aliquid - Übersetzung und Redewendungen

Latein-Deutsch Wörterbuch

Ergebnis der Suche nach lat. Formen

aliquis aliquis aliquid (Pronomen)        
aliquid: Nom. Sg. neutr., Akk. Sg. neutr.
  1. irgendjemand, jemand, irgendetwas, etwas (subst. + adj.)
  2. einer, irgendeiner, irgendeine
  3. manch einer, mancher, etwa
  4. doch etwas
  5. einige, manche, irgendwelche (Pl.)
  6. einigermaßen (aliquid: Akk.Sg.n.)
aliquid     
aliquid: Adverb
  1. irgendwie, einigermaßen
  2. ein Etwas, ein Daseiendes (Subst.)

Ergebnisse der Volltextsuche

accipere, accipiō, accēpī, acceptum (Verb., Mischkl.)      
  1. annehmen, aufnehmen, empfangen, erhalten, leiden
    cladem accepisse - eine Niederlage erlitten haben
    epistulam accipere - einen Brief empfangen
    iniuriam accepisse - Unrecht erlitten haben
    in bonam partem aliquid accipere - etwas gut aufnehmen
    in fidem accipere - in Schutz nehmen
  2. erfahren, erlernen, ergreifen, auffassen, verstehen
  3. vernehmen, hören
  4. bewirten
  5. mitnehmen, wegnehmen, rauben (KL)
    accipere animam - das Leben rauben
adnuere, adnuō, adnuī, - (Verb, kons. Konj.)      
  1. zunicken, beifällig nicken, zustimmen
    aliquid adnuere - einer Sache zustimmen
  2. bejahen, genehmigen
  3. Gewährung versprechen, zugestehen
adversārius -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Gegner, Gegenspieler
    stat aliquid ab adversariis meis - es spricht etwas für meine Gegner
  2. Gläubiger
  3. Teufel
aliquis aliquis aliquid (Pronomen)      
  1. irgendjemand, jemand, irgendetwas, etwas (subst. + adj.)
    aliquis deus - irgendein Gott
    se alicui obicere - sich jemandem entgegenwerfen; sich auf jemanden stürzen
    doloribus afficere aliquem - jemandem Schmerzen zufügen
    aliquid novi - etwas Neues
    si numina deorum sunt aliquid - wenn es ein göttliches Walten noch gibt
    qui aliquoi reist (= qui alicui rei est, Ter.) - der noch etwas taugt
  2. einer, irgendeiner, irgendeine
  3. manch einer, mancher, etwa
    tres aliqui aut quattuor - etwa drei oder vier
  4. doch etwas
  5. einige, manche, irgendwelche (Pl.)
  6. einigermaßen (aliquid: Akk.Sg.n.)
annālēs annālium, m (Subst., Mischkl., nur Plur.)      
  1. Jahrbücher
    monumentis annalium mandare aliquid - etwas geschichtlich überliefern
audītiō audītiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. das Hörensagen
    fama et auditione accepisse aliquid - etwas vom Hörensagen wissen
  2. Gerede, Gerücht
  3. Vortrag, Vorlesung, Hörerlebnis
  4. Verhör
callēre, calleō, calluī, - (Verb, e-Konj.)      
  1. eine dicke Haut haben
  2. Erfahrung haben, erfahren sein, gescheit sein
  3. kennen, wissen, verstehen
    callere aliquid - sich auf etwas verstehen
    rem callere - kennen; wissen; sich auf eine Sache verstehen
comperīre, comperiō, comperī, compertum (Verb, i-Konj.)      
  1. erfahren, genau erfahren, in Erfahrung bringen
    aliquid mihi compertum est - etwas lässt sich für mich mit Gewissheit sagen
    compertum habeo - ich habe zuverlässig in Erfahrung gebracht
    pro comperto habere - für sicher halten
    satis compertum/conpertum habere - zuverlässig wissen
  2. ertappen, überführen
comprehendere, comprehendō, comprehendī, comprehēnsum (Verb, kons. Konj.)      
  1. gefangennehmen, ergreifen, festnehmen, verhaften
  2. begreifen, fassen, erfassen
  3. in die Hand nehmen, umfassen
  4. aufzählen
  5. ausdrücken
    brevi comprehendere aliquid - sich kurz fassen
cōnferre, cōnferō, contulī, collātum (Verb, Kompositum von ferre)      
  1. zusammenbringen, zusammentragen, hintragen, hinbringen
    conferre dextram - handgemein werden
    conferre proelia - handgemein werden
    conferre in medium - in eine gemeinsame Kasse legen
    conferre culpam - die Schuld zuschieben
    arma conferre - den Kampf beginnen
    arma signa conferre - den Kampf beginnen
    conferre aliquid in aliquem - jemandem etwas zur Last legen
  2. Worte austauschen, Gespräche führen, beraten, sich unterhalten
    ut in pauca conferam - um es kurz zu machen
  3. sich begeben, sich hingeben, sich widmen (refl.: se conferre)
    iter Brundisium conferre - sich auf den Weg nach Brindisi machen
    me confero - ich begebe mich
    se conferre - sich begeben
    se conferre ad rem publicam - sich mit Politik befassen
  4. zusammenstellen, vergleichen
    conferatur (= cf.) - man vergleiche
    conferendum est - man vergleiche
    pacem cum bello conferre - Frieden und Krieg miteinander vergleichen
    conferre pericula - die Gefahren gegeneinander abwägen
  5. verschieben, verlegen
    in longiorem diem conferre - auf einen späteren Termin verschieben
  6. verwandeln
    in saxum convertere - in einen Stein verwandeln
  7. beitragen
    tempus conferre ad aliquid - Zeit verwenden auf etwas
  8. es ist zuträglich, es ist schicklich, es ist förderlich (unpers.)
  9. erteilen, spenden (KL)
    sacramenta conferre - die Sakramente spenden
cōnspīrāre, cōnspīrō, cōnspīrāvī, cōnspīrātum (Verb, a-Konj.)      
  1. übereinstimmen, einmütig sein, zusammenwirken, gemeinsam handeln
    conspirati pila coniecerunt - sie warfen einmütig ihre Speere
  2. sich verschwören, meutern (Med.)
    conspirare ad aliquid - sich verschwören zu etwas
contingere, contingō, contigī, contāctum (Verb, kons. Konj.)      
  1. anrühren, berühren, rühren an, stoßen an
    contingere ore - mit dem Munde berühren
  2. erreichen, gelingen, zuteil werden, glücken, begegnen
    contingit - es gelingt; es glückt; es begegnet; es widerfährt; es wird zuteil
    contingit, ut - es gelingt, dass
    contingit alicui, ut - es trifft sich glücklich für jemanden
    contingit mihi aliquid ad curandum - es fällt mir etwas zur Behandlung zu
    mihi contingit - mir kommt zu
  3. sich ereignen, geschehen, eintreffen, zutreffen
    contigit - es ist geschehen
  4. anstoßen, angrenzen
  5. kosten, probieren
  6. beflecken, anstecken
convertere, convertō, convertī, conversum (Verb, kons. Konj.)      
  1. umwenden, sich umwenden, umdrehen, sich umdrehen, umkehren
  2. verwandeln, vertauschen, ändern, verändern, umstimmen, verwenden
    in suum usum convertere - zu seinem Nutzen verwenden
    in rem suam convertere aliquid - etwas zu seinem Vorteil verwenden
  3. in Unordnung bringen, verderben
  4. hinwenden, auf sich lenken, bekehren
    animum convertere in aliquid - die Aufmerksamkeit lenken auf
    oculos in se convertere - die Augen auf sich ziehen
    signa convertere - eine Schwenkung machen
    converti ad cor (KL) - sich zu Herzen nehmen
  5. zum Fliehen bringen
  6. wenden (Pass.: sich wenden)
    fortuna convertitur - das Glück wendet sich
    terga convertere - den Rücken wenden
  7. übersetzen
  8. bekehren (KL)
    convertere ethnicos - die Heiden bekehren
  9. sich zuwenden, sich widmen (refl.: se convertere)
dare, dō, dedī, datum (Verb, a-Konj.)      
  1. geben, überreichen
    data opera - absichtlich, vorsätzlich
    dono dare - zum Geschenk geben
    operam dare - sich Mühe geben
    dare virtutem (KL) - Kraft geben
    poenas dare - bestraft werden; büßen
    poenas iustas dare - eine gerechte Strafe erleiden
    sortem dare - einen Orakelspruch geben
  2. einräumen, gewähren
    veniam dare - Nachsicht schenken; Erlaubnis geben
    locum dare - Platz machen
    ludos dare - Spiele veranstalten
    epistulam dare - einen Brief aufgeben
    fidem dare - ein Treuewort geben
    in fugam dare - in die Flucht schlagen
    aliquid in manus hominum dare - etwas veröffentlichen
  3. weihen, opfern, entrichten
    ius iurandum dare - einen Eid leisten
  4. einräumen, überlassen, gestatten, bewilligen, zugestehen
    iter per provinciam dare - den Durchmarsch durch die Provinz gestatten
  5. widmen, sich hingeben, stiften
    se dare - sich hingeben; sich widmen
    se otio dare - sich der Muße widmen; sich ausruhen; seine Freizeit genießen
  6. schreiben
    litteras dare - einen Brief schreiben
  7. vollbringen, anrechnen als, auslegen (b. Dat.)
    laudi dare - zum Lob anrechnen
    crimini dare - zum Vorwurf machen
    dono dare - zum Geschenk geben
    vitio dare - als Fehler anrechnen
  8. verursachen, bewirken
  9. erleiden, büßen (Metaph.)
    poenas dare - (Strafen) büßen
dēcernere, dēcernō, dēcrēvī, dēcrētum (Verb, kons. Konj.)      
  1. entscheiden, bestimmen, beschließen, sich entschließen
  2. urteilen, dafür stimmen, anordnen
  3. streiten, bis zur Entscheidung kämpfen
  4. erklären für, zuerkennen, zusprechen
    decernere contra rem publicam factum esse aliquid - etwas für staatsgefährlich erklären
dēcurrere, dēcurrō, dēcucurrī/dēcurrī, decursum (Verb, kons. Konj.)      
  1. herablaufen, herabeilen, herabstürmen, herabführen
  2. durchlaufen, zurücklegen, zu Ende laufen, das Laufen einstellen, vollenden
    spatia decurrere - Laufwettkampf machen
  3. behandeln
  4. eilen, laufen, fahren, segeln
  5. zu etwas schreiten, etwas unternehmen
    in animum decurrere ad aliquid - sich zu etwas entschließen
  6. mitnehmen, sich wenden an, begleiten
  7. sich verlaufen, verrinnen
dēfendere, dēfendō, dēfendī, dēfēnsum (Verb, kons. Konj.)      
  1. abwehren
    vim defendere - Gewalt abwehren
  2. verteidigen, verteidigen vor, verteidigen gegen, Widerstand leisten, in Schutz nehmen, schützen
    defendere bellum illatum - sich gegen einen Angriff verteidigen
    ab iniuria defendere - vor Unrecht schützen
    reum defendere - einen Angeklagten verteidigen
    iudicio defendere aliquid - etwas vor Gericht verteidigen
  3. rechtfertigen
dēscendere, dēscendō, dēscendī, dēscēnsum (Verb, kons. Konj.)      
  1. herabsteigen, hinabgehen, hinuntergehen, herabkommen, sich senken
    descendere ad vim et arma - sich zur Waffengewalt entschließen
    in animum descendere ad aliquid - sich zu etwas entschließen
    in pugnam descendere - kämpfen
dīlūcidus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. deutlich, klar, hell
    dilucida intervalla - lichte Augenblicke
    dilucide vetare aliquid - ausdrücklich etwas verbieten
dīmittere, dīmittō, dīmīsī, dīmissum (Verb, kons. Konj.)      
  1. wegschicken, ausschicken, entsenden
    caelo dimittere - vom Himmel herabschicken
  2. fortschicken, entlassen, verabschieden, freilassen, gehen lassen
    praesidio dimittere - zum Schutze fortschicken
    animum dimittere - den Mut verlieren
    animum dimittere in aliquid - den Sinn auf etwas richten
    occasionem dimittere - die Gelegenheit fahren lassen
    senatum dimittere - die Senatssitzung beenden
    tempus dimittere - Zeit verlieren
  3. aufgeben, verzichten auf, nachlassen
    obsidionem dimittere - die Belagerung aufgeben
  4. vergeben, verzeihen (KL)
  5. hinterlassen, zurücklassen
dūcere, dūcō, dūxī, ductum (Verb, kons. Konj.)      
  1. anführen, führen, zur Hinrichtung abführen, fesseln
    ordines ducere - eine Abteilung anführen (Militär)
    in ius ducere - vor Gericht stellen, gerichtlich belangen
  2. ziehen, hinziehen, hineinziehen, hinreißen
    aquam ducere - eine Wasserleitung bauen
    rimam ducere - einen Riss bekommen
    vallum ducere - einen Wall anlegen
    viam ducere - eine Straße bauen
    vivos ducent de marmore vultus - sie werden lebendige Züge aus Marmor formen
  3. herleiten, herbegleiten
    ortum ducere - seine Herkunft herleiten
    ducere a - herleiten von
    ductus Neptuno sorte sacerdos - durch das Los zum Priester für Neptun bestimmt
  4. bewegen, veranlassen, antreiben, bestimmen
  5. verführen, anlocken
  6. heiraten
    uxorem ducere - heiraten
    in matrimonium ducere - heiraten
  7. meinen, halten für (b. dopp. Akk. - b. Gen. pretii)
    aliquid nefas ducere - etwas für einen Frevel halten
    Gallos fortes ducere - die Gallier für tapfer halten
    pro nihilo ducere - für gering achten
    ducebam animo - ich vermutete
    in numero ducere - zählen zu
    pluris ducere - höher schätzen
  8. einatmen, schlürfen, saugen
  9. schätzen, berechnen, in Betracht ziehen, zählen zu
    parvi ducere - geringschätzen
    aliquem in numero hostium ducere - jemanden zu den Feinden zählen
epistula epistulae, f (gr. Fdw.) (Subst., a-Dekl.)      
  1. Brief, Schreiben
    epistulam dare - einen Brief schreiben
    reddere (tradere) alicui epistulam - jemandem einen Brief übergeben
    rescribere aliquid epistulae alicuius - einen Brief beantworten
  2. Epistel (KL)
exemplum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Beispiel, Vorbild, Muster, Abbildung
    e. gr. (= exempli gratia) - beispielshalber; beispielsweise
    exemplum conferre - ein Beispiel heranziehen
    aliquid referre exemplum - etwas als Beispiel anführen
    exemplo esse plebi - dem Volk zum Beispiel dienen; dem Volk ein Beispiel sein
    exemplo erunt posteris - sie werden den Nachfahren ein Vorbild sein
    sub exemplo - anhand eines Beispiels
  2. Wortlaut, Inhalt
  3. Verfahren, Vorgang
  4. Abschrift, Kopie
  5. Entwurf, Konzept
exsequī, exsequor, exsecūtus sum (Verb, kons. Konj.)      
  1. zu Grabe geleiten
  2. verfolgen
    ius suum exsequi - sein Recht geltend machen
  3. rächen, strafen
  4. ausführen, durchführen, vollstrecken
  5. vollziehen, erledigen
    munus exsequi - seine Pflicht erfüllen
  6. erdulden
  7. erzählen, erörtern
    verbis exsequi aliquid - sich über etwas aussprechen
exstāre, exstō, exstitī, exstātūrus (Verb, a-Konj.)      
  1. hervorragen, hervortreten, herausstehen (= extare)
    exstat atque eminet aliquid - es tritt etwas anschaulich hervor
  2. sich zeigen, sich finden, vorhanden sein, bestehen, vorliegen
  3. bemerkbar sein
  4. es ist klar, es ist sicher (unpers.)
falsus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. falsch, gefälscht
    aliquid falsi - etwas Falsches
  2. unwahr, unrichtig, irrig
    falsum dicere - die Unwahrheit sagen
  3. betrügerisch, lügnerisch, treulos
  4. Lügner, Betrüger (Subst. m.)
ferre, ferō, tulī, lātum (Verb, Kompositum von ferre)      
  1. tragen, bringen, einbringen
    auxilium / opem ferre - Hilfe bringen
    iniuriam impune ferre - für ein Unrecht ungestraft bleiben
    legem ferre - ein Gesetz beantragen
    opem ferre - Hilfe bringen
    responsum ferre - Antwort erhalten
    sententiam ferre - seine Stimme abgeben; ein Urteil fällen
    suffragium ferre - seine Stimme abgeben
    condiciones ferre - Vorschläge machen
  2. wegtragen, forttragen, ertragen, plündern, ertragen
    ferre et agere - ausplündern
    dolorem ferre - den Schmerz ertragen
    fortunam ferre - sein Schicksal aushalten
    laudem ferre - Lob ernten
    onus ferre - eine Last tragen
    signa ferre - die Feldzeichen vorantragen
    caecum ferri libidine - blind sein vor Leidenschaft
    praecipitem ferri aliqua re - sich durch etwas fortreißen lassen
  3. berichten, erzählen
    insigni laude ferre - über alles loben
  4. zur Schau tragen, bekennen (refl.)
    se ferre - sich zeigen; sich auftreten; sich begeben
    talem se ferebat - ~ talis (Dido) incedebat
    prae se ferre - deutlich zeigen; an den Tag legen
  5. eilen, stürzen (Pass.)
    in hostes ferri - sich auf die Feinde stürzen
    in eum ferri - zu ihm eilen
  6. (er)tragen, (er)tragen (ferre + Adv.)
    aegre ferre - schwer ertragen; ungehalten sein über
    graviter ferre - ungern tragen; sich ärgern
    indigne ferre - unwillig sein
    iniquo animo ferre aliquid - etwas sehr übel nehmen
    moleste ferre - übel nehmen; sich ärgern
  7. verbreiten, überall erzählen (b. Aci / NcI / abs.)
    ferunt - man sagt; man berichtet; es wird berichtet
    fertur b. NcI - er soll; man berichtet
    ut Graeci ferunt - wie die Griechen berichten
    opinio fert - es ist die Meinung
    consuetudo fert - die Gewohnheit bringt es mit sich
  8. bewegen, führen
    vestigia ferre - seine Schritte lenken
fingere, fingō, fīnxī, fictum (Verb, kons. Konj.)      
  1. kneten, formen, bilden, darstellen
  2. streicheln, sanft berühren
  3. denken, sich ausdenken, vorstellen, sich vorstellen dass (fingere + AcI)
    ne finge - bilde dir nicht ein!
  4. gestalten, erdichten
    fingere aliquid - etwas annehmen, sich etwas vorstellen
  5. lügen, erlügen, vorgeben
  6. sich stellen als ob (refl.: se fingere)
generālis generāle (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. allgemein
    generali conventu - in einem allgemeinen Volksthing
    generaliter definire aliquid - eine allgemeine Begriffsbestimmung geben
gūstus -ūs, m (Subst., u-Dekl.)      
  1. das Schmecken, das Kosten, Geschmack
    mihi aliquid gusti est - ich habe Geschmack von etwas
  2. Vorgeschmack, Probe, Kostprobe
  3. Geschmackssinn
iactāre, iactō, iactāvī, iactātum (Verb, a-Konj.)      
  1. werfen, zuwerfen, hinwerfen, hin und her werfen, hin und her schleudern, durcheinanderwerfen, in die Waagschale werfen
    undis et tempestatibus iactari - von Wind und Wellen hin und her geworfen werden
  2. besprechen, im Munde führen, prahlen, prahlend ausrufen
    iactare aliquid - etwas im Munde führen
    voces iactare - Worte von sich geben; Laute ausstoßen
    talia iactanti - während er solches hervorstößt
    iactantior - allzu prahlend
  3. sich rühmen, groß tun, sich brüsten (refl.)
impendere, impendō, impendī, impēnsum (Verb, kons. Konj.)      
  1. aufwenden, verwenden, ausgeben, schenken
    impendere auxilium - Hilfe gewähren
    impendere operam - sich Mühe geben
    tempus impendere ad - Zeit verwenden auf
    multum temporis impendere - viel Zeit aufwenden auf
    operam impendere in aliquid - Mühe auf etwas verwenden
  2. daran setzen
  3. opfern, hingeben
    animam impendere - das Leben opfern
indicium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Anzeige, Aussage
  2. Zeichen, Anzeichen, Kennzeichen
  3. Beweis
  4. Verrat
    per indicium enuntiare alicui aliquid - jemandem etwas verraten
indūcere, indūcō, indūxī, inductum (Verb, kons. Konj.)      
  1. überziehen, ausstreichen, durchstreichen, tilgen
    inductus cornibus aurum - an den Hörnern mit Gold überzogen
  2. hineinführen, einführen, einleiten, heimführen
  3. die Überzeugung gewinnen, öffentlich auftreten lassen, reden lassen
    Cicero Scipionem de re publica disputantem inducit - Cicero lässt Scipio über den Staat sprechen
  4. heranführen, herbeiführen, hervorführen, hervorbringen
  5. veranlassen, verlocken, verleiten, bewegen, verführen
    spe salutis inductus - in der Hoffnung auf Rettung
    in spem victoriae inductus - in der Hoffnung auf den Sieg
  6. sich entschließen, sich vornehmen
    (in) animum inducere ad aliquid - sich zu etwas entschließen
ingerere, ingerō, ingessī, ingestum (Verb, kons. Konj.)      
  1. hineintragen
  2. hineinwerfen, hineinschleudern
  3. hineingießen, einmischen, aufdrängen
    ingerere alicui aliquid - jemandem etwas aufzwingen
    se ingerere - sich einmischen
  4. Wohnung nehmen (Pass.)
iūsiūrandum iūrisiūrandī, n (Substantiv)      
  1. Eid, Schwur
    iusiurandum adigere - den Eid ablegen lassen; einen Eid schwören lassen
    iusiurandum dare - einen Eid schwören; einen Eid ablegen
    fidem et iusiurandum inter se dare - ein eidliches Versprechen untereinander austauschen
    iusiurandum satisfacere - dem Eid Genüge leisten
    iureiurando ac fide sancire aliquid - einen feierlichen Eid auf etwas leisten
  2. Gelöbnis, eidliches Versprechen
lucrum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Gewinn, Vorteil, Profit
    lucri cupidus - profitgierig
    lucri facere - sich verdienen; gewinnen
    lucrum facere - Gewinn erzielen
    in lucro ponere aliquid - etwas für einen Gewinn ansehen
  2. Reichtum
luere, luō, luī, luitūrus (Verb, kons. Konj.)      
  1. büßen, abbüßen
    poenas luere - Strafe leiden, büßen müssen
    capite luere aliquid - mit seinem Leben für etwas büßen
  2. wiedergutmachen, sühnen
  3. bezahlen
mōmentum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Ausschlagskraft, Druck, Stoß
  2. Gewicht, Ausschlag
    magnae rei momentum facere - den Ausschlag für eine wichtige Angelegenheit geben
  3. Entscheidung, Einfluss, Beweggrund, Bewegkraft
    magno ad aliquid momento esse - entscheidend für etwas sein
  4. Augenblick
    momentum occasionis - günstiger Augenblick
    momento temporis - im Nu; augenblicklich
    parva momenta - geringfügige Umstände
  5. Wichtigkeit, Bedeutung
    magni momenti esse - große Bedeutung haben
    nullius momenti esse - ohne Bedeutung sein, bedeutungslos sein
  6. Bewegung, Veränderung, Wechsel
mūnus mūneris, n (Subst., kons. Dekl., neutr.)      
  1. Aufgabe, Pflicht, Leistung
    munus suum praestare - seine Aufgabe erfüllen
    munus suum exsequi - seine Aufgabe erfüllen
    muneri suo deesse - seine Aufgabe nicht erfüllen
    munere suo fungi - seine Aufgabe erfüllen
    liber ab omni munere - frei von jeder Verpflichtung
  2. Dienst, Amt, Verwaltung
    muneri praeesse - ein Amt bekleiden
    muneri alicuius succedere - jemandem im Amt nachfolgen
    abrogare alicui munus - jemanden von seinem Amt absetzen
    abdicare aliquem munere - jemanden seines Amtes entheben
    munere fungi - ein Amt verwalten
  3. Gefälligkeit, Gunst (Dante Par. XIV 33)
  4. Geschenk, Weihegeschenk, Gabe, Spende, Schenkung
    aliquid muneri dare - etwas zum Geschenk geben
    munere perfecto - nachdem die Schenkung vollzogen
    Cereris sine munere - ohne Gabe der Ceres, d.h. ohne Nahrung
    munera mittere - Geschenke schicken
  5. Opfergabe, Opfer
  6. Festspiel, Schauspiel, Gladiatorenspiel
    munus gladiatorium - Gladiatorenspiel; Gladiatorenkampf
  7. Lösegeld
  8. Bestechungsgelder (Pl.; KL)
  9. Gnade, Eucharistie (KL)
mūtāre, mūtō, mūtāvī, mūtātum (Verb, a-Konj.)      
  1. ändern, verändern, verwandeln
    mutare aliquid pro aliqua re - etwas durch etwas ersetzen
    animum mutare - die Gesinnung ändern
    in aurum mutare - in Gold verwandeln
  2. wechseln, tauschen, eintauschen
    se mutare habitu - sich verkleiden
    vestem mutare - Trauerkleidung anlegen
  3. sich wandeln (Pass.)
nox noctis, f (Subst., Mischkl.)      
  1. Nacht
    nox Dominica - die Heilige Nacht
    intempesta nox - tiefe Nacht; dunkle Nacht
    media nox - Mitternacht
    multa nox - tiefe Nacht
    prima nocte - bei Anbruch der Nacht; bei Beginn der Nacht
    ad multam noctem - bis tief in die Nacht
    sub noctem - beim Eintritt der Nacht
    aliquid de nocte - etwas von der Nacht
  2. Nachtruhe, Schlaf
  3. Liebesnacht
oculus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Auge
    ocule mi! (Plaut.) - mein Augapfel
    oculum adicere alicui rei - ein Auge auf etwas werfen
    oculi eminent - die Augen treten hervor
    oculi incidunt in aliquid - in die Augen fallen
    deicere oculos - den Blick senken
    oculos pascere - seine Augen weiden
    ante oculos proponere - sich vor Augen stellen
    oculis cernere - sich mit seinen eigenen Augen überzeugen
    oculis fugere aliquem - jemandem aus dem Weg gehen
    intentis oculis contemplari - etwas scharf ins Auge fassen
    in oculis - unmittelbar vor Augen
    oculis caesis et hebetioribus - die Augen blau und mit ziemlich schwacher Sehkraft
ōrātiō ōrātiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Rede, Sprechen, Sprache, Vortrag
    immutata oratio - allegorische Darstellung, Allegorie
    oratio Graeca - eine griechische Rede
    oratio gravibus verbis ornata - eine inhaltsschwere Rede
    oratio Latina - eine lateinische Rede
    orationem habere apud - eine Rede halten vor
    orationes habere ad - Reden halten an
    oratio de legibus promulgatis - Rede über die Bekanntmachung von Gesetzesbestimmungen
  2. Ausdruck
    orationi splendoris aliquid arcessere - seinem Ausdruck einigen Glanz verleihen
  3. Aussage, Behauptung, Äußerung
  4. Thema, Darstellung
  5. Beredsamkeit, Redegabe
  6. Entschuldigung
  7. kaiserliche Order
  8. Gebet (KL)
    oratio continua - ständiges Gebet
    oratio Dominica - Vaterunser
    oratio mentalis (KL) - inneres Gebet; Betrachtung
pecūnia -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Geld, Geldsumme
    magna pecunia - mit viel Geld
    multatitia pecunia (Erasm.) - Geldstrafe
    pecunia numerata - Bargeld
    pecuniae summa - Geldsumme
    pecuniam collocare - Geld anlegen
    pecuniam conficere / efficere - Geld aufbringen
    magnam pecuniam insumere in aliquid - viel Geld auf etwas verwenden
    pecuniam occupare - Geld anlegen
    pecuniae praedaticiae - Beutegelder
    pecuniae repetundae - Schadenersatz für Erpressungen
    ingentes pecunias imperare - gewaltige Geldbußen auferlegen
    pecuniis abundare - viel Geld haben
  2. Vermögen
pendere, pendō, pependī, pēnsum (Verb, kons. Konj.)      
  1. aufhängen, an die Waage hängen, abwiegen
  2. abwägen, beurteilen, schätzen
    tanti pendere - so hoch schätzen
    pendere aliquid aliqua re - etwas nach etwas beurteilen
  3. zahlen, bezahlen
    poenas pendere - Strafe zahlen
    poenas scilicet capitis pensurum - der bestimmt die Todesstrafe erleiden wird
  4. leiden, büßen
  5. wiegen, schwer sein
peropportūnē     
  1. recht gelegen, recht willkommen
    peropportune cadit aliquid - es trifft sich etwas glücklich
  2. sehr zweckmäßig
perspicere, perspiciō, perspēxī, perspectum (Verb., Mischkl.)      
  1. durchschauen, durchforschen, untersuchen
    aliquid perspectum habere - etwas völlig durchschaut haben
  2. genau betrachten, besichtigen, mustern
    epistulam perspicere - einen Brief durchlesen
  3. kennen lernen, erkennen, wahrnehmen
persuadēre, persuadeō, persuasī, persuāsum (Verb, e-Konj.)      
  1. einreden, überreden (b. Dat. + ut b. Konj.)
    persuadeo tibi, ut maneas - ich überrede dich, zu bleiben
    mihi persuasisti, ut venirem - du hast mich überredet zu kommen
  2. erinnern, überzeugen (b. AcI)
    senatoribus persuadere - die Senatoren überzeugen
    persuadere alicui aliquid - jemand in etwas überzeugen
    persuadeo mihi - ich bin überzeugt
    id mihi persuasi - davon bin ich überzeugt
    tibi persuasi me amicum bonum esse - ich habe dich davon überzeugt, dass ich ein guter Freund bin
    mihi persuasi - ich bin überzeugt
    mihi persuasum est - ich bin überzeugt
    persuasum habere - überzeugt sein, glauben
pīgnus pīgnoris, n (Subst., kons. Dekl., neutr.)      
  1. Pfand, Unterpfand, Faustpfand, Pfandrecht, Pfandvertrag
    pignori dare / ponere aliquid - etwas zum Pfand geben
  2. Hypothek
  3. Wetteinsatz
    pignus ponere - eine Wette eingehen
  4. Liebespfand
  5. Bürgschaft, Beweismittel, Garantie
  6. Reliquie (KL)
plānus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. flach, eben
  2. deutlich, klar
    planum facere alicui aliquid - jemandem etwas klar machen
    planum facere aliquid aliqua re - etwas beweisen durch etwas
    ut planius dicam - um mich deutlicher auszudrücken
pretium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Preis, Wert
    pretium constituere / statuere alicui rei - den Preis für etwas bestimmen
    operae pretium habere / mereri - seinen Lohn für etwas bekommen
    pretium quaerere ex - jdn. nach dem Preis fragen
    pretio emere - kaufen
    omnia cum pretio sunt - alles ist furchtbar teuer
    parvo pretio - für wenig Geld
    in pretio esse - wertvoll sein
    si pretium habeat - wenn man preiswert verkaufen kann
    iacent pretia - die Preise stehen schlecht
  2. Geld, Lösegeld
    pretio comparare aliquid - etwas kaufen
  3. Lohn
probāre, probō, probāvī, probātum (Verb, a-Konj.)      
  1. prüfen, untersuchen, erproben
  2. anerkennen, billigen, gutheißen, gut finden, für gut befinden, etwas gelten lassen, akzeptieren, für gut halten, akzeptieren
  3. glaubhaft machen, beweisen, nachweisen
    probare alicui aliquid - etwas vor jemandem rechtfertigen
  4. Beifall gewinnen, Beifall finden, Wohlgefallen finden (Pass. / se prob.)
    probatur - man sagt
  5. überführen
prōcūrāre, prōcūrō, prōcūrāvī, prōcūrātum (Verb, a-Konj.)      
  1. Sorge tragen, besorgen, Hilfsmaßnahmen ergreifen, versorgen, vorsorgen, pflegen
    tradere alicui aliquid procurandum - jemandem etwas zur Versorgung überlassen
  2. verwalten, verrichten
  3. anschaffen lassen
  4. kaiserlicher Prokurator sein
  5. entsühnen
prope propius proxime     
  1. nahe, nahe bei, in der Nähe, in der Nähe von, in die Nähe (Komp. propius, Sup. proxime)
    prope diem - nächster Tage
    propius accedere ad aliquid - näher auf etwas eingehen
    propius cognoscere - näher kennen lernen
    propius solis occasum esse - näher nach Westen liegen
  2. beinahe, fast
    prope modum - beinahe, fast
    prope oblitus sum - fast hätte ich vergessen
    prope factum est, ut - beinahe wäre es geschehen, dass
  3. gewissermaßen, sozusagen
  4. kürzlich, kurz vorher, soeben
    proxime - kurz vorher, ganz kürzlich
prōpōnere, prōpōnō, prōposuī, prōpositum (Verb, kons. Konj.)      
  1. öffentlich aufstellen, ausstellen, öffentlich bekannt machen
    legem proponere - ein Gesetz bekannt machen
    edictum proponere - eine Verordnung erlassen
  2. vortragen, vorlegen, darlegen, zur Sprache bringen, schildern, berichten, erwähnen
    accusationem proponere - Klage erheben
    causam proponere - einen Grund vorbringen, einen Prozess anstrengen
    condiciones proponere - Bedingungen stellen
    pro certo proponere aliquid - etwas als sicher behaupten
  3. sich vorstellen, sich vornehmen, in Aussicht stellen, vor Augen stellen, beschließen
    animo proponere - sich vorstellen; sich vornehmen
  4. empfehlen, vorschlagen, versprechen, androhen
    praemium proponere - eine Belohnung aussetzen
    alicui mortem proponere - jemandem mit dem Tode drohen
  5. den Vorzug geben
quis quis quid (Pronomen)      
  1. wer? (subst.; auch adjekt. bei Name und Stand)
    quis civis creatur? - welcher Bürger wird gewählt (wie ist sein Name?)
    quis dubitet? - wer möchte daran zweifeln (Pot. d. Ggw.)?
    quis est, qui...? - gibt es einen, der...?
    quis vestrum - wer von euch?
    cuius - wessen?
    cui - wem?
    quem - wen?
    a quo - von wem
    quocum - an quo angehängtes cum (b. Abl.)
    quacum - an qua ... cum qua
    quibuscum - an quibus ... cum quibus
    quis - Kurzform für quibus
  2. was?, wie viel? (subst.)
    quid - statt aliquid
    quid faciam? - was soll ich tun? (Delib. d. Ggw.)
    quid facerem? - was hätte ich tun sollen? (Delib. d. Vgh.)
    quid tibi vis? - was fällt dir ein?
  3. wozu?, warum? (quid hier: Adv .)
    quid plura dicam? - wozu noch weiter sprechen?
    quid ita? - wieso?
    quid? quod - was soll man dazu sagen, dass?
  4. irgendwer, irgendein, jemand, irgend jemand, etwas, irgendeiner, irgendein, irgendeine (Indef.pron. = aliquis)
    dolor quis (adj.) - irgendein Schmerz
    si quis (subst.) - wenn einer (statt si aliquis)
    si quis (subst.) vestrum meminit - wenn sich einer von euch erinnert (statt si aliquis)
  5. je nachdem (ut + quis)
  6. = quisque
referre, referō, rettulī/retulī, relātum (Verb, Kompositum von ferre)      
  1. zurückbringen, zurücktragen, erneuern, wiederherstellen, ausspeien
    fertque refertque - trägt hin und immer wieder hin
    vinum referre - Wein ausspucken
    libros referendos curare - die Bücher zurückbringen lassen
  2. zurückwenden, wieder hinwenden, richten auf
    pedem referre - sich zurückziehen
    referre ad aliquid - beziehen auf etwas
    in melius referre - zum Besseren wenden, die Ansichten revidieren
  3. zurückgeben, zurückerstatten, vergelten, abstatten
    gratiam referre - Dank abstatten
    victoriam referre e - den Sieg davontragen über
    victoriam referre ex - den Sieg davontragen über
    par pari referre - Gleiches mit Gleichem vergelten
    sedibus suis refer - übergib der ihm gebührenden Ruhestätte
  4. wiederholen, zurückschallen lassen
    relata refero - ich gebe nur Berichtetes wieder
  5. melden, berichten, erwidern, antworten, überliefern
    voce referre - ausrufen
    ad senatum referre - dem Senat berichten
    relata referre - Erzähltes wiedererzählen
  6. vortragen, Bericht erstatten
    ad senatum referre - vor den Senat bringen, im Senat Bericht erstatten
    ad consilium referre - dem Kriegsrat vorlegen
  7. eintragen, aufnehmen, zählen unter, registrieren
    in numerum referre - auf eine Liste setzen
  8. sich auf etw. beziehen (referri)
    referre in aliquid - unter etwas verbuchen
  9. es liegt daran, es ist wichtig, es kommt darauf an (unpers.: refert)
    refert - es liegt daran; es kommt darauf an
    refert mea - es ist wichtig für mich
    refert tua - es ist wichtig für dich
    quid refert utrum ... an - was macht es aus ob ... oder
    non refert - es tut nichts zur Sache; es macht nichts aus
    quid refert mea - was geht es mich an?
    humanitatis plurimum refert - man tut sehr viel für die Menschlichkeit
repōnere, repōnō, reposuī, repositum (Verb, kons. Konj.)      
  1. zurücklegen, zurückbringen, zurückstellen
  2. hinter sich legen, aufbewahren, hinterlegen
  3. verbergen, weglegen, begraben, beerdigen
  4. wiederherstellen, wiedergeben
    in sceptra reponere - wieder in die Herrschaft einsetzen
  5. erwidern, antworten
  6. hinstellen, niederlegen, aufstellen, hinterlegen
  7. aufnehmen, rechnen zu, zählen zu, aufzählen
    in deos reponere - unter die Götter rechnen
    in exemplis reponere - unter den Beispielen aufzählen
    in fabularum numero aliquid reponere - etwas für ein Märchen halten
  8. auf etwas setzen
  9. Antwort geben, erwidern
rīdiculus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. spaßhaft, scherzhaft
    aut per ridiculum aut severe - im Scherz oder im Ernst
    ridicule dicere - einen Witz machen
  2. lächerlich, komisch
    ad ridiculum convertere aliquid - etwas ins Lächerliche ziehen
     
  1. wenn, falls (Konditionals.)
    si forte - wenn etwa
    si iam - wenn nunmehr
    si maxime - wenn auch wirklich
    si minus - wenn nicht (= si non omnes, Cic. Cat. I,14), wo nicht
    si modo - wenn nur, wenn überhaupt
    si qua = si aliqua
    siquem = si aliquem
    si quid = si (ali)quid
    si quid est - wenn es noch etwas bedeutet
    si quidem - wenn wirklich
    si quis = si (ali)quis
    si quod - wenn nun
    si tamen - wenn überhaupt
    si vero - wenn, wenn gar, wenn wirklich
    perinde ac si - wie wenn, gleich als wenn
    quod si - wenn also, wenn daher
  2. wenn auch, auch wenn, selbst wenn (Konzessivs.)
  3. ob, ob etwa, ob vielleicht (indir. Frages.)
    conari si - versuchen ob
    conabantur, si effugere possent - sie versuchten, ob sie entfliehen könnten
  4. so wahr als, so gewiss als
  5. fürwahr nicht (KL: Schwurpart.)
    si non - fürwahr
sīgnificāre, sīgnificō, sīgnificāvī, sīgnificātum (Verb, a-Konj.)      
  1. ein Zeichen geben
  2. anzeigen, andeuten, zu erkennen geben, auf etwas hindeuten
    manu significare, ut - durch eine Handbewegung zu verstehen geben, dass
    significare aliquid - einen Vorbegriff von etwas geben
  3. meinen, bedeuten, bezeichnen
silentiō     
  1. stillschweigend
    silentio praeterire aliquid - etwas mit Stillschweigen übergehen
subtīlis subtīle (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. fein, dünn, zart, feinsinnig
  2. scharfsinnig, gründlich, genau
    subtiliter persequi aliquid - etwas im Detail behandeln
  3. schlicht, sachlich
sūmptus -ūs, m (Subst., u-Dekl.)      
  1. Empfang, Aufnahme
  2. Aufwand, Kosten
    sumpti (Gen.) facere - Kosten aufwenden
    sumptui esse - aufwendig sein
    sumptum (sumptus) facere in aliquid - Kosten für etwas aufwenden
    publico sumptu - auf Staatskosten
    privato sumptu - auf eigene Kosten
    proprio sumptu - auf eigene Kosten
    suo sumptu - auf eigene Kosten
    sumptibus offerre - den Unterhalt bereitstellen
    sumptibus parcere - Kosten sparen
ūber ūberis (Adj., 3. Dekl., 1-endig)      
  1. fruchtbar, reichlich, reich, ergiebig, üppig
    uberrimam copiam habere ad aliquid - reichlich Stoff zu etwas bieten
  2. mit reichem Inhalt, ausführlich
umerus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Schulter
    te subibo umeris - ich werde dich auf die Schultern nehmen
    umeris - auf dem Buckel
    umeris incumbere - schwer auf den Schultern lasten
    suis umeris sustinere aliquid - etwas auf seine Schultern nehmen
  2. Oberarm
  3. Vorderbug
ūniversus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. gesamt, ganz (= univorsus)
    in universum - allgemein; im Allgemeinen; überhaupt; aufs Ganze gesehen
    in universum constituere aliquid (Plin.) - etwas generell feststellen
  2. sämtlich, alle (Pl.)
vēnus -ī, m (Substantiv)      
  1. Verkauf (Plaut.)
    veno exercere aliquid - mit etwas handeln
    posita veno - zum Verkaufe ausgesetzt
    venum dare - verkaufen
    venum ire - verkauft werden
vulgus -ī, m/n (Substantiv)      
  1. Volksmasse, breite Masse, Masse, Menge, das einfache Volk, Volk (masc. selten)
    volgus scinditur incertum - die Menge wird unsicher und spaltet sich
    in vulgus efferre (emanare, exire) - beim Volk bekannt machen
  2. die gemeinen Soldaten, Heer
  3. Publikum, Leute
    aliquid in vulgus edere - etwas veröffentlichen
  4. der große Haufe, Pöbel, Mob