Erinnerung - Übersetzung und Redewendungen

Latein-Deutsch Wörterbuch

Ergebnisse der Suche nach dt. Bedeutungen

admonitiō admonitiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Mahnen, Ermahnung, Erinnerung
  2. Belehrung
  3. Warnung
  4. Zurechtweisung, Züchtigung
admonitus -ūs, m (Subst., u-Dekl.)      
  1. Aufforderung, Ermahnung, Mahnung
  2. Erinnerung
  3. Warnung
commemorātiō commemorātiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Erinnerung, Erwähnung
  2. Gedächtnis, Gedenken (KL)
commonitiō commonitiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Erinnerung, Ermahnung, Warnung
memoria memoriae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Gedächtnis, Erinnerung, Erinnerungsvermögen, Andenken, Überlieferung (b. Gen.)
  2. Geschichte, Zeit
  3. Ereignis
  4. Denkmal, Grabmal
  5. Ruheort der Reliquien (KL)
memoriāle memoriālis, n (Subst., i-Dekl., neutr.)      
  1. Andenken, Erinnerung
  2. Denkschrift
  3. Denkmal, Erinnerungszeichen
mēns mentis, f (Subst., Mischkl.)      
  1. Denken, Denkweise, Gedanke, Nachdenken, Überlegung, Verstand
  2. Geist, Sinn, Gesinnung, Einsicht, Vorstellung, Bewusstsein, Gedächtnis, Erinnerung
  3. Herz, Mut, Seele, Charakter, Gemüt
  4. Zorn, Leidenschaft
  5. Meinung, Absicht, Plan
  6. Wille, Entschluss
  7. Weltgeist, Weisheit
monitiō monitiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Erinnerung, Ermahnung, Warnung
monitum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Ermahnung, Erinnerung, Andeutung
monitus -ūs, m (Subst., u-Dekl.)      
  1. Mahnung, Ermahnung, Erinnerung, Warnung
  2. Götterwink, Wink, Wille
  3. Weissagung
recordātiō recordātiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Erinnerung
retinentia -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. das Behalten, Erinnerung
suggestiō suggestiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Hinzugebung
  2. Rat, Eingebung, Einflüsterung, Versuchung
  3. Erinnerung

Ergebnisse der Volltextsuche

diūrnitās diūrnitātis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. lange Dauer, Länge, dauernder Besitz, bleibende Erinnerung
memor memoris (Adjektiv)      
  1. in Erinnerung, sich erinnernd an, denkend an, bewusst, eingedenk (b. Gen.)
    memor esse - denken an
    memor sum - ich denke an, ich bin mir bewusst
    memorem esse alicuius rei - denken an etwas, eingedenk einer Sache sein
    memores este - denkt an
    memor pristinae virtutis - in Erinnerung an die frühere Tüchtigkeit
  2. mit Rücksicht auf
  3. unversöhnlich
memorāre, memorō, memorāvī, memorātum (Verb, a-Konj.)      
  1. in Erinnerung bringen, in Erinnerung rufen, ins Gedächtnis rufen, erinnern an
    istaec lepida sunt memoratui (Plaut. Bacch. 62) - dies ist hübsch in Erinnerung zu bringen
  2. erwähnen, berichten, erzählen, sprechen
    quam te memmorem? - Wie soll ich dich nennen?
  3. preisen
suggerere, suggerō, suggessī, suggestum (Verb, kons. Konj.)      
  1. unterlegen, darunter legen, daruntersetzen
  2. hinzufügen, anfügen, beifügen
  3. vorschlagen, vorgaukeln
  4. zufügen, liefern, gewähren, an die Hand geben
  5. eingeben, raten, einflüstern, suggerieren
  6. in Erinnerung bringen, vorschlagen