Latein-Deutsch Wörterbuch

Ergebnis der Suche nach lat. Formen

diēs diēī, m/f (Subst., e-Dekl.)        
dies: Nom. Sg., Nom. Pl., Akk. Pl.
  1. Tag, Tageslicht, Leben (Genus: mask.)
  2. Termin, festgesetzter Tag (Genus: femin.!)
  3. Frist, gerichtliche Frist (Genus: femin.!)
  4. Tagewerk

Ergebnisse der Volltextsuche

Dominicus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. des Herrn
    Dominica cena - Abendmahl
    Dominica (sc. dies) - Sonntag
    Dominica oratio - Vaterunser
aliquot     
  1. einige, etliche
    per aliquot dies - einige Tage lang
  2. ein paar
alius alia aliud (Pronomen)      
  1. ein anderer (Gen. alterius, Dat. alteri, selten alii)
    alius aliud dixit - jeder sagte etwas anderes
    alius ... alius - der eine ... der andere
    alii ... alii - die einen ... die anderen; einige ... andere; teils ... teils
    alius aliud dicit - jeder sagt etwas anderes; der eine sagt dies, der andere das
    alius alium interrogat - der eine fragt den anderen
    alius atque - ein anderer als
    aliud alio - das eine hierhin, das andere dorthin
    quid aliud? - was sonst?
    nihil aliud nisi - nichts anderes als; nichts außer; nur
    longe alia ratione atque antea - auf ganz andere Weise als früher
aspīrāre, aspīrō, aspīrāvi, aspīrātum (Verb, a-Konj.)      
  1. hinhauchen, anhauchen
    aspirat dies - der Tag kühlt sich ab
  2. fördern, unterstützen
celeber celebris celebre (Adj., 3. Dekl., 3-endig)      
  1. viel besucht, volkreich, bevölkert, belebt
    portus celeberrimus - ein sehr besuchter Hafen
  2. berühmt, weit verbreitet, bekannt
  3. gefeiert, feierlich, festlich
    (dies) celeberrima Cypro - hochgefeiert in ganz C.
  4. kultiviert
comitia -ōrum, n (Subst., o-Dekl., neutr., nur Plur.)      
  1. Volksversammlung, Versammlung
    comitia indicere - eine Versammlung einberufen
  2. Wahlversammlung, Wahlen
    comitia sacra (KL) - Papstwahl
    per comitia - bei Gelegenheit der Wahlen
    comitia fiunt - Wahlen finden statt
    comitia habere - Wahlen abhalten
    comitia consularia - Konsulwahlen
    comitia in certum quendam diem edicere - die Wahlen auf einen bestimmten Tag festsetzen
    dies comitiorum - der Wahltag
    comitiis praeesse - den Vorsitz bei den Wahlen führen
  3. Komitien
commemorātiō commemorātiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Erinnerung, Erwähnung
  2. Gedächtnis, Gedenken (KL)
    dies commemorationis omnium fidelium defunctorum - Allerseelentag
crāstinus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. morgig
    dies crastinus - der morgige Tag
    in crastinum - auf morgen
diēs diēī, m/f (Subst., e-Dekl.)      
  1. Tag, Tageslicht, Leben (Genus: mask.)
    dies ater - Unglückstag
    dies dominica - Sonntag
    dies natalis - Geburtstag
    dies festus - Festtag; Feiertag
    dies natalis Domini - Weihnachtstag
    dies fastus - Gerichtstag
    dies pisculentus - Fischtag; Fastentag
    dies caeli (KL) - solange der Himmel steht
    dies rationis - Gerichtstag
    diem agere - den Tag verbringen
    diem festum agere / celebrare - ein Fest feiern
    diem claudere - sterben
    diem supremum obire - sterben
    diem noctemque - Tag und Nacht
    die ac nocte (KL) - sehr häufig
    dies festos habere - die Tage durchfeiern
    dies noctesque - Tag und Nacht
    multos dies - viele Tage lang
    multo die - spät am Tag
    primo die - am ersten Tag
    ad diem - auf den Tag; rechtzeitig
    in dies - von Tag zu Tag; täglich
    medio die - mitten am Tag
    paucis diebus intermissis - nach wenigen Tagen
    in diebus atris numerare - zu den schwarzen Tagen rechnen
    hoc die - an diesem Tag
    de die - am hellen Tag
  2. Termin, festgesetzter Tag (Genus: femin.!)
    certa dies - festgesetzter Termin (fem.!)
    diem dicere - einen Gerichtstermin ansetzen; vor Gericht laden
    die dicta - zum festgesetzten Termin
    prima die sabbati (KL) - am ersten Tag der Woche (Sonntag)
    quadam die - einmal
  3. Frist, gerichtliche Frist (Genus: femin.!)
    longa dies - lange Frist
    summa dies - letzte Frist
  4. Tagewerk
    diem exercere - sein Tagewerk tun
dominicus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. herrschaftlich, des Herrn, zum Herrn gehörig, Herrn-
    dies dominica - Sonntag
  2. kaiserlich
dubius a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. zweifelhaft, ungewiss, unentschieden
    dubium non est, quin - es ist unzweifelhaft, dass
    non (haud) dubie - ohne Bedenken, ohne Zweifel
  2. unsicher, unschlüssig, unentschlossen, zögernd
    dubius dies - Dämmerung
  3. unbestimmt, schwankend
  4. bedenklich, gefährlich, gefährdet
fāstī -ōrum, m (Subst., o-Dekl., nur Plur.)      
  1. Gerichtstage des Prätors, Verzeichnis der Gerichtstage
    dies fasti - Gerichtstage
  2. Konsularfasten
  3. Annalen, Jahrbücher
  4. Geschichtsbücher, Kalender, Festkalender
  5. Chronik
fātum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Götterspruch, Weissagung, Schicksalsspruch, Fatum
    testatur conscia fati sidera - sie ruft die Gestirne, die das Fatum kennen, zu Zeugen
    fatis incerta feror - ich bin durch das Fatum im Ungewissen
    fatis exterrita - in Schrecken versetzt durch die Weisungen des Fatums
    animae, quibus altera fato corpora debentur - die Seelen, denen vom Fatum ein 2. Leben bestimmt ist
  2. Weltordnung, Schicksal, Geschick, Bestimmung
    fata - unseliges Geschick
    fata deum - die Schicksalsbestimmungen der Götter
    fataque fortunasque virum - Bestimmung und Schicksal der Helden
    fata fortunasque - Bestimmung und Erfüllung der Geschicke
    fata aspera rumpere - das harte Geschick durchbrechen
    famamque et fata nepotum - Größe und Geschick der Enkel
    non indebita posco regna meis fatis - ich fordere ja nur eine mir nach dem S. gebührende Herrschaft
  3. Verhängnis, Verderben, Tod
    fati dies - Todestag
    post fata - = post mortem
  4. Wille der Gottheit
    fati lege - nach dem Willen des Schicksals
faustus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. gesegnet, günstig
  2. glücklich, Glück bringend
    dies faustus - ein Glückstag
febris febris, f (Subst., i-Dekl.)      
  1. Fieber, Fieberanfall
    febre valida correptus - von einem starken Fieber ergriffen
    quarta dies ... febris (Juv.) - Viertagefieber
fēriālis fēriāle (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. täglich
    ferialis dies - Wochentag
  2. festlich
fēriātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. Feier-, Feiertag habend, festlich, feiernd
    dies feriatus - Feiertag
  2. frei von der Arbeit, müßig
fēstus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. Feier-, Fest-, festlich, feierlich
    festa dies - Feiertag
idipsum     
  1. gerade dies (= id ipsum)
    in idipsum - insgesamt
illābī, illābor, illāpsus sum (Verb, kons. Konj.)      
  1. hineingleiten, sinken, fallen auf
    dies illabitur - der Tag bricht an
in     
  1. in, in ... hinein, in ... hinauf, in ... hinab, auf, an (b. AKK.; Richtung)
    credo in deum - ich glaube an Gott
    in foveam - in die Grube hinab
    in urbem advenire - in der Stadt ankommen
    in urbem redire - in die Stadt zurückkehren
    advenire in insulam - auf der Insel ankommen
  2. in ... hinein, bis in ... hinein, auf, für, zu (zeitl./Ausdehnung)
    in annum - für ein Jahr
    in diem vivere - in den Tag hinein leben
    in dies - von Tag zu Tag
    bellum in hiemem ducere - den Krieg in den Winter hineinziehen
    in perpetuum - für immer
    in posterum diem - auf den folgenden Tag
    in praesens - für jetzt
  3. gegen, gegenüber (freundlich/feindl.)
    pietas in deos - Frömmigkeit gegenüber den Göttern
    in servos - gegenüber seinen Sklaven
    testes in me - Zeugen gegen mich
  4. zu, für, wegen (Absicht/Zweck/Ziel)
    in auxilium vocare - zur Hilfe rufen
    influxus in delictum - Einfluss auf das Verbrechen
    in honorem - zur Ehre
    in poenam - zur Strafe
intellegere, intellegō, intellēxī/intellegī, intellēctum (Verb, kons. Konj.)      
  1. wahrnehmen, bemerken, erkennen, empfinden
  2. einsehen, verstehen, begreifen
    id eo intellegitur, quod - dies erklärt sich daraus, dass
    vix intellegeres - man hätte wohl kaum verstanden
  3. sich vorstellen, sich denken, meinen, fühlen
intemptātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. unangetastet, unberührt
    haec intemptata manebat sors rerum - nur dies Gebiet des Weltraumes blieb übrig
ita     
  1. so, auf diese Weise, derart
    non ita - nicht eben, nicht sonderlich
    ita ... ut - so wahr ... wie
    itane est? - ist es so? also wirklich?
    ut ... ita - wie ... so; zwar ... aber
    quae cum ita sint - da dies so ist; unter diesen Umständen
    quid ita? - wieso? warum?
  2. ja, richtig
    ita - ja
    non est ita - nein
    ita est - ja, jawohl, allerdings, freilich
  3. also, folgendermaßen
memorāre, memorō, memorāvī, memorātum (Verb, a-Konj.)      
  1. in Erinnerung bringen, in Erinnerung rufen, ins Gedächtnis rufen, erinnern an
    istaec lepida sunt memoratui (Plaut. Bacch. 62) - dies ist hübsch in Erinnerung zu bringen
  2. erwähnen, berichten, erzählen, sprechen
    quam te memmorem? - Wie soll ich dich nennen?
  3. preisen
multī ae a (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. viele
    multi nostrum - viele von uns
    multos annos - viele Jahre lang
    multos dies - viele Tage lang
    plures...quam - mehr...als
    quid multis (verbis) - wozu mit vielen Worten (erzählen)
nātālis nātāle (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. auf die Geburt bezogen, Geburts-
    dies natalis - Geburtstag, Todestag eines Märtyrers
    natalis locus - Geburtsort
    natale solum - Geburtsland; Heimatboden
novissimus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. der neueste
    novissimus dies - der jüngste Tag
    novissima nox - der Jüngste Tag
    novissimum tempus - die jüngste Zeit
  2. der letzte, der äußerste, der hinterste
    agmen novissimum - Nachhut
    novissima hora - Todesstunde
    novissima reginarum - die letzte der Königinnen
    agmen novissimum - Nachhut
occiduus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. untergehend, westlich
    occiduus dies - Westen
  2. sich zum Tode neigend, hinfällig
  3. lebensmüde
parascevē parascevēs, f (gr. Fdw.) (Substantiv)      
  1. Rüsttag, Freitag (KL)
  2. Karfreitag
    dies parasceves - Karfreitag
quōrsus     
  1. wohin?, worauf?
    quorsus haec? - worauf zielt dies ab?
  2. wozu?, in welcher Absicht?, zu welchem Zweck?
sacer sacra sacrum (Adj., a/o-Dekl. auf -(e)r)      
  1. heilig, geweiht, ehrwürdig (b. Gen.)
    Biblia sacra (Bibliae sacrae) f. - Heilige Schrift
    sacer deorum - den Göttern heilig
    dies sacri - Feiertage
  2. verflucht, verwünscht, verdammt, unselig
    sacrae portae - das verwünschte Tor
  3. kirchlich (KL)
    ius sacrum - Kirchenrecht
subsequī, subsequor, subsecūtus sum (Verb, kons. Konj.)      
  1. unmittelbar folgen, auf dem Fuße folgen
    dies noctem subsequitur - der Tag folgt auf die Nacht
    ratio subsequens - die sich anschließende Rechenschaftslegung
ut     
  1. dass, dass doch, hoffentlich (b. K o n j.: Wunschs. = utinam)
  2. damit, um zu, zu (K o n j. : final)
    ut eo - damit desto, damit umso (+ Komp.)
    ut ne (statt einfachem ne) - dass (nur) ja nicht! (zur eindringlichen Mahnung)
  3. (so) dass (K o n j. : konsek.)
    ea ratione, ut - in der Weise, dass
  4. gesetzt dass, selbst wenn, wenn auch (K o n j. : adversativ)
    ut desint vires tamen est laudanda voluntas - wenn auch die Kräfte fehlen, (so) ist doch der Wille zu loben
  5. da (Konj.: kausal = quippe qui)
    ut qui + Konj. - da er ja, weil er ja, da er nämlich, als einer der
  6. dass, nämlich dass, nämlich zu (Konj.: explicativ - erläuternd)
    fit ut - es geschieht
    fieri potest, ut - es kann geschehen
    contingit, ut - es gelingt
    multum abest, ut - es fehlt
    hoc est maximum officium sapientiae, ut ... - dies ist die größte Aufgabe der Weisheit, nämlich dass ...
  7. wie (K o n j. in ind. Frages.)
  8. warum?, wozu?, ist es möglich dass? (elliptisch in Fragen)
    ut quid diligitis vanitatem? - warum liebt ihr eitlen Trug?
  9. dass nicht (nach fürchten: ut = ne non)
ut     
  1. sobald, sobald als (in Erzählung: I n d. Perf. / temporal)
    ut primum - sobald
  2. sooft, jedes Mal wenn (bei iterativ./wiederh. Handlung: I n d . Plpf.)
  3. seit, seitdem (temporal.)
    quintus dies erat, ut pervenerat - es war der fünfte Tag seitdem er gekommen war
valēre, valeō, valuī, valitūrus (Verb, e-Konj.)      
  1. kräftig sein, stark sein, gesund sein, wohlauf sein
    vale! - leb wohl!
    valete! - lebt wohl!
    multum valere - viel wert sein; gesund sein; Einfluss haben; gelten
  2. Einfluss haben, Macht haben, können, vermögen, gelten, Geltung haben
    apud plebem multum valere - beim Volk großen Einfluss haben
    valere nihil - keinen Einfluss haben
    plurimum valere apud plebem - sehr viel Einfluss haben beim Volk
    plus valere quam - mehr gelten als; stärker sein als
    in primis dicendo valebat - er war besonders bedeutend als Redner
  3. sich beziehen
    quo hoc valet? - wohin zielt dies?
  4. wert sein
  5. erreichen können, Erfolg haben
    ratio valet - ein Vorschlag dringt durch
  6. bedeuten, heißen
vīllum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. ein bisschen Wein
  2. Räuschlein
    hoc villi - dies Räuschlein