Gewalt- Latein-Deutsch Übersetzung im Latein-Wörterbuch von Navigium

Gewalt - Übersetzung und Redewendungen Latein/Deutsch

Ergebnis der Suche nach dt. Bedeutungen

manus -ūs, f (u-Deklination)
🇩🇪 Manager 🇪🇸 mano 🇫🇷 main 🇮🇹 mano 🇵🇹 mão
  1. Hand, Arm
    manum imponere - in Angriff nehmen
    extremam manum imponere - letzte Hand an etwas legen
    manum non vertere - keinen Finger rühren
    manum de tabula (Petr.) - Schluss damit!; Genug!
    manu factum - mit Menschenhänden gemacht
    prae manu - in der Hand
    sua manu - eigenhändig
    mihi in manu est - es liegt in meiner Hand
    manus adhibere alicui rei - Hand an etwas legen
    dat manus - er ergibt sich
    manus afferre alicui rei - Hand an etwas legen
    manus porrigere - die Hände aufheben (bei Abstimmungen)
    per manus inter se tradere - von Hand zu Hand gehen lassen
    de manibus elabi - aus den Händen gleiten
    de manibus extorquere - aus den Händen entwinden
    in manibus habere - in den Händen haben, sich damit beschäftigen
  2. Tapferkeit, Kühnheit, Kampf, Gewalttat
    manum conserere (conferre) - den Kampf beginnen; handgemein werden
    manu superare - an Tapferkeit überragen
    res ad manus venit - es kommt zum Kampf
  3. Gewalt, Macht, Entscheidung
    manu mittere - freilassen
    manu - gewaltsam; durch Menschenhand; künstlich
    tota manu - mit aller Kraft
    in victoris manus devenire - dem Sieger in die Hände fallen
  4. Arbeit, Tätigkeit
    manus et ars - Handwerk
    manu - künstlich
  5. Handschrift
  6. bewaffnete Mannschaft, Schar, Handvoll (Metonymie: Gefäß für Inhalt)
    manus militum - eine Schar von Soldaten
  7. Enterhaken
vīs vim vī, f (Substantiv)
  1. Kraft, Stärke
    vis activa - tätige Kraft
    vis affectiva - Kraft der Affekte
    vis atomica - Atomkraft
    vis cognoscitiva - Kraft der Erkenntnis
    vis divina - göttliche Kraft
    vis et nutus - Schwerkraft
  2. Einfluss, Macht, Gewalt
    vim adhibere alicui - jemandem Zwang antun
    vim afferre - Gewalt antun
    summa vi - mit aller Macht
    vis virum - Menschenmacht
    vi et armis - mit Waffengewalt
    per vim - mit Gewalt
  3. Waffengewalt, Angriff
  4. Mut, Energie
  5. Inhalt, Begriff, Bedeutung, Sinn, Geltung, Wesen
    vim virtutis tenere - das Wesen der Tugend begriffen haben
  6. Menge, Masse, Summe
    magna vis auri - eine große Menge Gold
    magna vis pecuniae - eine große Menge Geld
  7. Macht, Menge (Pl.)
  8. Mittel, Möglichkeiten (Pl.)
  9. Meute
    odora canum vis - die witternde Meute der Hunde
convenīre, conveniō, convēnī, conventum (i-Konjugation)
🇬🇧 convene 🇪🇸 convenir 🇫🇷 convenir 🇮🇹 convenire 🇵🇹 convir
  1. zusammenkommen, mit jemandem zusammenkommen, sich versammeln (i. Lat. Akk. d. Richtung)
    convenire in forum - auf dem Forum zusammenkommen
  2. sich einigen (unpers.)
    man kommt überein§es kommt zu Stande§es wird vereinbart§man einigt sich§es findet Zustimmung
  3. passen, zusammenpassen (b. Dat.)
    convenire alicui - zu jemand passen
    convenit vobis - ihr passt zusammen
    qui convenit - wie passt es zusammen?
  4. treffen, antreffen, besuchen, eintreffen (trans.: b. Akk.)
    convenire aliquem - jemand treffen; jemand besuchen
    amicos convenire - die Freunde treffen
  5. zustande kommen, zusammenfallen, zusammenstoßen, sich ereignen
    pax convenit in eam condicionem, ut - der Frieden kommt zustande unter der Bedingung, dass
  6. sich schicken, sich ziemen (unpers., b. Inf. od. AcI; für jmdn.: b. Dat.)
    convenit - es passt; es schickt sich; es gehört sich; man soll; es ziemt sich
    qui convenit? - wie passt es?
  7. in die Gewalt des Mannes kommen (durch Heirat)
  8. gerichtlich belangen, verklagen (KL)
violāre, violō, violāvī, violātum (a-Konjugation)
🇬🇧 violate 🇪🇸 violar 🇫🇷 violer 🇮🇹 violare 🇵🇹 violar
  1. Gewalt antun, misshandeln, verletzen, brechen
    foedus violare - einen Vertrag brechen
  2. beflecken, entweihen
  3. entehren, vergewaltigen
  4. kränken, beleidigen
iūs iūris, n (Dritte Deklination neutr.)
  1. Recht, Rechtsstellung, Gericht
    ius aequum - das billige Recht
    ius canonicum - Kirchenrecht
    ius civile - bürgerliches Recht; weltliches Recht; Staatsrecht, Zivilrecht
    ius ecclesiasticum - Kirchenrecht
    ius ac fas - menschliches und göttliches Recht
    ius iurandum - Eid; Schwur
    ius naturale - Naturrecht
    ius natorum - Dreikinderrecht
    ius positivum - das gesetzte Recht; das positive Recht
    ius privatum - Zivilrecht
    ius publicum - öffentliches Recht
    ius sacrum - Kirchenrecht
    ius singulare - Sonderrecht
    ius talionis - Wiedervergeltungsrecht
    ius dicere - Recht sprechen; ein Urteil aussprechen
    ius reddere - Recht sprechen
    ius suum persequi- sein Recht geltend machen
    iuris consultus - rechtskundig
    iuris dictio - Rechtsprechung
    vestri iuris erit - sie wird euch gehören
    iure - mit Recht
    in ius ducere - vor Gericht führen
    in ius vocare - vor Gericht ziehen; vor Gericht bringen; anklagen
    iure optimo - mit vollem Recht
    de suo iure decedere - sein Recht abtreten
    iura dare - Recht sprechen
  2. Prozess, Urteilsspruch
    iuris consultus - Jurist; Rechtsgelehrter; Gutachter
  3. Gesetzessammlung (Tac. Dial. 23, 1)
    ius Verrinum - das Jus Verrinum
  4. Rechtsanspruch, Berechtigung, Vorrecht, Privileg
    ius ad rem - Recht auf eine Sache
    ius in re - Recht an einer Sache; dingliches Recht
    iura aliis quaesita - wohlerworbene Rechte Dritter
  5. Gewalt, Macht
    ius imperii - Kommandogewalt
    monasteria iuris sui - selbstständige Klöster
  6. = iudicium
potestās potestātis, f (Dritte Deklination)
🇬🇧 power 🇪🇸 potesdad 🇫🇷 pouvoir 🇮🇹 potestà 🇵🇹 poder
  1. Macht, Gewalt, Kraft, Herrschaft (b. Gen.)
    potestas legislatoria (executoria, iudiciaria) - gesetzgebende Gewalt (vollziehende, rechtsprechende)
    plenaria potestas - Vollmacht
    potestas vitae necisque - Gewalt über Leben und Tod
    se in potestatem fidemque dare - sich ergeben
    in potestatem redigere - in die Gewalt bringen; unterwerfen
    potestas clavium (KL) - Schlüsselgewalt; Vollmacht der Sündenvergebung
  2. Amt, Amtsgewalt, Amtsperson, Beamter
    tribunicia potestas - Amtsbefugnis eines Volkstribunen
    potestati praeesse - ein Amt verwalten
  3. Machthaber, Herrscher (Plur.)
    summae potestates - die höchsten Machthaber
  4. Möglichkeit, Gelegenheit, Erlaubnis
    iusta potestas - gesetzliche Befugnis
    potestatem colloquendi facere - die Möglichkeit zum Gespräch geben
    potestatem navigandi facere - Gelegenheit zu einer Seereise geben
    sui potestatem non facere - sich auf keine Schlacht einlassen
    pugnandi potestatem facere - eine Schlacht anbieten
    ex sua velut potestate - scheinbar nach seinem Vermögen
  5. Hausgewalt (KL)
  6. mächtiger Geist, Engel, Dämon (KL)
summa summae, f (a-Deklination)
🇬🇧 sum 🇪🇸 suma 🇫🇷 somme 🇮🇹 somma
  1. höchste Stelle, höchste Gewalt, Oberherrschaft, Vorrang
    summa imperii - Oberbefehl; Regierungsgewalt
    ad summam - also; kurzum; kurz und gut; mit einem Wort
    in summa - kurzum; kurz gesagt
  2. Hauptpunkt, Höhepunkt, Vollendung
    summa carminis - der Höhepunkt der Dichtung
  3. Hauptsache, Hauptinhalt, Hauptgedanke, Inbegriff
    summa virtutum - Inbegriff der Tugenden
    summa vitae - Lebensgrundsatz
  4. Gesamtheit, Gesamtzahl, Gesamtbegriff, das Ganze, Summe
    summa tenet - die Summe beträgt
    summa summarum - Gesamtergebnis
    in summa totius Galliae - in der Gesamtheit ganz Galliens
  5. Betrag, Menge, Masse
penes (Präposition)
  1. im Besitz, in Händen von, bei (b. Akk.)
  2. in der Gewalt von
  3. bei
secūris secūris, f (i-Deklination)
🇪🇸 segur 🇮🇹 scure
  1. Beil
    incerta securis - das unsicher geführte Beil
  2. Schlag, Wunde, Schaden, Verlust
  3. höchste Gewalt, höchste Macht, römische Oberhoheit
  4. Ämter, Würden (Pl.)
potīrī, potior, potītus sum (i-Konjugation)
  1. in seine Gewalt bringen, sich bemächtigen (b. Abl. bzw. Gen.)
    rerum potiri - sich der Herrschaft bemächtigen
    rerum omnium potiri - die Macht über alles erlangen
    castris potiri - sich des Lagers bemächtigen
  2. erreichen
  3. innehaben, besitzen
potentia potentiae, f (a-Deklination)
🇩🇪 Potenz 🇬🇧 potency 🇪🇸 potencia 🇮🇹 potenza 🇵🇹 potência
  1. Macht, Gewalt, Kraft, Möglichkeit
  2. Wirksamkeit, politischer Einfluss
  3. Herrschaft, Oberherrschaft
    potentia rerum - Oberherrschaft
    potentia singularis - Alleinherrschaft; Monarchie
gravitās gravitātis, f (Dritte Deklination)
🇩🇪 Gravitation 🇬🇧 gravity 🇪🇸 gravedad 🇫🇷 gravité 🇮🇹 gravità 🇵🇹 gravidade
  1. Schwere, Schwerfälligkeit, Gewicht
    gravitas urbis - verschmutzte Luft
    gravitas et pondus - Schwerkraft
    vis et gravitas - Schwerkraft
  2. Macht, Gewalt
  3. Strenge, Härte
  4. Ernst, Bedeutung
  5. Würde, Erhabenheit
  6. Unannehmlichkeit, Widrigkeit
vīrēs vīrium, f (Dritte Deklination mit Gen.Pl. auf -ium)
  1. Macht, Gewalt, Kräfte
    viris (= vires) adquirit eundo - ihre Kräfte wachsen beim Gehen
    super vires meas - über meine Kräfte hinaus
    non viribus ullis - mit keiner Gewalt
    viribus suis confisus - im Vertrauen auf seine Kräfte
    pro viribus - nach Kräften
  2. Streitkräfte, Truppen
auspicium -ī, n (o-Deklination neutr.)
🇩🇪 Auspizien 🇬🇧 auspice 🇪🇸 auspicio 🇫🇷 auspice 🇮🇹 auspicio
  1. Vogelschau, Recht der Vogelschau, Vorzeichen, Vorbedeutung, Geschick
    auspiciis habitis - auf Grund der Vogelschau
    infaustum auspicium - unglückliches Geschick
    huius auspiciis - unter seinem Segen; unter seinem Schutz
    melioribus auspiciis - unter besseren Vorzeichen; unter besserer Leitung
  2. Gutdünken, Ermessen
    meis auspiciis - nach meinem eigenen Gutdünken; nach meinem Ermessen
  3. Geleit, Leitung
  4. Oberbefehl, Kommando, Machtbefugnis, Schutz
    meo iussu et auspicio - unter meinem Oberbefehl und unter meiner Leitung
    paribus auspiciis regere - mit gleichen Machtbefugnissen leiten
  5. Macht, Recht, Gewalt
    meis / tuis auspiciis - nach eigenem Willen
  6. Anfang
compos compotis (Adjektiv)
  1. teilhaftig, in vollem Besitze (b. Gen. od. Abl.)
    compos animi - bei Sinnen
    compos mentis consiliique - bei klarem Verstande
  2. in voller Gewalt, einer Sache völlig mächtig, in vollem Genusse
  3. Mitbeteiligte (Pl., Subst.)
violentia violentiae, f (a-Deklination)
🇬🇧 violence 🇪🇸 violencia 🇫🇷 violence 🇮🇹 violenza 🇵🇹 violência
  1. Gewalttätigkeit, Gewalt
  2. Heftigkeit, Wildheit
diciō diciōnis, f (Dritte Deklination)
  1. Gewalt, Herrschaft, Macht, Machtbereich
    regionem dicionis suae facere - die Gegend unter seine Gewalt bringen
    dicione tenere - in seiner Gewalt haben
    in suam dicionem redigere - in seine Gewalt bringen, sich unterwerfen
    in dicione ac potestate alicuius esse - in jemandes Gewalt sein
  2. Gerichtsbarkeit
grassārī, grassor, grassātus sum (a-Konjugation)
🇩🇪 grassieren
  1. umherschwärmen, mit Gewalt vorgehen, wüten
    saevis cum fascibus grassari - Naziregime
ēmancipāre, ēmancipō, ēmancipāvī, ēmancipātum (a-Konjugation)
🇬🇧 emancipate 🇪🇸 emancipar 🇫🇷 émanciper 🇮🇹 emancipare
  1. den Sohn aus der väterlichen Gewalt entlassen, für selbstständig erklären
  2. in fremde Gewalt geben, überlassen
dominium -ī, n (o-Deklination neutr.)
🇬🇧 dominion 🇪🇸 dominio 🇫🇷 domaine 🇮🇹 dominio 🇵🇹 domínio
  1. Besitz, Herrschaftsbereich, Eigentum, Herrschaft, Gewalt
    dominium directum - Obereigentum
    dominium utile - Nutzungseigentum
  2. Verfügungsrecht
  3. Gastmahl
  4. Gebieter (Pl.)
exsecūtiō exsecūtiōnis, f (Dritte Deklination)
🇩🇪 Exekution 🇬🇧 exécution 🇪🇸 ejecución 🇫🇷 exécution 🇮🇹 esecuzione
  1. Vollziehung, Vollstreckung
  2. Durchführung, Ausführung, Ahndung, Zwangsvollstreckung
  3. Verwaltung, vollziehende Gewalt
furcilla furcillae, f (a-Deklination)
  1. kleine Gabel, Heugabel
  2. Gewalt
    furcilla etrudere - mit aller Gewalt austreiben
impos impotis (Adjektiv)
  1. nicht Herr, nicht in der Gewalt habend (b. Gen.: impos animi Plaut. Trin. 131)
  2. ohne
coāctāre, coācto,-,- (a-Konjugation)
  1. mit aller Gewalt zwingen
ēmancipātiō ēmancipātiōnis, f (Dritte Deklination)
🇩🇪 Emanzipation 🇬🇧 émancipation 🇪🇸 emancipación 🇫🇷 émancipation 🇮🇹 emancipazione 🇵🇹 emancipação
  1. Entlassung des Sohnes aus der väterlichen Gewalt
  2. Gewalt
  3. das fingierte Übertragen des Besitzes, Abtretung von Grundstücken
pontificium -ī, n (o-Deklination neutr.)
  1. bischöfliche Gewalt (KL)
arcessītus a um (a/o-Deklination)
  1. gesucht, mit Gewalt herbeigezogen
nimietās nimietātis, f (Dritte Deklination)
🇬🇧 nimiety 🇪🇸 nimiedad
  1. Überfluss, Übermaß
  2. Übermacht, Gewalt
coāctē
  1. in kurzer Zeit
  2. genau
  3. mit Gewalt, gezwungen

Ergebnis der Suche nach Phrasen und Redewendungen

vīs vim vī, f (Substantiv)
  1. Kraft, Stärke
    vis activa - tätige Kraft
    vis affectiva - Kraft der Affekte
    vis atomica - Atomkraft
    vis cognoscitiva - Kraft der Erkenntnis
    vis divina - göttliche Kraft
    vis et nutus - Schwerkraft
  2. Einfluss, Macht, Gewalt
    vim adhibere alicui - jemandem Zwang antun
    vim afferre - Gewalt antun
    summa vi - mit aller Macht
    vis virum - Menschenmacht
    vi et armis - mit Waffengewalt
    per vim - mit Gewalt
  3. Waffengewalt, Angriff
  4. Mut, Energie
  5. Inhalt, Begriff, Bedeutung, Sinn, Geltung, Wesen
    vim virtutis tenere - das Wesen der Tugend begriffen haben
  6. Menge, Masse, Summe
    magna vis auri - eine große Menge Gold
    magna vis pecuniae - eine große Menge Geld
  7. Macht, Menge (Pl.)
  8. Mittel, Möglichkeiten (Pl.)
  9. Meute
    odora canum vis - die witternde Meute der Hunde
facere, faciō, fēcī, factum (Verb)
🇩🇪 Fazit 🇪🇸 hacer 🇫🇷 faire 🇮🇹 fare 🇵🇹 fazer
  1. machen, tun, handeln, herstellen, errichten lassen
    fac venire - lass herbeikommen
    bonum facere (Petr.) - sich etwas gut bekommen lassen
    fidem facere - Sicherheit geben, freies Geleit geben
    foedus facere - einen Vertrag schließen
    impetum facere - einen Angriff machen
    iter facere - einen Weg zurücklegen, eine Reise machen
    ludos facere - Spiele anstellen
    mentionem facere - Erwähnung tun
    nomen facere - einen Namen verleihen
    pacem facere - Frieden schließen
    pili facere (Petr.) - sich einen Deut kümmern um
    pontem in flumine facere - eine Brücke über den Fluss schlagen
    potestatem facere - Gelegenheit geben
    sacrum facere - opfern
    sacrificium facere - ein Opfer bringen
    societatem facere - ein Bündnis schließen
    suum facere (Petr. Sat. 77) - sibi devotum facere
    verba facere - sprechen; Gespräche führen; reden über
    vim facere - Gewalt antun
    facile est factu - es ist leicht zu tun
    huius non faciam - darauf werde ich nicht soviel geben
    nihil reliqui facere - nichts übrig lassen
    nihil reliqui facere - nichts unterlassen
    quid facerem? - was hätte ich tun sollen?
    quid faciam? - was soll ich tun?
    fac (ut) sciam - lass mich wissen
    fac (ut) venias - sieh zu, dass du kommst
    ad se facere (Petr.) - an sich bringen
    facere se ad ... (Petr.) - sich irgendwohin begeben
    tu facito sis memor - bleibe du meiner eingedenk
    bene facere, quod - gut daran tun, dass
  2. leisten, aufwenden
    sumptus facere - Ausgaben tätigen, ausgeben
  3. schätzen, wert halten (b. Gen. Pretii)
    magni facere - hochschätzen
    parvi facere - gering schätzen
    tanti facere - so hoch schätzen, so viel wert sein
    tanti facio ( + Akk.) - etwas ist mir soviel wert
  4. machen zu (b. dopp. Akk.)
    Alcumenam uxorem fecit suam - er machte Alkmene zu seiner Frau
  5. bewirken, verursachen, veranlassen
    incendium facere - einen Brand verursachen
    male facere - zaubern
  6. hervorbringen, erschaffen, erzeugen
    et fecit Deus firmamentum (Gen. I,7) - und Gott schuf das Firmament
  7. vorbringen, Anklage erheben
    reum facere - anklagen
  8. den Fall setzen (fac, ut)
  9. veranstalten, abhalten (KL: Gottesdienst, Predigt)
dēfendere, dēfendō, dēfendī, dēfēnsum (kons. Konjugation)
🇩🇪 defensiv 🇬🇧 defend 🇪🇸 defender 🇫🇷 défendre 🇮🇹 difendere 🇵🇹 defender
  1. abwehren
    vim defendere - Gewalt abwehren
  2. verteidigen, verteidigen vor, verteidigen gegen, Widerstand leisten, in Schutz nehmen, schützen
    defendere bellum illatum - sich gegen einen Angriff verteidigen
    ab iniuria defendere - vor Unrecht schützen
    reum defendere - einen Angeklagten verteidigen
    iudicio defendere aliquid - etwas vor Gericht verteidigen
  3. rechtfertigen
afferre, afferō, attulī, allātum (Verb)
🇪🇸 aferrar 🇫🇷 afférent -e 🇮🇹 afférente 🇵🇹 aferrar
  1. bringen, herbeitragen, herbeibringen, heranbringen
  2. mitbringen, überbringen, melden
    litteras afferre - einen Brief überbringen
  3. zufügen, hinzufügen
    iniuriam afferre - Unrecht zufügen
    alicui vim afferre - jemand Gewalt anwenden
    iniuriam afferre - Unrecht zufügen
    manum afferre - Hand anlegen
    quietem afferre - Ruhe bringen
    timorem afferre - einen Schrecken einjagen; Angst machen
  4. anführen
iste ista istud (Pronomen)
🇪🇸 esto 🇵🇹 isto
  1. dieser, diese, dieses ( Gen. istius, Dat. isti)
  2. der da, die da, das da
    ista quidem vis est - das ist ja Gewalt
  3. dieser da, diese da, dieses da
vitium -ī, n (o-Deklination neutr.)
🇬🇧 vice 🇪🇸 vicio 🇫🇷 vice 🇮🇹 vizio 🇵🇹 vício
  1. Fehler, Verfehlung, Mangel, Gebrechen, Schaden
    vitio dare - zur Last legen, als Fehler anrechnen
  2. Verstoß, Fehltritt
  3. schlechte Eigenschaft, Sünde, Schändung, Laster, Schuld
    vitium offerre - Gewalt antun, schänden
  4. Hindernis, ungünstiges Zeichen
  5. Laster, Vergehen
    protrahere vitium in medium - ein Laster in die Mitte hervorziehen
  6. Krankheit (der Seele)
  7. Lasterhaftigkeit (Pl.)
rēgius a um (a/o-Deklination)
  1. königlich
    regia domus - Königsburg
    regiam potestatem obtinere - königliche Gewalt ausüben
potestās potestātis, f (Dritte Deklination)
🇬🇧 power 🇪🇸 potesdad 🇫🇷 pouvoir 🇮🇹 potestà 🇵🇹 poder
  1. Macht, Gewalt, Kraft, Herrschaft (b. Gen.)
    potestas legislatoria (executoria, iudiciaria) - gesetzgebende Gewalt (vollziehende, rechtsprechende)
    plenaria potestas - Vollmacht
    potestas vitae necisque - Gewalt über Leben und Tod
    se in potestatem fidemque dare - sich ergeben
    in potestatem redigere - in die Gewalt bringen; unterwerfen
    potestas clavium (KL) - Schlüsselgewalt; Vollmacht der Sündenvergebung
  2. Amt, Amtsgewalt, Amtsperson, Beamter
    tribunicia potestas - Amtsbefugnis eines Volkstribunen
    potestati praeesse - ein Amt verwalten
  3. Machthaber, Herrscher (Plur.)
    summae potestates - die höchsten Machthaber
  4. Möglichkeit, Gelegenheit, Erlaubnis
    iusta potestas - gesetzliche Befugnis
    potestatem colloquendi facere - die Möglichkeit zum Gespräch geben
    potestatem navigandi facere - Gelegenheit zu einer Seereise geben
    sui potestatem non facere - sich auf keine Schlacht einlassen
    pugnandi potestatem facere - eine Schlacht anbieten
    ex sua velut potestate - scheinbar nach seinem Vermögen
  5. Hausgewalt (KL)
  6. mächtiger Geist, Engel, Dämon (KL)
adhibēre, adhibeō, adhibuī, adhibitum (e-Konjugation)
🇮🇹 adibire
  1. anwenden, hinzuziehen, heranziehen
    vim adhibere - Gewalt antun
    manus adhibere alicui - jemandem Gewalt antun
īnferre, īnferō, intulī, illātum (Verb)
🇬🇧 infer 🇪🇸 inferir 🇫🇷 inférer 🇮🇹 inferire 🇵🇹 inferir
  1. hineintragen, hineinbringen, hineintun, bestatten, begraben
    pedem inferre - betreten; hineingehen; seinen Fuß setzen
    signa inferre - angreifen
    spem inferre - Hoffnung einflößen
  2. antun, zufügen
    inferre iniuriam alicui - einem Unrecht zufügen
    cladem inferre - eine Niederlage zufügen
    damnum inferre - Schaden zufügen
    mortem sibi inferre - sich das Leben nehmen
    iniurias inferre - Unrecht zufügen
    vim inferre - Gewalt antun
  3. anfangen, beginnen
    arma inferre - Krieg anfangen
    bellum inferre alicui - mit jdm. Krieg anfangen; jemanden bekriegen
  4. verursachen
  5. herbeiführen, beibringen, vorbringen
    calamitatem inferre - eine Niederlage beibringen
    vulnus inferre - eine Wunde beibringen
  6. opfern, darbringen
  7. äußern, vorbringen
    causam inferre - einen Grund vorbringen
  8. erregen, einflößen
    spem inferre - Hoffnung machen
    timorem inferre - Furcht einflößen
  9. sich stürzen, sich werfen, eilen (refl.: se inf. / mediopass.)
    infert se socium - er gesellt sich als Gefährte hinzu
vīrēs vīrium, f (Dritte Deklination mit Gen.Pl. auf -ium)
  1. Macht, Gewalt, Kräfte
    viris (= vires) adquirit eundo - ihre Kräfte wachsen beim Gehen
    super vires meas - über meine Kräfte hinaus
    non viribus ullis - mit keiner Gewalt
    viribus suis confisus - im Vertrauen auf seine Kräfte
    pro viribus - nach Kräften
  2. Streitkräfte, Truppen
nex necis, f (Dritte Deklination)
  1. gewaltsamer Tod, Mord, Ermordung
    necem afferre - töten
    vitae necisque potestatem habere - Gewalt über Leben und Tod haben
  2. Hinrichtung
redigere, redigō, redēgī, redāctum (kons. Konjugation)
🇬🇧 redact 🇪🇸 redactar; redacción 🇫🇷 rédiger 🇮🇹 redìgere
  1. zurücktreiben, zurückjagen, zurückbringen
    hostem in castra redigere - den Feind ins Lager zurücktreiben
    in memoriam redigere - ins Gedächtnis zurückrufen
  2. einziehen, eintreiben (Geld)
  3. in einen Zustand bringen, in eine Lage versetzen, machen zu
    ad internecionem redigere - vernichten
    ad officium redigere - zum Gehorsam bringen
    in ordinem redigere - in die Schranken weisen
    in potestatem redigere - in seine Gewalt bringen; unterwerfen
    in provinciam redigere - zur Provinz machen
    in servitutem redigere - knechten
    sub imperium redigere - unter die Herrschaft bringen
  4. zur Ordnung weisen, in die Schranken weisen, einschränken
  5. herabsetzen, reduzieren
diciō diciōnis, f (Dritte Deklination)
  1. Gewalt, Herrschaft, Macht, Machtbereich
    regionem dicionis suae facere - die Gegend unter seine Gewalt bringen
    dicione tenere - in seiner Gewalt haben
    in suam dicionem redigere - in seine Gewalt bringen, sich unterwerfen
    in dicione ac potestate alicuius esse - in jemandes Gewalt sein
  2. Gerichtsbarkeit
furca furcae, f (a-Deklination)
🇩🇪 Forke 🇬🇧 fork 🇫🇷 fourche 🇮🇹 forca 🇵🇹 forcado
  1. Heugabel, Mistgabel, Gabel
    ire sub furcam - sich einer schmählichen Behandlung unterziehen
    furca expellere - mit Gewalt austreiben
furcilla furcillae, f (a-Deklination)
  1. kleine Gabel, Heugabel
  2. Gewalt
    furcilla etrudere - mit aller Gewalt austreiben
dominātīvus a um (a/o-Deklination)
  1. herrschend, beherrschend, befehlend (KL)
    potestas dominativa - hausväterliche Gewalt
    iurisdictio ecclesiastica - kirchliche Amtsgewalt
potīre, potiō, potīvī, potītum (i-Konjugation)
  1. teilhaft machen, unterwerfen, zum Sklaven machen
    potitus est hostium - er ist in die Gewalt der Feinde geraten