DEM - Übersetzung und Redewendungen

Latein-Deutsch Wörterbuch

Ergebnis der Suche nach lat. Formen

dare, dō, dedī, datum (Verb, a-Konj.)        
DEM: 1. Pers. Sg. Präs. Konj. Akt.
  1. geben, überreichen
  2. einräumen, gewähren
  3. weihen, opfern, entrichten
  4. einräumen, überlassen, gestatten, bewilligen, zugestehen
  5. widmen, sich hingeben, stiften
  6. schreiben
  7. vollbringen, anrechnen als, auslegen (b. Dat.)
  8. verursachen, bewirken
  9. erleiden, büßen (Metaph.)

Ergebnisse der Volltextsuche

, f (Substantiv)      
  1. mit Zustimmung, mit Erlaubnis, nach dem Willen jemandes
  2. aus eigenem Antrieb, mit eigener Kraft, freiwillig, von selbst
    mea sponte - aus eigenem Antrieb; von selbst; absichtlich
    tua sponte - aus eigenem Antrieb; von selbst; absichtlich
    sua sponte - aus eigenem Antrieb; von selbst; absichtlich
  3. für sich
  4. zuerst, ohne Beispiel
Capitōlium -ī, f (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Kapitol (Haupthügel Roms)
  2. der Jupitertempel auf dem Kapitol
Iānuārius a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. zum Januar gehörig, dem Gott Janus geweiht
  2. Januar (sc. mensis)
ā     
  1. von, von ... aus, von ... her, von ... weg (vor Kons.: b. A b l .)
    remotus a conspectu - aus dem Gesichtskreis entfernt
    a Romanis ducentos passus abesse - von den Römern zweihundert Doppelschritte entfernt sein
  2. von ... an, seit (zeitl.)
    a tertia hora - von der dritten Stunde an
    a pueritia - von Kindheit an
  3. von, durch (Urheber/Wirkung)
    a Gallis vinci - von den Galliern besiegt werden
  4. vor (Ausdrücke d. Herkunft/Trennung)
    longe abesse a - weit entfernt sein von
  5. gegen (b. Verben d. Schützens, Hinderns, Freimachens)
    tutus a re - geschützt gegen etwas
  6. mit, bei (b. Verben d. Anfangens)
    ordiri a re - mit etwas beginnen
  7. nach (b. den Verben des Nennens)
    appellare a - (be)nennen nach
ab     
  1. von, von ... aus, von ... her, von ... weg (vor Vok.: b. A b l .)
    ab utraque parte - auf beiden Seiten
    remotus a conspectu - aus dem Gesichtskreis entfernt
    servus ab epistulis - Sekretär
    ab urbe tria milia abesse - von der Stadt drei Meilen entfernt sein
  2. von ... an, seit (zeitl.)
    ab initio - von Anfang an
    ab urbe condita - seit Gründung der Stadt
  3. von, durch (Urheber, Wirkung)
    a Gallis vinci - von den Galliern besiegt werden
  4. vor (Ausdrücke d. Herkunft/Trennung)
    longe abesse a - weit entfernt sein von
  5. gegen (b. Verben d. Schützens, Hinderns, Freimachens)
    ab hostibus defendere - sich gegen die Feinde wehren
  6. mit, bei (b. den Verben d. Anfangens)
    ordiri a re - mit etwas beginnen
  7. nach (bei den Verben d. Nennens)
    appellare a - (be)nennen nach
abiectus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. auf dem Boden ausgebreitet, weggeworfen
  2. verworfen, verwerflich, widerwärtig
  3. verachtet, niedrig
abscessus -ūs, m (Subst., u-Dekl.)      
  1. Weggang, Abzug
    abscessu (Abl. temp.) - nach dem Abzug
  2. Entfernung
abstinēre, abstineō, abstinuī, abstentum (Verb, e-Konj.)      
  1. abhalten, abhalten von, fernhalten
    abstinere direptione militem - die Soldaten vom Plündern abhalten
  2. verzichten, verzichten auf
  3. sich enthalten, sich fernhalten
    iniuria abstinere - sich von Unrecht fernhalten
    proelio abstinere - dem Kampf fernbleiben
  4. an sich halten
aciēs aciēī, f (Subst., e-Dekl.)      
  1. Schärfe, Auge, Blick, Schneide, Spitze
    acies mentis - Scharfsinn; klarer Verstand
    volvens aciem - sie lässt ihr Auge irren
    strictam aciem - des Schwertes Schneide
    sanguineam aciem - die blutunterlaufenen Augen
    aciem laedere - das Auge verletzen
    acie palpare - mit dem Auge zucken
  2. Schlachtreihe, Schlachtordnung, Kampflinie, Phalanx
    aciem instruere - eine Schlachtreihe aufstellen
    mediam aciem peditibus firmare - das Zentrum durch Fußvolk verstärken
    primam aciem obtinere - das Vordertreffen bilden
    instructo agmine in pugnam vadere - zur Schlacht fertig ausrücken
  3. Schlacht
    acie vinci - eine Schlacht verlieren
    in acie vinci - in offener Schlacht besiegt werden
  4. Glanz
  5. Heer, Heeresabteilungen (Pl. )
ad     
  1. zu, zu ... hin, nach, nach ... hin, gegen, in die Nähe von (Richtung: wohin? b. Akk .)
    ad omnes partes - nach allen Seiten
  2. an, am, bei, vor, nahe bei, in (wo?)
    apud iudicem agere - vor dem Richter verhandeln
    senatus habetur ad aedem Bellonae - die Senatssitzung wird abgehalten im Tempel d. Bellona
    ad basilicam esse - bei der Markthalle sein
    ad templum - beim Tempel
    ad Tiberim - am Tiber
    ad urbem esse - bei der Stadt sein
  3. bis zu, bis nach, bis an, bis in (bis wohin?)
    ab hora octava (usque) ad vesperum - von der achten Stunde bis zum Abend
    usque ad - bis zu
    ad nostram memoriam - bis in unsere Zeit
    ad multam noctem - bis tief in die Nacht
    ad summum - höchstens
  4. an, zur, auf (Termin)
    ad tempus - zur rechten Zeit
  5. in die Gegend, in die Gegend von (bei Städtenamen)
    Caesar ad Genavam pervenit - Cäsar langte in der Gegend von Genf an
  6. an, gegen, ungefähr, etwa (bei Zahl- / Zeitangaben)
    ad decem cives - gegen zehn Bürger
    ad lucem - gegen Morgen; am Morgen
    ad ducentos milites - ungefähr zweihundert Soldaten
    ad quadingentos vicos - etwa vierhundert Dörfer
    ad meridiem - gegen Mittag
    ad trecentos - an die dreihundert
  7. zu, nach, für, auf, infolge (final - kaus.)
    ad id - überdies; außerdem
    ad hoc - überdies; außerdem
    ad usum - zum Gebrauch
  8. gemäß, nach, im Verhältnis zu, im Vergleich mit (mod. - proport.)
    ad praeceptum - gemäß der Vorschrift
  9. in Bezug auf, hinsichtlich (rel.)
    nihil pertinet ad - es ist unwichtig hinsichtlich, es hat keine Bedeutung für
    ad severitatem lenius - hinsichtlich der (eigentlich erforderlichen) Strenge recht mild (Cic. Cat. I 14)
addecimāre, addecimō, addecimāvī, addecimātum (Verb, a-Konj.)      
  1. mit dem Zehnten belegen (KL)
adeō     
  1. so sehr, so weit
    atque adeo - ja sogar
    nec adeo - und nicht so sehr; noch viel weniger
    adeo nunc - erst jetzt
  2. bis dahin
    adeo quidem - und zwar bis zu dem Grad
    usque adeo - bis zu dem Grade; so sehr
adesse, adsum, affuī, affuturus (Verb, Kompositum von esse)      
  1. anwesend sein, zur Stelle sein, dabei sein
    non adesse - fehlen; versagen
    quod adest - was ich im Augenblick besitze
  2. beistehen, helfen, zur Seite stehen, verteidigen (b. Dat.)
    adesse amico - dem Freund helfen
  3. kommen, herbeikommen, erscheinen, vor Gericht erscheinen
    Liber adest - Liber naht
    Pallas adest - Pallas erscheint
  4. dasein, bevorstehen
  5. aufmerken, gefasst sein
adfābilis adfābile (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. mit dem sich leicht sprechen lässt
  2. leutselig
    nec dictu adfabilis ulli - noch freundlicher Rede zugänglich
advectīcius a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. aus dem Auslande eingeführt
advenīre, adveniō, advēnī, adventum (Verb, i-Konj.)      
  1. herankommen, ankommen
    in forum advenire - auf dem Markt ankommen
    partibus ... advenire - in die Gegend kommen
  2. sich nähern
aēneus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. aus Kupfer oder Bronze, ehern
    XII tabulae aeneae - zwölf Bronzetafeln
  2. dem ehernen Zeitalter angehörig
  3. unbezwinglich, unzerstörbar
aequāre, aequō, aequāvī, aequātum (Verb, a-Konj.)      
  1. eben machen, gerade machen, gleich machen, gleichmachen, gleichsetzen, gleichstellen, gleichmäßig ausrichten, gleichstellen
    aequare mensam - gleichstellen
    aequat amorem - er begegnet ihrer Liebe mit Liebe
    imperium terris aequare - sein Herrschaftsgebiet mit dem der Erde gleichsetzen
    aequare tecta solo - die Häuser dem Erdboden gleichmachen
  2. gleichkommen, erreichen
    aequare Gallos virtute - die Gallier an Tapferkeit erreichen
  3. vergleichen mit
  4. erwidern
aequum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Ebene, ebene Fläche, freies Feld
  2. Recht, gleiches Recht, Recht und Billigkeit
    fortunam in aequum deducere - sich mit dem Schicksal abfinden
    ex aequo - nach Recht und Billigkeit, nach gleichem Verhältnis, gleichermaßen
    ex bono et aequo - nach Recht und Moral, nach Recht und Billigkeit
    ex aequo ius - gleiches Recht für alle
  3. Gleichheit, gleiche Lage
  4. Gleichbehandlung (Petr.)
aerārium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Staatskasse, Staatsschatz, Schatzkammer
    pecuniam de aurario auferre - Geld aus dem Staatsschatz nehmen
    in aerario reponere - in die Schatzkammer niederlegen
  2. Staatsarchiv
āerōplanum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Flugzeug
    ex aeroplano - aus dem Flugzeug
aethēr aetheris, m (gr. Fdw.) (Substantiv)      
  1. Äther, Himmel, Himmelsraum, Oberwelt
    in aethere ponere - in den Himmel versetzen
    aethere in alto - unter dem hohen Himmelsgewölbe
  2. Luft, Luftraum, Himmelsluft, feurige Luftregion
    (nubes) in aethera apertum purgat - klärt sich in reine Luft
  3. Urfeuer
  4. das höchste Wesen
  5. obere Luftschichten (Plur.)
agere, agō, ēgī, āctum (Verb, kons. Konj.)      
  1. bewegen, treiben, betreiben, wegtreiben, hetzen, jagen (t r a n s.)
    equum agere - das Pferd antreiben
    praedam agere - die Beute wegtreiben
    quid agis - was treibst du?
  2. führen, verbringen, verleben (i n t r a n s.)
    aetatem agere - das Leben verbringen
    primum annum agere - im ersten Jahre stehen; ein Jahr alt sein
    vitam agere - ein Leben führen; sein Leben verbringen, leben
  3. tun, machen
    actum agere - sich vergebliche Mühe geben
    curam agere - Sorge tragen
    gratias agere - danken, Dank sagen
    negotia agere - seinen Geschäften nachgehen
    paenitentiam agere - Buße tun
    paenitentia actus - reumütig
    primas partes agere - die erste Rolle spielen
    triumphum agere - einen Triumph feiern; triumphieren
    age, si quid agis - mach voran, wenn du etwas tun willst
    age + folgender Imperativ, z.B. dic - auf, wohlan, sage!
    agite - los!, auf denn!
    agenda - was zu tun ist
  4. handeln, verhandeln
    cum populo agere - mit dem Volk verhandeln
    de pace agere - über den Frieden verhandeln
  5. ausführen, abhalten
    causam agere - einen Prozess führen
    conventus agere - Gerichtstage abhalten
    processionem agere - eine Prozession abhalten
    nihil agere nisi populi scitis - nur auf Volksbeschluss handeln
  6. bekommen, hervorbringen, hinarbeiten
    curam agere - Sorge zeigen
    radices agit virga - die Rute bringt Wurzeln hervor
    rimas agere - Risse bekommen
    id agere, ut - das betreiben; darauf hinarbeiten, dass; darauf ausgehen; sich bemühen; bestrebt sein
  7. geschehen, passieren
    actum est de me - es ist um mich geschehen; es ist aus
    quid actum est? - was ist passiert?
  8. darstellen, spielen, vortragen, aufführen
    primas agere - die Hauptrolle spielen
  9. umgehen mit (+ cum)
    agere cum (jur.) - gerichtlich vorgehen, klagen gegen
agrestis agreste (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. ländlich, bäurisch, auf dem Land lebend
  2. wild
āleārius a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. das Würfelspiel betreffend, Würfel-
    aleatorius ludus - Glücksspiel
  2. dem Zufall unterworfen
amīcus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. freundlich, freundschaftlich gesinnt, befreundet
    amica mortis (KL) - das, was mit dem Tode zusammenhängt
  2. geneigt, günstig, hold
āmittere, āmittō, āmīsī, āmissum (Verb, kons. Konj.)      
  1. wegschicken, entlassen
  2. verzichten, aufgeben
  3. entgehen lassen, verlieren
    animum amittere - den Mut verlieren
    nonnullos ex suis amittere - einige Verluste unter den Eigenen erleiden
    sociis amissis - nach Verlust seiner Gefährten
    Sicilia Sardiniaque amissis - nach dem Verlust von Sizilien und Sardinien
anathema anathematis, n (gr. Fdw.) (Substantiv)      
  1. Weihegeschenk
  2. Verfluchung, Verfluchter
  3. Kirchenbann, der mit dem Kirchenbann Belegte
    anathema sit - (der) sei ausgeschlossen
anima animae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Lufthauch, Luft, Wind
  2. Atem, Hauch
    anima mea (KL) - ego
    animam agere - im Todeskampf liegen, den letzten Atemzug tun
    animam continere - den Atem anhalten
    animam ducere - Luft holen
    animam recipere - Atem schöpfen
  3. Seele, Lebenskraft, Leben, Seele des Verstorbenen
    anima candida - reine Seele, argloser Mensch
    fortis anima - Heldenseele
    anima mundi - Weltseele
    anima vegetativa - belebte Seele
    animam agere - das Leben aufgeben, sterben
    animam agas - treibe deine Seele aus... (Mart. Ep. I,79)
    animam edere - die Seele aushauchen; sterben
    anima quaerere - nach dem Leben trachten
    recentes animae - die Seelen der eben Verstorbenen
    animas superum(que) ad lumen ituras - die Seelen, die dabei waren zum Licht der Oberwelt hinaufzusteigen
  4. Herz, Wille
  5. Wut, Gier, Begierde
    tradere in animam inimicorum (KL) - der Wut der Feinde übergeben
  6. Geist, Denkkraft (selten = animus)
  7. Geliebte (als Kosewort)
  8. Blut (dicht.)
  9. Schatten, Manen (Plur.)
antelāpsārius a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. vor dem Sündenfall
antelūcānus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. vor Tagesanbruch, vor dem Morgengrauen
  2. bis vor Tagesanbruch
aquilō aquilōnis, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Nord(ost)wind, Sturm
  2. Norden
    subiectus aquiloni - dem Nordwind unterworfen, nach Norden gelegen
arāneōsus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. voll Spinnengewebe
  2. dem Spinnengewebe ähnlich
argūmentum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. bildliche Darstellung, Bild
  2. Gegenstand, literarischer Stoff, Inhalt, Szene
  3. Fabel, Stück, Geschichte, Erzählung
    vetus argumentum - eine alte Geschichte; eine alte Begebenheit
  4. Beweis, Beweisgrund
    argumentum e silentio - Beweis aus dem Fehlen einer Aussage (indirekt)
    argumenta concludentia ratione - vernunftgemäß schließende Beweise
    argumenta sola probabilia (KL) - bloße Beweisgründe, bloße Wahrscheinlichkeitsgründe
    relictis iam ceteris argumentis - abgesehen nun von den übrigen Beweisen
  5. Kennzeichen, Beweismittel, Schlussfolgerung
  6. Argument
  7. Stoff, Predigtstoff (KL)
arietīnus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. vom Widder kommend
  2. dem Widder ähnlich
asinus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Esel
    asinus in tegulis (Sprichw. Petr. Sat.) - der Esel auf dem Dach, man hat schon Pferde vor der Apotheke kotzen sehen, eine ganz unglaubliche Geschichte
assecuē     
  1. auf dem Fuße (Plaut.)
auspex auspicis, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Vogelschauer, Wahrsager
  2. Beschützer, Anführer
    dis auspicibus - unter dem Schutze der Götter; mit der Gunst der Götter
    auspicibus vobis - unter eurem Schutze
avis avis, f (Subst., Mischkl.)      
  1. Vogel, Weissagevogel
    noctis avis - die (der Minerva heilige) Eule
    hac ave - unter dem Zeichen dieses Unglücksvogels
  2. Wahrzeichen, Vorzeichen, Vorbedeutung ( = omen)
    bonis avibus - unter günstiger Vorbedeutung
    quali ave - mit welchem Glück (Prop. 4, 1, 40)
balneae -ārum, f (Subst., a-Dekl., nur Plur.)      
  1. Bad
  2. Hallenbad, Badeanstalt
    balneae viriles - Männerbad
    balneis exigere - aus dem Bad treiben
balteum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Gürtel, Gurt
  2. Wehrgehenk, Schulterriemen
  3. Schläge mit dem Riemen (Pl.)
bīgātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. mit dem Zeichen des Zweigespanns geprägt
  2. Silberdenar (Subst.)
būcināre, bucinō, bucināvī, bucinātum (Verb, a-Konj.)      
  1. auf dem Signalhorn blasen
  2. auf der Trompete blasen
calamistrātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. mit dem Brenneisen gekräuselt
  2. mit gekräuselten Locken
calcar calcāris, n (Subst., i-Dekl., neutr.)      
  1. Sporn
    calcaria admovere equo - dem Pferde die Sporen geben
  2. Antrieb, Ansporn
    calcaria adhibere alicui - jemanden anspornen
calcitrōsus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. mit dem Fuß ausschlagend, gern hinten ausschlagend
  2. polterig
canōnicē     
  1. dem kirchlichen Recht ensprechend, kanonisch (KL)
capitulātim     
  1. dem Hauptinhalt nach
  2. zusammengefasst, summarisch
capulāris capulāre (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. dem Grabe nahe
caput capitis, n (Subst., kons. Dekl., neutr.)      
  1. Kopf, Haupt, Hauptperson, Anführer, Leben
    caput coniurationis - Anführer der Verschwörung
    caput agitur - es geht um Leben und Tod
    capitis poena - Todesstrafe
    capitis accusare - auf Leben und Tod anklagen
    capitis damnare - zum Tode verurteilen
    capitis periculum adire - sein Leben wagen
    capitis periculum subire - sein Leben wagen
    caput aperire - die Kopfbedeckung abnehmen
    caput demittere - sich mit dem Kopfe bücken
    caput extollere - das Haupt erheben
    caput praecidere - den Kopf abschlagen
    in caput - kopfüber
    capite operto - mit bedecktem Kopf
    salvo capite - unversehrt
    capite submisso - mit gesenktem Haupt
    sistebant capite (Plaut.) - sie wurden nach und nach ausgetrunken
    pro capite (sc. meo) solvi - habe ich für meine Freilassung bezahlt
    capita singula - je einen Mann, je einen Gefangenen
    capita coniurationis - Rädelsführer
    numerus capitum CCCCXXX - 430 000 Mann
  2. Hauptstadt, Mittelpunkt, Hauptsache, Hauptstück, Hauptpunkt, Hauptabschnitt, Kapitel
    caput rerum (Roma) - der Mittelpunkt der Welt
    rerum capita - Hauptpunkte, wichtigste Punkte
  3. Mensch, Mann, Person (Synekd. = homo)
    capita singula ex captivis - je ein Gefangener
  4. Quelle, Mündung, Ursprung, Ausgangspunkt, Spitze
    caput fluminis - Quelle des Flusses
    multis capitibus in Oceanum influit (Caes.BG IV, 10) - (Der Rhein) ergießt sich mit vielen Mündungen in den Ozean
  5. Ursache, Grund, Gesichtspunkt
    caput maleficii - Ursache der Untat
  6. Beginn, Spitze, Anfang, Leben, Ende
    caput pontis - Brückenkopf
  7. Haupt-Obersatz im Syllogismus, Zusammenfassung
  8. Oberhaupt, Vorsteher (KL)
  9. Abschnitt, Kapitel, das Oberste
castrum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Burg, Kastell
  2. befestigter Ort, Feste, Stadt
    in castro Casino - auf dem Monte Cassino
  3. Belagerungsturm
cauda caudae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Schwanz, Schweif
    caudam trahere - Hohn ernten
    cauda alludere - mit dem Schwanz wedeln
  2. Ende
  3. Stummel
causa causae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Sache, Grund, Ursache
    causa efficiens - Wirkursache
    causa finalis - Zweckursache
    causa formalis - Formalursache
    iusta causa - ein triftiger Grund
    causa prima - erste Ursache (Gott)
    causa secunda - zweite Ursache
    causa sui - Ursache seiner selbst (nämlich Gott)
    causam afferre - als Grund nennen
    causam inferre - einen Grund vorbringen
    causam sequi - sich einer Sache anschließen
    ob eam causam - deswegen; aus diesem Grund
    ea de causa - aus diesem Grund; deshalb
    qua de causa - warum?, aus welchem Grund, aus diesem Grunde, deswegen, deshalb
    aliqua ex causa - aus irgendeinem Grund
    sine causa - umsonst, vergeblich
    quibus de causis - aus welchen Gründen?; deshalb
  2. Lage, Angelegenheit, Sachverhalt
  3. Scheingrund, Vorwand, Ausrede, Anlass, Veranlassung
    capitalis causa - Anlass, bei dem es um Kopf und Kragen geht
    causam inferens - einen Vorwand suchend
    per causam - unter dem Vorwand
    causa interposita - unter dem Vorwand
  4. Rechtsangelegenheit, Rechtsstreit, Streitsache, Streitpunkt, Prozess, Rechtssache, Gerichtsrede
    causae alicuius adesse - jemanden vor Gericht verteidigen
    causae alicuius non deesse - jemanden verteidigen
    causam accedere - einen Prozess übernehmen
    causam agere - einen Prozess führen; als Verteidiger auftreten; vor Gericht auftreten
    causam aggredi - einen Prozess übernehmen
    causam amittere - einen Prozess verlieren
    causam dicere - einen Prozess führen; sich in einem Prozess verteidigen
    causam alicuius dicere - jemand vor Gericht verteidigen
    causam obtinere - einen Prozess gewinnen
    causam orare - in einem Prozess eine Rede halten
    causam perdere - einen Prozess verlieren
    causam recipere - einen Prozess übernehmen
    causam suscipere - einen Prozess übernehmen
    ad causam alicuius accedere - die Verteidigung jemandes übernehmen
    causa vincere - einen Prozess gewinnen
    causas orare - Gerichtsreden halten; Prozesse führen
    indicta causa - ohne Verteidigung
  5. Interesse, Sache, Partei
    causa publica - Staatsinteresse
  6. Schuld
  7. Vernunft
  8. zum Schein (dicis causa)
  9. um ... willen, um ... zu, um ... wegen, wegen (Postposition b. GEN., nachgest.)
    sui conservandi causa - um sich zu retten
    negotiorum causa - wegen Geschäften, aus geschäftlichen Gründen
    ludendi causa - um zu spielen
    praedandi causa - um Beute zu machen
cēdere, cēdō, cessī, cessum (Verb, kons. Konj.)      
  1. gehen, weichen, zurückweichen
    hostes cedunt - die Feinde weichen
    loco cedere - von seinem Platz weichen
    ex loco cedere - von der Stelle weichen
    cedere (e) patria - aus dem Vaterland weichen
  2. verlassen, weggehen, scheiden, entweichen, schwinden
    urbe cedere - die Stadt verlassen
    cedere (de) vita - aus dem Leben scheiden, sterben
  3. nachgeben, zugestehen, verzichten
    cedere fortunae - sich in sein Schicksal fügen
  4. nachstehen (an Würde/im Range)
    alicui cedere virtute - jemandem an Leistung nachstehen
  5. übergehen auf, zufallen
  6. verlaufen
    bene cedere - gelingen, Erfolg haben
    res male cedit - die Sache verläuft schlecht
  7. weichen vor, zurückweichen (b. Dat.)
    hosti cedere - vor den Feinden weichen
  8. verzichten auf
    bonis cedere - aufs Erbe verzichten
  9. Gib her! , Her damit! , Lass hören!, Heraus damit! (cedo)
cēnātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. nach dem Essen, einer der gegessen hat (PPP)
chlamydātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. mit dem griechischen Kriegsmantel bekleidet
citrā     
  1. diesseits, auf dieser Seite
    citra quam - weniger als
  2. vor dem Ziel
cīvitās cīvitātis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Stadt ( = oppidum od. urbs)
  2. Stamm, Staat
    metropolitana civitas (KL) - Erzdiözese
    civitas dei - Gottesstaat
    civitas terrena - der irdische Staat
  3. Gemeinde der Bürger, Stadtbürgerschaft, Bürgerschaft, Einwohnerschaft
    civitas popularis - Volksgemeinschaft, Demokratie
  4. Bürgerrecht
    civitatem adipisci - das Bürgerrecht erhalten
    civitatem adimere - das Bürgerrecht absprechen
    aliquem civitate donare mit dem Bürgerrecht beschenken
clam     
  1. heimlich vor jemandem, hinter dem Rücken von jemandem (b. Akk. u. Abl.)
colere, colō, coluī, cultum (Verb, kons. Konj.)      
  1. anbauen, bebauen, bewirtschaften, bestellen
    agros colere - die Äcker bebauen
    fruges colere - Früchte anbauen
  2. wohnen, bewohnen (= incolere)
    urbem colere - in einer Stadt wohnen
  3. pflegen, verpflegen, bilden, Sorge tragen, schmücken, ausstatten
    corpus colere - sich pflegen, sich schmücken
    ingenium colere - den Verstand bilden
    artes colere - die Künste pflegen
    milites colere - die Soldaten verpflegen
    animus cultus - Bildung
    oratio culta - eine gewählte Rede; wohlgesetzte Worte
  4. ehren, verehren, achten, anbeten, Achtung bezeugen
    deos colere - die Götter verehren
    matrem / patrem colere - die Mutter (den Vater) respektvoll behandeln
    sacra colere - ein Opfer darbringen, ein Opferfest feiern
  5. üben, betreiben, sich beschäftigen
    studium philosophiae colere - sich mit dem Studium der Philosophie beschäftigen
  6. aufrechterhalten
    amicitiam colere - die Freundschaft aufrechterhalten
  7. heilig halten
  8. glatt streichen
    latus colere (CB) - die Seite glatt streichen
collābī, collābor, collāpsus sum (Verb, kons. Konj.)      
  1. zusammenbrechen, zusammensinken
    ferro collabi - auf dem Schwerte zusammensinken
comes comitis, m/f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Gefährte, Gefährtin, Begleiter, Begleiterin
    comitem dare - als Gefährten mitgeben
    comes haerere - Begleiter sein; dem Gefolge angehören
  2. Gefolge (Pl.)
  3. Gleichgesinnter (Metaph.)
  4. Anhänger
  5. Erzieher, Lehrer
  6. hoher Beamter (am kaiserlichen Hof)
  7. Graf (MA)
    comes palatii - Pfalzgraf
commodāre, commodō, commodāvī, commodātum (Verb, a-Konj.)      
  1. sich gefällig erweisen, sich gefällig zeigen, gefällig sein
  2. leihen, borgen, hingeben, gewähren, überlassen
  3. anpassen
  4. widmen, weihen (KL)
    rei publicae tempus commodare - dem Staatsdienst Zeit widmen
compitālicius a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. zu dem Kompitalienfest gehörig
  2. an den Kompitalien gefeiert
compitum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Kreuzweg, Scheideweg
    in conpito - auf dem Scheideweg
complānāre, complānō, complānāvī, complānātum (Verb, a-Konj.)      
  1. dem Erdboden gleich machen, abtragen
  2. ebnen, glätten
compūnctiō compūnctiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Einstich, Schmerz
  2. Reue, Zerknirschung (KL)
    spiritus compunctionis Domini - der Geist der Verstocktheit gegenüber dem Herrn
  3. Gewissensbisse (Plur.)
concīdere, concīdō, concīdī, concīsum (Verb, kons. Konj.)      
  1. niederhauen, zerhacken, zerschneiden
    concidere machaera - mit dem Messer zerhacken
  2. verprügeln, töten
  3. durchschneiden, unterbrechen
    concisus buxo (Plin. d. Jüngere) - von Buchsbaumhecken eingefasst
  4. schlagen
  5. zugrunde richten, vernichten
cōnspectus -ūs, m (Subst., u-Dekl.)      
  1. Angesicht, Anblick
    ab omnium conspectu recedere - sich unsichtbar machen
    ante conspectum - vor das Angesicht
    ex conspectu - aus den Augen
    in conspectu - vor den Augen
    in conspectu esse - gesehen werden; zu sehen sein
  2. Blickfeld, Blick
    evolare e conspectu - den Blicken entschwinden
    equos ex conspectu removere - die Pferde aus dem Blickfeld entfernen
cōnstituere, cōnstituō, cōnstituī, cōnstitūtum (Verb, kons. Konj.)      
  1. aufstellen
    monumenta constituere - Denkmäler errichten
  2. festsetzen, bestimmen, entscheiden, feststellen, beschließen, beschließen zu tun (mit Inf.)
    diem concilio constituere - den Termin für eine Versammlung festsetzen
    poenam constituere in aliquem (alicui) - eine Strafe gegen jemanden festsetzen
    die constituto - am festgesetzten Tag
  3. einrichten, errichten, ordnen, einsetzen
    rem publicam constituere - dem Staate eine Verfassung geben
  4. ansiedeln
  5. vor Anker gehen lassen, haltmachen lassen, lagern lassen, aufschlagen
  6. erreichen
  7. ausmachen, vereinbaren
  8. unter Anklage stellen
contentus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. sich beschränkend auf, sich begnügend
  2. zufrieden, zufrieden mit (b. Abl.)
    condicione contenti - mit ihrer Lage zufrieden
    sorte contentus - mit seinem Los zufrieden
    nova patria contentus - mit dem neuen Vaterland zufrieden
  3. beschäftigt
continēns continentis, f (Subst., Mischkl.)      
  1. Festland (sc. terra)
    continens terra - Festland
  2. Haltepunkt, Hauptpunkt, Stützpunkt (rhetor.)
    ex continenti - unverzüglich, sofort
    in continenti - unverzüglich, sofort
  3. Zusammenhang
    ex continenti - aus dem Zusammenhang
contingere, contingō, contigī, contāctum (Verb, kons. Konj.)      
  1. anrühren, berühren, rühren an, stoßen an
    contingere ore - mit dem Munde berühren
  2. erreichen, gelingen, zuteil werden, glücken, begegnen
    contingit - es gelingt; es glückt; es begegnet; es widerfährt; es wird zuteil
    contingit, ut - es gelingt, dass
    contingit alicui, ut - es trifft sich glücklich für jemanden
    contingit mihi aliquid ad curandum - es fällt mir etwas zur Behandlung zu
    mihi contingit - mir kommt zu
  3. sich ereignen, geschehen, eintreffen, zutreffen
    contigit - es ist geschehen
  4. anstoßen, angrenzen
  5. kosten, probieren
  6. beflecken, anstecken
convenīre, conveniō, convēnī, conventum (Verb, i-Konj.)      
  1. zusammenkommen, mit jemandem zusammenkommen, sich versammeln (i. Lat. Akk. d. Richtung)
    convenire in forum - auf dem Forum zusammenkommen
  2. sich einigen (unpers.)
    man kommt überein§es kommt zu Stande§es wird vereinbart§man einigt sich§es findet Zustimmung
  3. passen, zusammenpassen (b. Dat.)
    convenire alicui - zu jemand passen
    convenit vobis - ihr passt zusammen
    qui convenit - wie passt es zusammen?
  4. treffen, antreffen, besuchen, eintreffen (trans.: b. Akk.)
    convenire aliquem - jemand treffen; jemand besuchen
    amicos convenire - die Freunde treffen
  5. zustande kommen, zusammenfallen, zusammenstoßen, sich ereignen
    pax convenit in eam condicionem, ut - der Frieden kommt zustande unter der Bedingung, dass
  6. sich schicken, sich ziemen (unpers., b. Inf. od. AcI; für jmdn.: b. Dat.)
    convenit - es passt; es schickt sich; es gehört sich; man soll; es ziemt sich
    qui convenit? - wie passt es?
  7. in die Gewalt des Mannes kommen (durch Heirat)
  8. gerichtlich belangen, verklagen (KL)
corniculārius -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. mit dem Ehrenhorn ausgezeichneter Soldat, Gefreiter
  2. Assistent, Sekretär (KL)
corripere, corripiō, corripuī, correptum (Verb., Mischkl.)      
  1. gewaltsam an sich reißen, gewaltsam ergreifen, ergreifen
    viam corripere - einen Weg rasch zurücklegen
    corripit e somnis corpus - er fährt aus dem Schlaf
    corripuit sese - sie raffte sich auf
  2. befallen, in Beschlag nehmen, packen, überfallen, dahinraffen, hinraffen
    correptus a daemone - vom Teufel besessen
  3. schelten, tadeln
    dictis corripere - schelten
  4. durcheilen, schleunig zurücklegen
  5. rasch erreichen
  6. forteilen (reflexiv: se corripere)
  7. mahnen, strafen, züchtigen (KL)
  8. ins Verderben stürzen (KL)
cottabus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Gesellschaftsspiel
  2. klatschender Schlag, das Anklatschen im Spiel (Plaut. trin. 1011)
    ne bubuli in te cottabi crebri crepent - dass es bei dir mit dem Ochsenziemer nicht klatsch! klatsch! gehe
    (Georges, Lateinisch-deutsches Handwörterbuch s. v. cottabus, Bd. 1, 1728)
coturnātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. mit dem Kothurn bekleidet
crātīcula -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. kleines Flechtwerk
  2. kleiner Rost, kleiner Grill (Petr.)
    in craticulam extensus - auf den eisernen Rost ausgestreckt
    tomacula super craticulam - Würste über dem Rost
creātiō creātiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. das Erschaffen, das Erzeugen
  2. Wahl, Ernennung
  3. Schöpfung, Geschöpf (KL)
    creatio ex nihilo - Schöpfung aus dem Nichts
crūrifragius -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Sklave, dem die Schienbeine zerbrochen worden sind (Plaut.)
cūius a um (Pron. interr./relat.) (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. wem gehörig?, wessen?, dem gehörig, dessen
cursus -ūs, m (Subst., u-Dekl.)      
  1. Lauf, Kurs, Fahrt
    cursus rerum - der Lauf der Dinge
    premere cursum - dem Lauf nachdrängen
    cursu amens - in rasendem Lauf
  2. Bahn, Laufbahn, Wettlauf, Wettrennen, Karriere
    cursus honorum - Ämterlaufbahn
  3. Eile, Schnelligkeit
  4. Richtung, Strömung, Strom, Redestrom
dēcēdere, dēcēdō, dēcessī, dēcessum (Verb, kons. Konj.)      
  1. weggehen, weichen, abweichen, ausweichen, scheiden
    de via decedere - aus dem Wege gehen
    sol decedit - die Sonne geht unter
  2. verscheiden, sterben
    vita decedere - aus dem Leben scheiden; sterben
    de vita decedere - aus dem Leben scheiden; sterben
    filius decedit - der Sohn stirbt
decimāre, decimō, decimāvī, decimātum (Verb, a-Konj.)      
  1. den zehnten Mann zur Bestrafung herausnehmen, den zehnten Teil zum Opfer auswählen
  2. mit dem Zehnten belegen (KL)
dēesse, dēsum, dēfuī, dēfutūrus (Verb, Kompositum von esse)      
  1. fehlen, abwesend sein, nicht da sein, mangeln
  2. im Stich lassen, nicht helfen
    rei publicae non deesse - dem Staat seine Dienste nicht verweigern
  3. vernachlässigen, versäumen
dēfugere, dēfugiō, dēfūgī, - (Verb., Mischkl.)      
  1. fortfliehen, entfliehen
  2. aus dem Wege gehen, sich entziehen
dēgradātiō dēgradātiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Absetzung, Ausstoßung aus dem geistlichen Stand
dēlābī, dēlābor, dēlāpsus sum (Verb, kons. Konj.)      
  1. herabgleiten, hinabgleiten, herabfallen, dem Ende nahen
  2. herabsinken, niedersinken
    ex equo delabi - vom Pferde niedergleiten
  3. herrühren
  4. geraten in, sich verirren
    delapsum defluere - in Verfall geraten
dēnōrmāre, dēnōrmō, -, - (Verb, a-Konj.)      
  1. aus dem rechten Winkel bringen, unregelmäßig machen
dēpositus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. im Sterben liegend, auf dem letzten Lager liegend, verstorben
dēputāre, dēputō, dēputāvī, dēputātum (Verb, a-Konj.)      
  1. abschneiden, beschneiden
  2. bestimmen zu, vorsehen für
  3. schätzen, erachten
  4. abordnen, für etwas bestimmen, zuschreiben, zukommen lassen (KL)
    divina beneficia diabolo deputare - göttliche Wohltaten dem Teufel zuschreiben
dēsiderāre, dēsiderō, dēsiderāvī, dēsiderātum (Verb, a-Konj.)      
  1. verlangen, wünschen, begehren
  2. ersehnen, vermissen, sich sehnen nach (b. Akk.)
    patrem desidero - ich sehne mich nach dem Vater
  3. verloren gehen (passiv.)
dēsistere, dēsistō, dēstitī, - (Verb, kons. Konj.)      
  1. abstehen, ablassen von, unterlassen, aufgeben
    conatu desistere - von dem Versuch ablassen; nicht weiter versuchen
    consilio desistere - einen Plan aufgeben
  2. aufhören, aufhören mit
dēstituere, dēstituō, dēstituī, dēstitūtum (Verb, kons. Konj.)      
  1. im Stich lassen, zurücklassen, verlassen, stehen lassen
  2. einrammen, errichten
    palus destitutus est in foro - ein Pfahl wurde auf dem Marktplatz aufgerichtet
  3. täuschen, hintergehen, betrügen
  4. aufgeben
  5. absetzen, abschaffen, unterdrücken
  6. den Auftrieb verlieren, entbehren (Pass.)
dēvincīre, dēvinciō, dēvinxī, dēvinctum (Verb, i-Konj.)      
  1. binden, festbinden, fesseln, stark fesseln
  2. verbinden, eng verbinden, verpflichten
  3. umwinden
    devinctus tempora lauro - die Schläfen geziert mit dem Lorbeer des Siegers (Prop. 2, 5, 5: Übers. R. Helm)
  4. an sich binden (refl.: sibi devincere)
dolāre, dolō, dolāvī, dolātum (Verb, a-Konj.)      
  1. bearbeiten, behauen, beschlagen
  2. mit dem Knüppel durchprügeln
  3. bumsen ( = futuere)
domina dominae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Herrin, Hausherrin, Hausfrau
  2. Herrscherin, Gebieterin
  3. Ehefrau, Frau, Geliebte
  4. Dame aus dem kaiserlichen Hause
domus -ūs, f (Substantiv)      
  1. Haus, Gebäude, Wohnung, Aufenthalt, Niederlassung
    domus Augusta - Haus des Augustus
    domus Domini - Tempel
    domus urbana - Stadthaus; Stadtvilla
    domum - nach Hause
    domum suam - zu sich nach Hause
    domo - von Hause, von zu Hause, von zuhause, aus dem Hause
  2. Familie, Hausgenossenschaft, Hausgemeinschaft, Geschlecht
    domo parva ortus - aus niederem Geschlecht
  3. Haushalt
  4. Heimat, Vaterstadt, Vaterland
  5. Palast
  6. zu Hause (Lokativ: domi)
    domi - zu Hause
    meae domi - in meinem Haus
    et domi et foris - sowohl im Inland als auch im Ausland
    domi militiaeque - in Krieg und Frieden
    domi positus - zu Hause
dōnum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Geschenk
    dono dare - schenken, zum Geschenk geben; zum Geschenk machen
    dono dedit - er stiftete als Geschenk
    equum amico dono dare - dem Freund ein Pferd schenken
  2. Gabe
  3. Opfer, Weihegeschenk
dormīre, dormiō, dormīvī, dormītum (Verb, i-Konj.)      
  1. schlafen
    dormire cum - geschlechtlich verkehren; schlafen mit
    dormientem excitare - aus dem Schlafe wecken
  2. durchschlafen
  3. entschlafen (KL)
dorsuālis dorsuāle (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. auf dem Rücken befindlich
ē     
  1. aus, von, aus ... heraus, von ... aus, von ... herab, von ... herauf, von ... her (vor Kons.: b. Abl.; örtl.)
    venire ex urbe - von der Stadt kommen
  2. aus, von, unter (Stoff/Mittel - partitiv)
    statua ex marmore facta - eine Statue aus Marmor
    unus ex filiis - einer unter den Söhnen
  3. von ... an, von ... her, seit, unmittelbar nach, sogleich nach (zeitl.)
    ex quo - seitdem
    e tertia hora - von der dritten Stunde an
    e vestigio - sogleich
    ex illo tempore - von dieser Zeit an
    ex tunc - von jeher
  4. aus, wegen, infolge von, durch (Ursache)
    ex quo fit, ut - daher kommt es, dass
    flumen ex nivibus creverat - der Fluss war wegen der starken Schneefälle angeschwollen
  5. von, von ... aus (Herkunft/Abstammung)
    soror ex matre - Cousine mütterlicherseits
  6. von, von ... herab, aus, am, auf (Ausgangspunkt)
    pugnare ex equo - zu Pferd kämpfen
  7. entsprechend, gemäß, zufolge, in Hinsicht auf (Standpunkt/Hinsicht)
    e lege - gemäß dem Gesetz
    e re - der Sachlage entsprechend
    e sententia - wunschgemäß, nach Willen
ēbriōsus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. dem Trunke ergeben, trunksüchtig
  2. saftig
effugere, effugiō, effūgī, effugitūrus (Verb., Mischkl.)      
  1. fliehen, entfliehen, entgehen, entkommen (b. Akk.)
    mortem effugere - dem Tode entgehen
    hostes effugere - den Feinden entkommen, den Feinden entfliehen
    ex urbe effugere - aus der Stadt entkommen, aus der Stadt entfliehen
ēiectiō ēiectiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. das Herauswerfen, das Speien
  2. Verstoßung aus dem Staate, Vertreibung, Verbannung
ēminentia -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. das Hervorragen, Erhöhung, Überhöhung
    via (Abl.) eminentiae - auf dem Wege der Überhöhung
  2. hervorragendes Talent, hervorragende Größe
ēnectus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. dem Tode nahe gebracht, fast getötet
     
  1. dahin, dorthin
    eo...quo - dorthin...wohin
    eo usque - bis dahin
  2. bis zu dem Grade, bis zu dem Punkt, so weit
    eo, ut - bis dahin, dass
    eo irae procedere - so weit im Zorn gehen
  3. deshalb, deswegen, darum, und zwar deshalb, zu dem Zweck
    eo, quod - deshalb, weil
  4. umso, desto (b. Komp.)
    eo...quo - umso...je
  5. dort
equester equestris equestre (Adj., 3. Dekl., 3-endig)      
  1. Reiter-, Ritter-, zum Ritterstande gehörig
    equestri loco natus - aus dem Ritterstand stammend
  2. zu Pferde
ēvangelicus a um (gr. Fdw.) (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. dem Evangelium entsprechend, evangelisch
  2. ein Evangelischer (Subst.)
ēvītāre, ēvītō, ēvītāvī, - (Verb, a-Konj.)      
  1. jemand das Leben nehmen, dem Leben ein Ende machen (Ennius)
ēvulgāre, ēvulgō, ēvulgāvī, ēvulgātum (Verb, a-Konj.)      
  1. unter die Leute bringen, dem Volke preisgeben
  2. veröffentlichen, bekannt machen
ex     
  1. aus, aus ... heraus, von ... heraus, von ... her (b. Abl. - örtlich)
    venire ex urbe - von der Stadt her kommen, aus der Stadt herausgehen
    ex abrupto - plötzlich, unversehens
    ex nunc - aus dem Augenblick heraus
    ex professo - ausdrücklich
  2. aus, von, unter (Stoff/Mittel - partitiv)
    statua ex marmore facta - eine Statue aus Marmor
    unus ex filiis - einer unter den Söhnen
  3. von ... an, seit, unmittelbar nach, sogleich nach (zeitlich)
    ex illo tempore - von dieser Zeit an
    ex quo - seitdem
  4. daher, wegen, infolge von, durch (Ursache)
    ex quo fit, ut - daher kommt es, dass
    flumen ex nivibus creverat - der Fluss war wegen der starken Schneefälle angeschwollen
  5. von ... aus (Herkunft/Abstammung)
    soror ex matre - Cousine mütterlicherseits
  6. vom, von ... herab (Ausgangspunkt)
    pugnare ex equo - zu Pferd kämpfen
  7. entsprechend, gemäß, zufolge (Standpunkt)
exauctōrāre, exauctōrō, exauctōrāvī, exauctōrātum (Verb, a-Konj.)      
  1. vom Fahneneide entbinden
  2. aus dem Soldatendienste entlassen, verabschieden
excardinātiō excardinātiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Entlassung aus dem Diözesanverband (KL)
excēdere, excēdō, excessī, excessum (Verb, kons. Konj.)      
  1. herausgehen, hinausgehen, weggehen, verlassen
    proelio excedere - den Kampf verlassen
  2. hinausgehen über, übertreffen, überschreiten, sich erstrecken bis
  3. emporragen, sich erheben
    excedere ad - aufsteigen zu
  4. entschwinden, scheiden, sterben
    vita excedere - aus dem Leben scheiden
  5. zu etwas gelangen
excessus -ūs, m (Subst., u-Dekl.)      
  1. das Herausgehen, das Fortgehen, Ausgang, Auszug zum Kampf, Feldzug
    excessus mentis - Verzückung, Ekstase
  2. Ausschweifung, Überschreitung, Verfehlung, Fehler, Frevel, Sünde (KL)
  3. Abschweifung
  4. das Scheiden aus dem Leben, das Hinscheiden
  5. Strafgebühr
  6. Gesicht, Vision (MA)
    excessus mentis - Ekstase
excidere, excidō, excidī, - (Verb, kons. Konj.)      
  1. abfallen, entfallen, hinfallen, entgehen, entweichen
    animo excidere - aus der Seele weichen, dem Gedächtnis entfallen
    vox excidit ore - das Wort fiel ihm aus dem Mund
  2. verlieren, einbüßen, hören lassen
    excedere loco - seinen Platz verlassen, sein Amt verlieren
  3. vergehen, ablaufen
excipere, excipiō, excēpī, exceptum (Verb., Mischkl.)      
  1. herausnehmen, eine Ausnahme machen, ausnehmen, aufnehmen, empfangen, bewirten
    excipere confessionem (KL) - Beichte hören
    eum hospitio excipere - ihn als Gast aufnehmen
    excepta nave - mit Ausnahme des Schiffes
  2. gefangennehmen, angreifen, verwunden
  3. wahrnehmen, vernehmen
  4. die Rede aufnehmen, fortführen, antworten
  5. aushalten, ertragen, auf sich nehmen, aufnehmen
    excipere poenitentiam (KL) - Buße auf sich nehmen
    me excepit - er griff meine Worte auf
    ictus corpore excipere - Schläge mit dem Körper abfangen
    comiter / liberaliter excipere aliquem - jemanden freundlich aufnehmen
  6. erwarten
  7. befreien
exemplum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Beispiel, Vorbild, Muster, Abbildung
    e. gr. (= exempli gratia) - beispielshalber; beispielsweise
    exemplum conferre - ein Beispiel heranziehen
    aliquid referre exemplum - etwas als Beispiel anführen
    exemplo esse plebi - dem Volk zum Beispiel dienen; dem Volk ein Beispiel sein
    exemplo erunt posteris - sie werden den Nachfahren ein Vorbild sein
    sub exemplo - anhand eines Beispiels
  2. Wortlaut, Inhalt
  3. Verfahren, Vorgang
  4. Abschrift, Kopie
  5. Entwurf, Konzept
exfafillāre, exfafillō, exfafillāvī, exfafillatum (Verb, a-Konj.)      
  1. aus dem Gewand hervorstrecken (Plaut.)
expungere, expungō, expūnxī, expūnctum (Verb, kons. Konj.)      
  1. ausstechen
  2. abdanken, aus dem Dienste entlassen
  3. aus dem Wege räumen
  4. ausstreichen, tilgen, verzeihen
  5. aufzeichnen, anmerken
  6. eine Rechnung nachprüfen, aufzählen
  7. vollziehen, feiern
extemporālis extemporāle (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. unvorbereitet, aus dem Stegreif
extemporālitās extemporālitātis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Fähigkeit des Redens aus dem Stehgreif
fāma -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Sage, Gerücht, Gerede
    fama emanavit / percrebuit - das Gerücht hat sich verbreitet
    fama est / divulgatur - das Gerücht verbreitet sich
    fama fert + AcI - das Gerücht behauptet, dass
    fama discere - gerüchteweise erfahren
  2. guter Ruf, schlechter Ruf
  3. Ansehen, Ruhm
    famae venientis amore - mit dem Verlangen nach dem kommenden Ruhm
  4. Leumund
fātum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Götterspruch, Weissagung, Schicksalsspruch, Fatum
    testatur conscia fati sidera - sie ruft die Gestirne, die das Fatum kennen, zu Zeugen
    fatis incerta feror - ich bin durch das Fatum im Ungewissen
    fatis exterrita - in Schrecken versetzt durch die Weisungen des Fatums
    animae, quibus altera fato corpora debentur - die Seelen, denen vom Fatum ein 2. Leben bestimmt ist
  2. Weltordnung, Schicksal, Geschick, Bestimmung
    fata - unseliges Geschick
    fata deum - die Schicksalsbestimmungen der Götter
    fataque fortunasque virum - Bestimmung und Schicksal der Helden
    fata fortunasque - Bestimmung und Erfüllung der Geschicke
    fata aspera rumpere - das harte Geschick durchbrechen
    famamque et fata nepotum - Größe und Geschick der Enkel
    non indebita posco regna meis fatis - ich fordere ja nur eine mir nach dem S. gebührende Herrschaft
  3. Verhängnis, Verderben, Tod
    fati dies - Todestag
    post fata - = post mortem
  4. Wille der Gottheit
    fati lege - nach dem Willen des Schicksals
fēlāre, fēlō, fēlāvī, fēlātum (Verb, a-Konj.)      
  1. saugen, lecken
  2. blasen, den Schwanz blasen, Flöte spielen, es mit dem Mund machen
fēllāre, fellō, -, - (Verb, a-Konj.)      
  1. saugen, lecken
  2. den Schwanz blasen, die Flöte spielen, es mit dem Mund machen, einen blasen (sex.)
ferīre, feriō, īci, ictum (Verb, i-Konj.)      
  1. stoßen, schlagen
    caelum vertice ferire - mit dem Scheitel an den Himmel stoßen
  2. zerschlagen, zerschneiden, schlachten
    foedus ferire - ein Bündnis schließen
    porcum ferire - eine Sau schlachten
  3. treffen, besiegen, prellen
    eum munere ferire - ihn um ein Geschenk prellen
  4. töten, hinrichten, enthaupten
fermentum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Gärung, Sauerteig, Ferment
    simile est regnum caelorum fermento - das himmlische Königreich ist ähnlich dem Sauerteig
    fermentum divinae iustitiae - das Ferment göttlicher Gerechtigkeit
  2. gärendes Getreide, Hefe
  3. Malz, Malzbier, Bier
  4. Zorn, Erbitterung (Plaut.)
fīlius -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Sohn
    Filius Dei - Gottessohn
    Filius hominis - der Menschensohn (Christus)
    filii Dei (KL) - Engel, Menschen
    filius iniquitatis (KL) - ein schlechter Mensch
    filius mortis (KL) - ein dem Tode Geweihter
    mi fili - mein Sohn
  2. das Junge, Kind (bes. i. Plur.)
    filius arietum - Lämmlein
fluitāre, fluitō, fluitāvī, fluitātum (Verb, a-Konj.)      
  1. hin und her fließen, hin- und herschwanken, wogen, wallen
  2. treiben, oben auf dem Wasser treiben, fließen
  3. schwimmen
forēnsis forēnse (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. zum Forum gehörig, zum Markt gehörig, auf dem Markt
  2. öffentlich, gerichtlich
    opera forensis - Unterstützung vor Gericht
    curae forenses - Rechtshändel
forēs forium, f (Subst., Mischkl., nur Plur.)      
  1. Doppeltür, Flügeltür
    fores claudere / operire - die Tür verschließen
    fores pulsare - an die Tür klopfen
    obice fores claudere - die Tür verriegeln
    fores obserare - die Tür verriegeln
    ante fores - vor dem Eingang
  2. hohe Pforte
    foribus divae - beim Portal der Königin
foris foris, f (Subst., Mischkl.)      
  1. Tür
    fores cubiculi - Schlafzimmertür
  2. Eingang
    ante fores - vor dem Eingang
forum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Forum, Stadtzentrum
    forum Romanum - das Forum Romanum
    in forum - auf das Forum
    in forum prodire - als Redner vor dem Volk auftreten
    agere in foro - vor dem Volk sprechen
  2. Markt, Marktplatz
    forum boarium - Rindermarkt
    forum holitorium - Gemüsemarkt
    forum piscatorium - Fischmarkt
    forum pistorium - Brotmarkt
    apud forum (Ter.) - am Markte
  3. Öffentlichkeit, öffentliches Leben, Staatsangelegenheiten
    de foro decedere - sich von der Öffentlichkeit zurückziehen
    in foro esse - sich im öffentlichen Leben betätigen
  4. Rechtswesen, Gericht, Gerichtsbarkeit
  5. Gerichtstag
    forum agere - Recht sprechen
fugere, fugiō, fūgī, fugitūrus (Verb., Mischkl.)      
  1. fliehen, entkommen, meiden (b. Akk.)
    fuge quaerere - frage nicht
    laboris fugiens - arbeitsscheu
    mortem fugere - dem Tod entrinnen
    mortem fugio - ich entgehe dem Tod
    periculum fugere - vor der Gefahr fliehen, die Gefahr meiden
    ad portum fugere - zum Hafen fliehen
  2. es entgeht (unpers. + Akk.)
    fugit - es entgeht, es bleibt verborgen
    fugit me - es entgeht mir, ich weiß nicht
    quem fugit? - wer weiß nicht?
  3. dazwischen fliehen (inter ... fugere: als Tmesis b. Lukr.)
fūlīgineus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. rußig, dem Ruße ähnlich
fundāmentum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Grund, Grundlage, Fundament, Gründung
    fundamentum iacere - den Grund legen; mit dem Grund beginnen
fūstitudīnus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. mit dem Knüppel schlagend (Plaut.)
galeāre, galeō, -, - (Verb, a-Konj.)      
  1. mit dem Helm bedecken, den Helm aufsetzen
geniālis geniāle (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. dem Genius heilig, ehelich
  2. erfreulich, fröhlich
gradus -ūs, m (Subst., u-Dekl.)      
  1. Leitersprosse, Schritt, Stufe
    gradum addere - den Schritt beschleunigen; sich beeilen
    gradum sistere - Halt machen
    gradum sensim referre - Schritt für Schritt zurückgehen
    in altissimo gradu positum esse - auf der höchsten Stufe stehen
    per gradus - schrittweise, Schritt für Schritt
  2. Stellung, Stelle, Rang, Grad, Stand
    altissimum in civitate gradum obtinere - eine hohe Stelle im Staate bekleiden
    aliquem gradu depellere - jemanden aus seiner Stellung vertreiben
  3. Verwandtschaft
  4. Größe, Maßstab, Grad
    regio M. gradibus quattuordecim est - das M. genannte Gebiet liegt unter dem 14. Breitengrad
  5. akademischer Grad, Würde
    gradus baccalaureatus - Grad eines Baccalaureus
gregālis gregāle (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. zur Herde gehörig, Herde-
  2. aus dem großen Haufen, gemein
harēna -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Sand, Sandfläche ( = arena)
    harenis - auf dem Sand
  2. Kampfplatz, Arena
herīlis herīle (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. was dem Herrn gehört, des Herrn, der Herrin (= erilis)
hic haec hoc (Pronomen)      
  1. dieser, diese, dieses, dieser hier, diese hier, dieses hier
    hic dolor - der Schmerz darüber
    hic metus - die Furcht davor
    in hac civitate libenter vivo - in diesem unserem Staat lebe ich gerne
  2. der folgende, die folgende, das folgende (unmittelbar folgend)
    hae tibi erunt artes - das werden deine Künste sein
    miles haec dixit - der Soldat sagte folgendes
    haec fere respondit - etwa folgendes antwortete er
  3. gegenwärtig, heutig, jetzig (unmittelbar vor Augen)
    hi mores - die heutigen Sitten
    his temporibus - in unserer Zeit
  4. vorliegend
    hic mundus - diese unsere Welt
  5. Wendungen:
    hoc, quod - die Tatsache, dass
    ad hoc = praeterea
    in hoc, ut - zu dem Zweck, dass
    haec fere - etwa folgendes
    ille ... hic - der erstere ... der letztere
    horum est - zu denen gehört es
  6. hoc = huc
honor honōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Verehrung, Hochachtung, Ehre, Ehrung
    honoris causa (h.c.) - ehrenhalber
    honori esse - jemandem zur Ehre verhelfen; Ehre verschaffen; Ehre einbringen
    honorem habere - Ehre erweisen
    honorem alicui praestare (tribuere) - jemandem Ehre erweisen
    honore affici - geehrt werden; Ehre erlangen
    in honore esse - in hoher Ehre stehen
  2. Ehrfurcht, Anmut
  3. Ansehen, Ruhm, Berühmtheit
  4. Schmuck, Zierde
  5. Ehrenamt, Amt, Titel, Preis, Belohnung
    locus honoris - ehrenvolle Stellung
    honores gerere - Ämter bekleiden; Ämter verwalten
    honores petere - sich um Ehrenämter bewerben
    honore deicere - aus dem Amt verdrängen
  6. Dankopfer, Dankfest
  7. Schönheit, Glanz
    laetos honores - heitere Anmut
  8. Ämterlaufbahn (Plur.)
honōs honōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Ruhm, Ehre, Ehrung, Hochachtung, Ansehen
    honorem habere - Ehre erweisen
    in honorem patris - zu Ehren des Vaters
    in summo honore esse - in höchstem Ansehen stehen
    honori esse - jemandem zur Ehre verhelfen; Ehre verschaffen
    honoris causa - ehrenhalber
  2. Ehrfurcht, Verehrung
  3. Amt, Ehrenamt
    locus honoris - ehrenvolle Stellung
    summo honore fungi - eine hohe Stelle im Staat bekleiden
    honores gerere - Ämter bekleiden; Ämter verwalten
    honores petere - sich um Ehrenämter bewerben
    honore deicere - aus dem Amt verdrängen
  4. Schönheit, Glanz
  5. Anmut, Schmuck, Zierde
    laetos honores - heitere Anmut
    silvis decutere honorem - die Wälder ihres Glanzes berauben
  6. Dank, Dankopfer, Dankfest, Belohnung
    aris honorem imponere - zu Ehren der Altäre ein Dankopfer darbringen
  7. Titel
  8. Ämterlaufbahn, Berühmtheit, Preis (Plur.)
hortēnsis hortēnse (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. Garten-, was aus dem Garten ist
hosanna (hebr.)     
  1. Hosianna, Hosanna
    hosanna filio David - Hosianna dem Sohne Davids
hostīlis hostīle (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. feindlich, feindselig
    metus hostilis - die Furcht vor dem Feind
humī     
  1. am Boden, zu Boden
  2. auf dem Boden, auf der Erde
    humi depressus - in den Boden vertieft; unterirdisch
īlicō     
  1. auf der Stelle, sogleich, sofort, alsbald (auch illico)
    ilico oppido - noch auf der Stelle
  2. an dem Orte, dahin, dorthin
illicō     
  1. an dem Orte, auf der Stelle (= ilico)
  2. dahin, dorthin
  3. alsbald, sofort, sogleich
imāginābundus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. sich vorstellend, dem Gedanken nachhängend
imitus     
  1. vom Untersten, aus dem Grunde
impatiēns impatientis (Adj., 3. Dekl., 1-endig)      
  1. unfähig zu ertragen, nicht gewachsen
    viae impatiens - dem Wege nicht gewachsen
  2. ungeduldig
imperium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Befehl, Vorschrift, Auftrag
    aeterna imperia - ewig gültige Befehle; unabänderliche Befehle
    summum imperium - Oberbefehl
    summa imperii - Oberbefehl
  2. Vollmacht, Macht, Befehlsgewalt, Oberbefehl
    pari imperio - mit gleichem Rang
  3. Herrschaft, Herrschaftsgebiet, Herrschaftsausübung
    imperio regere - leiten; kommandieren
    sub imperio - unter der Herrschaft
    secundum imperium - nach dem Willen
  4. Reich, Kaiserreich, Kaisertum
  5. Hegemonie
  6. Amtsjahr, Amtsdauer, Amtsführung
imperiurātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. bei dem man keinen Meineid zu schwören wagt (beim Wasser des Styx)
impōnere, impōnō, imposuī, impositum (Verb, kons. Konj.)      
  1. hineinsetzen, hineinlegen, hineinstellen, hineinlassen, einsetzen
    in naves imponere - einschiffen
  2. legen in, setzen in, stellen in
    capiti imponere - aufs Haupt setzen
    lapidem primum imponere - den Grundstein legen
    incensum imponere - Weihrauch einlegen
    os imponere - das Gesicht legen auf
    puppibus coronas imponere - die Schiffe bekränzen
  3. darauflegen, auferlegen, aufbürden
    finem imponere - ein Ende machen
    civibus legem imponere - den Bürgern ein Gesetz auferlegen
    paci imponere morem - dem Frieden seine Ordnung geben
    poenam imponere - Strafe auferlegen
    imponere nomen alicui - jemandem den Namen geben
    tributum imponere - Steuer auferlegen
  4. auf etwas setzen, daraufsetzen, auf etwas stellen, auf etwas legen (Verg. Aen. 2,707)
    cervici imponere nostrae - setze dich auf meinen Nacken (Imp. Präs. 2. Sg. Medio-Pass.)
    imponere alicui - jemandem etwas vormachen; jemandem imponieren
  5. antun, zufügen
  6. betrügen, täuschen
  7. anstimmen (KL: psalmum)
in     
  1. in, an, auf, bei (b. ABL.; Ort/Zeit:)
    in Asia morari - sich in Asien aufhalten
    in praesentia - im Augenblick
    in terra ponere - auf die Erde legen
  2. in, unter, trotz, mit (Zustand)
    in rebus secundis - im Glück
    in statu peccati (KL) - im Zustand der Todsünde
    in summa inopia - trotz des größten Mangels
  3. in, mit, nach (Art und Weise)
    in consilio - nach dem Rate
    in iudicio - nach Recht
    in virga - mit der Rute
    hostilem in modum - auf feindliche Art
  4. als, in der Eigenschaft von
  5. vor (Rang/Zahl)
    in primis (= imprimis, Adv.) - vor allem, besonders
  6. hinsichtlich, bezüglich, in Betreff (Beziehung)
    in genere - hinsichtlich der Art
incappāre, incappō, incappāvī, incappātum (Verb, a-Konj.)      
  1. mit dem Mantel bekleiden
incendere, incendō, incendī, incēnsum (Verb, kons. Konj.)      
  1. anzünden, entflammen
  2. erleuchten, erhellen
  3. erregen, aufhetzen, reizen
  4. erbittern
    odio incensus - voller Hass
  5. erfüllen
    cupiditate incensus - von dem Verlangen erfüllt
  6. verderben, zugrunde richten
  7. in Brand geraten (Pass.)
    ira incensus - zornentbrannt
īnfimus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. unterster, der unterste
    in infimo mari - auf dem Meeresgrund
    ad infimos montes - am Fuße der Berge
  2. niedrigster, der niedrigste
īnfralāpsārius a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. nach dem Sündenfall
īnfūmāre, īnfūmō, īnfūmāvī, īnfūmātum (Verb, a-Konj.)      
  1. im Rauch trocknen, dem Qualm aussetzen (Carm. bur.)
inhaerēre, inhaereō, inhaesī, inhaesūrus (Verb, e-Konj.)      
  1. an etwas hängen, an etwas haften
    inhaerere extremis - an Äußerlichkeiten haften bleiben
  2. im Nacken sitzen, auf dem Fuße folgen, festsitzen
    in tergo hostis inhaerere - dem Feind im Nacken sitzen
    inhaerere vestigiis - in die Fußstapfen treten
  3. in etwas begründet sein, innewohnen
    inhaerere alicui rei - seine Wurzeln in etwas haben
initium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Anfang, Beginn, Anfangsgründe
    initium capere ab aliqua re - mit etwas anfangen
    initium ducere a - seinen Anfang nehmen bei
    initium cognoscendi - Erkenntnisprinzip
    initium narrandi facere - mit dem Erzählen beginnen
    belli initium facere - die Feimdseligkeiten eröffnen
    mathematicorum initia - mathematische Axiome
  2. Ursprung, Abstammung, Herkunft
  3. Regierungsantritt
  4. Weihe, Einführung in einen Geheimkult
  5. Gottesdienst
  6. Grundstoffe, Elemente (Pl.)
innōdāre, innōdō, innōdāvī, innōdātum (Verb, a-Konj.)      
  1. verknüpfen, verbinden (KL)
    innodare sententia excommunicationis - mit dem Kirchenbann belegen
īnstitūtum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Einrichtung, Sitte, Brauch
    ex instituto - dem Herkommen gemäß
    instituta et leges - Verfassung
  2. Unternehmen
  3. Vorhaben, Absicht
  4. Lehre
  5. Grundsatz, Lebensregel
  6. Anweisung, Anordnung
  7. Anstalt, Unterrichtsanstalt
interdīcere, interdīcō, interdīxī, interdictum (Verb, kons. Konj.)      
  1. untersagen, verbieten (b. Abl.)
    alicui sacrificiis interdicere - jemand von den Opfern ausschließen
  2. untersagen dass, versagen, ächten
    aqua et igni interdicere - ächten
  3. befehlen
  4. mit dem Interdikt bestrafen (KL)
interesse, interest, interfuit, - (Verb, Kompositum von esse)      
  1. es liegt daran, es ist wichtig für (unpers. b. Gen.)
    interest eius - es ist wichtig für ihn
    interest magni - es liegt viel daran
    imperatoris magni interest - dem Kaiser liegt viel daran
    patris magni interest - es liegt sehr im Interesse des Vaters
    Romanorum interest - für die Römer ist es wichtig
    interest mea - es ist wichtig für mich; es liegt in meinem Interesse
    interest nostra - uns ist daran gelegen
    vestra interest - es liegt in eurem Interesse
    interest eorum - ihnen ist daran gelegen
    potissimum intererat vestra - es wäre doch gerade in eurem Interesse gewesen
  2. es ist ein Unterschied (unpers. b. Abl. Sg. fem. Poss.Pr.)
    interest inter - es besteht ein Unterschied zwischen
    multum interest inter eos - es besteht ein großer Unterschied zwischen ihnen
    non multum interest - es besteht kein großer Unterschied
interimere, interimō, interēmī, interēmptum (Verb, kons. Konj.)      
  1. töten, aus dem Weg räumen, beseitigen
interpōnere, interpōnō, interposuī, interpositum (Verb, kons. Konj.)      
  1. dazwischen setzen, dazwischen legen
    nullum verbum interponere - kein Wort fallen lassen
    per interpositam personam - durch eine Mittelsperson
  2. vorschieben, einschieben, einlegen
    appellationem interponere - Berufung einlegen
    sacramentum interponere - einen Eid leisten
    interposita causa - unter dem Vorwand
  3. verstreichen lassen
    nulla mora interposita - ohne Verzögerung
  4. sich einmischen, sich eindrängen (refl.: se interp.)
  5. dazwischenfallen, dazwischenliegen (Pass.)
    tridui mora interposita - nach einer Verzögerung von drei Tagen
    spatio minimo interposito - nach kürzester Zeit
    paucis diebus interpositis - nach Verlauf weniger Tage
ipse ipsa ipsum (Pronomen)      
  1. selbst, er selbst, sie selbst, es selbst, persönlich, direkt
    ipse dixit - er selbst hat es gesagt, er persönlich hat es gesagt
    sui ipsius - seiner selbst
    se ipsum vincere - sich selbst besiegen
    ipso facto - durch die Tatsache als solche; aus sich selbst heraus
  2. von sich aus, von selbst
  3. eigen (b. Gen. od. im Nom.)
    ipsius castra - sein eigenes Lager
    mea ipsius domus - mein eigenes Haus
    pater ipsius - sein eigener Vater
    tua ipsius culpa - durch deine eigene Schuld
    ipsissima vox - die ursprüngliche Aussage
  4. an und für sich, allein, schon, bloß
    ipsa natura - schon von Natur aus
    opes ipsae - Macht an sich
  5. genau, unmittelbar
    post ipsum campum - unmittelbar hinter dem Feld
    sub ipso muro - unmittelbar an der Mauer
    sub ipsis radicibus - unmittelbar am Fuße
  6. sogar, gerade, eben (hervorhebend)
    ego ipse - gerade ich
    id ipsum - gerade das
    ad id ipsum - gerade zu diesem Zweck
    hac ipsa nocte - gerade in dieser Nacht
    illo ipso anno - gerade in jenem Jahre
    tempore ipso - gerade zu dieser Zeit
  7. gleichfalls, ebenfalls, auch
irrumpere, irrumpō, irrūpī, irruptum (Verb, kons. Konj.)      
  1. einbrechen, eindringen, hineinstürzen
    irrumpere iniquitates (KL) - dem Unrecht steuern
iūrāre, iūrō, iūrāvī, iūrātum (Verb, a-Konj.)      
  1. schwören, beschwören, einen Eid ablegen
    iurare Apollinem medicum - bei dem Heilgott Apollo schwören
    in legem iurare - ein Gesetz beschwören
  2. vereidigen
  3. versprechen
iūsiūrandum iūrisiūrandī, n (Substantiv)      
  1. Eid, Schwur
    iusiurandum adigere - den Eid ablegen lassen; einen Eid schwören lassen
    iusiurandum dare - einen Eid schwören; einen Eid ablegen
    fidem et iusiurandum inter se dare - ein eidliches Versprechen untereinander austauschen
    iusiurandum satisfacere - dem Eid Genüge leisten
    iureiurando ac fide sancire aliquid - einen feierlichen Eid auf etwas leisten
  2. Gelöbnis, eidliches Versprechen
iūxta     
  1. neben, nahe bei (b.Akk.)
    iuxta hippodromum - neben dem Hippodrom
    iuxta viam - neben der Straße
  2. gegen, unmittelbar nach, unmittelbar vor (zeitl.)
  3. nach, gemäß, entsprechend, zufolge
    iuxta modum sibi propositum - entsprechend der ihm vorgegebenen Weise
lanisticius a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. dem Gladiatorenmeister gehörig, vom Fechtmeister gekauft, vom Fechtmeister trainiert
latebrae -ārum, f (Subst., a-Dekl., nur Plur.)      
  1. Schlupfwinkel, Versteck
    e latebris exsistere - aus dem Versteck hervorbrechen
latēre, lateō, latuī, - (Verb, e-Konj.)      
  1. verborgen sein, versteckt sein, sicher sein
  2. ein Geheimnis sein
    latere vulgus - dem Volke unbekannt sein
licēre, licet, licuit, licitum (Verb, e-Konj.)      
  1. erlaubt sein, möglich sein, dürfen (b. Dat.)
  2. es steht frei, es ist erlaubt, es ist möglich, man darf (unpers.)
    licet terreat - mag er ruhig erschrecken
    liceat Phrygio servire marito - mag sie dem phrygischen Gatten dienen
    licet - ja gern!
  3. obwohl, wenn auch, mag auch (konzessiv + Konj.)
    quamvis licet - wenn auch noch so sehr
lignāriī -ōrum, m (Subst., o-Dekl., nur Plur.)      
  1. Holzhändler
    inter lignarios - auf dem Holzmarkt, in der Holzmarktstraße
līneāre, līneō, līneāvī, līneātum (Verb, a-Konj.)      
  1. nach dem Lot einrichten, zeichnen
locus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Ort, Platz, Stelle, Stellung
    locus communis - Gemeinplatz
    locus natus (+ Dat.) - Ort geeignet für (Liv. a.u.c. 22,4)
    locus est - es ist am Platze
    locus nativitatis - Geburtsort
    eius loci - so weit, in einer derartigen Stellung
    ad id loci - zu der Stelle
    locum dare - Platz machen
    locum castris deligere - einen Platz für das Lager auswählen
    locum belli gerendi mutare - den Kriegsschauplatz verlegen
    ex eodem loco - an derselben Stelle
    eo loco - an eben dem Ort
    hoc loco - an diesem Ort
    illo loco - an jener Stelle
  2. Gelände, Gegend, Gebiet, Landschaft (Pl.: loca -orum, n.)
    locis frigidissimis- in der kalten Gegend, trotz des kalten Klimas
  3. Raum, Zeitraum, günstige Gelegenheit
    locus latissimus - Spielraum
    in loco - zum rechten Zeitpunkt, zur rechten Zeit, wenn es am Platz ist
    locum dare rei faciendae - Gelegenheit geben etwas zu tun
  4. Rang, Herkunft, Stand, Geburt, Herkunft
    locus primus - erster Platz rechts, Ehrenplatz
    locus originis - Herkunftsort
    loco ... natus - von ... Herkunft
    magno loco esse - persönliches Ansehen genießen
  5. Platz (b. Abl.)
    suo loco - am rechten Ort, in günstiger Stellung
    loco patris - anstelle des Vaters
    loco - anstatt, wie, als
  6. Thema, Satz, Artikel
    locum reprehendere - ein Thema wiederaufnehmen
    locum tractare - ein Thema behandeln
    rerum loco habere - als Sache ansehen
    loci communes - allgemeine Grundaussagen
  7. Anstalt, Stiftung (KL)
    locus pius - fromme Stiftung
lōtus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. gebadet, nach dem Bad (Mart.)
    lotus nobiscum est - er war mit uns in den Thermen
lūnāticus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. auf dem Monde lebend (KL)
  2. mondsüchtig
  3. epileptisch
lūstrāre, lūstrō, lūstrāvī, lūstrātum (Verb, a-Konj.)      
  1. erhellen, beleuchten, hell machen
  2. reinigen, sühnen, entsühnen, weihen
    lustrari Iovi - dem Jupiter ein Reinigungsopfer bringen
  3. umherspähen, mustern, betrachten, erwägen
  4. umgeben, umkreisen, umtanzen
  5. bereisen, durchwandern
lūx lūcis, f (Substantiv)      
  1. Licht, Helligkeit
    ante lucem - vor Sonnenaufgang; vor Tagesanbruch; vor dem Tageslicht
    in lucem proferre - ans Licht bringen; verraten
    luce clarius - heller als das Licht; sonnenklar
    multa cum luce - in hellem Glanz
  2. Tag, Tageslicht, Tagesanbruch
    lux ultima - der letzte Tag
    luci - am hellen Tage (Lokativ)
    luce - am Tag
    prima luce - bei Tagesanbruch
    sub luce - gegen Morgen
    iam sub luce - als es schon Morgen wurde
    cum primo luci (Cic. offic. 3,31; Plaut.) - beim ersten Tageslicht
  3. Lebenslicht, Leben, Augenlicht
  4. Klarheit, Erleuchtung, Ruhm, Glanz
  5. Aufklärung, Öffentlichkeit
    in lucem prodire - in die Öffentlichkeit treten
  6. Heil, Rettung
    lucem afferre - Rettung bringen
magus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Magier, Wahrsager, der Weise (Fdw. aus d. Pers.)
    magi ex Oriente - Weise aus dem Orient
  2. Zauberer, Gaukler
malleātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. mit dem Hammer bearbeitet
mandāre, mandō, mandāvī, mandātum (Verb, a-Konj.)      
  1. übergeben, einen Auftrag geben, anvertrauen, verleihen, überlassen
    fugae se mandare - die Flucht ergreifen
    memoriae mandare - überliefern
    litteris mandare - dem Papier anvertrauen, schriftlich aufzeichnen, schriftlich festhalten; aufschreiben
  2. auftragen, beauftragen, befehlen
  3. mitteilen, bestellen, sagen lassen
  4. lehren, unterweisen (KL)
  5. lassen (KL)
    mandare potest ut imprimatur - einer Druckerlaubnis steht nichts im Wege
manus -ūs, f (Subst., u-Dekl.)      
  1. Hand, Arm
    manum imponere - in Angriff nehmen
    extremam manum imponere - letzte Hand an etwas legen
    manum non vertere - keinen Finger rühren
    manum de tabula (Petr.) - Schluss damit!; Genug!
    manu factum - mit Menschenhänden gemacht
    prae manu - in der Hand
    sua manu - eigenhändig
    mihi in manu est - es liegt in meiner Hand
    manus adhibere alicui rei - Hand an etwas legen
    dat manus - er ergibt sich
    manus afferre alicui rei - Hand an etwas legen
    manus porrigere - die Hände aufheben (bei Abstimmungen)
    per manus inter se tradere - von Hand zu Hand gehen lassen
    de manibus elabi - aus den Händen gleiten
    de manibus extorquere - aus den Händen entwinden
    in manibus habere - in den Händen haben, sich damit beschäftigen
  2. Tapferkeit, Kühnheit, Kampf, Gewalttat
    manum conserere (conferre) - den Kampf beginnen; handgemein werden
    manu superare - an Tapferkeit überragen
    res ad manus venit - es kommt zum Kampf
  3. Gewalt, Macht, Entscheidung
    manu mittere - freilassen
    manu - gewaltsam; durch Menschenhand; künstlich
    tota manu - mit aller Kraft
    in victoris manus devenire - dem Sieger in die Hände fallen
  4. Arbeit, Tätigkeit
    manus et ars - Handwerk
    manu - künstlich
  5. Handschrift
  6. bewaffnete Mannschaft, Schar, Handvoll (Metonymie: Gefäß für Inhalt)
    manus militum - eine Schar von Soldaten
  7. Enterhaken
marginālis margināle (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. am Rand, auf dem Rand (MA)
medium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Mitte
    de medio - auf und davon; ab durch die Mitte
    de medio tollere - aus dem Wege räumen
    e medio tollere - aus dem Wege räumen
    in medio - in der Mitte
    in medio tui - in dir
  2. Öffentlichkeit
    in medium procedere - öffentlich auftreten
  3. Mittel, Vermittelndes
    media salutis - Gnadenmittel
medius a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. der mittlere, die mittlere, das mittlere
    medius sol - Mittagssonne
    media aetas - Mittelalter
    media plus parte - mehr als zur Hälfte
  2. mitten, in der Mitte
    media castra - Mitte des Lagers
    medium (mare) tenere - mitten auf das Meer zuhalten
    medium in forum - mitten auf den Marktplatz
    per medium oppidum - mitten durch die Stadt
    post mediam noctem - nach Mitternacht
    in medios hostes - mitten in die Feinde
    medios inter deos - mitten unter die Götter
    medias in undas - mitten in die Wellen
    media nocte - mitten in der Nacht
    medio tutissimus ibis - in der Mitte wirst du am sichersten gehen
    e medio tollere - beseitigen
    in media insula - in der Mitte der Insel
    media in pace - mitten im Frieden
    medio in foro - mitten auf dem Marktplatz
    medio in ponte - mitten auf der Brücke
  3. mittelmäßig, unbedeutend
  4. dazwischenliegend, unbestimmt, zweideutig
  5. unparteiisch, neutral
  6. halb, zur Hälfte
  7. wahrlich (medius Fidius = me Dius Fidius)
memoria memoriae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Gedächtnis, Erinnerung, Erinnerungsvermögen, Andenken, Überlieferung (b. Gen.)
    memoria tui - die Erinnerung an dich
    memoria malorum - die Erinnerung an Übel
    memoria nostri - das Andenken an uns
    memoria vestri - die Erinnerung an euch
    memoriae mandare - sich merken, dem Gedächtnis einprägen
    memoriae studere - das Gedächtnis üben
    memoriam sacram habere - die Erinnerung heilig halten
    memoria tenere - im Gedächtnis behalten
    memoria (Abl.) - nach der Erinnerung
    post hominum memoriam - seit Menschengedenken
    memoria dignus - erwähnenswert
    ex memoria - aus dem Kopf
  2. Geschichte, Zeit
    memoria patrum - zur Zeit der Väter, zur Zeit unserer Väter
    memoriae prodere - berichten, überliefern
    memoriae tradere - der Nachwelt überliefern; überliefern
    memoriam repetere alicuius rei - die Geschichte von etwas auffrischen
    memoria tenere - im Gedächtnis behalten; in Erinnerung haben
    supra hanc memoriam - vor dieser Zeit
  3. Ereignis
  4. Denkmal, Grabmal
  5. Ruheort der Reliquien (KL)
memoriter     
  1. aus dem Gedächtnis, auswendig
mētīrī, mētior, mēnsus sum (Verb, i-Konj.)      
  1. messen, bemessen, zumessen
    omnia utilitate metiri - alles nach dem Nutzen bemessen
  2. durchmessen, durchwandern, durchfahren
  3. ermessen, beurteilen
    suo quisque metu pericula metitur - jeder beurteilt die Gefahren nach seiner eigenen Angst (Sall. Cat.)
metus -ūs, m (Subst., u-Dekl.)      
  1. Furcht, Angst, Besorgnis
    metus Romanorum - die Furcht der Römer; die Furcht vor den Römern
    metus ac timor - feige Furcht
    omnia metu hostili tenentur - überall herrscht die Furcht vor dem Feind
migrāre, migrō, migrāvī, migrātum (Verb, a-Konj.)      
  1. wandern, auswandern
    de vita migrare - aus dem Leben scheiden, sterben
  2. übergehen in
  3. fortschaffen
  4. übertreten, verletzen, abweichen
missīcius a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. aus dem Kriegsdienst entlassen, abgedankt
modularī, modulor, modulātus sum (Verb, a-Konj.)      
  1. singen nach dem Takte, spielen nach dem Takte
modulatē     
  1. nach dem Takte, melodisch
moribundus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. im Sterben liegend, sterbend, dem Tod nahe
    moribunda membra - dem Tod geweihte Glieder
  2. ungesund, tödlich
  3. Sterbender (Subst.)
mors mortis, f (Subst., Mischkl.)      
  1. Tod, Todesfall
    mors bellica - der Tod im Krieg
    mors peregrina - der Tod in der Fremde
    poculum mortis exhaurire - den Todesbecher trinken
    mortem sibi ipsum consciscere - Selbstmord begehen
    mortem obire - sterben
    mortem oppetere - dem Tod entgegengehen
    pugnantem mortem oppetere - im Kampf den Tod suchen
    in seram mortem - (verschieben) auf die späte Stunde des Todes
    sua morte defungi - eines natürlichen Todes sterben
    immatura morte occumbere - eines frühen Todes sterben
  2. Leichnam, Leiche
  3. Blut
  4. Todesgefahren, Todesfälle (Pl.)
  5. ewiger Tod (KL)
    mors secunda - zweiter Tod (ewiger Tod)
mortuus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. gestorben, tot
    pro mortuo iacere - für tot daliegen
    pro mortuo tolli - für tot weggetragen werden
    mortui saeculi (KL) - längst Verstorbene der Vorzeit
  2. nach dem Tode
    Socrate mortuo - nach dem Tod des Sokrates
mōs mōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Wille, Eigenwille
    morem gerere - sich fügen; zu Gefallen sein; gehorsam sein
  2. Sitte, Brauch, Gewohnheit, Herkommen
    est mihi moris - ich habe die Gewohnheit
    mos erat - es war Sitte
    veterem morem revocare - eine alte Sitte wiedereinführen
    morem retinere - eine Sitte beibehalten
    secundum morem - nach Herkommen
    de more - gemäß dem Brauch
    more ferae - wie ein Wild
    more maiorum - nach Sitte der Vorfahren
    more Persarum - nach Persersitte
    sine more - freventlich
  3. Betragen, Benehmen, Lebenswandel, Charakter (Pl.)
  4. Art und Weise, Natur, Beschaffenheit
  5. Gesetz, Vorschrift, Regel
  6. Gesittung, Sittlichkeit, Sittenlehre (KL)
movēre, moveō, mōvī, mōtum (Verb, e-Konj.)      
  1. bewegen, erregen, aufwühlen, rühren
    fatum movere - das Schicksal beeinflussen
    humum movere - den Boden aufgraben
    pennas movere - die Flügel schwingen
    lacrimae populum movent - die Tränen rühren das Volk
  2. veranlassen, verursachen, beeinflussen
    flammas movere - jemanden anmachen
    odium movere - Hass hervorrufen
  3. erschrecken, erschüttern, beeinflussen
  4. hervorholen
    arma movere - zu den Waffen greifen
    fatorum arcana movebo - ich werde (dir) die Geheimnisse des Schicksals eröffnen
  5. geistig bewegen, anregen, antreiben
  6. anfangen, anstimmen
    cantus movere - Gesänge anstimmen
  7. abmarschieren, weiterziehen, abbrechen
    castra movere - aufbrechen; vorrücken; weitermarschieren
  8. verdrängen, verstoßen
    loco movere - von der Stelle rücken
    senatu movere - aus dem Senat ausschließen
  9. beben, tanzen (refl. u.Med. sich regen)
    terra movet - die Erde erbebt
    festis diebus moveri - an Festtagen tanzen
nātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. geboren (ante / post Christum natum)
    a. Chr. n. - vor Christi Geburt
    p. Chr. n. - nach Christi Geburt
    viginti annos natus - zwanzig Jahre alt
    natum quantum est hominum - alle Menschen auf der Welt (Ter. Rud. 706)
  2. abstammend von (natus de + Abl.)
    equestri loco natus - aus dem Ritterstande abstammend
    nobili genere natus - aus vornehmer Familie
    obscuro loco natus - von unbekannter Abstammung
    Agenore nata - die Tochter des Agenor (Europa)
    e re nata - so wie die Sache steht (Ter. Adelph.)
  3. geeignet
    locus natus (+ Dat.) - Ort geeignet für (Liv. a.u.c. 22,4)
nauseābundus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. dem Erbrechen nahe
  2. an Magenverstimmung leidend
necrothytus a um (gr. Fdw.) (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. den Toten dargebracht
  2. dem Totendienst ergeben
nōmen nōminis, n (Subst., kons. Dekl., neutr.)      
  1. Name, Bennenung, Titel, Geschlecht
    nomen dare - sich anwerben lassen, eintreten, beitreten
    nomen alicius deferre - jemand anklagen
    nomen imperatoris - der Titel Kaiser
    nomen Augusti - der Name Augustus
    nomen Christianum - Christenheid
    nomen Israel - das Volk Israel
    nomen proprium - Eigenname
    imperiale nomen - Kaisertitel
    nomen reddere alicui - jemand beim Namen nennen
    nomen trahere a - den Namen bekommen von
    nomine - im Namen; im Auftrag; auf Veranlassung
    suo nomine - seinserseits
    suo proprio nomine - im eigentlichen Sinne
  2. Ruhm, guter Ruf, Leumund, Berühmtheit
    nomina fortissima - die tapfersten Helden
  3. Ehrenname, Rang, Würde
  4. bloßer Name, Schein, Vorwand, Begriff
    nomine otii - unter dem Schein des Friedens
  5. unter dem Namen, unter dem Ausdruck, wegen, um...willen (b. Gen.)
    nomine venire - unter dem Ausdruck verstanden werden
    eo nomine - aus diesem Grund, deswegen
    praedae nomine - als Beute
    hoc nomine - in dieser Hinsicht
  6. Grund, Veranlassung
  7. Wesen, Person (KL: Ps 8, 2)
  8. Rechtsbefugnis, Berechtigung
    proprio nomine agere - in eigenem Namen handeln, mit eigenem Rechte handeln
  9. Schuldverschreibung, ins Schuldbuch eingetragener Name
nōrmālis nōrmāle (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. nach dem Winkelmaß gemacht
  2. nach der Norm gemacht
nōrmāliter     
  1. gerade, in gerader Linie (Ammian.)
  2. nach dem Winkelmaß
nota -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Merkmal, Kennzeichen, Zeichen
    nota notae - das Merkmal eines Merkmals
  2. Anfangsbuchstabe, Schriftzeichen, Aufschrift, Etikett
  3. Brief, Schrift, Inschrift (Pl.)
  4. Brandmal, Mal
    nota domesticae turpitudinis - Brandmal familiärer Schande (Cic. Cat. I 15)
    verberum notae - Narben von Schlägen
  5. Rüge, Beschimpfung, Vermerk
    omnium notarum et damnis et ignominiis adficere - mit Bußen und dem Schimpf aller möglichen Rügen belegen
    non ad notam - nicht zur Herabsetzung
  6. gegebenes Zeichen, Wink
nuncupatīvē     
  1. dem Namen nach, der Benennung nach (KL)
nūtus -ūs, m (Subst., u-Dekl.)      
  1. Nicken, Winken
  2. Wink, Wille, Geheiß, Befehl
    ad nutum alicuius agere - auf jemandes Wink hin handeln
    ad nutum aut ad voluntatem alicuius - nach dem Wink und Willen jemandes
  3. Wunsch, Verlangen
  4. Vorsehung, Fügung
    divino nutu - durch göttliche Vorsehung
  5. Neigung, Willensmeinung
obdūcere, obdūcō, obdūxī, obductum (Verb, kons. Konj.)      
  1. davorziehen, überziehen
    (nubes) obducta tuenti - vor dem Schauenden gezogen
  2. ausbreiten, verhüllen, bedecken
    nocte obducta - unter dem Schleier der Nacht
  3. verschließen
    fores obducere - die Türen verschließen
  4. runzeln
  5. sich reinziehen, schlürfen, trinken
oblitterāre, oblitterō, oblitterāvī, oblitterātum (Verb, a-Konj.)      
  1. ausstreichen, aus dem Gedächtnisse löschen
  2. in Vergessenheit geraten (Pass.)
occultāre, occultō, occultāvī, occultātum (Verb, a-Konj.)      
  1. verbergen, verheimlichen
    nocte occultatus - unter dem Schutze der Nacht
  2. sich verstecken (refl.)
    silva se occultare - sich im Wald verstecken
  3. sich verborgen halten , verschwinden (Pass.)
occursus -ūs, m (Subst., u-Dekl.)      
  1. Begegnung
    occursus malus - Unglücksfall
    in occursum regis - dem König entgegen ( = regi obviam)
  2. das Herbeieilen
oculus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Auge
    ocule mi! (Plaut.) - mein Augapfel
    oculum adicere alicui rei - ein Auge auf etwas werfen
    oculi eminent - die Augen treten hervor
    oculi incidunt in aliquid - in die Augen fallen
    deicere oculos - den Blick senken
    oculos pascere - seine Augen weiden
    ante oculos proponere - sich vor Augen stellen
    oculis cernere - sich mit seinen eigenen Augen überzeugen
    oculis fugere aliquem - jemandem aus dem Weg gehen
    intentis oculis contemplari - etwas scharf ins Auge fassen
    in oculis - unmittelbar vor Augen
    oculis caesis et hebetioribus - die Augen blau und mit ziemlich schwacher Sehkraft
offerre, offerō, obtulī, oblātum (Verb, Kompositum von ferre)      
  1. entgegenbringen
  2. anbieten, darbieten, darbringen
    occasione oblata - wenn sich eine Gelegenheit bietet
    oblatis contentus - mit dem Angebotenen zufrieden
    qui se ignotum ... ultro obtulerat - der sich ... aus Unkenntnis selbst übergeben hatte
  3. entgegentreten, sich widersetzen (Pass. u. refl.)
    statim me Antonii sceleri obtuli
    se offerre - entgegengehen; entgegentreten; erscheinen; zur Stelle sein
  4. sich zeigen, erscheinen (Pass.)
    offertur foedum omen - es zeigt sich ein böses Vorzeichen
  5. erweisen, zufügen
  6. opfern, weihen
    morti se offerre - sich dem Tod weihen
  7. das Messopfer darbringen, die Messe feiern, die Kommunion austeilen (KL)
oleāgineus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. von Ölbäumen, der Olive ähnlich, dem Ölbaum ähnlich
opprimere, opprimō, oppressī, oppressum (Verb, kons. Konj.)      
  1. niederdrücken, unterdrücken, nicht aufkommen lassen, verbergen
    vir aere alieno oppressus - ein Mann, der von Schulden überhäuft ist
    servitute oppressum tenere - unter dem Joch der Knechtschaft halten
    oppressum tenere - unterdrückt halten
  2. bekämpfen, überfallen, überraschen
  3. niederwerfen, überwältigen, vernichtend schlagen, unterwerfen
    hostes opprimere - die Feinde unterwerfen
    armis opprimere - mit den Waffen überwältigen
  4. bedrängen, bedrohen
  5. unterliegen, ersticken (Pass.)
ops opis, f (Substantiv)      
  1. Bemühung, Dienst
    opis pretium - Lohn für die Mühe
  2. Kraft, Stärke, Können
    summa ope niti - mit aller Kraft danach streben
  3. Hilfe, Beistand
    fratri opem ferre - dem Bruder Hilfe bringen; dem Bruder helfen
    opem petere - Hilfe erbitten
    gemina ope - mit beider Hilfe
  4. Reichtum, Besitz (Pl.)
    magnae opes - großer Reichtum
  5. Macht, Einfluss
    ope barbarica - mit Barbarentruppen
    plebis opes minutae sunt - der Einfluss der Plebs wurde geschwächt
  6. Streitkräfte, Heer, Mittel (Pl.)
    ingenii opibus gloriam quaerere - mit den Mitteln des Geistes Ruhm suchen
opus operis, n (Subst., kons. Dekl., neutr.)      
  1. Werk, Bauwerk, Arbeit
    opus arcuatum - Bauwerk aus Bögen
    opus Dei (KL) - Gottesdienst, Chorgebet
    opus proprium dei
    opus divinum (KL) - Gottesdienst, Chorgebet
    opus testaceum - Bauwerk aus Ziegelsteinen
    opus tessellatum - Mosaik
    superius opus - das frühere Bauwerk
    opera trinitatis ad extra - Werke der Trinität nach außen
    praesenti opere - im vorliegenden Werk
    ex opere operato - aus dem vollzogenen Werk
  2. Kunst, Handarbeit
  3. Mühe, Anstrengung, Beschäftigung
  4. Aufgabe, Amt
    opus explere - das Amt versehen; seine Arbeit verrichten
  5. Schanzarbeit, Befestigungsanlage, Belagerungsmaschine, Kriegshandwerk
  6. Kunstwerk, Literaturwerk
  7. Damm
  8. Wohltat, Almosen, Schöpfung (KL)
  9. Bedarf, Bedürfnis
    nobis exempla opus sunt - wir brauchen Vorbilder
    argenti opus fuit - Geld war nötig
    si quid ipsi a Caesare opus esset - wenn er etwas von Cäsar brauche
    mihi cibis opus est - ich brauche Essen
    multa nobis opus sunt - wir benötigen vieles
    quid verbis opus est? - wozu bedarf es noch der Worte?
ōs ōris, n (Subst., kons. Dekl., neutr.)      
  1. Mund, Rachen, Schlund, Maul, Öffnung, Mündung
    os imprimere toro -den Mund aufs Bett drücken
    ore legere - mit dem Mund einziehen
    ore legar - ich werde laut (mit dem Mund) gelesen werden
    in ore omnium esse - in aller Munde sein
    in ore Tiberis urbem condere - an der Mündung des Tiber eine Stadt gründen
    in ore vulgi versari - im Munde des Volkes sein
  2. Sprache, Rede, Worte
    uno ore - einstimmig
    tali ore - ~ tali oratione
  3. Gesicht, Antlitz
    oris habitus - Gesichtsausdruck
    ore referre - im Aussehen erinnern an
  4. Aussehen, Gestalt
  5. Augen, Gegenwart
    ante ora - vor Augen
ōtium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Muße, Freizeit, freie Zeit (Ggs. negotium)
    parum otii - zu wenig Muße
    satis otii - genug Muße
    otia teris - du vergeudest die Zeit in Müßiggang
    otia mea - die Früchte meiner Muße
    se in otium referre - sich aus dem öffentlichen Leben zurückziehen
  2. Müßiggang, arbeitsfreie Zeit
  3. Ruhe (von öffentl. u. berufl. Pflichten)
    otium cum dignitate - ehrenvoller Ruhestand
  4. Frieden, Abgeschiedenheit
  5. literarische Tätigkeit, wissenschaftliche Tätigkeit
    quasi per otium - als ob Zeit zum Studieren wäre
palaestra palaestrae, f (gr. Fdw.) (Subst., a-Dekl.)      
  1. Schule, Ringschule
  2. Ringplatz, Kampfplatz, Übungsplatz, Sportplatz
  3. Sportanlage, Trainingsplatz
    in palaestra - auf dem Sportplatz
pāniculus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Rohrbüschel
    paniculus tectorius - ein Rohrbüschel auf dem Dach
pārēre, pāreō, pāruī, pāritūrus (Verb, e-Konj.)      
  1. scheinen, erscheinen, sich zeigen
    paret - es zeigt sich, es ist klar, es ist erwiesen
  2. gehorchen, sich richten nach
  3. dem Befehl unterstehen, dienen
  4. nachgeben
patibulātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. mit dem Halsblock beladen
  2. mit dem Marterholz beladen
patrissāre, patrissō, -, - (gr. Fdw.) (Verb, a-Konj.)      
  1. dem Vater nach der Art schlagen, dem Vater nachgeraten
patruus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. des Onkels, dem Onkel gehörig
pendēre, pendeō, pependī, - (Verb, e-Konj.)      
  1. hängen, herabhängen, aufgehängt sein
    pendere ex arbore - am Baum hängen
    in cruce pendere - am Kreuz hängen
    capite deorsum pendere - mit dem Kopf nach unten hängen
  2. schweben
    lite pendente - solange der Streit nicht entschieden ist
  3. abhängen, beruhen
  4. an jemand hängen
  5. unerledigt liegen bleiben
    (opera) pendent imterrupta - bleiben unvollendet
  6. ungewiss sein, unentschlossen sein, schwanken
    animi pendere - unentschlossen sein, schwanken
per     
  1. durch, durch ... hin, durch ... hindurch, über, über ... hin, über ... hinüber (b. Akk.: örtl.)
    per fines ire - durch ein Gebiet ziehen
    per Sequanos - durch das Gebiet der Sequaner
    flumen per urbem fluit - der Fluss fließt durch die Stadt
    per medias vias - mitten auf den Straßen
    per manus tradere - von Hand zu Hand geben
  2. durch, hindurch, während, im Verlauf, nach Verlauf, in, im, auf ... umher, ringsum (zeitl. / Zustände)
    per triennium - drei Jahre hindurch
    per somnium - im Traum
    per vinum - im Rausch
  3. mittels, unter dem Vorwand, unter dem Anschein (vorgeschützter Grund)
    per causam - unter dem Vorwand
  4. wegen, infolge, aus, mit Rücksicht auf, vor (Grund)
    per aetatem - wegen des Alters
    per hoc - deshalb
    per leges licet - nach den Gesetzen ist es erlaubt
    per valetudinem non posse - aus gesundheitlichen Gründen nicht können
  5. mithilfe, mit Hilfe von, mit (Mittel)
    per se - unter seiner Führung, für sich allein, von sich aus, aus eigener Kraft, nur durch sich selbst, um seiner selbst willen
    per legatum agere - durch einen Gesandten verhandeln
  6. auf, unter, im (Art und Weise)
    per dolum - auf listige Weise
    per iram - im Zorn
    per vim - auf gewaltsame Weise
  7. bei, um ... willen (bei Schwüren + Bitten )
    per deos immortales - bei den unsterblichen Göttern
    per fidem deorum - bei der Treue der Götter!
    per labia mea (KL) - mit meinen Lippen
    per os tuum - in deinem Munde
perflābilis perflābile (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. dem Wind ausgesetzt, der freien Luft ausgesetzt, luftig
  2. durchwehend
permittere, permittō, permīsī, permissum (Verb, kons. Konj.)      
  1. schleudern, gehen lassen
    habenas equo permittere - dem Pferd die Zügel schießen lassen
  2. überlassen, anvertrauen
  3. opfern
  4. erlauben, gestatten, zulassen (b. Inf. , AcI, ut + Konj.)
    permittente senatu - mit Erlaubnis des Senats
    ea re permissa - nachdem die Erlaubnis dazu gegeben war
  5. sich ergeben (refl.: se)
    se alicui permittere - sich jmdm. unterwerfen
perūrere, perūrō, perussī, perustum (Verb, kons. Konj.)      
  1. völlig verbrennen, ganz versengen, versehren
    perustus solibus - von den Sonnenstrahlen verbrannt
  2. entzünden, wund drücken
    perustus funibus latus (Hor.) - auf dem Rücken von Stricken gegerbt
  3. brennend quälen
    sitis saucios perurebat - brennender Durst quälte die Verwundeten
  4. entflammen, erhitzen, entbrennen
petasātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. mit dem Reisehut, reisefertig
polus -ī, m (gr. Fdw.) (Subst., o-Dekl.)      
  1. Pol, Himmelsachse
    polo subiectus - unter dem Pol liegend
  2. Himmel, Himmelsgewölbe
    regna polorum - Himmelreich
pōnere, pōnō, posuī/posīvī, positum (Verb, kons. Konj.)      
  1. setzen, stellen, legen
    ponere animam in manu sua (KL) - sein Leben aufs Spiel setzen
    ponere spem in - seine Hoffnung setzen auf
    ponere consilia in anima (KL) - Pläne im Herzen fassen
    studium ponere in aliqua re - Eifer auf etwas verwenden
    ponens causae (KL) - Berichterstatter
  2. aufstellen, festsetzen
    edictum ponere - eine Verfügung erlassen
    praemium ponere - als Preis aussetzen
  3. errichten, erbauen
  4. ablegen, hinlegen, niederlegen, aufgeben, verlieren
    arma ponere - die Waffen niederlegen
    nomen ponere - den Namen ablegen
    libros ponere - die Bücher aus der Hand legen
    ambagibus positis - ohne Umschweife
    aurum capillis ponere - den Lorbeer aus dem Haar legen
    bellum ponere - den Krieg beenden
    genu ponere - niederbeugen
  5. vorsetzen, hinstellen
  6. aufschlagen
    castra ponere - ein Lager aufschlagen
  7. behaupten, äußern
  8. sich legen, beruhen auf (intr. / pass.)
    venti ponunt- die Winde legen sich
    spes posita est in defensione - die Hoffnung beruht auf der Verteidigung
  9. ordnen, bestatten
populāritās populāritātis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Landsmannschaft
  2. Bestreben dem Volk zu gefallen, Popularität, Leutseligkeit
populus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Volk
    populus Dei - Christenheit
    populus minutus (Petr.) - der kleine Mann
    ad populum - vor dem Volk (das als Richter auftritt)
    apud populum dicere - als Redner vor dem Volk auftreten
  2. Volksmenge, Leute, Publikum
  3. Masse, Pöbel
    in magno populo - in einem großen Volkshaufen
praebēre, praebeō, praebuī, praebitum (Verb, e-Konj.)      
  1. darreichen, hinhalten, gewähren, liefern
    aures praebere - Gehör schenken
  2. verursachen, bewirken, erregen
    metum defectionis praebere - Angst vor dem Abfall erregen
  3. preisgeben, überlassen
  4. bieten, anbieten, geben, veranstalten
    spectaculum praebere - ein Schauspiel bieten
  5. erlauben, geschehen lassen
  6. zeigen, beweisen, erweisen
    se praebere - sich zeigen als; sich erweisen als
    se probum praebere - sich tüchtig zeigen
    timidum se praebere - ängstlich sein
    se crudelem praebere - sich grausam zeigen
praequam     
  1. im Vergleich mit dem, dass
praevāricātiō praevāricātiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. die Überschreitung der Pflicht
  2. verletzte Amtstreue
  3. Sünde (KL)
    post praevaricationem - nach dem Sündenfall
prānsus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. nach dem Frühstück, mit dem Frühstück fertig (Ggs. ieiunus)
  2. vollgefressen (Cic. Mil.)
    pransus potus - vollgefressen, vollgesoffen
premere, premō, pressī, pressum (Verb, kons. Konj.)      
  1. drücken, pressen, auspressen
    ora ore premere - den Mund küssen
    lac pressum - Käse
  2. niederdrücken, niederhalten, unterdrücken
    aratrum premere - den Pflug eindrücken
    presso gressu - mit langsamem Schritt
    presso gradu incedere - im Schritt anrücken
  3. drängen, bedrängen, in Bedrängnis sein, in Not sein
    exercitum premere - das Heer bedrängen
    naves premere - Schiffe beladen
    servitio premere - unterjochen
    impetu hostium premi - vom Feind bedrängt werden
    inopia premi - unter Mangel leiden
    re frumentaria premi - Getreidemangel leiden
  4. auf etwas sitzen, auf etwas liegen, auf etwas treten, etwas belasten
    premere pede - betreten
    premere terram posito genu - sich mit dem Knie auf die Erde beugen
    vestigia premere - anhalten
    premere genu terram - sich stützen
  5. begraben, verbergen
  6. bedecken, auf etwas liegen, beschlafen
    nocte premuntur - sie werden von Nacht bedeckt
  7. zu Boden schlagen, niederschlagen
  8. durchbohren
  9. sich senken, sinken (Pass.)
pressiō pressiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Unterlage unter dem Hebel, Stütze
  2. Hebel, Winde
pretium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Preis, Wert
    pretium constituere / statuere alicui rei - den Preis für etwas bestimmen
    operae pretium habere / mereri - seinen Lohn für etwas bekommen
    pretium quaerere ex - jdn. nach dem Preis fragen
    pretio emere - kaufen
    omnia cum pretio sunt - alles ist furchtbar teuer
    parvo pretio - für wenig Geld
    in pretio esse - wertvoll sein
    si pretium habeat - wenn man preiswert verkaufen kann
    iacent pretia - die Preise stehen schlecht
  2. Geld, Lösegeld
    pretio comparare aliquid - etwas kaufen
  3. Lohn
prō     
  1. vor, vorn auf, vor...hin (b. Abl.: örtl. / zeitl.)
    pro contione - vor der Volksversammlung
    pro templo - vor dem Tempel
    copias pro castris producere - die Truppen vor das Lager führen
  2. für, zu, zum Lohn für, zum Vorteil, zugunsten, um ... willen, zum Schutz
    pro Milone - (Ciceros Rede) für Milo
    pro patria pugnare - für das Vaterland kämpfen
    pro salute orare - für das Wohlergehen beten
    pro solacio - zum Trost
  3. anstelle von, an Stelle von, statt, anstatt, zur Vergeltung, als
    scriba pro rege a Mucio occisus est - anstelle des Königs wurde der Schreiber von M. getötet
    pro cibo - anstelle des Essens, als Essen
    pro nihilo habere - für nichts achten; gering schätzen
    pro patre - als Stellvertreter des Vaters
    pro se - in seinem Namen
  4. im Verhältnis zu, angemessen, entsprechend, nach, gemäß, bei
    pro captu lectoris - je nach Auffassung des Lesers
    pro multitudine hominum - im Verhältnis zu ihrer Zahl
    pro rei necessitate - in Anbetracht der schwierigen Lage
    pro opinione - nach Erwarten
    pro tempore et pro re - nach Zeit und Umständen
    pro re - der Sache angemessen
    pro se quisque - jeder für seinen Teil
    pro prole - im Verhältnis zur Nachkommenschaft
    pro veritate - wahrheitsgemäß
    pro viribus - nach Kräften
  5. so gut wie, wie
    pro hoste esse - als Feind gelten
    pro certo ponere - als sicher hinstellen
    pro explorato habere - für gewiss halten
    pro certo sumere - für gewiss halten
  6. kraft, vermöge
    pro imperio - kraft der Amtsgewalt
    pro cultu Gallorum - in Anbetracht der Lebensweise der Gallier
  7. aus, wegen
    pro amore - aus Liebe
    pro peccatis (KL) - wegen der Sünden
    pro pietate - aus Frömmigkeit
    pro qua re - deswegen
  8. vgl. auch proquam
prōcēdere, prōcēdō, prōcessī, prōcessum (Verb, kons. Konj.)      
  1. gehen, vorrücken, vorwärts gehen, vorwärtsgehen
    agmen procedit - der Heereszug rückt vor
    e portu procedere - aus dem Hafen auslaufen
  2. hervorgehen, ausgehen, hervortreten, erscheinen, auftreten
    procedere collegialiter - gemeinsam auftreten
  3. fortdauern, weitergehen, verstreichen, ablaufen
    procedente anno - im Verlaufe des Jahres
  4. fortfahren, Fortschritte machen, vorankommen, Fortschritte machen, es weit bringen
    opus procedit - das Werk macht Fortschritte
  5. gelingen, glücken
  6. einschreiten
prōdambulāre, prōdambulō, -, - (Verb, a-Konj.)      
  1. vorgehen
  2. hervorspazieren, vor dem Haus spazieren gehen
prōmere, prōmō, prōmpsī, prōmptum (Verb, kons. Konj.)      
  1. hervorholen
    linguam promere - die Zunge herausstrecken
    cavo robore se promunt - sie dringen aus dem gehöhlten Holze hervor
  2. offenbaren, singen (KL)
    canticum promere - ein Lied singen
    ordine promere - der Reihe nach offenbaren
propīnāre, propīnō, propīnāvī, propīnātum (gr. Fdw.) (Verb, a-Konj.)      
  1. vorkosten, zutrinken
  2. auftischen, zu trinken geben, verabreichen, eingeben
  3. zum Besten geben, dem Spott preisgeben
  4. darreichen, übergeben, darbieten, unterweisen, verschaffen
  5. verschenken, preisgeben
  6. sich darbieten (Pass.)
prōpōnere, prōpōnō, prōposuī, prōpositum (Verb, kons. Konj.)      
  1. öffentlich aufstellen, ausstellen, öffentlich bekannt machen
    legem proponere - ein Gesetz bekannt machen
    edictum proponere - eine Verordnung erlassen
  2. vortragen, vorlegen, darlegen, zur Sprache bringen, schildern, berichten, erwähnen
    accusationem proponere - Klage erheben
    causam proponere - einen Grund vorbringen, einen Prozess anstrengen
    condiciones proponere - Bedingungen stellen
    pro certo proponere aliquid - etwas als sicher behaupten
  3. sich vorstellen, sich vornehmen, in Aussicht stellen, vor Augen stellen, beschließen
    animo proponere - sich vorstellen; sich vornehmen
  4. empfehlen, vorschlagen, versprechen, androhen
    praemium proponere - eine Belohnung aussetzen
    alicui mortem proponere - jemandem mit dem Tode drohen
  5. den Vorzug geben
prōquam     
  1. in dem Maße wie (Lucr. 2, 1137)
prout     
  1. so wie, je nachdem (b. Ind.: einsilbig)
  2. in dem Verhältnis wie, in dem Maße wie
quaerere, quaerō, quaesīvī/quaesīī, quaesītum (Verb, kons. Konj.)      
  1. suchen, aufsuchen
    amicum quaero - ich suche den Freund
    in quaerendis suis - bei der Suche nach den Seinigen
  2. vergeblich suchen, vermissen, sich sehnen nach, erfordern
  3. erwerben, zu erwerben suchen, erwerben wollen, sich zu verschaffen suchen
    iam diu nihil quaesierat - er hatte schon lange nichts verdient
    iura ab aliis quaesita (KL) - wohlerworbene Rechte Dritter
  4. fragen, jemanden fragen, erfragen, befragen, fragen nach (ex , ab, de + Abl.)
    ex amico quaero - ich frage den Freund
    quaerit ex solo - er fragte ihn unter vier Augen
    eadem secreto ab aliis quaerit - andere fragte er insgeheim das Gleiche
    miratus ex ipsis quaesiit - verwundert fragte er sie
    cum ex captivis quaereret - als er die Gefangenen fragte
    reperiebat etiam in quaerendo - er stellte auch bei seinen Untersuchungen fest
  5. wissenschaftlich untersuchen, gerichtlich untersuchen, verhören
  6. trachten, erstreben
    quaerere animam alicuius - jemand nach dem Leben trachten
  7. sich bemühen (+ Inf.)
    cognoscere quaerere - zu erfahren suchen
  8. bereiten, zufügen
quantum     
  1. wie viel, wie wenig, wie gering (interr.)
  2. so groß wie, soviel als wie, insoweit, insofern, inwiefern, was betrifft (rel.)
    quantum possit - so schnell wie möglich
    quantum potuero - so weit es mir möglich ist
  3. wie sehr, in dem Ausmaß wie
  4. möglichst ( + posse + Sup.)
quidem     
  1. gewiss, sicherlich, gerade, eben, ja (bekräftigend)
  2. jedenfalls, wenigstens, freilich, zum Beispiel (beschränkend)
    quod quidem in terris fiat - wenigstens von dem, was auf Erden geschieht
    hoc quidem tempore - zu dieser Zeit freilich
  3. allerdings, aber (entgegenstellend)
  4. zwar, und zwar (einräumend)
    et quidem - und zwar
  5. nämlich (erklärend)
  6. nicht ... einmal (Phrase: ne ... quidem)
    ne ego quidem (Plin.) - ich noch weniger, iauch ich nicht
quisque quaeque quodque (Pronomen)      
  1. jeder, jeder für sich, jeder einzelne (adj., mst. enklit.)
    cuiusque modi - von jeder Art, von jeder Beschaffenheit
    quinto quoque anno - alle vier Jahre; in jedem fünften Jahr
    primo quoque tempore - so früh wie möglich
  2. einer nach dem anderen, eine nach der anderen, eins nach dem anderen
  3. und weil (quodque = et + Subj., öfters bei Cäsar)
rapere, rapiō, rapuī, raptum (Verb., Mischkl.)      
  1. raffen, hastig ergreifen, eilig ergreifen, reißen, schnell abräumen (Petr.)
    galeam tectis rapere - den Helm schnell aus dem Haus holen
  2. beschleunigen, rasch annehmen
    fugam rapere - die Flucht beschleunigen
    incendia rapere - sich rasch entzünden
  3. abreißen, ausreißen, zerreißen, fortreißen
  4. rauben, mit sich reißen, mit sich fortreißen, schleppen, plündern, verwüsten
    raptum exire - auf Raub ausgehen
  5. verführen, entführen
  6. retten
  7. vor Gericht schleppen
  8. dahinraffen
  9. forteilen, durcheilen, sich eilends begeben (Pass.+ refl.)
    quo te rapis? - wohin eilst du?
    se rapere - sich packen; sich aus den Füßen machen
    sublimis rapi - durch die Lüfte enteilen
rēctum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. das Gute, die sittlich gute Tat
  2. das Rechte, das Richtige, das Vernünftige
    cupido recti - Verlangen nach dem Richtigen
    rectum aut minus rectum (Kant) - Recht oder Unrecht
recubāre, recubō, recubuī, - (Verb, a-Konj.)      
  1. auf dem Rücken liegen
  2. zurückgelehnt liegen, ruhen
referre, referō, rettulī/retulī, relātum (Verb, Kompositum von ferre)      
  1. zurückbringen, zurücktragen, erneuern, wiederherstellen, ausspeien
    fertque refertque - trägt hin und immer wieder hin
    vinum referre - Wein ausspucken
    libros referendos curare - die Bücher zurückbringen lassen
  2. zurückwenden, wieder hinwenden, richten auf
    pedem referre - sich zurückziehen
    referre ad aliquid - beziehen auf etwas
    in melius referre - zum Besseren wenden, die Ansichten revidieren
  3. zurückgeben, zurückerstatten, vergelten, abstatten
    gratiam referre - Dank abstatten
    victoriam referre e - den Sieg davontragen über
    victoriam referre ex - den Sieg davontragen über
    par pari referre - Gleiches mit Gleichem vergelten
    sedibus suis refer - übergib der ihm gebührenden Ruhestätte
  4. wiederholen, zurückschallen lassen
    relata refero - ich gebe nur Berichtetes wieder
  5. melden, berichten, erwidern, antworten, überliefern
    voce referre - ausrufen
    ad senatum referre - dem Senat berichten
    relata referre - Erzähltes wiedererzählen
  6. vortragen, Bericht erstatten
    ad senatum referre - vor den Senat bringen, im Senat Bericht erstatten
    ad consilium referre - dem Kriegsrat vorlegen
  7. eintragen, aufnehmen, zählen unter, registrieren
    in numerum referre - auf eine Liste setzen
  8. sich auf etw. beziehen (referri)
    referre in aliquid - unter etwas verbuchen
  9. es liegt daran, es ist wichtig, es kommt darauf an (unpers.: refert)
    refert - es liegt daran; es kommt darauf an
    refert mea - es ist wichtig für mich
    refert tua - es ist wichtig für dich
    quid refert utrum ... an - was macht es aus ob ... oder
    non refert - es tut nichts zur Sache; es macht nichts aus
    quid refert mea - was geht es mich an?
    humanitatis plurimum refert - man tut sehr viel für die Menschlichkeit
renūntiāre, renūntiō, renūntiāvī, renūntiātum (Verb, a-Konj.)      
  1. zurückmelden, melden, berichten
  2. ausrufen, verkündigen, öffentlich verkündigen, öffentlich bekanntmachen
  3. absagen, entsagen, verzichten
    convivium renuere - eine Einladung zum Gastmahl absagen
    diabolo renuntiare - dem Teufel entsagen
    renuntiare vitiis - den Lastern der Welt entsagen
  4. berufen werden (Pass.)
repetere, repetō, repetīvī, repetītum (Verb, kons. Konj.)      
  1. wieder angreifen
  2. wiederaufsuchen, zurückgehen, zurückkehren
    memoriam rerum veterum repetere - auf die alte Geschichte zurückgehen
  3. verlangen, zurückverlangen, zurückfordern
    pecuniam repetere - Geld zurückverlangen
    obsides repetere - die Geiseln zurückverlangen
    poenas repetere - Rache nehmen, bestrafen
    res repetere - Schadenersatz fordern, Genugtuung fordern
    rationem repetere - Rechenschaft verlangen
    pecuniae repetundae - Schadenersatz für Erpressungen
  4. zurückholen, hervorholen, nachholen
    altius repetere - weiter ausholen, ausführlicher schreiben
    longe repetere - weit herholen
  5. wiederholen, erneuern
    memoria repetere - aus dem Gedächtnis wiederholen
    somnum repetere - sich wieder schlafen legen
    suspiria pectore repetere - Seufzer aus der Brust stoßen
  6. sich wieder erinnern
  7. wiedergewinnen, wiedererlangen
  8. bei etwas wieder anfangen, mit etwas wieder beginnen
    vetera consilia repetere - alte Pläne wieder aufnehmen
rēs pūblica, f (Substantiv)      
  1. Staat, Gemeinwesen, Republik
    res publica iacet - der Staat liegt am Boden
    rem publicam firmare - den Staat festigen
    rem publicam tueri - den Staat schützen
    in re publica versari - politisch tätig sein
    usum in re publica magnum habere - große politische Erfahrung besitzen
  2. Staatsgeschäfte, Staatsverwaltung, Politik
    rem publicam capessere - die politische Laufbahn einschlagen
    studio ad rem publicam ferri - sich aus Neigung dem Staatsdienst widmen
    a re publica recedere - sich von der Politik zurückziehen
  3. Staatsvermögen
  4. Staatswohl
    rei publicae causa - um des Staatswohles willen
    ex re publica esse - zum Nutzen des Staates sein; zum Vorteil des Staates sein
revincīre, revinciō, revīnxī, revinctum (Verb, i-Konj.)      
  1. zurückbinden, anbinden, befestigen
    revinctus manus post terga - die Hände auf dem Rücken gefesselt
  2. umwinden
rogus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Scheiterhaufen
    rogum capitis - den Scheiterhaufen mit dem Bildnis
rostrisonus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. klappernd mit dem Schnabel (Carmin. bur.)
ruere, ruō, ruī, ruitūrus (Verb, kons. Konj.)      
  1. stürzen, sich stürzen, hervorstürzen (intr.)
    ruit Oceano - steigt aus dem Ozean
  2. eilen, rennen, stürmen, strömen
    rapiuntque ruuntque - sie raffen und rennen
    (Troiana iuventus) circumfusa ruit - eilt zusammen und umringt ihn (Verg. Aen. II 63f.)
  3. herabstürzen, niedersinken, untergehen
  4. sich überstürzen, sich übereilen
  5. ins Verderben stürzen, zugrunde gehen
  6. eilig zusammenraffen, fortraffen (trans.)
rūrāre, rūrō, -, - (Verb, a-Konj.)      
  1. auf dem Land leben, Landwirtschaft treiben (Plaut.)
rūre     
  1. auf dem Lande (= ruri)
rūrigena -ae, m (Subst., a-Dekl.)      
  1. auf dem Lande geboren, Landmann
rūs rūris, n (Subst., kons. Dekl., neutr.)      
  1. Feld
  2. Land, Landgut
    rus ire - auf das Land gehen
    ruri vivere - auf dem Lande leben
    rure reverti - vom Land zurückkehren
rūsticārī, rūsticor, -, - (Verb, a-Konj.)      
  1. sich auf dem Lande aufhalten
  2. Landwirtschaft treiben, Landwirt sein
rūsticātiō rūsticātiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Aufenthalt auf dem Lande, Landleben
sanquālis sanquāle (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. dem Sancus heilig
satisfacere, satisfaciō, satisfēcī, satisfactum (Verb, Kompositum von facere)      
  1. entschädigen, zufrieden stellen, befriedigen
    satisfacere alicui aliqua re - jemand durch etwas befriedigen
  2. Genugtuung geben, Kaution leisten
    iusiurandum satisfacere - dem Eid Genüge leisten
  3. bezahlen (einen Gläubiger)
  4. sich rechtfertigen, sich entschuldigen
  5. Buße tun (KL)
sectārī, sector, sectātus sum (Verb, a-Konj.)      
  1. stets folgen, überall begleiten, nachlaufen
  2. nachjagen, nachahmen, eifrig streben nach
    laudem sectari - dem Ruhm nachjagen
  3. gern aufsuchen
  4. zu erforschen suchen
sēmimarīnus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. halb dem Meer zugehörig
  2. halb Fisch
senātōrius a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. senatorisch
    ordine senatorio natus - aus dem Senatorenstand stammend
senātus -ūs, m (Subst., u-Dekl.)      
  1. Senat, Senatsversammlung
    senatus frequens - der zahlreich versammelte Senat
    senatum vocare - den Senat einberufen
    ad senatum referre - dem Senat zur Beschlussnahme vortragen
  2. Rat
sepulchrum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Grab
  2. Grabstätte, Grabmal
    in summo sepulchro - an der Spitze des Grabmals; ganz oben auf dem Grabmal
  3. Reliquiengrab (Kl: im Altar)
silvester silvestris silvestre (Adj., 3. Dekl., 3-endig)      
  1. zum Walde gehörig, Wald-, mit Wald bewachsen
  2. bewaldet, waldig
  3. wild wachsend, aus dem Walde
  4. wild, roh
  5. ländlich
sōlus a um (Adjektiv)      
  1. allein
    sola fide (KL) - allein aus dem Glauben
    sola gratia (KL) - allein aus der Gnade
    sola scriptura (KL) - allein durch die Schrift
    quaerit ex solo - er fragt ihn unter vier Augen
  2. einsam, bloß
somnus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Schlaf (Pl. Traum)
    artus somnus - tiefer Schlaf
    per somnum - im Traum; im Schlaf
    somnum capere - einschlafen; schlafen gehen
    e somno excitare - aus dem Schlafe wecken
    somno sepultus - in Schlaf gesunken
    solvitur in somnos - sie umfängt der erlösende Schlaf
    in somnis - im Traum
  2. Todesschlaf
  3. Schläfrigheit, Trägheit
sonipēs sonipedis (Adj., 3. Dekl., 1-endig)      
  1. mit dem Fuß tönend
speciēs speciēi, f (Subst., e-Dekl.)      
  1. Blick, Anblick, Aussehen, äußere Erscheinung, Äußeres
    o quanta species - was für ein Anblick!
  2. schöne Gestalt, Schönheit, Pracht, Glanz
    species domus - die Schönheit des Hauses
  3. Gestalt, Schein, Anschein, Vorwand
    ad speciem - dem Schein nach; scheinbar
    in speciem - dem Schein nach; scheinbar
    per speciem - unter dem Vorwand
    specie - in Gestalt, unter dem Schein
  4. Bild, Statue
  5. Vorstellung, Begriff, Idee
  6. Ideal
  7. Rechtsfall, Fall
    plures species - weitere unterschiedlich gelagerte Fälle (Plin. 10, 96)
  8. Waren, Gewürze, Zutaten (Pl.)
  9. Art, Gattung, Eigenart, Besonderheit, Beschaffenheit
    secundum speciem suam - nach seiner Art
    specie diversus - der Art nach verschieden
stāre, stō, stetī, statum (Verb, a-Konj.)      
  1. stehen, dastehen, herumstehen, still stehen, zögern
    ad ianuam stare - bei der Tür stehen
    quam si stet - als wenn sie (Dido) dastünde wie
    rebus sic stantibus - wie die Dinge so stehen
  2. sich zeigen, erscheinen
  3. stecken bleiben, feststecken, fest sein, bestimmt sein, entschlossen sein
    stat per aliquem quo minus - jemand ist schuld daran, dass nicht
    alicui sententia stat - jemand ist entschlossen
  4. emporragen, starren, fest stehen, standhalten
    res stetit Ilia regno - das Reich von Ilion stand
  5. zu stehen kommen, kosten
    gratis stare - nichts kosten
    multo sanguine ac vulneribus stare - viel Blut und Wunden kosten
  6. bleiben, fest bleiben, sich behaupten
    decreto stare - sich dem Beschluss beugen
  7. auf der Seite stehen
    a Romanis stare - auf Seiten der Römer stehen
  8. beruhen auf etwas, abhängen von, bedingt sein durch
  9. aufhören, zum Stehen kommen
sub     
  1. unter, unter ... hin, nahe an ... heran, an ... hin, bei (wohin? b. Akk .)
    sub ipsum funus - schon dem Tode nahe
    sub montem progredi - an den Fuß des Berges vorrücken
    sub lucem - bei Tagesanbruch
    sub noctem - nach Einbruch der Nacht
    sub vesperum - gegen Abend
  2. unter, unten in, im Inneren (wo? b. Abl.)
    sub dio - sub divo: unter freiem Himmel
    sub pectore - tief in der Brust
  3. unterhalb, am Fuß von, unten bei, tief unten in, im Inneren
    sub infimo monte - am Fuße des Berges
    sub monte morari - am Fuß des Berges verweilen
    sub sinistra - zur Linken
  4. unmittelbar vor, unmittelbar hinter, nahe bei, nahe an
    sub urbe - unmittelbar vor der Stadt, am Stadtrand
  5. hervor aus, hinauf ... zu
  6. während, bei (zeitl.: wann?)
    sub bruma - im Winter
  7. gegen, unmittelbar nach (poet.)
subdūcere, subdūcō, subdūxī, subductum (Verb, kons. Konj.)      
  1. heimlich wegziehen, entziehen, stehlen
  2. unten wegnehmen, wegbringen, wegschaffen
    ignem caelo subducere - heimlich das Feuer aus dem Himmel entwenden
  3. hinaufziehen, ans Land ziehen
  4. berechnen, erwägen
    rationem subducere - berechnen; erwägen
  5. entreißen, entführen
  6. sich entfernen, sich verlieren, sich flüchten (refl.: se s.)
subīre, subeō, subiī, subitum (Verb, Kompositum von ire)      
  1. auf sich nehmen, ertragen, sich unterziehen, von unten herangehen, herangehen
    laborem subire - eine Arbeit übernehmen
    periculum subire - sich einer Gefahr unterziehen
    subeunt aurea tecta - sie nähern sich dem goldgeschmückten Tempel
    subeunt lucos - sie treten in den Hain
  2. darunter gehen, unter etwas gehen, unter etwas hinuntergehen
    currum subire - sich vor einen Wagen spannen lassen
    iuga subire - unter das Joch gehen
    operta subire - in die Tiefen hinabsteigen
    tectum subire - ein Haus betreten
    subit terras - sub terras it
  3. hinaufgehen, emporsteigen
  4. in den Sinn kommen, einfallen, beschleichen
    tunc enim subit recordatio (Plin. 1,9) - dann nämlich kommt es dir zu Bewußtsein
  5. jemand ablösen
  6. unmittelbar nachfolgen, an die Stelle treten
  7. sprießen, wachsen
sublūnāris sublūnāre (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. unter dem Mond befindlich
subnīxus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. sich stützend auf, gestützt auf, sich lehnend (= subnisus)
    solio alte subnixa - hochthronend; hoch erhoben auf dem Thronsessel
    alte subnixa - hochthronend
  2. vertrauend, sich verlassend auf
  3. zuversichtlich
subsequī, subsequor, subsecūtus sum (Verb, kons. Konj.)      
  1. unmittelbar folgen, auf dem Fuße folgen
    dies noctem subsequitur - der Tag folgt auf die Nacht
    ratio subsequens - die sich anschließende Rechenschaftslegung
suffrāgāneus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. unter dem Erzbischof stehend (KL)
summus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. der oberste, der höchste
    summus aether - Höhe des Himmelsraumes
    summus mons - Spitze des Berges
    summa arx - Höhe der Burg
    summa gurges - Oberfläche des Wassers
    summa hiems - tiefer Winter
    summa pax - tiefer Friede
    summa tellus - Oberfläche der Erde
    summa tranquillitas - tiefe Ruhe
    summum aequor - Oberfläche des Meeres
    summum bonum - das höchste Gut
    summum ens - das höchste Seiende
    ad summum - höchstens
    summo loco natus - von hoher Abstammung
    in summo monte - auf dem Gipfel des Berges
    in summo muro - oben auf der Mauer
    in summa - im ganzen; also
    summa voce - mit lauter Stimme
    summa belli - Leitung des Krieges
    summa omnium rerum - Leitung aller Angelegenheiten; Staatslenkung; Staatsgewalt
    summa cum laude - mit höchstem Lob
    summi et infimi - Hoch und Niedrig
    summi civitatis viri - die führenden Männer im Staat
  2. der äußerste
    a summo caelo usque ad summum eius - von einem Ende des Himmels bis zum anderen
  3. oben, oben auf
super     
  1. über, oben auf, oberhalb, oberhalb von, über ... hinaus (b. Akk.)
    superior - weiter oben
    super tumulo - über dem Grabhügel
  2. während, bei (zeitl.)
    super cenam - während eines Gastmahls
  3. über, mehr als (übertr.)
    satis superque - mehr als genug
  4. an, nach (spätlat.: zeitl. / örtl. = iuxta)
  5. über, oben auf (b. Abl.)
    super hoc - darüber hinaus, dann
  6. um, während, bei (zeitl.)
    nocte super media - um Mitternacht
  7. über, wegen, bezüglich (übertr.)
    hac super re - über diese Sache
  8. von, über (= de)
  9. außer, gegen ( = praeter; KL: = contra)
    super priorem necessitudinem (Tac. Ann.) - außer der früheren Verbindung
supernōmināre, supernōminō, -, - (Verb, a-Konj.)      
  1. benennen, mit dem Zunamen benennen (Tert. Apol.)
supināre, supīnō, supināvī, supīnātum (Verb, a-Konj.)      
  1. rückwärts beugen, rückwärts legen
    humi supinatus - mit dem Rücken auf der Erde liegend
  2. sich rückwärts beugen (med.)
    nasum nidore supinor -- ich schnüffele nach dem Geruch
supplicium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. demütiges Bitten, flehentliches Bitten, Versöhnungsopfer
  2. Bitten, Flehen, Gebet
  3. Sühne, Buße
  4. Bestrafung, Strafe, Marter
  5. Todesstrafe, Hinrichtung
    supplicium constituere in aliquem - das Todesurteil über jemanden aussprechen
    supplicium subire - hingerichtet werden
    summum supplicium sumere de - jdn. hinrichten; die Todesstrafe vollstrecken an
    supplicio afficere - hinrichten
    capitis supplicio afficere aliquem - jemanden mit dem Tode bestrafen
    supplicia haurire - den Tod erleiden
supplōdere, supplōdō, supplōsī, supplōsum (Verb, kons. Konj.)      
  1. Beifall klatschen, klatschen
    pedem supplodere - mit dem Fuß aufstampfen
  2. aufstampfen
suprālāpsārius a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. vor dem Sündenfall
sustinēre, sustineō, sustinuī, - (Verb, e-Konj.)      
  1. emporhalten, stützen
  2. tragen, ertragen
    labores sustinere - Strapazen aushalten, Strapazen ertragen
  3. unterhalten, ernähren
  4. wahren, bewahren, erhalten
  5. aushalten, standhalten
    hostem sustinere - es mit dem Feind aufnehmen
  6. auf sich nehmen, übernehmen
  7. aufhalten, hinhalten, hemmen, zurückhalten, verschieben
  8. übers Herz bringen, wagen
  9. verzögern, verschieben
suī/sibi/sē (Reflexivpronomen)      
  1. seiner, ihrer, von sich, von ihm, von ihr, von sich (Gen. Sg./Pl.: sui)
    sui liberandi causa (b. Gen.) - um sich zu befreien
    ex parte sui (Marco Polo) - in seinem Namen
  2. sich, für sich, ihm, für ihn, von ihm, ihnen, von ihnen, für sie (Dat. Sg./Pl.: sibi)
    Legati ad Caesarem venerunt oratum, ut sibi ignosceret - Gesandte kamen zu C. mit der Bitte, ihnen zu verzeihen
    Quis hoc sibi persuaderet? - Wer ließe sich das einreden?
    (Orgetorix:) Quid sibi vellet? - Was er von ihm wolle?
  3. sich, ihn, er, dass er, sie, dass sie (Akk. Sg./Pl. bzw. AcI: se/sese)
    (Caesar:) Cur se uti populi beneficio prohibuisset? - Warum habe er ihn (C.) daran gehindert?
    illum ad se venire oportere - (dann) müsse (jen)er zu ihm kommen
    sese impetum hostium sustinere non posse - er könne dem Angriff der Feinde nicht standhalten
  4. von ihm, von ihr, von ihnen (Abl. Sg./Pl.: a se)
    Si quid ille se velit ... - wenn jener etwas von ihm wolle
tangere, tangō, tetigī, tāctum (Verb, kons. Konj.)      
  1. berühren, anrühren
    terram genu tangere - die Erde mit dem Knie berühren
  2. kosten, essen, trinken
  3. sich vergreifen, ergreifen, schlagen, stoßen
  4. angrenzen, nahen, betreten
  5. erwähnen, anführen
  6. prellen, betrügen
tantum     
  1. so viel, so sehr, so weit, in dem Grade (Akk.)
    tantum non - fast schon; beinahe
  2. nur
    tantum modo - lediglich, bloß, nur
    tantum ... quantum - so viel ... wie, so weit ... wie
    non ... tantum - nicht nur
    tantum id dicam - ich will nur das sagen
    tantum quod - nur weil
    tantum quod non - beinahe
  3. kaum dass, eben erst, gerade (zeitl.: tantum quod)
templum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Tempel, Gotteshaus
    templum Saturni sacrum - ein dem Saturn geweihter Tempel
    templum regis (KL) - Königspalast
  2. Bezirk, Raum
tempus temporis, n (Subst., kons. Dekl., neutr.)      
  1. Schläfe
    tempora civili quercu umbrata - die Schläfen umschattet von dem bürgerlichen Eichenkranz
    tempora navali fulgent rostrata corona - an seinen Schläfen erglänzt die mit Schiffsschnäbeln verzierte Ehrenkrone
  2. das ganze Gesicht (dicht.)
tempus temporis, n (Subst., kons. Dekl., neutr.)      
  1. Zeitpunkt, Zeit, Augenblick
    tempus intermissum - unterbrochene Zeit
    modernum tempus - unsere Zeit
    tempus vacationum - Urlaubszeit
    multum temporis - viel Zeit
    id temporis - zu dem Zeitpunkt
    brevi tempore - in kurzer Zeit; bald darauf
    ex tempore - aus dem Stehgreif; augenblicklich
    quo ex tempore - seit dieser Zeit
    aliud alio tempore - zu unterschiedlichen Zeiten
    ex eo tempore - seit dieser Zeit
    tempora ponere - ~ finem temporum ponere
    antiquis temporibus - in alten Zeiten
    retroacta tempora - vergangene Zeiten
  2. rechte Zeit, geeignete Zeit, günstige Zeit, Gelegenheit, günstige Gelegenheit
    tempori deesse - eine Gelegenheit versäumen
    ad tempus - im rechten Augenblick
    per tempus - zur rechten Zeit
    per id temporis - zu dieser Zeit ( = eo tempore)
    tempore (nicht in tempore) - zur rechten Zeit, rechtzeitig
    in ipso tempore - gerade zur rechten Zeit
  3. schwere Zeit, Unglück, Gefahr
    tam necessario tempore - in einer solchen Notlage
  4. Verhältnisse, Umstände, Zeitumstände, Lage, Zeitlage
    prout tempus feret - wie es die Zeitlage mit sich bringt
    pro tempore et pro re - nach Zeit und Umständen
  5. Witterung, Klima (Petr.)
  6. Zeitlichkeit (KL)
  7. Frist (KL/MA: bes. jur.)
    tempus utile - Nutzfrist
    tempus continuum - ununterbrochene Frist
tenus     
  1. bis, bis an, bis zu (b. Abl. od. Gen. - nachgest.)
    hactenus - bis hierher
    animo tenus - zutiefst
    cingulo tenus - bis zum Gürtel
    collo tenus - bis zum Hals
    fundamento tenus - bis auf den Grund
    nomine tenus - zum Schein; nur dem Namen nach
    quatenus - insofern
    quadam ... tenus (Tmesis) - bis zu einem gewissen Punkte; einigermaßen
terminus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Grenze, Ziel
    si hic terminus haeret - wenn dieses Ziel fest bleibt
  2. Ende
  3. Abschnitt
  4. Zeitpunkt, gerichtlicher Termin
    terminus a quo - Ausgangspunkt
    terminus ad quem - Zeitpunkt bis zu dem
  5. Begriff, sprachlicher Ausdruck
    terminus maior - Oberbegriff
    terminus minor - Unterbegriff
    Terminus technis - Fachausdruck
terrēnus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. aus Erde, auf dem Lande befindlich
  2. irdisch, weltlich
tollere, tollō, sustulī, sublātum (Verb, kons. Konj.)      
  1. erheben, aufbrechen, hochheben, emporheben, aufheben, anerkennen
    bellum tollere - den Krieg beenden
    clamorem tollere - ein Geschrei erheben
    aliquem in equum tollere - jemanden aufs Pferd heben
    in caelum tollere - in den Himmel heben; sehr loben
    in tantum spe tollet avos - er wird die lateinischen Ahnen so hoch erheben
    clamore sublato - unter Geschrei
  2. auf den Rücken nehmen, mitnehmen
    ancoras tollere - die Anker lichten
  3. in die Höhe heben, hinauftragen, stolz machen, beginnen
    Ciceronem ad caelum tollere - Cicero über alles loben
  4. wegnehmen, wegräumen, rauben
    spem tollere - die Hoffnung rauben
  5. ermutigen, trösten
  6. beseitigen, vernichten, vertilgen, zerstören
    tollere impedimentum - ein Hindernis beseitigen
    e medio tollere - aus dem Wege räumen; umbringen
  7. beenden, abschaffen
  8. sich zurückziehen (refl.: se t., Petr.)
tōtus a um (Adjektiv)      
  1. ganz, vollständig (Gen. totius, Dat. toti)
    toto coelo - himmelweit
    toto orbe terrarum - auf der ganzen Welt; auf dem ganzen Erdkreis
    tota urbe - in der ganzen Stadt
    tota die (KL) - allezeit, immerfort
    per totum diem - den ganzen Tag lang
  2. alle, sämtlich (Pl.)
    totis viribus - mit allen Kräften
tractābilis tractābile (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. berührbar, empfänglich für, nachgiebig
  2. günstig, mild
    dum non tractabile caelum - während dem Himmel nicht zu trauen ist
trānsigere, trānsigō, trānsēgī, trānsāctum (Verb, kons. Konj.)      
  1. durchbohren
    gladio se transigere - sich mit dem Schwert durchbohren
  2. durchführen, vollenden
    minimum transigere - die Komödie zu Ende spielen
  3. ein Abkommen treffen, abschließen, aushandeln
    negotium transigere - ein Geschäft abschließen
  4. verbringen, verleben, hinbringen
    tempus transigere - die Zeit verbringen
  5. verstreichen, vergehen (Pass.)
transversālis transversāle (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. schräg, quer
    in linea transversali - auf dem Längenkreis
tribuere, tribuō, tribuī, tribūtum (Verb, kons. Konj.)      
  1. einteilen, zuteilen, austeilen, verteilen, zuweisen
  2. verleihen, schenken, erweisen
    honorem tribuere - Ehre erweisen
  3. zugestehen, einräumen
  4. anrechnen, zuschreiben
    superbiae tribuere - als Hochmut auslegen
    vitio tribuere - als Fehler anrechnen
    virtuti hostium tribuere - der Tapferkeit der Feinde zuschreiben
  5. auslegen
  6. schätzen
  7. widmen
    rei publicae et amicitiae tribuere - dem Staate u. der Freundschaft zuliebe tun
tribus -ūs, f (Subst., u-Dekl.)      
  1. Bezirk
    Voltinia tribu - aus dem Stimmbezirk Voltinia
  2. Tribus
umerus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Schulter
    te subibo umeris - ich werde dich auf die Schultern nehmen
    umeris - auf dem Buckel
    umeris incumbere - schwer auf den Schultern lasten
    suis umeris sustinere aliquid - etwas auf seine Schultern nehmen
  2. Oberarm
  3. Vorderbug
vāticinium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Prophezeiung, Weissagung
    vaticinium ex eventu - Weissagung nach dem Ereignis
verbum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Wort, Ausdruck, Namen
    verbum de verbo expressum extulit - er hat Wort für Wort übersetzt
    verbum timendi - das Wort fürchten
    verbum timoris - das Wort Furcht, wörtlich
    verbo - dem Wort nach, angeblich
    ad verbum - wörtlich, Wort für Wort
    v. f. (Abk.) - verba fecit
    verba facere de - sprechen (reden) über, eine Rede halten über, Gespräche führen über
    verbi causa - zum Beispiel, beispielsweise, um Worte zu machen
    epistula his verbis - ein Brief folgenden Inhalts
  2. Aussage, Äußerung, Ausspruch
  3. Sprichwort, Beispiel
  4. Rede (Pl.)
  5. Späße, Witze, Formeln (Pl.)
  6. das Wort Gottes (d.h. Christus, der Sohn Gottes)
  7. leeres Gerede, Blabla
    verba dare alicui - leere Worte bieten; jemand etwas vormachen
  8. Ding, Werk, Tat (Hebraismus)
  9. Zeitwort, Verb
vestīgium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Fußspur, Fährte
    vestigia ponere - betreten
  2. Spur, Merkmal, Zeichen, Kennzeichen, Lebenszeichen
  3. Fußsohle, Fuß
    vestigiis persequi aliquem - jemand auf dem Fuße folgen
  4. Schritt, Stelle, Stätte
    vestigia premere - stehen bleiben
    vestigia servare - die Schritte verfolgen
  5. Zeitpunkt
    e vestigio - sogleich, augenblicklich
    e vestigio subsequi - unmittelbar folgen
    in vestigio - sogleich, auf der Stelle
  6. Überreste, Trümmer, Ruinen (Pl.)
vicānus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. auf dem Dorfe wohnend
vīllāticus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. auf dem Landhause befindlich
vincīre, vinciō, vinxī, vinctum (Verb, i-Konj.)      
  1. fesseln, binden
    manus post tergum vincire - die Hände auf dem Rücken fesseln
  2. umbinden, umwinden
  3. befestigen, schützen
  4. einschränken
  5. fesseln, bezaubern
  6. verpflichten
vīnōsus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. weinartig, wie Wein
  2. dem Weine ergeben, voll des Weines, betrunken
virtuāliter     
  1. der Kraft nach, dem Vermögen nach (KL)
  2. in vollkommener Weise
vīta -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Leben, Lebensunterhalt, Nahrung
    vita otiosa - ein Leben in Muße
    o mea vita (Cic.) - o mein Schatz
    vitae cupiditas - Liebe zum Leben
    vitae cursum conficere - sein Leben beenden
    exitus vitae - Tod
    ad ultimum vitae - bis zum letzten Augenblick seines Lebens
    vitam agere - das Leben führen; leben
    vitam concedere alicui - jemand das Leben schenken
    vitam dare alicui - jemandem das Leben schenken
    vitam degere - ein Leben führen
    vitam ducere - das Leben weiter führen
    vitam habere ab aliquo - jemandem sein Leben verdanken
    vitam producere - das Leben weiter hinschleppen
    vitam profundere pro patria - sein Leben für das Vaterland opfern
    vitam sustentare - sein Leben fristen
    vitam transigere - das Leben verbringen
    vitam inopem et vagam persequi - ein ärmliches und unstetes Leben führen
    vita decedere - aus dem Leben scheiden; sterben
    vita defungi - sein Leben erfüllen
    frui vita - das Leben genießen
    vita privare aliquem - jemand töten
    de vita migrare - aus dem Leben scheiden
    vita victusque communis - das gemeinsame Leben
    quod vitae reliquum est - der Rest des Lebens
  2. Lebensweise, Lebenswandel, Lebensart
    vita activa - tätiges Leben
    vita beata - glückliches Leben
    vita contemplativa - beschauliches Leben
    otium ac tranquillitatem vitae sequi - ein ruhiges und stilles Leben suchen
  3. Seele, Schattenwesen
  4. Welt, Menschheit
  5. Lebensbeschreibung, Biographie
vīvus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. lebend, lebendig, am Leben
    quantum vivus possum - mit aller Kraft
    vivos voltus - lebendige Züge
    vivo saxo - aus gewachsenem Fels
    vix vivum effugere - kaum mit dem Leben davonkommen
  2. zu Lebzeiten
    Catone vivo - zu Lebzeiten Catos
    me vivo - zu meinen Lebzeiten
  3. fließend
vōcālis vōcāle (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. wörtlich, dem Klang und Buchstaben nach
  2. mit guter Stimme begabt, klangvoll, tönend
  3. liederreich, singend
  4. redselig (Ov.)
voluntās voluntātis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Wille, Wunsch, Verlangen, das Wollen
    esse voluntatis - Sache des freien Willens sein
    ad voluntatem - nach dem Willen
    voluntate sua - freiwillig
    ex voluntate - auf seinen Wunsch hin; nach seinen eigenen Vorstellungen
    ex sua voluntate - nach seinem Willen; nach seinem Belieben
  2. Vorhaben, Absicht, Bestrebung
  3. Neigung, Zuneigung, Wohlgefallen, Wohlwollen
  4. Gesinnung, Stimmung, Zustimmung
  5. Entschluss
  6. Überzeugung
    ad suam voluntatem perducere - jemand auf seine Seite bringen
  7. Bereitwilligkeit
  8. letzter Wille, Testament (KL)
    voluntas pia - fromme Stiftung
  9. Lust, Freude (KL)
vulgō     
  1. allgemein (= volgo)
  2. vor dem Publikum, vor aller Welt
  3. massenweise