Latein-Deutsch Wörterbuch

Ergebnis der Suche nach lat. Formen

genus generis, n (Subst., kons. Dekl., neutr.)        
genus: Nom. Sg., Akk. Sg.
  1. Geburt, Abstammung
  2. Nachkomme, Sprössling
  3. Stamm, Geschlecht
  4. Gattung, Art
  5. Beschaffenheit, Art und Weise, Weise
  6. Rücksicht, Beziehung
genū ūs, n (gr. Fdw.) (Substantiv)      
genus: Nom. Sg., Gen. Sg., Akk. Sg., Akk. Pl.
  1. Knie

Ergebnisse der Volltextsuche

arma -ōrum, n (Subst., o-Dekl., neutr., nur Plur.)      
  1. Waffen, Rüstung
    tela armaque - Wehr und Waffen
    arma capere / sumere - zu den Waffen greifen
    arma exercere - sich in den Waffen üben
    omnes, qui per aetatem arma ferre possunt - alle Waffenfähigen
    arma ponere - die Waffen niederlegen; die Waffen strecken
    arma id genus - derartige Waffen
    vi et armis - mit Waffengewalt
    armis contendere - die Waffen erheben
    armis exerceri - sich in den Waffen üben
    armis exuere - entwaffnen
    ab armis discedere / recedere - die Waffen niederlegen
    in armis esse - unter den Waffen stehen
  2. Gerät, Geräte
    arma operis - Geräte des Feldbaues
    arma ratis - Segelwerk
    Cerealia arma - Geräte der Ceres (Mahl- und Backgeräte)
  3. Kampf, Krieg
    arma auxiliaria - Hilfstruppen
  4. bewaffnete Krieger (Pl.)
candidus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. weiß, blendend weiß, schneeweiß
  2. strahlend, glänzend
    candidus sol - die hell strahlende Sonne
  3. untadelig, aufrichtig, ehrlich (moral.)
    candidus amicus - aufrichtiger Freund
    candida pax - der beglückende Friede
  4. heiter, freundlich, froh, glücklich
    candida hora - die glückliche Stunde
  5. klar, ungekünstelt
    candidum genus dicendi - klare Ausdrucksweise
dīvus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. göttlich, himmlisch, von göttlicher Natur, selig
    sub divo - unter freiem Himmel
  2. unter die Götter aufgenommen, entrückt
    Divi Genus - der Nachkomme des Göttlichen (Cäsar)
epidīcticus a um (gr. Fdw.) (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. prunkend, zur Schau stellend
    epidicticum orationis genus - Prunkredegattung
genū ūs, n (gr. Fdw.) (Substantiv)      
  1. Knie
    genu submitti - auf das Knie sinken
    fine genu (= genus) - bis ans Knie
    genua ponere - niederknien
    ad genua procumbere - sich zu Füßen werfen
    genuum iunctura - Kniekehle
    genuum orbis - Kniescheibe
genus generis, n (Subst., kons. Dekl., neutr.)      
  1. Geburt, Abstammung
  2. Nachkomme, Sprössling
  3. Stamm, Geschlecht
    genus prodere - den Stamm weiterführen
    genus humanum - Menschengeschlecht
    genus draconteum - Drachengeschlecht
    nobili genere ortus - aus vornehmem Geschlecht
    mixtum genus - Zwitter; Zwitterwesen
  4. Gattung, Art
    genus dicendi - Stilart
    genus humile - niedriger (Rede)Stil
    genus medium - mittlerer (Rede)Stil
    genus proximum - die nächsthöhere Gattung
    genus sublime - hoher (Rede)Stil
    iuxta genus suum - nach seiner Art
    in genere suo - je nach ihrer Art
  5. Beschaffenheit, Art und Weise, Weise
    sui generis - von eigener Art
  6. Rücksicht, Beziehung
īnflāre, īnflō, īnflāvī, īnflātum (Verb, a-Konj.)      
  1. hineinblasen, anblasen
  2. aufblasen, aufblähen
    inflatum orationis genus - eine schwülstige Ausdrucksweise
  3. übermütig machen, ermutigen, anfeuern, begeistern
  4. übermütig werden (Pass.)
prōdere, prōdō, prōdidī, prōditum (Verb, kons. Konj.)      
  1. hervorbringen
  2. weitergeben, überliefern
    genus a sanguine Teucri prodere - das Geschlecht des Teuker fortsetzen
    memoriae prodere - der Nachwelt überliefern
  3. melden, berichten
  4. veröffentlichen, bekannt machen
  5. bloßstellen, preisgeben, verraten
    fidem prodere - sein Wort brechen