Begraben- Latein-Deutsch Übersetzung im Latein-Wörterbuch von Navigium

Begraben - Übersetzung und Redewendungen Latein/Deutsch

Ergebnis der Suche nach dt. Bedeutungen

premere, premō, pressī, pressum (kons. Konjugation)
🇩🇪 pressen 🇬🇧 to press 🇪🇸 presión (subst. f.) 🇫🇷 presser 🇮🇹 premere 🇵🇹 premir
  1. drücken, pressen, auspressen
    ora ore premere - den Mund küssen
    lac pressum - Käse
  2. niederdrücken, niederhalten, unterdrücken
    aratrum premere - den Pflug eindrücken
    presso gressu - mit langsamem Schritt
    presso gradu incedere - im Schritt anrücken
  3. drängen, bedrängen, in Bedrängnis sein, in Not sein
    exercitum premere - das Heer bedrängen
    naves premere - Schiffe beladen
    servitio premere - unterjochen
    impetu hostium premi - vom Feind bedrängt werden
    inopia premi - unter Mangel leiden
    re frumentaria premi - Getreidemangel leiden
  4. auf etwas sitzen, auf etwas liegen, auf etwas treten, etwas belasten
    premere pede - betreten
    premere terram posito genu - sich mit dem Knie auf die Erde beugen
    vestigia premere - anhalten
    premere genu terram - sich stützen
  5. begraben, verbergen
  6. bedecken, auf etwas liegen, beschlafen
    nocte premuntur - sie werden von Nacht bedeckt
  7. zu Boden schlagen, niederschlagen
  8. durchbohren
  9. sich senken, sinken (Pass.)
obruere, obruō, obruī, obrutum (kons. Konjugation)
  1. überschütten, zugrunde richten
    lapidibus obruere - steinigen
  2. bedecken, überdecken
  3. begraben, vergraben
    obrui undis - von den Wogen begraben werden
    oblivione obrui - in Vergessenheit geraten
  4. verhüllen, verdunkeln
  5. erdrücken, überwältigen, vernichten
  6. überladen
  7. versinken (Pass.)
    obrui aere alieno - tief in Schulden versinken
īnferre, īnferō, intulī, illātum (Verb)
🇬🇧 infer 🇪🇸 inferir: schließen aus; folgern❗ 🇫🇷 inférer 🇮🇹 inferire 🇵🇹 inferir
  1. hineintragen, hineinbringen, hineintun, bestatten, begraben
    pedem inferre - betreten; hineingehen; seinen Fuß setzen
    signa inferre - angreifen
    spem inferre - Hoffnung einflößen
  2. antun, zufügen
    inferre iniuriam alicui - einem Unrecht zufügen
    cladem inferre - eine Niederlage zufügen
    damnum inferre - Schaden zufügen
    mortem sibi inferre - sich das Leben nehmen
    iniurias inferre - Unrecht zufügen
    vim inferre - Gewalt antun
  3. anfangen, beginnen
    arma inferre - Krieg anfangen
    bellum inferre alicui - mit jdm. Krieg anfangen; jemanden bekriegen
  4. verursachen
  5. herbeiführen, beibringen, vorbringen
    calamitatem inferre - eine Niederlage beibringen
    vulnus inferre - eine Wunde beibringen
  6. opfern, darbringen
  7. äußern, vorbringen
    causam inferre - einen Grund vorbringen
  8. erregen, einflößen
    spem inferre - Hoffnung machen
    timorem inferre - Furcht einflößen
  9. sich stürzen, sich werfen, eilen (refl.: se inf. / mediopass.)
    infert se socium - er gesellt sich als Gefährte hinzu
sepelīre, sepeliō, sepelīvī/sepelii, sepultum (i-Konjugation)
🇪🇸 sepultar (el sepelio: Begräbnis) 🇮🇹 sepellire 🇵🇹 sepultado (adj. ; sepultura 'Grab')
  1. begraben, bestatten
    publice sepelire - durch ein Staatsbegräbnis ehren
  2. verbrennen
  3. völlig unterdrücken, vernichten
  4. in etwas versinken (Pass.)
repōnere, repōnō, reposuī, repositum (kons. Konjugation)
🇬🇧 repose 🇪🇸 reponer (repuesto: Ersatzteil) 🇫🇷 reposer 🇮🇹 riporre
  1. zurücklegen, zurückbringen, zurückstellen
  2. hinter sich legen, aufbewahren, hinterlegen
  3. verbergen, weglegen, begraben, beerdigen
  4. wiederherstellen, wiedergeben
    in sceptra reponere - wieder in die Herrschaft einsetzen
  5. erwidern, antworten
  6. hinstellen, niederlegen, aufstellen, hinterlegen
  7. aufnehmen, rechnen zu, zählen zu, aufzählen
    in deos reponere - unter die Götter rechnen
    in exemplis reponere - unter den Beispielen aufzählen
    in fabularum numero aliquid reponere - etwas für ein Märchen halten
  8. auf etwas setzen
  9. Antwort geben, erwidern
operīre, operiō, operuī, opertum (i-Konjugation)
  1. bedecken, zudecken, verhüllen
  2. begraben
  3. schließen, verschließen, verbergen, verhehlen
  4. überhäufen, beladen
    flagitiis coopertus - mit Schandtaten überhäuft
contegere, contegō, contēxī, contēctum (kons. Konjugation)
  1. decken, bedecken, schützen
  2. verbergen, verhüllen
  3. begraben
situs a um (a/o-Deklination)
🇪🇸 sito (sitiado 'belagert'; situar 'stellen') 🇮🇹 sito 🇵🇹 sito
  1. gelegen, befindlich
    situm est - es liegt; es ruht
    quantum est situm in nobis - soviel an uns liegt
  2. beigesetzt, begraben
opertus a um (a/o-Deklination)
  1. bedeckt, versteckt, zugedeckt, begraben
    telluris operta subire - ins Innere der Erde hinabsteigen
  2. verborgen, geheim
hūmāre, hūmō, hūmāvī, hūmātum (a-Konjugation)
🇩🇪 ex-humieren
  1. beerdigen, begraben, bestatten
tumulāre, tumulō, tumulāvī, tumulātum (a-Konjugation)
🇮🇹 tumulare
  1. mit einem Grabhügel bedecken, begraben
contumulāre, contumulō, contumulāvī, contumulātum (a-Konjugation)
  1. mit einem Grabhügel bedecken
  2. begraben
sēmisepultus a um (a/o-Deklination)
  1. halb begraben
circumhumātus a um (a/o-Deklination)
  1. ringsumher begraben (Ammian.)
praesepultus a um (a/o-Deklination)
  1. vorher begraben
quatriduānus a um (a/o-Deklination)
🇪🇸 cuatriduano 🇮🇹 quatriduano
  1. viertägig, vier Tage begraben (KL)
sepelībilis sepelībile (Dritte Deklination (zweiendig))
  1. was sich begraben lässt, was sich verbergen lässt (Plaut.)

Ergebnis der Suche nach Phrasen und Redewendungen

condere, condō, condidī, conditum (kons. Konjugation)
🇫🇷 cacher 🇮🇹 nascóndere
  1. bauen, erbauen, zusammenfügen, gründen, erschaffen
    post urbem conditam - nach Gründung der Stadt; seit Gründung der Stadt
    a.u.c. / ab urbe condita - seit Gründung der Stadt (Roms)
  2. aufbewahren, verwahren, unterbringen, keltern
    bene condere - wohl ordnen
  3. bergen, verbergen, verdecken, verstecken, wegtun (se condere: sich verbergen)
    condere oculos - die Augen zudrücken
    in tenebras condere - in Dunkelheit verbergen
    se condere - sich verbergen
    condere ferrum - das Schwert ruhen lassen
  4. beenden, abschließen, bestatten
    condere sepulchro - beisetzen; begraben
    diem condere - den Tag zu Ende bringen
  5. darstellen, beschreiben
obruere, obruō, obruī, obrutum (kons. Konjugation)
  1. überschütten, zugrunde richten
    lapidibus obruere - steinigen
  2. bedecken, überdecken
  3. begraben, vergraben
    obrui undis - von den Wogen begraben werden
    oblivione obrui - in Vergessenheit geraten
  4. verhüllen, verdunkeln
  5. erdrücken, überwältigen, vernichten
  6. überladen
  7. versinken (Pass.)
    obrui aere alieno - tief in Schulden versinken
ruīna -ae, f (a-Deklination)
🇩🇪 Ruin, Ruine 🇬🇧 ruin 🇪🇸 ruina 🇫🇷 ruine 🇮🇹 rovina 🇵🇹 ruim: schlecht !; schädlich !❗ (adj.) 🇵🇹 ruína (estar na ruína)
  1. Niederstürzen, Sturz, Einsturz
    ruina caeli - Wolkenbruch
    ruina montis - Bergsturz; Bergrutsch
  2. Untergang, Ruin, Verderben
  3. Verwüstung, Zerstörung
  4. Verderber, Zerstörer (meton.)
  5. Ruinen, Trümmer (Pl.)
    ruina maceriae - Mauerriss
    ruina oppressum esse - unter den Trümmern begraben werden
  6. Sündenfall, Strafgericht (KL)
fungī, fungor, fūnctus sum (kons. Konjugation)
  1. verrichten, verwalten, leisten (b. Abl.)
    honoribus fungi - Ehrenstellen bekleiden
    magistratu fungi - ein Amt verwalten
    ministerio fungi - seinen Dienst tun
    munere fungi - eine Aufgabe erfüllen; ein Amt verwalten
    officio fungi - seine Pflicht erfüllen
    virtute fungi - Tapferkeit beweisen
  2. vollbringen, vollenden, überstehen
  3. erleiden
    vita fungi - sterben
    sepulchro fungi - begraben werden
occubāre, occubō, occubuī, occubitum (a-Konjugation)
  1. vor etwas liegen, vor etwas wachen (b. Dat.)
  2. im Grabe ruhen, im Schattenreich weilen
    morte occubare - begraben liegen