Latein-Deutsch Wörterbuch

Ergebnis der Suche nach lat. Formen

manus -ūs, f (Subst., u-Dekl.)        
manu: Dat. Sg., Abl. Sg.
  1. Hand, Arm
  2. Tapferkeit, Kühnheit, Kampf, Gewalttat
  3. Gewalt, Macht, Entscheidung
  4. Arbeit, Tätigkeit
  5. Handschrift
  6. bewaffnete Mannschaft, Schar, Handvoll (Metonymie: Gefäß für Inhalt)
  7. Enterhaken

Ergebnisse der Volltextsuche

ēmittere, ēmittō, ēmīsī, ēmissum (Verb, kons. Konj.)      
  1. entsenden, herauslassen, hinauslassen, fallen lassen
    manu emittere - aus der rechtlichen Verfügungsgewalt freilassen
  2. hinausschicken, herausgeben, ausstrecken, ablegen
    animam emittere - den Geist aufgeben
    manum emittere - die Hand ausstrecken
    votum emittere - ein Gelübde ablegen
  3. werfen
    pila emittere - Speere werfen
manus -ūs, f (Subst., u-Dekl.)      
  1. Hand, Arm
    manum imponere - in Angriff nehmen
    extremam manum imponere - letzte Hand an etwas legen
    manum non vertere - keinen Finger rühren
    manum de tabula (Petr.) - Schluss damit!; Genug!
    manu factum - mit Menschenhänden gemacht
    prae manu - in der Hand
    sua manu - eigenhändig
    mihi in manu est - es liegt in meiner Hand
    manus adhibere alicui rei - Hand an etwas legen
    dat manus - er ergibt sich
    manus afferre alicui rei - Hand an etwas legen
    manus porrigere - die Hände aufheben (bei Abstimmungen)
    per manus inter se tradere - von Hand zu Hand gehen lassen
    de manibus elabi - aus den Händen gleiten
    de manibus extorquere - aus den Händen entwinden
    in manibus habere - in den Händen haben, sich damit beschäftigen
  2. Tapferkeit, Kühnheit, Kampf, Gewalttat
    manum conserere (conferre) - den Kampf beginnen; handgemein werden
    manu superare - an Tapferkeit überragen
    res ad manus venit - es kommt zum Kampf
  3. Gewalt, Macht, Entscheidung
    manu mittere - freilassen
    manu - gewaltsam; durch Menschenhand; künstlich
    tota manu - mit aller Kraft
    in victoris manus devenire - dem Sieger in die Hände fallen
  4. Arbeit, Tätigkeit
    manus et ars - Handwerk
    manu - künstlich
  5. Handschrift
  6. bewaffnete Mannschaft, Schar, Handvoll (Metonymie: Gefäß für Inhalt)
    manus militum - eine Schar von Soldaten
  7. Enterhaken
pōnere, pōnō, posuī/posīvī, positum (Verb, kons. Konj.)      
  1. setzen, stellen, legen
    ponere animam in manu sua (KL) - sein Leben aufs Spiel setzen
    ponere spem in - seine Hoffnung setzen auf
    ponere consilia in anima (KL) - Pläne im Herzen fassen
    studium ponere in aliqua re - Eifer auf etwas verwenden
    ponens causae (KL) - Berichterstatter
  2. aufstellen, festsetzen
    edictum ponere - eine Verfügung erlassen
    praemium ponere - als Preis aussetzen
  3. errichten, erbauen
  4. ablegen, hinlegen, niederlegen, aufgeben, verlieren
    arma ponere - die Waffen niederlegen
    nomen ponere - den Namen ablegen
    libros ponere - die Bücher aus der Hand legen
    ambagibus positis - ohne Umschweife
    aurum capillis ponere - den Lorbeer aus dem Haar legen
    bellum ponere - den Krieg beenden
    genu ponere - niederbeugen
  5. vorsetzen, hinstellen
  6. aufschlagen
    castra ponere - ein Lager aufschlagen
  7. behaupten, äußern
  8. sich legen, beruhen auf (intr. / pass.)
    venti ponunt- die Winde legen sich
    spes posita est in defensione - die Hoffnung beruht auf der Verteidigung
  9. ordnen, bestatten
sīgnificāre, sīgnificō, sīgnificāvī, sīgnificātum (Verb, a-Konj.)      
  1. ein Zeichen geben
  2. anzeigen, andeuten, zu erkennen geben, auf etwas hindeuten
    manu significare, ut - durch eine Handbewegung zu verstehen geben, dass
    significare aliquid - einen Vorbegriff von etwas geben
  3. meinen, bedeuten, bezeichnen