Latein-Deutsch Wörterbuch

Ergebnis der Suche nach lat. Formen

caelum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)        
caelum: Nom. Sg., Akk. Sg.
  1. Himmel, Himmelsgewölbe, Himmelsraum, Himmelsgegend
  2. Oberwelt, das Höchste, der Gipfel
  3. Witterung, Wetter, Klima, Luft
caelum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
caelum: Nom. Sg., Akk. Sg.
  1. Meißel (Cic., Auson.)
caelus -ī, m (KL) (Subst., o-Dekl.)      
caelum: Akk. Sg.
  1. Himmel (= caelum)
  2. Himmelsmächte (Pl.)

Ergebnisse der Volltextsuche

caelum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Himmel, Himmelsgewölbe, Himmelsraum, Himmelsgegend
    regnum caelorum - Himmelreich
    vertitur caelum - es dreht sich das Firmament
    caelum profundum - das hohe Himmelsgewölbe
    caelo (Dat. des Ziels) - zum Himmel
    caelum ac terram miscere - einen Höllenlärm machen
    in caelum laudibus efferre - in den Himmel rühmen
    regnum caelorum - Himmelreich
    ubique medius caelus est (Petr.) - überall ist die Situation gleich
  2. Oberwelt, das Höchste, der Gipfel
    ad caelum ire - zur Oberwelt emporsteigen
  3. Witterung, Wetter, Klima, Luft
    caelum salubre - gesundes Klima
ferīre, feriō, īci, ictum (Verb, i-Konj.)      
  1. stoßen, schlagen
    caelum vertice ferire - mit dem Scheitel an den Himmel stoßen
  2. zerschlagen, zerschneiden, schlachten
    foedus ferire - ein Bündnis schließen
    porcum ferire - eine Sau schlachten
  3. treffen, besiegen, prellen
    eum munere ferire - ihn um ein Geschenk prellen
  4. töten, hinrichten, enthaupten
gravis grave (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. schwer, schwerfällig, beschwert, folgenschwer, drückend
    graviter ferre - unwillig ertragen, sich zu Herzen nehmen
    gravis sol - drückende Hitze
    annis et corpore gravis - durch Alter und Körperfülle schwerfällig
    ut gravissimo verbo uti - um den stärksten Ausdruck zu gebrauchen
  2. wichtig, gewichtig, schwanger
    Marte gravis - von Mars schwanger
  3. groß, bedeutend, würdevoll, erhaben, angesehen
  4. ernst, würdig, ehrwürdig, charakterfest
  5. schlimm, ungesund, ekelhaft, widerlich, gefährlich
    caelum grave ungesundes Klima
    anni tempus grave - ungesunde Jahreszeit
  6. unwillig, ungern
  7. feierlich, erhaben
  8. riesig, kräftig
  9. vom Alter gebeugt, hochbetagt
    aetate gravis - vom Alter gebeugt
invertere, invertō, invertī, inversum (Verb, kons. Konj.)      
  1. umwenden, umdrehen, verdrehen, umkehren
    donec nox umida invertit caelum - bis die feuchte Nacht den Himmel dreht
    inverso ordine - in umgekehrter Anordnung
  2. umwühlen
  3. ausleeren
  4. umstürzen, verderben
  5. umgestalten, verändern
prōmittere, prōmittō, prōmīsī, prōmissum (Verb, kons. Konj.)      
  1. wachsen lassen, hervorfließen lassen
  2. versprechen, geloben, verheißen
    caelum promittere - den Himmel verheißen
    plura promittit quam praestat - er verspricht mehr als er hält
  3. sich zum Essen ansagen
supplex supplicis (Adj., 3. Dekl., 1-endig)      
  1. demütig, bittend, demütig bittend (adj.)
    libellus supplex - Bittschrift
  2. flehend, flehentlich, kniefällig, auf den Knien
    mulieres manus supplices ad caelum tetenderunt - die Frauen streckten flehend ihre Hände zum Himmel
  3. Schutz suchend
  4. Schutzflehender (Subst.)
suspicere, suspiciō, suspēxī, suspectum (Verb., Mischkl.)      
  1. aufblicken, nach oben schauen
    caelum suspicere - zum Himmel aufblicken
  2. bewundern
  3. beargwöhnen, mit Sorge betrachten, verdächtigen
    suspectum habere - beargwöhnen; argwöhnisch sehen
    plus suspecti quam periculi - mehr eine scheinbare als eine wirkliche Kriegsgefahr
    insidias suspectaque dona - die der Hinterlist verdächtigen Geschenke
tendere, tendō, tetendī/tendī, tentum/tēnsum (Verb, kons. Konj.)      
  1. spannen, anspannen, strecken, entgegenstrecken
    arcum tendere in aliquem - den Bogen spannen auf jemanden
    manus ad caelum tendere - die Hände zum Himmel strecken
  2. ausspannen, ausstrecken, zelten, kampieren
    tentoria tendere - lagern
  3. darreichen, hinhalten, geben
  4. richten, hinlenken, zielen, eilen
    alii alio tendunt - der eine verfolgt diesen, der andere jenen Zweck
  5. streben, gehen, segeln, marschieren, sich begeben
    quo tendis ? - wohin willst du?
    in ulteriora tendere - noch weiter hinausschwimmen
  6. sich hinziehen, sich dehnen, sich erstrecken
  7. streiten, kämpfen
    de principatu contendere - um die Vorherrschaft kämpfen
  8. sich anstrengen, sich bemühen (ut + Konj.)
    magna vi tendere - sich sehr anstrengen
    id contendere, ut - sich darum bemühen, dass
  9. behaupten (b. AcI)
    Stoici contendunt animum immortalem esse - die Stoiker behaupten, die Seele sei unsterblich
tollere, tollō, sustulī, sublātum (Verb, kons. Konj.)      
  1. erheben, aufbrechen, hochheben, emporheben, aufheben, anerkennen
    bellum tollere - den Krieg beenden
    clamorem tollere - ein Geschrei erheben
    aliquem in equum tollere - jemanden aufs Pferd heben
    in caelum tollere - in den Himmel heben; sehr loben
    in tantum spe tollet avos - er wird die lateinischen Ahnen so hoch erheben
    clamore sublato - unter Geschrei
  2. auf den Rücken nehmen, mitnehmen
    ancoras tollere - die Anker lichten
  3. in die Höhe heben, hinauftragen, stolz machen, beginnen
    Ciceronem ad caelum tollere - Cicero über alles loben
  4. wegnehmen, wegräumen, rauben
    spem tollere - die Hoffnung rauben
  5. ermutigen, trösten
  6. beseitigen, vernichten, vertilgen, zerstören
    tollere impedimentum - ein Hindernis beseitigen
    e medio tollere - aus dem Wege räumen; umbringen
  7. beenden, abschaffen
  8. sich zurückziehen (refl.: se t., Petr.)
tractābilis tractābile (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. berührbar, empfänglich für, nachgiebig
  2. günstig, mild
    dum non tractabile caelum - während dem Himmel nicht zu trauen ist