Gott - Übersetzung und Redewendungen

Latein-Deutsch Wörterbuch

Ergebnisse der Suche nach dt. Bedeutungen

caelestis caeleste (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. himmlisch, göttlich, göttergleich
  2. Unsterblicher, Gott (Subst. m.)
caelestis caelestis, m (Subst., Mischkl.)      
  1. Himmelsbewohner
  2. Unsterblicher, Gott
deitās deitātis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Gottheit, Gott, göttliche Natur (KL)
deus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Gott (Pl. verkürzt: di = dei)
  2. Gottheit
dīvīnitās dīvīnitātis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Göttlichkeit, göttliches Wesen, göttliche Weisheit
  2. Gottheit, Gott (KL)
dīvus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Gott
dominus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Herr, Hausherr, Eigentümer
  2. Herrscher
  3. Gewaltherrscher, Despot, Tyrann
  4. Gott (KL)
erus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Herr, Gebieter
  2. Gott

Ergebnisse der Volltextsuche

Iānuārius a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. zum Januar gehörig, dem Gott Janus geweiht
  2. Januar (sc. mensis)
absconditus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. aufgehoben, verborgen, geheim, unbekannt
    deus absconditus - der verborgene Gott
  2. tiefsinnig
agōn agōnis, m (gr. Fdw.) (Substantiv)      
  1. Wettkampf, Kampfspiel
    agonem Deo commendare (KL) - sich im Todeskampf Gott empfehlen
  2. Kampf gegen Sünde, Martyrium
aliquis aliquis aliquid (Pronomen)      
  1. irgendjemand, jemand, irgendetwas, etwas (subst. + adj.)
    aliquis deus - irgendein Gott
    se alicui obicere - sich jemandem entgegenwerfen; sich auf jemanden stürzen
    doloribus afficere aliquem - jemandem Schmerzen zufügen
    aliquid novi - etwas Neues
    si numina deorum sunt aliquid - wenn es ein göttliches Walten noch gibt
    qui aliquoi reist (= qui alicui rei est, Ter.) - der noch etwas taugt
  2. einer, irgendeiner, irgendeine
  3. manch einer, mancher, etwa
    tres aliqui aut quattuor - etwa drei oder vier
  4. doch etwas
  5. einige, manche, irgendwelche (Pl.)
  6. einigermaßen (aliquid: Akk.Sg.n.)
amor amōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Liebe
    durus amor - Liebeskummer
    amor dei intellectualis - geistige Liebe zu Gott
    placitus amor - genehme Liebe, willkommene Liebe
    amor parentum - die Liebe der Eltern, die Liebe zu den Eltern
    amor tui / amor tuus - Liebe zu dir
    amor sui - Liebe zu sich selbst, Eigenliebe
    amore accensus - in Liebe entflammt, verliebt
    amore capi - von Liebe ergriffen werden
    amore captus - von Liebe ergriffen, verliebt
    dulci amore - mit süßen Liebesworten
    amore meo - mit meiner Zustimmung
    in amore bibere - Gesundheit trinken
    suos amores - seine Liebste
    amores irritare - Liebeshändel anzetteln
  2. Verlangen, Sehnsucht, Drang
    amor caedis - Mordlust
    amor habendi - Habsucht
    amor laudis - Ruhmsucht
    amor poenae - Rachedurst
    amor pugnae - Kampflust
    amore - aus Sehnsucht
  3. Vorliebe
  4. Liebeserfahrungen, Liebeslieder (Pl.)
  5. Liebling, Geliebte, Geliebter
benedīcere, benedīcō, benedīxī, benedictum (Verb, kons. Konj.)      
  1. segnen, lobpreisen, preisen
    alicui benedicere - jemand segnen
  2. weihen
  3. fluchen, lästern, schmähen (euphemist.)
    benedicere Deo (KL) - Gott fluchen
caeles caelitis, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. der Himmlische, der Gott
causa causae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Sache, Grund, Ursache
    causa efficiens - Wirkursache
    causa finalis - Zweckursache
    causa formalis - Formalursache
    iusta causa - ein triftiger Grund
    causa prima - erste Ursache (Gott)
    causa secunda - zweite Ursache
    causa sui - Ursache seiner selbst (nämlich Gott)
    causam afferre - als Grund nennen
    causam inferre - einen Grund vorbringen
    causam sequi - sich einer Sache anschließen
    ob eam causam - deswegen; aus diesem Grund
    ea de causa - aus diesem Grund; deshalb
    qua de causa - warum?, aus welchem Grund, aus diesem Grunde, deswegen, deshalb
    aliqua ex causa - aus irgendeinem Grund
    sine causa - umsonst, vergeblich
    quibus de causis - aus welchen Gründen?; deshalb
  2. Lage, Angelegenheit, Sachverhalt
  3. Scheingrund, Vorwand, Ausrede, Anlass, Veranlassung
    capitalis causa - Anlass, bei dem es um Kopf und Kragen geht
    causam inferens - einen Vorwand suchend
    per causam - unter dem Vorwand
    causa interposita - unter dem Vorwand
  4. Rechtsangelegenheit, Rechtsstreit, Streitsache, Streitpunkt, Prozess, Rechtssache, Gerichtsrede
    causae alicuius adesse - jemanden vor Gericht verteidigen
    causae alicuius non deesse - jemanden verteidigen
    causam accedere - einen Prozess übernehmen
    causam agere - einen Prozess führen; als Verteidiger auftreten; vor Gericht auftreten
    causam aggredi - einen Prozess übernehmen
    causam amittere - einen Prozess verlieren
    causam dicere - einen Prozess führen; sich in einem Prozess verteidigen
    causam alicuius dicere - jemand vor Gericht verteidigen
    causam obtinere - einen Prozess gewinnen
    causam orare - in einem Prozess eine Rede halten
    causam perdere - einen Prozess verlieren
    causam recipere - einen Prozess übernehmen
    causam suscipere - einen Prozess übernehmen
    ad causam alicuius accedere - die Verteidigung jemandes übernehmen
    causa vincere - einen Prozess gewinnen
    causas orare - Gerichtsreden halten; Prozesse führen
    indicta causa - ohne Verteidigung
  5. Interesse, Sache, Partei
    causa publica - Staatsinteresse
  6. Schuld
  7. Vernunft
  8. zum Schein (dicis causa)
  9. um ... willen, um ... zu, um ... wegen, wegen (Postposition b. GEN., nachgest.)
    sui conservandi causa - um sich zu retten
    negotiorum causa - wegen Geschäften, aus geschäftlichen Gründen
    ludendi causa - um zu spielen
    praedandi causa - um Beute zu machen
clāvīger clāvīgera clāvīgerum (Adj., a/o-Dekl. auf -(e)r)      
  1. eine Keule tragend
    claviger heros - Herkules
  2. der Gott Janus (subst.)
  3. Petrus (Pförtner des Himmels)
cōnfīdere, cōnfīdō, cōnfīsus sum (Verb, kons. Konj.)      
  1. vertrauen, vertrauen auf, sich verlassen auf (mit Dat., Abl. od. de + Abl.)
    Romanis confisus - im Vertrauen auf die Römer
  2. zuversichtlich hoffen, sorglos sein
  3. glauben (in + Akk. od. in + Abl.)
    in Deo confido - ich vertraue auf Gott
conversiō conversiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Umdrehung, Umlauf
  2. Umsturz, Revolution
    conversiones rerum publicarum - Revolution
  3. Umkehr, Umwandlung, Verwandlung, Veränderung
    conversio status - ein Wechsel der Lage
  4. Bekehrung (KL)
    conversio ad Deum - Bekehrung zu Gott
    conversio gentium - Bekehrung der Heiden
cōram     
  1. vor, vor aller Augen, öffentlich (b. Abl.)
    coram deo - vor Gott
    coram ipso - vor dessen Augen; in dessen Gegenwart
    coram iudicio - vor Gericht
    coram publico - vor aller Augen; in aller Öffentlichkeit
  2. in Gegenwart von, von Angesicht zu Angesicht, ins Gesicht (Adv.)
  3. in persönlichem Gespräch, persönlich, mündlich (Adv.)
crēdere, crēdō, crēdidī, crēditum (Verb, kons. Konj.)      
  1. glauben, Glauben schenken, meinen
    credin? - glaubst du?, meinst du?
    crederes - man hätte glauben können
    in deum credere - an Gott glauben
  2. vertrauen, anvertrauen, überzeugen
    oculis meis credere - mit eigenen Augen überzeugen
  3. übergeben, überlassen
  4. halten für (b. dopp. Akk.)
    necessarium credere - für notwendig halten
  5. borgen, Kredit geben, ein Darlehen geben
    credere alicui - jemandem Kredit geben
  6. gläubiger Christ sein (KL)
    credere in Deum/in Deo - an Gott glauben
decius -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. der Gott des Würfelspiels, Würfel (Carmin. bur.)
decius -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. der Gott des Würfelspiels, Würfel
deificus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. vergötternd (Akt.)
  2. von Gott geschickt, von Gott inspiriert (Pass.)
  3. göttlich, heilig (KL)
dēvenerārī, dēveneror, dēvenerātus sum (Verb, a-Konj.)      
  1. anbetend verehren
  2. durch Bitten zu Gott abwenden
dēvōtus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. verflucht, verwünscht
  2. bereitwillig, ergeben
  3. andächtig, Gott ergeben, gottgeweiht, fromm, getreu (KL)
dīvīnitus     
  1. göttlich
  2. von Gott erfüllt, durch göttliche Fügung
  3. vorahnend, prophetisch
  4. himmlisch, herrlich, vortrefflich
edepol     
  1. beim Pollux!, verflixt!, bei Gott!
esse, sum, fuī, futūrus (Verb, Kompositum von esse)      
  1. sein, da sein, existieren
    est - es gibt
    deus est - Gott existiert
    quid fuat (= sit, arch.) me - was aus mir wird
    est ut - es zeigt sich dass
  2. dienen zu, gereichen zu (b. Dat. des Zwecks od. Wirkung)
    honori esse - ehrenvoll sein; Ehre machen
    laudi esse - lobenswert sein
    odio esse - verhasst sein
    praedae esse - eine Beute sein
    usui esse - von Nutzen sein
  3. vorhanden sein, sich befinden
    sunt qui dicant - es gibt Leute die sagen
    est quod credant - es besteht Grund zu glauben
  4. gehören, haben, entsprechen, zeugen von (b. Gen. der Zugehörigkeit)
    alicuius esse - jemand gehören
    civium est - es ist Aufgabe der Bürger
    pessimi exempli est (Plin.) - es zeugt von einem sehr schlechten Beispiel
    parentium est - es ist Pflicht der Eltern
    virtutis est - es ist ein Zeichen von Tapferkeit
    tecum mihi res est - ich habe es mit dir zu tun
  5. wert sein, gelten (b. Gen. od. Abl. Pretii)
    magni esse - viel wert sein; viel gelten
    parvi esse - wenig wert sein; wenig gelten
    quanti esse - wie viel wert sein; wie viel gelten
    tanti esse - so viel wert sein; gelten
  6. herrschen
    opinio est - es herrscht der Glaube
    mos est - es herrscht die Sitte
    in urbe laetitia erat - in der Stadt herrschte Freude
  7. eine Frau beschlafen (fui/fuit (synk.) für futui/futuit)
  8. es ist möglich, man kann (unpers.: est + Inf., Petr.)
etsī     
  1. auch wenn, wenn auch
    etsi deus non daretur - auch wenn es Gott nicht gäbe
  2. obgleich, obwohl
  3. jedoch, doch
facere, faciō, fēcī, factum (Verb, Kompositum von facere)      
  1. machen, tun, handeln, herstellen, errichten lassen
    fac venire - lass herbeikommen
    bonum facere (Petr.) - sich etwas gut bekommen lassen
    fidem facere - Sicherheit geben, freies Geleit geben
    foedus facere - einen Vertrag schließen
    impetum facere - einen Angriff machen
    iter facere - einen Weg zurücklegen, eine Reise machen
    ludos facere - Spiele anstellen
    mentionem facere - Erwähnung tun
    nomen facere - einen Namen verleihen
    pacem facere - Frieden schließen
    pili facere (Petr.) - sich einen Deut kümmern um
    pontem in flumine facere - eine Brücke über den Fluss schlagen
    potestatem facere - Gelegenheit geben
    sacrum facere - opfern
    sacrificium facere - ein Opfer bringen
    societatem facere - ein Bündnis schließen
    suum facere (Petr. Sat. 77) - sibi devotum facere
    verba facere - sprechen; Gespräche führen; reden über
    vim facere - Gewalt antun
    facile est factu - es ist leicht zu tun
    huius non faciam - darauf werde ich nicht soviel geben
    nihil reliqui facere - nichts übrig lassen
    nihil reliqui facere - nichts unterlassen
    quid facerem? - was hätte ich tun sollen?
    quid faciam? - was soll ich tun?
    fac (ut) sciam - lass mich wissen
    fac (ut) venias - sieh zu, dass du kommst
    ad se facere (Petr.) - an sich bringen
    facere se ad ... (Petr.) - sich irgendwohin begeben
    tu facito sis memor - bleibe du meiner eingedenk
    bene facere, quod - gut daran tun, dass
  2. leisten, aufwenden
    sumptus facere - Ausgaben tätigen, ausgeben
  3. schätzen, wert halten (b. Gen. Pretii)
    magni facere - hochschätzen
    parvi facere - gering schätzen
    tanti facere - so hoch schätzen, so viel wert sein
    tanti facio ( + Akk.) - etwas ist mir soviel wert
  4. machen zu (b. dopp. Akk.)
    Alcumenam uxorem fecit suam - er machte Alkmene zu seiner Frau
  5. bewirken, verursachen, veranlassen
    incendium facere - einen Brand verursachen
    male facere - zaubern
  6. hervorbringen, erschaffen, erzeugen
    et fecit Deus firmamentum (Gen. I,7) - und Gott schuf das Firmament
  7. vorbringen, Anklage erheben
    reum facere - anklagen
  8. den Fall setzen (fac, ut)
  9. veranstalten, abhalten (KL: Gottesdienst, Predigt)
fīdius     
  1. so wahr mir Gott helfe (vgl. mediusfidius)
fīdūcia -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Vertrauen, Zuversicht, Selbstvertrauen
    fiducia sui - Selbstvertrauen
    fiduciam facere (afferre) - Vertrauen einflößen, mit Zuversicht erfüllen
    fiduciam ponere in aliqua re - sich auf etwas verlassen
    per fiduciam - auf Treu und Glauben
    sine fiducia erga Deum - ohne Vertrauen auf Gott
  2. Zuverlässigkeit
  3. zuversichtlicher Glaube
    fiducia uti - zuversichtlich sein
  4. Dünkel
    fiducia tenuit - ein Dünkel hat ergriffen
fornicāre, fornicō, fornicāvī, fornicātum (Verb, a-Konj.)      
  1. Unzucht treiben, buhlen
  2. Götzendienst treiben, Gott untreu werden (KL)
generāre, generō, generāvī, generātum (Verb, a-Konj.)      
  1. zeugen, erzeugen, schaffen, hervorbringen
    deus hominem generavit - Gott hat den Menschen geschaffen
  2. abstammen (Pass.)
hercle     
  1. beim Hercules, bei Gott!
herculē     
  1. beim Herkules!, bei Gott!
  2. wahrhaftig, fürwahr
herculēs     
  1. beim Herkules!, bei Gott!, wahrhaftig!, fürwahr!
iānitor iānitōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Türhüter, Pförtner
  2. der Gott Ianus
  3. Küster
  4. Himmelspförtner (KL: = Petrus)
in     
  1. in, in ... hinein, in ... hinauf, in ... hinab, auf, an (b. AKK.; Richtung)
    credo in deum - ich glaube an Gott
    in foveam - in die Grube hinab
    in urbem advenire - in der Stadt ankommen
    in urbem redire - in die Stadt zurückkehren
    advenire in insulam - auf der Insel ankommen
  2. in ... hinein, bis in ... hinein, auf, für, zu (zeitl./Ausdehnung)
    in annum - für ein Jahr
    in diem vivere - in den Tag hinein leben
    in dies - von Tag zu Tag
    bellum in hiemem ducere - den Krieg in den Winter hineinziehen
    in perpetuum - für immer
    in posterum diem - auf den folgenden Tag
    in praesens - für jetzt
  3. gegen, gegenüber (freundlich/feindl.)
    pietas in deos - Frömmigkeit gegenüber den Göttern
    in servos - gegenüber seinen Sklaven
    testes in me - Zeugen gegen mich
  4. zu, für, wegen (Absicht/Zweck/Ziel)
    in auxilium vocare - zur Hilfe rufen
    influxus in delictum - Einfluss auf das Verbrechen
    in honorem - zur Ehre
    in poenam - zur Strafe
indiges indigetis, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. einheimisch, einheimischer Gott
īnsīdere, īnsīdō, īnsēdī/īnsidī, īnsessum (Verb, kons. Konj.)      
  1. besetzen, sich festsetzen, sich niederlassen, sich ansiedeln
    insidere Rhenum - sich am Rhein festsetzen
  2. sich auf etwas setzen
    inscia, insidat quantus deus - ahnungslos, welch mächtiger Gott sich ihrer bemächtigt
  3. sich eindrücken, einprägen (b. Dat.)
    credit digitos insidere membris - er glaubt, dass ... sich eindrücken
īnspīrāre, īnspīrō, īnspīrāvī, īnspīrātum (Verb, a-Konj.)      
  1. hineinblasen, hineinhauchen (b. Dat.)
    divinitus inspiratum - von Gott eingegeben
  2. einhauchen, einflößen, göttlich inspirieren
  3. einatmen, verschlucken
  4. anfachen, begeistern
intercēdere, intercēdō, intercessī, intercessum (Verb, kons. Konj.)      
  1. einhergehen zwischen, dazwischentreten, Fürsprache einlegen
    inter legiones intercedere - zwischen den Legionen marschieren
  2. dazwischenliegen, sich hinziehen
  3. sich widersetzen, protestieren
    legi intercedere - gegen das Gesetz Einspruch erheben
  4. stattfinden, vorliegen, bestehen
  5. sich verbürgen
  6. Fürsprecher vor Gott sein (KL)
latrīa -ae, f (gr. Fdw.) (Subst., a-Dekl.)      
  1. Dienst, Verehrung, Anbetung
  2. Gottesdienst, allein Gott zukommender Kult
litanīa -ae, f (gr. Fdw.) (Subst., a-Dekl.)      
  1. das öffentliche Beten zu Gott, feierliche Prozession (KL)
  2. Wechselgebet
mēdiusfidius     
  1. so wahr mir Gott helfe, ja bei Gott (= me Dius Fidius)
meius     
  1. ja bei Gott (meius fidius)
melius (Adv.)     
  1. besser, günstiger
    di melius erg. faciant - Gott sei's geklagt!; du lieber Himmel!
mīlitia -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Dienst, Kriegsdienst
    militia belli - Kriegsmacht
  2. Krieg
    domi militiaeque - in Krieg und Frieden
  3. Dienst für Gott (KL)
    militia caelestis - himmlische Heerschar(en)
    militia clericalis - geistlicher Stand
    militia sacra - geistlicher Stand
  4. = milites (Pl.)
placēre, placeō, placuī, placitum (Verb, e-Konj.)      
  1. gefallen, recht sein (unpers., b. Dat.)
    placet - es gefällt, jemand beschließt, man beschließt, es wird beschlossen
    si diis placet (iron.) - so Gott will
    placitum est - es gefällt
  2. für gut finden, recht sein, der Meinung sein, der Ansicht sein, dafür stimmen, den Beschluss fassen, beschließen (oft b. medialem Perf.)
    mihi placet - ich finde gut, ich meine, ich beschließe (b. Inf.)
    tibi placet - du fasst den Beschluss
    placet populo - das Volk beschließt
    Platoni placet - Platon ist der Ansicht
    senatui placet - der Senat beschließt
    dis placitum est (Pla) - die Götter beschlossen
profitērī, profiteor, professus sum (Verb, e-Konj.)      
  1. öffentlich bekennen, offen gestehen, öffentlich erklären
    profiteri ordinem - in einen Orden eintreten
    confiteri deum - sich zu Gott bekennen
  2. verkünden, angeben
  3. versichern, versprechen
    adiutorem se profiteri - seine Hilfe versprechen
  4. loben, preisen
remūnerātor remūnerātōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Vergelter, einer der vergilt
    remunerator Deus - der vergeltende Gott
salvus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. gesund, heil, unversehrt, wohlbehalten, gerettet, unverletzt
    salvum sit (Petr.) - Gott bewahr!
    satisne salve (sc. agis)? - steht bei dir alles gut?
    me salvo - so lange ich noch am Leben bin
    salvo iure - unbeschadet des Rechtes
    die salvo iam et composito - wenn das Pensum des Tages schon gut vollbracht ist
    salva veritate - ohne den Wahrheitswert zu verändern
  2. sicher, unverletzt
sānctus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. heilig, geheiligt, geweiht
    hagie, sancte deus - heiliger, ehrwürdiger Gott
  2. unverletzlich, unantastbar
  3. ehrwürdig, erhaben, Ehrfurcht gebietend
  4. tugendhaft, fromm, züchtig, keusch
  5. unschuldig, rein, makellos, gewissenhaft
timōrātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. gottesfürchtig, Gott fürchtend (KL)