Ergebnis der Suche nach lat. Formen

deus -ī, m (Subst., o-Dekl.)        
Deus: Nom. Sg., Vok. Sg. mask.
  1. Gott
  2. Gottheit

Ergebnisse der Volltextsuche

absconditus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. aufgehoben, verborgen, geheim, unbekannt
    deus absconditus - der verborgene Gott
  2. tiefsinnig
ālipēs ālipedis, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. mit geflügelten Füßen
    alipes deus - Merkur
  2. der flinke Bote
aliquis aliqua aliquid (Pronomen)      
  1. irgendjemand, irgendetwas, jemand, etwas (subst. + adj.)
    aliquis deus - irgendein Gott
    se alicui obicere - sich jemandem entgegenwerfen; sich auf jemanden stürzen
    doloribus afficere aliquem - jemandem Schmerzen zufügen
    aliquid novi - etwas Neues
    si numina deorum sunt aliquid - wenn es ein göttliches Walten noch gibt
    qui aliquoi reist (Ter. = qui alici rei est) - der noch etwas taugt
  2. einer, irgendeiner, irgendeine
  3. manch einer, mancher, etwa
    tres aliqui aut quattuor - etwa drei oder vier
  4. doch etwas
  5. irgendwelche, einige, manche (Pl.)
    aliqui aliquae aliqua - einige, manche
  6. einigermaßen (aliquid: Akk.Sg.n.)
aptus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. angeheftet an, angebunden, angehängt
  2. gerüstet, ausgestattet
  3. passend, genau
    (deus) formas aptus in omnes - (die Gottheit) leicht in alle Gestalten sich verwandelnd
  4. geschickt, tauglich, geeignet, angemessen
  5. zierlich
bellātor bellātōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Krieger
  2. kriegerisch, streitbar (adj.)
    bellator deus - Kriegsgott
    bellator equus - Streitross
daps dapis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Speise, leckeres Mahl
  2. Festmahl
  3. Opfermahl
    daps superna (KL) - Hl. Kommunion
    ambrosiae dapes - das ambrosische Mahl für den dominus und deus (Domitian)
deus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Gott
    deus Delphicus - der Gott aus Delphi ( = Apollo)
    deus absconditus - der verborgene Gott
    deus ex machina - göttlicher Eingriff
    deo volente - wenn Gott es will
    di - Götter
    di boni! - ihr guten Götter!
    di immortales - die unsterblichen Götter
    di melius (faciant) - die Götter mögen es besser machen; du lieber Himmel!
    dis - den Götter; mit den Göttern
    a diibus (= a deis) - von den Göttern
  2. Gottheit
esse, sum, fuī, futūrus (Verb, Kompositum von esse)      
  1. sein, da sein, existieren
    est - es gibt
    deus est - Gott existiert
    quid fuat (arch. = sit) me - was aus mir wird
    est ut - es zeigt sich dass
  2. dienen zu, gereichen zu (b. Dat. des Zwecks od. Wirkung)
    honori esse - ehrenvoll sein; Ehre machen
    laudi esse - lobenswert sein
    odio esse - verhasst sein
    praedae esse - eine Beute sein
    usui esse - von Nutzen sein
  3. vorhanden sein, sich befinden
    sunt qui dicant - es gibt Leute die sagen
    est quod credant - es besteht Grund zu glauben
  4. gehören, haben, entsprechen, zeugen von (b. Gen. der Zugehörigkeit)
    alicuius esse - jemand gehören
    civium est - es ist Aufgabe der Bürger
    pessimi exempli est (Plin.) - es zeugt von einem sehr schlechten Beispiel
    parentium est - es ist Pflicht der Eltern
    virtutis est - es ist ein Zeichen von Tapferkeit
    tecum mihi res est - ich habe es mit dir zu tun
  5. wert sein, gelten (b. Gen. od. Abl. Pretii)
    magni esse - viel wert sein; viel gelten
    parvi esse - wenig wert sein; wenig gelten
    quanti esse - wie viel wert sein; wie viel gelten
    tanti esse - so viel wert sein; gelten
  6. herrschen
    opinio est - es herrscht der Glaube
    mos est - es herrscht die Sitte
    in urbe laetitia erat - in der Stadt herrschte Freude
  7. eine Frau beschlafen (fui/fuit synk.= futui/futuit)
  8. es ist möglich, man kann (unpers.: est + Inf., Petr.)
etsī     
  1. auch wenn, wenn auch
    etsi deus non daretur - auch wenn es Gott nicht gäbe
  2. obgleich, obwohl
  3. jedoch, doch
facere, faciō, fēcī, factum (Verb, Kompositum von facere)      
  1. machen, tun, handeln, herstellen, errichten lassen
    fac venire - lass herbeikommen
    bonum facere (Petr.) - sich etwas gut bekommen lassen
    fidem facere - Sicherheit geben, freies Geleit geben
    foedus facere - einen Vertrag schließen
    impetum facere - einen Angriff machen
    iter facere - einen Weg zurücklegen; eine Reise machen
    ludos facere - Spiele anstellen
    mentionem facere - Erwähnung tun
    nomen facere - einen Namen verleihen
    pacem facere - Frieden schließen
    pili facere (Petr.) - sich einen Deut kümmern um
    pontem in flumine facere - eine Brücke über den Fluss schlagen
    potestatem facere - Gelegenheit geben
    sacrificium facere - ein Opfer bringen
    societatem facere - ein Bündnis schließen
    suum facere (Petr. Sat. 77) - sibi devotum facere
    verba facere - sprechen; Gespräche führen; reden über
    vim facere - Gewalt antun
    facile est factu - es ist leicht zu tun
    huius non faciam - darauf werde ich nicht soviel geben
    nihil reliqui facere - nichts übrig lassen
    nihil reliqui facere - nichts unterlassen
    quid facerem? - was hätte ich tun sollen?
    quid faciam? - was soll ich tun?
    fac (ut) sciam - lass mich wissen
    fac (ut) venias - sieh zu, dass du kommst
    ad se facere (Petr.) - an sich bringen
    facere se ad ... (Petr.) - sich irgendwohin begeben
    tu facito sis memor - bleibe du meiner eingedenk
    bene facere, quod - gut daran tun, dass
  2. leisten, aufwenden
    sumptus facere - Ausgaben tätigen; ausgeben
  3. schätzen, wert halten (b. Gen. Pretii)
    magni facere - hochschätzen
    parvi facere - gering schätzen
    tanti facere - so hoch schätzen, so viel wert sein
    tanti facio ( + Akk.) - etwas ist mir soviel wert
  4. machen zu (b. dopp. Akk.)
    Alcumenam uxorem fecit suam - er machte Alkmene zu seiner Frau
  5. bewirken, verursachen, veranlassen
    incendium facere - einen Brand verursachen
    male facere - zaubern
  6. hervorbringen, erschaffen, erzeugen
    et fecit Deus firmamentum (Gen. I,7) - und Gott schuf das Firmament
  7. vorbringen, Anklage erheben
    reum facere - anklagen
  8. den Fall setzen (fac, ut)
  9. veranstalten, abhalten (KL: Gottesdienst, Predigt)
generāre, generō, generāvī, generātum (Verb, a-Konj.)      
  1. zeugen, erzeugen, schaffen, hervorbringen
    deus hominem generavit - Gott hat den Menschen geschaffen
  2. abstammen (Pass.)
īnsīdere, īnsīdō, īnsēdī/īnsidī, īnsessum (Verb, kons. Konj.)      
  1. besetzen, sich festsetzen, sich niederlassen, sich ansiedeln
    insidere Rhenum - sich am Rhein festsetzen
  2. sich auf etwas setzen
    inscia, insidat quantus deus - ahnungslos, welch mächtiger Gott sich ihrer bemächtigt
  3. sich eindrücken, einprägen (b. Dat.)
    credit digitos insidere membris - er glaubt, dass ... sich eindrücken
remūnerātor remūnerātōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Vergelter, einer der vergilt
    remunerator Deus - der vergeltende Gott
sānctus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. heilig, geheiligt, geweiht
    hagie, sancte deus - heiliger, ehrwürdiger Gott
  2. unverletzlich, unantastbar
  3. ehrwürdig, erhaben, Ehrfurcht gebietend
  4. tugendhaft, fromm, züchtig, keusch
  5. unschuldig, rein, makellos, gewissenhaft

Kontaktformular

Anmerkungen, Lob, Kritik oder Verbesserungsvorschläge? Wir freuen uns über Ihre Nachricht!

Dieses Latein-Wörterbuch führt sämtliche Formen, besonders die Verbformen, auf ihre Grundform zurück und sucht auch Deutsch-Latein sowie nach lateinischen Phrasen. Dabei deckt es den Wortschatz einer Vielzahl lateinischer Autoren ab. Außerdem lassen sich lateinische Deklination und Konjugation in übersichtlichen Tabellen darstellen.

Neu:

  • Deklinations- und Konjugationstabellen
  • Suche Deutsch-Latein unabhängig von Groß-/Kleinschreibung
  • Direkte Verlinkung der Autoren-Nachweise
  • Suche nach Phrasen verbessert

Für nur 4,80 € können Sie unser Online-Wörterbuch Latein ohne störende Werbebanner nutzen!