Latein-Deutsch Wörterbuch

Ergebnisse der Suche nach dt. Bedeutungen

ā     
  1. von, von ... aus, von ... her, von ... weg (vor Kons.: b. A b l .)
  2. von ... an, seit (zeitl.)
  3. von, durch (Urheber/Wirkung)
  4. vor (Ausdrücke d. Herkunft/Trennung)
  5. gegen (b. Verben d. Schützens, Hinderns, Freimachens)
  6. mit, bei (b. Verben d. Anfangens)
  7. nach (b. den Verben des Nennens)
ab     
  1. von, von ... aus, von ... her, von ... weg (vor Vok.: b. A b l .)
  2. von ... an, seit (zeitl.)
  3. von, durch (Urheber, Wirkung)
  4. vor (Ausdrücke d. Herkunft/Trennung)
  5. gegen (b. Verben d. Schützens, Hinderns, Freimachens)
  6. mit, bei (b. den Verben d. Anfangens)
  7. nach (bei den Verben d. Nennens)
ad     
  1. zu, zu ... hin, nach, nach ... hin, gegen, in die Nähe von (Richtung: wohin? b. Akk .)
  2. an, am, bei, vor, nahe bei, in (wo?)
  3. bis zu, bis nach, bis an, bis in (bis wohin?)
  4. an, zur, auf (Termin)
  5. in die Gegend, in die Gegend von (bei Städtenamen)
  6. an, gegen, ungefähr, etwa (bei Zahl- / Zeitangaben)
  7. zu, nach, für, auf, infolge (final - kaus.)
  8. gemäß, nach, im Verhältnis zu, im Vergleich mit (mod. - proport.)
  9. in Bezug auf, hinsichtlich (rel.)
ad     
  1. ungefähr, gegen (b. Zahlangaben)
adversus     
  1. auf ... zu, nach ... hin, gegen, gegenüber (b. Akk.)
  2. im Widerspruch mit
  3. im Vergleich mit
circā     
  1. um, um ... herum, rings um (örtl.: b. Akk.)
  2. um ... her, in der Nähe von, nahe bei (örtl.)
  3. gegen, ungefähr (zeitl.)
  4. in, bezüglich
  5. hinsichtlich
circiter     
  1. um, gegen (b. Akk.)
  2. ungefähr
contrā     
  1. gegenüber, gegen (altlat.)
  2. im Gegenteil, dagegen
  3. anders, anderseits, dagegen, im Gegenteil ( = econtra)
contrā     
  1. gegen, gegenüber (b. Akk. od. alat. b. Dat.: Ter.)
cum     
  1. mit, zusammen mit, gegen (Ablativus sociativus)
  2. unter, begleitet von, nicht ohne (Ablativus modi)
  3. zugleich mit, gleich nach (zeitl.)
  4. nur unter der Bedingung, nur mit (Bedingung/Nebenumstand))
ergā     
  1. gegen, gegenüber (b. Akk.)
in     
  1. in, in ... hinein, in ... hinauf, in ... hinab, auf, an (b. AKK.; Richtung)
  2. in ... hinein, bis in ... hinein, auf, für, zu (zeitl./Ausdehnung)
  3. gegen, gegenüber (freundlich/feindl.)
  4. zu, für, wegen (Absicht/Zweck/Ziel)
iūxta     
  1. neben, nahe bei (b.Akk.)
  2. gegen, unmittelbar nach, unmittelbar vor (zeitl.)
  3. nach, gemäß, entsprechend, zufolge
prae     
  1. vor, vor ... her (b. Abl.)
  2. im Vergleich zu, gegenüber, gegen
  3. vor, für, wegen (kausal)
praeter     
  1. an ... vorbei, an ... entlang (b. Akk.)
  2. über ... hinaus, gegen, entgegen, im Widerspruch zu, wider
  3. vor
  4. unabhängig von, außer, ausgenommen von, abgesehen von
  5. darüber hinaus, außer (Adv.)
  6. mehr als
prope     
  1. nahe, nahe bei, in die Nähe, in die Nähe von (b. Akk.)
  2. um, gegen, nahe an (zeitl.)
sub     
  1. unter, unter ... hin, nahe an ... heran, an ... hin, bei (wohin? b. Akk .)
  2. unter, unten in, im Inneren (wo? b. Abl.)
  3. unterhalb, am Fuß von, unten bei, tief unten in, im Inneren
  4. unmittelbar vor, unmittelbar hinter, nahe bei, nahe an
  5. hervor aus, hinauf ... zu
  6. während, bei (zeitl.: wann?)
  7. gegen, unmittelbar nach (poet.)
super     
  1. über, oben auf, oberhalb, oberhalb von, über ... hinaus (b. Akk.)
  2. während, bei (zeitl.)
  3. über, mehr als (übertr.)
  4. an, nach (spätlat.: zeitl. / örtl. = iuxta)
  5. über, oben auf (b. Abl.)
  6. um, während, bei (zeitl.)
  7. über, wegen, bezüglich (übertr.)
  8. von, über (= de)
  9. außer, gegen ( = praeter; KL: = contra)

Ergebnisse der Volltextsuche

abhorrēre, abhorreō, abhorruī, - (Verb, e-Konj.)      
  1. zurückschrecken, verabscheuen
    abhorrere a vitiis - vor Lastern abschrecken
  2. abweichen, im Widerspruch stehen zu
    ab ea sententia abhorrere - von dieser Ansicht abweichen
    longe abhorrere ab aliqua re - ganz gegen etwas sprechen
    neque abhorret vero - es ist wahrscheinlich
advertere, advertō, advertī, adversum (Verb, kons. Konj.)      
  1. hinwenden, richten auf, hinlenken, zuwenden, aufmerksam machen
    id animum advertere - darauf die Aufmerksamkeit richten
  2. wahrnehmen, bemerken, erkennen, aufpassen
  3. rügen, bestrafen, ahnden, einschreiten gegen
  4. auf sich lenken, auf sich ziehen (Pass.)
agere, agō, ēgī, āctum (Verb, kons. Konj.)      
  1. bewegen, treiben, betreiben, wegtreiben, hetzen, jagen (t r a n s.)
    equum agere - das Pferd antreiben
    praedam agere - die Beute wegtreiben
    quid agis - was treibst du?
  2. führen, verbringen, verleben (i n t r a n s.)
    aetatem agere - das Leben verbringen
    primum annum agere - im ersten Jahre stehen; ein Jahr alt sein
    vitam agere - ein Leben führen; sein Leben verbringen, leben
  3. tun, machen
    actum agere - sich vergebliche Mühe geben
    curam agere - Sorge tragen
    gratias agere - danken, Dank sagen
    negotia agere - seinen Geschäften nachgehen
    paenitentiam agere - Buße tun
    paenitentia actus - reumütig
    primas partes agere - die erste Rolle spielen
    triumphum agere - einen Triumph feiern; triumphieren
    age, si quid agis - mach voran, wenn du etwas tun willst
    age + folgender Imperativ, z.B. dic - auf, wohlan, sage!
    agite - los!, auf denn!
    agenda - was zu tun ist
  4. handeln, verhandeln
    cum populo agere - mit dem Volk verhandeln
    de pace agere - über den Frieden verhandeln
  5. ausführen, abhalten
    causam agere - einen Prozess führen
    conventus agere - Gerichtstage abhalten
    processionem agere - eine Prozession abhalten
    nihil agere nisi populi scitis - nur auf Volksbeschluss handeln
  6. bekommen, hervorbringen, hinarbeiten
    curam agere - Sorge zeigen
    radices agit virga - die Rute bringt Wurzeln hervor
    rimas agere - Risse bekommen
    id agere, ut - das betreiben; darauf hinarbeiten, dass; darauf ausgehen; sich bemühen; bestrebt sein
  7. geschehen, passieren
    actum est de me - es ist um mich geschehen; es ist aus
    quid actum est? - was ist passiert?
  8. darstellen, spielen, vortragen, aufführen
    primas agere - die Hauptrolle spielen
  9. umgehen mit (+ cum)
    agere cum (jur.) - gerichtlich vorgehen, klagen gegen
agōn agōnis, m (gr. Fdw.) (Substantiv)      
  1. Wettkampf, Kampfspiel
    agonem Deo commendare (KL) - sich im Todeskampf Gott empfehlen
  2. Kampf gegen Sünde, Martyrium
animadvertere, animadvertō, animadvertī, animadversum (Verb, kons. Konj.)      
  1. seine Aufmerksamkeit richten, wahrnehmen, merken, bemerken, Acht geben, erkennen, sehnen
  2. einschreiten gegen, vorgehen gegen, rügen, tadeln, ahnden
    animadvertere in senatum - gegen den Senat vorgehen
    in cives animadvertere - gegen die Bürger vorgehen
  3. bestrafen
    animadveretere gladio - durch das Schwert hinrichten
    animadvertere in caput alicuius - die Todesstrafe verhängen gegen jemanden
apochātus a um (gr. Fdw.) (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. gegen Quittung
arietāre, arietō, arietāvī, arietātum (Verb, a-Konj.)      
  1. wie ein Widder stoßen
    in portas arietare - gegen die Tore anrennen
  2. anstürmen, anrennen
comminus     
  1. handgemein, Mann gegen Mann
    comminus amplecti (KL) - innig umarmen
cōnstituere, cōnstituō, cōnstituī, cōnstitūtum (Verb, kons. Konj.)      
  1. aufstellen
    monumenta constituere - Denkmäler errichten
  2. festsetzen, bestimmen, entscheiden, feststellen, beschließen, beschließen zu tun (mit Inf.)
    diem concilio constituere - den Termin für eine Versammlung festsetzen
    poenam constituere in aliquem (alicui) - eine Strafe gegen jemanden festsetzen
    die constituto - am festgesetzten Tag
  3. einrichten, errichten, ordnen, einsetzen
    rem publicam constituere - dem Staate eine Verfassung geben
  4. ansiedeln
  5. vor Anker gehen lassen, haltmachen lassen, lagern lassen, aufschlagen
  6. erreichen
  7. ausmachen, vereinbaren
  8. unter Anklage stellen
cōnsulere, cōnsulō, cōnsuluī, cōnsultum (Verb, kons. Konj.)      
  1. befragen, um Rat fragen (b. Akk.)
    vos consulere - euch um Rat fragen
  2. raten, Rat erteilen, beraten
  3. sich beraten, beratschlagen, beraten über (de b. Abl.)
  4. sorgen für, helfen, nützen, schonen (b. Dat.)
    amico consulo - ich sorge für den Freund
    vitae consulere - das Leben schonen
    consulere rei publicae - für das Gemeinwesen sorgen
    vobis consulere - für euch sorgen
  5. beschließen, Maßnahmen ergreifen, verfahren gegen (b. Akk.)
    consulere crudeliter in - grausam verfahren gegen
    consulere severe - streng verfahren
    superbe consulere - hochmütig behandeln
    consulere in - vorgehen gegen jdn.
dēfendere, dēfendō, dēfendī, dēfēnsum (Verb, kons. Konj.)      
  1. abwehren
    vim defendere - Gewalt abwehren
  2. verteidigen, verteidigen vor, verteidigen gegen, Widerstand leisten, in Schutz nehmen, schützen
    defendere bellum illatum - sich gegen einen Angriff verteidigen
    ab iniuria defendere - vor Unrecht schützen
    reum defendere - einen Angeklagten verteidigen
    iudicio defendere aliquid - etwas vor Gericht verteidigen
  3. rechtfertigen
dētēstārī, dētēstor, dētēstātus sum (Verb, a-Konj.)      
  1. herabwünschen
  2. verwünschen, verabscheuen, verfluchen
  3. abwenden, abwehren
  4. sich feierlich gegen etwas verwahren
dissuāsor dissuāsōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Abmahner, Abrater, Redner gegen etwas
exōsus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. voll Hass gegen, hassend (b. Akk.)
    exosos habere - hassen
  2. verhasst
faciēs faciēi, f (Subst., e-Dekl.)      
  1. äußere Gestalt, äußere Erscheinung, Aussehen
    pro facie cuiusque - im Verhältnis zur schönen Gestalt eines jeden
  2. Gesicht, Antlitz
    facies invisa Lacaenae Tyndaridis - das verhasste Gesicht der spartanischen Tyndareustochter
    a facie Domini - vom Angesicht des Herrn (hebr. Ausdrucksweise)
    a facie inimici (KL) - gegen den Feind
    contra faciem (KL) - gegenüber, entgegen
    in facie (KL) - in Gegenwart von, von Angesicht zu Angesicht, mündlich, persönlich (= coram)
    super faciem (KL) - auf, oberhalb
  3. Gestalt, Figur, Schönheit, Anmut
  4. Ausblick, Aussicht, Anblick
  5. Oberfläche, Erscheinung, äußerer Schein, Beschaffenheit
faenerāre, faenerō, faenerāvī, faenerātum (Verb, a-Konj.)      
  1. Kredite vergeben, gegen Zinsen ausleihen, auf Wucher leihen (Ter.)
faenerārī, faeneror, faenerātus sum (Verb, a-Konj.)      
  1. gegen Zinsen ausleihen, gegen Wucherzinsen ausleihen, borgen
  2. Wucher treiben
  3. Zinsen bringen, verzinsen
fēnerāre, fēnerō, fēnerāvī, fēnerātum (Verb, a-Konj.)      
  1. gegen Zinsen ausleihen, gegen Wucherzinsen leihen
  2. Wucher treiben
  3. Zinsen bringen, Gewinn bringen
fēnerārī, fēneror, fēnerātus sum (Verb, a-Konj.)      
  1. gegen Zinsen ausleihen, gegen Wucherzinsen leihen ( = fenerare)
  2. Wucher treiben
  3. Zinsen bringen, Gewinn bringen
fēnerātiō fēnerātiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. das Ausleihen gegen Zinsen, Wucher
hōra -ae, f (gr. Fdw.) (Subst., a-Dekl.)      
  1. Stunde, Zeit
    hora balinei - Badezeit
    hora prima - gegen 6 Uhr morgens
    nocturnis horis - beim nächtlichen Chorgebet
    in diem et horam - täglich und stündlich
    in horas - von Stunde zu Stunde
hostis hostis, m/f (Subst., Mischkl.)      
  1. Feind, Feindin, Landesfeind (urspr. Fremder)
    hostis esse (b. Dat.) - als Feind auftreten gegen
    castra hostium - das feindliche Lager
    hostes petere - die Feinde angreifen
    urbem petere - eine Stadt angreifen
  2. Teufel (KL)
impingere, impingō, impēgī, impāctum (Verb, kons. Konj.)      
  1. hineinschlagen, anschlagen, stoßen gegen etwas (gegen: b. Dativ)
    calcem impingere - in Angriff nehmen
    calcem Graeculis impingere - den G. den Abschied geben
  2. treiben, jagen
  3. zurückdrängen, zurücktreiben
  4. aufnötigen
indīgnārī, indīgnor, indīgnātus sum (Verb, a-Konj.)      
  1. unwillig sein
  2. sich empören, empört sein, sich entrüsten, entrüstet sein
    non indignandus lecto - worüber sich das Lager nicht zu entrüsten brauchte
  3. sich ärgern, sich ärgern über
  4. sich sträuben gegen
indolentia indolentiae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Schmerzlosigkeit, Unempfindlichkeit gegen den Schmerz
  2. Gleichgültigkeit
indulgēre, indulgeō, indulsī, indultum (Verb, e-Konj.)      
  1. nachsichtig sein gegen, nachgeben, gewogen sein, verzeihen, huldvoll sein, gnädig sein, begünstigen (b. Dat.)
    crimina indulgere - Sünden vergeben
    culpam indulgere - Schuld vergeben
  2. sich einer Sache widmen, sich hingeben, frönen (b. Dat.)
    sibi indulgere - sich gütlich tun, sich pflegen
    venationi indulgere - der Jagd frönen
  3. sorgen, pflegen
  4. gewähren, bewilligen
    sibi indulgere - sich die Freiheit nehmen
  5. opfern, aufopfern
īnfēstus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. feindlich, feindselig
    infestissimus - äußerst feindlich, todfeind
    numen deorum infestum habere - den Willen der Götter gegen sich haben
  2. angriffsbereit, kampfbereit
  3. beunruhigt, unsicher
  4. gehässig
inrogāre, inrogō, inrogāvī, inrogātum (Verb, a-Konj.)      
  1. gegen jemand beantragen, vorschlagen (= irrogare)
  2. eine Strafe auferlegen
īnsidiāre, īnsidiō, -, - (Verb, a-Konj.)      
  1. auflauern, nachstellen, einen Anschlag machen gegen (= insidiari)
īnstantia -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Gegenwart, Gegenwärtigung, Nähe
  2. anhaltender Fleiß, Heftigkeit, inständiges Bitten, Bedrängnis, Inständigkeit
  3. Einwand gegen ein Urteil
    instantia crucis - entscheidender Einwand
    instantia litis - Streitinstanz, Klagebegehren
intendere, intendō, intendī, intentum (Verb, kons. Konj.)      
  1. anspannen, blähen, schwellen
    collo intendere - um den Hals legen
  2. ausspannen, ausstrecken
  3. steigern, vermehren
  4. sich anstrengen, sich bemühen, sich beschäftigen mit, sich hingeben
  5. richten auf, etwas anstreben, beabsichtigen, bedacht sein auf (in / ad + Akk.)
    oculos intendere in - seine Augen richten auf
    animum intendere ad - sich konzentrieren auf, achten auf
  6. gegen jemand richten, sich irgendwohin wenden, gehen
    gladium in eum intendit - er richtet sein Schwert gegen ihn
  7. behaupten, versichern
intentāre, intentō, intentāvī, intentātum (Verb, a-Konj.)      
  1. hinstrecken
  2. ausstrecken, entgegenhalten, ausrichten, drohend richten gegen
  3. einflößen
    intentare terrores - Schrecken einflößen
  4. bedrohen
  5. äußern
    intentare minas - Drohungen äußern
intercēdere, intercēdō, intercessī, intercessum (Verb, kons. Konj.)      
  1. einhergehen zwischen, dazwischentreten, Fürsprache einlegen
    inter legiones intercedere - zwischen den Legionen marschieren
  2. dazwischenliegen, sich hinziehen
  3. sich widersetzen, protestieren
    legi intercedere - gegen das Gesetz Einspruch erheben
  4. stattfinden, vorliegen, bestehen
  5. sich verbürgen
  6. Fürsprecher vor Gott sein (KL)
invidia invidiae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Neid, Missgunst
    quae tandem invidia est? - Warum missgönnst du uns?
    in invidiam incidere / venire - in Missgunst geraten
  2. Abneigung
  3. Hass, Gehässigkeit, Abscheu
    invidiam facere (b. Dat.) - Hass erregen gegen jemand
    invidia ardere / flagrare - tief verhasst sein
  4. Vorwurf, üble Nachrede
  5. Eifersüchteleien (Pl.)
invītus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. wider Willen, gegen den Willen, gegen den eigenen Willen
    invitum esse - dagegen sein
    me invito - gegen meinen Willen
    invito patre - gegen den Willen des Vaters
    Creonte invito - gegen den Willen Kreons
    consulibus invitis - gegen den Willen der Konsuln
  2. unwillig, unfreiwillig, ungern
    invitus id egi - das habe ich ungern getan
lōrīca -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Brustpanzer
    libros mutare loricis (Hor.) - die Studien gegen die Waffen eintauschen
lūx lūcis, f (Substantiv)      
  1. Licht, Helligkeit
    ante lucem - vor Sonnenaufgang; vor Tagesanbruch; vor dem Tageslicht
    in lucem proferre - ans Licht bringen; verraten
    luce clarius - heller als das Licht; sonnenklar
    multa cum luce - in hellem Glanz
  2. Tag, Tageslicht, Tagesanbruch
    lux ultima - der letzte Tag
    luci - am hellen Tage (Lokativ)
    luce - am Tag
    prima luce - bei Tagesanbruch
    sub luce - gegen Morgen
    iam sub luce - als es schon Morgen wurde
    cum primo luci (Cic. offic. 3,31; Plaut.) - beim ersten Tageslicht
  3. Lebenslicht, Leben, Augenlicht
  4. Klarheit, Erleuchtung, Ruhm, Glanz
  5. Aufklärung, Öffentlichkeit
    in lucem prodire - in die Öffentlichkeit treten
  6. Heil, Rettung
    lucem afferre - Rettung bringen
medērī, medeor, sanātus sum (Verb, e-Konj.)      
  1. heilen
  2. abhelfen, helfen gegen
mercēs mercēdis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Lohn, Vergütung, Honorar, Gehalt
    mercedem dare / persolvere alicui - jemandem seinen Lohn auszahlen
    magnam erroris sui mercedem dare - für seinen Irrtum schwer büßen müssen
    mercede docere - gegen Honorar unterrichten
  2. Sold, Zahlung, Bezahlung
    mercede conducere - um Sold anwerben
  3. Weihegeschenk (KL)
nītī, nītor, nīxus/nisus sum (Verb, kons. Konj.)      
  1. sich stützen, sich stützen auf (b. Abl.)
    niti baculo - sich auf einen Stab stützen
    consilio amicorum niti - sich auf den Rat der Freunde stützen
  2. sich anstrengen, sich bemühen
    summa ope niti - sich mit aller Macht anstrengen
  3. streben nach, streben, vorwärts streben, trachten nach, trachten
  4. auf etwas beruhen
  5. sich verlassen auf
  6. sich anstemmen gegen
nūmen nūminis, n (Subst., kons. Dekl., neutr.)      
  1. göttlicher Wink, Befehl, Gebot
    meo sine numine - ohne meine Einwilligung
  2. Wille, göttlicher Wille, Huld
    numen deorum infestum habere - den Willen der Götter gegen sich haben
    numine deorum regi - sich vom Willen der Götter leiten lassen
    numina divae orare - die Huld der Göttin erbitten
  3. göttliches Walten, Macht, göttliche Macht, göttliches Wirken
    male amicum numen - eine feindliche höhere Macht
    malis advertite numen - wendet euer göttliches Walten meinem Unglück zu
  4. göttliches Wesen
    pia numina - ~ dei iusti
  5. Gottheit, göttliche Hoheit, Majestät (von den röm. Ks.)
  6. Manen (geliebter Personen
ob     
  1. entgegen, gegen ... hin, nach ... hin (b. Akk.; wohin?)
  2. gegenüber, vor (wo?)
    ob oculos versari - vor Augen schweben
  3. zum Entgelt für
  4. wegen, um ... willen
    ob eam rem - deshalb, deswegen, darum
    ob admirationem - wegen meiner Verwunderung
    quam ob rem - aus diesem Grund, deshalb, weshalb; deswegen
obarmāre, obarmō, obarmāvī, obarmātum (Verb, a-Konj.)      
  1. gegen den Feind bewaffnen
obnītī, obnītor, obnīxus sum (Verb, kons. Konj.)      
  1. sich gegen etwas stemmen, Widerstand leisten
    obnixus curam sub corde premebat - schwer ringend suchte er seine Sorge im Herzen zu unterdrücken
  2. entgegensteuern, entgegen streben
  3. sich anstrengen (+ Inf.)
odium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Hass, Ekel
    odium sui - Selbsthass
    odio esse - verhasst sein, gehasst werden
    Romani Hannibali odio erant - die Römer wurden von H. gehasst
    mihi odio est - ich hasse
    odio habere aliquem - Hass hegen gegen jemand, jemand gering schätzen
    odium sibi conflare - sich Hass zuziehen
    odium inveteratum in aliquem habere - einen alten Hass auf jemand haben
    in odium venire - sich Hass zuziehen
    odio incensus - voller Hass
    odio inflammatum esse - von glühendem Hass erfüllt sein
  2. widerlicher Mensch
officium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Dienst, Tätigkeit, Gefälligkeit, Liebesdienst
    divinum officium - Gottesdienst
    officium alicui praestare (tribuere) - jemandem einen Dienst erweisen
    officia in aliquem conferre - jemandem Dienste erweisen
  2. Ehrengeleit, Ehrenbezeigung
  3. offizielle Feier, Zeremonie
  4. Amt, Geschäft, Beruf
    de officio suo - nach seinem Amt
  5. Pflicht, Verpflichtung, Pflichtgefühl, Pflichterfüllung, pflichtgemäßes Handeln
    officium commercii - Pflicht zur Gemeinschaft
    officium ethicum - Tugendpflicht
    officium explere (exsequi) - seine Pflicht erfüllen
    officium colere (servare) - seine Pflicht erfüllen
    officium deserere - seiner Pflicht untreu werden
    suum rei publicae officium praestare - seine Pflicht gegen das Vaterland erfüllen
    officio esse - treu sein
    officio deesse - seiner Pflicht untreu werden
    officio fungi - seine Pflicht erfüllen
    ab officio discedere - seiner Pflicht untreu werden
    in officio manere - treu bleiben
    officia praestare - Pflichten erfüllen
    officia civilia - Bürgerpflichten
  6. Dankespflicht, Gehorsam
pater patris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Vater, Ahnherr, Schwiegervater
    pater domus - Hausvater; Gastgeber
    pater familias (= pater familiae) - Hausherr
    Matutinus pater - 'Frühvater' (Beiname des Gottes Janus)
    patre ignaro - ohne Wissen des Vater
    patre invito - gegen den Willen des Vaters
    patre praesente - in Anwesenheit des Vaters
    patre vivo - zu Lebzeiten des Vaters
    patrum nostrorum memoria - zur Zeit unserer Väter
  2. Schöpfer, Urheber, Gründer
  3. Haupt (einer philos. Schule)
  4. Väter, Patrizier, Senatoren (Pl.)
    patres conscripti - versammelte Väter
  5. Eltern (im Pl.)
  6. Klostergeistlicher, Pater (KL)
  7. Kirchenvater, Abt (KL)
peccātum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Vergehen, Sünde (KL)
    peccatum gravissimum - Todsünde
    peccatum mortale - Todsünde
    peccatum originale - Erbsünde
    peccatum veniale - lässliche Sünde
    notitia peccati - Kenntnis der eigenen Sünde
  2. Irrtum, Versehen, Fehltritt
  3. Verstoß gegen die Moral
  4. Sündenstrafe (KL)
perōsus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. sehr hassend, voller Hass gegen, feindselig (aktiv., b. Akk.)
  2. überdrüssig, verleidet
  3. sehr gehasst (pass.)
pervertere, pervertō, pervertī, perversum (Verb, kons. Konj.)      
  1. umwerfen, umstürzen
    perverso numine - gegen den Willen der Götter
    mensas pervertere - die Tische umwerfen
  2. vernichten, zugrunde richten, verderben
    mores pervertere - die guten Sitten verderben
    artificio aliquo aliquem pervertere - durch einen Kunstgriff jemanden zu Fall bringen
    toga perversa (Petr. 58, 12) - im Henkerskittel
pēs pedis, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Fuß, Huf, Kralle
    collato pede - Mann gegen Mann
    pedibus ire - zu Fuß gehen
    pedem referre - sich zurückziehen; zurückweichen
    pedem limine non efferre - den Fuß nicht über die Schwelle setzen
    secundum pedes - bei den Füßen
    ad pedes alicuius se proicere - sich jemand zu Füßen werfen
    pedibus petere - mit den Füßen zu erreichen suchen
    insertis pedibus - mit verschränkten Füßen
  2. Segel
  3. Schritt, Gang, Lauf, Wettlauf
  4. Takt, Versfuß
  5. Versart, Versmaß
psīlōthrum -ī, n (gr. Fdw.) (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Mittel gegen Haarausfall
pūgnāre, pūgnō, pūgnāvī, pūgnātum (Verb, a-Konj.)      
  1. kämpfen
    amori (Dat.) pugnare - gegen die Liebe kämpfen
rebellātrīx rebellātrīcis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. den Krieg oft erneuernd
  2. sich gegen den Sieger auflehnend
  3. aufständisch
remedium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Heilmittel, Hilfsmittel, Schutzmittel, Mittel, Arznei
    remedium doloris quaerere ab aliquo - bei jemandem Hilfe gegen den Schmerz suchen
    morte remedium alicuius rei quaerere - im Tod ein Mittel gegen etwas suchen
  2. Gegenmittel
  3. Abhilfe
rependere, rependō, rependī, repēnsum (Verb, kons. Konj.)      
  1. gegen etwas abwägen
  2. bezahlen, loskaufen
  3. wiedergutmachen, vergelten, erwidern
repressālia repressālium, n (Subst., i-Dekl., neutr., nur Plur.)      
  1. Gegengewalt, Maßregeln gegen gesetzwidriges Verfahren (Erasm.)
scelus sceleris, n (Subst., kons. Dekl., neutr.)      
  1. Verbrechen, Frevel
    scelus committere / facere - ein Verbrechen begehen
    scelus edere in aliquem - ein Verbrechen an jemandem verüben
    scelus divinum et humanum - ein Verbrechen gegen Götter und Menschen
  2. Bosheit
  3. Abschaum, Schurke, Frevler
    senapis scelera (Plaut.) - Abschaum von Senf
    scelerum caput (Plaut.) - Erzhalunke
    scelerum caput - Erzschurke
    o scelera - o ihr Schurken!, o ihr Verbrecher!
sēcūritās sēcūritātis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Sorglosigkeit, Furchtlosigkeit
    securitas animi - Sorglosigkeit; Gemütsruhe; innerer Friede
  2. Sicherheit
  3. Affektlosigkeit, Widerstand gegen die Affekte
sententia sententiae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Meinung, Ansicht
    sententiam mutare - seine Meinung ändern
    sententiam rogare - nach der Meinung fragen; zur Abstimmung aufrufen
    sententiam alicuius sequi - sich in seiner Meinung jemandem anschließen
    sententiam tenere / retinere - bei seiner Meinung bleiben
    mea sententia - meiner Meinung nach
    a sua sententia discedere - seine Meinung aufgeben
    de sententia decedere - seine Meinung ändern
    in sententia manere / permanere - bei seiner Meinung bleiben
  2. Wille, Absicht, Entschluss, Beschluss
    sententia est (stat) - es ist mein Wille, mein Entschluss steht fest
    ex sententia succedere - nach Wunsch gelingen
    in sententia constare - seiner Gesinnung treu bleiben
  3. Stimme, Antrag, Urteil, Richterspruch
    sententiam dicere - über etwas abstimmen
    sententiam dicere in aliquem - sich gegen jemanden aussprechen
    pedibus in sententiam alicuius ire - für den Antrag von jemand stimmen
    quorum melior sententia menti - die es besser meinten
    sententiam ferre - seine Stimme abgeben; ein Urteil fällen
    sententiam pronuntiare - ein Urteil fällen
    sententiam referre - seinen Antrag vorbringen
  4. Inhalt, Bedeutung, Sinn
  5. Gedanke, Idee
  6. Satz, Sinnspruch, Spruch, Sentenz
struere, struō, strūxī, strūctum (Verb, kons. Konj.)      
  1. aufschichten, aufeinander türmen, aneinanderfügen
  2. errichten, aufbauen, bauen
  3. anstiften, bereiten, im Schilde führen
    insidias struere in - intrigieren; Intrigen spinnen gegen
tegere, tegō, tēxī, tēctum (Verb, kons. Konj.)      
  1. bedecken, schützen, schützen vor, verteidigen, verteidigen gegen (a od. ab + Abl.)
  2. zudecken, verbergen, verstecken, verhüllen
tēlum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Wurfgeschoss, Geschoss, Pfeil
  2. Lanze, Waffe, Angriffswaffe
    tela dare - Waffen austeilen
    tela tenere - drohend die Waffen richten gegen
  3. Hieb, Antrieb
  4. das männliche Glied (Mart.)
testimōnium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Zeugnis, Beweis
    testimonium dicere in aliquem - Zeugnis ablegen gegen jemanden
    testimonium obsignare - in aller Form bestätigen
    testimonio esse - als Beweis dienen
    pro testimonio dicere - als Zeuge aussagen
venīre, veniō, vēnī, ventum (Verb, i-Konj.)      
  1. kommen, herannahen, sich nähern
    Romam venire - nach Rom kommen
    mox epistula mea tibi veniet - bald wird dir mein Brief zugehen
    in conspectum venire - zu Gesicht kommen
    auxilio venire - zu Hilfe kommen
    in discrimen venire - in Gefahr kommen
    in fidem ac potestatem venire - sich auf Gnade und Ungnade ergeben
    mihi in mentem venit - es fällt mir ein
  2. anrücken gegen, vor Gericht auftreten
  3. abstammen, entstehen
  4. geraten
    in odium venire - gehasst werden
    in suspicionem venire - verdächtigt werden
  5. erscheinen, zum Vorschein kommen, sich zeigen
  6. zufallen, zuteil werden, übergehen
  7. treffen, eintreten, sich ereignen
  8. Erfolg haben
versus     
  1. gegen ... hin, nach ... hin, nach ... zu (nachgest.)
    quoquo versus - nach jeder Richtung hin; überall hin
    deorsum versus - nach unten
vesper vesperī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Abend, Abendzeit
    ad vesperum - bis zum Abend
    sub vesperum - gegen Abend
    vespere - abends; am Abend; spät
    vesperi - abends; am Abend; spät
  2. Westen
  3. Abendstern
  4. Nachmittagsgottesdienst, Abendgebet, Abendgottesdienst, Vesper (KL)
    vesper mundi - Ende der Welt
vindicāre, vindicō, vindicāvī, vindicātum (Verb, a-Konj.)      
  1. beanspruchen, in Anspruch nehmen, verlangen
    omnia sibi vindicare - alles für sich beanspruchen
  2. sich aneignen
  3. befreien, erretten, retten
    in libertatem vindicare - befreien, mehr politische Freiheit erkämpfen
    vindica te tibi! - Befreie dich für dich selbst!
  4. beschützen
  5. tadeln, vorgehen gegen, ahnden
    in hostes vindicare - gegen die Feinde vorgehen
    malum vindicare - eine Übeltat bestrafen
  6. rächen, bestrafen (in + Abl.)
  7. widmen
  8. retten zu, führen in (in + Akk.)
vorsum     
  1. gegen ... hin, nach ... hin, nach ... zu (= versum)
vorsus     
  1. gegen ... hin, nach ... hin, auf ... zu (= versus)