Latein-Deutsch Wörterbuch

Ergebnisse der Suche nach dt. Bedeutungen

     
  1. dahin, dorthin
  2. bis zu dem Grade, bis zu dem Punkt, so weit
  3. deshalb, deswegen, darum, und zwar deshalb, zu dem Zweck
  4. umso, desto (b. Komp.)
  5. dort
idcircō     
  1. darum, deswegen, deshalb
proinde     
  1. also, demnach
  2. darum, deshalb, deswegen, daher
  3. ebenso

Ergebnisse der Volltextsuche

ob     
  1. entgegen, gegen ... hin, nach ... hin (b. Akk.; wohin?)
  2. gegenüber, vor (wo?)
    ob oculos versari - vor Augen schweben
  3. zum Entgelt für
  4. wegen, um ... willen
    ob eam rem - deshalb, deswegen, darum
    ob admirationem - wegen meiner Verwunderung
    quam ob rem - aus diesem Grund, deshalb, weshalb; deswegen
pēnsus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. Gewicht habend, wichtig
    neque quicquam pensi habebat - und er kümmerte sich überhaupt nicht darum
    nihil pensi habere - kein Gewicht auf etwas legen; sich aus etwas kein Gewissen machen
  2. schätzbar
quod     
  1. inwiefern, soweit
    quod potero, adiutabo eum - soweit ich kann, werde ich ihn unterstützen
  2. weshalb, wozu, warum (Sj.)
    hoc est, quod ad vos venio - das ist der Grund, warum ich zu euch komme
  3. (und) deshalb, (und) darum (relativ. Anschl. / Anf. e. neuen Satzes)
    quod te oro, ne - deshalb bitte ich dich darum, nicht ...
studēre, studeō, studuī, - (Verb, e-Konj.)      
  1. sich beschäftigen, sich bemühen um, versuchen (b.Dat.)
    id studeo, ut - ich bemühe mich darum, dass; ich bemühe mich darum zu ...
    memoriae studere - das Gedächtnis üben
    officiis studere - seinen Pflichten nachgehen
  2. für jemand Partei nehmen, begünstigen, fördern
  3. streben nach, trachten nach, wollen, wünschen (b. Inf.)
    id studere - danach streben
    novis rebus studere - auf Umsturz sinnen; nach Umsturz streben
    omnes, qui isdem rebus student - alle, die nach denselben Zielen streben
  4. studieren, sich widmen, sich bilden (b. Dat.)
    litteris studere - sich eifrig den Wissenschaften widmen
  5. sich wissenschaftlich betätigen, philosophieren
tendere, tendō, tetendī/tendī, tentum/tēnsum (Verb, kons. Konj.)      
  1. spannen, anspannen, strecken, entgegenstrecken
    arcum tendere in aliquem - den Bogen spannen auf jemanden
    manus ad caelum tendere - die Hände zum Himmel strecken
  2. ausspannen, ausstrecken, zelten, kampieren
    tentoria tendere - lagern
  3. darreichen, hinhalten, geben
  4. richten, hinlenken, zielen, eilen
    alii alio tendunt - der eine verfolgt diesen, der andere jenen Zweck
  5. streben, gehen, segeln, marschieren, sich begeben
    quo tendis ? - wohin willst du?
    in ulteriora tendere - noch weiter hinausschwimmen
  6. sich hinziehen, sich dehnen, sich erstrecken
  7. streiten, kämpfen
    de principatu contendere - um die Vorherrschaft kämpfen
  8. sich anstrengen, sich bemühen (ut + Konj.)
    magna vi tendere - sich sehr anstrengen
    id contendere, ut - sich darum bemühen, dass
  9. behaupten (b. AcI)
    Stoici contendunt animum immortalem esse - die Stoiker behaupten, die Seele sei unsterblich