vorwärts - Übersetzung und Redewendungen

Latein-Deutsch Wörterbuch

Ergebnisse der Suche nach dt. Bedeutungen

antē     
  1. vorn, vorwärts, voran
  2. vorher, schon vorher, früher
  3. eher (advers.)
prōrsum     
  1. vorwärts
  2. geradewegs
  3. völlig, genau, überhaupt, ganz und gar, durchaus
  4. gewiss, völlig
  5. mit einem Wort, kurz
prōrsus     
  1. vorwärts
  2. geradewegs, geradezu
  3. völlig, genau, überhaupt, ganz und gar, durchaus
  4. gewiss, völlig
  5. mit einem Wort, kurz
prōtinam     
  1. vorwärts, sofort (Plaut.)
prōtinus     
  1. vorwärts (= protenus)
  2. zusammenhängend, geradewegs
  3. sofort, unverzüglich
  4. gleich anfangs, ebenso weiter

Ergebnisse der Volltextsuche

agite     
  1. auf!, vorwärts!
  2. lasst das! (Petr.)
apprōnāre, apprōnō, -, - (Verb, a-Konj.)      
  1. vorwärts niederbeugen, sich vorwärts neigen
incitāre, incitō, incitāvī, incitātum (Verb, a-Konj.)      
  1. antreiben, aufregen, erregen, anfeuern
  2. wecken
  3. reizen zu etwas, aufwiegeln
  4. vorwärts eilen (refl.: se incit.)
nītī, nītor, nīxus/nisus sum (Verb, kons. Konj.)      
  1. sich stützen, sich stützen auf (b. Abl.)
    niti baculo - sich auf einen Stab stützen
    consilio amicorum niti - sich auf den Rat der Freunde stützen
  2. sich anstrengen, sich bemühen
    summa ope niti - sich mit aller Macht anstrengen
  3. streben nach, streben, vorwärts streben, trachten nach, trachten
  4. auf etwas beruhen
  5. sich verlassen auf
  6. sich anstemmen gegen
nīxārī, nīxor, - (Verb, a-Konj.)      
  1. sich stemmen, sich stützen auf ( = niti)
  2. vorwärts streben
  3. sich eifrig bemühen
  4. beruhen auf
praepes praepetis (Adj., 3. Dekl., 1-endig)      
  1. geflügelt, vorausfliegend, vorwärts fliegend
  2. glückverheißend
prōcēdere, prōcēdō, prōcessī, prōcessum (Verb, kons. Konj.)      
  1. gehen, vorrücken, vorwärts gehen, vorwärtsgehen
    agmen procedit - der Heereszug rückt vor
    e portu procedere - aus dem Hafen auslaufen
  2. hervorgehen, ausgehen, hervortreten, erscheinen, auftreten
    procedere collegialiter - gemeinsam auftreten
  3. fortdauern, weitergehen, verstreichen, ablaufen
    procedente anno - im Verlaufe des Jahres
  4. fortfahren, Fortschritte machen, vorankommen, Fortschritte machen, es weit bringen
    opus procedit - das Werk macht Fortschritte
  5. gelingen, glücken
  6. einschreiten
prōcidere, prōcidō, prōcidī, - (Verb, kons. Konj.)      
  1. vorwärts hinfallen, niederfallen
  2. huldigen
  3. vortreten, vorfallen
prōclīnāre, prōclīnō, prōclīnāvī, prōclīnātum (Verb, a-Konj.)      
  1. vorwärts neigen
  2. sich vorwärts neigen (mediopass..)
prōcurrere, prōcurrō, prōcurrī/procucurrī, prōcursum (Verb, kons. Konj.)      
  1. vorlaufen, hervorlaufen
  2. vorrücken, vorwärts stürmen
  3. sich erstrecken
    Miseni, quod procurrit = id Miseni, quod procurrit - was von Misenum vorragt
prōcursus -ūs, m (Subst., u-Dekl.)      
  1. das Vorwärtslaufen
    procursu concitatus axis - vorwärts stürmend
  2. Angriff
prōcurvāre, prōcurvō, -, - (Verb, a-Konj.)      
  1. vorwärts krümmen (Stat. Theb.)
prōcurvus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. vorwärts gekrümmt, gebogen
prōdīre, prōdeō, prōdiī, prōditum (Verb, Kompositum von ire)      
  1. hervorgehen, hervortreten, hervorkommen
  2. zum Vorschein kommen, erscheinen, auftreten, sich zeigen
    in contionem prodire - in der Volksversammlung auftreten
    in publicum prodire - in der Öffentlichkeit auftreten
  3. vorrücken, vordringen
    prodire volando - vorwärts fliegen
  4. vorragen, hervorragen
prōgredī, prōgredior, prōgressus sum (Verb., Mischkl.)      
  1. hervorgehen, fortschreiten, vorwärtsgehen, vorwärtsfahren, vorrücken, weiterkommen, weitergehen
    quidquid progredior - mit jedem Schritte vorwärts
    ut longius progrediar - um noch weiter zu gehen
  2. Fortschritte machen, es weit bringen
prōnus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. vorwärts geneigt, abwärts geneigt, geneigt, schräg
  2. vorwärts stürmend, vorwärts eilend
  3. enteilend (zeitl.)
  4. geneigt, günstig, gewogen
  5. mühelos, leicht
    pronum ad honores iter - der zu Ehrenämtern bequeme Weg
prōserpere, prōserpō, -, - (Verb, kons. Konj.)      
  1. hervorkriechen, vorwärts schleichen
prōtēlāre, prōtēlō, prōtēlāvī, prōtēlātum (Verb, a-Konj.)      
  1. forttreiben, in die Flucht schlagen, entfernen
  2. verschieben
  3. vorwärts bringen, fördern
prōtrūdere, prōtrūdō, prōtrūsī, prōtrūsum (Verb, kons. Konj.)      
  1. fortstoßen, vorwärts stoßen
  2. weiter hinausschieben
prōvehere, prōvehō, prōvēxī, provectum (Verb, kons. Konj.)      
  1. fortführen, vorwärts bringen, fortschaffen
  2. fortfahren, wegfahren
  3. vorrücken, vordringen, fortschreiten (Pass. / zeitl.)
    provectioris aetatis - von vorgerückterem Alter
    aetate provectus - im Alter vorgerückt
  4. hinführen, hinreißen, verführen
  5. großziehen, aufziehen, befördern, emporbringen
  6. hingerissen werden (mediopass.)
    quid ultra provehor? was rede ich noch weiter?
prōversus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. vorwärts gekehrt, vor sich hin gekehrt (Plaut.)
prōvolvere, prōvolvō, prōvolvī, prōvolūtum (Verb, kons. Konj.)      
  1. vorwärts wälzen
trūdere, trūdō, trūsī, trūsum (Verb, kons. Konj.)      
  1. stoßen, vorwärts stoßen, drängen, treiben