Latein-Deutsch Wörterbuch

Ergebnisse der Suche nach dt. Bedeutungen

cautiō cautiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Vorsicht, Vorsichtsmaßnahme, Behutsamkeit
  2. Sicherheit, Gewährleistung, Bürgschaft
  3. schriftliche Verpflichtung, Schuldschein, Verschreibung
fidēs fideī, f (Subst., e-Dekl.)      
  1. Glaube, Vertrauen, Zutrauen, Überzeugung
  2. Treue, Glaubwürdigkeit, Gewissenhaftigkeit, Zuverlässigkeit, Aufrichtigkeit, Garantie
  3. Ehrlichkeit, Versprechen, Wort, Ehrenwort
  4. Eid, Schwur
  5. Schutz, Beistand, Sicherheit, Betreuung, Obhut, Sicherheit, Zuflucht
  6. christlicher Glaube, christliche Glaubenslehre, Glaubensbekenntnis, Glaubensstärke
  7. Zusage, Gewissheit, Kredit
  8. Kirche (KL)
sēcūritās sēcūritātis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Sorglosigkeit, Furchtlosigkeit
  2. Sicherheit
  3. Affektlosigkeit, Widerstand gegen die Affekte
solidum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Dichtes, Festes, fester Körper
  2. Sicherheit, fester Boden
  3. Gesamtsumme, Gesamtkapital
  4. das Wesentliche, das Echte (Hor.)
tūtum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Sicherheit
  2. sicherer Ort

Ergebnisse der Volltextsuche

cavēre, caveō, cāvī, cautum (Verb, e-Konj.)      
  1. sich in Acht nehmen, sich hüten vor, sich vorsehen (b. Akk. od. ne + Konj.)
    cavere, n e - sich davor hüten, zu; sich in Acht nehmen vor
    pericula (Akk.) cavere - sich vor Gefahren hüten
  2. sorgen, Vorsorge treffen, Sicherheit gewähren, darauf achten
    cavere alicui - sorgen für jemanden; sich für jemanden einsetzen
    sociis cavere - für die Bundesgenossen vorsorgen
  3. Beistand leisten, Bürgschaft leisten, bürgen, Kaution stellen
    obsidibus inter se cavere - einander durch Geiseln Bürgschaft leisten
  4. Bestimmungen festsetzen, verordnen, anordnen
certē     
  1. sicher, sicherlich
  2. gewiss, mit Sicherheit, mit Gewissheit
  3. in der Tat, wenigstens
dēclināre, dēclīnō, dēclīnāvī, dēclīnātum (Verb, a-Konj.)      
  1. ablenken, abwenden, ablehnen (tr.)
  2. abbiegen, sich abwenden, sich fernhalten, sich in Sicherheit bringen, vermeiden, scheuen (intr.)
    ad domum declinare (Marco Polo) - im Hause einkehren
    declinare de via - vom Wege abbiegen
  3. schwinden, abweichen, ausweichen, zurückweichen (intr.)
  4. ins Wanken kommen, zum Wanken bringen, zu Boden strecken (KL)
  5. neigen, verändern, abwandeln, beugen (deklinieren)
facere, faciō, fēcī, factum (Verb, Kompositum von facere)      
  1. machen, tun, handeln, herstellen, errichten lassen
    fac venire - lass herbeikommen
    bonum facere (Petr.) - sich etwas gut bekommen lassen
    fidem facere - Sicherheit geben, freies Geleit geben
    foedus facere - einen Vertrag schließen
    impetum facere - einen Angriff machen
    iter facere - einen Weg zurücklegen, eine Reise machen
    ludos facere - Spiele anstellen
    mentionem facere - Erwähnung tun
    nomen facere - einen Namen verleihen
    pacem facere - Frieden schließen
    pili facere (Petr.) - sich einen Deut kümmern um
    pontem in flumine facere - eine Brücke über den Fluss schlagen
    potestatem facere - Gelegenheit geben
    sacrum facere - opfern
    sacrificium facere - ein Opfer bringen
    societatem facere - ein Bündnis schließen
    suum facere (Petr. Sat. 77) - sibi devotum facere
    verba facere - sprechen; Gespräche führen; reden über
    vim facere - Gewalt antun
    facile est factu - es ist leicht zu tun
    huius non faciam - darauf werde ich nicht soviel geben
    nihil reliqui facere - nichts übrig lassen
    nihil reliqui facere - nichts unterlassen
    quid facerem? - was hätte ich tun sollen?
    quid faciam? - was soll ich tun?
    fac (ut) sciam - lass mich wissen
    fac (ut) venias - sieh zu, dass du kommst
    ad se facere (Petr.) - an sich bringen
    facere se ad ... (Petr.) - sich irgendwohin begeben
    tu facito sis memor - bleibe du meiner eingedenk
    bene facere, quod - gut daran tun, dass
  2. leisten, aufwenden
    sumptus facere - Ausgaben tätigen, ausgeben
  3. schätzen, wert halten (b. Gen. Pretii)
    magni facere - hochschätzen
    parvi facere - gering schätzen
    tanti facere - so hoch schätzen, so viel wert sein
    tanti facio ( + Akk.) - etwas ist mir soviel wert
  4. machen zu (b. dopp. Akk.)
    Alcumenam uxorem fecit suam - er machte Alkmene zu seiner Frau
  5. bewirken, verursachen, veranlassen
    incendium facere - einen Brand verursachen
    male facere - zaubern
  6. hervorbringen, erschaffen, erzeugen
    et fecit Deus firmamentum (Gen. I,7) - und Gott schuf das Firmament
  7. vorbringen, Anklage erheben
    reum facere - anklagen
  8. den Fall setzen (fac, ut)
  9. veranstalten, abhalten (KL: Gottesdienst, Predigt)
impūnitās impūnitātis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Straflosigkeit, Sicherheit vor der Strafe
    addita impunitas - das Gewähren der Straflosigkeit
    impunitatem adipisci - ungestraft davon kommen
  2. Ungebundenheit, Zügellosigkeit
respicere, respiciō, respēxī, respectum (Verb., Mischkl.)      
  1. zurückblicken, zurückschauen, hinter sich erblicken, sich umschauen, nach hinten schauen, hinter sich bemerken
    tuto respicere - sich in Sicherheit umschauen
  2. berücksichtigen, Rücksicht nehmen, beachten
  3. überdenken, erwägen
  4. sorgen für, denken an
  5. erwarten
    subsidia respicere - Hilfe erwarten
  6. angehen, betreffen, sich beziehen auf, sich handeln um
tūtus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. geschützt, sicher
    tutus a periculis - vor Gefahren geschützt
    tuto - in Sicherheit
    in tuto - in Sicherheit
    auxilio tutos dimittere - sicheres Geleit geben
  2. ohne Verluste
vadum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Untiefe, seichte Stelle, Furt
    vado fllumen transire - an einer Furt den Fluss überqueren
    vado transiri - durchwatet werden
    vadum subitum - plötzliche Untiefe
    in vado - im Trockenen; in Sicherheit
    (ex) imis vadis - aus den Tiefen; aus tiefem Grunde
  2. Gewässer, Wasser, Flut