Latein-Deutsch Wörterbuch

Ergebnis der Suche nach lat. Formen

nāre, nō, nāvī, - (Verb, a-Konj.)      
Natur: 3. Pers. Sg. Präs. Ind. Pass.
  1. schwimmen
  2. segeln
  3. fliegen (Verg.)
  4. fließen (Cat.)

Ergebnisse der Suche nach dt. Bedeutungen

generātiō generātiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Zeugung, Schöpfung
  2. Lebensalter, Generation
  3. Geschlecht
  4. Natur, Art und Weise
ingenium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. angeborene Art, angeborene Gemütsanlage, individueller Charakter, Temperament
  2. Geist, Sinn, Verstand, Einfall, geistige Anlage
  3. Scharfsinn, Phantasie, Begabung, Witz, Energie
  4. Mut, Natur
  5. Genie, genialer Mensch, Talent
  6. Natur, natürliche Beschaffenheit, Naturanlage
mōs mōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Wille, Eigenwille
  2. Sitte, Brauch, Gewohnheit, Herkommen
  3. Betragen, Benehmen, Lebenswandel, Charakter (Pl.)
  4. Art und Weise, Natur, Beschaffenheit
  5. Gesetz, Vorschrift, Regel
  6. Gesittung, Sittlichkeit, Sittenlehre (KL)
nātūra -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Geburt, Natur, Gestalt, Beschaffenheit
  2. Gestalt, Wuchs, Äußeres
  3. Temperament, Charakter
  4. Art, Wesen
  5. natürliche Ordnung, Naturkraft, Naturtrieb
  6. Grundstoff, Substanz
  7. Lebewesen, Geschöpf, Gattung
  8. Geschlecht, Geschlechtsorgan
  9. Welt, Weltall (KL)
rēs reī, f (Subst., e-Dekl.)      
  1. Sache, Ding, Gegenstand, Vorfall
  2. Besitz, Habe, Vermögen
  3. Lage, Verhältnisse, Umstand
  4. Herrschaft, Macht
  5. Ursache, Grund
  6. Geschäft, Angelegenheit, Interesse, Vorteil, Nutzen
  7. Tat, Tatsache, Wirklichkeit, Ereignis, Handlung
  8. Krieg, Kampf
  9. Welt, Geschichte, Universum, Natur (Pl.)
substantia substantiae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Wesen, Beschaffenheit, Vorhandensein, Realität, Existenz, Bestand
  2. Substanz, Vermögen, Hab und Gut, Eigentum, Besitz
  3. Stoff, Masse, feste Masse, fester Grund und Boden
  4. Natur, Dasein
  5. Lebenszeit, Lebensdauer

Ergebnisse der Volltextsuche

abesse, absum, āfuī, āfutūrus (Verb, Kompositum von esse)      
  1. abwesend sein, nicht da sein, weg sein, fort sein
  2. entfernt sein, sich entfernt halten, voneinander getrennt sein
    tantum abest, ut ... ut - weit entfernt zu ... (ist) vielmehr
  3. fehlen
    poena metusque aberant - Strafe und Furcht vor Strafe fehlten
    non longe abest, quin - es fehlt nicht viel, dass
    non multum abest, quin - es fehlt nicht viel, dass
    paum abest, quin - es fehlt wenig daran, dass
    paulum afuit, quin - es hätte wenig gefehlt, dass; es hätte nicht viel gefehlt, dass
  4. verschieden sein, abweichen, sich unterscheiden
    a natura ferarum abesse - sich von der Natur der Tiere unterscheiden
  5. abgeneigt sein
animus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Geist, Denkkraft, Verstand, Bewusstsein, Gedächtnis, Gedanken, Meinung, Überlegung, Entschluss
    animi habitus - Geisteshaltung
    virtutes animi - geistige Vorzüge
    animum fabricare - den Geist bilden
    animum facere - den Geist erwecken
    animum instituere et edocere - den Geist unterrichten und unterweisen
    animum interrogare - den Geist fragen; das Gewissen fragen
    animum praemittere - im voraus bedenken
    animo praesumere - im Geiste vorwegnehmen
  2. Seele, Herz, Gefühl, Gemüt (auch als Anrede)
    mi anime / anime mi - mein Herz; meine Seele
    animus maximus - Hochherzigkeit; Seelengröße
    animum aperire - sein Herz ausschütten
    animum consecrare virtuti - die Seele der sittlichen Vollkommenheit weihen
    animum exercere - die Seele üben
    animum praeparare ad sapientiam concipiendam - die Seele zum Empfang der Weisheit vorbereiten
    ex animo factum velle - von Herzen wohlwollen
    ex animo - von Herzen
    animi (Lokativ) - im Herzen
  3. Sinn, Gesinnung, Einstellung, Absicht, Selbstvertrauen
    animus puerilis - der Sinn eines Knaben
    animus litigandi - Absicht zu streiten
    animum ad rerum magnitudinem attollere - den Sinn auf die Erhabenheit der Natur richten
    mihi in animo est - ich beabsichtige
    in animo habere - vorhaben, beabsichtigen, im Sinn haben
    animo praesenti - zu allem entschlossen, unerschrocken
  4. Mut, Gleichmut, Übermut, Hochmut, Stolz, Zorn
    animus aequus - Gleichmut; Gelassenheit
    magnus animus - Erhabenheit; Mut
    animum abicere - den Mut verlieren
  5. Lust, Leidenschaft
  6. Wille, Neigung, Verlangen, Wunsch
    animum attendere - aufpassen; beachten; die Aufmerksamkeit richten auf
    animum dividere - die Gedanken lenken
    animum intendere - aufmerken; achten
    animum sumere - Mut fassen
    animum versare - die Gedanken schweifen lassen; wiederholt prüfen
    animo cadere - mutlos werden; den Mut sinken lassen
    animo deficere - den Mut verlieren; den Mut sinken lassen
    animo tardari - den Mut sinken lassen
    aequo animo - mit Gleichmut; mit Gelassenheit
    bono animo esse - guten Mutes sein; zuversichtlich sein
    animos revocare - wieder Mut fassen
  7. Charakter, Sinnesart
  8. unübersetzt
    dux animos militum accendit - der Feldherr feuerte die Soldaten an
    animus aeternus - ewig
    animus dispositus - wohlgeordnet
    animus immunis tristitia - frei von Traurigkeit
    animus ingens - großgesinnt
    animus liber - frei
    animus magnus - großgesinnt
    animus modestus - maßvoll
    animus quietus - gelassen
bonātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. gut geartet, von Natur gutmütig
carō carnis, f (Subst., Mischkl.)      
  1. Fleisch, Fleischspeise
    victimarum caro - Opferfleisch
    inter carnes - neben anderen Fleischsorten
  2. Fleischstücke (Pl. )
  3. menschlicher Körper, Leib
    caro nostra mortalis - unser sterblicher Körper
  4. Mensch, menschliche Natur, Lebewesen, Menschheit (KL)
    omnis caro - jeder Mensch
    Caro Dei - Gottmensch
cōgnitiō cōgnitiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Kennenlernen, Bekanntschaft
    dignus cognitione - wert kennenzulernen
  2. Erkennen, Erkenntnis, Einsicht, Kenntnis, Wissen
    cognitio naturae - das Erkennen der Natur, die Kenntnis der Natur
    cognitio ex principiis - Kenntnis aus den Prinzipien, rationale Erkenntnis
  3. Begriff, Vorstellung
  4. gerichtliche Untersuchung, Untersuchung, Gerichtsverhandlung, Verfahren
  5. Entscheidung, Urteil
  6. jüngstes Gericht
convenienter     
  1. übereinstimmend, einträchtig
    convenienter naturae vivere - übereinstimmend mit der Natur leben
  2. angemessen
deitās deitātis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Gottheit, Gott, göttliche Natur (KL)
dīvus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. göttlich, himmlisch, von göttlicher Natur, selig
    sub divo - unter freiem Himmel
  2. unter die Götter aufgenommen, entrückt
    Divi Genus - der Nachkomme des Göttlichen (Cäsar)
ēgregius a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. hervorragend, ausgezeichnet, außergewöhnlich
    natura egregie munitum esse - von Natur stark befestigt sein
  2. berühmt
ingeniātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. von Natur geartet
ipse ipsa ipsum (Pronomen)      
  1. selbst, er selbst, sie selbst, es selbst, persönlich, direkt
    ipse dixit - er selbst hat es gesagt, er persönlich hat es gesagt
    sui ipsius - seiner selbst
    se ipsum vincere - sich selbst besiegen
    ipso facto - durch die Tatsache als solche; aus sich selbst heraus
  2. von sich aus, von selbst
  3. eigen (b. Gen. od. im Nom.)
    ipsius castra - sein eigenes Lager
    mea ipsius domus - mein eigenes Haus
    pater ipsius - sein eigener Vater
    tua ipsius culpa - durch deine eigene Schuld
    ipsissima vox - die ursprüngliche Aussage
  4. an und für sich, allein, schon, bloß
    ipsa natura - schon von Natur aus
    opes ipsae - Macht an sich
  5. genau, unmittelbar
    post ipsum campum - unmittelbar hinter dem Feld
    sub ipso muro - unmittelbar an der Mauer
    sub ipsis radicibus - unmittelbar am Fuße
  6. sogar, gerade, eben (hervorhebend)
    ego ipse - gerade ich
    id ipsum - gerade das
    ad id ipsum - gerade zu diesem Zweck
    hac ipsa nocte - gerade in dieser Nacht
    illo ipso anno - gerade in jenem Jahre
    tempore ipso - gerade zu dieser Zeit
  7. gleichfalls, ebenfalls, auch
mortālitās mortālitātis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Sterblichkeit, sterbliche Natur, Vergänglichkeit
  2. Zeitlichkeit
  3. Menschheit, Menschenkinder (konkr.)
nātūrālis nātūrāle (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. natürlich, naturgemäß
  2. die Natur betreffend, naturgegeben
    naturalis historia - Naturgeschichte
    naturale lumen - naturgegebene Einsicht
    minima naturalia - kleinste natürliche Teile
nātūrālitus     
  1. von Natur
parātūra -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Zubereitung, Vorbereitung (Tert.)
    paratura mundi - Aufbau der Welt
  2. Wesen, Struktur
    paratura angelica - Natur der Engel
physicus a um (gr. Fdw.) (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. der Natur entsprechend, natürlich
  2. naturwissenschaftlich, physikalisch
  3. körperlich, leiblich
scāla -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Leiter
    scala naturae - Stufenleiter der Natur, Kette des Seins