Ergebnis der Suche nach lat. Formen

       
de: Präposition
  1. von, von ... weg, von ... herab, von ... her (b. Abl.)
  2. noch in
  3. um, über, in Bezug auf
  4. nach, gemäß
  5. hinsichtlich, in Betreff

Ergebnisse der Volltextsuche

abundanter     
  1. in Fülle, reichlich, im Überfluss
  2. wortreich, ausführlich
    copiose et abundanter loqui de aliqua re - weitläufig über etwas sprechen
admonēre, admoneō, admonuī, admonitum (Verb, e-Konj.)      
  1. mahnen, ermahnen, auffordern ( u t + Konj.)
  2. erinnern, erinnern an (Akk. od. Gen. bzw. A c I )
    admonere de dis - an die Götter erinnern
  3. warnen ( n e + Konj.)
aerārium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Staatskasse, Staatsschatz, Schatzkammer
    pecuniam de aurario auferre - Geld aus dem Staatsschatz nehmen
    in aerario reponere - in die Schatzkammer niederlegen
  2. Staatsarchiv
agere, agō, ēgī, āctum (Verb, kons. Konj.)      
  1. bewegen, treiben, betreiben, wegtreiben, hetzen, jagen (t r a n s.)
    equum agere - das Pferd antreiben
    praedam agere - die Beute wegtreiben
    quid agis - was treibst du?
  2. führen, verbringen, verleben (i n t r a n s.)
    aetatem agere - das Leben verbringen
    primum annum agere - im ersten Jahre stehen, ein Jahr alt sein
    vitam agere - ein Leben führen, sein Leben verbringen, leben
  3. tun, machen
    actum agere - sich vergebliche Mühe geben
    curam agere - Sorge tragen
    gratias agere - danken, Dank sagen
    negotia agere - seinen Geschäften nachgehen
    paenitentiam agere - Buße tun
    paenitentia actus - reumütig
    primas partes agere - die erste Rolle spielen
    triumphum agere - einen Triumph feiern; triumphieren
    age, si quid agis - mach voran, wenn du etwas tun willst
    age + folgender Imperativ, z.B. dic - auf, wohlan, sage!
    agite - los!, auf denn!
    agenda - was zu tun ist
  4. handeln, verhandeln
    cum populo agere - mit dem Volk verhandeln
    de pace agere - über den Frieden verhandeln
  5. ausführen, abhalten
    causam agere - einen Prozess führen
    conventus agere - Gerichtstage abhalten
    processionem agere - eine Prozession abhalten
    nihil agere nisi populi scitis - nur auf Volksbeschluss handeln
  6. bekommen, hervorbringen, hinarbeiten
    curam agere - Sorge zeigen
    radices agit virga - die Rute bringt Wurzeln hervor
    rimas agere - Risse bekommen
    id agere, ut - das betreiben, darauf hinarbeiten dass, darauf ausgehen; sich bemühen; bestrebt sein
  7. geschehen, passieren
    actum est de me - es ist um mich geschehen, es ist aus
    quid actum est? - was ist passiert?
  8. darstellen, spielen, vortragen, aufführen
    primas agere - die Hauptrolle spielen
  9. umgehen mit (+ cum)
    agere cum (jur.) - gerichtlich vorgehen, klagen gegen
agitāre, agitō, agitāvī, agitātum (Verb, a-Konj.)      
  1. in rasche Bewegung versetzen, schütteln, schwingen
    hastam agitare - die Lanze schwingen
  2. jagen, verfolgen, treiben, antreiben
    agitari furiis - von den Furien gehetzt werden
  3. beunruhigen, quälen
    timore agitari - von Furcht gequält werden
  4. überlegen, im Geiste hin und her bewegen
    de supplendo senatu agitare - über die Auffüllung des Senats debattieren
  5. erörtern, debattieren, im Sinne haben
  6. verrichten, betreiben
    bene agitare - gut gehen
    rem publicam agitare - den Staat verwalten
  7. feiern
    Saturnalia agitare - die Saturnalien feiern
causa causae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Sache, Grund, Ursache
    causa efficiens - Wirkursache
    causa finalis - Zweckursache
    causa formalis - Formalursache
    iusta causa - ein triftiger Grund
    causa prima - erste Ursache (Gott)
    causa secunda - zweite Ursache
    causa sui - Ursache seiner selbst (nämlich Gott)
    causam afferre - als Grund nennen
    causam inferre - einen Grund vorbringen
    causam sequi - sich einer Sache anschließen
    ob eam causam - deswegen; aus diesem Grund
    ea de causa - aus diesem Grund; deshalb
    qua de causa - warum?, aus welchem Grund, aus diesem Grunde, deswegen, deshalb
    aliqua ex causa - aus irgendeinem Grund
    sine causa - umsonst, vergeblich
    quibus de causis - aus welchen Gründen?; deshalb
  2. Lage, Angelegenheit, Sachverhalt
  3. Scheingrund, Vorwand, Ausrede, Anlass, Veranlassung
    capitalis causa - Anlass, bei dem es um Kopf und Kragen geht
    causam inferens - einen Vorwand suchend
    per causam - unter dem Vorwand
    causa interposita - unter dem Vorwand
  4. Rechtsangelegenheit, Rechtsstreit, Streitsache, Streitpunkt, Prozess, Rechtssache, Gerichtsrede
    causae alicuius adesse - jemanden vor Gericht verteidigen
    causae alicuius non deesse - jemanden verteidigen
    causam accedere - einen Prozess übernehmen
    causam agere - einen Prozess führen; als Verteidiger auftreten; vor Gericht auftreten
    causam aggredi - einen Prozess übernehmen
    causam amittere - einen Prozess verlieren
    causam dicere - einen Prozess führen; sich in einem Prozess verteidigen
    causam alicuius dicere - jemand vor Gericht verteidigen
    causam obtinere - einen Prozess gewinnen
    causam orare - in einem Prozess eine Rede halten
    causam perdere - einen Prozess verlieren
    causam recipere - einen Prozess übernehmen
    causam suscipere - einen Prozess übernehmen
    ad causam alicuius accedere - die Verteidigung jemandes übernehmen
    causa vincere - einen Prozess gewinnen
    causas orare - Gerichtsreden halten; Prozesse führen
    indicta causa - ohne Verteidigung
  5. Interesse, Sache, Partei
    causa publica - Staatsinteresse
  6. Schuld
  7. Vernunft
  8. zum Schein (dicis causa)
  9. um ... willen, um ... zu, um ... wegen, wegen (b. GENITIV, nachgest.)
    sui conservandi causa - um sich zu retten
    negotiorum causa - wegen Geschäften, aus geschäftlichen Gründen
    ludendi causa - um zu spielen
    praedandi causa - um Beute zu machen
cēdere, cēdō, cessī, cessum (Verb, kons. Konj.)      
  1. gehen, weichen, zurückweichen
    hostes cedunt - die Feinde weichen
    loco cedere - von seinem Platz weichen
    ex loco cedere - von der Stelle weichen
    cedere (e) patria - aus dem Vaterland weichen
  2. verlassen, weggehen, scheiden, entweichen, schwinden
    urbe cedere - die Stadt verlassen
    cedere (de) vita - aus dem Leben scheiden, sterben
  3. nachgeben, zugestehen, verzichten
    cedere fortunae - sich in sein Schicksal fügen
  4. nachstehen (an Würde/im Range)
    alicui cedere virtute - jemandem an Leistung nachstehen
  5. übergehen auf, zufallen
  6. verlaufen
    bene cedere - gelingen, Erfolg haben
    res male cedit - die Sache verläuft schlecht
  7. weichen vor, zurückweichen (b. Dat.)
    hosti cedere - vor den Feinden weichen
  8. verzichten auf
    bonis cedere - aufs Erbe verzichten
  9. Gib her! , Her damit! , Lass hören!, Heraus damit! (cedo)
certāre, certō, certāvī, certātum (Verb, a-Konj.)      
  1. streiten, wettstreiten
    certare de imperio - um die Herrschaft streiten
  2. wetteifern, kämpfen, wettkämpfen, Wettkämpfe austragen
  3. sich bemühen
cōgitāre, cōgitō, cōgitāvī, cōgitātum (Verb, a-Konj.)      
  1. denken, bedenken, überlegen, erwägen
    cogito ergo sum - ich denke, also bin ich
    cogitare de - denken an
    secum cogitare - bei sich überlegen
  2. ausdenken, nachdenken, ersinnen
    multa cogitare - über vieles nachdenken
  3. bedacht sein auf, beabsichtigen, vorhaben, planen
  4. gesinnt sein
  5. begreifen, verstehen
     
  1. von, von ... weg, von ... herab, von ... her (b. Abl.)
    de caelo - vom Himmel herab
  2. noch in
    de tertia vigilia - noch in der dritten Nachtwache
  3. um, über, in Bezug auf
    de aliqua re agere - über etwas verhandeln
  4. nach, gemäß
    de iure - von Rechts wegen
  5. hinsichtlich, in Betreff
    de futuro - betreffend die Zukunft
dēcēdere, dēcēdō, dēcessī, dēcessum (Verb, kons. Konj.)      
  1. weggehen, weichen, abweichen, ausweichen, scheiden
    de via decedere - aus dem Wege gehen
    sol decedit - die Sonne geht unter
  2. verscheiden, sterben
    vita decedere - aus dem Leben scheiden; sterben
    filius decedit - der Sohn stirbt
dēcīdere, dēcīdō, dēcīdī, dēcīsum (Verb, kons. Konj.)      
  1. abhauen, abschneiden
  2. abmachen, vereinbaren, entscheiden
    decidere cum aliquo de aliqua re - einen Vergleich mit jemandem schließen
dēclināre, dēclīnō, dēclīnāvī, dēclīnātum (Verb, a-Konj.)      
  1. ablenken, abwenden, ablehnen (tr.)
  2. abbiegen, sich abwenden, sich fernhalten, sich in Sicherheit bringen, vermeiden, scheuen (intr.)
    ad domum declinare (Marco Polo) - im Hause einkehren
    declinare de via - vom Wege abbiegen
  3. schwinden, abweichen, ausweichen, zurückweichen (intr.)
  4. ins Wanken kommen, zum Wanken bringen, zu Boden strecken (KL)
  5. neigen, verändern, abwandeln, beugen (deklinieren)
dēferre, dēferō, dētulī, dēlātum (Verb, Kompositum von ferre)      
  1. herabbringen, hinabbringen, hinbringen, überbringen, hinbringen, vorlegen, übertragen, wegtragen
    consulatum deferre - die Konsulwürde übertragen
    regnum deferre - die Königswürde antragen
  2. melden, anmelden, berichten, abliefern
  3. Strafantrag stellen, anklagen, vorbringen, anzeigen, angeben
    causam ad aliquem deferre - die Sache vor jemand bringen
    nomen alicuius de aliqua re deferre - einen als Angeklagten wegen einer Sache vor Gericht bringen
    rem aliquam ad iudices deferre - eine Klage anhängig machen
  4. beauftragen
  5. entrichten, einsetzen
    defero lamna (Petr.) - ich setze (Geld)
  6. geraten, sich treiben lassen, landen (Passiv)
dēflectere, dēflectō, dēflexī, dēflexum (Verb, kons. Konj.)      
  1. herabbiegen, abwenden
  2. abweichen, abbiegen, umkehren
    deflectere (de via) - abbiegen; vom Weg abweichen
dēspērāre, dēspērō, dēspērāvī, dēspērātum (Verb, a-Konj.)      
  1. die Hoffnung aufgeben, die Hoffnung verlieren
    desperare de salute - die Hoffnung verlieren; verzweifeln
    desperare salutem - die Hoffnung verlieren; verzweifeln
    reliqua fuga desperata - sie gaben die Hoffnung auf weitere Flucht auf und ...
  2. verzweifeln, verzweifeln an
    nolite desperare! - verzweifelt nicht!
    desperatis rebus - in verzweifelter Lage
diēs diēī, m/f (Subst., e-Dekl.)      
  1. Tag, Tageslicht, Leben (Genus: mask.)
    dies dominica - Sonntag
    dies natalis - Geburtstag
    dies festus - Festtag; Feiertag
    dies natalis Domini - Weihnachtstag
    dies fastus - Gerichtstag
    dies pisculentus - Fischtag; Fastentag
    dies caeli (KL) - solange der Himmel steht
    dies rationis - Gerichtstag
    diem agere - den Tag verbringen
    diem festum agere / celebrare - ein Fest feiern
    diem claudere - sterben
    diem supremum obire - sterben
    diem noctemque - Tag und Nacht
    die ac nocte (KL) - sehr häufig
    dies festos habere - die Tage durchfeiern
    dies noctesque - Tag und Nacht
    multos dies - viele Tage lang
    multo die - spät am Tag
    primo die - am ersten Tag
    ad diem - auf den Tag; rechtzeitig
    in dies - von Tag zu Tag; täglich
    medio die - mitten am Tag
    paucis diebus intermissis - nach wenigen Tagen
    in diebus atris numerare - zu den schwarzen Tagen rechnen
    hoc die - an diesem Tag
    de die - am hellen Tag
  2. Termin, festgesetzter Tag (Genus: femin.!)
    certa dies - festgesetzter Termin (fem.!)
    diem dicere - einen Gerichtstermin ansetzen; vor Gericht laden
    die dicta - zum festgesetzten Termin
    prima die sabbati (KL) - am ersten Tag der Woche (Sonntag)
    quadam die - einmal
  3. Frist, gerichtliche Frist (Genus: femin.!)
    longa dies - lange Frist
    summa dies - letzte Frist
  4. Tagewerk
    diem exercere - sein Tagewerk tun
dissentīre, dissentiō, dissēnsī, dissēnsum (Verb, i-Konj.)      
  1. jemandem nicht beistimmen, widersprechen, in Widerspruch stehen, abweichen
  2. uneins sein, streiten
    dissentire ab aliquo - anderer Meinung sein als jemand
    dissentire de re publica ab aliquo - anderer politischer Meinung sein als jemand
disserere, disserō, disseruī, dissertum (Verb, kons. Konj.)      
  1. auseinandersetzen, erörtern
    multa disserere - oft erörtern
    de re publica disserere - über den Staat Erörterungen anstellen
    disserere in contrarias partes - kontrovers argumentieren
  2. besprechen, sprechen über, abhandeln
    pluribus verbis disserere de aliqua re - weitläufig über etwas sprechen
dūcere, dūcō, dūxī, ductum (Verb, kons. Konj.)      
  1. anführen, führen, zur Hinrichtung abführen, fesseln
    ordines ducere - eine Abteilung anführen (Militär)
    in ius ducere - vor Gericht stellen, gerichtlich belangen
  2. ziehen, hinziehen, hineinziehen, hinreißen
    aquam ducere - eine Wasserleitung bauen
    rimam ducere - einen Riss bekommen
    vallum ducere - einen Wall anlegen
    viam ducere - eine Straße bauen
    vivos ducent de marmore vultus - sie werden lebendige Züge aus Marmor formen
  3. herleiten, herbegleiten
    ortum ducere - seine Herkunft herleiten
    ducere a - herleiten von
    ductus Neptuno sorte sacerdos - durch das Los zum Priester für Neptun bestimmt
  4. bewegen, veranlassen, antreiben, bestimmen
  5. verführen, anlocken
  6. heiraten
    uxorem ducere - heiraten
    in matrimonium ducere - heiraten
  7. meinen, halten für (b. dopp. Akk. - b. Gen. pretii)
    aliquid nefas ducere - etwas für einen Frevel halten
    Gallos fortes ducere - die Gallier für tapfer halten
    pro nihilo ducere - für gering achten
    ducebam animo - ich vermutete
    in numero ducere - zählen zu
    pluris ducere - höher schätzen
  8. einatmen, schlürfen, saugen
  9. schätzen, berechnen, in Betracht ziehen, zählen zu
    parvi ducere - geringschätzen
    aliquem in numero hostium ducere - jemanden zu den Feinden zählen
ēlābī, ēlābor, ēlāpsus sum (Verb, kons. Konj.)      
  1. entgleiten, entkommen, entrinnen, entfallen
    elapsus Pyrrhi de caede - der Mörderhand des Pyrrhus entronnen
  2. sich entfernen, vorbeigehen
    elabi ex oculis - verschwinden
  3. vergehen, verstreichen, verschwinden
factum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Handlung, Tat, Werk
    recte factum - die sittliche gute Tat
    ipso facto - von selbst
    de facto - in der Tat, tatsächlich
  2. Heldentat
  3. Tatsache, Ereignis, Geschehnis, Vorfall
  4. Tatbestand
  5. Übeltat, Missetat, Straftat (KL)
  6. Verfügung, Dekret
faex faecis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Bodensatz, Hefe, Brühe
  2. Abschaum, Auswurf
    faex populi - der Abschaum des Volkes
  3. Kot
    de luto faecis - aus schlammigem Kot
  4. Roheit
  5. Weinstein, Weinsteinsalz (Hor.)
fidēs fideī, f (Subst., e-Dekl.)      
  1. Glaube, Vertrauen, Zutrauen, Überzeugung
    fides acquisita - erworbener Glaube
    fides qua creditur - Glaube als personaler Akt
    fides salvifica - Heilsglaube
    fidem adiungere - Glauben schenken
    fidem habere - Glauben, Vertrauen schenken
    fidem facere - Glaubwürdigkeit verleihen
    fidem ferre - Glauben schenken
    fidem habere - Glauben schenken; Vertrauen schenken
    fidem implere - den Glauben bestärken
    fidem praebere - beglaubigen
    fidem tribuere alicui - jemandem Glauben schenken
    in fidem atque potestatem venire - sich auf Gnade und Ungnade ergeben
    in fide manere - treu bleiben
    pro deum atque hominum fidem - so wahr man auf Götter und Menschen vertrauen kann
    fide alicuius niti - jemandem trauen, vertrauen
  2. Treue, Glaubwürdigkeit, Gewissenhaftigkeit, Zuverlässigkeit, Aufrichtigkeit, Garantie
    fidem colere - die Treue bewahren
    fidem conservare - sein Wort halten
    fidem alicuius exspectare - die Garantie jemandes erwarten
    fidem confirmare - die Glaubwürdigkeit erhöhen
    fidem alicuius experiri - die Gewissenhaftigkeit jemandes auf die Probe stellen
    fidem laedere (violare, frangere) - die Treue verletzen
    fidem praestare - die Treue halten, die Treue beweisen, die Treue erweisen
    de fide deducere - zur Untreue verleiten
    in fide manere - treu bleiben
    in fide atque amicitia esse - in treuer Freundschaft stehen
  3. Ehrlichkeit, Versprechen, Wort, Ehrenwort
    fidem dare / obligare alicui - jemandem sein Wort geben; ein Versprechen geben
    fidem exsolvere - sein Wort einlösen
    fidem frangere - sein Wort brechen
    fidem laedere - sein Wort brechen
    fidem servare - sein Wort halten
    fidem violare - sein Wort verletzen
    fide sancire - durch sein Ehrenwort bekräftigen
    fidem liberare - sein Wort einlösen; sein Versprechen einlösen
    fidem prodere - sein Wort brechen
    nulla fide et religione - ohne alles Gewissen
  4. Eid, Schwur
  5. Schutz, Beistand, Sicherheit, Betreuung, Obhut, Sicherheit, Zuflucht
    fidei permittere - unter den Schutz stellen
    se permittere fidei alicuius - sich in jemandes Schutz begeben
    fidem alicuius implorare - jemandes Schutz erflehen
    fidem sequi - Schutz suchen; sich in den Schutz begeben
    confugere ad fidem alicuius - seine Zuflucht zu jemandem nehmen
    in fidem accipere - in seinen Schutz nehmen, unter seinen Schutz nehmen
    in fidem recipere - in seinen Schutz aufnehmen, die Unterwerfung jemandes in Gnaden annehmen
    se in fidem Romanorum permittere - sich in den Schutz der Römer begeben
  6. christlicher Glaube, christliche Glaubenslehre, Glaubensbekenntnis, Glaubensstärke
    fides catholica - katholischer Glaube
    sub fide - im Glauben
  7. Zusage, Gewissheit, Kredit
    fide alicuius pecuniam mutuam sumere - auf den Kredit jemandes Geld aufnehmen
    acquirere ad fidem - an Kredit gewinnen
    fidem abrogare alicui - jemand den Kredit entziehen
  8. Kirche (KL)
forum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Forum
    forum Romanum - das Forum Romanum
    in forum - auf das Forum
    in forum prodire - als Redner vor dem Volk auftreten
    agere in foro - vor dem Volk sprechen
  2. Markt, Marktplatz
    forum boarium - Rindermarkt
    forum holitorium - Gemüsemarkt
    forum piscatorium - Fischmarkt
    forum pistorium - Brotmarkt
    apud forum (Ter.) - am Markte
  3. Öffentlichkeit, öffentliches Leben, Staatsangelegenheiten
    de foro decedere - sich von der Öffentlichkeit zurückziehen
    in foro esse - sich im öffentlichen Leben betätigen
  4. Rechtswesen, Gericht, Gerichtsbarkeit
  5. Gerichtstag
    forum agere - Recht sprechen
glōriārī, glōrior, glōriātus sum (Verb, a-Konj.)      
  1. sich rühmen
  2. prahlen
    gloriatur de - er prahlt mit
glōriōsus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Maulheld, Prahler (Petr.)
    non sum de gloriosis - ich bin kein Prahler
grātia -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Anmut, Gunst, Liebenswürdigkeit
    gratiam colligere - sich Gunst erwerben
    gratiam conciliare - ein Wort einlegen
  2. Ansehen, Freundschaft, Liebe (aktiv.)
  3. Beliebtheit, Einfluss, Ansehen (passiv.)
    gratiam inire - sich beliebt machen
  4. gegenseitiges Wohlwollen, gutes Einvernehmen (reziprok)
  5. Gefallen, Gefälligkeit
  6. Gnade, Dank
    gratia caelestis - himmlische Gnade
    gratia habitualis - - Gnadenstand
    gratia sanctificans - heiligende Gnade
    gratia salutaris - heilbringende Gnade
    gratia gratis data - umsonst geschenkte Gnade
    gratiam debere - dankbar gesinnt sein
    gratiam habere - Dank wissen; Dank schulden
    gratiam facere de aliqua re - für etwas danken
    gratiam referre - Dank abstatten
    parem gratiam referre (Petr.) - den gebührenden Dank erweisen
    gratias agere - Dank sagen; Dank abstatten; danken
    gratias habere - Dank wissen; dankbar sein
    in gratiam recipi - sich mit jemandem versöhnen
    in gratiam redire - sich wieder aussöhnen
    gratias agere - Dank sagen
  7. Vorliebe, Einfluss
  8. Nachsicht
  9. Gnadenerweise, Gunstbezeigungen (KL: Plur.)
imprōvīsus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. unvorhergesehen, unvermutet, unversehens
    de / ex improviso - unversehens; unerwartet
  2. unabsichtlich, ahnungslos
  3. unklug
indicāre, indicō, indicāvī, indicātum (Verb, a-Konj.)      
  1. anzeigen, ankündigen, bekannt machen, feststellen
  2. offenbaren, melden, mitteilen
  3. verraten
    de coniuratione indicare - die Verschwörung verraten
indūcere, indūcō, indūxī, inductum (Verb, kons. Konj.)      
  1. überziehen, ausstreichen, durchstreichen, tilgen
    inductus cornibus aurum - an den Hörnern mit Gold überzogen
  2. hineinführen, einführen, einleiten, heimführen
  3. die Überzeugung gewinnen, öffentlich auftreten lassen, reden lassen
    Cicero Scipionem de re publica disputantem inducit - Cicero lässt Scipio über den Staat sprechen
  4. heranführen, herbeiführen, hervorführen, hervorbringen
  5. veranlassen, verlocken, verleiten, bewegen, verführen
    spe salutis inductus - in der Hoffnung auf Rettung
    in spem victoriae inductus - in der Hoffnung auf den Sieg
  6. sich entschließen, sich vornehmen
    (in) animum inducere ad aliquid - sich zu etwas entschließen
indūstria -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Betriebsamkeit, Fleiß
    de industria - absichtlich, mit Absicht
    ex industria - absichtlich, mit Absicht
  2. Engagement, Energie
integer integra integrum (Adj., a/o-Dekl. auf -(e)r)      
  1. unberührt, unversehrt, rein, redlich, unbescholten
    ius integrum - ein unantastbares Recht
  2. unbeschädigt, unverwundet, unverletzt
  3. ganz, total, vollständig
  4. unentschieden, unparteiisch
  5. rein, anständig, untadelig, frisch
    de integro - von neuem
  6. unbehindert
    integrum est - es ist erlaubt, es ist recht
integrum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. das Vollständige
  2. das Neue, früherer Zustand, alter Zustand
    de integro - von neuem
    restitutio in integrum - Wiederherstellung des früheren Zustandes
  3. unverletzter Rechtszustand
iūs iūris, n (Subst., kons. Dekl., neutr.)      
  1. Recht, Rechtsstellung, Gericht
    ius aequum - das billige Recht
    ius canonicum - Kirchenrecht
    ius civile - bürgerliches Recht, weltliches Recht, Staatsrecht, Zivilrecht
    ius ecclesiasticum - Kirchenrecht
    ius ac fas - menschliches und göttliches Recht
    ius iurandum - Eid, Schwur
    ius naturale - Naturrecht
    ius natorum - Dreikinderrecht
    ius positivum - das gesetzte Recht, das positive Recht
    ius privatum - Zivilrecht
    ius publicum - öffentliches Recht
    ius sacrum - Kirchenrecht
    ius singulare - Sonderrecht
    ius talionis - Wiedervergeltungsrecht
    ius dicere - Recht sprechen, ein Urteil aussprechen
    ius reddere - Recht sprechen
    ius suum persequi- sein Recht geltend machen
    iuris consultus - rechtskundig
    iuris dictio - Rechtsprechung
    vestri iuris erit - sie wird euch gehören
    iure - mit Recht
    in ius ducere - vor Gericht führen
    in ius vocare - vor Gericht ziehen, vor Gericht bringen; anklagen
    iure optimo - mit vollem Recht
    de suo iure decedere - sein Recht abtreten
    iura dare - Recht sprechen
  2. Prozess, Urteilsspruch
    iuris consultus - Jurist, Rechtsgelehrter, Gutachter
  3. Gesetzessammlung (Tac. Dial. 23, 1)
    ius Verrinum - das Jus Verrinum
  4. Rechtsanspruch, Berechtigung, Vorrecht, Privileg
    ius ad rem - Recht auf eine Sache
    ius in re - Recht an einer Sache, dingliches Recht
    iura aliis quaesita - wohlerworbene Rechte Dritter
  5. Gewalt, Macht
    ius imperii - Kommandogewalt
    monasteria iuris sui - selbstständige Klöster
  6. = iudicium
lēgātus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Gesandter, Abgesandter, Königsbote
  2. Legat, Unterfeldherr, Feldherr
    pro legato - als Legat
  3. Statthalter (in der Kaiserzeit)
  4. päpstlicher Legat (KL)
    legatus a (de) latere - Gesandter aus der Umgebung des Papstes
lēx lēgis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Gesetzesvorschlag, Gesetz, Vorschrift, Regel, Gebot, Recht
    leges XII tabularum - die Zwölftafelgesetze
    lex agraria - Ackergesetz
    lex est de aliqua re - ein Gesetz handelt von etwas
    lex naturae - Naturgesetz
    legis peritus - Schriftgelehrter
    legem convellere / evertere - ein Gesetz umstoßen
    legem ferre - ein Gesetz einbringen; einen Gesetzesantrag stellen
    legem rogare - einen Gesetzesantrag einbringen
    contra legem facere - ungesetzlich handel
    lege teneri - gesetzlich gebunden sein
    lege permitti - gesetzlich erlaubt sein
    e lege (Petr.) - nach Komment
    leges morales - Moralgesetze
    leges ferre - Gesetze erlassen
    suis legibus uti - politisch unabhängig sein
  2. Vertrag, Bestimmung, Volksbeschluss
  3. Bedingung
    ea lege, ut - unter der Bedingung, dass
  4. Ordnung, rechtliche Ordnung
    sine lege - ohne Frisur
  5. Art und Weise, Beschaffenheit, Gewohnheit
  6. Religion, Testament, Pentateuch, mosaisches Gesetz, christlicher Glaube (KL)
    lex Christiana - christliche Religion
    lex vetus - altes Testament
    lex nova - neues Testament
  7. Verfassung (Pl.)
liber librī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Buch, Bast, Schrift
    liber est de aliqua re - eine Schrift handelt von etwas
    librum legere incipere - ein Buch anfangen
    libri Sibyllini - die Sibyllinischen Bücher
    libri rubricati - juristische Bücher
  2. Schreiben, Brief
  3. Matrikel, Register, Katalog (KL)
  4. Erlass
  5. Buch des Lebens, Heilige Schrift (KL)
    liber vitae - Buch des Lebens
    libri divini - Heilige Schrift
lucerna lucernae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Öllampe, Lampe, Leuchte, Laterne
    de lucerna (Petr.) - Lampenfiguren, Nippes
manus -ūs, f (Subst., u-Dekl.)      
  1. Hand, Arm
    manum imponere - in Angriff nehmen
    extremam manum imponere - letzte Hand an etwas legen
    manum non vertere - keinen Finger rühren
    manum de tabula (Petr.) - Schluss damit!, Genug!
    manu factum - mit Menschenhänden gemacht
    prae manu - in der Hand
    sua manu - eigenhändig
    mihi in manu est - es liegt in meiner Hand
    manus adhibere alicui rei - Hand an etwas legen
    dat manus - er ergibt sich
    manus afferre alicui rei - Hand an etwas legen
    manus porrigere - die Hände aufheben (bei Abstimmungen)
    per manus inter se tradere - von Hand zu Hand gehen lassen
    de manibus elabi - aus den Händen gleiten
    de manibus extorquere - aus den Händen entwinden
    in manibus habere - in den Händen haben, sich damit beschäftigen
  2. Tapferkeit, Kühnheit, Kampf, Gewalttat
    manum conserere / conferre - den Kampf beginnen, handgemein werden
    manu superare - an Tapferkeit überragen
    res ad manus venit - es kommt zum Kampf
  3. Gewalt, Macht, Entscheidung
    manu mittere - freilassen
    manu - gewaltsam; durch Menschenhand; künstlich
    tota manu - mit aller Kraft
    in victoris manus devenire - dem Sieger in die Hände fallen
  4. Arbeit, Tätigkeit
    manus et ars - Handwerk
    manu - künstlich
  5. Handschrift
  6. bewaffnete Mannschaft, Schar, Handvoll
    manus militum - eine Schar von Soldaten
  7. Enterhaken
medium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Mitte
    de medio - auf und davon; ab durch die Mitte
    de / e medio tollere - aus dem Wege räumen
    in medio - in der Mitte
    in medio tui - in dir
  2. Öffentlichkeit
    in medium procedere - öffentlich auftreten
  3. Mittel, Vermittelndes
    media salutis - Gnadenmittel
merērī, mereor, meritus sum (Verb, e-Konj.)      
  1. verdienen, erwerben
  2. Kriegsdienste tun, Sold verdienen
    stipendia mereri - als Soldat dienen
  3. sich verdient machen um (de + Abl.)
    de patria bene mereri - sich um das Vaterland verdient machen
    bene mereri de - sich verdient machen um
meritum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Verdienst, verdienstliche Tat, Lohn, Wohltat
    meritum de condigno - Verdienst nach Würdigkeit
    meritum de congruo - Verdienst nach Billigkeit
  2. Kern, Wesen
    meritum quaestionis - Kern der Frage
migrāre, migrō, migrāvī, migrātum (Verb, a-Konj.)      
  1. wandern, auswandern
    de vita migrare - aus dem Leben scheiden, sterben
  2. übergehen in
  3. fortschaffen
  4. übertreten, verletzen
mittere, mittō, mīsī, missum (Verb, kons. Konj.)      
  1. loslassen, werfen, schleudern
    mitte! - lass (mich) los! schick (ihn) weg! lass (ihn) frei!
    mitte hanc de pectore curam - verbanne diese Sorge aus deinem Herzen
    in aquam mittere - ins Wasser werfen
  2. schicken, senden, ausstoßen, abzapfen
    auxilio mittere - zu Hilfe schicken
    dono mittere - als Geschenk schicken
    sibila mittere - ein Pfeifen ausstoßen
  3. melden, schreiben
  4. abschicken, entlassen, ablassen
  5. gehen lassen, unterlassen
  6. bereiten, widmen
  7. aufgeben, sein lassen
    missum facere - sein lassen; nicht mehr daran denken
    missa facere - geschehen lassen
  8. lang wachsen lassen
  9. sich stürzen auf (refl.: se mittere in)
modificāre, modificō, modificāvī, modificātum (Verb, a-Konj.)      
  1. richtig abmessen, umformen
    ex utroque modificatum - zwischen beiden die Mitte haltend (Augustin. de civ. dei 19, 2)
monēre, moneō, monuī, monitum (Verb, e-Konj.)      
  1. mahnen, ermahnen, erinnern
    de fide moneo - ich erinnere dich an die Treue
    hoc te moneo - ich erinnere dich daran
  2. warnen (ne + Konj.)
  3. auffordern, zurechtweisen, strafen
  4. vorhersagen
  5. begeistern
mōs mōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Wille, Eigenwille
    morem gerere - sich fügen; zu Gefallen sein
  2. Sitte, Brauch, Gewohnheit, Herkommen
    est mihi moris - ich habe die Gewohnheit
    mos erat - es war Sitte
    veterem morem revocare - eine alte Sitte wiedereinführen
    morem retinere - eine Sitte beibehalten
    secundum morem - nach Herkommen
    de more - gemäß dem Brauch
    more ferae - wie ein Wild
    more Persarum - nach Persersitte
    sine more - freventlich
  3. Betragen, Benehmen, Lebenswandel, Charakter (Pl.)
  4. Art und Weise, Natur, Beschaffenheit
  5. Gesetz, Vorschrift, Regel
  6. Gesittung, Sittlichkeit, Sittenlehre (KL)
negōtium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Beschäftigung, Tätigkeit, Arbeit
    de negotio deicere - arbeitslos machen
  2. Auftrag, Aufgabe
  3. Unternehmen, Geschäft, Aufgabe, Mühe
    negotia agere - seinen Geschäften nachgehen, Geschäfte treiben, Handel treiben
    negotia imperialia - kaiserliche Aufträge
  4. Angelegenheit
  5. Verhältnisse, Lage (Pl.)
  6. Staatsgeschäfte
    a negotiis publicis recedere / se removere - sich aus der Politik (den Staatsgeschäften) zurückziehen
  7. Handelsgeschäfte, Geldgeschäfte
    negotium habere - ein Staatsgeschäft haben
    negotia gerere - Geschäfte machen
  8. Mühe, Schwierigkeit
    nihil negotii est - es ist leicht
    nullo negotio - ohne alle Mühe; ohne viel Mühe
  9. Kampf
nihilum -ī, n (Substantiv)      
  1. nichts
    nihilominus - nichtsdestoweniger; trotzdem
    nihilo minus - nichtsdestoweniger; trotzdem
    nihilo setius - trotzdem; nichtsdestoweniger
    nihilo secius - nichtsdestoweniger
    nihilo aestimare (Abl. pretii) - für nichts einschätzen
    nihilo aestimare (Abl. mensurae) - um nichts einschätzen
  2. das Nichts
    homo nihili - ein nichtswürdiger Mensch
    nihili esse - nichts wert sein
    nihil certi - nichts Gewisses; Bestimmtes
    nihili facio - ich mache mir nichts daraus
    de nihilo - aus nichts; ohne Grund; grundlos
    pro nihilo putare - gering schätzen
novissima -ōrum, n (Subst., o-Dekl., neutr., nur Plur.)      
  1. zukünftige Schicksale, Ende, Endzeit (KL)
    novissima inferni - das Letzte der Unterwelt, das Tiefste der Unterwelt
  2. die letzten Dinge
    de novissimis - von den letzten Dingen
nox noctis, f (Subst., Mischkl.)      
  1. Nacht
    nox Dominica - die Heilige Nacht
    intempesta nox - tiefe Nacht; dunkle Nacht
    media nox - Mitternacht
    multa nox - tiefe Nacht
    prima nocte - bei Anbruch der Nacht; bei Beginn der Nacht
    sub noctem - beim Eintritt der Nacht
    aliquid de nocte - etwas von der Nacht
  2. Nachtruhe, Schlaf
  3. Liebesnacht
officium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Dienst, Gefälligkeit, Liebesdienst
    divinum officium - Gottesdienst
    officium alicui praestare / tribuere - jemandem einen Dienst erweisen
    officia in aliquem conferre - jemandem Dienste erweisen
  2. Ehrengeleit, Ehrenbezeigung
  3. offizielle Feier, Zeremonie
  4. Amt, Geschäft, Beruf
    de officio suo - nach seinem Amt
  5. Pflicht, Pflichtgefühl, Pflichterfüllung, pflichtgemäßes Handeln
    officium commercii - Pflicht zur Gemeinschaft
    officium ethicum - Tugendpflicht
    officium explere / exsequi - seine Pflicht erfüllen
    officium colere / servare - seine Pflicht erfüllen
    officium deserere - seiner Pflicht untreu werden
    suum rei publicae officium praestare - seine Pflicht gegen das Vaterland erfüllen
    officio esse - treu sein
    officio deesse - seiner Pflicht untreu werden
    officio fungi - seine Pflicht erfüllen
    ab officio discedere - seiner Pflicht untreu werden
    in officio manere - treu bleiben
    officia praestare - Pflichten erfüllen
    officia civilia - Bürgerpflichten
  6. Dankespflicht, Gehorsam
ōrātiō ōrātiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Rede, Sprechen, Sprache, Vortrag
    immutata oratio - allegorische Darstellung, Allegorie
    oratio Graeca - eine griechische Rede
    oratio gravibus verbis ornata - eine inhaltsschwere Rede
    oratio Latina - eine lateinische Rede
    orationem habere apud - eine Rede halten vor
    orationes habere ad - Reden halten an
    oratio de legis promulgatis - Rede über die Bekanntmachung von Gesetzesbestimmungen
  2. Ausdruck
    orationi splendoris aliquid arcessere - seinem Ausdruck einigen Glanz verleihen
  3. Aussage, Behauptung, Äußerung
  4. Thema, Darstellung
  5. Beredsamkeit, Redegabe
  6. Entschuldigung
  7. kaiserliche Order
  8. Gebet (KL)
    oratio continua - ständiges Gebet
    oratio Dominica - Vaterunser
    oratio mentalis (KL) - inneres Gebet, Betrachtung
parere, pariō, peperī, partum (Verb., Mischkl.)      
  1. erzeugen, gebären, zur Welt bringen
    filium parere - einen Sohn zur Welt bringen
  2. hervorbringen
    ova parere - Eier legen
  3. erfinden, erschaffen
    pax parta est - der Friede ist hergestellt
  4. erwerben, gewinnen, verschaffen
    gloriam parere - sich Ruhm verschaffen
    laudem sibi parere - sich Ruhm erwerben
    rem familiarem sibi parere - Vermögen erwerben
    victoriam parere de - einen Sieg über jemanden davontragen
perpetrāre, perpetrō, perpetrāvī, perpetrātum (Verb, a-Konj.)      
  1. durchsetzen, vollziehen, vollenden
    quasi de perpetrata culpa - gleichsam für ein begangenes Vergehen
  2. erreichen
praecipitāre, praecipitō, praecipitāvī, praecipitātum (Verb, a-Konj.)      
  1. stürzen, hinabstürzen, herabstürzen (trans.)
    de muro in fluvium praecipitare - von der Mauer in den Fluss stürzen
  2. übereilen, überstürzen
  3. sich kopfüber hinabstürzen (intrans.)
  4. zu Ende gehen, zugrunde gehen
    hiems praecipitaverat - der Winter war zu Ende gegangen
prōmulgāre, prōmulgō, prōmulgāvī, prōmulgātum (Verb, a-Konj.)      
  1. öffentlich anschlagen
  2. öffentlich ankündigen, bekannt machen, veröffentlichen
    de legibus promulgatis - über die öffentlich bekanntgegebenen Gesetzesvorschläge
quaestiō quaestiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. das Suchen
  2. Frage, Befragung, Prüfung
    quaestio tacita - eine unausgesprochene Frage
    quaestio facti - Tatsachenfrage
    quaestio iuris - Rechtsfrage
  3. gerichtliche Untersuchung
    quaestionem habere - eine Untersuchung anstellen
    quaestionem instituere - eine gerichtliche Untersuchung einleiten
    quaestionem ferre / decernere de aliqua re - eine Untersuchung über etwas beantragen, beschließen
  4. wissenschaftliche Untersuchung, Thema
    ponere quaestionem - ein Thema aufstellen
  5. Gerichtshof
  6. Streitfrage, Rechtsstreit, Prozess
quī quae quod (Pronomen)      
  1. welcher, welche, welches, der, die, das, wer, was (I N D. Relativpr.)
    vir bonus est, cuius ferramenta splendent - ein wackerer Mann ist, dessen Werkzeuge glänzen
    libri, quorum tituli - die Bücher, deren Titel
    servae, quarum laborem avus laudat - die Sklavinnen, deren Arbeit der Großvater lobt
    quod ... id - was ... das
    quod maius est - was noch wichtiger ist
  2. welcher?, welche?, welches?, wer?, was?, was für ein?, wie beschaffen? (Interrogativpr. - adj./subst.)
    qui civis creatur? - was für ein Bürger wird erwählt?
    qui dolor te premit? - was für ein Schmerz drückt dich?
    quo pacto - auf welche Weise?
    quibus de causis? - aus welchen Gründen?
    qui me vocat? - Was für einer ruft? Wie ist der beschaffen, der mich ruft?
  3. irgendeiner, irgendeine, irgendein (nach si, nisi, ne, num [adj. Indefinitpr.)
    si qui ex vobis - wenn (irgend)einer von euch (= si ali-qui ex vobis)
  4. dieser, diese, dieses (Relativ. Anschluss am Anf. des Hauptsatzes: ergänze 'und' od. 'nämlich')
    qui = et is, hic autem
    quam ob rem - deshalb, deswegen
    ex quo - seitdem, auf Grund dieser Tatsache
    quibus de causis - aus diesen Gründen, deshalb
  5. so viel als, so viel von etwas, so viel an etwas (quod + Gen.)
    quod ubique fuerat navium - sämtliche Schiffe
  6. so weit er, so viel er (K O N J. Relativs. beschränkend)
    qui - cum is
    quod sciam - soweit ich weiß
    quod meminerim - soweit ich mich erinnere
  7. so dass er, zumal er, da ja (Relativs. konsek. / kaus.+ Konj . = quippe qui, ut qui 'da ich ja, da du ja' usw.)
    sunt, qui dicant - es gibt Leute (= von der Art dass sie) die sagen
    non tu is es, qui nescias - du bist nicht der Mann, der nicht wüßte
    nemo est, qui - es gibt keinen, der
    quippe qui (utpote qui) - da er ja
  8. damit er, damit sie (Relativs. final + Konj .)
    Caesar nuntios misit, qui ( = ut ii) dicerent - C. schickte Botschafter, damit sie sagen sollten
  9. obwohl (Relativs. konzess. + Konj. = cum ego, cum tu usw.)
    cur tibi invideam, qui omnibus rebus abundem? - warum sollte ich dich beneiden, obwohl ich doch ...
raudusculum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Sümmchen, kleiner Betrag (= rudusculum)
  2. kleine Schuld
    de raudusculo Numeriano - wegen der Abtragung der kleinen Schuld an Numerius
recordārī, recordor, recordātus sum (Verb, a-Konj.)      
  1. beherzigen, sich zu Herzen nehmen, sich erinnern
    recordari tempus illud - sich an jene Zeit erinnern
    recordari de illo homine - sich an jenen Menschen erinnern
  2. bedenken, nachdenken
rēs rūsticae , f (Substantiv)      
  1. Landwirtschaft
    de re rustica - über die Landwirtschaft
rōstra -ōrum, n (Subst., o-Dekl., neutr., nur Plur.)      
  1. Schnäbel, Schiffsschnäbel
  2. Rednerbühne
    de rostris - von der Rednerbühne
    in rostris florere - auf der Rednertribüne glänzen
sacerdōtium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Priesteramt, Priestertum
    sacerdotio initiare - in das Priesteramt einführen
  2. Pfründe
    de captandis sacerdotiis (Erasm.) - die Jagd nach Pfründen
salūs salūtis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Gesundheit, Wohl, Wohlbefinden, Wohlergehen
    salutem dicere - grüßen, Gesundheit wünschen
    Marco suo salutem dicere - seinen lieben Freund Marcus grüßen
  2. Heil, Glück
  3. Rettung, Leben
    salus rei publicae - Retter des Vaterlandes
    saluti esse - die Rettung bedeuten, die Rettung bringen
    salutem tutari - sein Leben schützen
    salutem dare alicui - jemanden begnadigen
    de salute desperare - an der Rettung verzweifeln
  4. Gruß
    s. p. d. - salutem plurimam dicunt
    s. d. - salutem dicit
  5. Seelenheil (KL)
scēna -ae, f (gr. Fdw.) (Subst., a-Dekl.)      
  1. Bühne, Szene (= scaena)
    in scenam prodire - auftreten
    in scenam redire - wieder auftreten
    de scena decedere - abtreten
sententia sententiae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Meinung, Ansicht
    sententiam mutare - seine Meinung ändern
    sententiam rogare - nach der Meinung fragen; zur Abstimmung aufrufen
    sententiam alicuius sequi - sich in seiner Meinung jemandem anschließen
    sententiam tenere / retinere - bei seiner Meinung bleiben
    mea sententia - meiner Meinung nach
    a sua sententia discedere - seine Meinung aufgeben
    de sententia decedere - seine Meinung ändern
    in sententia manere / permanere - bei seiner Meinung bleiben
  2. Wille, Absicht, Entschluss, Beschluss
    sententia est (stat) - es ist mein Wille, mein Entschluss steht fest
    ex sententia succedere - nach Wunsch gelingen
    in sententia constare - seiner Gesinnung treu bleiben
  3. Stimme, Antrag, Urteil, Richterspruch
    sententiam dicere - über etwas abstimmen
    sententiam dicere in aliquem - sich gegen jemanden aussprechen
    pedibus in sententiam alicuius ire - für den Antrag von jemand stimmen
    quorum melior sententia menti - die es besser meinten
    sententiam ferre - seine Stimme abgeben; ein Urteil fällen
    sententiam pronuntiare - ein Urteil fällen
    sententiam referre - seinen Antrag vorbringen
  4. Inhalt, Bedeutung, Sinn
  5. Gedanke, Idee
  6. Satz, Sinnspruch, Spruch, Sentenz
sentīre, sentiō, sēnsī, sēnsum (Verb, i-Konj.)      
  1. fühlen, empfinden, wahrnehmen
  2. merken, bemerken, spüren, einsehen, verstehen
  3. meinen, denken, urteilen, eine Gesinnung haben
    eadem de republica sentire - dieselben politischen Ansichten hegen
  4. seine Meinung sagen, sein Urteil abgeben
sermō sermōnis, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Rede, Unterhaltung, Unterredung, Gespräch
    sermo obliquus - indirekte Rede
    sermo patrius - Muttersprache
    sermonem conferre cum aliquo - ein Gespräch mit jemandem führen
    sermonem habere - ein Gespräch führen
    sermonem incipere - ein Gespräch beginnen
    sermonem inferre de aliqua re - die Rede auf etwas bringen
    sermonem producere - ein Gespräch verlängern
    sermonem alio transferre - das Gespräch auf einen anderen Gegenstand lenken
    in sermonem aliquem delabi - unmerklich auf etwas zu sprechen kommen
    medio sermone - mitten in der Rede
    in multo sermone - in einem langen Gespräch
  2. gelehrte Unterhaltung
  3. Sprache, Stil, Ausdruck
    patrius sermo - Muttersprache
  4. Worte, Äußerung, Verheißung, Urteil, Versprechen (KL)
  5. Redeweise, Ausdrucksweise
  6. Gerede, Gerücht
  7. Gesprächsstoff
  8. Predigt, Wort Gottes (KL)
    sermo caelestis - das Wort Gottes
    sermo divinus - das Wort Gottes
    omnipotens sermo (KL) - das allmächtige Wort, der allmächtige Gottessohn
  9. Sache, Angelegenheit, Tat, Vorfall (KL)
status -ūs, m (Subst., u-Dekl.)      
  1. das Stehen
  2. Stand, Lage, Zustand, Verfassung, Beschaffenheit
    hic status rei publicae - die gegenwärtige politische Lage
    status corruptionis - Verfallensein, Sündenstand
    status integritatis - Zustand der Unversehrtheit, Zustand der Unschuld
    status quo ante - vorheriger Zustand
    status naturalis - Naturzustand
    in statu nascendi - im Entstehen
  3. Bestand, sichere Stellung, Wohlstand
  4. Stellung, Kampfstellung, Stand, Rang
    de statu suo declinare - seine Stellung verlieren
    gradu depellere / movere - jemand aus seiner Stellung verdrängen
  5. Verbform, Modus
  6. Staat
    status ecclesiasticus - Kirchenstaat
sūmere, sūmō, sūmpsī, sūmptum (Verb, kons. Konj.)      
  1. nehmen, vollziehen, ergreifen, an sich nehmen
    sumere de nocte - bis in die Nacht sitzen bleiben
    poenam sumere - Rache nehmen; Strafe verhängen
    supplicium sumere de aliquo - jd. hinrichten
    sibi sumere - sich erlauben; sich anmaßen
  2. kaufen, mieten
  3. anziehen, anlegen
    togam sumere - die Toga anlegen
  4. anwenden, verbrauchen, ausgeben, zu sich nehmen
  5. unternehmen, beginnen
    bellum sumere - den (angebotenen) Krieg aufnehmen; den Krieg beginnen
  6. wählen, aussuchen
  7. anführen, erwähnen, behaupten
    pro certo sumere - für gewiss halten
  8. sich aneignen, gewinnen, sich anmaßen, sich herausnehmen
  9. festsetzen, bestimmen
supplicium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. demütiges Bitten, flehentliches Bitten, Versöhnungsopfer
  2. Bitten, Flehen, Gebet
  3. Sühne, Buße
  4. Bestrafung, Strafe, Marter
  5. Todesstrafe, Hinrichtung
    supplicium constituere in aliquem - das Todesurteil über jemanden aussprechen
    supplicium subire - hingerichtet werden
    summum supplicium sumere de - jdn. hinrichten; die Todesstrafe vollstrecken an
    supplicio afficere - hinrichten
    capitis supplicio afficere aliquem - jemanden mit dem Tode bestrafen
    supplicia haurire - den Tod erleiden
tendere, tendō, tetendī/tendī, tentum/tēnsum (Verb, kons. Konj.)      
  1. spannen, anspannen, strecken, entgegenstrecken
    arcum tendere in aliquem - den Bogen spannen auf jemanden
    manus ad caelum tendere - die Hände zum Himmel strecken
  2. ausspannen, ausstrecken, zelten, kampieren
    tentoria tendere - lagern
  3. darreichen, hinhalten, geben
  4. richten, hinlenken, zielen, eilen
    alii alio tendunt - der eine verfolgt diesen, der andere jenen Zweck
  5. streben, gehen, segeln, marschieren, sich begeben
    quo tendis ? - wohin willst du?
    in ulteriora tendere - noch weiter hinausschwimmen
  6. sich hinziehen, sich dehnen, sich erstrecken
  7. streiten, kämpfen
    de principatu contendere - um die Vorherrschaft kämpfen
  8. sich anstrengen, sich bemühen (ut + Konj.)
    magna vi tendere - sich sehr anstrengen
    id contendere, ut - sich darum bemühen, dass
  9. behaupten (b. AcI)
    Stoici contendunt animum immortalem esse - die Stoiker behaupten, die Seele sei unsterblich
testis testis, m/f (Subst., Mischkl.)      
  1. Zeuge
    testis oculatus - Augenzeuge
    testem adhibere / facere / producere - einen Zeugen auftreten lassen
    aliquo teste uti - jemand als Zeugen nehmen
    de teste aliquo detrahere - einen Zeugen verdächtigen
    testes dare / proferre - Zeugen stellen
  2. Zeugin
trānsversum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. schräge Lage, schräge Richtung
  2. Quere
    de (ex) transverso - unvermutet; wider Vermuten
triumphus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Triumphzug, Triumph
    triumphum agere de - einen Triumphzug abhalten über
    ornamenta per triumphum vehere - Kunstwerke im Triumph mitführen
ūnus a um (Adjektiv)      
  1. ein, einer, eine, eines
    unus de - einer von
    unus ex - einer von
    unae atque alterae - die eine und andere (Leiter)
    una castra - ein Lager
    una atque altera pugnae - etliche Kämpfe
    in unum - zusammen - gemeinschaftlich, zugleich
  2. einzelner, einzelne, einzelnes
  3. ein einziger
    ad unum omnes - alle ohne Ausnahme
  4. einzig, einzigartig, allein
  5. irgendein, irgendeiner (indef.)
    unus de principibus - irgendein Fürst
venia veniae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Gnade, Nachsicht, Erlaubnis, huldvolle Erlaubnis
    extrema venia - allerletzte Gnade
    veniam dare - Nachsicht schenken, vergeben
  2. Vergebung, Verzeihung, Schonung, Straflosigkeit
    venia ex paenitentia - Straffreiheit infolge Reue
    veniam dare - verzeihen
    dare veniam erroris - einen Fehler verzeihen
    de aliqua re veniam postulare - für etwas um Verzeihung bitten
  3. Gunst, Gefallen, Zugeständnis
    veniam offerre - opfern
verbum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Wort, Ausdruck, Namen
    verbum de verbo expressum extulit - er hat Wort für Wort übersetzt
    verbum timendi - das Wort fürchten
    verbum timoris - das Wort Furcht; wörtlich
    verbo - dem Wort nach, angeblich
    ad verbum - wörtlich, Wort für Wort
    v. f. (Abk.) - verba fecit
    verba facere de - sprechen (reden) über; eine Rede halten über; Gespräche führen über
    verbi causa - zum Beispiel; beispielsweise; um Worte zu machen
    epistula his verbis - ein Brief folgenden Inhalts
  2. Aussage, Äußerung, Ausspruch
  3. Sprichwort, Beispiel
  4. Rede (Pl.)
  5. Späße, Witze, Formeln (Pl.)
  6. das Wort Gottes (d.h. Christus, der Sohn Gottes)
  7. leeres Gerede, Blabla
    verba dare alicui - leere Worte bieten; jemand etwas vormachen
  8. Ding, Werk, Tat (Hebraismus)
  9. Zeitwort, Verb
via viae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Weg, Straße, Gasse
    Via Lata - auf der Breiten Straße
    Laurentina via - Straße (von Rom) nach Laurentum
    Via Sacra - auf der 'Heiligen' Straße
    via trita - begangener Weg
    viam carpere - den Weg zurücklegen
    viam dare - Platz machen
    viam munire - eine Straße bauen
    viam patefacere - einen Weg bahnen
    ea via - auf diesem Wege
    recta via - geradewegs
    qua via? - auf welchem Wege?
    se in viam dare - sich auf den Weg machen; sich auf den Weg begeben; aufbrechen
    viae se committere - sich auf den Weg machen
    iter Appia via facere - die Via Appia nehmen
    per viam - über die Straße
    in via - unterwegs
  2. Bahn, Reise, Marsch, Gang
    bidui via - zwei Tagemärsche
    tridui via - drei Tagemärsche
    in viam se dare - sich auf die Reise begeben
  3. rechter Weg
    de via decedere - vom geraden Weg abkommen
  4. Gelegenheit, Mittel
    prima via - von vorneherein
    una est via salutis - es gibt nur ein Mittel zur Rettung
    vias atque rationes nosse - Mittel und Wege kennen
    vias atque
  5. Art und Weise, Methode, Vorgehen
    hac via - auf folgende Art und Weise
    via vitae - Lebensweise
    via - methodisch; richtig; vernünftig
  6. Verfahrensweise
  7. Luftröhre, Röhre
  8. Spalte
victōria -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Sieg
    victoriam parere de - einen Sieg über jemand davontragen
    victoriam reportare ex - einen Sieg erringen über
    victoria uti - den Sieg ausnutzen
virtūs virtūtis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. mannhaftes Verhalten, Kraft, Stärke, Festigkeit, Wirksamkeit, Vermögen
    virtus iudicandi - Vermögen zu urteilen
  2. gute Eigenschaft, Tugend, Tugendhaftigkeit, Vortrefflichkeit, Sittlichkeit, sittliche Vollkommenheit
    species virtutis - der Schein sittlicher Vollkommenheit
    studium virtutis - das Bemühen um sittliche Vollkommenheit
    sententiam de virtute ferre - ein Urteil über die sittliche Vollkommenheit fällen
    virtutes naturales - natürliche Tugenden
    virtutes supranaturales - übernatürliche Tugenden
  3. Heldenmut, Tapferkeit, Tüchtigkeit, Tatkraft, Mut
    multa virtus - der Heldenmut in vielen Gestalten
    virtute extendere vires - die Kräfte durch (männliche) Tüchtigkeit mehren
  4. Heldentat, Leistung, Ertrag, Frucht
  5. Wunderkraft, Macht (KL)
    virtutes inimicae - feindliche Mächte (Dämonen)
    virtutes supernae - himmlische Mächte (Engel)
  6. Virtus (Personif.)
  7. mannhafte Taten, Heldentaten, Wunder, Wunderwerke, Wundertaten (Pl., KL)
  8. Vorzüge, die guten Eigenschaften, Verdienste (Pl.)
    virtutes animi - geistige Vorzüge
  9. Streitmacht, Heer, Heereszug, Stadtmauer, Wall (KL)
vīta -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Leben, Lebensunterhalt
    vitae cupiditas - Liebe zum Leben
    vitae cursum conficere - sein Leben beenden
    exitus vitae - Tod
    ad ultimum vitae - bis zum letzten Augenblick seines Lebens
    vitam agere - das Leben führen; leben
    vitam concedere alicui - jemand das Leben schenken
    vitam dare alicui - jemandem das Leben schenken
    vitam degere - ein Leben führen
    vitam ducere - das Leben weiter führen
    vitam habere ab aliquo - jemandem sein Leben verdanken
    vitam producere - das Leben weiter hinschleppen
    vitam profundere pro patria - sein Leben für das Vaterland opfern
    vitam sustentare - sein Leben fristen
    vitam transigere - das Leben verbringen
    vitam inopem et vagam persequi - ein ärmliches und unstetes Leben führen
    vita decedere - aus dem Leben scheiden; sterben
    vita defungi - sein Leben erfüllen
    frui vita - das Leben genießen
    vita privare aliquem - jemand töten
    de vita migrare - aus dem Leben scheiden
    vita victusque communis - das gemeinsame Leben
    quod vitae reliquum est - der Rest des Lebens
  2. Lebensweise, Lebenswandel, Lebensart
    vita activa - tätiges Leben
    vita beata - glückliches Leben
    vita contemplativa - beschauliches Leben
    otium ac tranquillitatem vitae sequi - ein ruhiges und stilles Leben suchen
  3. Lebensbeschreibung, Biographie
  4. Welt, Menschheit

Kontaktformular

Anmerkungen, Lob, Kritik oder Verbesserungsvorschläge? Wir freuen uns über Ihre Nachricht!

Dieses Latein-Wörterbuch führt sämtliche Formen, besonders die Verbformen, auf ihre Grundform zurück und sucht auch Deutsch-Latein sowie nach lateinischen Phrasen. Dabei deckt es den Wortschatz einer Vielzahl lateinischer Autoren ab. Außerdem lassen sich lateinische Deklination und Konjugation in übersichtlichen Tabellen darstellen.

Neu:

  • Deklinations- und Konjugationstabellen
  • Suche Deutsch-Latein unabhängig von Groß-/Kleinschreibung
  • Direkte Verlinkung der Autoren-Nachweise
  • Suche nach Phrasen verbessert

Für nur 4,80 € können Sie unser Online-Wörterbuch Latein ohne störende Werbebanner nutzen!