Latein-Deutsch Wörterbuch

Ergebnis der Suche nach lat. Formen

spēs speī, f (Subst., e-Dekl.)        
spes: Nom. Sg., Nom. Pl., Akk. Pl.
  1. Erwartung, Hoffnung, Aussicht
  2. Besorgnis, Befürchtung

Ergebnisse der Volltextsuche

angustum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. bedenkliche Lage, Verlegenheit
    spes est in angusto - es besteht wenig Hoffnung
  2. Not
cadūcus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. herabfallend, gefallen
    aqua caduca - herabstürzendes Wasser
  2. hinfällig, vergänglich
    spes caduca - nichtige Hoffnung
  3. unbedeutend
  4. herrenlos
  5. das Vergängliche (Subst. n.: KL)
discēdere, discēdō, discessī, discessum (Verb, kons. Konj.)      
  1. weggehen, auseinander gehen, auseinandergehen
    superior discedit - er geht als Sieger hervor
    victor discedit - er geht als Sieger hervor
    a consilio disceditur - die Versammlung löst sich auf
    in sententiam discedere - für den Antrag stimmen
    ab armis discedere - die Waffen niederlegen
  2. schwinden, verschwinden, austreten, scheiden
    spes discessit - die Hoffnung schwand
  3. abgehen, abweichen, abfallen von
  4. scheiden, sterben, sich scheiden lassen, sich entfernen
fallere, fallō, fefellī, dēceptum (Verb, kons. Konj.)      
  1. betrügen, täuschen
    fidem fallere - sein Wort brechen; die Treue brechen
    ille me fallit - jener täuscht mich
    spes me fallit - ich täusche mich in der Hoffnung
    nisi me fallit animus - wenn ich mich nicht täusche
    nisi omnia me fallunt - ich müsste mich sehr irren
    non me fallit - es entgeht mir nicht
    quem fallit - wem entgeht, dass; wer weiß nicht, dass
  2. unbemerkt bleiben
    fallit me + AcI - es entgeht mir, dass; es bleibt mir verborgen, dass
  3. sich hinwegtäuschen über, sich irren (passiv.: falli)
  4. unterdrücken
inānis ināne (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. leer, nichtig, inhaltlos
    litterae inanes - inhaltslose Briefe
    voces inanes fundere - leere Reden führen
    inania regna - das Reich der Schatten
    inanes venti - körperlose Winde
  2. sinnlos, wertlos, unnütz
  3. vergeblich, eitel, unbegründet
    spes inanis - eine vergebliche Hoffnung; eine eitle Hoffnung
  4. seelenlos
  5. bloß, arm
  6. nüchtern, hungrig
pōnere, pōnō, posuī/posīvī, positum (Verb, kons. Konj.)      
  1. setzen, stellen, legen
    ponere animam in manu sua (KL) - sein Leben aufs Spiel setzen
    ponere spem in - seine Hoffnung setzen auf
    ponere consilia in anima (KL) - Pläne im Herzen fassen
    studium ponere in aliqua re - Eifer auf etwas verwenden
    ponens causae (KL) - Berichterstatter
  2. aufstellen, festsetzen
    edictum ponere - eine Verfügung erlassen
    praemium ponere - als Preis aussetzen
  3. errichten, erbauen
  4. ablegen, hinlegen, niederlegen, aufgeben, verlieren
    arma ponere - die Waffen niederlegen
    nomen ponere - den Namen ablegen
    libros ponere - die Bücher aus der Hand legen
    ambagibus positis - ohne Umschweife
    aurum capillis ponere - den Lorbeer aus dem Haar legen
    bellum ponere - den Krieg beenden
    genu ponere - niederbeugen
  5. vorsetzen, hinstellen
  6. aufschlagen
    castra ponere - ein Lager aufschlagen
  7. behaupten, äußern
  8. sich legen, beruhen auf (intr. / pass.)
    venti ponunt- die Winde legen sich
    spes posita est in defensione - die Hoffnung beruht auf der Verteidigung
  9. ordnen, bestatten
recuperāre, recuperō, recuperāvī, recuperātum (Verb, a-Konj.)      
  1. wiedererlangen, zurückgewinnen (= reciperare)
    spes recuperandae libertatis - die Hoffnung die Freiheit wiederzugewinnen