich so?
  4. aber, jedoch, doch (in Anrede/Aufford.)
    neque vero - aber nicht
  5. vollends, gar, sogar (steigernd)
    si vero - wenn gar
    iam vero - ferner; nun
    tum vero - dann vollends
    aut vero - oder gar erst
  6. aber, in der Tat aber, nun aber doch (adversat./bekräftigend)
    non vero - nein; keineswegs
    minime vero - nein keineswegs