Latein-Deutsch Wörterbuch

Ergebnisse der Suche nach dt. Bedeutungen

enim     
  1. denn (begründend)
  2. sicherlich, allerdings, jedenfalls (versichernd)
  3. nämlich (erklärend)
etenim     
  1. denn, nämlich
  2. und in der Tat, und allerdings
nam     
  1. denn, nämlich (Kj. - begründend)
  2. doch, ja, wahrhaftig, fürwahr (Adv. - bekräftigend)
  3. tatsächlich, wirklich, allerdings (Adv.)
namque     
  1. denn, nämlich (Kj. - begründend)
  2. ja, freilich, wahrlich, wahrhaftig (Adv. - verstärkend)
quippe     
  1. freilich, natürlich, allerdings
  2. ja (+ Konj.)
  3. denn, nämlich, doch
tandem     
  1. endlich, zuletzt, schließlich (in Aussages.)
  2. denn, denn eigentlich, doch (in Frages.)
  3. endlich einmal

Ergebnisse der Volltextsuche

agedum     
  1. los!, wohlan!, auf!, auf denn!
agere, agō, ēgī, āctum (Verb, kons. Konj.)      
  1. bewegen, treiben, betreiben, wegtreiben, hetzen, jagen (t r a n s.)
    equum agere - das Pferd antreiben
    praedam agere - die Beute wegtreiben
    quid agis - was treibst du?
  2. führen, verbringen, verleben (i n t r a n s.)
    aetatem agere - das Leben verbringen
    primum annum agere - im ersten Jahre stehen; ein Jahr alt sein
    vitam agere - ein Leben führen; sein Leben verbringen, leben
  3. tun, machen
    actum agere - sich vergebliche Mühe geben
    curam agere - Sorge tragen
    gratias agere - danken, Dank sagen
    negotia agere - seinen Geschäften nachgehen
    paenitentiam agere - Buße tun
    paenitentia actus - reumütig
    primas partes agere - die erste Rolle spielen
    triumphum agere - einen Triumph feiern; triumphieren
    age, si quid agis - mach voran, wenn du etwas tun willst
    age + folgender Imperativ, z.B. dic - auf, wohlan, sage!
    agite - los!, auf denn!
    agenda - was zu tun ist
  4. handeln, verhandeln
    cum populo agere - mit dem Volk verhandeln
    de pace agere - über den Frieden verhandeln
  5. ausführen, abhalten
    causam agere - einen Prozess führen
    conventus agere - Gerichtstage abhalten
    processionem agere - eine Prozession abhalten
    nihil agere nisi populi scitis - nur auf Volksbeschluss handeln
  6. bekommen, hervorbringen, hinarbeiten
    curam agere - Sorge zeigen
    radices agit virga - die Rute bringt Wurzeln hervor
    rimas agere - Risse bekommen
    id agere, ut - das betreiben; darauf hinarbeiten, dass; darauf ausgehen; sich bemühen; bestrebt sein
  7. geschehen, passieren
    actum est de me - es ist um mich geschehen; es ist aus
    quid actum est? - was ist passiert?
  8. darstellen, spielen, vortragen, aufführen
    primas agere - die Hauptrolle spielen
  9. umgehen mit (+ cum)
    agere cum (jur.) - gerichtlich vorgehen, klagen gegen
agitedum     
  1. wohlan!, auf!, auf denn!
at     
  1. aber, allein, aber doch, wohl aber, aber vielleicht
    at etiam - aber sogar
    at non - nicht so
  2. doch, jedoch, so doch, doch wenigstens
    at tamen - so doch
  3. hingegen, dagegen, anderseits, anderseits aber
  4. aber ja, aber freilich
    at certe - aber sicherlich
    at enim - aber freilich
    at vero - aber fürwahr
  5. ach, oh
  6. wohlan denn
dum     
  1. für jetzt, nun (- angeh.)
    ades dum - bleib für jetzt da
    agedum (agitedum) - wohlan denn!
    primumdum omnium - zuallererst nun
  2. doch noch, doch, noch (nach Imp.)
    tacedum! - schweige doch!
    nullusdum nulladum nullumdum - noch keiner usw.
    neque dum satis - noch nicht genug
  3. wie, wieso
    qui dum? - wieso?
  4. bloß, lediglich, freilich nur, natürlich, insofern (dum taxat = dumtaxat)
ecquid     
  1. etwa?, denn etwa? (= neutr.)
  2. wohl?, denn wohl?, warum wohl?
  3. ob wohl?, ob etwa? (= numquid od. num)
ecquinam ecquaenam ecquodnam (Pronomen)      
  1. etwa irgendeiner?, etwa irgendeine?, etwa irgendetwas?, ob denn wohl irgendein? (adj., verst. durch angeh. -nam)
en     
  1. wohl?, denn? (fragend)
  2. siehe!, siehe da!, sieh mal!, sieh nur!, da ist, da sind (hinweisend)
    en dextra fidesque - da hast du Schwur und Treue
    en tibi - siehe, da ist für dich
  3. auf!, wohlan! (auffordernd)
    en age, quid cessas - Auf! Was zögerst du noch?
estō     
  1. du sollst sein
    esto contentus - sei zufrieden (Imp. II 2./3. Sing. zu esse)
    estomihi (KL) - sei mir (ein schützender Fels)
  2. es sei so!, gut!, seis denn!, sei es drum!
  3. meinethalben
nēdum     
  1. geschweige denn
  2. noch viel weniger (nach Negation)
  3. noch viel mehr, umso mehr (nach Bekräftigung)
  4. nicht nur (= am Satzanf.; non solum)
  5. ich will nicht sagen, nicht bloß (am Satzanfang)
nempe     
  1. nämlich, denn doch
  2. allerdings, also wirklich, wirklich, das heißt
  3. doch, sicherlich (in vergewissender Frage)
  4. freilich, natürlich, offenbar
  5. eben
neque     
  1. und nicht, auch nicht, aber nicht (= et ne)
    neque enim - denn nicht
    neque ... aut... aut - und weder ... noch
    neque ... et - einerseits nicht ... anderseits aber, zwar nicht ... aber, nicht ... sondern sogar
    neque... neque - weder ... noch
    neque tamen - aber nicht, dennoch nicht, und trotzdem nicht
    neque quicquam - und nichts
    neque quisquam - und niemand
    neque unquam - und niemals
    neque vero - aber nicht
  2. nicht einmal
nisī     
  1. wenn nicht, es sei denn dass
    nisi forte - wenn nicht etwa; es sei denn dass
    quod nisi - wenn nun nicht
nōnne     
  1. nicht?, etwa nicht?, denn nicht?, doch wohl?
  2. ob nicht?
  3. hoffentlich
num     
  1. denn?, etwa?, etwa gar?, vielleicht?, wohl? (Antw. direkt: 'nein')
    num dormis? - du schläfst doch wohl nicht?
    num negare audes? - wagst du es etwa zu leugnen?
    num ubi - wohl irgendwo (= numcubi)
  2. ob, ob nicht, ob etwa, ob etwa nicht, ob wohl, ob wohl nicht (Antw. ablehnend in ind. Frages.)
    quaero, num dormias - ich frage, ob du etwa schläfst
    rogo, num veniat - ich frage, ob er kommt
numquid     
  1. denn?, etwa?, vielleicht?, doch wohl?
  2. ob etwa?, ob etwas, etwa irgend etwas
nunc     
  1. nun, jetzt
    nunc age - wohlan denn
    etiam nunc - auch jetzt noch
    nunc stans - beharrendes Jetzt
    nunc ... nunc - bald ... bald
quālisnam quālenam (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. wie beschaffen denn?
quānam     
  1. wo denn?, wie denn?
quandōnam     
  1. wann denn
quī     
  1. wie, wie denn, inwiefern, wieso, warum (interrog., dir. und indir.))
    qui fit, ut - wie kommt es, dass
    qui fit, ut multi Caesarem laudent? - wie kommt es, dass viele Cäsar loben?
    qui si ... - wie wenn ...
  2. wodurch, wovon, womit (relativ. = quo, qua, quibus)
  3. wenn doch, dass doch (als Verwünschungsformel)
  4. irgendwie, etwa (indef.)
quid     
  1. was? (subst.)
    quid est? - was ist los?
    quid aliud? - was sonst?
    quid novi? - was an Neuigkeiten?
    quid actum est? - was ist passiert?
    quid ad rem pertinet? - was tut das zur Sache?
    quid, quod ... ? - was soll man dazu sagen, dass...?
  2. weshalb?, wozu?, warum?, wie? (Adv.)
    quid nos prohibetis? - warum hindert ihr uns?
    quid iam? - wieso denn? warum denn?
    quid est quod - entspricht etwa 'cur'
    quid plura dicam? - warum soll ich noch mehr sagen?
    ad quid - wozu
  3. etwas (indef. = ali-quid)
  4. ferner, weiter (Kj. in Übergängen)
quidnam     
  1. was denn?
quīdum     
  1. wie doch?, wie denn?, wieso denn? (Plaut.)
quīn     
  1. warum nicht?, warum denn nicht? (fragend im Hauptsatz)
    Quin naves conscendimus? - Warum besteigen wir die Schiffe nicht?
  2. gewiss, doch, wirklich (versichernd)
    quin id volo, sed - gewiss will ich es, aber
  3. ja, ja sogar, ja vielmehr, vielmehr, fürwahr, sogar (steigernd)
    quin aspera Iuno consilia in melius referet - ja, sogar die grimmige Juno wird ihre Pläne zum Besseren lenken
    quin etiam - ja sogar
    quin immo = quin etiam
    quin et ... cum - ja, sogar selbst wenn
  4. wohlan denn!, auf denn (auffordernd: quin + Imperativ)
    quin age! - auf denn!
    quin sic attendite! - so passt doch auf!
  5. nicht als ob nicht (Phrase - vern.)
    non quin - nicht als ob nicht
quīnam quaenam quodnam (Pronomen)      
  1. wer denn?, was denn?, welcher denn?
quippinī     
  1. warum denn nicht?
  2. allerdings, freilich
quisnam quidnam (Pronomen)      
  1. wer denn?, was denn? (subst., nach num (etwa) auch adj .)
quod     
  1. also, nun (+ Sj.)
    quod etsi - wenn nun
    quod nisi - wenn also nicht (= quod ni)
    quod quia - weil nun
    quod quoniam - weil nun aber
    quod si - und wenn; wenn nun; wenn aber; wenn also; auch: denn wenn
    quod ubi - als nun
quōmodonam     
  1. wie denn? (interr.)
quōnam (Interr. Adv.)     
  1. wohin denn
ubinam     
  1. wo denn?, wo denn nur?
ut     
  1. wie, wie zum Beispiel (vergl.)
    ita (sic) ... ut - so (wahr) ... wie
    ut... sic - wie ... so; zwar ... aber; b. Sup.: je ... desto
    ut... ita - wie ... so; zwar ... aber
    ut quisque ... ita - je nachdem ein jeder ... so
    ut si - so z.B. wenn
  2. auf welche Weise, wie zum Beispiel, wie (relativ.)
    perge ut instituisti - fahr fort, wie du begonnen hast
  3. wie sehr, wie doch (in Ausrufen/Zwischens.)
    ut te aspicimus - wie müssen wir dich erblicken!
  4. wenn auch, zwar, für (kausal)
    Diogenes liberius ut Cynicus locutus est - D. redete als (für einen) Zyniker zu rücksichtslos
  5. wie wenigstens, wie nur
    ut opinio mea est - meiner Meinung nach
  6. nämlich, wie, als (erklärend / Appos.)
    quod non decet, poeta fugit ut maximum vitium - ... vermeidet der D. als größten Fehler
  7. wie denn, wie einmal, wie ja, da, weil (erklärend / kausal)
    ut est fortis - tapfer wie er ist
  8. wie wenn, als ob (hypothetisch)
    ut si (= quasi) - wie wenn
    ut explorata victoria - als ob der Sieg schon gewiss sei
  9. wo (räuml./zeitl.)
utī     
  1. dass, damit, so dass (altl. = utei = ut)
  2. auf welche Weise, wie (Adv. - vergleichend)
  3. wie denn, weil (kausal)
  4. nach Maßgabe, in Anbetracht (beschränkend)
utrumnam     
  1. ob, ob wohl, ob etwa, ob denn