Latein-Deutsch Wörterbuch

Ergebnis der Suche nach lat. Formen

egō (Personalpronomen)      
me: Akk. Sg.
  1. ich (Nom., betont - 1.Sg. Pers.-Pron.)
Nom. Sg.egoich
Gen. Sg.mei
mi
michi
meiner
Dat. Sg.mihimir
Akk. Sg.me
meme
mich
Abl. Sg.a me
mecum
med
von mir
mit mir

Ergebnisse der Volltextsuche

absēns absentis ()      
  1. abwesend
    Hannibale absente - in Abwesenheit Hannibals
    me absente - in meiner Abwesenheit
    in absenti (KL) - in seiner Abwesenheit
  2. Abwesender (Subst.)
agere, agō, ēgī, āctum (Verb, kons. Konj.)      
  1. bewegen, treiben, betreiben, wegtreiben, hetzen, jagen (t r a n s.)
    equum agere - das Pferd antreiben
    praedam agere - die Beute wegtreiben
    quid agis - was treibst du?
  2. führen, verbringen, verleben (i n t r a n s.)
    aetatem agere - das Leben verbringen
    primum annum agere - im ersten Jahre stehen; ein Jahr alt sein
    vitam agere - ein Leben führen; sein Leben verbringen, leben
  3. tun, machen
    actum agere - sich vergebliche Mühe geben
    curam agere - Sorge tragen
    gratias agere - danken, Dank sagen
    negotia agere - seinen Geschäften nachgehen
    paenitentiam agere - Buße tun
    paenitentia actus - reumütig
    primas partes agere - die erste Rolle spielen
    triumphum agere - einen Triumph feiern; triumphieren
    age, si quid agis - mach voran, wenn du etwas tun willst
    age + folgender Imperativ, z.B. dic - auf, wohlan, sage!
    agite - los!, auf denn!
    agenda - was zu tun ist
  4. handeln, verhandeln
    cum populo agere - mit dem Volk verhandeln
    de pace agere - über den Frieden verhandeln
  5. ausführen, abhalten
    causam agere - einen Prozess führen
    conventus agere - Gerichtstage abhalten
    processionem agere - eine Prozession abhalten
    nihil agere nisi populi scitis - nur auf Volksbeschluss handeln
  6. bekommen, hervorbringen, hinarbeiten
    curam agere - Sorge zeigen
    radices agit virga - die Rute bringt Wurzeln hervor
    rimas agere - Risse bekommen
    id agere, ut - das betreiben; darauf hinarbeiten, dass; darauf ausgehen; sich bemühen; bestrebt sein
  7. geschehen, passieren
    actum est de me - es ist um mich geschehen; es ist aus
    quid actum est? - was ist passiert?
  8. darstellen, spielen, vortragen, aufführen
    primas agere - die Hauptrolle spielen
  9. umgehen mit (+ cum)
    agere cum (jur.) - gerichtlich vorgehen, klagen gegen
amāre, amō, amāvī, amātum (Verb, a-Konj.)      
  1. lieben, verliebt sein
  2. mögen, gern haben, helfen
    ita (sic) me dii ament - so wahr mir die Götter helfen mögen
  3. sei so gut, ich bitte sehr, ich bitte schön (Umgangssprache: amabo/amabo te)
attinēre, attineō, attinuī, - (Verb, e-Konj.)      
  1. anhalten, festhalten, aufhalten
  2. betreffen, angehen, darauf ankommen
    quod attinet ad - was ... betrifft, so weit es ankommt auf
    quod ad me attinet - ich für meine Person
  3. sich erstrecken
cernere, cernō, crēvī, crētum (Verb, kons. Konj.)      
  1. sichten, unterscheiden, wahrnehmen, sehen
    cerneres - man hätte sehen können
    me cernere fecisti - du hast mich mit eigenen Augen sehen lassen
  2. erkennen, einsehen
  3. entscheiden, beschließen
  4. kämpfen
  5. annehmen, antreten (e. Erbschaft)
  6. sich zeigen, sich erkennen lassen (Pass.)
commiserēscere, commiserēscit, -, - (Verb, kons. Konj.)      
  1. es regt sich Mitleid (Plaut.: unpers.)
    commiserescit me - es jammert mich; ich habe Erbarmen
cōnferre, cōnferō, contulī, collātum (Verb, Kompositum von ferre)      
  1. zusammenbringen, zusammentragen, hintragen, hinbringen
    conferre dextram - handgemein werden
    conferre proelia - handgemein werden
    conferre in medium - in eine gemeinsame Kasse legen
    conferre culpam - die Schuld zuschieben
    arma conferre - den Kampf beginnen
    arma signa conferre - den Kampf beginnen
    conferre aliquid in aliquem - jemandem etwas zur Last legen
  2. Worte austauschen, Gespräche führen, beraten, sich unterhalten
    ut in pauca conferam - um es kurz zu machen
  3. sich begeben, sich hingeben, sich widmen (refl.: se conferre)
    iter Brundisium conferre - sich auf den Weg nach Brindisi machen
    me confero - ich begebe mich
    se conferre - sich begeben
    se conferre ad rem publicam - sich mit Politik befassen
  4. zusammenstellen, vergleichen
    conferatur (= cf.) - man vergleiche
    conferendum est - man vergleiche
    pacem cum bello conferre - Frieden und Krieg miteinander vergleichen
    conferre pericula - die Gefahren gegeneinander abwägen
  5. verschieben, verlegen
    in longiorem diem conferre - auf einen späteren Termin verschieben
  6. verwandeln
    in saxum convertere - in einen Stein verwandeln
  7. beitragen
    tempus conferre ad aliquid - Zeit verwenden auf etwas
  8. es ist zuträglich, es ist schicklich, es ist förderlich (unpers.)
  9. erteilen, spenden (KL)
    sacramenta conferre - die Sakramente spenden
decēre, decet, decuit, - (Verb, e-Konj.)      
  1. es ziemt sich (unpers.)
  2. es ziemt sich, es gehört sich, es schickt sich (unpers. + Akk.)
    decet - es ziemt sich; es schickt sich; es geziemt sich
    me decet - es gehört sich für mich
    decebat/decuit - es hätte sich gehört
  3. es ist angemessen, es passt (unpers. + Akk.)
    decet bonum virum - es passt für einen guten Mann
  4. schmücken, zieren, kleiden (pers.)
dēficere, dēficiō, dēfēcī, dēfectum (Verb., Mischkl.)      
  1. abfallen (intr.: a/ab - ad)
    a Romanis deficere - von den Römern abfallen
    ad Romanos deficere - zu den Römern abfallen
  2. abnehmen, ausgehen, mangeln, verlassen, ausbleiben
    luna deficit - der Mond verfinstert sich
    sol deficit - eine Sonnenfinsternis tritt ein
  3. ermatten, erlahmen, verlieren, aufgeben
    animo deficere - mutlos werden, den Mut verlieren
  4. im Stich lassen, verlassen (tr.)
    vires me deficiunt - die Kräfte verlassen mich
  5. fehlen (b. Akk.)
    pecunia me deficit - das Geld fehlt mir
  6. zugrundegehen
  7. Mangel leiden (Pass.)
  8. sündigen (KL)
distaedēre, distaedet, -, - (Verb, e-Konj.)      
  1. ganz überdrüssig sein
    distaedet me tui - ich bin deiner ganz überdrüssig
dīus     
  1. (ita me) dius Fidius (iuvet!) - so wahr mir Gott helfe!
equidem     
  1. allerdings, in der Tat, freilich
  2. ich allerdings, ich jedenfalls, ich meinerseits, ich freilich
    nec equidem (scio quid) me (faciam) - und ich weiß auch nicht was ich tun soll
ergā     
  1. gegen, gegenüber (b. Akk.)
    gratus erga me - dankbar gegen mich
    perpetua erga populum Romanum fides - fortwährende Treue zum römischen Volk
esse, sum, fuī, futūrus (Verb, Kompositum von esse)      
  1. sein, da sein, existieren
    est - es gibt
    deus est - Gott existiert
    quid fuat (= sit, arch.) me - was aus mir wird
    est ut - es zeigt sich dass
  2. dienen zu, gereichen zu (b. Dat. des Zwecks od. Wirkung)
    honori esse - ehrenvoll sein; Ehre machen
    laudi esse - lobenswert sein
    odio esse - verhasst sein
    praedae esse - eine Beute sein
    usui esse - von Nutzen sein
  3. vorhanden sein, sich befinden
    sunt qui dicant - es gibt Leute die sagen
    est quod credant - es besteht Grund zu glauben
  4. gehören, haben, entsprechen, zeugen von (b. Gen. der Zugehörigkeit)
    alicuius esse - jemand gehören
    civium est - es ist Aufgabe der Bürger
    pessimi exempli est (Plin.) - es zeugt von einem sehr schlechten Beispiel
    parentium est - es ist Pflicht der Eltern
    virtutis est - es ist ein Zeichen von Tapferkeit
    tecum mihi res est - ich habe es mit dir zu tun
  5. wert sein, gelten (b. Gen. od. Abl. Pretii)
    magni esse - viel wert sein; viel gelten
    parvi esse - wenig wert sein; wenig gelten
    quanti esse - wie viel wert sein; wie viel gelten
    tanti esse - so viel wert sein; gelten
  6. herrschen
    opinio est - es herrscht der Glaube
    mos est - es herrscht die Sitte
    in urbe laetitia erat - in der Stadt herrschte Freude
  7. eine Frau beschlafen (fui/fuit (synk.) für futui/futuit)
  8. es ist möglich, man kann (unpers.: est + Inf., Petr.)
excipere, excipiō, excēpī, exceptum (Verb., Mischkl.)      
  1. herausnehmen, eine Ausnahme machen, ausnehmen, aufnehmen, empfangen, bewirten
    excipere confessionem (KL) - Beichte hören
    eum hospitio excipere - ihn als Gast aufnehmen
    excepta nave - mit Ausnahme des Schiffes
  2. gefangennehmen, angreifen, verwunden
  3. wahrnehmen, vernehmen
  4. die Rede aufnehmen, fortführen, antworten
  5. aushalten, ertragen, auf sich nehmen, aufnehmen
    excipere poenitentiam (KL) - Buße auf sich nehmen
    me excepit - er griff meine Worte auf
    ictus corpore excipere - Schläge mit dem Körper abfangen
    comiter / liberaliter excipere aliquem - jemanden freundlich aufnehmen
  6. erwarten
  7. befreien
fallere, fallō, fefellī, dēceptum (Verb, kons. Konj.)      
  1. betrügen, täuschen
    fidem fallere - sein Wort brechen; die Treue brechen
    ille me fallit - jener täuscht mich
    spes me fallit - ich täusche mich in der Hoffnung
    nisi me fallit animus - wenn ich mich nicht täusche
    nisi omnia me fallunt - ich müsste mich sehr irren
    non me fallit - es entgeht mir nicht
    quem fallit - wem entgeht, dass; wer weiß nicht, dass
  2. unbemerkt bleiben
    fallit me + AcI - es entgeht mir, dass; es bleibt mir verborgen, dass
  3. sich hinwegtäuschen über, sich irren (passiv.: falli)
  4. unterdrücken
fugere, fugiō, fūgī, fugitūrus (Verb., Mischkl.)      
  1. fliehen, entkommen, meiden (b. Akk.)
    fuge quaerere - frage nicht
    laboris fugiens - arbeitsscheu
    mortem fugere - dem Tod entrinnen
    mortem fugio - ich entgehe dem Tod
    periculum fugere - vor der Gefahr fliehen, die Gefahr meiden
    ad portum fugere - zum Hafen fliehen
  2. es entgeht (unpers. + Akk.)
    fugit - es entgeht, es bleibt verborgen
    fugit me - es entgeht mir, ich weiß nicht
    quem fugit? - wer weiß nicht?
  3. dazwischen fliehen (inter ... fugere: als Tmesis b. Lukr.)
gravāre, gravō, gravāvī, gravātum (Verb, a-Konj.)      
  1. belasten, bedrücken, beschweren
    nec me labor iste gravabit - und diese Last wird mir nicht schwer fallen
heu     
  1. ach!, weh!, o weh!
    heu me! - wehe mir!
in     
  1. in, in ... hinein, in ... hinauf, in ... hinab, auf, an (b. AKK.; Richtung)
    credo in deum - ich glaube an Gott
    in foveam - in die Grube hinab
    in urbem advenire - in der Stadt ankommen
    in urbem redire - in die Stadt zurückkehren
    advenire in insulam - auf der Insel ankommen
  2. in ... hinein, bis in ... hinein, auf, für, zu (zeitl./Ausdehnung)
    in annum - für ein Jahr
    in diem vivere - in den Tag hinein leben
    in dies - von Tag zu Tag
    bellum in hiemem ducere - den Krieg in den Winter hineinziehen
    in perpetuum - für immer
    in posterum diem - auf den folgenden Tag
    in praesens - für jetzt
  3. gegen, gegenüber (freundlich/feindl.)
    pietas in deos - Frömmigkeit gegenüber den Göttern
    in servos - gegenüber seinen Sklaven
    testes in me - Zeugen gegen mich
  4. zu, für, wegen (Absicht/Zweck/Ziel)
    in auxilium vocare - zur Hilfe rufen
    influxus in delictum - Einfluss auf das Verbrechen
    in honorem - zur Ehre
    in poenam - zur Strafe
incōnsultus, m (Substantiv)      
  1. das Unbefragtsein (Plaut.)
    inconsultu meo - ohne mich zu Rate zu ziehen
    me inconsultu - ohne mich um Rat zu fragen
indīcēns indīcentis (Adjektiv)      
  1. nicht sagend (Ter.)
    me indicente - ohne meine Aufforderung
indīcere, indīcō, indīxī, indictum (Verb, kons. Konj.)      
  1. anzeigen, kennzeichnen, bekannt machen, ansagen
    diem comitiis indicere - den Wahltag festsetzen
  2. melden, verkündigen, erklären
    bellum indicere - den Krieg erklären
    me indicente - ohne meine Vorhersage
  3. auferlegen, anordnen, bestimmen
īnfēlīx īnfēlīcis (Adj., 3. Dekl., 1-endig)      
  1. unglücklich
    o me infelicem! - oh ich Unglücklicher!
  2. vom Unheil betroffen, Unheil bringend
īnscius a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. unwissend, ohne Wissen, ohne Kenntnis, unverständig
    me inscio - ohne mein Wissen
  2. ahnungslos, unversehens
invītus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. wider Willen, gegen den Willen, gegen den eigenen Willen
    invitum esse - dagegen sein
    me invito - gegen meinen Willen
    invito patre - gegen den Willen des Vaters
    Creonte invito - gegen den Willen Kreons
    consulibus invitis - gegen den Willen der Konsuln
  2. unwillig, unfreiwillig, ungern
    invitus id egi - das habe ich ungern getan
iussum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Befehl
    me iussa deum ... imperiis egere suis (Verg. Aen. 6, 461ff.) - der Götter Befehle trieben mich
  2. Verordnung, Anordnung
  3. Beschluss
lamberāre, lamberō, -, - (Verb, a-Konj.)      
  1. belecken (Plaut.)
    lepide meo me ludo lamberas - du zahlst mir mit gleicher Münze (Sprichw.)
mēn     
  1. = me + Fragepart. ne
miser misera miserum (Adj., a/o-Dekl. auf -(e)r)      
  1. elend, unglücklich
    heu me miseram! - ach, ich Unglückliche!
  2. arm, armselig
    me miserum - ach, ich Armer!
  3. die armen Seelen (Pl.)
     
  1. nicht, dass nicht, dass ja nicht (vern. Wunschs. - HS und NS)
    ne pugnent! - sie sollen nicht kämpfen!; Hoffentlich ... nicht!
    optamus, ne pugnent! - wir wünschen, dass sie nicht kämpfen
    id studuit, ne quam occasionem dimitteret - er bemühte sich, keine (ja nicht eine) Gelegenheit zu versäumen
  2. nicht (Konj. Prohibit./Befehl - HS)
    tantum ne - dass nur nicht
    ne me tetigeris! - rühr mich nicht an! (alternativ: noli me tangere!)
    hoc ne feceris - tu das nicht!
  3. damit nicht, dass nicht, um nicht zu (Finals.: Konj. - NS)
    ne nihil - damit wenigstens etwas
    ne quid - dass nichts
    ne quis - dass niemand
    ne umquam - damit niemals
    ne aut ... aut - damit weder ... noch
  4. gesetzt dass nicht, zugegeben dass nicht (konzessiv: Konj. - NS)
    ne sit summum malum dolor - zugegeben, dass der Tod nicht das höchste Übel ist
  5. dass (nach Ausdr. d. Furcht/Gefahr + Konj. - NS)
    periculum est, ne pugnent - es besteht Gefahr, dass sie kämpfen
    timeo, ne pugnent - ich fürchte, dass sie kämpfen
    timeo ne - ich fürchte, dass (bei Verben der Furcht)
    ne non - dass nicht
nescius a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. unwissend, ohne es zu wissen
    me nescio - ohne mein Wissen
    patre nesciente - ohne Wissen des Vaters
    parentibus nescientibus - ohne Wissen der Eltern
  2. unkundig, unfähig
nōlle, nōlō, nōluī, - (Verb, velle/nolle/malle)      
  1. nicht wollen
    noli me tangere! - rühr mich nicht an!
    (oder: ne me tetigeris! - rühr mich nicht an!)
  2. abgeneigt sein, ein Vorurteil haben
offerre, offerō, obtulī, oblātum (Verb, Kompositum von ferre)      
  1. entgegenbringen
  2. anbieten, darbieten, darbringen
    occasione oblata - wenn sich eine Gelegenheit bietet
    oblatis contentus - mit dem Angebotenen zufrieden
    qui se ignotum ... ultro obtulerat - der sich ... aus Unkenntnis selbst übergeben hatte
  3. entgegentreten, sich widersetzen (Pass. u. refl.)
    statim me Antonii sceleri obtuli
    se offerre - entgegengehen; entgegentreten; erscheinen; zur Stelle sein
  4. sich zeigen, erscheinen (Pass.)
    offertur foedum omen - es zeigt sich ein böses Vorzeichen
  5. erweisen, zufügen
  6. opfern, weihen
    morti se offerre - sich dem Tod weihen
  7. das Messopfer darbringen, die Messe feiern, die Kommunion austeilen (KL)
paenitere, paenitet, paenituit, - (Verb, e-Konj.)      
  1. es reut (unpers.)
    num (ali)quem paenitet? - bereut es etwa einer?
    me paenitet alicuius rei - ich bereue etwas
    paenitet eum suae iniuriae - er bereut sein Unrecht
    paenitet eos huius facti - sie bereuen diese Tat
  2. es missfällt
    aliquem non paenitet - jemand ist nicht abgeneigt, jemand ist zufrieden
  3. es ärgert, es verdrießt
persuadēre, persuadeō, persuasī, persuāsum (Verb, e-Konj.)      
  1. einreden, überreden (b. Dat. + ut b. Konj.)
    persuadeo tibi, ut maneas - ich überrede dich, zu bleiben
    mihi persuasisti, ut venirem - du hast mich überredet zu kommen
  2. erinnern, überzeugen (b. AcI)
    senatoribus persuadere - die Senatoren überzeugen
    persuadere alicui aliquid - jemand in etwas überzeugen
    persuadeo mihi - ich bin überzeugt
    id mihi persuasi - davon bin ich überzeugt
    tibi persuasi me amicum bonum esse - ich habe dich davon überzeugt, dass ich ein guter Freund bin
    mihi persuasi - ich bin überzeugt
    mihi persuasum est - ich bin überzeugt
    persuasum habere - überzeugt sein, glauben
pertaedēre, pertaedet, pertaeduit, pertaesum est (Verb, e-Konj.)      
  1. überdrüssig sein, Ekel empfinden (unpers.)
    me pertaesum est - es ekelt mich, ich bin überdrüssig
pertaesus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. überdrüssig (PPP zu pertaedere)
    me pertaesum est - es ekelt mich, ich bin überdrüssig
praeterīre, praetereō, praeteriī, praeteritum (Verb, Kompositum von ire)      
  1. vorbeigehen, vorbeigehen an, vorübergehen
    castra praeterire - am Lager vorbeigehen
  2. vergehen
    praeteritus a um - vergangen
    tempus praeterit - die Zeit vergeht
  3. verschweigen, übergehen
    factum praeterire - eine Tatsache übergehen
    silentio praeterire - mit Stillschweigen übergehen
  4. übertreffen, überschreiten
  5. entgehen (unpers.)
    praeterit me - es entgeht mir
    neminem praeterit + AcI - es ist allgemein bekannt, dass
    Quem praeterit? - Wer wüsste nicht, dass...?
  6. unterlassen, übertreten
prīvātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. persönlich, eigen, eigentümlich
    privato consilio - auf eigene Faust
    privato sumptu - auf eigene Kosten
  2. privat, nicht öffentlich, nicht amtlich
    nihil privati - nichts Privates; kein Privatbesitz
    me privatum - mich als Privatmann
  3. gewöhnlich, nicht feierlich
prōluere, prōluō, prōluī, prōlūtum (Verb, kons. Konj.)      
  1. spülen, wegspülen, auswaschen
  2. benetzen, befeuchten
    proluo me pleno auro - ich trinke aus vollem Becher
pudēre, pudeō, puduī, puditum (Verb, e-Konj.)      
  1. sich schämen (b. Gen.)
    me pudet - ich schäme mich
    me pudet perfidiae - ich schäme mich der Treulosigkeit
  2. in Scham versetzen
quantum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. eine wie große Strecke, eine wie große Menge, wieviel
    quantum in me est - so viel an mir liegt
  2. Maß
quī quae quod (Pronomen)      
  1. welcher, welche, welches, der, die, das, wer, was (I N D. Relativpr.)
    vir bonus est, cuius ferramenta splendent - ein wackerer Mann ist, dessen Werkzeuge glänzen
    libri, quorum tituli - die Bücher, deren Titel
    servae, quarum laborem avus laudat - die Sklavinnen, deren Arbeit der Großvater lobt
    quod ... id - was ... das
    quod maius est - was noch wichtiger ist
  2. welcher?, welche?, welches?, wer?, was?, was für ein?, wie beschaffen? (Interrogativpr. - adj./subst.)
    qui civis creatur? - was für ein Bürger wird erwählt?
    qui dolor te premit? - was für ein Schmerz drückt dich?
    quo pacto - auf welche Weise?
    quibus de causis? - aus welchen Gründen?
    qui me vocat? - Was für einer ruft?; Wie ist der beschaffen, der mich ruft?
  3. irgendeiner, irgendeine, irgendein (nach si, nisi, ne, num [adj. Indefinitpr.)
    si qui ex vobis - wenn (irgend)einer von euch (= si ali-qui ex vobis)
  4. dieser, diese, dieses (Relativ. Anschluss am Anf. des Hauptsatzes: ergänze 'und' od. 'nämlich')
    qui = et is, hic autem
    quam ob rem - deshalb, deswegen
    ex quo - seitdem; auf Grund dieser Tatsache
    quibus de causis - aus diesen Gründen, deshalb
  5. so viel als, so viel von etwas, so viel an etwas (quod + Gen.)
    quod ubique fuerat navium - sämtliche Schiffe
  6. so weit er, so viel er (K O N J. Relativs. beschränkend)
    qui - cum is
    quod sciam - soweit ich weiß
    quod meminerim - soweit ich mich erinnere
  7. so dass er, zumal er, da ja (Relativs. konsek. / kaus.+ Konj . = quippe qui, ut qui 'da ich ja, da du ja' usw.)
    sunt, qui dicant - es gibt Leute (= von der Art dass sie) die sagen
    non tu is es, qui nescias - du bist nicht der Mann, der nicht wüsste
    nemo est, qui - es gibt keinen, der
    quippe qui (utpote qui) - da er ja
  8. damit er, damit sie (Relativs. final + Konj .)
    Caesar nuntios misit, qui ( = ut ii) dicerent - C. schickte Botschafter, damit sie sagen sollten
  9. obwohl (Relativs. konzess. + Konj. = cum ego, cum tu usw.)
    cur tibi invideam, qui omnibus rebus abundem? - warum sollte ich dich beneiden, obwohl ich doch ...
quōminus     
  1. dass, zu (b. Konj. = ne )
    intercludor dolore, quominus plura scribam - mein Schmerz hält mich davon ab mehr zu schreiben
    te non impedio, quo minus - ich hindere dich nicht daran, dass
    per me stat / fit, quominus - ich bin schuld daran, dass
  2. um so weniger
  3. dass nicht, damit nicht
    per me stat quominus - ich bin schuld daran dass nicht
  4. bis, bis dass
  5. ja vielmehr
reddere, reddō, reddidī, redditum (Verb, kons. Konj.)      
  1. zurückgeben, wiederherstellen
    litteras reddere - wieder schreiben; einen Antwortbrief schicken
    sanguinem reddere - Blut spucken
    ampliori admiratione reddere - mit noch größerer Bewunderung erfüllen
  2. aushändigen, geben, herausgeben, ablegen
    epistulam reddere - einen Brief zustellen lassen
    testimonium reddere - Rechenschaft ablegen
  3. einen Ton von sich geben, erwidern, antworten, entgegnen
    notas audire et reddere voces - vertraute Worte hören und erwidern
    mutua dicta reddere - Worte wechseln
    reddere voces - Worte wechseln
  4. wiedergeben, vergelten, von sich geben, ausstoßen, erstatten, bezahlen, büßen
    animam reddere - sterben
    malum pro malo reddere - Böses mit Bösem vergelten
    rationem reddere - Rechenschaft geben
  5. nachahmen, nachbilden
  6. zugestehen, erteilen
  7. abhalten, veranstalten
    supplicatio redditur - ein Dankfest wird abgehalten
  8. machen (b. dopp. Akk.)
    patrem beatum reddere - den Vater glücklich machen
    mare infestum reddere - das Meer unsicher machen
    reddere irritum - ungültig machen
    cives beatos reddere - die Bürger glücklich machen
    ita me stupidum reddidit - er brachte mich so ins Staunen
  9. zurückkehren, sich zurückbegeben zu (refl.: se reddere + Dat.)
refingere, refingō, -, - (Verb, kons. Konj.)      
  1. wieder bilden, wieder schaffen
    laetiorem me refingens - eine heitere Miene annehmend
revīsere, revīsō, revīsī, revīsum (Verb, kons. Konj.)      
  1. wieder sehen, wieder besichtigen, wieder nach etwas sehen
    convexa caeli revisere - das Himmelsgewölbe wiedersehen
  2. besuchen, wieder besuchen
    sinite revisam (= me revisere) - duldet, dass ich aufsuche
salvus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. gesund, heil, unversehrt, wohlbehalten, gerettet, unverletzt
    salvum sit (Petr.) - Gott bewahr!
    satisne salve (sc. agis)? - steht bei dir alles gut?
    me salvo - so lange ich noch am Leben bin
    salvo iure - unbeschadet des Rechtes
    die salvo iam et composito - wenn das Pensum des Tages schon gut vollbracht ist
    salva veritate - ohne den Wahrheitswert zu verändern
  2. sicher, unverletzt
secundum     
  1. dicht hinter, bei, an, längs, entlang (b. Akk.: räuml.)
    ite secundum me - geht hinter mir
    secundum pedes - zu Füßen
  2. nach, gleich nach, unmittelbar nach (zeitl. / Reihenfolge)
  3. In Übereinstimmung mit, entsprechend, gemäß
    secundum naturam vivere - naturgemäß leben
  4. zugunsten, zugunsten von, zum Vorteil
sequī, sequor, secūtus sum (Verb, kons. Konj.)      
  1. folgen, befolgen (b. Akk.)
    consilium sequi - einen Rat befolgen
    vestigia sequi - den Spuren folgen
    inde sequi - sich von daher erklären lassen
    fidem sequi - Schutz suchen
    ex quo sequitur - daraus folgt
    sequere me! - folge mir!
    sequenti tempore - in der folgenden Zeit
  2. sich anschließen
    causam alicuius sequi - sich jemand anschließen
    sententiam sequi - einer Ansicht beipflichten
  3. verfolgen
  4. Folge leisten, nachgeben
  5. streben, beabsichtigen
    prima sequi - den höchsten Zielen zustreben
taedēre, taedet, taeduit (Verb, e-Konj.)      
  1. Widerwillen haben, sich ekeln (unpers.)
    taedet me - mich erfasst Ekel; mich erfasst Widerwillen
  2. zagen
vīvus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. lebend, lebendig, am Leben
    quantum vivus possum - mit aller Kraft
    vivos voltus - lebendige Züge
    vivo saxo - aus gewachsenem Fels
    vix vivum effugere - kaum mit dem Leben davonkommen
  2. zu Lebzeiten
    Catone vivo - zu Lebzeiten Catos
    me vivo - zu meinen Lebzeiten
  3. fließend