Latein-Deutsch Wörterbuch

Ergebnisse der Suche nach dt. Bedeutungen

albidus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. weiß, weißlich
albīnus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. weiß
  2. Stuckarbeiter) (subst.)
albus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. weiß, glänzend weiß
  2. hell, blass
  3. hell, licht, heiter
  4. günstig
candidus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. weiß, blendend weiß, schneeweiß
  2. strahlend, glänzend
  3. untadelig, aufrichtig, ehrlich (moral.)
  4. heiter, freundlich, froh, glücklich
  5. klar, ungekünstelt
canēns canentis (Adj., 3. Dekl., 1-endig)      
  1. weiß, grau
niveus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. weiß, schneeweiß
  2. hell, klar

Ergebnisse der Volltextsuche

albātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. weiß gekleidet
albēre, albeō, -, - (Verb, e-Konj.)      
  1. weiß sein, weiß werden
    albente caelo - beim Morgengrauen
albēscere, albēscō, -, - (Verb, kons. Konj.)      
  1. weiß werden, weiß aufschäumen
  2. hell werden, heller werden, schimmern
albitūdo albitūdinis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. die Weiße, das Weiß (Plaut.)
    albitudo capitis - graues Haar
albor albōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. das Weiß
an     
  1. oder, ob (als 2. Glied i. ind. Frages.)
    maneam an abeam? - soll ich bleiben oder gehen?
    utrum ... an - (ob) ... oder
    an ... an - (ob) ... oder
    ne (angehängt) ... an - (ob) ... oder
    ... an - ob ... oder
    an quia - doch wohl nur, weil
  2. oder etwa, nicht wahr? (1. Glied in dir. Frage)
    cur? an censes? - warum? oder meinst du etwa?
  3. ob nicht, vielleicht, doch wohl? (b. Entscheidungsfragen)
    haud scio, an - ich weiß nicht, ob; vielleicht
    nescio an non - ich weiß nicht, ob; vermutlich
  4. oder, oder ob (vern. 'necne ' - oder nicht')
anne     
  1. ob, ob nicht, etwa, oder, oder etwa (= an)
    an ... an - (ob) ... oder
    -ne ... an - (ob) ... oder
    - ... an - ob ... oder
    haud scio, an - ich weiß nicht ob; vielleicht
    utrum ... an - (ob) ... oder
  2. vielleicht, doch wohl?, nicht wahr?
candefacere, candefaciō, candefēcī, candefactum (Verb, Kompositum von facere)      
  1. blank machen, weiß machen
  2. glühend werden, glühen (Pass.)
candēre, candeō, canduī, - (Verb, e-Konj.)      
  1. weiß sein, glänzend weiß sein
  2. glühen, schimmern
candēscere, candēscō, canduī, - (Verb, kons. Konj.)      
  1. weiß erglänzen
  2. erglühen, zu glühen beginnen
candidātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. weiß gekleidet
candidulus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. glänzend weiß, rein
  2. aufrichtig
candor candōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. glänzendweiße Farbe, glänzendes Weiß, schimmerndes Weiß, Glanz, lichter Schimmer
  2. Aufrichtigkeit, Klarheit
  3. Einfachheit, Natürlichkeit
  4. Schminke
cānēre, cāneō, cānuī, - (Verb, e-Konj.)      
  1. weiß sein, weißgrau sein, glänzen
cānēscere, cānēscō, cānuī, - (Verb, kons. Konj.)      
  1. weiß werden, weißgrau werden, grau werden
  2. altern
certō     
  1. sicher, sicherlich, gewiss
    certo scio - ich weiß genau, ich weiß sicher
    pro certo habere - für gewiss halten
dealbāre, dealbō, dealbāvī, dealbātum (Verb, a-Konj.)      
  1. weißen, weiß machen, überweißen
  2. übergipsen, übertünchen
  3. weiß waschen
equidem     
  1. allerdings, in der Tat, freilich
  2. ich allerdings, ich jedenfalls, ich meinerseits, ich freilich
    nec equidem (scio quid) me (faciam) - und ich weiß auch nicht was ich tun soll
fallere, fallō, fefellī, dēceptum (Verb, kons. Konj.)      
  1. betrügen, täuschen
    fidem fallere - sein Wort brechen; die Treue brechen
    ille me fallit - jener täuscht mich
    spes me fallit - ich täusche mich in der Hoffnung
    nisi me fallit animus - wenn ich mich nicht täusche
    nisi omnia me fallunt - ich müsste mich sehr irren
    non me fallit - es entgeht mir nicht
    quem fallit - wem entgeht, dass; wer weiß nicht, dass
  2. unbemerkt bleiben
    fallit me + AcI - es entgeht mir, dass; es bleibt mir verborgen, dass
  3. sich hinwegtäuschen über, sich irren (passiv.: falli)
  4. unterdrücken
fugere, fugiō, fūgī, fugitūrus (Verb., Mischkl.)      
  1. fliehen, entkommen, meiden (b. Akk.)
    fuge quaerere - frage nicht
    laboris fugiens - arbeitsscheu
    mortem fugere - dem Tod entrinnen
    mortem fugio - ich entgehe dem Tod
    periculum fugere - vor der Gefahr fliehen, die Gefahr meiden
    ad portum fugere - zum Hafen fliehen
  2. es entgeht (unpers. + Akk.)
    fugit - es entgeht, es bleibt verborgen
    fugit me - es entgeht mir, ich weiß nicht
    quem fugit? - wer weiß nicht?
  3. dazwischen fliehen (inter ... fugere: als Tmesis b. Lukr.)
īgnōrāre, īgnōrō, īgnōrāvī, īgnōrātum (Verb, a-Konj.)      
  1. nicht kennen, nicht wissen
    non ignorare - genau wissen; genau kennen; wohl wissen; gut kennen
    nemo ignorat - jeder weiß
  2. unkundig sein
incandēscere, incandēscō, incanduī, - (Verb, kons. Konj.)      
  1. weiß werden, sich entzünden, erglühen
incrētāre, incrētō, -, - (Verb, a-Konj.)      
  1. mit Kreide bestreichen, weiß anstreichen (Petr. 102)
mēlinum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Quittenöl, melisches Weiß
nescīre, nesciō, nescīvī/nesciī, - (Verb, i-Konj.)      
  1. nicht wissen, nicht kennen
    nescio, an - ich weiß nicht ob; vielleicht; möglicherweise
    nescio an non - schwerlich
    nescio, quando - irgendwann
    nescio quis - irgendein; irgendwelcher
    nescio quid - irgendetwas
    nescio quo modo - sonderbarerweise, irgendwie, unbegreiflich, leider
    nescio quo pacto - sonderbarerweise, irgendwie, unbegreiflich, leider
    nescio quos ... amores - irgendwelche Liebeshändel
  2. nicht können, nicht verstehen
    Latine nescit - er kann kein Latein; sie kann kein Latein
peralbus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. sehr weiß
percandidus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. sehr weiß, sehr rein, sehr hell
quī quae quod (Pronomen)      
  1. welcher, welche, welches, der, die, das, wer, was (IND. Relativpr.)
    vir bonus est, cuius ferramenta splendent - ein wackerer Mann ist, dessen Werkzeuge glänzen
    libri, quorum tituli - die Bücher, deren Titel
    servae, quarum laborem avus laudat - die Sklavinnen, deren Arbeit der Großvater lobt
    quod ... id - was ... das
    quod maius est - was noch wichtiger ist
  2. welcher?, welche?, welches?, wer?, was?, was für ein?, wie beschaffen? (Interrogativpr. - adj./subst.)
    qui civis creatur? - was für ein Bürger wird erwählt?
    qui dolor te premit? - was für ein Schmerz drückt dich?
    quo pacto - auf welche Weise?
    quibus de causis? - aus welchen Gründen?
    qui me vocat? - Was für einer ruft?; Wie ist der beschaffen, der mich ruft?
  3. irgendeiner, irgendeine, irgendein (nach si, nisi, ne, num [adj. Indefinitpr.)
    si qui ex vobis - wenn (irgend)einer von euch (= si ali-qui ex vobis)
  4. dieser, diese, dieses (Relativ. Anschluss am Anf. des Hauptsatzes: ergänze 'und' od. 'nämlich')
    qui = et is, hic autem
    quam ob rem - deshalb, deswegen
    ex quo - seitdem; auf Grund dieser Tatsache
    quibus de causis - aus diesen Gründen, deshalb
  5. so viel als, so viel von etwas, so viel an etwas (quod + Gen.)
    quod ubique fuerat navium - sämtliche Schiffe
  6. so weit er, so viel er (KONJ. Relativs. beschränkend)
    qui - cum is
    quod sciam - soweit ich weiß
    quod meminerim - soweit ich mich erinnere
  7. so dass er, zumal er, da ja (Relativs. konsek. / kaus.+ Konj . = quippe qui, ut qui 'da ich ja, da du ja' usw.)
    sunt, qui dicant - es gibt Leute (= von der Art dass sie) die sagen
    non tu is es, qui nescias - du bist nicht der Mann, der nicht wüsste
    nemo est, qui - es gibt keinen, der
    quippe qui (utpote qui) - da er ja
  8. damit er, damit sie (Relativs. final + Konj .)
    Caesar nuntios misit, qui ( = ut ii) dicerent - C. schickte Botschafter, damit sie sagen sollten
  9. obwohl (Relativs. konzess. + Konj. = cum ego, cum tu usw.)
    cur tibi invideam, qui omnibus rebus abundem? - warum sollte ich dich beneiden, obwohl ich doch ...
satis     
  1. genug, genügend
    satis pecuniae - genug Geld
    satis praesidii - genügend Schutz
    satis temporis - genügend Zeit
    satis superque - mehr als genug
    satis credo - ich bin überzeugt
    satis habere - sich begnügen
    satis scio - ich weiß genau
    non satis - nicht eben; nicht besonders
  2. gar sehr, recht sehr, recht
  3. besser, lieber (Komp.)
    satius duco - ich halte es für besser
    satius est - es ist besser; es wäre besser
    satius est = melius est
    multo satius - viel besser
scīre, sciō, scīvī, scītum (Verb, i-Konj.)      
  1. kennen, wissen, verstehen
    quod sciam - soweit ich weiß
    si scitum erit - wenn es bekannt wird
    scito! - wisse! du sollst wissen! mach dir klar!
  2. entscheiden, beschließen (+ ut)
uter utra utrum (Adj., a/o-Dekl. auf -(e)r)      
  1. wer?, wer von beiden? (von zweien)
    nescio, utrum verum sit an falsum - ich weiß nicht, ob es wahr ist oder falsch
  2. welcher?, welche?, welches?
  3. einer von beiden (indef.)