Ergebnis der Suche nach lat. Formen

esse, sum, fuī, futūrus (Verb, Kompositum von esse)        
es: 2. Pers. Sg. Präs. Ind. Akt., Imp. Sg.
  1. sein, da sein, existieren
  2. dienen zu, gereichen zu (b. Dat. des Zwecks od. Wirkung)
  3. vorhanden sein, sich befinden
  4. gehören, haben, entsprechen, zeugen von (b. Gen. der Zugehörigkeit)
  5. wert sein, gelten (b. Gen. od. Abl. Pretii)
  6. herrschen
  7. eine Frau beschlafen (fui/fuit synk.= futui/futuit)
  8. es ist möglich, man kann (unpers.: est + Inf., Petr.)
edere, edō, ēdī, ēsum (Verb, kons. Konj.)        
es: 2. Pers. Sg. Präs. Ind. Akt., Imp. Sg.
  1. essen, verzehren
  2. fressen, verprassen
ēs       
es: Imperativ
  1. du bist
  2. sei!

Ergebnisse der Suche nach dt. Bedeutungen

is ea id (Pronomen)      
  1. dieser, diese, dieses (Demonstrativ-Pron.)
  2. der, die, das
  3. derjenige, diejenige, dasjenige
  4. er, sie, es, jener, jene, jenes (Pers.-Pron. 3. P./ im Gen. oft als Possessiv-Pr.)
  5. ein solcher, ein derartiger, so beschaffen, von der Art dass (is = talis + Konsekutivs. im Konj.)
  6. sein, ihr, dessen, deren (eius)
  7. deren (eorum/earum)

Ergebnisse der Volltextsuche

Amēn     
  1. Amen, fürwahr, es geschehe!
āio ais ait āiunt (Verb)      
  1. ich sage, ich sagte, ich behaupte, ich behauptete
  2. du sagst
    aut aias aut neges - dass du entweder ja oder nein sagst
    ain - meinst du? (< ais-ne)
  3. er sagt, sie sagt, es sagt, er sagte, sie sagte, es sagte
  4. sie sagen
abesse, absum, āfuī, āfutūrus (Verb, Kompositum von esse)      
  1. abwesend sein, nicht da sein, weg sein
  2. entfernt sein, sich entfernt halten, voneinander getrennt sein
  3. fehlen
    poena metusque aberant - Strafe und Furcht vor Strafe fehlten
    non longe abest, quin - es fehlt nicht viel, dass, bald wäre
    non multum abest, quin - es fehlt nicht viel, dass
    tantum abest, ut ... ut - weit entfernt zu ... (ist) vielmehr
    paum abest, quin - es fehlt wenig daran, dass
    paulum afuit, quin - es hätte wenig gefehlt, dass; es hätte nicht viel gefehlt, dass
  4. verschieden sein, abweichen, sich unterscheiden
    a natura ferarum abesse - sich von der Natur der Tiere unterscheiden
  5. abgeneigt sein
abhorrēre, abhorreō, abhorruī, - (Verb, e-Konj.)      
  1. zurückschrecken, verabscheuen
    abhorrere a vitiis - vor Lastern abschrecken
  2. abweichen, im Widerspruch stehen zu
    ab ea sententia abhorrere - von dieser Ansicht abweichen
    longe abhorrere ab aliqua re - ganz gegen etwas sprechen
    neque abhorret vero - es ist wahrscheinlich
accēdere, accēdō, accessī, accessum (Verb, kons. Konj.)      
  1. heranrücken, herankommen, herbeikommen, hinzukommen
    accedere ad huiusmodi formam - von der Form her ähnlich sein
    ad urbem accedere - vor die Stadt rücken
  2. sich nähern, sich bittend an jemanden wenden
  3. herantreten, hintreten, hinzutreten, betreten, beitreten, sich anschließen
    accedit - es kommt dazu
    huc accedit, ut - es kommt hinzu, dass
    huc accedebat, quod - dazu kam noch, dass
    sententiae accedere - einer Ansicht zustimmen
    ad sententiam accedere - einer Ansicht beipflichten
  4. sich beteiligen
  5. sich widmen
    ad rem publicam accedere - sich der Politik widmen, sich politisch betätigen
āctumst     
  1. es ist gespielt, es ist um uns geschehen (= actum est)
ad     
  1. zu, zu ... hin, nach, nach ... hin, gegen, in die Nähe von (Richtung: Wohin? b. Akk .)
    ad omnes partes - nach allen Seiten
  2. an, bei, vor, nahe bei, in (wo?)
    apud iudicem agere - vor dem Richter verhandeln
    senatus habetur ad aedem Bellonae - die Senatssitzung wird abgehalten im Tempel d. Bellona
    ad templum - beim Tempel
    ad urbem esse - bei der Stadt sein
  3. bis zu, bis nach, bis an, bis in (bis wohin?)
    ab hora octava (usque) ad vesperum - von der achten Stunde bis zum Abend
    usque ad - bis zu
    ad nostram memoriam - bis in unsere Zeit
    ad multam noctem - bis tief in die Nacht
    ad summum - höchstens
  4. an, zu, auf (Termin)
    ad tempus - zur rechten Zeit
  5. in die Gegend, in die Gegend von (bei Städtenamen)
    Caesar ad Genavam pervenit - Cäsar langte in der Gegend von Genf an
  6. an, gegen, ungefähr, etwa (bei Zahl- / Zeitangaben)
    ad decem cives - gegen zehn Bürger
    ad lucem - gegen Morgen; am Morgen
    ad ducentos milites - ungefähr zweihundert Soldaten
    ad quadingentos vicos - etwa vierhundert Dörfer
    ad meridiem - gegen Mittag
    ad trecentos - an die dreihundert
  7. zu, nach, für, auf, infolge (final - kaus.)
    ad id - überdies; außerdem
    ad hoc - überdies; außerdem
    ad usum - zum Gebrauch
  8. gemäß, nach, im Verhältnis zu, im Vergleich mit (mod. - proport.)
    ad praeceptum - gemäß der Vorschrift
  9. in Bezug auf, hinsichtlich (rel.)
    nihil pertinet ad - es ist unwichtig hinsichtlich, es hat keine Bedeutung für
    ad severitatem lenius - hinsichtlich der (eigentlich erforderlichen) Strenge recht mild (Cic. Cat. I 14)
addecēre, addecet, addecuit, - (Verb, e-Konj.)      
  1. es ziemt sich, es schickt sich
admirārī, admīror, admirātus sum (Verb, a-Konj.)      
  1. bewundern, anstaunen
  2. sich wundern, sich wundern über, sich verwundern
    multo magis est admirandum - es ist noch viel verwunderlicher, dass
  3. ehren
adversārius -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Gegner, Gegenspieler
    stat aliquid ab adversariis meis - es spricht etwas für meine Gegner
  2. Gläubiger
  3. Teufel
advesperāscere, advesperāscit, advesperāvit, - (Verb, kons. Konj.)      
  1. es dämmert, es wird Abend (unpers.)
aequus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. eben, gerade, flach, günstig gelegen, horizontal
  2. wohlwollend, gewogen, geneigt, vorteilhaft
  3. geduldig, gelassen, gleichmütig
    aequo animo - mit Gelassenheit; mit Gleichmut
    aequiore animo - mit größerem Gleichmut
  4. gerecht, gleich, gleich verteilt, gleichmäßig, unparteiisch
    aeque atque - ebenso wie; in gleicher Weise wie
    aeque ac - ebenso wie; in gleicher Weise wie
    aequo Marte - mit gleichem Kriegsglück; ohne Entscheidung
    ex aequo - gleichmäßig; zu gleichen Teilen
  5. recht, billig, angemessen, schicklich
    aequum est - es ist recht, es ist recht und billig
    aequo plus - mehr als billig, ungebührlich viel
agere, agō, ēgī, āctum (Verb, kons. Konj.)      
  1. bewegen, treiben, betreiben, wegtreiben, hetzen, jagen (t r a n s.)
    equum agere - das Pferd antreiben
    praedam agere - die Beute wegtreiben
    quid agis - was treibst du?
  2. führen, verbringen, verleben (i n t r a n s.)
    aetatem agere - das Leben verbringen
    primum annum agere - im ersten Jahre stehen, ein Jahr alt sein
    vitam agere - ein Leben führen, sein Leben verbringen, leben
  3. tun, machen
    actum agere - sich vergebliche Mühe geben
    curam agere - Sorge tragen
    gratias agere - danken, Dank sagen
    negotia agere - seinen Geschäften nachgehen
    paenitentiam agere - Buße tun
    paenitentia actus - reumütig
    primas partes agere - die erste Rolle spielen
    triumphum agere - einen Triumph feiern; triumphieren
    age, si quid agis - mach voran, wenn du etwas tun willst
    age + folgender Imperativ, z.B. dic - auf, wohlan, sage!
    agite - los!, auf denn!
    agenda - was zu tun ist
  4. handeln, verhandeln
    cum populo agere - mit dem Volk verhandeln
    de pace agere - über den Frieden verhandeln
  5. ausführen, abhalten
    causam agere - einen Prozess führen
    conventus agere - Gerichtstage abhalten
    processionem agere - eine Prozession abhalten
    nihil agere nisi populi scitis - nur auf Volksbeschluss handeln
  6. bekommen, hervorbringen, hinarbeiten
    curam agere - Sorge zeigen
    radices agit virga - die Rute bringt Wurzeln hervor
    rimas agere - Risse bekommen
    id agere, ut - das betreiben, darauf hinarbeiten dass, darauf ausgehen; sich bemühen; bestrebt sein
  7. geschehen, passieren
    actum est de me - es ist um mich geschehen, es ist aus
    quid actum est? - was ist passiert?
  8. darstellen, spielen, vortragen, aufführen
    primas agere - die Hauptrolle spielen
  9. umgehen mit (+ cum)
    agere cum (jur.) - gerichtlich vorgehen, klagen gegen
aliquis aliqua aliquid (Pronomen)      
  1. irgendjemand, irgendetwas, jemand, etwas (subst. + adj.)
    aliquis deus - irgendein Gott
    se alicui obicere - sich jemandem entgegenwerfen; sich auf jemanden stürzen
    doloribus afficere aliquem - jemandem Schmerzen zufügen
    aliquid novi - etwas Neues
    si numina deorum sunt aliquid - wenn es ein göttliches Walten noch gibt
    qui aliquoi reist (Ter. = qui alici rei est) - der noch etwas taugt
  2. einer, irgendeiner, irgendeine
  3. manch einer, mancher, etwa
    tres aliqui aut quattuor - etwa drei oder vier
  4. doch etwas
  5. irgendwelche, einige, manche (Pl.)
    aliqui aliquae aliqua - einige, manche
  6. einigermaßen (aliquid: Akk.Sg.n.)
allubēscere, allubēscit, allubuit, - (Verb, kons. Konj.)      
  1. es gelüstet mich, Lust bekommen
altus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. hoch
    alte spectare - aufwärts blicken
    altius altiusque - höher und höher
    in altissimis - in der Höhe
    supera alta (n. Pl.) - der hohe Himme
    in altum salire - Weitsprung machen
  2. tief
    alto pectore - aus tiefer Brust
    tellure sub alta - tief unter der Erde
    altius specie - tiefer als es schien
  3. erhaben
āmēn     
  1. es geschehe!, so geschehe es!, so sei es! (hebr. Fdw.)
    amen, amen - wahrlich, wahrlich
angustum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. bedenkliche Lage, Verlegenheit
    spes est in angusto - es besteht wenig Hoffnung
  2. Not
antecēdere, antecēdō, antecessi, antecessum (Verb, kons. Konj.)      
  1. vorangehen, vorausgehen, vorausschreiten
  2. überholen, übertreffen
    omnes virtute antecedere - alle an Tapferkeit übertreffen
  3. den Vorzug haben, es weiter bringen
apertus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. offen, geöffnet
  2. ungedeckt, ungeschützt
    in aperto castra communire - auf freiem Felde ein befestigtes Lager aufschlagen
  3. offenbar, offenkundig, klar
    apertum est - es ist offenkundig
  4. deutlich
    aperte loqui - unverhüllt sprechen
appārēre, appāreō, appāruī, appāritūrus (Verb, e-Konj.)      
  1. zum Vorschein kommen, sichtbar werden, erscheinen
  2. offenkundig sein, einleuchten, sich zeigen, sich erweisen
    apparet - es zeigt sich; es ist klar; es ist offenkundig; es ist offensichtlich
    ut re ipsa apparuit - offenbar
  3. Anerkennung finden, sich bewähren
  4. dienen, aufwarten (b. Dat.)
appōnere, appōnō, apposuī, appositum (Verb, kons. Konj.)      
  1. dazusetzen, hinstellen, dazustellen, hinzufügen
  2. mitgeben
  3. vorsetzen, servieren, auftragen
    apponitur - er, sie, es wird aufgetragen
  4. anstiften
attinēre, attineō, attinuī, - (Verb, e-Konj.)      
  1. anhalten, festhalten, aufhalten
  2. betreffen, angehen, darauf ankommen
    quod attinet ad - was ... betrifft, so weit es ankommt auf
    quod ad me attinet - ich für meine Person
  3. sich erstrecken
bellus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. schön, hübsch, nett
    bellum pomum (Petr.) - ein Pausback (Müller/Ehlers)
    belle sane - sehr schön
  2. gut
    aliquis belle se habet - es geht einem gut
bene     
  1. gut, wohl, recht
    bene audire - in gutem Ruf stehen
    bene esse - es sich gut gehen lassen
    bene est mihi - ich befinde mich wohl
    bene facere alicui - etwas leisten für etwas / jemanden
  2. schön
    bene facere, quod - gut daran tun, dass
    bene vertere - zum Guten wenden
    rem bene gerere - etwas gut dürchführen; Erfolg haben
bonus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. gut, tüchtig, geeignet, tapfer (von Sachen u. Personen)
    vir bonus - ein ehrenwerter Mensch
    bona fide - guten Glaubens, auf ehrliche Art
    di meliora velint - die Götter mögen es verhüten
  2. vornehm, adlig (politisch)
  3. gütig, gutmütig, gnädig (charakterlich)
  4. glückbringend, günstig (abstrakt)
  5. heiter, schön
  6. tapfer, anständig, rechtschaffen, sittsam, keusch (moralisch)
  7. die Aristokraten (Pl.)
brevis breve (Adj., Mischkl., 2-endig)      
  1. kurz, klein, schmal, gering (räuml. / zeitl.)
    homo brevis - ein kleiner Mensch
    brevi tempore - in kurzer Zeit, in Kürze, bald, bald darauf
    brevi post - kurze Zeit später, kurz darauf
  2. flach, seicht
  3. knapp, dürftig
  4. gering, unbedeutend
  5. kurz gefasst
    ut brevis sim - um es kurz zu machen
caedēs caedis, f (Subst., Mischkl.)      
  1. das Töten, das Abschlachten, das Erlegen
  2. Mord, Morden, Ermordung
    satis caedis - genug Mord und Totschlag
    fraterna caedes - Mordtat des Bruders
  3. Blut, Blutbad, Gemetzel
    magna caedes facta est - es wurde viel Blut vergossen
  4. Gefallener, Leiche
caelum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Himmel, Himmelsgewölbe, Himmelsraum, Himmelsgegend
    regnum caelorum - Himmelreich
    vertitur caelum - es dreht sich das Firmament
    caelum profundum - das hohe Himmelsgewölbe
    caelo (Dat. des Ziels) - zum Himmel
    caelum ac terram miscere - einen Höllenlärm machen
    in caelum laudibus efferre - in den Himmel rühmen
    regnum caelorum - Himmelreich
    ubique medius caelus est (Petr.) - überall ist die Situation gleich
  2. Oberwelt, das Höchste, der Gipfel
    ad caelum ire - zur Oberwelt emporsteigen
  3. Witterung, Wetter, Klima, Luft
    caelum salubre - gesundes Klima
caput capitis, n (Subst., kons. Dekl., neutr.)      
  1. Kopf, Haupt, Hauptperson, Leben
    caput agitur - es geht um Leben und Tod
    capitis poena - Todesstrafe
    capitis accusare - auf Leben und Tod anklagen
    capitis damnare - zum Tode verurteilen
    capitis periculum adire - sein Leben wagen
    capitis periculum subire - sein Leben wagen
    caput aperire - die Kopfbedeckung abnehmen
    caput demittere - sich mit dem Kopfe bücken
    caput extollere - das Haupt erheben
    caput praecidere - den Kopf abschlagen
    in caput - kopfüber
    capite operto - mit bedecktem Kopf
    salvo capite - unversehrt
    capite submisso - mit gesenktem Haupt
    sistebant capite (Plaut.) - sie wurden nach und nach ausgetrunken
    pro capite (sc. meo) solvi - habe ich für meine Freilassung bezahlt
    capita singula - je einen Mann; je einen Gefangenen
    capita coniurationis - Rädelsführer
    numerus capitum CCCCXXX - 430 000 Mann
  2. Hauptstadt, Mittelpunkt, Hauptsache, Hauptstück
    caput rerum (Roma) - der Mittelpunkt der Welt
    rerum capita - Hauptpunkte, wichtigste Punkte
  3. Mensch, Mann, Person (Synekd.)
    capita singula ex captivis - je ein Gefangener
  4. Quelle, Mündung, Ursprung, Ausgangspunkt, Spitze
    caput fluminis - Quelle des Flusses
  5. Ursache, Grund, Gesichtspunkt
    caput maleficii - Ursache der Untat
  6. Beginn, Spitze, Anfang, Leben, Ende
    caput pontis - Brückenkopf
  7. Haupt-Obersatz im Syllogismus, Zusammenfassung
  8. Oberhaupt, Vorsteher (KL)
  9. Abschnitt, Kapitel, das Oberste
causa causae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Sache, Grund, Ursache
    causa efficiens - Wirkursache
    causa finalis - Zweckursache
    causa formalis - Formalursache
    iusta causa - ein triftiger Grund
    causa prima - erste Ursache (Gott)
    causa secunda - zweite Ursache
    causa sui - Ursache seiner selbst (nämlich Gott)
    causam afferre - als Grund nennen
    causam inferre - einen Grund vorbringen
    causam sequi - sich einer Sache anschließen
    ob eam causam - deswegen; aus diesem Grund
    ea de causa - aus diesem Grund; deshalb
    qua de causa - warum?, aus welchem Grund, aus diesem Grunde, deswegen, deshalb
    aliqua ex causa - aus irgendeinem Grund
    sine causa - umsonst, vergeblich
    quibus de causis - aus welchen Gründen?; deshalb
  2. Lage, Angelegenheit, Sachverhalt
  3. Scheingrund, Vorwand, Ausrede, Anlass, Veranlassung
    capitalis causa - Anlass, bei dem es um Kopf und Kragen geht
    causam inferens - einen Vorwand suchend
    per causam - unter dem Vorwand
    causa interposita - unter dem Vorwand
  4. Rechtsangelegenheit, Rechtsstreit, Streitsache, Streitpunkt, Prozess, Rechtssache, Gerichtsrede
    causae alicuius adesse - jemanden vor Gericht verteidigen
    causae alicuius non deesse - jemanden verteidigen
    causam accedere - einen Prozess übernehmen
    causam agere - einen Prozess führen; als Verteidiger auftreten; vor Gericht auftreten
    causam aggredi - einen Prozess übernehmen
    causam amittere - einen Prozess verlieren
    causam dicere - einen Prozess führen; sich in einem Prozess verteidigen
    causam alicuius dicere - jemand vor Gericht verteidigen
    causam obtinere - einen Prozess gewinnen
    causam orare - in einem Prozess eine Rede halten
    causam perdere - einen Prozess verlieren
    causam recipere - einen Prozess übernehmen
    causam suscipere - einen Prozess übernehmen
    ad causam alicuius accedere - die Verteidigung jemandes übernehmen
    causa vincere - einen Prozess gewinnen
    causas orare - Gerichtsreden halten; Prozesse führen
    indicta causa - ohne Verteidigung
  5. Interesse, Sache, Partei
    causa publica - Staatsinteresse
  6. Schuld
  7. Vernunft
  8. zum Schein (dicis causa)
  9. um ... willen, um ... zu, um ... wegen, wegen (b. GENITIV, nachgest.)
    sui conservandi causa - um sich zu retten
    negotiorum causa - wegen Geschäften, aus geschäftlichen Gründen
    ludendi causa - um zu spielen
    praedandi causa - um Beute zu machen
certus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. sicher, gewiss, fest, zuverlässig, glaubwürdig
    certum est mihi - es steht für mich fest, es ist mein fester Vorsatz
    quid certi est - was gibt es eigentlich
    pro certo habere - für gewiss halten, für sicher halten, sich sicher sein
    sumere pro certo - für gewiss halten
    certior sis - du kannst umso sicherer sein
  2. entschlossen, bestimmt
    clare certumque loqui - laut und mit bestimmten Worten sagen
  3. treffsicher
  4. benachrichtigt, in Kenntnis gesetzt (Komp.+ facere / fieri + esse)
    certior fieri - benachrichtigt werden
    certiorem facere - jemanden benachrichtigen, jemanden in Kenntnis setzen
    certior factus sum - ich bin benachrichtigt worden
collibēre, collibet, collibuit, - (Verb, e-Konj.)      
  1. es beliebt (conlibitumst = conlibitum + est)
  2. es gefällt
collubēre, collubet, collubuit, collubitum est (Verb, e-Konj.)      
  1. es ist erlaubt, es beliebt
collubitum     
  1. es ist erlaubt (= collibet / collubet)
  2. es steht frei, es beliebt (= collubitum (est)
commeāre, commeō, commeāvī, commeātum (Verb, a-Konj.)      
  1. hin und her gehen, ein- und ausgehen, verkehren
    omnes undique cum mercibus atque oneribus huc commeant - es herrscht hier ein lebhafter Handelsverkehr
  2. wandern, kommen, fahren
  3. eine Handelsreise unternehmen
commiserēscere, commiserēscit, -, - (Verb, kons. Konj.)      
  1. es regt sich Mitleid (Plaut.: unpers.)
    commiserescit me - es jammert mich; ich habe Erbarmen
committere, committō, commīsī, commissum (Verb, kons. Konj.)      
  1. zusammenbringen, zusammenfügen, verbinden
  2. zum Kampf zusammenbringen, kämpfen lassen
    committere pugnam - eine Schlacht liefern
  3. beginnen, veranstalten
    proelium committere - eine Schlacht beginnen; ein Gefecht beginnen
  4. begehen, ausführen, verüben
    scelus committere - ein Verbrechen begehen
  5. zustande bringen
  6. anvertrauen
    se committere - sich anvertrauen; sich hineinwagen; sich begeben
    committere litteris - einem Brief anvertrauen
  7. es dazu kommen lassen
    committere, ut - es dahin kommen lassen, dass
  8. sündigen (KL; sc. scelus)
competere, competō, competīvī, competītum (Verb, kons. Konj.)      
  1. gemeinsam erstreben, zugleich erstreben
  2. zusammenfallen, zusammentreffen
  3. seiner mächtig sein, ausreichen, entsprechen
  4. zustehen, zukommen
  5. kämpfen
  6. es ziemt sich, es steht zu, es kommt zu (unpers.)
condūcere, condūcit, -, - (Verb, kons. Konj.)      
  1. es ist förderlich, es ist nützlich, es ist zuträglich
    id omnibus conducit - das ist allen nützlich
cōnferre, cōnferō, contulī, collātum (Verb, Kompositum von ferre)      
  1. zusammenbringen, zusammentragen, hintragen, hinbringen
    conferre dextram - handgemein werden
    conferre proelia - handgemein werden
    conferre in medium - in eine gemeinsame Kasse legen
    conferre culpam - die Schuld zuschieben
    arma / signa conferre - den Kampf beginnen
    conferre aliquid in aliquem - jemandem etwas zur Last legen
  2. Worte austauschen, Gespräche führen, beraten, sich unterhalten
    ut in pauca conferam - um es kurz zu machen
  3. sich begeben, sich hingeben, sich widmen (se conferre)
    iter Brundisium conferre - sich auf den Weg nach Brindisi machen
    me confero - ich begebe mich
    se conferre ad rem publicam - sich mit Politik befassen
  4. zusammenstellen, vergleichen
    conferatur ( = cf.) - man vergleiche
    conferendum est - man vergleiche
    pacem cum bello conferre - Frieden und Krieg miteinander vergleichen
    conferre pericula - die Gefahren gegeneinander abwägen
  5. verschieben, verlegen
    in longiorem diem conferre - auf einen späteren Termin verschieben
  6. verwandeln
    in saxum convertere - in einen Stein verwandeln
  7. beitragen
    tempus conferre ad aliquid - Zeit verwenden auf etwas
  8. es ist zuträglich, es ist schicklich, es ist förderlich (unpers.)
  9. erteilen, spenden (KL)
    sacramenta conferre - die Sakramente spenden
cōnfūere, cōnfuit, cōnfuit, cōnfutūrum (Verb, kons. Konj.)      
  1. es war, es geschah zugleich (Plaut.: unpers.)
conlubēre, conlubet, conlubuit, - (Verb, e-Konj.)      
  1. es beliebt
cōnstāre, cōnstō, cōnstitī, cōnstātūrus (Verb, a-Konj.)      
  1. feststehen, nicht wanken, fortbestehen
  2. feststehen, übereinstimmen, bekannt sein
    constat (b. AcI) - es steht fest, es ist bekannt
    inter eos constat - es steht für sie fest
  3. auf etwas beruhen, bestehen in
    constare ex aliqua re - aus etwas bestehen, sich auf etwas gründen
  4. zu stehen kommen, kosten
    magno constare - viel kosten, teuer sein
    magno detrimento constare - viele Opfer kosten
    multo sanguine constare - viel Blut kosten
    parvo constare - wenig kosten
    hoc plurimo mihi constat - das kostet mich sehr viel
    magno detrimento constare - große Opfer kosten
cōnsuētūdo cōnsuētūdinis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Gewohnheit, Sitte, Brauch, Gewöhnung
    veterem consuetudinem referre - eine alte Gewohnheit wieder einführen
    in consuetudinem venire - zur Gewohnheit werden
    in eam se consuetudinem adduxerunt - sie haben es sich zur Gewohnheit gemacht
    a vetere consuetudine discedere - von einer alten Gewohnheit abgehen
  2. vertrauter Umgang, Umgang, Verkehr, Geschlechtsverkehr
    mihi consuetudo tecum est - ich habe Umgang mit dir
  3. Lebensweise, Lebensgewohnheit
    consuetudo vitae - gewohnte Lebensweise
  4. Liebesverhältnis
contingere, contingō, contigī, contāctum (Verb, kons. Konj.)      
  1. anrühren, berühren, rühren an, stoßen an
    contingere ore - mit dem Munde berühren
  2. erreichen, gelingen, zuteil werden, glücken, begegnen
    contingit - es gelingt; es glückt; es begegnet; es widerfährt; es wird zuteil
    contingit, ut - es gelingt, dass
    contingit alicui, ut - es trifft sich glücklich für jemanden
    contingit mihi aliquid ad curandum - es fällt mir etwas zur Behandlung zu
    mihi contingit - mir kommt zu
  3. sich ereignen, geschehen, eintreffen, zutreffen
    contigit - es ist geschehen
  4. bestreichen, bestreuen, benetzen
  5. anstoßen, angrenzen
  6. kosten, probieren
  7. beflecken, anstecken
contonāre, contonat, -, - (Verb, a-Konj.)      
  1. es donnert gewaltig (unpers.)
convenīre, conveniō, convēnī, conventum (Verb, i-Konj.)      
  1. zusammenkommen, mit jemandem zusammenkommen, sich versammeln (i. Lat. Akk. d. Richtung)
    convenire in forum - auf dem Forum zusammenkommen
  2. sich einigen (unpers.)
    man kommt überein, es kommt zu Stande, es wird vereinbart, man einigt sich
  3. passen, zusammenpassen (b. Dat.)
    convenire alicui - zu jemand passen
    convenit vobis - ihr passt zusammen
    qui convenit - wie passt es zusammen?
  4. treffen, antreffen, besuchen, eintreffen (trans.: b. Akk.)
    convenire aliquem - jemand treffen, jemand besuchen
    amicos convenire - die Freunde treffen
  5. zustande kommen, zusammenfallen, zusammenstoßen, sich ereignen
    pax convenit in eam condicionem, ut - der Frieden kommt zustande unter der Bedingung, dass
  6. sich schicken, sich ziemen (unpers., b. Inf. od. AcI; für jmdn.: b. Dat.)
    convenit - es passt, es schickt sich, es gehört sich, man soll, es ziemt sich
    qui convenit? - wie passt es?
  7. in die Gewalt des Mannes kommen (durch Heirat)
  8. gerichtlich belangen, verklagen (KL)
convolūtārī, convolūtor, -, - (Verb, a-Konj.)      
  1. sich herumtreiben, es treiben mit, verkehren mit
cottabus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Gesellschaftsspiel
  2. klatschender Schlag, das Anklatschen im Spiel (Plaut. trin. 1011)
    ne bubuli in te cottabi crebri crepent - dass es bei dir mit dem Ochsenziemer nicht klatsch! klatsch! gehe
    (Georges, Lateinisch-deutsches Handwörterbuch s. v. cottabus, Bd. 1, 1728)
cūr     
  1. weshalb, warum (interr./ relat.)
    nec est cur - es gibt keinen Grund dafür, dass
decēre, decet, decuit, - (Verb, e-Konj.)      
  1. es ziemt sich (unpers.)
  2. es ziemt sich, es gehört sich, es schickt sich (unpers. + Akk.)
    decet - es ziemt sich; es schickt sich; es geziemt sich
    me decet - es gehört sich für mich
    decebat/decuit - es hätte sich gehört
  3. es ist angemessen, es passt (unpers. + Akk.)
    decet bonum virum - es passt für einen guten Mann
  4. schmücken, zieren, kleiden (pers.)
dēdecēre, dēdecet, dēdecuit, - (Verb, e-Konj.)      
  1. verunstalten
  2. sich nicht schicken
    dedecet - es ziemt sich nicht; es schickt sich nicht
dēdūcere, dēdūcō, dēdūxī, dēductum (Verb, kons. Konj.)      
  1. hinabführen, herabführen, herablassen
    coloniam deducere - eine Kolonie gründen
    praesidia deducere - die Posten abziehen
    in hiberna deducere - in die Winterquartiere geleiten
  2. abführen, abbringen, ableiten, wegführen, auslaufen lassen, in den Hafen lassen
    naves deducere - die Schiffe vom Stapel lassen
  3. hinführen, geleiten, zu Grabe geleiten, das Ehrengeleit geben
    res in controversiam deducitur - es kommt zum Streit
    rem ad arma deducere - es auf eine Entscheidung durch die Waffen ankommen lassen
  4. bringen, zu Wasser lassen
    in periculum deducere - in Gefahr bringen
  5. geleiten, begleiten
  6. abbringen, verlocken, verführen, verleiten
    deductus est, quominus - er ließ sich davon abbringen zu ...
  7. schriftlich entwerfen
  8. fortführen, fortspinnen
  9. vorbringen, darlegen (KL)
dēfricāre, dēfricō, dēfricuī, dēfricātum (Verb, a-Konj.)      
  1. abreiben
  2. tadeln, anprangern
  3. durchhecheln (Hor.)
  4. es besorgen (obszön: Boccaccio)
dēgrandināre, dēgrandinō, -, - (Verb, a-Konj.)      
  1. es hört auf zu hageln (unpers.: Ov.)
deus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Gott
    deus Delphicus - der Gott aus Delphi ( = Apollo)
    deus absconditus - der verborgene Gott
    deus ex machina - göttlicher Eingriff
    deo volente - wenn Gott es will
    di - Götter
    di boni! - ihr guten Götter!
    di immortales - die unsterblichen Götter
    di melius (faciant) - die Götter mögen es besser machen; du lieber Himmel!
    dis - den Götter; mit den Göttern
    a diibus (= a deis) - von den Göttern
  2. Gottheit
dīcere, dīcō, dīxī, dictum (Verb, kons. Konj.)      
  1. sagen, reden, sprechen, behaupten
    salutem dicere - grüßen
    male dicere - jemanden schmähen
    ut paucis dicam - um es kurz zu sagen
    diceres - man hätte sagen können
    dicendi magister - Lehrer der Redekunst
    quod vobis non dixerim - was ich euch nicht sagen sollte
    dic - Imp. Sing.
    diceres - man hätte sagen können
    ut ita dicam - sozusagen
    ut prope dixerim - fast möchte ich sagen
  2. nennen, benennen
  3. singen, dichten, preisen
  4. ernennen, bestimmen, festsetzen
    dictatorem aliquem dicere (b. dopp. Akk.) - einen zum Diktator ernennen
    diem dicere - einen Termin ansetzen
  5. versichern
  6. anzeigen, verteidigen
    causam dicere - eine Sache vertreten, eine Sache verteidigen; sich verantworten
  7. man sagt dass, er, sie, es soll, sie sollen (Pass.: b. NcI)
    dicitur b. NcI - er, sie, es soll, man sagt dass
    dicuntur b. NcI - sie sollen, man sagt dass
    dives esse dicitur - er soll reich sein
dictum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Wort, Äußerung, Aussage
    dicto audientem esse - aufs Wort gehorchen
    dicto citius - schneller als es gesagt war
  2. Ausspruch, Spruch, Stelle
    dicta probantia - Belegstellen, Beweisstellen
  3. Befehl, Gebot
diēscere, diēscit, -, - (Verb, kons. Konj.)      
  1. es wird Tag
differre, differō, -, - (Verb, Kompositum von ferre)      
  1. verschieden sein, sich unterscheiden
    multum differt - es ist ein großer Unterschied
discessiō discessiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. das Auseinandergehen, Trennung
  2. Abreise, Wegzug
  3. Abstimmung
    discessio fit - es wird abgestimmt (durch Auseinandertreten)
  4. Spaltung
disconvenīre, disconvenit, disconvēnit, - (Verb, i-Konj.)      
  1. es besteht ein Unterschied (unpers.)
discrepāre, discrepō, discrepāvī, - (Verb, a-Konj.)      
  1. nicht übereinstimmen, uneinig sein, im Widerspruch stehen
  2. in der wissenschaftlichen Ansicht auseinandergehen, abweichen
  3. es steht nicht fest, man streitet (unpers.)
dubitāre, dubitō, dubitāvī, dubitātum (Verb, a-Konj.)      
  1. zweifeln, bezweifeln, ungewiss sein
    non dubito, quin - ich zweifle nicht dass; ich trage keine Bedenken zu
    dubitatum es - man war im Ungewissen
  2. schwanken, zögern, zaudern (b. Inf.)
    dubito venire - ich zögere zu kommen
    nihil dubitans - = nihil timens
  3. erwägen, nachdenken über
dubius a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. zweifelhaft, ungewiss, unentschieden
    dubium non est, quin - es ist unzweifelhaft, dass
    non (haud) dubie - ohne Bedenken, ohne Zweifel
  2. unsicher, unschlüssig, unentschlossen, zögernd
    dubius dies - Dämmerung
  3. unbestimmt, schwankend
  4. bedenklich, gefährlich, gefährdet
ē     
  1. aus, von, aus ... heraus, von ... aus, von ... herab, von ... herauf, von ... her (vor Kons.: b. Abl.; örtl.)
    venire ex urbe - von der Stadt kommen
  2. aus, von, unter (Stoff/Mittel - partitiv)
    statua ex marmore facta - eine Statue aus Marmor
    unus ex filiis - einer unter den Söhnen
  3. von ... an, von ... her, seit, unmittelbar nach, sogleich nach (zeitl.)
    ex quo - seitdem
    e tertia hora - von der dritten Stunde an
    e vestigio - sogleich
    ex illo tempore - von dieser Zeit an
    ex tunc - von jeher
  4. aus, wegen, infolge von, durch (Ursache)
    ex quo fit, ut - daher kommt es, dass
    flumen ex nivibus creverat - der Fluss war wegen der starken Schneefälle angeschwollen
  5. von, von ... aus (Herkunft/Abstammung)
    soror ex matre - Cousine mütterlicherseits
  6. von, von ... herab, aus, am, auf (Ausgangspunkt)
    pugnare ex equo - zu Pferd kämpfen
  7. entsprechend, gemäß, zufolge, in Hinsicht auf (Standpunkt/Hinsicht)
    e lege - gemäß dem Gesetz
    e re - der Sachlage entsprechend
    e sententia - wunschgemäß, nach Willen
ecquis ecquis ecquid (Pronomen)      
  1. etwa irgend wer?, etwa jemand? (meist subst .; indef./interr.)
  2. etwa irgend ein?, etwa irgend eine?
    ecquis homo est? - gibt es vielleicht irgend einen Menschen?
  3. etwa irgend was?, etwa irgend ein? (meist subst. n.; indef./interr.)
ēlucēscere, ēlucēscō, -, - (Verb, kons. Konj.)      
  1. hervorleuchten
    elucescit - es wird Tag
esse, sum, fuī, futūrus (Verb, Kompositum von esse)      
  1. sein, da sein, existieren
    est - es gibt
    deus est - Gott existiert
    quid fuat (arch. = sit) me - was aus mir wird
    est ut - es zeigt sich dass
  2. dienen zu, gereichen zu (b. Dat. des Zwecks od. Wirkung)
    honori esse - ehrenvoll sein; Ehre machen
    laudi esse - lobenswert sein
    odio esse - verhasst sein
    praedae esse - eine Beute sein
    usui esse - von Nutzen sein
  3. vorhanden sein, sich befinden
    sunt qui dicant - es gibt Leute die sagen
    est quod credant - es besteht Grund zu glauben
  4. gehören, haben, entsprechen, zeugen von (b. Gen. der Zugehörigkeit)
    alicuius esse - jemand gehören
    civium est - es ist Aufgabe der Bürger
    pessimi exempli est (Plin.) - es zeugt von einem sehr schlechten Beispiel
    parentium est - es ist Pflicht der Eltern
    virtutis est - es ist ein Zeichen von Tapferkeit
    tecum mihi res est - ich habe es mit dir zu tun
  5. wert sein, gelten (b. Gen. od. Abl. Pretii)
    magni esse - viel wert sein; viel gelten
    parvi esse - wenig wert sein; wenig gelten
    quanti esse - wie viel wert sein; wie viel gelten
    tanti esse - so viel wert sein; gelten
  6. herrschen
    opinio est - es herrscht der Glaube
    mos est - es herrscht die Sitte
    in urbe laetitia erat - in der Stadt herrschte Freude
  7. eine Frau beschlafen (fui/fuit synk.= futui/futuit)
  8. es ist möglich, man kann (unpers.: est + Inf., Petr.)
estō     
  1. du sollst sein
    esto contentus - sei zufrieden (Imp. II 2./3. Sing. zu esse)
    estomihi (KL) - sei mir (ein schützender Fels)
  2. es sei so!, gut!, seis denn!, sei es drum!
  3. meinethalben
etsī     
  1. auch wenn, wenn auch
    etsi deus non daretur - auch wenn es Gott nicht gäbe
  2. obgleich, obwohl
  3. jedoch, doch
ēvenīre, ēveniō, ēvēnī, ēventum (Verb, i-Konj.)      
  1. eintreten, zustande kommen, sich ereignen (oft uunpers.)
    a) male evenire - schlecht ergehen
    b) evenit - es ereignet sich, es stößt zu
    bene eveniat - sei willkommen!
    quo evenit, ut - daher kommt es, dass
  2. geschehen, passieren, ablaufen
    prospere evenire - gelingen, Erfolg haben
  3. in Erfüllung gehen
  4. widerfahren
ex     
  1. aus, aus ... heraus, von ... aus, von ... herab, von ... herauf, von ... her (b. Abl. - örtl.)
    venire ex urbe - von der Stadt kommen; aus der Stadt herausgehen
    ex abrupto - plötzlich, unversehens
    ex nunc - aus dem Augenblick heraus
    ex professo - ausdrücklich
  2. aus, von, unter (Stoff/Mittel - partitiv)
    statua ex marmore facta - eine Statue aus Marmor
    unus ex filiis - einer unter den Söhnen
  3. von ... an, seit, unmittelbar nach, sogleich nach (zeitlich)
    ex illo tempore - von dieser Zeit an
    ex quo - seitdem
  4. aus, wegen, infolge von, durch (Ursache)
    ex quo fit, ut - daher kommt es, dass
    flumen ex nivibus creverat - der Fluss war wegen der starken Schneefälle angeschwollen
  5. von, von...aus (Herkunft/Abstammung)
    soror ex matre - Cousine mütterlicherseits
  6. von, von .. .herab, aus am, auf (Ausgangspunkt)
    pugnare ex equo - zu Pferd kämpfen
  7. entsprechend, gemäß, zufolge (Standpunkt)
expedīre, expediō, expedīvī, expedītum (Verb, i-Konj.)      
  1. losmachen, bewältigen, hervorholen
    arma expedire - die Waffen hervorholen; die Waffen zücken
  2. frei machen, bereitmachen, befreien, überwinden
    gladium expedire - das Schwert ziehen
    pecuniam expedire - Geld auftreiben
    naves expedire - die Schiffe segelfertig machen
    expedire dictis - enthüllen
  3. freigeben, freilassen
  4. entwickeln, darlegen
  5. abwickeln, erledigen, besorgen, zustande bringen
  6. es nützt (uunpers.: expedit)
    expedit - es ist förderlich; es ist zuträglich; es ist nützlich; es gehört sich; es ist besser
  7. erläutern, darlegen, mitteilen, berichten, auseinandersetzen
  8. sich frei machen, durchkommen (Pass.)
exspectātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. ersehnt
    ante exspectatum - ehe man es erwartete
exstāre, exstō, exstitī, exstātūrus (Verb, a-Konj.)      
  1. hervorragen, hervortreten, herausstehen (= extare)
    exstat atque eminet aliquid - es tritt etwas anschaulich hervor
  2. sich zeigen, sich finden, vorhanden sein, bestehen, vorliegen
  3. bemerkbar sein
  4. es ist klar, es ist sicher (unpers.)
exsūdāre, exsūdō, exsūdāvī, exsūdātum (Verb, a-Konj.)      
  1. ausschwitzen, schwitzen
  2. es sich Schweiß kosten lassen
  3. im Schweiße seines Angesichtes durchführen
extrēmus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. der äußerste
    extrema fortuna - äußerste Not
    ad extremum ventum est - es kam zum äußersten
    extremo anno - am Ende des Jahres
  2. der höchste
    in extremis rebus - in der gefährlichsten Lage
    extremum supplicium - Todesstrafe
  3. der letzte
    ad extremum - schließlich, zuletzt
facere, faciō, fēcī, factum (Verb, Kompositum von facere)      
  1. machen, tun, handeln, herstellen, errichten lassen
    fac venire - lass herbeikommen
    bonum facere (Petr.) - sich etwas gut bekommen lassen
    fidem facere - Sicherheit geben, freies Geleit geben
    foedus facere - einen Vertrag schließen
    impetum facere - einen Angriff machen
    iter facere - einen Weg zurücklegen; eine Reise machen
    ludos facere - Spiele anstellen
    mentionem facere - Erwähnung tun
    nomen facere - einen Namen verleihen
    pacem facere - Frieden schließen
    pili facere (Petr.) - sich einen Deut kümmern um
    pontem in flumine facere - eine Brücke über den Fluss schlagen
    potestatem facere - Gelegenheit geben
    sacrificium facere - ein Opfer bringen
    societatem facere - ein Bündnis schließen
    suum facere (Petr. Sat. 77) - sibi devotum facere
    verba facere - sprechen; Gespräche führen; reden über
    vim facere - Gewalt antun
    facile est factu - es ist leicht zu tun
    huius non faciam - darauf werde ich nicht soviel geben
    nihil reliqui facere - nichts übrig lassen
    nihil reliqui facere - nichts unterlassen
    quid facerem? - was hätte ich tun sollen?
    quid faciam? - was soll ich tun?
    fac (ut) sciam - lass mich wissen
    fac (ut) venias - sieh zu, dass du kommst
    ad se facere (Petr.) - an sich bringen
    facere se ad ... (Petr.) - sich irgendwohin begeben
    tu facito sis memor - bleibe du meiner eingedenk
    bene facere, quod - gut daran tun, dass
  2. leisten, aufwenden
    sumptus facere - Ausgaben tätigen; ausgeben
  3. schätzen, wert halten (b. Gen. Pretii)
    magni facere - hochschätzen
    parvi facere - gering schätzen
    tanti facere - so hoch schätzen, so viel wert sein
    tanti facio ( + Akk.) - etwas ist mir soviel wert
  4. machen zu (b. dopp. Akk.)
    Alcumenam uxorem fecit suam - er machte Alkmene zu seiner Frau
  5. bewirken, verursachen, veranlassen
    incendium facere - einen Brand verursachen
    male facere - zaubern
  6. hervorbringen, erschaffen, erzeugen
    et fecit Deus firmamentum (Gen. I,7) - und Gott schuf das Firmament
  7. vorbringen, Anklage erheben
    reum facere - anklagen
  8. den Fall setzen (fac, ut)
  9. veranstalten, abhalten (KL: Gottesdienst, Predigt)
fallere, fallō, fefellī, dēceptum (Verb, kons. Konj.)      
  1. betrügen, täuschen
    fidem fallere - sein Wort brechen; die Treue brechen
    ille me fallit - jener täuscht mich
    spes me fallit - ich täusche mich in der Hoffnung
    nisi me fallit animus - wenn ich mich nicht täusche
    nisi omnia me fallunt - ich müsste mich sehr irren
    non me fallit - es entgeht mir nicht
    quem fallit - wem entgeht, dass; wer weiß nicht, dass
  2. unbemerkt bleiben
    fallit me + AcI - es entgeht mir, dass; es bleibt mir verborgen, dass
  3. sich hinwegtäuschen über, sich irren (passiv.: falli)
  4. unterdrücken
fās, n (Substantiv)      
  1. göttliches Recht, Recht, Befugnis
    ius ac fas omne - alles göttliche und menschliche Recht
    fas est sacerdoti (KL) - der Priester ist befugt
  2. heilige Pflicht der Menschen, Gebot
  3. Schicksal
  4. es ist sittlich erlaubt dass; man darf; es ist recht
    si fas est - wenn es erlaubt ist
    sit mihi fas - es sei mir gestattet
fascia fasciae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Binde, Band, Gürtel
    non es nostrae fasciae - du bist nicht von unserem Schlag
  2. Büstenhalter
  3. Kopfbinde, Diadem
  4. Windel (Plaut.)
  5. Bußgürtel, Fessel (KL)
fēlāre, fēlō, fēlāvī, fēlātum (Verb, a-Konj.)      
  1. saugen, lecken
  2. blasen, den Schwanz blasen, Flöte spielen, es mit dem Mund machen
fēlīciter (Adv.)     
  1. glücklich
    Gaio feliciter (eveniat) - Gaius soll es gut ergehen!
fēllāre, fellō, -, - (Verb, a-Konj.)      
  1. saugen, lecken
  2. den Schwanz blasen, die Flöte spielen, es mit dem Mund machen, einen blasen (sex.)
ferē     
  1. etwa, fast
  2. meist, gewöhnlich
    non fere - selten
    quod fere fit - wie es meist so geht
  3. ungefähr, in der Regel
ferre, ferō, tulī, lātum (Verb, Kompositum von ferre)      
  1. tragen, bringen, einbringen
    auxilium / opem ferre - Hilfe bringen
    iniuriam impune ferre - für ein Unrecht ungestraft bleiben
    legem ferre - ein Gesetz beantragen
    opem ferre - Hilfe bringen
    responsum ferre - Antwort erhalten
    sententiam ferre - seine Stimme abgeben, ein Urteil fällen
    suffragium ferre - seine Stimme abgeben
    condiciones ferre - Vorschläge machen
  2. wegtragen, forttragen, ertragen, plündern, ertragen
    ferre et agere - ausplündern
    dolorem ferre - den Schmerz ertragen
    fortunam ferre - sein Schicksal aushalten
    laudem ferre - Lob ernten
    onus ferre - eine Last tragen
    signa ferre - die Feldzeichen vorantragen
    caecum ferri libidine - blind sein vor Leidenschaft
    praecipitem ferri aliqua re - sich durch etwas fortreißen lassen
  3. berichten, erzählen
    insigni laude ferre - über alles loben
  4. zur Schau tragen, bekennen (refl.)
    se ferre - sich zeigen; sich auftreten; sich begeben
    talem se ferebat - ~ talis (Dido) incedebat
    prae se ferre - deutlich zeigen, an den Tag legen
  5. eilen, stürzen (Pass.)
    in hostes ferri - sich auf die Feinde stürzen
    in eum ferri - zu ihm eilen
  6. (er)tragen, (er)tragen (ferre + Adv.)
    aegre ferre - schwer ertragen; ungehalten sein über
    graviter ferre - ungern tragen; sich ärgern
    indigne ferre - unwillig sein
    iniquo animo ferre aliquid - etwas sehr übel nehmen
    moleste ferre - übel nehmen; sich ärgern
  7. verbreiten, überall erzählen (b. Aci / NcI / abs.)
    ferunt - man sagt; man berichtet; es wird berichtet
    fertur b. NcI - er, sie, es soll; man berichtet
    ut Graeci ferunt - wie die Griechen berichten
    opinio fert - es ist die Meinung
    consuetudo fert - die Gewohnheit bringt es mit sich
  8. bewegen, führen
    vestigia ferre - seine Schritte lenken
fertur (b. NcI)     
  1. er, sie, es soll
fierī, fiō, factus sum (Verb, Kompositum von facere)      
  1. werden, entstehen, los sein
    fit - es ist etwas los (Petr.)
    fite mihi volentes propitiae (Plaut. Curc. 89) - seid mir gnädig geneigt
    clamor fit - Geschrei entsteht
    quid ... fiet - was wird werden aus ... ?
    quo fit, ut - daher kommt es, dass
    obviam fieri - begegnen
  2. geboren werden
  3. geschehen, vorkommen
    ita fit, ut - so geschieht es, dass od. so kommt es vor, dass
  4. sich ereignen, eintreten
    hoc fieri solet, ut - es tritt gewöhnlich der Fall ein, dass
  5. gemacht werden, bewirkt werden, erzeugt werden, erwählt werden (Pass.)
    certior fieri - benachrichtig werden
    pons fit - eine Brücke wird gebaut
  6. geschätzt werden (b. Gen. pretii)
    magni fieri - viel gelten
    parvi fieri - wenig gelten
  7. bestimmt, sicher, unmöglich (Wendungen mit posse)
    fieri non potest, quin - ganz bestimmt, ganz sicher
    fieri nom potest, ut - es ist unmöglich, dass
    fieri potuit - es hätte geschehen können
floccus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Flocke, Faser
  2. Kleinigkeit
    non flocci interduim (Plaut.) - es ist mir gleichgültig
fortūna -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Schicksal, Zufall
    forte fortuna - ganz zufällig
  2. Glück, Unglück, Geschick
    Troiana fortuna - Trojas Geschick
    magnae est fortunae - es ist ein großes Glück
    fortes fortuna adiuvat - das Glück ist mit den Tapferen
  3. Los, Lage, Umstände
  4. Verlauf, Ausgang, Erfolg
    fortunam habere - Erfolg haben
  5. Vermögen, Glücksgüter, Habe, Hab und Gut (Plur.: fortunae)
fovēre, foveō, fōvī, fōtum (Verb, e-Konj.)      
  1. wärmen, erwärmen, warm halten, hegen, pflegen, heilen, erquicken
    hiemem fovere - den Winter durch schwelgen
    inter se fovere - es sich gut gehen lassen
  2. verehren
  3. fördern, begünstigen, unterstützen
  4. liebkosen, umarmt halten
fugere, fugiō, fūgī, fugitūrus (Verb., Mischkl.)      
  1. fliehen, entkommen, meiden (b. Akk.)
    fuge quaerere - frage nicht
    laboris fugiens - arbeitsscheu
    mortem fugere - dem Tod entrinnen
    mortem fugio - ich entgehe dem Tod
    periculum fugere - vor der Gefahr fliehen, die Gefahr meiden
    ad portum fugere - zum Hafen fliehen
  2. es entgeht (unpers. + Akk.)
    fugit - es entgeht, es bleibt verborgen
    fugit me - es entgeht mir, ich weiß nicht
    quem fugit? - wer weiß nicht?
  3. dazwischen fliehen (inter ... fugere: als Tmesis b. Lukr.)
fulmināre, fulminō, fulmināvī, fulminātum (Verb, a-Konj.)      
  1. blitzen, drohend blitzen
  2. Blitze schleudern, niederschmettern
  3. toben
  4. vom Blitz getroffen werden (Pass.)
  5. es blitzt (unpers.)
gaudium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Freude, Vergnügen (an etw.: b. Gen.)
    mihi gaudio est - es macht mir Freude
    gaudio esse - Spaß machen, erfreuen, Freude bereiten
  2. Genuss, Lust, Wollust
hic haec hoc (Pronomen)      
  1. dieser, diese, dieses, dieser hier, diese hier, dieses hier
    hic dolor - der Schmerz darüber
    hic metus - die Furcht davor
    in hac civitate libenter vivo - in diesem unserem Staat lebe ich gerne
  2. der folgende, die folgende, das folgende (unmittelbar folgend)
    hae tibi erunt artes - das werden deine Künste sein
    miles haec dixit - der Soldat sagte folgendes
    haec fere respondit - etwa folgendes antwortete er
  3. gegenwärtig, heutig, jetzig (unmittelbar vor Augen)
    hi mores - die heutigen Sitten
    his temporibus - in unserer Zeit
  4. vorliegend
    hic mundus - diese unsere Welt
  5. Wendungen:
    hoc, quod - die Tatsache, dass
    ad hoc = praeterea
    in hoc, ut - zu dem Zweck, dass
    haec fere - etwa folgendes
    ille ... hic - der erstere ... der letztere
    horum est - zu denen gehört es
  6. hoc = huc
horribilis horribile (Adj., Mischkl., 2-endig)      
  1. schrecklich, furchtbar, entsetzlich
    horribile est visu - es ist schrecklich zu sehen
hūmānitās hūmānitātis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Menschsein, Menschlichkeit, Mitmenschlichkeit, menschliches Gefühl
    humanitatis est - es ist ein Gebot der Menschlichkeit
    omnem humanitatem exuisse - jegliches Gefühl für Menschlichkeit verloren haben
  2. Freundlichkeit, Höflichkeit, Milde, Gefälligkeit
  3. Gelehrsamkeit, Bildung, humanistische Bildung
  4. literarische Interessen (Pl.)
  5. Zivilisation
incertus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. ungewiss, unsicher
    incerta sagitta - ein unsicher treffender Pfeil
    incertum esse - unschlüssig sein
    incertum (erat) - es war nicht erkennbar
    incertum est, an - es ist ungewiss ob vielleicht
    incertum ferri - in Ungewissheit gehalten werden
    in incerto esse - unsicher sein
    per incertam lunam - bei vagem Mondschein
  2. zweifelhaft, schwankend, unschlüssig, unklar
incrēdibilis incrēdibile (Adj., Mischkl., 2-endig)      
  1. unglaublich
    incredibile est dictu - es ist unglaublich zu sagen
indīgnus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. unwürdig, nicht verdienend
    (crura) indigna laedi - die es nicht verdienen verletzt zu werden
  2. unschuldig
  3. unangemessen, ungehörig
  4. schmachvoll, schändlich, empörend
inopīnāns inopīnantis (Adj., Mischkl., 1-endig)      
  1. nichtsahnend, ahnungslos, ohne zu ahnen, ohne Ahnung
    hostes inopinantes opprimere - die nichts ahnenden Feinde überfallen
    Romanis inopinantibus - ohne dass die Römer es ahnten
inquit     
  1. er sagt, sie sagt, es sagt
  2. er hat gesagt, sie hat gesagt, es hat gesagt
īnsānus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. wahnsinnig, rasend, verrückt
    insanus labor - wahnsinnige Mühe
    insanaque regnat Erinys - und es herrscht die wahnsinnige Erinys
  2. unvernünftig
  3. todbringend
  4. Schwärmer (Subst.)
integer integra integrum (Adj., a/o-Dekl. auf -(e)r)      
  1. unberührt, unversehrt, rein, redlich, unbescholten
    ius integrum - ein unantastbares Recht
  2. unbeschädigt, unverwundet, unverletzt
  3. ganz, total, vollständig
  4. unentschieden, unparteiisch
  5. rein, anständig, untadelig, frisch
    de integro - von neuem
  6. unbehindert
    integrum est - es ist erlaubt, es ist recht
inter     
  1. inmitten, zwischen, unter (räuml.: b. Akk.)
    inter colles - zwischen den Hügeln
    inter eos constat - es steht für sie fest
    inter amicos - unter Freunden
    inter se - gegeneinander; untereinander
  2. während, bei (zeitl.: b. Akk.)
    inter cenam - während des Essens
    inter haec parata - während dieser Vorbereitungen
interesse, interest, interfuit, - (Verb, Kompositum von esse)      
  1. es liegt daran, es ist wichtig für (unpers. b. Gen.)
    interest eius - es ist wichtig für ihn
    interest magni - es liegt viel daran
    imperatoris magni interest - dem Kaiser liegt viel daran
    patris magni interest - es liegt sehr im Interesse des Vaters
    Romanorum interest - für die Römer ist es wichtig
    interest mea - es ist wichtig für mich; es liegt in meinem Interesse
    interest nostra - uns ist daran gelegen
    vestra interest - es liegt in eurem Interesse
    interest eorum - ihnen ist daran gelegen
    potissimum intererat vestra - es wäre doch gerade in eurem Interesse gewesen
  2. es ist ein Unterschied (unpers. b. Abl. Sg. fem. Poss.Pr.)
    interest inter - es besteht ein Unterschied zwischen
    multum interest inter eos - es besteht ein großer Unterschied zwischen ihnen
    non multum interest - es besteht kein großer Unterschied
intonāre, intonō, intonuī, intonātum (Verb, a-Konj.)      
  1. laut ertönen lassen, donnern, zu donnern beginnen, ein Getöse machen
    intonat laevum - es donnert zur Linken
    intonat ore - sie fährt (ihn) an
  2. sich hören lassen, blasen
ipse ipsa ipsum (Pronomen)      
  1. selbst, er selbst, sie selbst, es selbst, persönlich, direkt
    ipse dixit - er selbst hat es gesagt, er persönlich hat es gesagt
    sui ipsius - seiner selbst
    se ipsum vincere - sich selbst besiegen
    ipso facto - durch die Tatsache als solche, aus sich selbst heraus
  2. von sich aus, von selbst
  3. eigen (b. Gen. od. im Nom.)
    ipsius castra - sein eigenes Lager
    mea ipsius domus - mein eigenes Haus
    pater ipsius - sein eigener Vater
    tua ipsius culpa - durch deine eigene Schuld
    ipsissima vox - die ursprüngliche Aussage
  4. an und für sich, allein, schon, bloß
    ipsa natura - schon von Natur aus
    opes ipsae - Macht an sich
  5. genau, unmittelbar
    post ipsum campum - unmittelbar hinter dem Feld
    sub ipso muro - unmittelbar an der Mauer
    sub ipsis radicibus - unmittelbar am Fuße
  6. sogar, gerade, eben (hervorhebend)
    ego ipse - gerade ich
    id ipsum - gerade das
    ad id ipsum - gerade zu diesem Zweck
    hac ipsa nocte - gerade in dieser Nacht
    illo ipso anno - gerade in jenem Jahre
    tempore ipso - gerade zu dieser Zeit
  7. gleichfalls, ebenfalls, auch
ita     
  1. so, auf diese Weise, derart
    non ita - nicht eben, nicht sonderlich
    ita ... ut - so wahr ... wie
    itane est? - ist es so? also wirklich?
    ut ... ita - wie ... so; zwar ... aber
    quae cum ita sint - da dies so ist; unter diesen Umständen
    quid ita? - wieso? warum?
  2. ja, richtig
    ita - ja
    non est ita - nein
    ita est - ja, jawohl, allerdings, freilich
  3. also, folgendermaßen
iūcundus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. erfreulich, angenehm, beliebt
    iucundum est auditu - es ist angenehm zu hören
    summis infimis iucundum esse - bei Hoch und Niedrig beliebt sein
iuvāre, iuvō, iūvī, iūtum (Verb, a-Konj.)      
  1. unterstützen, helfen, fördern
    aut consilio aut re iuvare aliquem - jemanden mit Rat und Tat unterstützen
  2. gefallen, erfreuen, nützen (unpers.: iuvat + Inf.)
    iuvat - es erfreut; es freut; es macht Freude; es nützt
lapidāre, lapidō, lapidāvī, lapidātum (Verb, a-Konj.)      
  1. steinigen
  2. es regnet Steine (uunpers .: lapidat)
libēre, libet, libuit, - (Verb, e-Konj.)      
  1. es ist erlaubt (uunpers.)
  2. es steht frei, es beliebt (unpers.)
    mihi libet - es beliebt mir; ich habe meinen Spaß
    quoius rei lubet (= cuiuslibet rei) - in jeder beliebigen Sache
    quam lubet (= quamlubet) - wie es beliebt
licēre, licet, licuit, licitum (Verb, e-Konj.)      
  1. erlaubt sein, möglich sein, dürfen (b. Dat.)
  2. es steht frei, es ist erlaubt, es ist möglich, man darf (unpers.)
    licet terreat - mag er ruhig erschrecken
    liceat Phrygio servire marito - mag sie dem phrygischen Gatten dienen
    licet - ja gern!
  3. obwohl, wenn auch, mag auch (konzessiv + Konj.)
    quamvis licet - wenn auch noch so sehr
liquēre, liqueō, licui/liquī, - (Verb, e-Konj.)      
  1. flüssig sein, hell sein
  2. klar sein
    liquet - es ist klar
    mihi liquet an - mir ist klar ob
locus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Ort, Platz, Stelle, Stellung
    locus communis - Gemeinplatz
    locus natus (+ Dat.) - Ort geeignet für (Liv. a.u.c. 22,4)
    locus est - es ist am Platze
    locus nativitatis - Geburtsort
    eius loci - so weit, in einer derartigen Stellung
    ad id loci - zu der Stelle
    locum dare - Platz machen
    locum castris deligere - einen Platz für das Lager auswählen
    locum belli gerendi mutare - den Kriegsschauplatz verlegen
    ex eodem loco - an derselben Stelle
    eo loco - an eben dem Ort
    hoc loco - an diesem Ort
    illo loco - an jener Stelle
  2. Gelände, Gegend, Gebiet, Landschaft (Pl.: loca -orum, n.)
    locis frigidissimis- in der kalten Gegend, trotz des kalten Klimas
  3. Raum, Zeitraum, günstige Gelegenheit
    locus latissimus - Spielraum
    in loco - zum rechten Zeitpunkt, zur rechten Zeit, wenn es am Platz ist
    locum dare rei faciendae - Gelegenheit geben etwas zu tun
  4. Rang, Herkunft, Stand, Geburt, Herkunft
    locus primus - erster Platz rechts, Ehrenplatz
    locus originis - Herkunftsort
    loco ... natus - von ... Herkunft
    magno loco esse - persönliches Ansehen genießen
  5. Platz (b. Abl.)
    suo loco - am rechten Ort, in günstiger Stellung
    loco patris - anstelle des Vaters
    loco - anstatt, wie, als
  6. Thema, Satz, Artikel
    locum reprehendere - ein Thema wiederaufnehmen
    locum tractare - ein Thema behandeln
    rerum loco habere - als Sache ansehen
    loci communes - allgemeine Grundaussagen
  7. Anstalt, Stiftung (KL)
    locus pius - fromme Stiftung
longus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. lang, lang dauernd
    ne longus sim - um es kurz zu machen
  2. ausgedehnt, weit
    longum est - es würde zu weit führen
    longius - in einiger Entfernung; weiter weg; in ziemlicher Entfernung
lubēre, lubet, lubuit, lubitum est (Verb, e-Konj.)      
  1. es ist erlaubt ( = libet)
  2. es steht frei, es beliebt
    quoius rei lubet = cuiuslibet rei: in jeder beliebigen Sache
    quam lubet = quamlubet
    lubens - mit Freuden
lūcēre, lūceō, lūxī, - (Verb, e-Konj.)      
  1. leuchten, scheinen
    lucet hoc - es ist heller Tag hier
lūx lūcis, f (Substantiv)      
  1. Licht, Helligkeit
    ante lucem - vor Sonnenaufgang; vor dem Tageslicht
    in lucem proferre - ans Licht bringen; verraten
    luce clarius - heller als das Licht; sonnenklar
    multa cum luce - in hellem Glanz
  2. Tag, Tageslicht, Tagesanbruch
    lux ultima - der letzte Tag
    luci - am hellen Tage (Lokativ)
    cum primo luci (Cic. offic. 3,31; Plaut.) - beim ersten Tageslicht
    luce - am Tag
    prima luce - bei Tagesanbruch
    sub luce - gegen Morgen
    iam sub luce - als es schon Morgen wurde
  3. Lebenslicht, Leben, Augenlicht
  4. Klarheit, Erleuchtung, Ruhm, Glanz
  5. Aufklärung, Öffentlichkeit
    in lucem prodire - in die Öffentlichkeit treten
  6. Heil, Rettung
    lucem afferre - Rettung bringen
māgnus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. groß, hoch, weit, lang
    magno cursu - in eiligem Lauf
  2. viel, bedeutend, teuer (b. Gen. bzw. Abl. pretii)
    magni (pretii) esse - viel wert sein
    magni interesse - viel daran liegen
    magni aestimare - hoch einschätzen
    magno constare - viel kosten; teuer sein
    magno pretio emere - für einen hohen Preis kaufen; teuer kaufen
    magna voce - mit lauter Stimme
    magno vendere - für einen hohen Preis verkaufen; teuer verkaufen
    mihi magnae curae est - es ist mir sehr wichtig
  3. alt
    maior natu - älter
  4. stark, heftig
  5. wichtig, bedeutend, erheblich
  6. angesehen, erhaben
  7. hochherzig
  8. großtuerisch, übertrieben
male     
  1. schlecht, schlimm, übel
    male audire - in schlechtem Rufe stehen
    podagrici pedibus suis male dicunt (Petr.) - Leute mit Podagra beschimpfen ihre Füße
    alicui male facere - jmdm. Böses tun; jmdm. etwas antun
    male odoratus - übel riechend
    male dicta - Schmähungen
    animo male est - es wird mir übel; es verdrießt mich
  2. unglücklich, ungünstig
  3. kaum (male = vix)
mānēs mānium, m/f (Subst., Mischkl., nur Plur.)      
  1. die Manen, die Seelen der Verstorbenen, die Geister, die Totengeister (göttl. verehrt)
  2. Leichnam
  3. Unterwelt, Strafen der Unterwelt (vgl. E. Norden, Verg. VI passim)
    quisque suos patimur manes - ein jeder büßt, wie es sein Dämon heischt (Norden)
manus -ūs, f (Subst., u-Dekl.)      
  1. Hand, Arm
    manum imponere - in Angriff nehmen
    extremam manum imponere - letzte Hand an etwas legen
    manum non vertere - keinen Finger rühren
    manum de tabula (Petr.) - Schluss damit!, Genug!
    manu factum - mit Menschenhänden gemacht
    prae manu - in der Hand
    sua manu - eigenhändig
    mihi in manu est - es liegt in meiner Hand
    manus adhibere alicui rei - Hand an etwas legen
    dat manus - er ergibt sich
    manus afferre alicui rei - Hand an etwas legen
    manus porrigere - die Hände aufheben (bei Abstimmungen)
    per manus inter se tradere - von Hand zu Hand gehen lassen
    de manibus elabi - aus den Händen gleiten
    de manibus extorquere - aus den Händen entwinden
    in manibus habere - in den Händen haben, sich damit beschäftigen
  2. Tapferkeit, Kühnheit, Kampf, Gewalttat
    manum conserere / conferre - den Kampf beginnen, handgemein werden
    manu superare - an Tapferkeit überragen
    res ad manus venit - es kommt zum Kampf
  3. Gewalt, Macht, Entscheidung
    manu mittere - freilassen
    manu - gewaltsam; durch Menschenhand; künstlich
    tota manu - mit aller Kraft
    in victoris manus devenire - dem Sieger in die Hände fallen
  4. Arbeit, Tätigkeit
    manus et ars - Handwerk
    manu - künstlich
  5. Handschrift
  6. bewaffnete Mannschaft, Schar, Handvoll
    manus militum - eine Schar von Soldaten
  7. Enterhaken
merēns merentis (Adj., Mischkl., 1-endig)      
  1. es verdienend, würdig (pos.)
  2. schuldig (neg.)
meum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. das Meine
    non est meum - es ist nicht meine Art
    meum iuris - das rechtlich Meine
meus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. mein
    meum est - es ist meine Aufgabe
    mi amice - mein Freund (Vok.Sg. m)
    anime mei (Vok. b. Plaut.) - mein Herz
  2. besonders, vornehmlich, hauptsächlich (+ angeh. met od. -pte, meist im Abl.)
miserēre, miseret, miseruit, - (Verb, e-Konj.)      
  1. es erbarmt (unpers.)
mōlēs mōlis, f (Subst., Mischkl.)      
  1. Masse, Last, Steinmasse, Block
    moles tollere - Wassermassen auftürmen
    disiectae moles - zertrümmerte Balken
  2. Damm, Steindamm, Klippe
  3. Koloss, Riesenbau
    moles equi - der Riesenbau des Rosses
  4. Kriegsmaschine
    moles imperii - Riesenmacht
  5. Anstrengung, Mühe, Not
    tantae molis erat - so viel Mühe kostete es; so schwer war es
  6. Materie
  7. das Weltganze
mora morae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Aufenthalt, Verzögerung, Aufschub
    nec mora - und unverzüglich; und ohne Verzug
    nulla mora interposita - ohne Verzögerung
    morae esse - aufhalten
    moram facere alicui - jemanden warten lassen
    moram moliri - aufzuhalten suchen
    non in mora sum - ich stehe zur Verfügung
    rumpe moras - säume nicht länger
    sine (ulla) mora - unverzüglich
  2. Pause, Rast
  3. Zeit, Zeitraum, Zwischenraum
    parva mora est - kurze Zeit vergeht
    longa mora est - es würde zu lang führen
  4. Hemmnis, Hindernis
mōs mōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Wille, Eigenwille
    morem gerere - sich fügen; zu Gefallen sein
  2. Sitte, Brauch, Gewohnheit, Herkommen
    est mihi moris - ich habe die Gewohnheit
    mos erat - es war Sitte
    veterem morem revocare - eine alte Sitte wiedereinführen
    morem retinere - eine Sitte beibehalten
    secundum morem - nach Herkommen
    de more - gemäß dem Brauch
    more ferae - wie ein Wild
    more Persarum - nach Persersitte
    sine more - freventlich
  3. Betragen, Benehmen, Lebenswandel, Charakter (Pl.)
  4. Art und Weise, Natur, Beschaffenheit
  5. Gesetz, Vorschrift, Regel
  6. Gesittung, Sittlichkeit, Sittenlehre (KL)
     
  1. nicht, dass nicht, dass ja nicht (vern. Wunschs. - HS und NS)
    ne pugnent! - sie sollen nicht kämpfen! Hoffentlich ... nicht!
    optamus, ne pugnent! - wir wünschen, dass sie nicht kämpfen
    id studuit, ne quam occasionem dimitteret - er bemühte sich, keine (ja nicht eine) Gelegenheit zu versäumen
  2. nicht (Konj. Prohibit./Befehl - HS)
    tantum ne - dass nur nicht
    ne me tetigeris! - rühr mich nicht an! (alternativ: noli me tangere!)
  3. damit nicht, dass nicht, um nicht zu (Finals.: Konj. - NS)
    ne nihil - damit wenigstens etwas
    ne quid - dass nichts
    ne quis - dass niemand
    ne umquam - damit niemals
    ne aut ... aut - damit weder ... noch
  4. gesetzt dass nicht, zugegeben dass nicht (konzessiv: Konj. - NS)
  5. dass (nach Ausdr. d. Furcht/Gefahr + Konj. - NS)
    periculum est, ne pugnent - es besteht Gefahr, dass sie kämpfen
    timeo, ne pugnent - ich fürchte, dass sie kämpfen
    timeo ne - ich fürchte, dass (bei Verben der Furcht)
    ne non - dass nicht
nec     
  1. und nicht, auch nicht, aber nicht ( = neque)
    et ... nec - einerseits ... andererseits nicht
    nec est cur - es gibt keinen Grund dafür, dass
    nec iam - und schon nicht (mehr)
    nec minus - aber auch; nicht weniger auch
    nec ... nec - weder ... noch; einerseits nicht ... anderseits auch nicht
    nec nisi - nur wenn; und nur
    nec non - und...auch; nicht weniger auch
    nec non et - und auch; und ebenso
    nec ... que ... que - und (aber) weder ... noch
    nec quid nec quare - weder was noch warum; schwuppdiwupp
    nec quondam - und niemals später
    nec ... saltem - nicht einmal
    nec si - aber wenn nicht
    nec vero - fürwahr ... nicht
  2. nicht einmal
necesse est     
  1. es ist unausweichlich, es ist nötig, es ist notwendig
necessum est     
  1. est ist notwendig, es ist nötig, es ist unumgänglich
necessus est     
  1. es ist notwendig, es ist nötig, es ist unumgänglich
necessust (= necessus est)     
  1. es ist notwendig, es ist nötig, es ist unumgänglich
nefās, n (Substantiv)      
  1. Unrecht
  2. Frevel, Sünde
    nefas dirum - schrecklicher Frevel
    per nefas - freventlich, zu Unrecht
  3. Scheusal (Meton.)
  4. nicht erlaubt, unerlaubt (adjekt.)
    nefas est - es ist nicht erlaubt
  5. unmöglich, unerreichbar (adjekt.)
negōtium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Beschäftigung, Tätigkeit, Arbeit
    de negotio deicere - arbeitslos machen
  2. Auftrag, Aufgabe
  3. Unternehmen, Geschäft, Aufgabe, Mühe
    negotia agere - seinen Geschäften nachgehen, Geschäfte treiben, Handel treiben
    negotia imperialia - kaiserliche Aufträge
  4. Angelegenheit
  5. Verhältnisse, Lage (Pl.)
  6. Staatsgeschäfte
    a negotiis publicis recedere / se removere - sich aus der Politik (den Staatsgeschäften) zurückziehen
  7. Handelsgeschäfte, Geldgeschäfte
    negotium habere - ein Staatsgeschäft haben
    negotia gerere - Geschäfte machen
  8. Mühe, Schwierigkeit
    nihil negotii est - es ist leicht
    nullo negotio - ohne alle Mühe; ohne viel Mühe
  9. Kampf
nescius a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. unwissend, ohne es zu wissen
    me nescio - ohne mein Wissen
    patre nesciente - ohne Wissen des Vaters
    parentibus nescientibus - ohne Wissen der Eltern
  2. unkundig, unfähig
nihil, n (Substantiv)      
  1. nichts (substantiv.)
    nihil amplius - nichts weiter
    nihil nisi - nichts wenn nicht, nichts außer, nur
    nihil vidi nisi milites - ich sah nur Soldaten
    nihil non - alles, alles nur mögliche
    non nihil - etwas, manches, einiges
    nihil est, quod - es gibt keinen Grund dafür, dass
    nihil honestum - nichts Ehrbares
    nihil minus - mitnichten
    nihil privati - nichts Privates, kein Privatbesitz
    nihil unquam - nie
    nihil unum - nichts einzelnes
    nihil negativum - absolutes Nichts, gar nichts
    nihil vini - kein Wein
    nohilo amplius - um nichts mehr
  2. ein Nichts, eine Null, etwas Bedeutungsloses
ningere, ningit, ninguit/nīnxit, - (Verb, kons. Konj.)      
  1. es schneit
nisī     
  1. wenn nicht, es sei denn dass
    nisi forte - wenn nicht etwa; es sei denn dass
    quod nisi - wenn nun nicht
nōn     
  1. nicht
    non iam - nicht mehr
    non debere - nicht dürfen
    non fere - nicht gerade
    non ignorare - genau wissen; gut kennen
    non negare - offen zugeben; behaupten
    non ita magnus - nicht gerade groß
    non minus quam - nicht weniger als; ebenso wie
    non minime - gar sehr
    non modo...sed etiam - nicht nur...sondern auch
    non nemo - mancher
    non nihil - etwas; einiges
    non solum...sed etiam - nicht nur...sondern auch
    non...nisi - nicht ... wenn nicht; nicht...außer; nur
    non numquam = nonnumquam
    non venit nisi iussus - er kommt nur auf Befehl
    non timeo nisi noctu - ich fürchte mich nur nachts
    non est, quod - es besteht kein Grund, dass
  2. nein (als Antwort)
novus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. neu, neuartig, revolutionär
    homo novus - Emporkömmling
    homo novus (KL) - der durch Christus erneuerte Mensch
    nova Hispania - Mexiko
    quid novi - was an Neuigkeiten?
    quid novi est? - was gibt es Neues?
    novis rebus studere - nach Umsturz streben
  2. ungewöhnlich
  3. unerfahren, unerwartet
  4. neue Dinge, Neuigkeiten, Neues (Pl.: nova)
nūdius     
  1. es ist jetzt der ... Tag (+ Ordinalzahl)
    nudius tertius- vorgestern
    nudius quartus - vorvorgestern
  2. vor ...
    nudius sextus - vor fünf Tagen
num     
  1. denn?, etwa?, etwa gar?, vielleicht?, wohl? (Antw. direkt: 'nein')
    num dormis? - du schläfst doch wohl nicht?
    num negare audes? - wagst du es etwa zu leugnen?
    num ubi - wohl irgendwo (= numcubi)
  2. ob, ob nicht, ob etwa, ob etwa nicht, ob wohl, ob wohl nicht (Antw. ablehnend in ind. Frages.)
    quaero, num dormias - ich frage, ob du etwa schläfst
nūntius -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Bote
  2. Botschaft, Nachricht
    hoc nuntio allato - auf diese Nachricht hin
    nuntii perferuntur - es laufen Nachrichten ein
  3. Ehevertrag, Ehe
oborīrī, oborior, obortus sum (Verb, i-Konj.)      
  1. entstehen, zum Vorschein kommen, heraufkommen
  2. aufgehen, aufsteigen, sich erheben
    lacrimis obortis - mit Tränen in den Augen
    tenebrae oculis oboriuntur - dunkel wird es vor den Augen
  3. hervorbrechen
obtaedēscere, obtaedēscit, -, - (Verb, kons. Konj.)      
  1. es ekelt an (Plaut.: unpers.)
occurrere, occurrō, occurrī/occucurrī, occursum (Verb, kons. Konj.)      
  1. entgegenlaufen, entgegentreten, begegnen
  2. losgehen auf, stoßen auf, angreifen
  3. antreffen, sich zeigen
  4. vor Augen treten, einfallen
    occurrit ad animum - es drängt sich der Gedanke auf
    occurrit mihi - es kommt mir in den Sinn; es fällt mir ein
offerre, offerō, obtulī, oblātum (Verb, Kompositum von ferre)      
  1. entgegenbringen
  2. anbieten, darbieten, darbringen
    occasione oblata - wenn sich eine Gelegenheit bietet
    oblatis contentus - mit dem Angebotenen zufrieden
    qui se ignotum ... ultro obtulerat - der sich ... aus Unkenntnis selbst übergeben hatte
  3. entgegentreten, sich widersetzen (Pass. u. refl.)
    statim me Antonii sceleri obtuli
    se offerre - entgegengehen; entgegentreten; erscheinen; zur Stelle sein
  4. sich zeigen, erscheinen (Pass.)
    offertur foedum omen - es zeigt sich ein böses Vorzeichen
  5. erweisen, zufügen
  6. opfern, weihen
    morti se offerre - sich dem Tod weihen
  7. das Messopfer darbringen, die Messe feiern, die Kommunion austeilen (KL)
omnis omne (Adj., Mischkl., 2-endig)      
  1. jeder, ganz
    omni tempore - jederzeit
  2. all, alles
  3. alle (Pl. )
    ad unum omnes - alle ohne Ausnahme
    inter omnes constat - es ist allgemein bekannt
    omnia in omnibus - alles in allem
  4. vollständig, in seiner Gesamtheit
onerāre, onerō, onerāvī, onerātum (Verb, a-Konj.)      
  1. beladen, aufladen, belasten
    oneratus magis quam honoratus sum aliqua re - es ist etwas eher eine Last als eine Ehre für mich
  2. überschütten, überhäufen, bedecken
  3. erschweren, vergrößern
  4. reichlich laden, einfüllen
    dona onerare canistris - reichlich Geschenke in Körbchen füllen
opera operae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Arbeit, Mühe
    opera et consilio - mit Rat und Hilfe
    operae pretium est - es ist der Mühe wert
    operae pretium non est - es lohnt nicht der Mühe
    operam dare ( + Dat.) - sich Mühe geben um; Mühe verwenden auf; studieren bei
    scribendo operam dare - schriftstellerisch tätig sein
    honoribus operam dare - sich um Ehrenstellen bemühen; sich der höheren Staatslaufbahn widmen
    operam damus tibi - wir hören auf deine Worte
    mea opera - auf meine Veranlassung
    data opera - mit Absicht
  2. Dienst, Hilfe
    operam alicui navare - jemandem Dienste erweisen
    utilem operam praebere alicui - jemandem nützlich werden
  3. Zeit, Muße, Gelegenheit, Lust
    deest mihi opera - ich habe keine Zeit; ich habe keine Lust
    est mihi operae - ich habe Zeit zu tun; ich habe Lust zu tun
    operae non est (ei) - sie hat keine Zeit
  4. Arbeiter, Landarbeiter, Knecht
oportēre, oportet, oportuit, - (Verb, e-Konj.)      
  1. sich gehören, nötig sein, sich gebühren, müssen (b. AcI / auch Konj. ohne ut)
    oportet - es gehört sich, es gehört sich dass, es ist nötig, es ist notwendig, es ist nötig dass, es ist dienlich, man muss
    te venire oportet - es ist nötig, dass du kommst
    oportuit - es hätte sich gehört
  2. sollen
  3. nicht dürfen (nach Vern.)
    non oportere - nicht erlaubt sein
    non detrimento esse oportere - es dürfe kein Nachteil sein
opportūnus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. günstig gelegen, günstig
    res opportuna cadit - die Lage stellt sich als günstig dar; eine Sache entwickelt sich günstig
    loco opportuno - da das Gelände günstig war
    opportune - durch einen günstigen Zufall; günstigerweise
  2. geeignet
    opportune accidit, quod - es trifft sich gut / es traf sich gut, dass
optimus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. bester, der beste
    optimus quisque - gerade die Besten
    optumum factu (sc. esse) - es sei das Beste
    iure optimo - mit vollem Recht
  2. sehr gut
    optime - bestens; sehr gut
opus esse     
  1. es ist nötig (Normalfall: Pers. i. Dat. / Sache i. Abl.)
    quid verbis opus est? - wozu bedarf es noch der Worte?
    multa nobis opus sunt - wir benötigen vieles
  2. man braucht (auch: b. Nom., selten b. Gen.)
    nobis exempla opus sunt (b. Nom.) - wir brauchen Vorbilder
    argenti opus fuit (b. Gen.) - Geld war nötig
    si quid ipsi a Caesare opus esset - wenn er etwas von Cäsar brauche
pactiō pactiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Übereinkunft, Vertrag, Vergleich
    pactio provinciae - Übereinkunft über die Provinzvergabe
    sub pactione vitae - bei Zusicherung seines Lebens
    res ad pactionem venit - es kommt zu einem Vergleich
  2. Abkommen
  3. Kapitulation
  4. geheimes Abkommen
paenitere, paenitet, paenituit, - (Verb, e-Konj.)      
  1. es reut (unpers.)
    num (ali)quem paenitet? - bereut es etwa einer?
    me paenitet alicuius rei - ich bereue etwas
    paenitet eum suae iniuriae - er bereut sein Unrecht
    paenitet eos huius facti - sie bereuen diese Tat
  2. es missfällt
    aliquem non paenitet - jemand ist nicht abgeneigt, jemand ist zufrieden
  3. es ärgert, es verdrießt
pārēre, pāreō, pāruī, pāritūrus (Verb, e-Konj.)      
  1. scheinen, erscheinen, sich zeigen
    paret - es zeigt sich, es ist klar, es ist erwiesen
  2. gehorchen, sich richten nach
  3. dem Befehl unterstehen, dienen
  4. nachgeben
partēs partium, f (Subst., Mischkl., nur Plur.)      
  1. Partei
    neutri parti adhaerere - neutral bleiben
  2. Rolle
    partes agere - (jemands) Rolle spielen
    tuae nunc partes - es liegt nun an dir
  3. Zehntel
  4. politische Parteien, politische Gruppierungen (Pl.)
    contentio partium - der Kampf der Parteien
parum     
  1. zu wenig, nicht recht, nicht genug
    navis parum fausta - Unglücksschiff
    parumne est, quod ? - ist es nicht genug, dass ?
  2. wenig, zu wenig (als Subst.)
    parum auxilii - zu wenig Hilfe
    parum temporis - zu wenig Zeit
  3. weniger, etwas Geringeres (im Komparativ: minus)
paulum     
  1. wenig, ein wenig
    paulum afuit, quin - es hätte wenig gefehlt, dass
  2. ein bisschen
pauxillum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. sehr wenig
    ne perpauxillum modo - dass es nur nicht allzu wenig ist
pēnūria -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Mangel, Not (b. Gen.)
    penuria parvi - Mangel an Kleinem
    imperatorum penuria est - es ist Mangel an Feldherren
  2. Seltenheit
per     
  1. durch, durch ... hin, durch ... hindurch, über, über ... hin, über ... hinüber (b. Akk.: örtl.)
    per fines ire - durch ein Gebiet ziehen
    per Sequanos - durch das Gebiet der Sequaner
    flumen per urbem fluit - der Fluss fließt durch die Stadt
    per medias vias - mitten auf den Straßen
    per manus tradere - von Hand zu Hand geben
  2. durch, hindurch, während, im Verlauf, nach Verlauf, in, im, auf ... umher, ringsum (zeitl. / Zustände)
    per triennium - drei Jahre hindurch
    per somnium - im Traum
    per vinum - im Rausch
  3. unter dem Vorwand, unter dem Anschein (vorgeschützter Grund)
    per causam - unter dem Vorwand
  4. wegen, infolge, aus, mit Rücksicht auf, vor (Grund)
    per aetatem - wegen des Alters
    per hoc - deshalb
    per leges licet - nach den Gesetzen ist es erlaubt
    per valetudinem non posse - aus gesundheitlichen Gründen nicht können
  5. mithilfe, mit Hilfe von, mit (Mittel)
    per se - unter seiner Führung, für sich allein, von sich aus, aus eigener Kraft, nur durch sich selbst, um seiner selbst willen
    per legatum agere - durch einen Gesandten verhandeln
  6. auf, unter, im (Art und Weise)
    per dolum - auf listige Weise
    per iram - im Zorn
    per vim - auf gewaltsame Weise
  7. bei, um ... willen (bei Schwüren + Bitten )
    per deos immortales - bei den unsterblichen Göttern
    per fidem deorum - bei der Treue der Götter!
    per labia mea (KL) - mit meinen Lippen
    per os tuum - in deinem Munde
perceleber percelebris percelebre (Adj., Mischkl., 3-endig)      
  1. sehr berühmt, sehr gefeiert
    percelebre est - es geht allgemein die Sage
perhibēre, perhibeō, perhibuī, perhibitum (Verb, e-Konj.)      
  1. hinhalten, darbieten
  2. sagen, erzählen, erwähnen, berichten
    ut perhibent - wie man erzählt
    perhibetur ( = dicitur) - es wird berichtet
  3. nennen, anführen
    testimonium perhibere - Zeugnis ablegen
perīculum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Wagnis, Probe, Versuch, Prüfung (= periclum)
    periculum facere - einen Versuch machen mit; etwas erproben
    meo periculo - auf meine Verantwortung
  2. Gefahr, Risiko ( ne + Konj.: dass)
    celeritate periculum effugere - sich durch seine Schnelligkeit der Verfolgung entziehen
    periculum imminet / impendet - es droht Gefahr
    meo periculo - auf meine Verantwortung
    satis cum periclo (Ter.) - in recht gefährlicher Weise
    magni periculi esse - sehr gefährlich sein
    periculum est, ne - es besteht die Gefahr, dass
    ex periculo eripere - aus der Gefahr retten
  3. Anklage, Prozess
    in periculum vocare - vor Gericht ziehen
    in periculum vocari - in einen Prozess verwickelt werden
  4. Gerichtsprotokoll
peropportūnē     
  1. recht gelegen, recht willkommen
    peropportune cadit aliquid - es trifft sich etwas glücklich
  2. sehr zweckmäßig
perpauxillum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. sehr wenig (Plaut.)
    ne perpauxillum modo - dass es nur nicht allzu zu wenig ist
pertaedēre, pertaedet, pertaeduit, pertaesum est (Verb, e-Konj.)      
  1. überdrüssig sein, Ekel empfinden (unpers.)
    me pertaesum est - es ekelt mich, ich bin überdrüssig
pertaesus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. überdrüssig (PPP zu pertaedere)
    me pertaesum est - es ekelt mich, ich bin überdrüssig
pertinēre, pertineō, pertinuī, - (Verb, e-Konj.)      
  1. sich erstrecken, sich ausdehnen (ad m. Akk.)
    pons pertinet - die Brücke führt
    montes ad mare pertinent - die Berge erstrecken sich bis zum Meer
  2. sich beziehen auf, betreffen, gehören zu, vereinbar sein mit
    id ad deos pertinet - das betrifft die Götter
    hoc ad te pertinet - das geht dich an
    nihil ad historiam hoc pertinet (Plin.) - das hat keinerlei Bedeutung für deine Geschichtsschreibung
    quid ad rem pertinet? - was tut das zur Sache?
    nihil pertinet ad - es ist unwichtig für, es hat keine Bedeutung für
  3. zu etwas dienen, von Interesse sein (Petr.)
    res ad luxuriam pertinentes - Luxusgegenstände
  4. jemandem angehören
pessimus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. schlechtester, der schlechteste
    pessima - 'du Schlange'
    pessimi exempli est - es gibt ein sehr schlechtes Beispiel
  2. sehr schlecht, sehr schlimm, der schlimmste
pigēre, piget, piguit, - (Verb, e-Konj.)      
  1. verdrießen, verdrossen sein (unpers.)
    piget - es verdrießt, es ist lästig, es macht Verdruss
    si pigitum est (Gell.) - wenn es Verdruss bereitet
  2. Unlust haben
plācābilis plācābile (Adj., Mischkl., 2-endig)      
  1. zu besänftigen, versöhnlich, versöhnend
    placabilius est - es versöhnt leichter
placēre, placeō, placuī, placitum (Verb, e-Konj.)      
  1. gefallen, recht sein
    placet - es gefällt, jemand beschließt, man beschließt, es wird beschlossen
    si diis placet (iron.) - so Gott will
    placitum est - es gefällt
  2. für gut finden, recht sein, der Meinung sein, dafür stimmen, beschließen (oft b. medialem Perf.)
    mihi placet - ich finde gut, ich meine, ich beschließe (b. Inf.)
    tibi placet - du fasst den Beschluss
    placet populo - das Volk beschließt
    Platoni placet - Platon ist der Ansicht
    senatui placet - der Senat beschließt
placēre, placet, placuit, - (Verb, e-Konj.)      
  1. gefallen, recht sein (unpers., b. Dat.)
    placet - es gefällt, jemand beschließt, man beschließt, es wird beschlossen
    si placet - wenn es recht ist, bitte
  2. beschließen, der Meinung sein, der Ansicht sein, den Beschluss fassen, gut finden
    mihi placet - ich finde gut, ich meine, ich beschließe (b. Inf.)
    tibi placet - du fasst den Beschluss
    placet populo - das Volk beschließt
    Platoni placet - Platon ist der Ansicht
    senatui placet - der Senat beschließt
pluere, pluit, pluit/plūvit, - (Verb, kons. Konj.)      
  1. regnen (unpers.)
    pluit - es regnet
  2. in Masse herabfallen
plumbum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Blei, Bleigewicht
    nascitur ibi plumbum album - es kommt dort Zinn vor
  2. Hantel
  3. Kanzleisiegel
posse, possum, potuī, - (Verb, Kompositum von esse)      
  1. können
  2. in der Lage sein, mächtig sein
    multum posse - große Macht haben
    omnia posse - unumschränkte Macht haben
    quantum potest - so schnell es geht
  3. imstande sein
    si poteris - wenn möglich
    fieri potuit - es wäre möglich gewesen
pote     
  1. es ist möglich (bisw. ohne est = potest)
  2. = posse (bisw. ohne esse)
  3. = potuisset (bisw. ohne fuisset)
potin     
  1. ist es möglich? (= potisne = potin' est = potestne sc. fieri)
potis pote (Adj., Mischkl., 2-endig)      
  1. mächtig, vermögend
  2. wichtig
  3. angemessen
  4. imstande, können (potis + esse = posse)
    pote est - es ist möglich
    potin = potisne
    potin est = potest
    potis sum - ich bin imstande, ich kann
  5. es ist möglich (ohne esse: pote)
  6. vorzüglicher, wichtiger (Komp.: potior)
    potior pars - = maior pars
  7. Günstling (Komp. Subst.)
praestāre, praestō, praestitī, praestitum (Verb, a-Konj.)      
  1. voranstehen, überragen, übertreffen (prae + stare: b. Dat.)
    praestare ceteris - die anderen übertreffen
  2. zur Verfügung stellen, verschaffen, gewähren, geben (praes/Bürge + stare)
    fidem praestare - sein Versprechen halten
  3. verrichten, leisten, erweisen (b. Akk.)
  4. geben, gewähren, vorsetzen, auftischen
    honores praestare - Ehrenämter verleihen
  5. zeigen, beweisen
    est praestare - = est (tempus), ubi praestet
    officium praestare - seine Pflicht erfüllen
    se fidum praestare - sich treu erweisen
    se fortem praestare - sich tapfer zeigen
    se praestare - sich zeigen; sich bewähren
    ipse praestabis - du wirst dich allein dafür einsetzen müssen
  6. einstehen, sich verbürgen
  7. beibehalten, fortsetzen
  8. es ist besser (unpers.: praestat)
    praestat - es ist besser; es ist vordringlich; ich muss zuvor
praeterīre, praetereō, praeteriī, praeteritum (Verb, Kompositum von ire)      
  1. vorbeigehen, vorbeigehen an, vorübergehen
    castra praeterire - am Lager vorbeigehen
  2. vergehen
    praeteritus a um - vergangen
    tempus praeterit - die Zeit vergeht
  3. verschweigen, übergehen
    factum praeterire - eine Tatsache übergehen
    silentio praeterire - mit Stillschweigen übergehen
  4. übertreffen, überschreiten
  5. entgehen (unpers.)
    praeterit me - es entgeht mir
    neminem praeterit + AcI - es ist allgemein bekannt, dass
    Quem praeterit? - Wer wüsste nicht, dass...?
  6. unterlassen, übertreten
prōcēdere, prōcēdō, prōcessī, prōcessum (Verb, kons. Konj.)      
  1. vorrücken, vorwärts gehen, hervorgehen, ausgehen
    agmen procedit - der Heereszug rückt vor
    e portu procedere - aus dem Hafen auslaufen
  2. erscheinen, auftreten
    procedere collegialiter - gemeinsam auftreten
  3. fortdauern, verstreichen, ablaufen
    procedente anno - im Verlaufe des Jahres
  4. fortfahren, vorankommen, Fortschritte machen, es weit bringen
    opus procedit - das Werk macht Fortschritte
  5. gelingen, glücken
  6. einschreiten
prōdesse, prōsum, prōfuī, prōfutūrus (Verb, Kompositum von esse)      
  1. nützlich sein, nützen, helfen
    prodest (profuit) - es nützt
prōficere, prōficiō, prōfēcī, prōfectum (Verb., Mischkl.)      
  1. vorankommen, vorwärtskommen, Fortschritte machen, es weit bringen
    viam tridui proficere - drei Tagesmärsche zurücklegen
  2. etwas ausrichten, helfen, nützen, dienen, dienlich sein
  3. erreichen, bewirken
    nihil proficere - keinen Erfolg haben
    parum proficere - zu wenig erreichen
prōgredī, prōgredior, prōgressus sum (Verb., Mischkl.)      
  1. hervorgehen, fortschreiten, weitergehen, vorrücken
    quidquid progredior - mit jedem Schritte vorwärts
    ut longius progrediar - um noch weiter zu gehen
  2. Fortschritte machen, es weit bringen
prope propius proxime     
  1. nahe, nahe bei, in der Nähe, in der Nähe von, in die Nähe (Komp. propius, Sup. proxime)
    prope diem - nächster Tage
    propius accedere ad aliquid - näher auf etwas eingehen
    propius cognoscere - näher kennen lernen
    propius solis occasum esse - näher nach Westen liegen
  2. beinahe, fast
    prope modum - beinahe, fast
    prope oblitus sum - fast hätte ich vergessen
    prope factum est, ut - beinahe wäre es geschehen, dass
  3. gewissermaßen, sozusagen
  4. kürzlich, kurz vorher, soeben
    proxime - kurz vorher, ganz kürzlich
proprius a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. allein eigen, persönlich
  2. eigen, eigentümlich, eigenartig, eigentlich
    litterarum proprius - der Literatur zugehörig
  3. besonders, persönlich, charakteristisch, speziell
    proprium est alicuius - es ist ein charakteristisches Merkmal jemandes
  4. wesenhaft, wesentlich, typisch
prōra -ae, f (gr. Fdw.) (Subst., a-Dekl.)      
  1. Vorderschiff, Vorderdeck, Bug
    mihi prora et puppis fuit - mein erster und letzter Beweggrund war es
  2. Schiff (Synekd.)
prōverbium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Sprichwort
    frequens proverbium - ein bekanntes Sprichwort
    in proverbio est - im Sprichwort heißt es
  2. Gleichnis, bildliche Redensart
prūdēns prūdentis (Adj., Mischkl., 1-endig)      
  1. klug, erfahren
    prudentis fuit - es war klug
  2. einsichtig, umsichtig, einsichtsvoll
pudēre, pudet, puduit, - (Verb, e-Konj.)      
  1. es beschämt (unpers.)
    pudet quem? - wer schämt sich?
pungere, pungō, pupugī, pūnctum (Verb, kons. Konj.)      
  1. stechen, verletzen
  2. kränken
  3. beunruhigen, quälen
    pungit - es tut mir weh
quantulus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. wie klein, wie gering, wie wenig (interr.)
    quantulum est - welche Kleinigkeit wäre es
  2. wie wenig, so wenig wie (rel.)
quantum     
  1. wie viel, wie wenig, wie gering (interr.)
  2. so groß wie, soviel als wie, insoweit, insofern, inwiefern, was betrifft (rel.)
    quantum possit - so schnell wie möglich
    quantum potuero - so weit es mir möglich ist
  3. wie sehr, in dem Ausmaß wie
  4. möglichst ( + posse + Sup.)
quantus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. wie groß, wie viel, welch (interrog. + Interj.)
    quanto - um wieviel; wieviel (b. Komp.)
  2. welch großer, wie klein, wie gering
  3. so groß wie, so viel wie (relativ od. korrespondierend))
    tantus ... quantus - so groß ... wie
    quantus quantu's (Ter. Ad.) - von Kopf bis Fuß; so groß auch immer (= quantus quantus es)
    tantum ... quantum - so viel ... wie
    quanto... tanto - um wieviel ... um soviel; je...desto
  4. möglichst, größtmöglichst (+ posse + Superl.)
quī     
  1. wie, wie denn, inwiefern, wieso, warum (interrog.)
    qui fit, ut - wie kommt es, dass
    qui fit, ut multi Caesarem laudent? - wie kommt es, dass viele Cäsar loben?
    qui si ... - wie wenn ...
  2. wodurch, wovon, womit (relativ. = quo, qua, quibus)
  3. wenn doch, dass doch (als Verwünschungsformel)
  4. irgendwie, etwa (indef.)
quī quae quod (Pronomen)      
  1. welcher, welche, welches, der, die, das, wer, was (I N D. Relativpr.)
    vir bonus est, cuius ferramenta splendent - ein wackerer Mann ist, dessen Werkzeuge glänzen
    libri, quorum tituli - die Bücher, deren Titel
    servae, quarum laborem avus laudat - die Sklavinnen, deren Arbeit der Großvater lobt
    quod ... id - was ... das
    quod maius est - was noch wichtiger ist
  2. welcher?, welche?, welches?, wer?, was?, was für ein?, wie beschaffen? (Interrogativpr. - adj./subst.)
    qui civis creatur? - was für ein Bürger wird erwählt?
    qui dolor te premit? - was für ein Schmerz drückt dich?
    quo pacto - auf welche Weise?
    quibus de causis? - aus welchen Gründen?
    qui me vocat? - Was für einer ruft? Wie ist der beschaffen, der mich ruft?
  3. irgendeiner, irgendeine, irgendein (nach si, nisi, ne, num [adj. Indefinitpr.)
    si qui ex vobis - wenn (irgend)einer von euch (= si ali-qui ex vobis)
  4. dieser, diese, dieses (Relativ. Anschluss am Anf. des Hauptsatzes: ergänze 'und' od. 'nämlich')
    qui = et is, hic autem
    quam ob rem - deshalb, deswegen
    ex quo - seitdem, auf Grund dieser Tatsache
    quibus de causis - aus diesen Gründen, deshalb
  5. so viel als, so viel von etwas, so viel an etwas (quod + Gen.)
    quod ubique fuerat navium - sämtliche Schiffe
  6. so weit er, so viel er (K O N J. Relativs. beschränkend)
    qui - cum is
    quod sciam - soweit ich weiß
    quod meminerim - soweit ich mich erinnere
  7. so dass er, zumal er, da ja (Relativs. konsek. / kaus.+ Konj . = quippe qui, ut qui 'da ich ja, da du ja' usw.)
    sunt, qui dicant - es gibt Leute (= von der Art dass sie) die sagen
    non tu is es, qui nescias - du bist nicht der Mann, der nicht wüßte
    nemo est, qui - es gibt keinen, der
    quippe qui (utpote qui) - da er ja
  8. damit er, damit sie (Relativs. final + Konj .)
    Caesar nuntios misit, qui ( = ut ii) dicerent - C. schickte Botschafter, damit sie sagen sollten
  9. obwohl (Relativs. konzess. + Konj. = cum ego, cum tu usw.)
    cur tibi invideam, qui omnibus rebus abundem? - warum sollte ich dich beneiden, obwohl ich doch ...
quīdam quaedam quoddam (adjekt.) (Pronomen)      
  1. ein gewisser, eine gewisse, ein gewisses
    quodam modo (= quodammodo - gewissermaßen, einigermaßen
    quodam tempore - zu einer gewissen Zeit
  2. irgendein, irgendeiner
  3. gewissermaßen ein, sozusagen ein, eine Art von
  4. ganz, geradezu
    miro quodam modo - auf eine ganz wunderbare Weise
    maximus quidam - der allergrößte
  5. ein (= unbest. Art.)
    rex quidam fuit - es war einmal ein König
  6. bis zu einem gewissen Punkt, bis zu einem gewissen Ziel, einigermaßen (= quadamtenus als Tmesis b. Hor.)
quīn     
  1. dass (+ Konj .; nach vern. Ausdr. d. Zweifelns, Hinderns, Widerstrebens)
    non dubitare quin - nicht zweifeln, dass; nicht zögern zu
    non recusare quin - sich nicht weigern zu
  2. dass nicht, (so) dass nicht, ohne dass, ohne zu (konsek.)
    nihil est tam difficile, quin - nichts ist so schwierig, dass (es) nicht
quīn     
  1. warum nicht?, warum denn nicht? (fragend im Hauptsatz)
    Quin naves conscendimus? - Warum besteigen wir die Schiffe nicht?
  2. gewiss, doch, wirklich (versichernd)
    quin id volo, sed - gewiss will ich es, aber
  3. ja, ja sogar, ja vielmehr, vielmehr, fürwahr, sogar (steigernd)
    quin aspera Iuno consilia in melius referet - ja, sogar die grimmige Juno wird ihre Pläne zum Besseren lenken
    quin etiam - ja sogar
    quin immo = quin etiam
    quin et ... cum - ja, sogar selbst wenn
  4. wohlan denn!, auf denn (auffordernd: quin + Imperativ)
    quin age! - auf denn!
    quin sic attendite! - so passt doch auf!
  5. nicht als ob nicht (Phrase - vern.)
    non quin - nicht als ob nicht
quis quis quid (Pronomen)      
  1. wer? (subst.; auch adjekt. bei Name und Stand)
    quis civis creatur? - welcher Bürger wird gewählt (wie ist sein Name?)
    quis dubitet? - wer möchte daran zweifeln (Pot. d. Ggw.)?
    quis est, qui...? - gibt es einen, der...?
    quis vestrum - wer von euch?
    cuius - wessen?
    cui - wem?
    quem - wen?
    a quo - von wem
    quocum - an quo angehängtes cum (b. Abl.)
    quacum - an qua ... cum qua
    quibuscum - an quibus ... cum quibus
    quis - Kurzform für quibus
  2. was?, wie viel? (subst.)
    quid - statt aliquid
    quid faciam? - was soll ich tun? (Delib. d. Ggw.)
    quid facerem? - was hätte ich tun sollen? (Delib. d. Vgh.)
    quid tibi vis? - was fällt dir ein?
  3. wozu?, warum? (quid hier: Adv .)
    quid plura dicam? - wozu noch weiter sprechen?
    quid ita? - wieso?
    quid? quod - was soll man dazu sagen, dass?
  4. irgendwer, irgendein, jemand, irgend jemand, etwas, irgendeiner, irgendein, irgendeine (Indef.pron. = aliquis)
    dolor quis (adj.) - irgendein Schmerz
    si quis (subst.) - wenn einer (statt si aliquis)
    si quis (subst.) vestrum meminit - wenn sich einer von euch erinnert (statt si aliquis)
  5. je nachdem (ut + quis)
  6. = quisque
quiviscumque quaeviscumque quodviscumque (Pronomen)      
  1. wer es auch nur sei (adjekt.)
  2. jeder, jede, jedes
quō     
  1. wo, wohin? (interr./relat.)
  2. bis zu welchem Grad?
    quo usque tandem? - wie lange eigentlich noch?
  3. wozu? (b. Akk./Inf.)
    quo optas? - wozu wünschst du?
  4. irgendwohin, irgendwie (indef.)
    si quo usui esse posset - wenn es irgendwie nützen könnte
  5. wie (interr.)
    quo pacto - warum
  6. dorthin (relativ. Anschl.)
    quo cum venisset - als er dorthin gekommen war
quoad     
  1. soweit, soweit es betrifft, wie weit
  2. insofern als, inwiefern
  3. wie lange, bis wann
quōcumque     
  1. wohin auch immer, wohin es auch sei (rel.; auch in Tmesis)
quod     
  1. da, weil (b. Ind. od. Konj.)
  2. dass, die Tatsache dass (faktisches quod)
    non est, quod - es besteht kein Grund, dass
    non quod (b. Konj.) ... sed - nicht als ob ..., sondern
    nisi quod - außer dass, nicht als ob, nicht wie wenn
    inde quod - seitdem dass
    quid est, quod - was für einen Grund gibt es, dass ... ?
    quod utinam - dass doch
  3. seitdem dass, seit (zeitl.)
  4. wenn, wenn auch (b. Ind.)
quōlibet     
  1. wohin es beliebt, überallhin
quom     
  1. = cum (Plaut./Ter.)
    quom primum - sobald als (= cum primum)
    quom sudumst (= cum sudum est) - wenn es heiter ist, wenn die Sonne strahlt
  2. = cum (als kaus. cum auch mit Ind.): Ter.
quotus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. der wievielte
    quotus quisque - wie wenige
    quotus quisque reliquus - wie wenige (waren) übrig?
    quota quaeque domus - wie wenige Häuser
    quota hora est? - wieviel Uhr ist es?
    quoto cuique lorica est? (Ov.) - wie wenige besitzen einen Brustpanzer?
ratus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. in der Meinung, im Glauben
  2. berechnet, feststehend, bestimmt
  3. sicher, zuverlässig, gültig
  4. rechtsgültig, anerkannt
    matrimonium ratum (KL) - eine rechtsgültig geschlossene Ehe
    ratum sit (KL) - es soll gelten
referre, referō, rettulī/retulī, relātum (Verb, Kompositum von ferre)      
  1. zurückbringen, zurücktragen, erneuern, wiederherstellen, ausspeien
    fertque refertque - trägt hin und immer wieder hin
    vinum referre - Wein ausspucken
    libros referendos curare - die Bücher zurückbringen lassen
  2. zurückwenden, wieder hinwenden, richten auf
    pedem referre - sich zurückziehen
    referre ad aliquid - beziehen auf etwas
    in melius referre - zum Besseren wenden, die Ansichten revidieren
  3. zurückgeben, zurückerstatten, vergelten, abstatten
    gratiam referre - Dank abstatten
    par pari referre - Gleiches mit Gleichem vergelten
    sedibus suis refer - übergib der ihm gebührenden Ruhestätte
  4. wiederholen, zurückschallen lassen
    relata refero - ich gebe nur Berichtetes wieder
  5. melden, berichten, erwidern, antworten, überliefern
    voce referre - ausrufen
    ad senatum referre - dem Senat berichten
    relata referre - Erzähltes wiedererzählen
  6. vortragen, Bericht erstatten
    ad senatum referre - vor den Senat bringen, im Senat Bericht erstatten
    ad consilium referre - dem Kriegsrat vorlegen
  7. eintragen, aufnehmen, zählen unter, registrieren
    in numerum referre - auf eine Liste setzen
  8. sich auf etw. beziehen (referri)
    referre in aliquid - unter etwas verbuchen
  9. es liegt daran, es ist wichtig, es kommt darauf an (unpers.: refert)
    refert - es liegt daran, es kommt darauf an
    refert mea - es ist wichtig für mich
    refert tua - es ist wichtig für dich
    quid refert, utrum ... an - was macht es aus, ob ... oder
    non refert - es tut nichts zur Sache; es macht nichts aus
    quid refert mea ? - was geht es mich an?
    humanitatis plurimum refert - man tut sehr viel für die Menschlichkeit
religiō religiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Rücksicht, Besorgnis, Bedenken, Scheu
    religio incessit - es erhob sich Bedenken
    in religionem venire - bedenklich werden
  2. religiöses Bedenken, Gewissenhaftigkeit, Genauigkeit, Ehrfurcht (Pl.: Gewissensskrupel)
    religione servare - mit Ehrfurcht bewahren
    homo sine ulla religione - ein gewissenloser Mensch
    mihi religio est - ich hege Bedenken
  3. Religiösität, religiöses Gefühl, religiöse Denkweise, Gottesfurcht, Frömmigkeit
    religio prava - falsche Religiosität; Aberglaube
  4. Götterverehrung, Gottesverehrung, Religion, Glaube, Aberglaube, abergläubische Scheu
    perturbari religionibus et metu - von abergläubischer Furcht verwirrt werden
  5. Gegenstand frommer Scheu, Heiligtum, Götterbild, Kultbild (Pl.: Götterzeichen)
  6. Verehrung, Gottesverehrung, Gottesglaube, Glaubenslehre, Glaubensbekenntnis, Kult, Heiligkeit (KL)
  7. Gottesdienst, religiöse Bräuche, religiöse Handlungen (Pl.)
  8. heiliger Eid, heiliges Versprechen, Orden, Ordensgenossenschaft (KL)
    religione se obligare / obstringere - sich heilig verpflichten
    in religionem ingredi - in einen Orden eintreten, ins Kloster eintreten
  9. Religionsverletzung, Frevel, Sünde, Fluch
    religio Clodiana - Religionsfrevel des Clodius
    conservare religionem - seinen Eid halten
relinquere, relinquō, relīquī, relictum (Verb, kons. Konj.)      
  1. zurücklassen, hinterlassen, übrig lassen
    relinquitur, ut - es bleibt nur übrig, dass
    arma relinquere - die Waffen niederlegen
    praesidio relinquere - zum Schutz zurücklassen
  2. lassen, überlassen, verlassen, im Stich lassen, hinter sich lassen
  3. aufgeben
  4. zurückbleiben, übrig bleiben (Pass.)
    ab aestu relinqui - von der Ebbe überrascht werden
reperīre, reperiō, repperī, repertum (Verb, i-Konj.)      
  1. wiederfinden, wieder finden
  2. finden ( + Konj.)
    reperiuntur, qui dicant - es finden sich Leute, die sagen
    nihil novi reperire - nichts Neues finden
  3. erfinden, entdecken, ausfindig machen
  4. ausdenken
  5. wahrnehmen, erfahren
  6. erlangen
rērī, reor, ratus sum (Verb, e-Konj.)      
  1. rechnen, berechnen
  2. meinen, glauben
    ratus - in der Meinung; im Glauben
    ducebam animo rebarque - ich hoffte und glaubte immer
  3. halten für (b. dopp. Akk.)
    consul optimum factu ratus est - der Konsul hielt es für das beste
rēs reī, f (Subst., e-Dekl.)      
  1. Sache, Ding, Gegenstand, Vorfall
    res se habet aliter - die Sachlage ist anders
    ita res se habet - so verhält es sich
    quam ob rem - weshalb, deswegen, deshalb
    ob eam rem - deswegen
    ea re - hierdurch
    in re - in der Sache, in Wirklichkeit
    qua re - weshalb, deshalb, daher
    re vera - in Wahrheit, tatsächlich
    res cogitans - denkendes Ding
    res extensa - ausgedehntes Ding
    res facti - Tatsache
    res iudicata - Streitsache
    res adversae - Unglück
    res divinae - Gottesdienst, Opfer
    res futurae - zukünftige Dinge, Zukunft
    res secundae - Glück
    rerum scriptor - Geschichtsschreiber
  2. Besitz, Habe, Vermögen
    res cibaria - Verpflegung, Proviant
    res domesticae - häusliche Angelegenheiten
    res familiaris - Vermögen, Erbe, Hauswesen
    res frumentaria - Getreide
    rei frumentariae prospicere - für die Verpflegung sorgen
    rem frumentariam providere - für die Verpflegung sorgen
    re frumentaria intercludere - von der Verpflegung abschneiden
    res rusticae - Landwirtschaft
    res aequare - den Besitz gleichmäßig; verteilen
  3. Lage, Verhältnisse, Umstand
    res dubiae - schwierige Lage
    pro re - nach Umständen
  4. Herrschaft, Macht
    res civiles - Politik
    res Ilia = opes Troianae
    res novae - Umsturz
    novis rebus studere - nach Umsturz streben
    res publica - Staat; Staatswesen; Gemeinwesen
    res Romana - der römische Staat
    res Romanae - römischer Staat; römische Geschichte
    res Romana stat - die Stärke Roms beruht auf
    rem publicam administrare / gerere / tractare - die Staatsgeschäfte verwalten
    rem publicam capessere - sich politisch betätigen; die politische Laufbahn einschlagen
    rem publicam sustinere - die politische Verantwortung übernehmen
    ad rem publicam accedere - die politische Laufbahn einschlagen, sich den Staatsgeschäften widmen
    ad rem publicam adire - die politische Laufbahn einschlagen, sich den Staatsgeschäften widmen
    ad rem publicam se conferre - die politische Laufbahn einschlagen, sich den Staatsgeschäften widmen
    ex re publica esse - im Interesse des Staates sein
    in re publica versari - Politiker sein, politisch tätig sein
    rerum potiri - sich der Herrschaft bemächtigen
  5. Ursache, Grund
  6. Geschäft, Angelegenheit, Interesse, Vorteil, Nutzen
    rem bene gerere - etwas gut durchführen, Erfolg haben
    in rem esse - zweckdienlich sein, für eine Unternehmung günstig sein
    in rem suam vertere - zu seinem Vorteil nutzen
  7. Tat, Tatsache, Wirklichkeit, Ereignis, Handlung
    res gestae - Taten, Leistungen
    res gestas scribere - Geschichte schreiben
    res populi Romani - die römische Geschichte
    infecta re - erfolglos; unverrichteter Dinge
    verbo ... re - angeblich - in Wirklichkeit
  8. Krieg, Kampf
    res est mihi cum Danais - ich habe mit den Danaern zu kämpfen
    rem gerere - kämpfen
    res bellicae - Kriegswesen
    res militaris - Kriegswesen
  9. Welt, Geschichte, Universum, Natur (Pl.)
    (Roma) pulcherrima rerum - die herrlichste Stadt der Welt
restāre, restō, restitī, - (Verb, a-Konj.)      
  1. zurückbleiben, übrig bleiben, übrig sein
  2. noch am Leben sein, überleben
  3. Widerstand leisten, widerstehen
  4. noch bevorstehen
  5. es bleibt übrig (unpers.)
    restat - es bleibt übrig
    quod restat - künftig
rīxa -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Zank, Streit
    rixa maior facta est - es entstand eine größere Schlägerei
    rixam committere - einen Streit anfangen
saeculum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Menschenalter, Zeitalter
  2. Jahrhundert
  3. Regierung, Regierungszeit, Zeit
    a saeculo (KL) - von Anbeginn an
    nec nostri saeculi est - und es passt nicht in unsere Zeit
    ante saecula (KL) - vor der Zeit
  4. Lebenszeit, Ewigkeit, Lebenswandel
  5. Generation
  6. Diesseits, sündige Welt, Weltlichkeit, Zeitlichkeit (KL)
    in saecula saeculorum - immer, immerdar
sanan     
  1. = sana-ne (es)?
sanun     
  1. = sanusne (es)
satis     
  1. genug, genügend
    satis pecuniae - genug Geld
    satis praesidii - genügend Schutz
    satis temporis - genügend Zeit
    satis superque - mehr als genug
    satis credo - ich bin überzeugt
    satis habere - sich begnügen
    satis scio - ich weiß genau
    non satis - nicht eben; nicht besonders
  2. gar sehr, recht sehr, recht
  3. besser, lieber (Komp.)
    satius duco - ich halte es für besser
    satius est - es ist besser, es wäre besser
    satius est = melius est
    multo satius - viel besser
satius     
  1. besser
    satius est - es ist besser; es ist zweckmäßiger
scīre, sciō, scīvī, scītum (Verb, i-Konj.)      
  1. kennen, wissen, verstehen
    quod sciam - soweit ich weiß
    si scitum erit - wenn es bekannt wird
    scito! - wisse! du sollst wissen! mach dir klar!
  2. entscheiden, beschließen (+ ut)
sententia sententiae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Meinung, Ansicht
    sententiam mutare - seine Meinung ändern
    sententiam rogare - nach der Meinung fragen; zur Abstimmung aufrufen
    sententiam alicuius sequi - sich in seiner Meinung jemandem anschließen
    sententiam tenere / retinere - bei seiner Meinung bleiben
    mea sententia - meiner Meinung nach
    a sua sententia discedere - seine Meinung aufgeben
    de sententia decedere - seine Meinung ändern
    in sententia manere / permanere - bei seiner Meinung bleiben
  2. Wille, Absicht, Entschluss, Beschluss
    sententia est (stat) - es ist mein Wille, mein Entschluss steht fest
    ex sententia succedere - nach Wunsch gelingen
    in sententia constare - seiner Gesinnung treu bleiben
  3. Stimme, Antrag, Urteil, Richterspruch
    sententiam dicere - über etwas abstimmen
    sententiam dicere in aliquem - sich gegen jemanden aussprechen
    pedibus in sententiam alicuius ire - für den Antrag von jemand stimmen
    quorum melior sententia menti - die es besser meinten
    sententiam ferre - seine Stimme abgeben; ein Urteil fällen
    sententiam pronuntiare - ein Urteil fällen
    sententiam referre - seinen Antrag vorbringen
  4. Inhalt, Bedeutung, Sinn
  5. Gedanke, Idee
  6. Satz, Sinnspruch, Spruch, Sentenz
seu     
  1. oder (= sive)
    seu ... seu - sei es dass ... oder dass; ob ... oder
    seu ... sive - sei es dass ... oder dass; ob ... oder
     
  1. wenn, falls (Konditionals.)
    si forte - wenn etwa
    si iam - wenn nunmehr
    si maxime - wenn auch wirklich
    si minus - wenn nicht (= si non omnes, Cic. Cat. I,14), wo nicht
    si modo - wenn nur, wenn überhaupt
    si qua = si aliqua
    siquem = si aliquem
    si quid = si (ali)quid
    si quid est - wenn es noch etwas bedeutet
    si quidem - wenn wirklich
    si quis = si (ali)quis
    si quod - wenn nun
    si tamen - wenn überhaupt
    si vero - wenn, wenn gar, wenn wirklich
    perinde ac si - wie wenn, gleich als wenn
    quod si - wenn also, wenn daher
  2. wenn auch, auch wenn, selbst wenn (Konzessivs.)
  3. ob, ob etwa, ob vielleicht (indir. Frages.)
    conari si - versuchen ob
    conabantur, si effugere possent - sie versuchten, ob sie entfliehen könnten
  4. so wahr als, so gewiss als
  5. fürwahr nicht (KL: Schwurpart.)
    si non - fürwahr
sīc     
  1. auf diese Weise, so (= altl. seic)
    sic...ut - so...wie
    ut...sic - wie...so, zwar...aber
    sic...si - unter der Bedingung dass, dann...wenn
  2. folgendermaßen
  3. so beschaffen, derart
  4. unter solchen Umständen, daher, infolgedessen
  5. so ist es, ja (in Antworten)
    sic et non - ja und nein
sīgnum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Zeichen, Kennzeichen, Siegel, Anzeichen, Parole, Losung
    immortale signum - Kreuzzeichen
    proelii committendi signum dare - das Kommando zum Angriff geben
    quo signo? - aufgrund welchen Anzeichens?
    signo dato - auf ein Zeichen hin
    signa mortis - Zeichen des Todes
    signa et argumenta - Zeichen und Beweismittel
  2. Merkmal, Spur
  3. Wahrzeichen, Vorzeichen
  4. Feldzeichen, Fahne, Abteilung, Schar
    signa militaria - Feldzeichen
    signa consistunt - es wird Halt gemacht
    signa conferre - angreifen
    signa convertere - eine Schwenkung machen
    signa efferre - ausrücken
    signa inferre - angreifen, die Feindseligkeiten eröffnen
    signa sustinere - Halt machen
  5. Beweis, Beweismittel, Siegel
  6. Bild, Bildnis, Bildsäule, Götterbild
    signum marmoreum - Marmorstatue
    signa et tabulae - Plastiken und Gemälde
    signa et tabulas pictas mirari - Bildwerke und Gemälde bewundern
  7. Skulptur, Statue
  8. Sternbild
  9. Kritzelei, Zeichnung (Pl.)
situs a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. gelegen, befindlich
    situm est - es liegt; es ruht
    quantum est situm in nobis - soviel an uns liegt
  2. beigesetzt, begraben
sīve     
  1. oder wenn ( = seu; nach vorausgegangenem si )
  2. oder
    sive ... sive - sei es dass ... oder sei es dass; entweder ... oder
    sive casu sive consilio - sei es zufällig oder sei es absichtlich
suāvis suāve (Adj., Mischkl., 2-endig)      
  1. süß, angenehm, lieblich
  2. schmackhaft, lecker
    suave facere (+ Akk.) - es sich schmecken lassen
    sibi suaviter facere - es sich schmecken lassen; sich gütlich tun
subīre, subeō, subiī, subitum (Verb, Kompositum von ire)      
  1. auf sich nehmen, ertragen, sich unterziehen, von unten herangehen, herangehen
    laborem subire - eine Arbeit übernehmen
    periculum subire - sich einer Gefahr unterziehen
    subeunt aurea tecta - sie nähern sich dem goldgeschmückten Tempel
    subeunt lucos - sie treten in den Hain
  2. darunter gehen, unter etwas gehen, unter etwas hinuntergehen
    currum subire - sich vor einen Wagen spannen lassen
    iuga subire - unter das Joch gehen
    operta subire - in die Tiefen hinabsteigen
    tectum subire - ein Haus betreten
    subit terras - ~ sub terras it
  3. hinaufgehen, emporsteigen
  4. in den Sinn kommen, einfallen, beschleichen
    tunc enim subit recordatio (Plin. 1,9) - dann nämlich kommt es dir zu Bewußtsein
  5. jemand ablösen
  6. unmittelbar nachfolgen, an die Stelle treten
  7. sprießen, wachsen
substantia substantiae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Wesen, Beschaffenheit, Vorhandensein, Realität, Existenz, Bestand
  2. Substanz, Vermögen, Hab und Gut, Eigentum, Besitz
    substantia cogitans - denkende Substanz
    substantia extensa - ausgedehnte Substanz
  3. Stoff, Masse, feste Masse, fester Grund und Boden
    non est substantia - es ist kein Halt mehr
  4. Natur, Dasein
  5. Lebenszeit, Lebensdauer
succēdere, succēdō, successī, successum (Verb, kons. Konj.)      
  1. gehen unter, unter etwas treten, eintreten
  2. heranrücken, sich nähern
  3. emporsteigen
  4. nachrücken, folgen, nachfolgen, an die Stelle treten, ablösen, nachfolgen
    aetas succedit aetati - eine Generation folgt der anderen
    defessis succedere - die Ermüdeten ablösen
  5. gelingen, vonstatten gehen, gehören zu
    prospere succedere - gelingen, Erfolg haben
    parum succedit - es gelingt nicht recht
    res succedit - die Sache hat Erfolg
    succedere sub manus - von der Hand gehen
  6. eine Last auf sich nehmen, übernehmen
    oneri succedere - die Last auf sich nehmen
  7. in etwas einrücken
  8. sich anschließen, zunächst liegen
succurrere, succurrō, succurrī, succursum (Verb, kons. Konj.)      
  1. zu Hilfe eilen, beistehen
    auxilio succurrere - zu Hilfe kommen
  2. in den Sinn kommen
    mihi succurrit - mir kommt der Gedanke
    succurrit - es steigt der Gedanke auf, dass ...
sufficere, sufficiō, suffēcī, suffectum (Verb., Mischkl.)      
  1. neu wählen, nachwählen
  2. mit einer Farbe überziehen, färben, tränken (b. Akk. Graecus)
    oculos sanguine et igni suffecti - die Augen von Blut und Feuer unterlaufen
  3. unterbauen, darunter bauen, unter etwas legen
  4. verleihen, darreichen, gewähren, Nachschub liefern, geben
  5. ausreichen, ausreichend vorhanden sein, genügen, genug sein
    sufficit (unpers.) - es genügt
  6. standhalten, aushalten, gewachsen sein
  7. nachwachsen lassen
superesse, supersum, superfuī, superfutūrus (Verb, Kompositum von esse)      
  1. übrig sein, übrig bleiben, überleben
    patri superesse - den Vater überleben
    triduum supererat - es blieben noch drei Tage übrig
    quod superest - schließlich, übrigens
    superest - es ist übrig
    superest, ut - es kommt noch darauf an, dass; es bleibt noch übrig, dass
  2. vorhanden sein, reichlich vorhanden sein, im Überfluss vorhanden sein
  3. noch am Leben sein, überleben, überstehen (b. Dat.)
  4. überflüssig sein
  5. ausreichen, gewachsen sein
  6. überlegen sein
  7. beistehen
suppaenitēre, suppaenitet, suppaenituit, - (Verb, e-Konj.)      
  1. es gereut ein wenig, es verdrießt jemanden (unpers.)
surdus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. taub, gefühllos
    surda omnia - es ist alles gleich
  2. lautlos, still
  3. dumpf
sustinēre, sustineō, sustinuī, - (Verb, e-Konj.)      
  1. emporhalten, stützen
  2. tragen, ertragen
    labores sustinere - Strapazen aushalten, Strapazen ertragen
  3. unterhalten, ernähren
  4. wahren, bewahren, erhalten
  5. aushalten, standhalten
    hostem sustinere - es mit dem Feind aufnehmen
  6. auf sich nehmen, übernehmen
  7. aufhalten, hinhalten, hemmen, zurückhalten, verschieben
  8. übers Herz bringen, wagen
  9. verzögern, verschieben
tantus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. ein so großer, so groß, so viel
    tantus ... quantus - so groß...wie; so viel ... wie
    tanti aestimare - so hoch einschätzen (Gen. pretii)
    tanti esse - so viel wert sein
    tanti esse...quanti - so viel wert sein wie
    tanti ... quanti - so viel wert wie
    tanti haberi - so hoch eingeschätzt werden
    tanton - = tantone (-ne angeh.)
  2. so gering, so wenig
    tanti est (+ Inf.) - es macht wenig aus; es macht wenig aus
    tanti fuit rei publicae (Tac. Dial.) - es wäre für den Staat wichtig gewesen
tellūs tellūris, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Erde
    Sidonida (tellurem) nomine dicunt - sie nennen es Sidonis
  2. Erdboden, Fußboden
  3. Land, Landschaft
tempus temporis, n (Subst., kons. Dekl., neutr.)      
  1. Zeitpunkt, Zeit, Augenblick
    tempus intermissum - unterbrochene Zeit
    modernum tempus - unsere Zeit
    tempus vacationum - Urlaubszeit
    multum temporis - viel Zeit
    id temporis - zu dem Zeitpunkt
    brevi tempore - in kurzer Zeit; bald darauf
    ex tempore - aus dem Stehgreif; augenblicklich
    quo ex tempore - seit dieser Zeit
    aliud alio tempore - zu unterschiedlichen Zeiten
    ex eo tempore - seit dieser Zeit
    tempora ponere - ~ finem temporum ponere
    antiquis temporibus - in alten Zeiten
    retroacta tempora - vergangene Zeiten
  2. rechte Zeit, geeignete Zeit, günstige Zeit, günstige Gelegenheit
    tempori deesse - eine Gelegenheit versäumen
    ad tempus - im rechten Augenblick
    per tempus - zur rechten Zeit
    per id temporis - zu dieser Zeit ( = eo tempore)
    tempore (nicht in tempore) - zur rechten Zeit; rechtzeitig
    in ipso tempore - gerade zur rechten Zeit
  3. schwere Zeit, Unglück, Gefahr
    tam necessario tempore - in einer solchen Notlage
  4. Verhältnisse, Umstände, Zeitumstände, Lage, Zeitlage
    prout tempus feret - wie es die Zeit mit sich bringt
    pro tempore et pro re - nach Zeit und Umständen
  5. Witterung, Klima (Petr.)
  6. Zeitlichkeit (KL)
  7. Frist (KL/MA: bes. jur.)
    tempus utile = Nutzfrist
    tempus continuum = ununterbrochene Frist
tertius a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. dritter, der dritte
    tertium comparationis - das Dritte d.h. Gemeinsame) des Vergleichs
    tertium non datur - ein Drittes gibt es nicht
tonāre, tonō, tonuī, - (Verb, a-Konj.)      
  1. donnern, krachen
    tonat (unpers.) - es donnert
trādere, trādō, trādidī, trāditum (Verb, kons. Konj.)      
  1. übergeben, aushändigen, abgeben
  2. überlassen, übergeben, anvertrauen, empfehlen
  3. ausliefern, preisgeben, verraten
  4. lehren, unterrichten, überliefern, weitergeben
  5. mitteilen, berichten
    traditur b. NcI - es heißt dass; man sagt dass; er, sie, es soll
    traduntur b. NcI - sie sollen; man sagt dass; es wird überliefert dass
  6. vortragen, lehren
  7. sich hingeben, sich widmen (refl.: se trad.)
tuus tua tuum (Pronomen)      
  1. dein (angeh. -met od. -pte verst.)
    tua res agitur - es geht um deine Sache
ubilibet     
  1. wo es beliebt, überall
unda undae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Welle, Woge
    summa unda efferre - über die höchste Welle emporheben
  2. Strom, Gewässer, Flut
    inremeabilis unda - der Strom, über den es keine Rückkehr mehr gibt
undelibet     
  1. woher es beliebt, überall her, überall (Ammian.)
urgēre, urgeō, ursī, - (Verb, e-Konj.)      
  1. drängen, bedrängen, peinigen (= urguere)
    urgere aliquem - in jemanden drängen
    urgere poenis - mit Strafen peinigen
    rebus urgeri - in bedrängter Lage sein
  2. herandringen, nahe bevorstehen, dringend auf etwas bestehen
  3. treiben, stoßen, drücken
  4. keine Ruhe lassen, bedrängen, belästigen
    nihil urget - es hat keine Eile
  5. in die Enge treiben, bestürmen
  6. eifrig betreiben, beschleunigen, sich eilen
ūsus -ūs, m (Subst., u-Dekl.)      
  1. Gebrauch, Verwendung, Benutzung
    usus didacticus legis - belehrender Gebrauch des Gesetzes
    usus elenchthicus legis - überführender Gebrauch des Gesetzes
    usus iustus - rechter Gebrauch
    in usum nocturni luminis - als nächtliche Beleuchtung
    usu (Dat.) venire - geschehen, wirklich werden, widerfahren
  2. Vorteil, Nutzen, Nutznießung, Verwendungszweck
    magno usui esse - von großem Nutzen sein
  3. Übung, Ausübung, Gewohnheit
    usu - duch Gewohnheit
  4. Erfahrung, Praxis
    usus forensis - gerichtliche Praxis
    usus tractandae rei publicae - politische Erfahrung
    ad usum transferre - praktisch anwenden
    usu venire - sich ereignen; vorkommen
  5. Bedarf, Bedürfnis, Notwendigkeit
    usus belli - die Zwecke des Krieges
    usus est - es ist nötig
    ei usus est - sie hat Bedarf; sie braucht
    usus venit - es wird nötig
    usui esse - von Nutzen sein; nützlich sein
  6. Umgang, Verkehr (sex.)
  7. Leihgabe
ut     
  1. dass, dass doch, hoffentlich (b. K o n j.: Wunschs. = utinam)
  2. damit, um zu, zu (K o n j. : final)
    ut eo - damit desto, damit umso (+ Komp.)
    ut ne (statt einfachem ne) - dass (nur) ja nicht! (zur eindringlichen Mahnung)
  3. (so) dass (K o n j. : konsek.)
    ea ratione, ut - in der Weise, dass
  4. gesetzt dass, selbst wenn, wenn auch (K o n j. : adversativ)
    ut desint vires tamen est laudanda voluntas - wenn auch die Kräfte fehlen, (so) ist doch der Wille zu loben
  5. da (Konj.: kausal = quippe qui)
    ut qui + Konj. - da er ja, weil er ja, da er nämlich, als einer der
  6. dass, nämlich dass, nämlich zu (Konj.: explicativ - erläuternd)
    fit ut - es geschieht
    fieri potest, ut - es kann geschehen
    contingit, ut - es gelingt
    multum abest, ut - es fehlt
    hoc est maximum officium sapientiae, ut ... - dies ist die größte Aufgabe der Weisheit, nämlich dass ...
  7. wie (K o n j. in ind. Frages.)
  8. warum?, wozu?, ist es möglich dass? (elliptisch in Fragen)
    ut quid diligitis vanitatem? - warum liebt ihr eitlen Trug?
  9. dass nicht (nach fürchten: ut = ne non)
ut     
  1. sobald, sobald als (in Erzählung: I n d. Perf. / temporal)
    ut primum - sobald
  2. sooft, jedes Mal wenn (bei iterativ./wiederh. Handlung: I n d . Plpf.)
  3. seit, seitdem (temporal.)
    quintus dies erat, ut pervenerat es war der fünfte Tag, seitdem er gekommen war
utcumque     
  1. auf welche Weise immer, wie auch immer
  2. so gut wie möglich, nach Möglichkeit, wie es eben ging, so gut es ging
uter utra utrum (Adj., a/o-Dekl. auf -(e)r)      
  1. wer?, wer von beiden? (von zweien)
    nescio, utrum verum sit an falsum - ich weiß nicht, ob es wahr ist oder falsch
  2. welcher?, welche?, welches?
  3. einer von beiden (indef.)
utpote     
  1. wie es möglich ist, wie freilich
  2. wie nämlich, nämlich
  3. ja, da ja (+ cum)
vacāre, vacō, vacāvī/vacuī, vacātum (Verb, a-Konj.)      
  1. leer sein, frei sein, unbesetzt sein (+ a/ab b. Abl.)
  2. nicht haben, sich enthalten (b. Abl.)
    officiis vacare - keine Pflichten haben
  3. Zeit haben für, Muße haben, sich widmen
    vacat - es ist freie Zeit vorhanden; man hat Zeit
    mihi vacat (tempus) - ich habe freie Zeit; es ist mir vergönnt
    vacare alicui rei - sich einer Sache widmen; sich mit etwas beschäftigen
    corpori vacare - sich Zeit nehmen zur Körperpflege
    quidquid vacat - jede freie Minute
vehemēns vehementis (Adj., Mischkl., 1-endig)      
  1. heftig, leidenschaftlich, hitzig (= vemens)
  2. nachdrücklich, energisch, entschieden, streng
    vehementer quaeritur - es fragt sich sehr
  3. stark, gewaltig, unwiderstehlich
velle, volō, voluī, - (Verb, velle/nolle/malle)      
  1. wollen, Wert legen auf (vin: vis + -ne angeh.)
    volo aliquem (Ter.) - ich will jemanden sprechen, ich will etwas von ihm
    vin (= visne) - willst du etwa?
    vis tu ? - hast du Lust?, willst du nicht?
    bene velle - wohlgesinnt sein
    velim (od. vellem + Konj.) - ich wünschte dass; wenn doch; hoffentlich
    tibi velle - bedeuten; zu bedeuten haben
    quid sibi vult - was hat es auf sich mit
    non vult sibi male (Petr.) - er will's sich nicht schlecht ergehen lassen
    si voles - wenn du willst
  2. begehren, verlangen
  3. bestimmen, beschließen
venīre, veniō, vēnī, ventum (Verb, i-Konj.)      
  1. kommen, herannahen, sich nähern
    Romam venire - nach Rom kommen
    mox epistula mea tibi veniet - bald wird dir mein Brief zugehen
    in conspectum venire - zu Gesicht kommen
    auxilio venire - zu Hilfe kommen
    in discrimen venire - in Gefahr kommen
    in fidem ac potestatem venire - sich auf Gnade und Ungnade ergeben
    mihi in mentem venit - es fällt mir ein
  2. anrücken gegen, vor Gericht auftreten
  3. abstammen, entstehen
  4. geraten
    in odium venire - gehasst werden
    in suspicionem venire - verdächtigt werden
  5. erscheinen, zum Vorschein kommen, sich zeigen
  6. zufallen, zuteil werden, übergehen
  7. treffen, eintreten, sich ereignen
  8. Erfolg haben
vērō     
  1. in Wahrheit, in der Tat, tatsächlich
    at vero - aber doch gewiss
    enim vero - ja tatsächlich
    et vero - und tatsächlich
    nec vero non - und jedenfalls
  2. ja, jawohl, ja wahrhaftig, ja freilich, freilich, gewiss (bestätigend/bekräftigend)
    ego vero - ich freilich, ei gewiss, recht gern
    enim vero - ja tatsächlich
    quid vero? - ja, noch schlimmer
  3. wirklich, allerdings, wahrhaftig
    itane vero? - ist es wirklich so? war es wirklich so?
  4. aber, jedoch, doch (in Anrede/Aufford.)
    neque vero - aber nicht
  5. vollends, gar, sogar (steigernd)
    si vero - wenn gar
    iam vero - ferner; nun
    tum vero - dann vollends
    aut vero - oder gar erst
  6. aber, in der Tat aber, nun aber doch (adversat./bekräftigend)
    non vero - nein; keineswegs
    minime vero - nein keineswegs
vertere, vertō, vertī, versum (Verb, kons. Konj.)      
  1. wenden, hinwenden, verändern, verwandeln, drehen, kehren, umkehren
    bene vertere - zum Guten wenden
    di bene vertant - mögen die Götter (es) zum Guten wenden
    Latine vertere - ins Lateinische übertragen
    terga vertere - sich zur Flucht wenden, flüchten
    vitio vertere - als Fehler anrechnen
  2. einstürzen, umstürzen (i. Pass.)
    vertuntur - sie werden zugewendet; sie gelangen
  3. sich wenden, sich hinwenden, sich zuwenden, kreisen (refl.)
  4. liegen, auf etwas beruhen (Mediopass.)
  5. sich befinden, sich bewegen (i. Pass.)
  6. sich verändern, sich verwandeln (i. Pass.)
  7. verlaufen (i. Pass.: zeitlich)
  8. übertragen, übersetzen
vester vestra vestrum (Pronomen)      
  1. euer (Poss. Pron.)
    vestrum est - es ist eure Aufgabe
    quis vostrum? - wer von euch?
via viae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Weg, Straße, Gasse
    Via Lata - auf der Breiten Straße
    Laurentina via - Straße (von Rom) nach Laurentum
    Via Sacra - auf der 'Heiligen' Straße
    via trita - begangener Weg
    viam carpere - den Weg zurücklegen
    viam dare - Platz machen
    viam munire - eine Straße bauen
    viam patefacere - einen Weg bahnen
    ea via - auf diesem Wege
    recta via - geradewegs
    qua via? - auf welchem Wege?
    se in viam dare - sich auf den Weg machen; sich auf den Weg begeben; aufbrechen
    viae se committere - sich auf den Weg machen
    iter Appia via facere - die Via Appia nehmen
    per viam - über die Straße
    in via - unterwegs
  2. Bahn, Reise, Marsch, Gang
    bidui via - zwei Tagemärsche
    tridui via - drei Tagemärsche
    in viam se dare - sich auf die Reise begeben
  3. rechter Weg
    de via decedere - vom geraden Weg abkommen
  4. Gelegenheit, Mittel
    prima via - von vorneherein
    una est via salutis - es gibt nur ein Mittel zur Rettung
    vias atque rationes nosse - Mittel und Wege kennen
    vias atque
  5. Art und Weise, Methode, Vorgehen
    hac via - auf folgende Art und Weise
    via vitae - Lebensweise
    via - methodisch; richtig; vernünftig
  6. Verfahrensweise
  7. Luftröhre, Röhre
  8. Spalte
vidēri, videor, vīsus sum (Verb, e-Konj.)      
  1. gesehen werden, sichtbar werden, sich zeigen, erscheinen
  2. offenbar werden
  3. angesehen werden als, gelten, gelten als
  4. glauben, denken, sich einbilden
    mihi videor - ich meine; ich glaube; ich habe den Eindruck
    senatui visum est - der Senat beschloss
    sibi videri - sich vorkommen; von sich glauben
    quid ei videretur - was ihm einfalle; wie er dazu komme
  5. scheinen, gut erscheinen, richtig erscheinen, der Ansicht sein, beschließen (b. NcI)
    videtur b. NcI - es scheint dass
    mihi videtur - es scheint mir gut; ich beschließe
    si tibi videtur - wenn es dir richtig erscheint, wenn du willst
    visum nobis est - es schien uns richtig
    res esse videtur - die Sache scheint zu sein
    is sibi visus est cernere (Plin. 7,27) - diesem schien es, dass er sehe
virgō virginis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Mädchen, Jungfrau, junge Frau (unverheiratet)
    beata virgo - die selige Jungfrau (Maria)
    semper virgo - immerwährende Jungfrau (Maria)
    virgo vestalis - Vestalin
    virgines Vestales - die Vestalinnen
    non est virginum - es ist nicht Sache der Mädchen
volup     
  1. vergnügt, angenehm
    volup est - es freut mich sehr
vult     
  1. er will, sie will, es will
    non vult sibi male (Petr.) - er will's sich nicht schlecht ergehen lassen

Kontaktformular

Anmerkungen, Lob, Kritik oder Verbesserungsvorschläge? Wir freuen uns über Ihre Nachricht!

Dieses Latein-Wörterbuch führt sämtliche Formen, besonders die Verbformen, auf ihre Grundform zurück und sucht auch Deutsch-Latein sowie nach lateinischen Phrasen. Dabei deckt es den Wortschatz einer Vielzahl lateinischer Autoren ab. Außerdem lassen sich lateinische Deklination und Konjugation in übersichtlichen Tabellen darstellen.

Neu:

  • Deklinations- und Konjugationstabellen
  • Suche Deutsch-Latein unabhängig von Groß-/Kleinschreibung
  • Direkte Verlinkung der Autoren-Nachweise
  • Suche nach Phrasen verbessert

Für nur 4,80 € können Sie unser Online-Wörterbuch Latein ohne störende Werbebanner nutzen!