einer - Übersetzung und Redewendungen

Latein-Deutsch Wörterbuch

Ergebnisse der Suche nach dt. Bedeutungen

aliquī aliqua aliquod (Pronomen)      
  1. einer, eine, eines (adjekt.)
  2. irgendein, irgendeine
  3. dieser und jener
  4. einige, etliche, manche
  5. Wendungen:
aliquis aliquis aliquid (Pronomen)      
  1. irgendjemand, jemand, irgendetwas, etwas (subst. + adj.)
  2. einer, irgendeiner, irgendeine
  3. manch einer, mancher, etwa
  4. doch etwas
  5. einige, manche, irgendwelche (Pl.)
  6. einigermaßen (aliquid: Akk.Sg.n.)
quisquam quaequam quicquam (Pronomen)      
  1. irgendjemand, irgendeiner, irgendeine, einer, eine (subst .+ adj. = ulla)
  2. etwas, irgendetwas
ūnus a um (Adjektiv)      
  1. ein, einer, eine, eines
  2. einzelner, einzelne, einzelnes
  3. ein einziger
  4. einzig, einzigartig, allein
  5. irgendein, irgendeiner (indef.)

Ergebnisse der Volltextsuche

ablēgātiō ablēgātiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. das Wegsenden, das Entfernen einer Person
  2. Verbannung
absolvere, absolvō, absolvī, absolūtum (Verb, kons. Konj.)      
  1. loslösen, befreien
    aliquem cura familiari absolvere - jemanden aus finanziellen Schwierigkeiten erlösen
  2. vollenden, erledigen
  3. darstellen
    absolvere paucis verbis - mit wenigen Worten erzählen; kurz erzählen
  4. freisprechen, von Sünden freisprechen, lossprechen, die Absolution erteilen (KL)
    capitis absolvere - von einer Anklage auf Leben und Tod freisprechen
accēdere, accēdō, accessī, accessum (Verb, kons. Konj.)      
  1. heranrücken, herankommen, herbeikommen, hinzukommen
    accedere ad huiusmodi formam - von der Form her ähnlich sein
    ad urbem accedere - vor die Stadt rücken
  2. sich nähern, sich bittend an jemanden wenden
  3. herantreten, hintreten, hinzutreten, betreten, beitreten, sich anschließen
    accedit - es kommt dazu
    huc accedit, ut - es kommt hinzu, dass
    huc accedebat, quod - dazu kam noch, dass
    sententiae accedere - einer Ansicht zustimmen
    ad sententiam accedere - einer Ansicht beipflichten
  4. sich beteiligen
  5. sich widmen
    ad rem publicam accedere - sich der Politik widmen, sich politisch betätigen
acoenonoētus -i, m (gr. Fdw.) (Subst., o-Dekl.)      
  1. einer der nicht gern teilt
adnuere, adnuō, adnuī, - (Verb, kons. Konj.)      
  1. zunicken, beifällig nicken, zustimmen
    aliquid adnuere - einer Sache zustimmen
  2. bejahen, genehmigen
  3. Gewährung versprechen, zugestehen
adorāre, adōrō, adorāvī, adōrātum (Verb, a-Konj.)      
  1. flehend anrufen, anflehen, anbeten, beten zu
    et quisquam adorat ... ? - Und da soll noch einer anbeten?
  2. erflehen, verehren
  3. Gottesdienst halten (KL)
aedituus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Tempelaufseher, Tempelhüter
  2. Kirchenaufseher, Küster, Mesner (KL)
  3. Pförtner einer Basilika
affectātor affectātōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. einer der von der Sucht befallen ist (Sen.)
affirmātor affirmātōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. einer der etwas versichert
  2. Bürge
afflīctor afflīctōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. einer der etwas entehrt, einer der etwas entweiht
alteruter alterutra alterutrum (Adj., a/o-Dekl. auf -(e)r)      
  1. einer von zweien, einer von beiden
antecapere, antecapiō, antecēpī, antecaptum (Verb., Mischkl.)      
  1. einen Ort im voraus besetzen
  2. sich im voraus einer Sache bemächtigen, zuvorkommen
    antecapere tempus legatorum - den Gesandten in der Zeit zuvorkommen
    noctem antecapere - die Nacht nicht abwarten
  3. im voraus besorgen, im voraus benutzen
appellātor appellātōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. einer der Berufung einlegt, Berufungskläger
appellere, appellō, appulī, appulsum (Verb, kons. Konj.)      
  1. herantreiben, hinlenken, heranspülen
  2. ankommen, landen
    classem appellere ad - mit einer Flotte landen
    naves ad Africam appulerunt - die Schiffe landeten in Afrika
    naves ad Africam appulsae sunt - die Schiffe landeten in Afrika
appetītor appetītōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. einer der auf etwas gierig ist, Streber
applicātiō applicātiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Anschluss, Zuneigung
  2. Anschluss an einen Patron
  3. Zuwendung des hl. Messopfers (KL)
  4. Anwendung
  5. Verhängung einer Strafe
arcuātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. mit einem Bogen versehen, bogenförmig gewölbt
    arcuato opere - auf einer Bogenkonstruktion
  2. regenbogenfarbig
  3. Gelbsüchtiger (Subst.)
argūmentum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. bildliche Darstellung, Bild
  2. Gegenstand, literarischer Stoff, Inhalt, Szene
  3. Fabel, Stück, Geschichte, Erzählung
    vetus argumentum - eine alte Geschichte; eine alte Begebenheit
  4. Beweis, Beweisgrund
    argumentum e silentio - Beweis aus dem Fehlen einer Aussage (indirekt)
    argumenta concludentia ratione - vernunftgemäß schließende Beweise
    argumenta sola probabilia (KL) - bloße Beweisgründe, bloße Wahrscheinlichkeitsgründe
    relictis iam ceteris argumentis - abgesehen nun von den übrigen Beweisen
  5. Kennzeichen, Beweismittel, Schlussfolgerung
  6. Argument
  7. Stoff, Predigtstoff (KL)
assectārī, assector, assectātus sum (Verb, a-Konj.)      
  1. beständig folgen, immer nachgehen, begleiten
  2. sich als Begleiter anschließen, im Gefolge von jemand sein
  3. hinter einer Frau schweigend hergehen
  4. belästigen
assectātor assectātōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Begleiter, Nachgänger
  2. Freier
  3. Schmarotzer
  4. Anhänger einer Lehre, Jünger
assēnsor assēnsōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Jasager, einer der beipflichtet
  2. Lobredner, Verteidiger
atypus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. einer der undeutlich redet
āversor āversōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. einer der etwas entwendet
  2. einer der etwas unterschlägt
bāiulāns bāiulantis (Adj., 3. Dekl., 1-endig)      
  1. einer der etwas Schweres trägt
beneficiālis beneficiāle (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. zu einer Pfründe gehörig, mit einer Pfründe ausgestattet
beneficiārius a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. zu einer Pfründe gehörig, mit einer Pfründe ausgestattet
  2. als Wohltat anzusehen
beneficiārius -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Inhaber einer Pfründe (KL)
  2. Freisoldat
cadurcum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. mit einer cadurcischen Decke geschmücktes Bett
  2. cadurcische Decke
catapultārius a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. von einer Wurfmaschine abgeschossen, zu einer Wurfmaschine gehörig (Plaut.)
catēnātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. angekettet, gefesselt
  2. mit einer Kette versehen
  3. ununterbrochen
causa causae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Sache, Grund, Ursache
    causa efficiens - Wirkursache
    causa finalis - Zweckursache
    causa formalis - Formalursache
    iusta causa - ein triftiger Grund
    causa prima - erste Ursache (Gott)
    causa secunda - zweite Ursache
    causa sui - Ursache seiner selbst (nämlich Gott)
    causam afferre - als Grund nennen
    causam inferre - einen Grund vorbringen
    causam sequi - sich einer Sache anschließen
    ob eam causam - deswegen; aus diesem Grund
    ea de causa - aus diesem Grund; deshalb
    qua de causa - warum?, aus welchem Grund, aus diesem Grunde, deswegen, deshalb
    aliqua ex causa - aus irgendeinem Grund
    sine causa - umsonst, vergeblich
    quibus de causis - aus welchen Gründen?; deshalb
  2. Lage, Angelegenheit, Sachverhalt
  3. Scheingrund, Vorwand, Ausrede, Anlass, Veranlassung
    capitalis causa - Anlass, bei dem es um Kopf und Kragen geht
    causam inferens - einen Vorwand suchend
    per causam - unter dem Vorwand
    causa interposita - unter dem Vorwand
  4. Rechtsangelegenheit, Rechtsstreit, Streitsache, Streitpunkt, Prozess, Rechtssache, Gerichtsrede
    causae alicuius adesse - jemanden vor Gericht verteidigen
    causae alicuius non deesse - jemanden verteidigen
    causam accedere - einen Prozess übernehmen
    causam agere - einen Prozess führen; als Verteidiger auftreten; vor Gericht auftreten
    causam aggredi - einen Prozess übernehmen
    causam amittere - einen Prozess verlieren
    causam dicere - einen Prozess führen; sich in einem Prozess verteidigen
    causam alicuius dicere - jemand vor Gericht verteidigen
    causam obtinere - einen Prozess gewinnen
    causam orare - in einem Prozess eine Rede halten
    causam perdere - einen Prozess verlieren
    causam recipere - einen Prozess übernehmen
    causam suscipere - einen Prozess übernehmen
    ad causam alicuius accedere - die Verteidigung jemandes übernehmen
    causa vincere - einen Prozess gewinnen
    causas orare - Gerichtsreden halten; Prozesse führen
    indicta causa - ohne Verteidigung
  5. Interesse, Sache, Partei
    causa publica - Staatsinteresse
  6. Schuld
  7. Vernunft
  8. zum Schein (dicis causa)
  9. um ... willen, um ... zu, um ... wegen, wegen (Postposition b. GEN., nachgest.)
    sui conservandi causa - um sich zu retten
    negotiorum causa - wegen Geschäften, aus geschäftlichen Gründen
    ludendi causa - um zu spielen
    praedandi causa - um Beute zu machen
cēnātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. nach dem Essen, einer der gegessen hat (PPP)
cēnsūrātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. mit einer kirchlichen Strafe belegt (KL)
cessūrus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. einer der weichen wird
circuitus -ūs, m (Subst., u-Dekl.)      
  1. das Umkreisen, Umfahrt, Umsegelung
    circuitus temporum - Umlauf der Zeiten, Periode der Zeiten
    breviore circuitu - auf einer kürzeren Umlaufbahn
  2. Umweg, Umkreis, Umgebung
    per circuitum - im Umkreis
    in circuitu - ringsum
  3. Umfang
  4. Umschreibung, Periode
cīvitātula -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Bürgerrecht einer kleinen Stadt
  2. kleine Stadt
coargūere, coarguō, coarguī, coargūtum (Verb, kons. Konj.)      
  1. deutlich kundgeben, deutlich dartun, aufdecken
  2. einer Schuld überführen, überführen, beweisen
  3. widerlegen
coclea cocleae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Weinbergschnecke, Schnecke, Schneckenhaus
  2. Wendeltreppe, Turm mit einer Wendeltreppe
  3. Schraube
colere, colō, coluī, cultum (Verb, kons. Konj.)      
  1. anbauen, bebauen, bewirtschaften, bestellen
    agros colere - die Äcker bebauen
    fruges colere - Früchte anbauen
  2. wohnen, bewohnen (= incolere)
    urbem colere - in einer Stadt wohnen
  3. pflegen, verpflegen, bilden, Sorge tragen, schmücken, ausstatten
    corpus colere - sich pflegen, sich schmücken
    ingenium colere - den Verstand bilden
    artes colere - die Künste pflegen
    milites colere - die Soldaten verpflegen
    animus cultus - Bildung
    oratio culta - eine gewählte Rede; wohlgesetzte Worte
  4. ehren, verehren, achten, anbeten, Achtung bezeugen
    deos colere - die Götter verehren
    matrem / patrem colere - die Mutter (den Vater) respektvoll behandeln
    sacra colere - ein Opfer darbringen, ein Opferfest feiern
  5. üben, betreiben, sich beschäftigen
    studium philosophiae colere - sich mit dem Studium der Philosophie beschäftigen
  6. aufrechterhalten
    amicitiam colere - die Freundschaft aufrechterhalten
  7. heilig halten
  8. glatt streichen
    latus colere (CB) - die Seite glatt streichen
collēga -ae, m (Subst., a-Dekl.)      
  1. Amtsgenosse, Kollege
  2. Beteiligter
  3. Amtsbruder, Mitgenosse einer Bruderschaft (KL)
commūniō commūniōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Gemeinsamkeit, Gemeinschaft, Vereinigung
    communio sanctorum - Gemeinschaft der Heiligen
    communio vitae (KL) - Ehegemeinschaft
  2. Kommunion, Abendmahl
    communio sub una specie - Abendmahl in einer Gestalt
    communio sub utraque specie - Abendmahl in beiderlei Gestalt
compos compotis (Adjektiv)      
  1. teilhaftig, in vollem Besitze (b. Gen. od. Abl.)
    compos animi - bei Sinnen
    compos mentis consiliique - bei klarem Verstande
  2. in voller Gewalt, einer Sache völlig mächtig, in vollem Genusse
  3. Mitbeteiligte (Pl., Subst.)
concrūstātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. mit einer Rinde überzogen (Ammian.)
condiciō condiciōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Verabredung, Übereinkunft, Vertrag
  2. Bedingung, Vorschlag, Antrag, Angebot
    ea condicione - unter der Bedingung
    condiciones ferre - Vorschläge machen
    frustra pacis condiciones temptare - vergebliche Friedensverhandlungen anknüpfen
  3. Heirat, Heiratsvertrag
  4. Verhältnis, Liebesverhältnis
  5. Lage, Los
    meliore condicione esse / uti - in einer besseren Lage sein
  6. Zustand, Stand, Stellung, Beschaffenheit
cōnfictor cōnfictōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. einer der erdichtet, Spinner
cōnsentīre, cōnsentiō, cōnsēnsī, cōnsēnsum (Verb, i-Konj.)      
  1. übereinstimmen, zustimmen, einverstanden sein
  2. einer Meinung sein, sich einigen
cōnspector cōnspectoris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. einer der auf etwas sieht (Tert.)
cōnsuētūdo cōnsuētūdinis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Gewohnheit, Sitte, Brauch, Gewöhnung
    veterem consuetudinem referre - eine alte Gewohnheit wieder einführen
    in consuetudinem venire - zur Gewohnheit werden
    in eam se consuetudinem adduxerunt - sie haben es sich zur Gewohnheit gemacht
    a vetere consuetudine discedere - von einer alten Gewohnheit abgehen
  2. vertrauter Umgang, Umgang, Verkehr, Geschlechtsverkehr
    mihi consuetudo tecum est - ich habe Umgang mit dir
  3. Lebensweise, Lebensgewohnheit
    consuetudo vitae - gewohnte Lebensweise
  4. Liebesverhältnis
cōntiōnābundus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. vor einer Versammlung redend, in einer Ansprache an das Volk
  2. in öffentlicher Rede
  3. in einer Ansprache an die Soldaten
contrādictor contrādictōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. einer der widerspricht
  2. Widersacher
  3. Leugner
  4. widerspenstig (Adj.)
convincere, convincō, convīcī, convictum (Verb, kons. Konj.)      
  1. widerlegen, überführen (b.Gen.)
    facinoris convincere - einer Tat überführen
    sceleris convincere - eines Verbrechens überführen
crīmen crīminis, n (Subst., kons. Dekl., neutr.)      
  1. Beschuldigung, Anschuldigung, Anklage
    falso crimine insimulare - fälschlich beschuldigen
    crimine stupratae matrisfamiliae absolutus - von der Anklage der Schändung e. Familienmutter freigesprochen
    in crimem vocare - anschuldigen; anklagen
    alicuius rei crimine arcessere aliquem - jemand wegen einer Sache anklagen
  2. Vorwurf, Verbrechen
    crimen laesae maiestatis - Verbrechen der Majestätsbeleidigung
    crimini dare, quod - zum Vorwurf machen, dass
    tibi crimini sum - mir wird von dir vorgeworfen
  3. Vergehen, Schuld, Fehler
    crimine alicuius rei eximere aliquem - jemanden von der Schuld an etwas freisprechen
  4. Sünde (KL)
cubiculum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Schlafraum, Schlafzimmer, Schlafgemach
    nec habere adiuncta cubicula - keine Möglichkeit für den Anschluss von Schlafzimmern haben
  2. Kammer, Grabkammer
    cubiculum in hapsida curvatum - ein Zimmer in Form einer Apsis
cucullātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. bedeckt mit einer cuculla
damnāre, damnō, damnāvī, damnātum (Verb, a-Konj.)      
  1. verurteilen, missbilligen, verwerfen, schuldig sprechen (b. Gen./b. Abl.)
    capitis damnare - zum Tode verurteilen
    rei capitalis damnare - zum Tode verurteilen
    maiestatis damnare - wegen Majestätsverbrechens verurteilen
    damnare morte - zum Tode verurteilen
    damnare exilio - zur Verbannung verurteilen
    damnare pecunia - zu einer Geldstrafe verurteilen
  2. verdammen, verfluchen
dēferre, dēferō, dētulī, dēlātum (Verb, Kompositum von ferre)      
  1. herabbringen, hinabbringen, hinbringen, überbringen, hinbringen, vorlegen, übertragen, wegtragen
    consulatum deferre - die Konsulwürde übertragen
    regnum deferre - die Königswürde antragen
  2. melden, anmelden, berichten, abliefern
  3. Strafantrag stellen, anklagen, vorbringen, anzeigen, angeben
    causam ad aliquem deferre - die Sache vor jemand bringen
    nomen alicuius de aliqua re deferre - einen als Angeklagten wegen einer Sache vor Gericht bringen
    rem aliquam ad iudices deferre - eine Klage anhängig machen
  4. beauftragen
  5. entrichten, einsetzen
    defero lamna (Petr.) - ich setze (Geld)
  6. geraten, sich treiben lassen, landen (Passiv)
dēlēnītor dēlēnītōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Gewinner, einer der für sich einnimmt
dēlīberātor dēlīberatōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. einer, der immer Bedenkzeit braucht
digamus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. einer der zum zweitenmal heiratet, zum zweitenmal Verheirateter (Tert.)
dolus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. List, Hinterlist, böser Vorsatz
    eo dolo - durch diese List
    dolo usus - mit einer List
  2. Täuschung, böswillige Täuschung, Betrug
    ne dicam dolo (Ter. Ad.) - ehrlich gesagt
  3. Rache
  4. Täuschungsmittel (KL)
dūdum     
  1. seit langer Zeit, seit längerer Zeit, lange, längst (= iamdudum)
    iam dudum - schon längst
  2. eine Weile, vor einer Weile, schon vorher
  3. neulich, jüngst
duumvir duumvirī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Duumvir, Mitglied einer Kommission von zwei Männern
ē     
  1. aus, von, aus ... heraus, von ... aus, von ... herab, von ... herauf, von ... her (vor Kons.: b. Abl.; örtl.)
    venire ex urbe - von der Stadt kommen
  2. aus, von, unter (Stoff/Mittel - partitiv)
    statua ex marmore facta - eine Statue aus Marmor
    unus ex filiis - einer unter den Söhnen
  3. von ... an, von ... her, seit, unmittelbar nach, sogleich nach (zeitl.)
    ex quo - seitdem
    e tertia hora - von der dritten Stunde an
    e vestigio - sogleich
    ex illo tempore - von dieser Zeit an
    ex tunc - von jeher
  4. aus, wegen, infolge von, durch (Ursache)
    ex quo fit, ut - daher kommt es, dass
    flumen ex nivibus creverat - der Fluss war wegen der starken Schneefälle angeschwollen
  5. von, von ... aus (Herkunft/Abstammung)
    soror ex matre - Cousine mütterlicherseits
  6. von, von ... herab, aus, am, auf (Ausgangspunkt)
    pugnare ex equo - zu Pferd kämpfen
  7. entsprechend, gemäß, zufolge, in Hinsicht auf (Standpunkt/Hinsicht)
    e lege - gemäß dem Gesetz
    e re - der Sachlage entsprechend
    e sententia - wunschgemäß, nach Willen
eclogāriī -ōrum, m (gr. Fdw.) (Subst., o-Dekl., nur Plur.)      
  1. ausgewählte Stellen einer Schrift
ēruptor ēruptōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. einer der einen Ausfall macht (Ammian.)
essentia -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. das Wesen einer Sache
  2. Wesenheit, das So-Sein (philos. t.t.)
ēventus -ūs, m (Subst., u-Dekl.)      
  1. Ausgang, Ende, Ergebnis
    caecos eventus - die dunklen Wege
    prosperum eventum portendere - einen glücklichen Ausgang prophezeien
    rei eventum experiri - den Ausgang einer Sache abwarten
  2. Ereignis, Erfolg
  3. Schicksal, Los
ex     
  1. aus, aus ... heraus, von ... heraus, von ... her (b. Abl. - örtlich)
    venire ex urbe - von der Stadt her kommen, aus der Stadt herausgehen
    ex abrupto - plötzlich, unversehens
    ex nunc - aus dem Augenblick heraus
    ex professo - ausdrücklich
  2. aus, von, unter (Stoff/Mittel - partitiv)
    statua ex marmore facta - eine Statue aus Marmor
    unus ex filiis - einer unter den Söhnen
  3. von ... an, seit, unmittelbar nach, sogleich nach (zeitlich)
    ex illo tempore - von dieser Zeit an
    ex quo - seitdem
  4. daher, wegen, infolge von, durch (Ursache)
    ex quo fit, ut - daher kommt es, dass
    flumen ex nivibus creverat - der Fluss war wegen der starken Schneefälle angeschwollen
  5. von ... aus (Herkunft/Abstammung)
    soror ex matre - Cousine mütterlicherseits
  6. vom, von ... herab (Ausgangspunkt)
    pugnare ex equo - zu Pferd kämpfen
  7. entsprechend, gemäß, zufolge (Standpunkt)
expedimentum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Lösung einer Schwierigkeit (Tert.)
  2. Leistung, Verrichtung
experīrī, experior, expertus sum (gr. Fdw.) (Verb, i-Konj.)      
  1. versuchen, erproben, prüfen, in Erfahrung bringen (bei Liv., Tac. u.a. oft passivisch)
    expertus fuerim = expertus sim
  2. wagen, versuchen
    rei eventum experiri - den Ausgang einer Sache abwarten
  3. durchmachen, erfahren
    expertus - auf Grund der Erfahrung
expetītor expetītōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. einer der nach etwas verlangt
exulcerātiō exulcerātiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. das Aufreißen einer Wunde
  2. Vereiterung, Eiterung
factiosus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. zum Handeln bereit
  2. einer Partei zugehörig, parteisüchtig, streitsüchtig
  3. von großem Anhang
  4. fanatisch, umstürzlerisch
fellātor fellātōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. einer der leckt , einer der saugt, Schwanzlutscher
fimbriāre, fimbriō, fimbriāvī, fimbriātum (Verb, a-Konj.)      
  1. einsäumen, mit einer Bordüre versehen (Carmin. bur.)
fistulōsus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. mit einer Röhre versehen
  2. porös
frūstrārī, frūstror, frūstrātus sum (Verb, a-Konj.)      
  1. täuschen, vereiteln, betrügen
    laborem frustrari - die Mühe vereiteln
    frustrari aliqua re - sich in einer Sache täuschen
  2. necken
furca furcae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Heugabel, Mistgabel, Gabel
    ire sub furcam - sich einer schmählichen Behandlung unterziehen
    furca expellere - mit Gewalt austreiben
futuere, futuō, futuī, futūtum (Verb, kons. Konj.)      
  1. mit einer Frau schlafen, beiwohnen
  2. vögeln, ficken, bumsen
    si qui futuere volet ... - wenn einer ficken will ...
grammatophorus -ī, m (gr. Fdw.) (Subst., o-Dekl.)      
  1. einer der Briefe befördert (Erasm.)
gregāre, gregō, gregāvī, gregātum (Verb, a-Konj.)      
  1. zu einer Herde scharen
gregārī, gregor, gregātus sum (Verb, a-Konj.)      
  1. sich zu einer Herde scharen
gymnasiarchus -ī, m (gr. Fdw.) (Subst., o-Dekl.)      
  1. Vorsteher der Turnanstalt
  2. Leiter einer Sportschule
habēre, habeō, habuī, habitum (Verb, e-Konj.)      
  1. haben, halten
    res ita se habet - Die Sache verhält sich so
    consilium habere - eine Beratung halten
    curam habere - Sorge tragen für (b. Gen.)
    contionem habere - eine Volksversammlung abhalten
    festum habere - festlich feiern
    fidem habere - Glauben schenken
    honorem habere - Ehre erweisen
    invidiam habere - Missgunst erwecken
    laudem habere alicuius rei - berühmt sein wegen einer Sache
    orationem habere - eine Rede halten
    quaestionem habere - eine Untersuchung anstellen
    rationem habere - Rücksicht nehmen
    rationem habere - eine Berechnung anstellen, auf etwas sehen
    senatum habere - eine Senatssitzung abhalten
    sermonem habere - ein Gespräch führen
    habere aliquem amicum - jemand als Freund haben; jemand als Freund ansehen
    pro nihilo habere - keine Bedeutung beimessen
    non habeo, quod - ich habe keinen Grund, dass
    gratiam habere - dankbar sein
  2. haben als, halten für, ansehen als, betrachten
    magnae auctoritatis habere - für sehr angesehen halten
    pro certo habere - für sicher halten
    eodem loco habere - ebenso behandeln
    in numero habere - zu etwas rechnen
    in hostium numero habere - als Feind betrachten; als Feind behandeln
    habere aliquem pro hoste - jemanden als Feind betrachten; jemanden als Feind behandeln
  3. besitzen, besitzen als, beherrschen, bewohnen
  4. schätzen
    magni habere - hochschätzen
    parvi habere - gering schätzen
  5. sich befinden, in einer Lage sein (refl. od. + Adv. / satis)
    res / causa ita se habet - die Sache verhält sich so
    se habere - sich verhalten
    se male habere - sich schlecht fühlen
    satis habere - sich zufrieden geben
    sic habeto! - gehe davon aus! So wisse!
  6. zubringen, verleben, bewohnen
  7. für etwas gehalten werden (passiv. + dopp. Nom.)
  8. = Futur (KL/MA)
    dicere habemus = dicemus
  9. = debere (KL/MA)
    habeo baptizari - ich muss getauft werden
    (das Reich Gottes) venire habet (Augustin.) - das Reich Gottes wird kommen
haeresiarcha -ae, m (gr. Fdw.) (Subst., a-Dekl.)      
  1. Irrlehrer, Haupt, einer Sekte
implicāre, implicō, implicāvī, implicātum (Verb, a-Konj.)      
  1. einwickeln, verwickeln, umwickeln
    morbo implicari - in eine Krankheit verwickelt werden; von einer Krankheit befallen werden
    implicuit comam laeva - er packte sein Haar mit der Linken
  2. verschlingen, verflechten, verstricken
  3. sich um etwas winden
    se implicare (+ Dat.) - sich festhalten an
  4. in Unordnung bringen, verwirren
implicāre, implicō, implicuī, implicitum (Verb, a-Konj.)      
  1. einwickeln, verwickeln, umwickeln
    morbo implicari - in eine Krankheit verwickelt werden; von einer Krankheit befallen werden
    implicuit comam laeva - er packte sein Haar mit der Linken
  2. verschlingen, verflechten, verstricken
  3. sich um etwas winden
    se implicare (+ Dat.) - sich festhalten an
  4. in Unordnung bringen, verwirren
incrustāre, incrustō, incrustāvī, incrustātum (Verb, a-Konj.)      
  1. mit einer Kruste überziehen, mit Marmor täfeln
indulgēre, indulgeō, indulsī, indultum (Verb, e-Konj.)      
  1. nachsichtig sein gegen, nachgeben, gewogen sein, verzeihen, huldvoll sein, gnädig sein, begünstigen (b. Dat.)
    crimina indulgere - Sünden vergeben
    culpam indulgere - Schuld vergeben
  2. sich einer Sache widmen, sich hingeben, frönen (b. Dat.)
    sibi indulgere - sich gütlich tun, sich pflegen
    venationi indulgere - der Jagd frönen
  3. sorgen, pflegen
  4. gewähren, bewilligen
    sibi indulgere - sich die Freiheit nehmen
  5. opfern, aufopfern
indūsiātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. mit einer Übertunika bekleidet (Plaut.)
īnfīmātis īnfīmātis, m (Subst., Mischkl.)      
  1. einer von den Untersten (Plaut.)
īnfulātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. mit einer infula geschmückt
inīquus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. uneben, ungleich, schief, abschüssig
  2. ungünstig, schwierig
    loco iniquo - an einem ungünstigen Platz
    hostes ad iniquam pugnandi condicionem deducere - den Feind unter ungünstigen Bedingungen zu einer Schlacht bewegen
  3. feindselig, feindlich, ungerecht
  4. unwillig
    iniquo animo - mit Widerwillen
initiātor initiātoris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Beginner
  2. einer der einweiht
īnscrībere, īnscrībō, īnscrīpsī, īnscrīptum (Verb, kons. Konj.)      
  1. darauf schreiben, einschreiben, einmeißeln, eingravieren
    inscribere equo - auf das Pferd schreiben
  2. beschreiben, mit einem Titel versehen, mit einer Inschrift versehen, kenntlich machen, bezeichnen, betiteln
  3. als Vorwand gebrauchen
  4. widmen
īnsīgnītus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. mit einer Fahne versehen
īnsitīvus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. aufgepfropft, unecht, veredelt
  2. aus einer fremden Familie, untergeschoben, fremd
    insitivi liberi - Bastarde
intermittere, intermittō, intermīsī, intermissum (Verb, kons. Konj.)      
  1. einschieben
  2. aufhören, unterbrechen
    causam intermittere - den Prozess unterbrechen
    proelium intermittere - die Schlacht unterbrechen
  3. nachlassen, unterlassen
  4. verstreichen lassen
    neque noctem neque diem intermittere - weder Tag noch Nacht verstreichen lassen
    nullum tempus intermittere, quin - keine Zeit auslassen, um zu
    paucis diebus intermissis - nach Ablauf weniger Tage
    triduo intermisso - nach Verlauf von drei Tagen
  5. dazwischenliegen (Pass.)
    spatio intermisso - in einer Entfernung, in einem Abstand
    valle intermissa - da ein Tal dazwischen lag
    nonnullis mensibus intermissis - nach Ablauf einiger Monate
interpōnere, interpōnō, interposuī, interpositum (Verb, kons. Konj.)      
  1. dazwischen setzen, dazwischen legen
    nullum verbum interponere - kein Wort fallen lassen
    per interpositam personam - durch eine Mittelsperson
  2. vorschieben, einschieben, einlegen
    appellationem interponere - Berufung einlegen
    sacramentum interponere - einen Eid leisten
    interposita causa - unter dem Vorwand
  3. verstreichen lassen
    nulla mora interposita - ohne Verzögerung
  4. sich einmischen, sich eindrängen (refl.: se interp.)
  5. dazwischenfallen, dazwischenliegen (Pass.)
    tridui mora interposita - nach einer Verzögerung von drei Tagen
    spatio minimo interposito - nach kürzester Zeit
    paucis diebus interpositis - nach Verlauf weniger Tage
irritātor irritātōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. einer der reizt, einer der lockt
irrumātor irrumātōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. einer der Oralverkehr ausübt, Maulficker
  2. gemeiner Kerl (Metaph.)
iubātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. mit einer Mähne versehen, mit einem Kamm versehen
iūrulentus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. mit einer Brühe versehen
iūs iūris, n (Subst., kons. Dekl., neutr.)      
  1. Recht, Rechtsstellung, Gericht
    ius aequum - das billige Recht
    ius canonicum - Kirchenrecht
    ius civile - bürgerliches Recht; weltliches Recht; Staatsrecht, Zivilrecht
    ius ecclesiasticum - Kirchenrecht
    ius ac fas - menschliches und göttliches Recht
    ius iurandum - Eid; Schwur
    ius naturale - Naturrecht
    ius natorum - Dreikinderrecht
    ius positivum - das gesetzte Recht; das positive Recht
    ius privatum - Zivilrecht
    ius publicum - öffentliches Recht
    ius sacrum - Kirchenrecht
    ius singulare - Sonderrecht
    ius talionis - Wiedervergeltungsrecht
    ius dicere - Recht sprechen; ein Urteil aussprechen
    ius reddere - Recht sprechen
    ius suum persequi- sein Recht geltend machen
    iuris consultus - rechtskundig
    iuris dictio - Rechtsprechung
    vestri iuris erit - sie wird euch gehören
    iure - mit Recht
    in ius ducere - vor Gericht führen
    in ius vocare - vor Gericht ziehen; vor Gericht bringen; anklagen
    iure optimo - mit vollem Recht
    de suo iure decedere - sein Recht abtreten
    iura dare - Recht sprechen
  2. Prozess, Urteilsspruch
    iuris consultus - Jurist; Rechtsgelehrter; Gutachter
  3. Gesetzessammlung (Tac. Dial. 23, 1)
    ius Verrinum - das Jus Verrinum
  4. Rechtsanspruch, Berechtigung, Vorrecht, Privileg
    ius ad rem - Recht auf eine Sache
    ius in re - Recht an einer Sache; dingliches Recht
    iura aliis quaesita - wohlerworbene Rechte Dritter
  5. Gewalt, Macht
    ius imperii - Kommandogewalt
    monasteria iuris sui - selbstständige Klöster
  6. = iudicium
labōrāre, labōrō, labōrāvī, labōrātum (Verb, a-Konj.)      
  1. arbeiten, verfertigen, bearbeiten
  2. sich anstrengen, sich bemühen
  3. hinarbeiten
    id laborare, ut - darauf hinarbeiten, dass
  4. in Not sein, leiden unter, leiden an (b. Abl.)
    fame sitique laborare - Hunger und Durst leiden
    inopia laborare - an einem Mangel leiden
    laborare in extremo agone - in den letzten Zügen liegen
    morbo laborare - an einer Krankheit leiden
    a re frumentaria laborare - an Getreide Mangel haben
lacticulōsus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. einer der kaum der Mutterbrust entwöhnt ist, Säugling
  2. Grünschnabel, Milchbubi (Schimpfwort)
lēberis lēberidis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Haut einer Schlange (Erasm.)
lēgātiō lēgātiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Gesandtschaft
    principem legationis esse - an der Spitze einer Gesandtschaft stehen
līnea -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Richtschnur, Lot, Angelschnur
  2. Linie, Sitzmarkierung, Folge, Reihe der Verwandtschaft, Strich, Pinselstrich, Umriss
    a linea - auf einer neuen Zeile, von vorn
    linea alba - weiße Spur
  3. Grenzlinie, Weg, Pfad, Verfahren
  4. Schranke (in der Rennbahn)
  5. Ziel, Ende
  6. Skizze, Entwurf (Pl.)
locus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Ort, Platz, Stelle, Stellung
    locus communis - Gemeinplatz
    locus natus (+ Dat.) - Ort geeignet für (Liv. a.u.c. 22,4)
    locus est - es ist am Platze
    locus nativitatis - Geburtsort
    eius loci - so weit, in einer derartigen Stellung
    ad id loci - zu der Stelle
    locum dare - Platz machen
    locum castris deligere - einen Platz für das Lager auswählen
    locum belli gerendi mutare - den Kriegsschauplatz verlegen
    ex eodem loco - an derselben Stelle
    eo loco - an eben dem Ort
    hoc loco - an diesem Ort
    illo loco - an jener Stelle
  2. Gelände, Gegend, Gebiet, Landschaft (Pl.: loca -orum, n.)
    locis frigidissimis- in der kalten Gegend, trotz des kalten Klimas
  3. Raum, Zeitraum, günstige Gelegenheit
    locus latissimus - Spielraum
    in loco - zum rechten Zeitpunkt, zur rechten Zeit, wenn es am Platz ist
    locum dare rei faciendae - Gelegenheit geben etwas zu tun
  4. Rang, Herkunft, Stand, Geburt, Herkunft
    locus primus - erster Platz rechts, Ehrenplatz
    locus originis - Herkunftsort
    loco ... natus - von ... Herkunft
    magno loco esse - persönliches Ansehen genießen
  5. Platz (b. Abl.)
    suo loco - am rechten Ort, in günstiger Stellung
    loco patris - anstelle des Vaters
    loco - anstatt, wie, als
  6. Thema, Satz, Artikel
    locum reprehendere - ein Thema wiederaufnehmen
    locum tractare - ein Thema behandeln
    rerum loco habere - als Sache ansehen
    loci communes - allgemeine Grundaussagen
  7. Anstalt, Stiftung (KL)
    locus pius - fromme Stiftung
mandāre, mandō, mandāvī, mandātum (Verb, a-Konj.)      
  1. übergeben, einen Auftrag geben, anvertrauen, verleihen, überlassen
    fugae se mandare - die Flucht ergreifen
    memoriae mandare - überliefern
    litteris mandare - dem Papier anvertrauen, schriftlich aufzeichnen, schriftlich festhalten; aufschreiben
  2. auftragen, beauftragen, befehlen
  3. mitteilen, bestellen, sagen lassen
  4. lehren, unterweisen (KL)
  5. lassen (KL)
    mandare potest ut imprimatur - einer Druckerlaubnis steht nichts im Wege
marīnus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. zum Meere gehörig, Meeres-, Meer-, See-
    sine cognitione marinae cartae - ohne Kenntnis einer Meereskarte
    di marini - Meeresgötter
mātrōnālis mātrōnāle (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. einer Ehefrau zukommend, Frauen-, Matronen-
memor memoris (Adjektiv)      
  1. in Erinnerung, sich erinnernd an, denkend an, bewusst, eingedenk (b. Gen.)
    memor esse - denken an
    memor sum - ich denke an, ich bin mir bewusst
    memorem esse alicuius rei - denken an etwas, eingedenk einer Sache sein
    memores este - denkt an
    memor pristinae virtutis - in Erinnerung an die frühere Tüchtigkeit
  2. mit Rücksicht auf
  3. unversöhnlich
meretrīcium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Gewerbe einer Dirne
meretrīcius a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. zu einer Dirne gehörig, dirnenhaft
miscix miscicis (Subst., kons. Dekl.)      
  1. einer der etwas nur halb tut
    non est miscix (Petr.) - er ist kein halber Mann
missa missae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Aussendung, Entlassung (nach dem Gottesdienst)
  2. Heilige Messe, Gottesdienst
    unius missae cantus - das Singen einer Messe
mixtus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. vermischt (KL)
    impedimentum mixtae religionis - Ehehindernis zwi. einer kathol. und nichtkathol. Person
  2. zusammen, gemeinsam mit (KL)
    res mixti fori - Rechtssachen, in denen Kirche u. Staat gleichermaßen zuständig sind
moenia moenium, n (Substantiv)      
  1. Stadtmauer, Stadtmauern
    per moenia - überall in der Stadt
  2. Mauer, Mauern
    moenia altae Romae - die Mauern der hochragenden Roma
    urbs moenibus cingitur - die Stadt ist mit einer Mauer umgeben
  3. Burg
    moenia lata - eine geräumige Burg
monogamia -ae, f (gr. Fdw.) (Subst., a-Dekl.)      
  1. das Sich-Verheiraten mit einer Frau, Monogamie (Tert.)
monogamus -ī, m (gr. Fdw.) (Subst., o-Dekl.)      
  1. einer mit nur einer Frau, ein monogam Lebender (Tert.)
mulctāre, mulctō, mulctāvī, mulctātum (Verb, a-Konj.)      
  1. bestrafen, mit einer Geldstrafe belegen (= multare/multa)
mulierārius a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. zu einer Frau gehörig, von einer Frau gemietet
multāre, multō, multāvī, multātum (Verb, a-Konj.)      
  1. bestrafen
    multare aliquem pecunia - jemanden mit einer Geldstrafe belegen
  2. mit Strafe belegen, mit Buße belegen
multēsimus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. nur einer von vielen
mūrāre, mūrō, mūrāvī, mūrātum (Verb, a-Konj.)      
  1. mit einer Mauer umgeben
murātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. mit einer Mauer befestigt
mussitātor mussitātōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. einer der in den Bart murmelt (KL)
myrobalanum -i, n (gr. Fdw.) (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Frucht aus einer arabischen Nuss
  2. Balsam, Parfüm
nēmō, m/f (Substantiv)      
  1. niemand (subst. Plaut, Lucil.: Gen. neminis)
    nemo ... nisi - niemand außer; nur
    nemo unquam - niemals einer
    nemo ... non - jeder
    non ... nemo - mancher; einige
    res nullius - herrenlose Sache
  2. kein (adjektiv .)
    nemo civis - kein Bürger
    natus nemo - keine Menschenseele
    nemo Romanus - kein Römer
nōnānus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. ein Neuner, einer von der neunten Legion
nōtor nōtōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Kenner einer Person, Garant, Bürge
oppositor oppositōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. einer der Einspruch erhebt, einer der bestreitet
optimās optimātis, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. einer von den Besten, vornehm, aristokratisch (adjekt.)
  2. Optimat, Aristokrat, Patriot (Subst.)
paenitere, paenitet, paenituit, - (Verb, e-Konj.)      
  1. es reut (unpers.)
    num (ali)quem paenitet? - bereut es etwa einer?
    me paenitet alicuius rei - ich bereue etwas
    paenitet eum suae iniuriae - er bereut sein Unrecht
    paenitet eos huius facti - sie bereuen diese Tat
  2. es missfällt
    aliquem non paenitet - jemand ist nicht abgeneigt, jemand ist zufrieden
  3. es ärgert, es verdrießt
palliolātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. mit einer Kapuze bedeckt
pars partis, f (Subst., Mischkl.)      
  1. Teil, Anteil
    magnam partem - großenteils
    nullam partem habere - unbeteiligt sein
    quattuor partis (= partes) dicere - durch vier teilen können
    tres partes - drei Viertel
  2. Seite, Richtung, Gegend (Pl. = regiones)
    in omnem partem - in jede Richtung
    in utramque partem - für beide Fälle
    omni ex parte - an jeder Stelle
    ex parte viri - von Seite des Mannes
    laeva parte - auf der linken Seite
    ab ea parte - auf dieser Seite; in diesem Abschnitt
    ab utraque parte - auf beiden Seiten
    aliqua ex parte - teilweise; einigermaßen
    ex parte - zu einem Teil
    ex quadam parte - teilweise; in gewisser Hinsicht
    ex utraque parte - von beiden Seiten
    nulla in parte - nirgends
    partes vitae - Lebenswandel
    ab omnibus partibus - von allen Seiten
    ex omnibus partibus - von allen Seiten
  3. Partei, Streitpartei
    partes sequi - sich einer Partei anschließen
    senatus partes - die Senatspartei
  4. Aufgabe, Pflicht, Amt
    partes agere iudicis - die Aufgaben eines Richters übernehmen
    tuae nunc partes - es liegt nun an dir
  5. Rolle
    partes defendere - eine Rolle durchführen
    partes agere - eine Rolle übernehmen; jemandes Rolle spielen
    primas partes agere - die Hauptrolle spielen
  6. Hinsicht, Beziehung, Fall
    omni ex parte - in jeder Hinsicht
    hac parte - in diesem Punkte; in dieser Beziehung
  7. Geschlechtsteil, Glied
pāstor pāstōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Hirte
  2. Seelsorger, Seelenhirte, Vorsteher einer christlichen Gemeinde (KL)
patagiātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. mit einer Borte (Plaut.)
peristasis , f (gr. Fdw.) (Substantiv)      
  1. Gegenstand einer Rede, Thema
permolere, permolō, permoluī, - (Verb, kons. Konj.)      
  1. zermahlen, zerstampfen
  2. mit einer Frau schlafen
perticāre, perticō, perticāvī, perticātum (Verb, a-Konj.)      
  1. an einer Stange aufhängen
perticātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. mit einer Stange versehen, an einer Stange befestigt
pīleātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. mit einer Filzkappe versehen, eine Filzkappe tragend (= pilleatus)
pilleātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. mit einer Filzkappe versehen, eine Filzkappe tragend
plāgipatida -ae, m (Subst., a-Dekl.)      
  1. einer der Schläge erduldet
poena -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Strafe, Bestrafung, Buße
    poena capitalis - Todesstrafe
    poena forensis - richterliche Strafe
    poena vindicativa (KL) - Bußstrafe
    iustam poenam remittere alicui - jemandem die verdiente Strafe erlassen
    poenam solvere - eine Strafe erleiden
    poenam subire - sich einer Strafe unterziehen
    poena afficere aliquem - jemanden bestrafen
    evolare ex poena - einer Strafe entgehen
    poenas dare - Buße zahlen, bestraft werden
    poenas iustas dare - eine gerechte Strafe erleiden
    poenas luere - Strafe erleiden
    suas poenas dedisse - seine Strafe weghaben
    non simili poena - mit einer nicht so gelinden Strafe
    sub poena - bei Strafe
  2. Sühne, Entschädigung
    poenas dant sanguine - sie zahlen mit ihrem Blute
  3. Mühe, Plage, Qual, Pein
  4. Höllenstrafe (KL)
popīnārius -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Wirt einer Imbissbude
porca porcae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Sau, Schwein
    caesa porca - durch die Opferung einer Sau
posterī -ōrum, m (Subst., o-Dekl., nur Plur.)      
  1. Nachkommen, Nachkommenschaft, die Nachfahren
    unus e posteris - einer deiner Nachkommen
  2. Nachwelt
potestās potestātis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Macht, Gewalt, Kraft, Herrschaft (b. Gen.)
    potestas legislatoria (executoria, iudiciaria) - gesetzgebende Gewalt (vollziehende, rechtsprechende)
    plenaria potestas - Vollmacht
    potestas vitae necisque - Gewalt über Leben und Tod
    se in potestatem fidemque dare - sich ergeben
    in potestatem redigere - in die Gewalt bringen; unterwerfen
    potestas clavium (KL) - Schlüsselgewalt; Vollmacht der Sündenvergebung
  2. Amt, Amtsgewalt, Amtsperson, Beamter
    tribunicia potestas - Amtsbefugnis eines Volkstribunen
    potestati praeesse - ein Amt verwalten
  3. Machthaber, Herrscher (Plur.)
    summae potestates - die höchsten Machthaber
  4. Möglichkeit, Gelegenheit, Erlaubnis
    iusta potestas - gesetzliche Befugnis
    potestatem colloquendi facere - die Möglichkeit zum Gespräch geben
    potestatem navigandi facere - Gelegenheit zu einer Seereise geben
    sui potestatem non facere - sich auf keine Schlacht einlassen
    pugnandi potestatem facere - eine Schlacht anbieten
    ex sua velut potestate - scheinbar nach seinem Vermögen
  5. Hausgewalt (KL)
  6. mächtiger Geist, Engel, Dämon (KL)
praebendāre, praebendō, praebendāvī, praebendātus (Verb, a-Konj.)      
  1. mit einer Stiftspfründe ausstatten
praeesse, praesum, praefuī, praefutūrus (Verb, Kompositum von esse)      
  1. voransein
  2. vorstehen, an der Spitze stehen, den Oberbefehl haben, kommandieren, befehligen, leiten, führen (b. Dat.)
    praeesse copiis - die Truppen befehligen, den Oberbefehl über die Truppen haben
    exercitui praeesse - ein Heer führen
    legatus provinciae praeest - ein Legat steht an der Spitze einer Provinz
    praeesse rei publicae - den Staat leiten
    aedificandae navi praeesse - den Bau eines Schiffes leiten
  3. schützen
    moenibus urbis praeesse - die Mauern der Stadt schützen
praeliāris praeliāre (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. zu einer Schlacht gehörig (= proeliaris)
praetextātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. mit einer purpurbesetzten Toga bekleidet
  2. mit der Toga praetexta bekleidet
  3. unzüchtig (Suet./Juv.)
  4. freigeborener Knabe (Subst.)
prīmārius a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. einer der ersten
    lapis primarius - Grundstein
    primariae qualitates - primäre Qualitäten
  2. vornehm, angesehen
prior prior prius (Adjektiv)      
  1. der erste, der erste von zweien, der frühere, der vorige, der vordere, der vorderste (Gen. prioris; Sup.: primus)
  2. vorzüglicher, höher stehend
  3. älter
  4. Vorsteher einer Gemeinde, Prior, Abt (KL: Subst. m.)
privilēgiātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. mit einer besonderen Freiheit bedacht, begnadigt (Carmin. bur.)
procer proceris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. einer der Vornehmsten
proelium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Gefecht
    proelium committere - ein Gefecht liefern
  2. Kampf
    proelium inire - den Kampf beginnen (Liv.)
    pari proelio - bei gleichem Kampf
    ancipiti proelio pugnare - unentschieden kämpfen
    proelio decertare - um die Entscheidung kämpfen
  3. Schlacht
    proelium committere - eine Schlacht beginnen; eine Schlacht liefern; eine Schlacht schlagen
    proelium navale - Seeschlacht
    proelio dimicare - in einer Schlacht kämpfen
prōmovēre, prōmoveō, prōmōvī, prōmōtum (Verb, e-Konj.)      
  1. vorwärtsbewegen, vorschieben, vorrücken
  2. erweitern, ausheben
  3. fördern, befördern, vorziehen
  4. offenbaren
  5. zu einer Weihe vorrücken lassen (KL)
pūgna -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Kampf
    pugna dimicare - in einer Schlacht kämpfen
quālis quāle (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. wie beschaffen?, was für einer? (in dir. u. ind. Frages.)
  2. welcher, welche, welches
  3. wie, wie zum Beispiel, wie wenn
  4. so wie, gleichwie
quasiparochus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Pfarrer an einer Quasi-Pfarrei (KL)
quī quae quod (Pronomen)      
  1. welcher, welche, welches, der, die, das, wer, was (IND. Relativpr.)
    vir bonus est, cuius ferramenta splendent - ein wackerer Mann ist, dessen Werkzeuge glänzen
    libri, quorum tituli - die Bücher, deren Titel
    servae, quarum laborem avus laudat - die Sklavinnen, deren Arbeit der Großvater lobt
    quod ... id - was ... das
    quod maius est - was noch wichtiger ist
  2. welcher?, welche?, welches?, wer?, was?, was für ein?, wie beschaffen? (Interrogativpr. - adj./subst.)
    qui civis creatur? - was für ein Bürger wird erwählt?
    qui dolor te premit? - was für ein Schmerz drückt dich?
    quo pacto - auf welche Weise?
    quibus de causis? - aus welchen Gründen?
    qui me vocat? - Was für einer ruft?; Wie ist der beschaffen, der mich ruft?
  3. irgendeiner, irgendeine, irgendein (nach si, nisi, ne, num [adj. Indefinitpr.)
    si qui ex vobis - wenn (irgend)einer von euch (= si ali-qui ex vobis)
  4. dieser, diese, dieses (Relativ. Anschluss am Anf. des Hauptsatzes: ergänze 'und' od. 'nämlich')
    qui = et is, hic autem
    quam ob rem - deshalb, deswegen
    ex quo - seitdem; auf Grund dieser Tatsache
    quibus de causis - aus diesen Gründen, deshalb
  5. so viel als, so viel von etwas, so viel an etwas (quod + Gen.)
    quod ubique fuerat navium - sämtliche Schiffe
  6. so weit er, so viel er (KONJ. Relativs. beschränkend)
    qui - cum is
    quod sciam - soweit ich weiß
    quod meminerim - soweit ich mich erinnere
  7. so dass er, zumal er, da ja (Relativs. konsek. / kaus.+ Konj . = quippe qui, ut qui 'da ich ja, da du ja' usw.)
    sunt, qui dicant - es gibt Leute (= von der Art dass sie) die sagen
    non tu is es, qui nescias - du bist nicht der Mann, der nicht wüsste
    nemo est, qui - es gibt keinen, der
    quippe qui (utpote qui) - da er ja
  8. damit er, damit sie (Relativs. final + Konj .)
    Caesar nuntios misit, qui ( = ut ii) dicerent - C. schickte Botschafter, damit sie sagen sollten
  9. obwohl (Relativs. konzess. + Konj. = cum ego, cum tu usw.)
    cur tibi invideam, qui omnibus rebus abundem? - warum sollte ich dich beneiden, obwohl ich doch ...
quīdam quaedam quoddam (Pronomen)      
  1. ein gewisser, eine gewisse, ein gewisses (adjekt.)
    quodam modo (= quodammodo) - gewissermaßen; einigermaßen
    quodam tempore - zu einer gewissen Zeit
  2. irgendein, irgendeiner
  3. gewissermaßen ein, sozusagen ein, eine Art von (abschwächend)
  4. ganz, geradezu (verstärkend)
    miro quodam modo - auf eine ganz wunderbare Weise
    maximus quidam - der allergrößte
  5. ein (= unbest. Art.)
    rex quidam fuit - es war einmal ein König
  6. bis zu einem gewissen Punkt, bis zu einem gewissen Ziel, einigermaßen (= quadamtenus als Tmesis b. Hor.)
quis quis quid (Pronomen)      
  1. wer? (subst.; auch adjekt. bei Name und Stand)
    quis civis creatur? - welcher Bürger wird gewählt (wie ist sein Name?)
    quis dubitet? - wer möchte daran zweifeln (Pot. d. Ggw.)?
    quis est, qui...? - gibt es einen, der...?
    quis vestrum - wer von euch?
    cuius - wessen?
    cui - wem?
    quem - wen?
    a quo - von wem
    quocum - an quo angehängtes cum (b. Abl.)
    quacum - an qua ... cum qua
    quibuscum - an quibus ... cum quibus
    quis - Kurzform für quibus
  2. was?, wie viel? (subst.)
    quid - statt aliquid
    quid faciam? - was soll ich tun? (Delib. d. Ggw.)
    quid facerem? - was hätte ich tun sollen? (Delib. d. Vgh.)
    quid tibi vis? - was fällt dir ein?
  3. wozu?, warum? (quid hier: Adv .)
    quid plura dicam? - wozu noch weiter sprechen?
    quid ita? - wieso?
    quid? quod - was soll man dazu sagen, dass?
  4. irgendwer, irgendein, jemand, irgend jemand, etwas, irgendeiner, irgendein, irgendeine (Indef.pron. = aliquis)
    dolor quis (adj.) - irgendein Schmerz
    si quis (subst.) - wenn einer (statt si aliquis)
    si quis (subst.) vestrum meminit - wenn sich einer von euch erinnert (statt si aliquis)
  5. je nachdem (ut + quis)
  6. = quisque
quisque quaeque quodque (Pronomen)      
  1. jeder, jeder für sich, jeder einzelne (adj., mst. enklit.)
    cuiusque modi - von jeder Art, von jeder Beschaffenheit
    quinto quoque anno - alle vier Jahre; in jedem fünften Jahr
    primo quoque tempore - so früh wie möglich
  2. einer nach dem anderen, eine nach der anderen, eins nach dem anderen
  3. und weil (quodque = et + Subj., öfters bei Cäsar)
recappātor recappatōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. einer der aus alten Sachen Mäntel macht (Carmin. bur.)
reconciliātiō reconciliātiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Wiederherstellung
  2. Versöhnung, Aussöhnung
  3. Entsühnung einer Kirche (KL)
reductor reductōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. einer der zurückführt, einer der zurückbringt
  2. Wiederhersteller
remūnerātor remūnerātōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Vergelter, einer der vergilt
    remunerator Deus - der vergeltende Gott
respectus -ūs, m (Subst., u-Dekl.)      
  1. Rückblick, Rücksicht, Berücksichtigung
    ad plenum hemisphaerium respectu nostri - im Vergleich mit einer vollen Welthälfte wie der unsrigen (Klowski/Schäfer, Mundus novus p. 12)
  2. Rückhalt
resultāre, resultō, resultāvī, resultātum (Verb, a-Konj.)      
  1. zurückspringen, zurückprallen
  2. widerhallen
  3. emporsteigen, aus einer Tat sich ergeben
  4. widerstreben
retentiō retentiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. das Anhalten, das Zurückhalten
  2. das Zurückhalten einer Zahlung, Abzug
saepīre, saepiō, saepsī, saeptum (Verb, i-Konj.)      
  1. einzäunen, umzäunen
  2. umhegen, einschließen
    urbem moenibus saepire - die Stadt mit einer Mauer umgeben
sānctificātor sānctificātōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Heiligmacher, einer der segnet (KL)
screātor screātōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Räusperer
  2. einer der sich räuspert
segmentātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. mit einer Purpurbordüre versehen
  2. mit einer Goldbordüre versehen
sēmicalceātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. einer der halbe Schuhe trägt, Sandalen tragend
sēnsim     
  1. allmählich, kaum merklich
    sensim circumactus curvatusque - in einer sanften Krümmung verlaufend
sēparātor sēparātōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. einer der absondert
  2. einer der trennt
sequestrāre, sequestrō, sequestrāvī, sequestrātum (Verb, a-Konj.)      
  1. eine strittige Sache in Verwahrung geben
  2. trennen, absondern
  3. verwerfen
    dubia quaestione sequestrare - in einer Untersuchung Zweifelhaftes verwerfen
sequī, sequor, secūtus sum (Verb, kons. Konj.)      
  1. folgen, befolgen (b. Akk.)
    consilium sequi - einen Rat befolgen
    vestigia sequi - den Spuren folgen
    inde sequi - sich von daher erklären lassen
    fidem sequi - Schutz suchen
    ex quo sequitur - daraus folgt
    sequere me! - folge mir!
    sequenti tempore - in der folgenden Zeit
  2. sich anschließen
    causam alicuius sequi - sich jemand anschließen
    sententiam sequi - einer Ansicht beipflichten
  3. verfolgen
  4. Folge leisten, nachgeben
  5. streben, beabsichtigen
    prima sequi - den höchsten Zielen zustreben
sēvir sēvirī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. einer der sechs Männer
sēvirālis sēvirāle (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. zu den sechs Männern gehörig (adj.)
  2. einer von den sechs Männern (subst.)
sextula sextulae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. der sechste Teil einer Unze (sc. pars)
  2. Zweiundsiebzigstel einer Erbschaft
sīgnificātīvus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. zur Bezeichnung einer Sache dienend
  2. bezeichnend
simplex simplicis (Adj., 3. Dekl., 1-endig)      
  1. einfach, unvermischt, rein
  2. gewöhnlich, unauffällig
  3. natürlich, schlicht, offen, aufrichtig
  4. ehrlich, offen, sorglos
  5. unkompliziert, leicht verständlich, ungezwungen
  6. einzeln, einer für sich
  7. geradezu, lediglich, absolut (Adv.)
singulī ae a (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. je einer, jeweils einer
    in singulos annos - für jeweils ein Jahr
    singula milia - je tausend
  2. einzeln, einzelne
singulus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. einzeln, ein einziger, je einer
  2. einer allein, allein
  3. ein jeder, jeder Einzelne
siquis siquid (Pronomen)      
  1. wenn einer (= si (ali)quis subst.)
  2. wenn etwas (= si (ali)quid adj.)
sīstrātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. mit einer Isisklapper versehen
sollicitātiō sollicitātiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Aufwiegelung
  2. Verleitung zu einer Sünde, Verführung zu einer Sünde (KL)
spatium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Raum, Weite, Länge, Breite, Größe
    spatium medium - Mitte
    hoc spatio - in dieser Gegend
  2. Zwischenraum, Entfernung
    spatio intermisso - in einer Entfernung
    spatio distare - Abstand halten
  3. Strecke, Wegstrecke
  4. Rennbahn, Umlauf, Bahn, Lauf
  5. Spaziergang, Spazierweg
  6. Zeit, Zeitraum, Zeitdauer
    spatium bidui triduive - in ein, zwei Tagen
    spatium nancisci - Zeit gewinnen
  7. Muße, Gelegenheit
  8. Zeitmaß (in der Metrik)
  9. Messband, Senkblei
spīcātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. mit einer Ähre versehen
  2. spitz, zugespitzt
stipāre, stipō, stipāvī, stipātum (Verb, a-Konj.)      
  1. vollstopfen, zusammenstopfen
  2. zusammenpressen, zusammendrängen
  3. dicht umgeben, dicht umdrängen, sich herumdrängen
    stipante caterva - dicht umdrängt von einer Schar
  4. eindrücken
stolātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. mit der Stola bekleidet
  2. einer ehrbaren Frau zustehend
subdēlēgātiō subdēlēgātiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Weiterübertragung einer Vollmacht (KL)
subīre, subeō, subiī, subitum (Verb, Kompositum von ire)      
  1. auf sich nehmen, ertragen, sich unterziehen, von unten herangehen, herangehen
    laborem subire - eine Arbeit übernehmen
    periculum subire - sich einer Gefahr unterziehen
    subeunt aurea tecta - sie nähern sich dem goldgeschmückten Tempel
    subeunt lucos - sie treten in den Hain
  2. darunter gehen, unter etwas gehen, unter etwas hinuntergehen
    currum subire - sich vor einen Wagen spannen lassen
    iuga subire - unter das Joch gehen
    operta subire - in die Tiefen hinabsteigen
    tectum subire - ein Haus betreten
    subit terras - sub terras it
  3. hinaufgehen, emporsteigen
  4. in den Sinn kommen, einfallen, beschleichen
    tunc enim subit recordatio (Plin. 1,9) - dann nämlich kommt es dir zu Bewußtsein
  5. jemand ablösen
  6. unmittelbar nachfolgen, an die Stelle treten
  7. sprießen, wachsen
subsannātor subsannātōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. einer der verhöhnt, Spötter (KL)
substruere, substruō, substrūxī, substrūctum (Verb, kons. Konj.)      
  1. unterbauen, den Grund legen für
  2. mit einer festen Unterlage versehen
sufficere, sufficiō, suffēcī, suffectum (Verb., Mischkl.)      
  1. neu wählen, nachwählen
  2. mit einer Farbe überziehen, färben, tränken (b. Akk. Graecus)
    oculos sanguine et igni suffecti - die Augen von Blut und Feuer unterlaufen
  3. unterbauen, darunter bauen, unter etwas legen
  4. verleihen, darreichen, gewähren, Nachschub liefern, geben
  5. ausreichen, ausreichend vorhanden sein, genügen, genug sein
    sufficit (unpers.) - es genügt
  6. standhalten, aushalten, gewachsen sein
  7. nachwachsen lassen
summās summātis (Adj., 3. Dekl., 1-endig)      
  1. vornehm, erhaben
  2. einer von den Vornehmsten
symbola symbolae, f (gr. Fdw.) (Subst., a-Dekl.)      
  1. Geldbeitrag zu einer gemeinsamen Mahlzeit (lat. = collecta)
  2. Tracht Prügel (Pl.)
tālus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Ferse, Knöchel
    dente serpentis in talum recepto - nachdem der Zahn einer Schlange in ihren Knöchel gedrungen war
    recto talo stare - sich aufrecht halten
  2. Würfel
tempus temporis, n (Subst., kons. Dekl., neutr.)      
  1. Zeitpunkt, Zeit, Augenblick
    tempus intermissum - unterbrochene Zeit
    modernum tempus - unsere Zeit
    tempus vacationum - Urlaubszeit
    multum temporis - viel Zeit
    id temporis - zu dem Zeitpunkt
    brevi tempore - in kurzer Zeit; bald darauf
    ex tempore - aus dem Stehgreif; augenblicklich
    quo ex tempore - seit dieser Zeit
    aliud alio tempore - zu unterschiedlichen Zeiten
    ex eo tempore - seit dieser Zeit
    tempora ponere - ~ finem temporum ponere
    antiquis temporibus - in alten Zeiten
    retroacta tempora - vergangene Zeiten
  2. rechte Zeit, geeignete Zeit, günstige Zeit, Gelegenheit, günstige Gelegenheit
    tempori deesse - eine Gelegenheit versäumen
    ad tempus - im rechten Augenblick
    per tempus - zur rechten Zeit
    per id temporis - zu dieser Zeit ( = eo tempore)
    tempore (nicht in tempore) - zur rechten Zeit, rechtzeitig
    in ipso tempore - gerade zur rechten Zeit
  3. schwere Zeit, Unglück, Gefahr
    tam necessario tempore - in einer solchen Notlage
  4. Verhältnisse, Umstände, Zeitumstände, Lage, Zeitlage
    prout tempus feret - wie es die Zeitlage mit sich bringt
    pro tempore et pro re - nach Zeit und Umständen
  5. Witterung, Klima (Petr.)
  6. Zeitlichkeit (KL)
  7. Frist (KL/MA: bes. jur.)
    tempus utile - Nutzfrist
    tempus continuum - ununterbrochene Frist
toga togae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Toga
    toga praetexta - Toga mit Purpursaum
    toga purpurea vestitus - in einer purpurroten Toga
    toga virilis - Männertoga; Toga des Mannes
    officium togae virilis - Ehrengeleit zur Anlegung der Männertoga
  2. Gewand, Mantel, Anzug
  3. Friedenskleid
togātulus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. mit einer Toga angetan
torquātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. mit einer Halskette geschmückt, mit einer Halskette versehen
  2. mit einer Halskette belohnt
trabeātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. mit einer Trabea bekleidet
trānsilvānus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. einer der jenseits des Waldes wohnt
tunicātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. mit einer Tunika bekleidet
turmālēs turmālium, m (Subst., Mischkl., nur Plur.)      
  1. die Reiter einer Schwadron
turmālis turmāle (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. zu einer Reiterschar gehörend, scharenweise
turrifer turrifera turriferum (= turriger) (Adj., a/o-Dekl. auf -(e)r)      
  1. mit einer Mauerkrone
turrītus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. mit einem Turm versehen (= turriger)
  2. mit einer Mauerkrone
  3. turmhoch
ut     
  1. dass, dass doch, hoffentlich (b. K o n j.: Wunschs. = utinam)
  2. damit, um zu, zu (K o n j. : final)
    ut eo - damit desto, damit umso (+ Komp.)
    ut ne (statt einfachem ne) - dass (nur) ja nicht! (zur eindringlichen Mahnung)
  3. (so) dass (K o n j. : konsek.)
    ea ratione, ut - in der Weise, dass
  4. gesetzt dass, selbst wenn, wenn auch (K o n j. : adversativ)
    ut desint vires tamen est laudanda voluntas - wenn auch die Kräfte fehlen, (so) ist doch der Wille zu loben
  5. da (Konj.: kausal = quippe qui)
    ut qui + Konj. - da er ja, weil er ja, da er nämlich, als einer der
  6. dass, nämlich dass, nämlich zu (Konj.: explicativ - erläuternd)
    fit ut - es geschieht
    fieri potest, ut - es kann geschehen
    contingit, ut - es gelingt
    multum abest, ut - es fehlt
    hoc est maximum officium sapientiae, ut ... - dies ist die größte Aufgabe der Weisheit, nämlich dass ...
  7. wie (K o n j. in ind. Frages.)
  8. warum?, wozu?, ist es möglich dass? (elliptisch in Fragen)
    ut quid diligitis vanitatem? - warum liebt ihr eitlen Trug?
  9. dass nicht (nach fürchten: ut = ne non)
uter utra utrum (Adj., a/o-Dekl. auf -(e)r)      
  1. wer?, wer von beiden? (von zweien)
    nescio, utrum verum sit an falsum - ich weiß nicht, ob es wahr ist oder falsch
  2. welcher?, welche?, welches?
  3. einer von beiden (indef.)
vacāre, vacō, vacāvī/vacuī, vacātum (Verb, a-Konj.)      
  1. leer sein, frei sein, frei sein von, ohne sein, ohne etwas sein, unbesetzt sein (b. Abl. + a/ab)
    vacat - es ist freie Zeit vorhanden; man hat Zeit
    mihi vacat (tempus) - ich habe freie Zeit; es ist mir vergönnt
  2. nicht haben, ohne etwas sein, sich enthalten, etwas entbehren (b. Abl.)
    officiis vacare - keine Pflichten haben
  3. Zeit haben für, Muße haben, sich widmen, sich Zeit nehmen
    vacare alicui rei - sich einer Sache widmen; sich mit etwas beschäftigen
    corpori vacare - sich Zeit nehmen zur Körperpflege
    quidquid vacat - jede freie Minute
vacātiō vacātiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Befreiung, Entlastung
  2. Freisein von Abgaben, Freisein von Diensten, Muße
    vacatio tributi - Steuerfreiheit
  3. Ablösungsgeld
  4. Urlaub, Ferien (Plur.)
    tempus vacationum - Ferienzeit
  5. Nichtbesetztsein einer Stelle, Erledigung eines Amtes (KL)
vadum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Untiefe, seichte Stelle, Furt
    vado fllumen transire - an einer Furt den Fluss überqueren
    vado transiri - durchwatet werden
    vadum subitum - plötzliche Untiefe
    in vado - im Trockenen; in Sicherheit
    (ex) imis vadis - aus den Tiefen; aus tiefem Grunde
  2. Gewässer, Wasser, Flut
ve     
  1. oder, oder auch (angehängt)
    -ve ... -ve - entweder ... oder
    unus pluresve - einer oder mehrere
  2. bis
    ter quaterve - drei bis viermal
  3. und
versārī, versor, versātus sum (Verb, a-Konj.)      
  1. sich hin und her drehen, sich wälzen, sich herumdrehen, sich bewegen, kreisen
  2. sich aufhalten, sich befinden, verweilen, schweben, leben
    in periculo mortis versari - sich in Todesgefahr befinden
    ob oculos versari - vor Augen schweben
  3. tätig sein, eifrig betreiben, sich mit etwas abgeben, sich beschäftigen mit (in + Abl.)
    in aliqua re versari - sich mit einer Sache beschäftigen
  4. beruhen auf, bestehen
versūra -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Ecke, Winkel
  2. Anleihe, Tilgungsanleihe (Ter.)
    versura solvere - eine Schuld mit einer Anleihe bezahlen
vertiginōsus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. einer der den Schwindel hat (Erasm.)
vesticontubernium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. das Liegen unter einer Decke
vittātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. mit einer Binde umwunden, mit einer Binde versehen