Ergebnis der Suche nach lat. Formen

ab     
ab: Präposition
  1. von, von ... aus, von ... her, von ... weg (vor Vok.: b. A b l .)
  2. von ... an, seit (zeitl.)
  3. von, durch (Urheber, Wirkung)
  4. vor (Ausdrücke d. Herkunft/Trennung)
  5. gegen (b. Verben d. Schützens, Hinderns, Freimachens)
  6. mit, bei (b. den Verben d. Anfangens)
  7. nach (bei den Verben d. Nennens)

Ergebnisse der Volltextsuche

Aurōra -ae, f (Substantiv)      
  1. Aurora
    prima Aurora - Aurora beim ersten Schein
    Auroram sequi - bis zum äußersten Osten vordringen
    ab Aurora - vom phrygischen Ida her
  2. die Morgenröte
Kalendae -ārum, f (Subst., a-Dekl., nur Plur.)      
  1. Kalenden
    ex Kalendis Iuliis (Petr.) - ab den Kalenden des Juli
ab     
  1. von, von ... aus, von ... her, von ... weg (vor Vok.: b. A b l .)
    ab utraque parte - auf beiden Seiten
    remotus a conspectu - aus dem Gesichtskreis entfernt
    servus ab epistulis - Sekretär
    ab urbe tria milia abesse - von der Stadt drei Meilen entfernt sein
  2. von ... an, seit (zeitl.)
    ab initio - von Anfang an
    ab urbe condita - seit Gründung der Stadt
  3. von, durch (Urheber, Wirkung)
    a Gallis vinci - von den Galliern besiegt werden
  4. vor (Ausdrücke d. Herkunft/Trennung)
    longe abesse a - weit entfernt sein von
  5. gegen (b. Verben d. Schützens, Hinderns, Freimachens)
    ab hostibus defendere - sich gegen die Feinde wehren
  6. mit, bei (b. den Verben d. Anfangens)
    ordiri a re - mit etwas beginnen
  7. nach (bei den Verben d. Nennens)
    appellare a - (be)nennen nach
aberrāre, aberrō, aberrāvī, aberrātum (Verb, a-Konj.)      
  1. abirren, abkommen, sich verirren
    aberrare ab - aus den Augen verlieren
  2. abweichen, sich unterscheiden
  3. sich verfehlen (KL)
abhorrēre, abhorreō, abhorruī, - (Verb, e-Konj.)      
  1. zurückschrecken, verabscheuen
    abhorrere a vitiis - vor Lastern abschrecken
  2. abweichen, im Widerspruch stehen zu
    ab ea sententia abhorrere - von dieser Ansicht abweichen
    longe abhorrere ab aliqua re - ganz gegen etwas sprechen
    neque abhorret vero - es ist wahrscheinlich
acia aciae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Nähfaden
    ab acia et acu - bis ins kleinste Detail, haarklein
ad     
  1. zu, zu ... hin, nach, nach ... hin, gegen, in die Nähe von (Richtung: Wohin? b. Akk .)
    ad omnes partes - nach allen Seiten
  2. an, bei, vor, nahe bei, in (wo?)
    apud iudicem agere - vor dem Richter verhandeln
    senatus habetur ad aedem Bellonae - die Senatssitzung wird abgehalten im Tempel d. Bellona
    ad templum - beim Tempel
    ad urbem esse - bei der Stadt sein
  3. bis zu, bis nach, bis an, bis in (bis wohin?)
    ab hora octava (usque) ad vesperum - von der achten Stunde bis zum Abend
    usque ad - bis zu
    ad nostram memoriam - bis in unsere Zeit
    ad multam noctem - bis tief in die Nacht
    ad summum - höchstens
  4. an, zu, auf (Termin)
    ad tempus - zur rechten Zeit
  5. in die Gegend, in die Gegend von (bei Städtenamen)
    Caesar ad Genavam pervenit - Cäsar langte in der Gegend von Genf an
  6. an, gegen, ungefähr, etwa (bei Zahl- / Zeitangaben)
    ad decem cives - gegen zehn Bürger
    ad lucem - gegen Morgen; am Morgen
    ad ducentos milites - ungefähr zweihundert Soldaten
    ad quadingentos vicos - etwa vierhundert Dörfer
    ad meridiem - gegen Mittag
    ad trecentos - an die dreihundert
  7. zu, nach, für, auf, infolge (final - kaus.)
    ad id - überdies; außerdem
    ad hoc - überdies; außerdem
    ad usum - zum Gebrauch
  8. gemäß, nach, im Verhältnis zu, im Vergleich mit (mod. - proport.)
    ad praeceptum - gemäß der Vorschrift
  9. in Bezug auf, hinsichtlich (rel.)
    nihil pertinet ad - es ist unwichtig hinsichtlich, es hat keine Bedeutung für
    ad severitatem lenius - hinsichtlich der (eigentlich erforderlichen) Strenge recht mild (Cic. Cat. I 14)
adambulāre, adambulō, -, - (Verb, a-Konj.)      
  1. neben her gehen
  2. auf und ab gehen neben
  3. auf und ab gehen bei
adulēscentia -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Jugend
    ab ineunte adulescentia - von frühester Jugend an
  2. Jugendzeit
adversārius -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Gegner, Gegenspieler
    stat aliquid ab adversariis meis - es spricht etwas für meine Gegner
  2. Gläubiger
  3. Teufel
aetās aetātis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Leben, Lebensalter, Lebenszeit, Altersstufe
    omnis aetas - = homines omnis aetatis
    aetas puerilis - Knabenalter
    eiusdem aetatis esse - gleichen Alters sein
    aetate procedere - älter werden
    aetate provectus - in vorgerücktem Alter stehend
  2. Zeit, Zeitalter, Epoche, Generation, Alter
    aetas aurea - goldenes Zeitalter
    aetas futuri temporis - zukünftiges Zeitalter
    aetas media - Mittelalter
    aetas mythica - mythische Zeit
    aetas succedit aetati - eine Generation folgt der anderen
    aetate affectum esse - altersschwach sein
    aetate confectus - altersschwach
    aetate florere in der Blüte des Lebens stehen
    aetate vigere - in den besten Jahren stehen
  3. Geschlecht
  4. Jugend
    ab ineunte aetate - von Jugend an
    a prima aetate - von Jugend an
aeternus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. ewig, unvergänglich
    in aeternum - unvergänglich; auf ewige Zeit
    ab aeterno tempore fluere in aeternum - von Ewigkeit zu Ewigkeit sich in Fluss befinden
  2. unsterblich
antīquus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. alt, altertümlich, früher
    ab antiquuo - seit alters
  2. ehrwürdig
  3. wichtig
apage     
  1. hau ab!, nicht doch!, fort!, weg!, pack dich!
aperīre, aperiō, aperuī, apertum (Verb, i-Konj.)      
  1. öffnen, aufschließen
    aperit ... ora - leiht ihre Stimme
  2. eröffnen, zugänglich machen
  3. offenbaren, darlegen, sichtbar machen, aufdecken, enthüllen
    consilium aperire - einen Plan enthüllen
    aperi caput! - nimm die Kopfbedeckung ab!
  4. erscheinen, sich zeigen (Med. + refl.)
arma -ōrum, n (Subst., o-Dekl., neutr., nur Plur.)      
  1. Waffen, Rüstung
    tela armaque - Wehr und Waffen
    arma capere / sumere - zu den Waffen greifen
    arma exercere - sich in den Waffen üben
    omnes, qui per aetatem arma ferre possunt - alle Waffenfähigen
    arma ponere - die Waffen niederlegen; die Waffen strecken
    arma id genus - derartige Waffen
    vi et armis - mit Waffengewalt
    armis contendere - die Waffen erheben
    armis exerceri - sich in den Waffen üben
    armis exuere - entwaffnen
    ab armis discedere / recedere - die Waffen niederlegen
    in armis esse - unter den Waffen stehen
  2. Gerät, Geräte
    arma operis - Geräte des Feldbaues
    arma ratis - Segelwerk
    Cerealia arma - Geräte der Ceres (Mahl- und Backgeräte)
  3. Kampf, Krieg
    arma auxiliaria - Hilfstruppen
  4. bewaffnete Krieger (Pl.)
aspīrāre, aspīrō, aspīrāvi, aspīrātum (Verb, a-Konj.)      
  1. hinhauchen, anhauchen
    aspirat dies - der Tag kühlt sich ab
  2. fördern, unterstützen
āvertere, āvertō, āvertī, āversum (Verb, kons. Konj.)      
  1. abwenden, ablenken, abkehren
    ne avertaris - weise nicht ab!
  2. verschmähen, abweisen
  3. abwehren, fernhalten, vertreiben
  4. entwenden, unterschlagen
  5. ablenken, umlenken, abschieben, verschieben
  6. abbringen, entfremden
  7. sich wegwenden (Med.: averti)
capillus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Haar, Haupthaar, Kopfhaar
    capilli horrent - die Haare stehen struppig ab
condere, condō, condidī, conditum (Verb, kons. Konj.)      
  1. bauen, erbauen, zusammenfügen, gründen, erschaffen
    post urbem conditam - nach Gründung der Stadt; seit Gründung der Stadt
    a.u.c. / ab urbe condita - seit Gründung der Stadt (Roms)
  2. aufbewahren, verwahren, unterbringen, keltern
    bene condere - wohl ordnen
  3. bergen, verbergen, verdecken, verstecken, wegtun (se condere: sich verbergen)
    condere oculos - die Augen zudrücken
    in tenebras condere - in Dunkelheit verbergen
    se condere - sich verbergen
    condere ferrum - das Schwert ruhen lassen
  4. beenden, abschließen, bestatten
    condere sepulchro - beisetzen; begraben
    diem condere - den Tag zu Ende bringen
  5. darstellen, beschreiben
cōnspectus -ūs, m (Subst., u-Dekl.)      
  1. Angesicht, Anblick
    ab omnium conspectu recedere - sich unsichtbar machen
    ante conspectum - vor das Angesicht
    ex conspectu - aus den Augen
    in conspectu - vor den Augen
    in conspectu esse - gesehen werden; zu sehen sein
  2. Blickfeld, Blick
    evolare e conspectu - den Blicken entschwinden
    equos ex conspectu removere - die Pferde aus dem Blickfeld entfernen
contendere, contendō, contendī, contentum (Verb, kons. Konj.)      
  1. anspannen, straff anziehen
  2. sich anstrengen, streben, trachten, sich messen
    contendere beneficium ab aliquo - sich um die Gunst jemandes bewerben
  3. eilen
  4. streiten, kämpfen
    proelio contendere - kämpfen
    iudicio contendere - einen Rechtsstreit führen
  5. verlangen, fordern, versichern, behaupten
  6. darauf bestehen, durchsetzen
  7. vergleichen
deambulāre, deambulō, deambulāvī, deambulātum (Verb, a-Konj.)      
  1. spazieren gehen, auf und ab wandeln
dēfendere, dēfendō, dēfendī, dēfēnsum (Verb, kons. Konj.)      
  1. abwehren
    vim defendere - Gewalt abwehren
  2. verteidigen, verteidigen vor, verteidigen gegen, Widerstand leisten, in Schutz nehmen, schützen (ab, contra, adversus)
    defendere bellum illatum - sich gegen einen Angriff verteidigen
    ab iniuria defendere - vor Unrecht schützen
    reum defendere - einen Angeklagten verteidigen
    iudicio defendere aliquid - etwas vor Gericht verteidigen
  3. rechtfertigen
dextrōrsum     
  1. rechter Hand, rechts ab, rechts
dextrōrsus     
  1. rechter Hand, rechts ab, rechts
dīlātāre, dīlātō, dīlātāvī, dīlātātum (Verb, a-Konj.)      
  1. ausdehnen, erweitern, verbreitern
  2. ausführlich behandeln
    quae ab altero dilatata sunt - was ein Anderer weitläufig behandelt hat
  3. sich ausbreiten (med. pass.)
discēdere, discēdō, discessī, discessum (Verb, kons. Konj.)      
  1. weggehen, auseinander gehen, auseinandergehen
    superior discedit - er geht als Sieger hervor
    victor discedit - er geht als Sieger hervor
    a consilio disceditur - die Versammlung löst sich auf
    in sententiam discedere - für den Antrag stimmen
    ab armis discedere - die Waffen niederlegen
  2. schwinden, verschwinden, austreten, scheiden
    spes discessit - die Hoffnung schwand
  3. abgehen, abweichen, abfallen von
  4. scheiden, sterben, sich scheiden lassen, sich entfernen
dissentīre, dissentiō, dissēnsī, dissēnsum (Verb, i-Konj.)      
  1. jemandem nicht beistimmen, widersprechen, in Widerspruch stehen, abweichen
  2. uneins sein, streiten
    dissentire ab aliquo - anderer Meinung sein als jemand
    dissentire de re publica ab aliquo - anderer politischer Meinung sein als jemand
exigere, exigō, exēgī, exāctum (Verb, kons. Konj.)      
  1. heraustreiben, vertreiben, verjagen
    reges ex urbe exigere - die Könige aus der Stadt vertreiben
  2. bitten, fordern, verlangen, verkaufen
    pecum creditam exigere - ein Darlehen eintreiben
    pecunias ab eo exigere - Gelder von ihm eintreiben
    poenam exigere - Sühne fordern
  3. ausführen, vollenden, zu Ende führen
    opus exigere - ein Werk vollenden
    exacto vitae curriculo - nach vollendetem Lebenslauf
  4. verleben, verbringen
    aetatem exigere - sein Leben verbringen
    annos exigere - die Jahre verleben
  5. aufbieten, aufstellen
  6. überlegen, untersuchen, erwägen, beurteilen
  7. bestimmen, festsetzen
exinde     
  1. von da, von da an, von da ab (synk. = exim od. exin)
  2. dann, sodann, hierauf
  3. seitdem
  4. daher
exordium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Beginn, Anfang, Einleitung
    exordium capere ab aliquo - mit jemandem beginnen
    exordia sumere - einen Anfang machen
  2. Ursprung
gurges gurgitis, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Strudel, Schlund, Abgrund
    gurgite ab alto - vom hohen Meer her
  2. Prasser, Schlemmer, Verschwender
herī     
  1. gestern
  2. jüngst, neulich
    ab heri - seit jeher
immūtāre, immūtō, immūtāvī, immūtātum (Verb, a-Konj.)      
  1. umwandeln, verwandeln
  2. ändern, verändern, ganz verändern
    aliquem ab humana specie immutare - jemand sein menschliches Aussehen nehmen
    immutare vultum (KL) - sich wahnsinnig stellen
  3. verschlechtern
  4. einschrumpfen (Med.)
  5. verfälschen
  6. metonymisch gebrauchen
īmum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. das Unterste
    ab imo suspirare - tief aufseufzen
    ex imo verti - von Grund aus zerstört werden
īmus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. der unterste
    ima caverna - die Tiefe der Höhle
    ima vallis - die Tiefe des Tales
    ima regere - das Reich der Tiefe regieren
    imas ad umbras - tief ins Schattenreich
    ab imo - von ganz unten; von unten an
    ex imo - aus der Tiefe
    sub imum pectus - ganz unten unter die Brust
  2. der niedrigste
inambulāre, inambulō, inambulāvī, inambulātum (Verb, a-Konj.)      
  1. umhergehen, auf und ab wandeln
inde     
  1. von dort, von da, von da an, von da aus (räumlich)
    inde ab - von...an
  2. daraus
  3. von da an, seitdem, darauf, hierauf, dann (zeitl.)
  4. deshalb, daher (kausal)
īnfāns īnfantis, m/f (Subst., Mischkl.)      
  1. Kind
    infans ab ubere - Säugling
īnfantia -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. die Unfähigkeit zu sprechen, Mangel an Redetalent
  2. Säuglingsalter, Kindheit
    minores infantia egressi - Minderjährige über sieben Jahre
    ab infantia - von früher Kindheit an
  3. kindisches Wesen
īnferī -ōrum, m (ggf. Art.) (Substantiv)      
  1. die Unterirdischen, Bewohner der Unterwelt, Unterwelt
    ad inferos - zu den Unterirdischen; in die Unterwelt
    apud inferos - in der Unterwelt
    ab inferis excitare - von den Toten auferwecken
    ex inferis - aus der Unterwelt
  2. Hölle, Vorhölle (KL)
  3. Teufel
inguen inguinis, n (Subst., kons. Dekl., neutr.)      
  1. Weichen, Unterleib
    ab inguine - von der Hüfte an
  2. Geschwulst
  3. Gemächt, Schamteile (Pl.)
  4. männliches Glied
initium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Anfang, Beginn, Anfangsgründe
    initium capere ab aliqua re - mit etwas anfangen
    initium ducere a - seinen Anfang nehmen bei
    initium cognoscendi - Erkenntnisprinzip
    initium narrandi facere - mit dem Erzählen beginnen
    belli initium facere - die Feimdseligkeiten eröffnen
    mathematicorum initia - mathematische Axiome
  2. Ursprung, Abstammung, Herkunft
  3. Regierungsantritt
  4. Weihe, Einführung in einen Geheimkult
  5. Gottesdienst
  6. Grundstoffe, Elemente (Pl.)
labrum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Rand, Lippe
    labrum inferius - Unterlippe
    ab labris - am Rande
māternus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. mütterlich, mütterlicherseits
    (Mercur) materno ... ab avo veniens - vom Großvater mütterlicherseits herkommend
mātūrāre, mātūrō, mātūrāvī, mātūrātum (Verb, a-Konj.)      
  1. reif machen, zur Reife bringen (trans.)
  2. reif werden (Pass.)
  3. beschleunigen (trans.)
    maturate fugam - macht, dass ihr fortkommt
  4. sich beeilen (intr.)
    Catilina maturat ab urbe proficisci - Catilina beeilt sich aus der Stadt abzureisen
medium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Mitte
    de medio - auf und davon; ab durch die Mitte
    de / e medio tollere - aus dem Wege räumen
    in medio - in der Mitte
    in medio tui - in dir
  2. Öffentlichkeit
    in medium procedere - öffentlich auftreten
  3. Mittel, Vermittelndes
    media salutis - Gnadenmittel
mūnus mūneris, n (Subst., kons. Dekl., neutr.)      
  1. Aufgabe, Pflicht, Leistung
    munus suum praestare - seine Aufgabe erfüllen
    munus suum exsequi - seine Aufgabe erfüllen
    muneri suo deesse - seine Aufgabe nicht erfüllen
    munere suo fungi - seine Aufgabe erfüllen
    liber ab omni munere - frei von jeder Verpflichtung
  2. Dienst, Amt, Verwaltung
    muneri praeesse - ein Amt bekleiden
    muneri alicuius succedere - jemandem im Amt nachfolgen
    abrogare alicui munus - jemanden von seinem Amt absetzen
    abdicare aliquem munere - jemanden seines Amtes entheben
    munere fungi - ein Amt verwalten
  3. Gefälligkeit, Gunst (Dante Par. XIV 33)
  4. Geschenk, Weihegeschenk, Gabe, Spende, Schenkung
    aliquid muneri dare - etwas zum Geschenk geben
    munere perfecto - nachdem die Schenkung vollzogen
    Cereris sine munere - ohne Gabe der Ceres, d.h. ohne Nahrung
    munera mittere - Geschenke schicken
  5. Opfergabe, Opfer
  6. Festspiel, Schauspiel, Gladiatorenspiel
    munus gladiatorium - Gladiatorenspiel; Gladiatorenkampf
  7. Lösegeld
  8. Bestechungsgelder (Pl.; KL)
  9. Gnade, Eucharistie (KL)
oberrāre, oberrō, oberrāvī, oberrātum (Verb, a-Konj.)      
  1. auf und abirren
  2. auf und ab schweifen, umherschweifen
oblīquus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. schräg, schief, seitlich
    linea obliqua - Seitenlinie
    in obliquum - seitwärts, schief
    per obliquum - seitwärts, schief
    ab obliquo - von der Seite, seitwärts
    ex obliquo - von der Seite, seitwärts
  2. gekrümmt, gewunden
  3. schielend, neidisch
  4. zweideutig
  5. abhängig (Oratio obliqua)
  6. Gegenbewohner
officium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Dienst, Gefälligkeit, Liebesdienst
    divinum officium - Gottesdienst
    officium alicui praestare / tribuere - jemandem einen Dienst erweisen
    officia in aliquem conferre - jemandem Dienste erweisen
  2. Ehrengeleit, Ehrenbezeigung
  3. offizielle Feier, Zeremonie
  4. Amt, Geschäft, Beruf
    de officio suo - nach seinem Amt
  5. Pflicht, Pflichtgefühl, Pflichterfüllung, pflichtgemäßes Handeln
    officium commercii - Pflicht zur Gemeinschaft
    officium ethicum - Tugendpflicht
    officium explere / exsequi - seine Pflicht erfüllen
    officium colere / servare - seine Pflicht erfüllen
    officium deserere - seiner Pflicht untreu werden
    suum rei publicae officium praestare - seine Pflicht gegen das Vaterland erfüllen
    officio esse - treu sein
    officio deesse - seiner Pflicht untreu werden
    officio fungi - seine Pflicht erfüllen
    ab officio discedere - seiner Pflicht untreu werden
    in officio manere - treu bleiben
    officia praestare - Pflichten erfüllen
    officia civilia - Bürgerpflichten
  6. Dankespflicht, Gehorsam
ōrdīrī, ōrdior, ōrsus sum (Verb, i-Konj.)      
  1. beginnen, anfangen
    ordiri ab aliqua re - mit etwas anfangen
    ab extremo ordiri - von hinten anfangen
orīgō orīginis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Ursprung, Anfang
    prima ab origine repetere - ganz von Anfang beginnen
  2. Entstehung, Abstammung, Herkunft
    locus originis - Abstammungsort, Geburtsort
  3. Stamm, Geschlecht, Familie
  4. Stammvater, Stammmutter, Ahnherr
  5. Urheber, Schöpfer
  6. Ursprünge, Urgeschichte (Pl.)
ovis ovis, m/f (Subst., Mischkl.)      
  1. Schaf
    e lacte ovium - aus Schafsmilch
    oves deliculas - i.S. ab uberibus matrum remotas (entwöhnt)
  2. Einfaltspinsel (Plaut.)
  3. Wolle (Tib.)
ōvum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Ei
    ab ovo - vom Anfang an
    R ab ovo usque ad mala - vom Ei bis zu den Äpfeln; von der Vorspeise bis zum Nachtisch
pars partis, f (Subst., Mischkl.)      
  1. Teil, Anteil
    magnam partem - großenteils
    nullam partem habere - unbeteiligt sein
    quattuor partis (= partes) dicere - durch vier teilen können
    tres partes - drei Viertel
  2. Seite, Richtung
    in omnem partem - in jede Richtung
    in utramque partem - für beide Fälle
    omni ex parte - an jeder Stelle
    ex parte viri - von Seite des Mannes
    laeva parte - auf der linken Seite
    ab ea parte - auf dieser Seite; in diesem Abschnitt
    ab utraque parte - auf beiden Seiten
    aliqua ex parte - teilweise; einigermaßen
    ex parte - zu einem Teil
    ex quadam parte - teilweise; in gewisser Hinsicht
    ex utraque parte - von beiden Seiten
    partes vitae - Lebenswandel
    ab omnibus partibus - von allen Seiten
    ex omnibus partibus - von allen Seiten
  3. Partei, Streitpartei
    partes sequi - sich einer Partei anschließen
    senatus partes - die Senatspartei
  4. Aufgabe, Pflicht, Amt
    partes agere iudicis - die Aufgaben eines Richters übernehmen
  5. Rolle (Pl.)
    partes defendere - eine Rolle durchführen
    partes agere - eine Rolle übernehmen
    primas partes agere - die Hauptrolle spielen
  6. Hinsicht, Beziehung, Fall
    omni ex parte - in jeder Hinsicht
    hac parte - in diesem Punkte; in dieser Beziehung
  7. Geschlechtsteil, Glied
pectus pectoris, n (Subst., kons. Dekl., neutr.)      
  1. Brust, Inneres
    sub pectore - tief in der Brust eingeschlossen
    habitat sub alto pectore - er haust tief in seiner Brust
    pectore rumpebat - sie stieß aus ihrer Brust hervor
  2. Gemüt, Herz, Gefühl, Seele
    pectore ab imo - aus tiefstem Herzen
    aliquem toto pectore amare - jemanden von ganzem Herzen lieben
  3. Geist, Verstand, Einsicht
  4. Gesinnung, Charakter
  5. Person
    fortissima pectora - tapfere Helden
petere, petō, petīvī/petiī, petītum (Verb, kons. Konj.)      
  1. eilen, hineilen, hingehen
    castra petere - zum Lager eilen; das Lager angreifen
    curiam petere - zur Kurie eilen
  2. angreifen, losgehen auf, jemanden belangen, stoßen (milit./sex.)
    hostes petere - die Feinde angreifen
    urbem petere - eine Stadt angreifen
  3. bedrohen
  4. sich wenden an
  5. nachgehen, aufsuchen, suchen
  6. streben, streben nach, anstreben, erstreben, haben wollen
    continentem petere - das Festland zu erreichen suchen
    fuga salutem petere - sein Heil in der Flucht suchen
    honores petere - sich um (Ehren-) Ämter bewerben
    studia petere - ein Studium anstreben
    litus petere - Kurs auf die Küste halten
  7. wünschen, verlangen, gerichtlich verlangen, beanspruchen
  8. bitten, erbitten
    auxilium ab amico petere - den Freund um Hilfe bitten
    pecuniam a patre petere - den Vater um Geld bitten
  9. sich bewerben
    consulatum petere - sich um das Konsulat bewerben
quaerere, quaerō, quaesīvī/quaesīī, quaesītum (Verb, kons. Konj.)      
  1. suchen, aufsuchen
    amicum quaero - ich suche den Freund
    in quaerendis suis - bei der Suche nach den Seinigen
  2. vergeblich suchen, vermissen, sich sehnen nach, erfordern
  3. erwerben, zu erwerben suchen, erwerben wollen, sich zu verschaffen suchen
    iam diu nihil quaesierat - er hatte schon lange nichts verdient
    iura ab aliis quaesita (KL) - wohlerworbene Rechte Dritter
  4. fragen, jemanden fragen, erfragen, befragen, fragen nach (ex , ab, de + Abl.)
    ex amico quaero - ich frage den Freund
    quaerit ex solo - er fragte ihn unter vier Augen
    eadem secreto ab aliis quaerit - andere fragte er insgeheim das Gleiche
    miratus ex ipsis quaesiit - verwundert fragte er sie
    cum ex captivis quaereret - als er die Gefangenen fragte
    reperiebat etiam in quaerendo - er stellte auch bei seinen Untersuchungen fest
  5. wissenschaftlich untersuchen, gerichtlich untersuchen, verhören
  6. trachten, erstreben
    quaerere animam alicuius - jemand nach dem Leben trachten
  7. sich bemühen (+ Inf.)
    cognoscere quaerere - zu erfahren suchen
  8. bereiten, zufügen
quōminus     
  1. dass, zu (b. Konj. = ne )
    intercludor dolore, quominus plura scribam - mein Schmerz hält mich davon ab mehr zu schreiben
    te non impedio, quo minus - ich hindere dich nicht daran, dass
    per me stat / fit, quominus - ich bin schuld daran, dass
  2. um so weniger
  3. dass nicht, damit nicht
    per me stat quominus - ich bin schuld daran dass nicht
  4. bis, bis dass
  5. ja vielmehr
quōrsus     
  1. wohin?, worauf?
    quorsus haec? - worauf zielt dies ab?
  2. wozu?, in welcher Absicht?, zu welchem Zweck?
recipere, recipiō, recēpī, receptum (Verb., Mischkl.)      
  1. zurücknehmen, zurückgehen, zurückgehen lassen, zurückholen
    gressus ad urbem recipere - die Schritte zur Stadt zurücklenken
  2. sich zurückziehen (se recip.)
    se in castra recipere - sich ins Lager zurückziehen
  3. hinnehmen, billigen, zulassen
  4. sich erholen (refl.: se recip.)
    ex terrore se recipere - sich vom Schrecken erholen
  5. retten, befreien
  6. aufnehmen, annehmen, übernehmen, auf sich nehmen, erleiden
    aliquem domum recipere - jemanden in sein Haus aufnehmen
    aliquem tecto recipere - jemanden in sein Haus aufnehmen
    in civitatem recipere - in die (röm.) Bürgerschaft aufnehmen
    officium recipere - eine Pflicht übernehmen
    tecto recipere - in sein Haus aufnehmen
    in amicitiam recipere - in ein Freundschaftsbündnis aufnehmen
    ferrum recipere - den Todesstoß erhalten
    poenas recipere ab aliquo - jemanden büßen lassen
    in servitutem recipere - als Sklaven aufnehmen
    detrimenta recipere - Verluste erleiden: Schaden nehmen
  7. wieder bekommen, wiedererobern, wiedererlangen, wiederfinden
    animum recipere - wieder Mut fassen
    urbem recipere - die Stadt zurückerobern
  8. versprechen
  9. vor Anker gehen (Pass.)
relinquere, relinquō, relīquī, relictum (Verb, kons. Konj.)      
  1. zurücklassen, hinterlassen, übrig lassen
    relinquitur, ut - es bleibt nur übrig, dass
    arma relinquere - die Waffen niederlegen
    praesidio relinquere - zum Schutz zurücklassen
  2. lassen, überlassen, verlassen, im Stich lassen, hinter sich lassen
  3. aufgeben
  4. zurückbleiben, übrig bleiben (Pass.)
    ab aestu relinqui - von der Ebbe überrascht werden
remedium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Heilmittel, Hilfsmittel, Schutzmittel, Mittel, Arznei
    remedium doloris quaerere ab aliquo - bei jemandem Hilfe gegen den Schmerz suchen
    morte remedium alicuius rei quaerere - im Tod ein Mittel gegen etwas suchen
  2. Gegenmittel
  3. Abhilfe
respōnsum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Antwort, Orakel, Orakelspruch
    responsum ferre ab aliquo - eine Antwort von jemandem bekommen
    responsa divum - Weissagungen der Götter
  2. Gutachten, Rechtsbescheid
sinistrōrsum     
  1. linker Hand, links ab, links (= sinistrorsus)
sinistrōrsus     
  1. linker Hand, links ab, links (= sinistrorsum)
stirps stirpis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Stamm, Pflanze, Staude, Stengel
  2. Geschlecht, Familie, Herkunftsort
    stirpe antiquissima - aus uraltem Geschlecht
  3. Spross, Sprössling, Nachkommenschaft, Nachkomme
  4. Ursprung, Wurzel, Grundlage, Anfang
    ab stirpe - von Grund auf; völlig
  5. Abstammung, Herkunft
ūsque     
  1. fortwährend, immerfort, weiterhin, immer wieder, in einem fort, beharrlich, ganz und gar (Adv.)
    usque eo, quod - solange bis
    usque eo, ut - so weit, dass
    qua potes usque - so nahe wie du kannst
    quo usque? - wie weit?, wie lange noch?
  2. bis, bis zu, bis auf (Präp. b. Akk. od. Abl.: usque ad)
    usque ad - bis zu, bis auf
    usque a - von her; seit
    usque ad quintum saeculum - bis zum fünften Jahrhundert
    usque ab - von her, seit
    usque adeo ... dum - so lange ... bis
    usque dum - solange bis
    usque eo - bis dahin
    usque ex - von ... her, von ... an
    usque quo ... - bis zu welchem Ende?
    Romam usque - bis nach Rom
vādere, vādo, -, - (Verb, kons. Konj.)      
  1. gehen, schreiten
  2. losgehen, abreisen
    cras mane vadit - morgen in der Frühe reist er ab
variāre, variō, variāvī, variātum (Verb, a-Konj.)      
  1. bunt machen, färben, sprenkeln (trans.)
  2. verändern, abwechseln, wechseln, schwanken
    variant vices - die Wachen lösen sich ab
  3. teilen
  4. bunt sein, ungleich sein, verschieden sein (intr.)
  5. geteilter Meinung sein
vīta -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Leben, Lebensunterhalt
    vitae cupiditas - Liebe zum Leben
    vitae cursum conficere - sein Leben beenden
    exitus vitae - Tod
    ad ultimum vitae - bis zum letzten Augenblick seines Lebens
    vitam agere - das Leben führen; leben
    vitam concedere alicui - jemand das Leben schenken
    vitam dare alicui - jemandem das Leben schenken
    vitam degere - ein Leben führen
    vitam ducere - das Leben weiter führen
    vitam habere ab aliquo - jemandem sein Leben verdanken
    vitam producere - das Leben weiter hinschleppen
    vitam profundere pro patria - sein Leben für das Vaterland opfern
    vitam sustentare - sein Leben fristen
    vitam transigere - das Leben verbringen
    vitam inopem et vagam persequi - ein ärmliches und unstetes Leben führen
    vita decedere - aus dem Leben scheiden; sterben
    vita defungi - sein Leben erfüllen
    frui vita - das Leben genießen
    vita privare aliquem - jemand töten
    de vita migrare - aus dem Leben scheiden
    vita victusque communis - das gemeinsame Leben
    quod vitae reliquum est - der Rest des Lebens
  2. Lebensweise, Lebenswandel, Lebensart
    vita activa - tätiges Leben
    vita beata - glückliches Leben
    vita contemplativa - beschauliches Leben
    otium ac tranquillitatem vitae sequi - ein ruhiges und stilles Leben suchen
  3. Lebensbeschreibung, Biographie
  4. Welt, Menschheit

Kontaktformular

Anmerkungen, Lob, Kritik oder Verbesserungsvorschläge? Wir freuen uns über Ihre Nachricht!

Dieses Latein-Wörterbuch führt sämtliche Formen, besonders die Verbformen, auf ihre Grundform zurück und sucht auch Deutsch-Latein sowie nach lateinischen Phrasen. Dabei deckt es den Wortschatz einer Vielzahl lateinischer Autoren ab. Außerdem lassen sich lateinische Deklination und Konjugation in übersichtlichen Tabellen darstellen.

Neu:

  • Deklinations- und Konjugationstabellen
  • Suche Deutsch-Latein unabhängig von Groß-/Kleinschreibung
  • Direkte Verlinkung der Autoren-Nachweise
  • Suche nach Phrasen verbessert

Für nur 4,80 € können Sie unser Online-Wörterbuch Latein ohne störende Werbebanner nutzen!