Latein-Deutsch Wörterbuch

Ergebnisse der Suche nach dt. Bedeutungen

genus generis, n (Subst., kons. Dekl., neutr.)      
  1. Geburt, Abstammung
  2. Nachkomme, Sprössling
  3. Stamm, Geschlecht
  4. Gattung, Art
  5. Beschaffenheit, Art und Weise, Weise
  6. Rücksicht, Beziehung
melōdia -ae, f (gr. Fdw.) (Subst., a-Dekl.)      
  1. Gesang, Lied, Melodie, Weise
melos meli, m/n (gr. Fdw.) (Substantiv)      
  1. Gesang, Lied, Loblied, Weise
modulus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Maß, Maßstab, Rhythmus, Takt
  2. Weise, Melodie
nomos, m (gr. Fdw.) (Substantiv)      
  1. Weise, Lied
sapidus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. weise
sapiēns sapientis (Adj., 3. Dekl., 1-endig)      
  1. verständig, vernünftig, einsichtsvoll
  2. klug, weise, erfahren
  3. philosophisch gebildet
sophus a um (gr. Fdw.) (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. weise
tropus -ī, m (gr. Fdw.) (Subst., o-Dekl.)      
  1. Ausdruck, Wendung, Tropus
  2. Melodie, Weise

Ergebnisse der Volltextsuche

quisquis quaequae quodquod (Pronomen)      
  1. wer auch immer, jeder Beliebige (adjektiv.)
    quoquo modo - auf jede Weise
    quoquo modo poterat - auf jede erdenkliche Weise
    quoquo modo possum - auf welche Weise immer ich kann
  2. was auch immer, alles was
adaequē     
  1. auf gleiche Weise, ebenso
aequē     
  1. auf gleiche Weise, in gleicher Weise
    aeque ac - ebenso wie
  2. ebenso
aequeque     
  1. auf gleiche Weise, ebenso (= aeque + angeh. -que)
aequipollenter     
  1. in gleichwertiger Weise, gleichviel geltend (KL)
aequus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. eben, gerade, flach, günstig gelegen, horizontal
  2. wohlwollend, gewogen, geneigt, vorteilhaft
  3. geduldig, gelassen, gleichmütig
    aequo animo - mit Gelassenheit; mit Gleichmut
    aequiore animo - mit größerem Gleichmut
  4. gerecht, gleich, gleich verteilt, gleichmäßig, unparteiisch
    aeque atque - ebenso wie; in gleicher Weise wie
    aeque ac - ebenso wie; in gleicher Weise wie
    aequo Marte - mit gleichem Kriegsglück; ohne Entscheidung
    ex aequo - gleichmäßig; zu gleichen Teilen
  5. recht, billig, angemessen, schicklich
    aequum est - es ist recht, es ist recht und billig
    aequo plus - mehr als billig, ungebührlich viel
aliquāliter     
  1. auf irgendeine Weise (KL)
aliquī aliqua aliquod (Pronomen)      
  1. einer, eine, eines (adjekt.)
  2. irgendein, irgendeine
    aliquo modo - auf irgendeine Weise
    aliqua in re - in irgendeiner Hinsicht
    aliqua ex causa - aus irgendeinem Grund
  3. dieser und jener
  4. einige, etliche, manche
    ex aliquibus gentibus - aus etlichen Völkerschaften
  5. Wendungen:
    aliqua ex parte - einigermaßen
aliter     
  1. anders, auf andere Weise, andernfalls
    aliter ac - anders als
    aliter atque - anders als
  2. sonst
alius alia aliud (Pronomen)      
  1. ein anderer (Gen. alterius, Dat. alteri, selten alii)
    alius aliud dixit - jeder sagte etwas anderes
    alius ... alius - der eine ... der andere
    alii ... alii - die einen ... die anderen; einige ... andere; teils ... teils
    alius aliud dicit - jeder sagt etwas anderes; der eine sagt dies, der andere das
    alius alium interrogat - der eine fragt den anderen
    alius atque - ein anderer als
    aliud alio - das eine hierhin, das andere dorthin
    quid aliud? - was sonst?
    nihil aliud nisi - nichts anderes als; nichts außer; nur
    longe alia ratione atque antea - auf ganz andere Weise als früher
ars artis, f (Subst., Mischkl.)      
  1. Kunstfertigkeit, Geschicklichkeit
  2. Kunst, Handwerk, Wissenschaft, Kunstgriff
    ars amatoria - Liebeskunst
    ars grammatica - grammatisches System
    ars humilis - schlichtes Handwerk
    ars mechanica - Handwerk, Kunsthandwerk
    ars militaris - Kriegskunst
    ars oratoria - Redekunst; Rhetorik
    ars poetica - Dichtkunst
    ars sacra - kirchliche Kunst
    ars et manus - Handwerk
    artes liberales - die 'freien' Künste; die sieben 'Freien Künste' (trivium + quadrivium)
    bonae artes - die schönen Künste
    ars dicendi - Redekunst; Rhetorik
    magica ars - Zauberei; Hexerei
    ars imperandi - die Feldherrnkunst
  3. Können, Fertigkeit, Tüchtigkeit, Fähigkeit, Technik
    ars statuaria - Statuentechnik
  4. Eigenschaft, Gewohnheit
    bonae artes - gute Eigenschaften
  5. Künstlichkeit, Verstellung (Pl.: Ov. Ars amat. I 242)
  6. Mittel, Betrug, List
  7. Art und Weise
  8. Verfahren, Regeln (Pl.)
  9. Theorie
āvertere, āvertō, āvertī, āversum (Verb, kons. Konj.)      
  1. abwenden, ablenken, abkehren
    ne avertaris - weise nicht ab!
  2. verschmähen, abweisen
  3. abwehren, fernhalten, vertreiben
  4. entwenden, unterschlagen
  5. ablenken, umlenken, abschieben, verschieben
  6. abbringen, entfremden
  7. sich wegwenden (Med.: averti)
fūrtim     
  1. auf diebische Weise, durch Diebstahl
  2. verstohlen, heimlich
generātiō generātiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Zeugung, Schöpfung
    generatio primaria - Urzeugung
    generatio spontanea - Urzeugung
  2. Lebensalter, Generation
  3. Geschlecht
  4. Natur, Art und Weise
īdem eadem idem (Pronomen)      
  1. derselbe, dieselbe, dasselbe
    idem, qui - derselbe, wie
    eodem modo quo - auf dieselbe Weise wie
    idem atque (ac) - derselbe, wie
    idem per idem - dasselbe durch dasselbe
    tu tamen idem (Ter.) - du als derselbe
īnsīgnītus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. kenntlich, deutlich, in die Augen fallend
  2. ausgezeichnet, außerordentlich
  3. beispiellos
  4. unerhört
    tam insignite - in so unerhörter Weise
ita     
  1. so, auf diese Weise, derart
    non ita - nicht eben, nicht sonderlich
    ita ... ut - so wahr ... wie
    itane est? - ist es so? also wirklich?
    ut ... ita - wie ... so; zwar ... aber
    quae cum ita sint - da dies so ist; unter diesen Umständen
    quid ita? - wieso? warum?
  2. ja, richtig
    ita - ja
    non est ita - nein
    ita est - ja, jawohl, allerdings, freilich
  3. also, folgendermaßen
itidem     
  1. wiederholt, ohne Unterlass, unaufhörlich, immer wieder
  2. auf gleiche Weise
  3. ebenso, ebenfalls
iūxta     
  1. neben, nahe bei (b.Akk.)
    iuxta hippodromum - neben dem Hippodrom
    iuxta viam - neben der Straße
  2. gegen, unmittelbar nach, unmittelbar vor (zeitl.)
  3. nach, gemäß, entsprechend, zufolge
    iuxta modum sibi propositum - entsprechend der ihm vorgegebenen Weise
iūxta     
  1. daneben, dicht daneben
    iuxta tenere = iuxta secum habere
  2. gleichermaßen, auf gleiche Weise, ebenso
    iuxta aestimare - gleich einschätzen, gleich achten
    iuxta ac si (b. Konj.) - gleich als wenn; gerade wie wenn
  3. gemäß, entsprechend
lēx lēgis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Gesetzesvorschlag, Gesetz, Vorschrift, Regel, Gebot, Recht
    leges XII tabularum - die Zwölftafelgesetze
    lex agraria - Ackergesetz
    lex est de aliqua re - ein Gesetz handelt von etwas
    lex naturae - Naturgesetz
    legis peritus - Schriftgelehrter
    legem convellere / evertere - ein Gesetz umstoßen
    legem ferre - ein Gesetz einbringen; einen Gesetzesantrag stellen
    legem rogare - einen Gesetzesantrag einbringen
    contra legem facere - ungesetzlich handel
    lege teneri - gesetzlich gebunden sein
    lege permitti - gesetzlich erlaubt sein
    e lege (Petr.) - nach Komment
    leges morales - Moralgesetze
    leges ferre - Gesetze erlassen
    suis legibus uti - politisch unabhängig sein
  2. Vertrag, Bestimmung, Volksbeschluss
  3. Bedingung
    ea lege, ut - unter der Bedingung, dass
  4. Ordnung, rechtliche Ordnung
    sine lege - ohne Frisur
  5. Art und Weise, Beschaffenheit, Gewohnheit
  6. Religion, Testament, Pentateuch, mosaisches Gesetz, christlicher Glaube (KL)
    lex Christiana - christliche Religion
    lex vetus - altes Testament
    lex nova - neues Testament
  7. Verfassung (Pl.)
magus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Magier, Wahrsager, der Weise (Fdw. aus d. Pers.)
    magi ex Oriente - Weise aus dem Orient
  2. Zauberer, Gaukler
maximē     
  1. am meisten (= maxume)
    vel maxime - am allermeisten
    quam maxime - möglichst, so viel wie möglich, so sehr wie möglich
    maxime esse - in höchster Weise sein
  2. sehr, sehr gern, am liebsten, im höchsten Grad (Elativ)
  3. besonders, ganz besonders, vor allem
    cum ... tum maxime - sowohl ... als auch ganz besonders
    cum maxime - gerade jetzt besonders, ganz besonders
    et (ac) maxime - und zwar besonders, namentlich
    cum (quom) maxume - jetzt gerade, ganz besonders
    quam maxime - möglichst groß, so sehr wie möglich
    maxime cum - vor allem weil
    et maxime - und zwar besonders; namentlich; hauptsächlich
  4. überaus
  5. gerade, eben
    quom maxume - gerade, eben jetzt
  6. im wesentlichen, in der Hauptsache, ungefähr
methodus -ī, f (gr. Fdw.) (Subst., o-Dekl.)      
  1. Methode
  2. Art und Weise
mīrandus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. bewundernswert, wunderbar
    mirandum in modum - auf wunderbare Weise
  2. erstaunlich, verwunderlich
  3. eigenartig
mīrus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. wunderbar, bewundernswert
    nec mirum - und kein Wunder
    mirum in modum - auf wunderbare Weise
  2. seltsam, sonderbar, verwunderlich, erstaunlich
modālis modāle (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. auf die Art und Weise bezogen
moderātiō moderātiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. das Maßhalten, das Zügeln, Mäßigung
    weise Mäßigung - moderatio et sapientia
  2. Gleichmaß, Selbstbeherrschung
  3. Milde
  4. Lenkung, Leitung
modus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Maß, Maßstab, Größe, Menge, Umfang
    modus agri - ein Stück Land
    modum adhibere - Maß halten
    sine modo - maßlos
    sine modo ac modestia - ohne Maß und Ziel
    prope modum (propemodum) - beinahe; fast
  2. Mäßigung, Grenze, Ziel
  3. Vorschrift, Regel
  4. Art und Weise, Zustand
    modus probandi - Beweisart
    modus sciendi - Art des Erkennens; Art des Wissens
    cuius modi - von welcher Art; wie beschaffen
    huiusce modi - derart; solch
    ad hunc modum - auf folgende Weise; so
    mirum in modum - auf wunderbare Weise
    quem ad modum - auf welche Weise; wie
    eo modo - auf diese Weise
    nullo modo - auf keine Art; auf keine Weise
    quo modo - auf welche Weise?; wie?; auf diese Weise
    quoquo modo - auf welche Weise auch immer; wie auch immer
  5. Melodie, Takt, Rhythmus
  6. Regel
  7. Inhalt
  8. Schlussfigur, Modus
  9. Akzidens (Descartes)
mōs mōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Wille, Eigenwille
    morem gerere - sich fügen; zu Gefallen sein; gehorsam sein
  2. Sitte, Brauch, Gewohnheit, Herkommen
    est mihi moris - ich habe die Gewohnheit
    mos erat - es war Sitte
    veterem morem revocare - eine alte Sitte wiedereinführen
    morem retinere - eine Sitte beibehalten
    secundum morem - nach Herkommen
    de more - gemäß dem Brauch
    more ferae - wie ein Wild
    more maiorum - nach Sitte der Vorfahren
    more Persarum - nach Persersitte
    sine more - freventlich
  3. Betragen, Benehmen, Lebenswandel, Charakter (Pl.)
  4. Art und Weise, Natur, Beschaffenheit
  5. Gesetz, Vorschrift, Regel
  6. Gesittung, Sittlichkeit, Sittenlehre (KL)
mūsicē     
  1. in harmonischer Weise, in geschmackvoller Weise (Plaut.)
nēquāquam     
  1. keineswegs, keinesfalls, auf keine Weise
  2. gar nicht, ganz und gar nichts
nihil     
  1. in keiner Weise, keineswegs, aus keinem Grund
    non nihil - einigermaßen, ziemlich
    nihil prodesse - zu gar nichts nützlich sein
  2. gar nicht, überhaupt nicht
  3. umsonst, vergeblich
nīl     
  1. in keiner Weise
    nil agis - ach Quatsch!
    non nil (Ter. Ad.) - irgendwie
  2. nichts (= nihil)
    nil sui - nichts Eigenes
nūllimodē     
  1. in keiner Weise
omnimodis     
  1. auf jede Weise, in jeder Hinsicht
pactum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Abmachung, Übereinkunft, Vertrag
    pactum donationis - Schenkungsvertrag
    pacta servare - Verträge halten; Verträge einhalten
  2. Frieden, Versöhnung
  3. Art und Weise
    nullo pacto - auf keine Weise; keineswegs
    aliquo pacto - auf irgendeine Weise
    quo pacto - auf welche Weise, wie
pār paris (Adj., 3. Dekl., 1-endig)      
  1. gleich, ebenbürtig, auf gleicher Ebene
    pariter - in gleicher Weise; ebenso
    pari modo - auf gleiche Weise
    virtute par - an Tapferkeit gleich
    par votum - einstimmig
    paria membra - paarweise Glieder
  2. gewachsen
    cuivis parem esse - jedem beliebigen gewachsen sein
  3. entsprechend, angemessen
pariter     
  1. ebenso
    pariter ... et - ebenso ... wie
  2. gleich, zugleich, gleichzeitig
  3. in gleicher Weise, auf gleiche Weise
    pariter ... ac - in gleicher Weise wie; ebenso ... wie
    pariter ... atque - in gleicher Weise wie; ebenso ... wie
per     
  1. durch, durch ... hin, durch ... hindurch, über, über ... hin, über ... hinüber (b. Akk.: örtl.)
    per fines ire - durch ein Gebiet ziehen
    per Sequanos - durch das Gebiet der Sequaner
    flumen per urbem fluit - der Fluss fließt durch die Stadt
    per medias vias - mitten auf den Straßen
    per manus tradere - von Hand zu Hand geben
  2. durch, hindurch, während, im Verlauf, nach Verlauf, in, im, auf ... umher, ringsum (zeitl. / Zustände)
    per triennium - drei Jahre hindurch
    per somnium - im Traum
    per vinum - im Rausch
  3. mittels, unter dem Vorwand, unter dem Anschein (vorgeschützter Grund)
    per causam - unter dem Vorwand
  4. wegen, infolge, aus, mit Rücksicht auf, vor (Grund)
    per aetatem - wegen des Alters
    per hoc - deshalb
    per leges licet - nach den Gesetzen ist es erlaubt
    per valetudinem non posse - aus gesundheitlichen Gründen nicht können
  5. mithilfe, mit Hilfe von, mit (Mittel)
    per se - unter seiner Führung, für sich allein, von sich aus, aus eigener Kraft, nur durch sich selbst, um seiner selbst willen
    per legatum agere - durch einen Gesandten verhandeln
  6. auf, unter, im (Art und Weise)
    per dolum - auf listige Weise
    per iram - im Zorn
    per vim - auf gewaltsame Weise
  7. bei, um ... willen (bei Schwüren + Bitten )
    per deos immortales - bei den unsterblichen Göttern
    per fidem deorum - bei der Treue der Götter!
    per labia mea (KL) - mit meinen Lippen
    per os tuum - in deinem Munde
perīculum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Wagnis, Probe, Versuch, Prüfung (= periclum)
    periculum facere - einen Versuch machen mit; etwas erproben
    meo periculo - auf meine Verantwortung
  2. Gefahr, Risiko ( ne + Konj.: dass)
    celeritate periculum effugere - sich durch seine Schnelligkeit der Verfolgung entziehen
    periculum imminet / impendet - es droht Gefahr
    meo periculo - auf meine Verantwortung
    satis cum periclo (Ter.) - in recht gefährlicher Weise
    magni periculi esse - sehr gefährlich sein
    periculum est, ne - es besteht die Gefahr, dass
    ex periculo eripere - aus der Gefahr retten
  3. Anklage, Prozess
    in periculum vocare - vor Gericht ziehen
    in periculum vocari - in einen Prozess verwickelt werden
  4. Gerichtsprotokoll
perindē     
  1. ebenso, auf gleiche Weise, in gleichem Maße
    perinde ac - ähnlich wie; gleichwie
    perinde ac si - gleich als ob; gerade wie wenn
    non perinde - nicht so recht; nicht recht gut
persapiēns persapientis (Adj., 3. Dekl., 1-endig)      
  1. sehr weise
persapienter     
  1. sehr weise
pius a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. treusorgend, liebevoll, gütig, zärtlich
  2. pflichtbewusst, pflichtgetreu, gewissenhaft, rechtschaffen, verantwortungsvoll, verantwortungsbewusst
  3. fromm, gottesfürchtig, gerecht
    pie philosophari - in frommer Weise philosophieren
  4. gnädig
praedicābilia praedicābilium, n (Subst., i-Dekl., neutr., nur Plur.)      
  1. Allgemeinbegriffe der Art und Weise, Grundarten der Prädikation
quā     
  1. auf welchem Wege, auf welche Weise, wo, wie
    ea ... qua - dort ... wo
    qua - (ali)qua parte; (ali)qua via
    qua (ratione) - irgendwie
  2. wohin
    qua te ducit via - wohin dich der Weg führt
  3. soweit als
  4. insoweit, insofern
  5. irgendwie, etwa (indef.)
    ne qua - damit nicht etwa
    si qua - wenn etwa
    si (ali)qua - wenn irgendwo
  6. damit daselbst (= ut ea)
  7. sowohl ... als auch, teils ... teils (qua ... qua)
quālibet     
  1. überall (= qualubet)
  2. auf jede beliebige Weise
quam     
  1. wie, wie sehr, auf welche Weise, wie wenig (Interj./Interr.)
    quam pauci inveniuntur, qui - wie wenige finden sich, die
  2. wie wenig (ironisch)
quāvīs     
  1. auf jede Weise, wie jemand nur kann
quem     
  1. wen? (Akk. Sg. m. zu quis)
    quem ad modum - auf welche Weise; wie; so
quemadmodum     
  1. auf welche Weise auch immer, wie, gleich wie, so wie (interr./relat.)
  2. auf welche Weise, wie (Interj.)
quī quae quod (Pronomen)      
  1. welcher, welche, welches, der, die, das, wer, was (IND. Relativpr.)
    vir bonus est, cuius ferramenta splendent - ein wackerer Mann ist, dessen Werkzeuge glänzen
    libri, quorum tituli - die Bücher, deren Titel
    servae, quarum laborem avus laudat - die Sklavinnen, deren Arbeit der Großvater lobt
    quod ... id - was ... das
    quod maius est - was noch wichtiger ist
  2. welcher?, welche?, welches?, wer?, was?, was für ein?, wie beschaffen? (Interrogativpr. - adj./subst.)
    qui civis creatur? - was für ein Bürger wird erwählt?
    qui dolor te premit? - was für ein Schmerz drückt dich?
    quo pacto - auf welche Weise?
    quibus de causis? - aus welchen Gründen?
    qui me vocat? - Was für einer ruft?; Wie ist der beschaffen, der mich ruft?
  3. irgendeiner, irgendeine, irgendein (nach si, nisi, ne, num [adj. Indefinitpr.)
    si qui ex vobis - wenn (irgend)einer von euch (= si ali-qui ex vobis)
  4. dieser, diese, dieses (Relativ. Anschluss am Anf. des Hauptsatzes: ergänze 'und' od. 'nämlich')
    qui = et is, hic autem
    quam ob rem - deshalb, deswegen
    ex quo - seitdem; auf Grund dieser Tatsache
    quibus de causis - aus diesen Gründen, deshalb
  5. so viel als, so viel von etwas, so viel an etwas (quod + Gen.)
    quod ubique fuerat navium - sämtliche Schiffe
  6. so weit er, so viel er (KONJ. Relativs. beschränkend)
    qui - cum is
    quod sciam - soweit ich weiß
    quod meminerim - soweit ich mich erinnere
  7. so dass er, zumal er, da ja (Relativs. konsek. / kaus.+ Konj . = quippe qui, ut qui 'da ich ja, da du ja' usw.)
    sunt, qui dicant - es gibt Leute (= von der Art dass sie) die sagen
    non tu is es, qui nescias - du bist nicht der Mann, der nicht wüsste
    nemo est, qui - es gibt keinen, der
    quippe qui (utpote qui) - da er ja
  8. damit er, damit sie (Relativs. final + Konj .)
    Caesar nuntios misit, qui ( = ut ii) dicerent - C. schickte Botschafter, damit sie sagen sollten
  9. obwohl (Relativs. konzess. + Konj. = cum ego, cum tu usw.)
    cur tibi invideam, qui omnibus rebus abundem? - warum sollte ich dich beneiden, obwohl ich doch ...
quīcumque quaecumque quodcumque (Pronomen)      
  1. wer auch immer, jeder der (verallgemeinernd, adj./subst.)
    quibuscumque rebus posset - auf jede mögliche Weise
  2. alles, was (Pl.n.)
    quaecumque Romani reliquissent - alles, was die Römer zurückgelassen hätten
  3. alle, die (Pl. subst. m/f )
  4. wie beschaffen auch immer (= qualiscumque)
quīdam quaedam quoddam (Pronomen)      
  1. ein gewisser, eine gewisse, ein gewisses (adjekt.)
    quodam modo (= quodammodo) - gewissermaßen; einigermaßen
    quodam tempore - zu einer gewissen Zeit
  2. irgendein, irgendeiner
  3. gewissermaßen ein, sozusagen ein, eine Art von (abschwächend)
  4. ganz, geradezu (verstärkend)
    miro quodam modo - auf eine ganz wunderbare Weise
    maximus quidam - der allergrößte
  5. ein (= unbest. Art.)
    rex quidam fuit - es war einmal ein König
  6. bis zu einem gewissen Punkt, bis zu einem gewissen Ziel, einigermaßen (= quadamtenus als Tmesis b. Hor.)
quōmodo     
  1. wie, auf welche Weise (interr./relativ.)
    quomodo ... sic - wie ... so
    quomodo ... ita - wie ... so
  2. gleichwie, sowie (korrespond. mit sic od. ita)
quōmodocumque     
  1. wie auch immer, auf welche Art nur
  2. auf irgendeine Weise
ratiō ratiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Rechnung, Berechnung, Rechenschaft, Buchführung
    ratio belli - Kriegsführung
    ratio frumenti - die Berechnung des Getreides
    ratio constat - die Rechnung stimmt
    rationem numerumque habere - genau nachrechnen
    negotiorum rationem reddere - über seine Geschäfte Rechenschaft ablegen
    vera ratione - in richtiger Berechnung
    rationes conficere / inire - die Rechnung machen
    rationes putare - Rechenschaft fordern über
  2. Summe, Zahl, Geldgeschäft, Angelegenheit, Sache
    in rationem venire - verbucht werden
    ratio aetatis - die Zahl der Jahre; das fortgeschrittene Alter
    rationes publicae privataeque - öffentlicher und privater Verkehr
  3. Verhältnis, Beziehung, Verbindung, Verkehr
  4. Ursache, innerer Grund, Beweggrund, Begründung, Motiv, Vorteil, Interesse
    ratio cognoscendi - Erkenntnisgrund
    ratio essendi - Seinsgrund
    alia ratione - auf andere Weise
    hac ratione - mit dieser Begründung
    ea ratione, ut - in der Weise, dass
    eadem ratione - auf dieselbe Weise
    qua ratione - auf welche Weise
    ratione quadam - nach einem gewissen System
    quanam ratione - auf welche Weise doch
    ratio mala - Betrug
  5. Beschaffenheit, Zustand, Lage, Bedarf, Notlage
  6. Vernunft, Vernunft des Einzelnen, göttliche Weltvernunft, Rücksicht, Erwägung, Geist, Überlegung, Absicht
    ratio perfecta - vollkommene Vernunft
    ratio docet - die Vernunft lehrt
    obtemperare rationi - der Vernunft gehorchen
    rationem habere valetudinis - Rücksicht auf die Gesundheit nehmen
    rationem habere (+ Gen.) - Rücksicht nehmen auf etwas
    cum ratione - mit Überlegung; mit Absicht
    homo solus rationis particeps est - der Mensch allein besitzt Vernunft
  7. Art und Weise, Methode, Verfahren, Weg, Mittel, Möglichkeit, Plan, Einsicht
    ultima ratio - das letzte Mittel
    ratio disserendi - Dialektik
    ratio atque ordo - Methode und Ordnung; Strategie und Taktik
    rationem instituere - ein Verfahren einschlagen
    omni ratione - auf jede Weise
    hac ratione - auf diese Weise
  8. Denkart, Prinzip, Ansicht, Meinung
  9. philosophische Schule, Lehre, Theorie, Wissenschaft
    ratio atque usus belli - Theorie und Praxis des Krieges
    Epicuri ratio - die Lehre Epikurs
rēctus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. recht, richtig, sittlich gut, tugendhaft
    recte - in richtiger Weise; gut
  2. gerade, direkt, aufrecht, senkrecht
    linea recta - gerade aufsteigende Linie
    recta (sc. via) - geradewegs
    mihi recta iter est Romam - ich reise direkt nach Rom
  3. regelrecht, pflichtgemäß (KL)
rīte     
  1. religiösem Brauch entsprechend, auf rechte Weise
  2. in herkömmlicher Weise, ordnungsgemäß, gebührend
    rite sepelire - ordnungsgemäß bestatten
sapere, sapiō, sapīvī/sapiī, - (Verb., Mischkl.)      
  1. Geschmack haben, schmecken
  2. verständig sein, weise sein, klug sein
  3. Empfindung haben für, Verstand haben, seinen Verstand gebrauchen
    nihil sapere - keinen Verstand haben
sapere, sapiō, sapuī, - (Verb., Mischkl.)      
  1. Geschmack haben, schmecken
  2. verständig sein, weise sein, klug sein
  3. Empfindung haben für, Verstand haben, seinen Verstand gebrauchen
    nihil sapere - keinen Verstand haben
sapiēns sapientis, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. der Weise, Philosoph
  2. Feinschmecker
sīc     
  1. auf diese Weise, so (= altl. seic)
    sic... ut - so ... wie
    ut ... sic - wie ... so; zwar ... aber
    sic ... si - unter der Bedingung dass; dann ... wenn
  2. folgendermaßen
  3. so beschaffen, derart
  4. unter solchen Umständen, unter der Bedingung, insofern, daher, infolgedessen
  5. so ist es, ja (in Antworten)
    sic et non - ja und nein
simulāns simulantis (Adj., 3. Dekl., 1-endig)      
  1. nachahmend (b. Gen.: Ov.)
  2. in versteller Weise (Luther)
spīrituālis spīrituāle (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. geistig, geistlich, nicht körperlich (= spiritalis)
  2. in allegorischer Weise (Adv.)
tāliter     
  1. derart, so, auf solche Weise
ūnicus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. einzig, der Einzige
    unicum tantum - nur ein einziges
    unico modo - auf eine einzige Weise
  2. einzigartig
ūsitātē     
  1. gewöhnlich, auf gewöhnliche Weise
ut     
  1. dass, dass doch, hoffentlich (b. K o n j.: Wunschs. = utinam)
  2. damit, um zu, zu (K o n j. : final)
    ut eo - damit desto, damit umso (+ Komp.)
    ut ne (statt einfachem ne) - dass (nur) ja nicht! (zur eindringlichen Mahnung)
  3. (so) dass (K o n j. : konsek.)
    ea ratione, ut - in der Weise, dass
  4. gesetzt dass, selbst wenn, wenn auch (K o n j. : adversativ)
    ut desint vires tamen est laudanda voluntas - wenn auch die Kräfte fehlen, (so) ist doch der Wille zu loben
  5. da (Konj.: kausal = quippe qui)
    ut qui + Konj. - da er ja, weil er ja, da er nämlich, als einer der
  6. dass, nämlich dass, nämlich zu (Konj.: explicativ - erläuternd)
    fit ut - es geschieht
    fieri potest, ut - es kann geschehen
    contingit, ut - es gelingt
    multum abest, ut - es fehlt
    hoc est maximum officium sapientiae, ut ... - dies ist die größte Aufgabe der Weisheit, nämlich dass ...
  7. wie (K o n j. in ind. Frages.)
  8. warum?, wozu?, ist es möglich dass? (elliptisch in Fragen)
    ut quid diligitis vanitatem? - warum liebt ihr eitlen Trug?
  9. dass nicht (nach fürchten: ut = ne non)
ut     
  1. wie, wie zum Beispiel (vergl.)
    ita (sic) ... ut - so (wahr) ... wie
    ut... sic - wie ... so; zwar ... aber; b. Sup.: je ... desto
    ut... ita - wie ... so; zwar ... aber
    ut quisque ... ita - je nachdem ein jeder ... so
    ut si - so z.B. wenn
  2. auf welche Weise, wie zum Beispiel, wie (relativ.)
    perge ut instituisti - fahr fort, wie du begonnen hast
  3. wie sehr, wie doch (in Ausrufen/Zwischens.)
    ut te aspicimus - wie müssen wir dich erblicken!
  4. wenn auch, zwar, für (kausal)
    Diogenes liberius ut Cynicus locutus est - D. redete als (für einen) Zyniker zu rücksichtslos
  5. wie wenigstens, wie nur
    ut opinio mea est - meiner Meinung nach
  6. nämlich, wie, als (erklärend / Appos.)
    quod non decet, poeta fugit ut maximum vitium - ... vermeidet der D. als größten Fehler
  7. wie denn, wie einmal, wie ja, da, weil (erklärend / kausal)
    ut est fortis - tapfer wie er ist
  8. wie wenn, als ob (hypothetisch)
    ut si (= quasi) - wie wenn
    ut explorata victoria - als ob der Sieg schon gewiss sei
  9. wo (räuml./zeitl.)
utcumque     
  1. auf welche Weise immer, wie auch immer
  2. so gut wie möglich, nach Möglichkeit, wie es eben ging, so gut es ging
utī     
  1. dass, damit, so dass (altl. = utei = ut)
  2. auf welche Weise, wie (Adv. - vergleichend)
  3. wie denn, weil (kausal)
  4. nach Maßgabe, in Anbetracht (beschränkend)
via viae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Weg, Straße, Gasse
    Via Lata - auf der Breiten Straße
    Laurentina via - Straße (von Rom) nach Laurentum
    Via Sacra - auf der 'Heiligen' Straße
    via trita - begangener Weg
    viam carpere - den Weg zurücklegen
    viam dare - Platz machen
    viam facere - einen Weg bahnen
    viam munire - eine Straße bauen
    viam patefacere - einen Weg bahnen
    ea via - auf diesem Wege
    recta via - geradewegs
    qua via? - auf welchem Wege?
    se in viam dare - sich auf den Weg machen; sich auf den Weg begeben; aufbrechen
    viae se committere - sich auf den Weg machen
    iter Appia via facere - die Via Appia nehmen
    per viam - über die Straße
    in via - unterwegs
  2. Bahn, Reise, Marsch, Gang
    bidui via - zwei Tagemärsche
    tridui via - drei Tagemärsche
    in viam se dare - sich auf die Reise begeben
  3. rechter Weg
    de via decedere - vom geraden Weg abkommen
  4. Gelegenheit, Mittel
    prima via - von vorneherein
    una est via salutis - es gibt nur ein Mittel zur Rettung
    vias atque rationes nosse - Mittel und Wege kennen
    vias atque
  5. Art und Weise, Methode, Vorgehen
    hac via - auf folgende Art und Weise
    via vitae - Lebensweise
    via - methodisch; richtig; vernünftig
  6. Verfahrensweise
  7. Luftröhre, Röhre
  8. Spalte
vicissitūdō vicissitūdinis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Wechsel, Abwechslung, Wandel
  2. Vergeltung
    vicissitudinem reddere - in gleicher Weise heimzahlen; Vergeltung üben
virtuāliter     
  1. der Kraft nach, dem Vermögen nach (KL)
  2. in vollkommener Weise