animo- Latein-Deutsch Übersetzung im Latein-Wörterbuch von Navigium

animo - Übersetzung und Redewendungen Latein/Deutsch

Ergebnis der Suche nach lat. Formen

animus -ī, m (o-Deklination)
animo: Dat. Sg., Abl. Sg.
🇩🇪 animieren 🇬🇧 animus 🇪🇸 ánimo 🇫🇷 animé 🇮🇹 animo 🇵🇹 ânimo
  1. Geist, Denkkraft, Verstand, Bewusstsein, Gedächtnis, Gedanken, Meinung, Überlegung, Entschluss
    animi habitus - Geisteshaltung
    virtutes animi - geistige Vorzüge
    animum fabricare - den Geist bilden
    animum facere - den Geist erwecken
    animum instituere et edocere - den Geist unterrichten und unterweisen
    animum interrogare - den Geist fragen; das Gewissen fragen
    animum praemittere - im voraus bedenken
    animo praesumere - im Geiste vorwegnehmen
  2. Seele, Herz, Gefühl, Gemüt (auch als Anrede)
    mi anime / anime mi - mein Herz; meine Seele
    animus maximus - Hochherzigkeit; Seelengröße
    animum aperire - sein Herz ausschütten
    animum consecrare virtuti - die Seele der sittlichen Vollkommenheit weihen
    animum exercere - die Seele üben
    animum praeparare ad sapientiam concipiendam - die Seele zum Empfang der Weisheit vorbereiten
    ex animo factum velle - von Herzen wohlwollen
    ex animo - von Herzen
    animi (Lokativ) - im Herzen
  3. Sinn, Gesinnung, Einstellung, Absicht, Selbstvertrauen
    animus puerilis - der Sinn eines Knaben
    animus litigandi - Absicht zu streiten
    animum ad rerum magnitudinem attollere - den Sinn auf die Erhabenheit der Natur richten
    mihi in animo est - ich beabsichtige
    in animo habere - vorhaben, beabsichtigen, im Sinn haben
    animo praesenti - zu allem entschlossen, unerschrocken
  4. Mut, Gleichmut, Übermut, Hochmut, Stolz, Zorn
    animus aequus - Gleichmut; Gelassenheit
    magnus animus - Erhabenheit; Mut
    animum abicere - den Mut verlieren
  5. Lust, Leidenschaft
  6. Wille, Neigung, Verlangen, Wunsch
    animum attendere - aufpassen; beachten; die Aufmerksamkeit richten auf
    animum dividere - die Gedanken lenken
    animum intendere - aufmerken; achten
    animum sumere - Mut fassen
    animum versare - die Gedanken schweifen lassen; wiederholt prüfen
    animo cadere - mutlos werden; den Mut sinken lassen
    animo deficere - den Mut verlieren; den Mut sinken lassen
    animo tardari - den Mut sinken lassen
    aequo animo - mit Gleichmut; mit Gelassenheit
    bono animo esse - guten Mutes sein; zuversichtlich sein
    animos revocare - wieder Mut fassen
  7. Charakter, Sinnesart
  8. unübersetzt
    dux animos militum accendit - der Feldherr feuerte die Soldaten an
    animus aeternus - ewig
    animus dispositus - wohlgeordnet
    animus immunis tristitia - frei von Traurigkeit
    animus ingens - großgesinnt
    animus liber - frei
    animus magnus - großgesinnt
    animus modestus - maßvoll
    animus quietus - gelassen
animāre, animō, animāvī, animātum (a-Konjugation)
animo: 1. Pers. Sg. Präs. Ind. Akt.
🇩🇪 animieren 🇬🇧 animate 🇪🇸 animar 🇫🇷 animer 🇮🇹 animare
  1. mit Luft versehen, blasen
  2. beleben, beseelen, anregen, begeistern
  3. erquicken, ermuntern, ermutigen
  4. aufatmen (Pass.)

Ergebnis der Suche nach Phrasen und Redewendungen

animus -ī, m (o-Deklination)
animo: Dat. Sg., Abl. Sg.
🇩🇪 animieren 🇬🇧 animus 🇪🇸 ánimo 🇫🇷 animé 🇮🇹 animo 🇵🇹 ânimo
  1. Geist, Denkkraft, Verstand, Bewusstsein, Gedächtnis, Gedanken, Meinung, Überlegung, Entschluss
    animi habitus - Geisteshaltung
    virtutes animi - geistige Vorzüge
    animum fabricare - den Geist bilden
    animum facere - den Geist erwecken
    animum instituere et edocere - den Geist unterrichten und unterweisen
    animum interrogare - den Geist fragen; das Gewissen fragen
    animum praemittere - im voraus bedenken
    animo praesumere - im Geiste vorwegnehmen
  2. Seele, Herz, Gefühl, Gemüt (auch als Anrede)
    mi anime / anime mi - mein Herz; meine Seele
    animus maximus - Hochherzigkeit; Seelengröße
    animum aperire - sein Herz ausschütten
    animum consecrare virtuti - die Seele der sittlichen Vollkommenheit weihen
    animum exercere - die Seele üben
    animum praeparare ad sapientiam concipiendam - die Seele zum Empfang der Weisheit vorbereiten
    ex animo factum velle - von Herzen wohlwollen
    ex animo - von Herzen
    animi (Lokativ) - im Herzen
  3. Sinn, Gesinnung, Einstellung, Absicht, Selbstvertrauen
    animus puerilis - der Sinn eines Knaben
    animus litigandi - Absicht zu streiten
    animum ad rerum magnitudinem attollere - den Sinn auf die Erhabenheit der Natur richten
    mihi in animo est - ich beabsichtige
    in animo habere - vorhaben, beabsichtigen, im Sinn haben
    animo praesenti - zu allem entschlossen, unerschrocken
  4. Mut, Gleichmut, Übermut, Hochmut, Stolz, Zorn
    animus aequus - Gleichmut; Gelassenheit
    magnus animus - Erhabenheit; Mut
    animum abicere - den Mut verlieren
  5. Lust, Leidenschaft
  6. Wille, Neigung, Verlangen, Wunsch
    animum attendere - aufpassen; beachten; die Aufmerksamkeit richten auf
    animum dividere - die Gedanken lenken
    animum intendere - aufmerken; achten
    animum sumere - Mut fassen
    animum versare - die Gedanken schweifen lassen; wiederholt prüfen
    animo cadere - mutlos werden; den Mut sinken lassen
    animo deficere - den Mut verlieren; den Mut sinken lassen
    animo tardari - den Mut sinken lassen
    aequo animo - mit Gleichmut; mit Gelassenheit
    bono animo esse - guten Mutes sein; zuversichtlich sein
    animos revocare - wieder Mut fassen
  7. Charakter, Sinnesart
  8. unübersetzt
    dux animos militum accendit - der Feldherr feuerte die Soldaten an
    animus aeternus - ewig
    animus dispositus - wohlgeordnet
    animus immunis tristitia - frei von Traurigkeit
    animus ingens - großgesinnt
    animus liber - frei
    animus magnus - großgesinnt
    animus modestus - maßvoll
    animus quietus - gelassen
ferre, ferō, tulī, lātum (Verb)
🇩🇪 Fähre 🇬🇧 ferry 🇪🇸 ferry 🇵🇹 ferry
  1. tragen, bringen, einbringen
    auxilium / opem ferre - Hilfe bringen
    iniuriam impune ferre - für ein Unrecht ungestraft bleiben
    legem ferre - ein Gesetz beantragen
    opem ferre - Hilfe bringen
    responsum ferre - Antwort erhalten
    sententiam ferre - seine Stimme abgeben; ein Urteil fällen
    suffragium ferre - seine Stimme abgeben
    condiciones ferre - Vorschläge machen
  2. wegtragen, forttragen, ertragen, plündern, ertragen
    ferre et agere - ausplündern
    dolorem ferre - den Schmerz ertragen
    fortunam ferre - sein Schicksal aushalten
    laudem ferre - Lob ernten
    onus ferre - eine Last tragen
    signa ferre - die Feldzeichen vorantragen
    caecum ferri libidine - blind sein vor Leidenschaft
    praecipitem ferri aliqua re - sich durch etwas fortreißen lassen
  3. berichten, erzählen
    insigni laude ferre - über alles loben
  4. zur Schau tragen, bekennen (refl.)
    se ferre - sich zeigen; sich auftreten; sich begeben
    talem se ferebat - ~ talis (Dido) incedebat
    prae se ferre - deutlich zeigen; an den Tag legen
  5. eilen, stürzen (Pass.)
    in hostes ferri - sich auf die Feinde stürzen
    in eum ferri - zu ihm eilen
  6. (er)tragen, (er)tragen (ferre + Adv.)
    aegre ferre - schwer ertragen; ungehalten sein über
    graviter ferre - ungern tragen; sich ärgern
    indigne ferre - unwillig sein
    iniquo animo ferre aliquid - etwas sehr übel nehmen
    moleste ferre - übel nehmen; sich ärgern
  7. verbreiten, überall erzählen (b. Aci / NcI / abs.)
    ferunt - man sagt; man berichtet; es wird berichtet
    fertur b. NcI - er soll; man berichtet
    ut Graeci ferunt - wie die Griechen berichten
    opinio fert - es ist die Meinung
    consuetudo fert - die Gewohnheit bringt es mit sich
  8. bewegen, führen
    vestigia ferre - seine Schritte lenken
aequus a um (a/o-Deklination)
  1. eben, gerade, flach, günstig gelegen, horizontal
  2. wohlwollend, gewogen, geneigt, vorteilhaft
  3. geduldig, gelassen, gleichmütig
    aequo animo - mit Gelassenheit; mit Gleichmut
    aequiore animo - mit größerem Gleichmut
  4. gerecht, gleich, gleich verteilt, gleichmäßig, unparteiisch
    aeque atque - ebenso wie; in gleicher Weise wie
    aeque ac - ebenso wie; in gleicher Weise wie
    aequo Marte - mit gleichem Kriegsglück; ohne Entscheidung
    ex aequo - gleichmäßig; zu gleichen Teilen
  5. recht, billig, angemessen, schicklich
    aequum est - es ist recht, es ist recht und billig
    aequo plus - mehr als billig, ungebührlich viel
mātūrus a um (a/o-Deklination)
🇩🇪 Matura 🇬🇧 mature 🇪🇸 maduro 🇫🇷 mûr 🇮🇹 maturo 🇵🇹 maduro
  1. reif, früh, frühzeitig
    maturus aevo - reif an Jahren
    maturus animo - reif an Verstand
    filia viro matura - ein heiratsfähiges Mädchen
    in illis locis maturae sunt hiemes - in jenen Gegenden kommen die Winter früh
  2. zeitig, entschlossen
    mature facto opus est - man muss rasch handeln
superāre, superō, superāvī, superātum (a-Konjugation)
🇬🇧 surpass 🇪🇸 superar 🇫🇷 surpasser 🇮🇹 superare 🇵🇹 superar
  1. hervorragen, emporragen
    superant undas - sie ragen über die Wellen
  2. überwinden, überwältigen, die Oberhand haben, besiegen, siegen, übertreffen an (b. Abl.)
    Vulcano superante - vom Feuer überwältigt
  3. reichlich vorhanden sein
    superare alicui - jemandem im Überfluss zur Verfügung stehen
  4. übrig sein, überleben
    vita superare - überleben
  5. überschreiten, übersteigen, überragen, übertreffen
    amicum animo superare - den Freund an Mut übertreffen
    Crassum divitiis superat - er ist reicher als Crassus
  6. über etwas hinausdringen
  7. zuvorkommen
dēficere, dēficiō, dēfēcī, dēfectum (kons. Konjugation auf -io)
🇩🇪 Defekt; Defizit
  1. abfallen (intr.: a/ab - ad)
    a Romanis deficere - von den Römern abfallen
    ad Romanos deficere - zu den Römern abfallen
  2. abnehmen, ausgehen, mangeln, verlassen, ausbleiben
    luna deficit - der Mond verfinstert sich
    sol deficit - eine Sonnenfinsternis tritt ein
  3. ermatten, erlahmen, verlieren, aufgeben
    animo deficere - mutlos werden, den Mut verlieren
  4. im Stich lassen, verlassen (tr.)
    vires me deficiunt - die Kräfte verlassen mich
  5. fehlen (b. Akk.)
    pecunia me deficit - das Geld fehlt mir
  6. zugrundegehen
  7. Mangel leiden (Pass.)
  8. sündigen (KL)
dūcere, dūcō, dūxī, ductum (kons. Konjugation)
  1. anführen, führen, zur Hinrichtung abführen, fesseln
    ordines ducere - eine Abteilung anführen (Militär)
    in ius ducere - vor Gericht stellen, gerichtlich belangen
  2. ziehen, hinziehen, hineinziehen, hinreißen
    aquam ducere - eine Wasserleitung bauen
    rimam ducere - einen Riss bekommen
    vallum ducere - einen Wall anlegen
    viam ducere - eine Straße bauen
    vivos ducent de marmore vultus - sie werden lebendige Züge aus Marmor formen
  3. herleiten, herbegleiten
    ortum ducere - seine Herkunft herleiten
    ducere a - herleiten von
    ductus Neptuno sorte sacerdos - durch das Los zum Priester für Neptun bestimmt
  4. bewegen, veranlassen, antreiben, bestimmen
  5. verführen, anlocken
  6. heiraten
    uxorem ducere - heiraten
    in matrimonium ducere - heiraten
  7. meinen, halten für (b. dopp. Akk. - b. Gen. pretii)
    aliquid nefas ducere - etwas für einen Frevel halten
    Gallos fortes ducere - die Gallier für tapfer halten
    pro nihilo ducere - für gering achten
    ducebam animo - ich vermutete
    in numero ducere - zählen zu
    pluris ducere - höher schätzen
  8. einatmen, schlürfen, saugen
  9. schätzen, berechnen, in Betracht ziehen, zählen zu
    parvi ducere - geringschätzen
    aliquem in numero hostium ducere - jemanden zu den Feinden zählen
dēmittere, dēmittō, dēmīsī, dēmissum (kons. Konjugation)
🇩🇪 demissionieren 🇪🇸 dimitir 🇫🇷 démettre 🇮🇹 dimettere
  1. hinabschicken, herabschicken, herablassen, herabfallen lassen, hinablassen
    capite demisso - mit gesenktem Haupt
    nocti demittere - in die Nacht herabschicken
  2. hineinstecken, eintauchen
  3. sinken lassen, senken
    demittere animum - den Mut sinken lassen
    animo se demittere - den Mut sinken lassen
  4. sich herablassen (refl.: se dem.)
  5. ableiten
    nomen demittere - seinen Namen ableiten
male
🇪🇸 mal 🇫🇷 mal 🇮🇹 male
  1. schlecht, schlimm, übel
    male audire - schlecht hören, in schlechtem Rufe stehen
    podagrici pedibus suis male dicunt (Petr.) - Leute mit Podagra beschimpfen ihre Füße
    alicui male facere - jmdm. Böses tun, jmdm. etwas antun
    male odoratus - übel riechend
    male dicta - Schmähungen
    animo male est - es wird mir übel; es verdrießt mich
  2. unglücklich, ungünstig
  3. kaum (male = valde, vehementer, vix)
prōpōnere, prōpōnō, prōposuī, prōpositum (kons. Konjugation)
🇬🇧 propose 🇪🇸 proponer 🇫🇷 proposer 🇮🇹 proporre 🇵🇹 propor
  1. öffentlich aufstellen, ausstellen, öffentlich bekannt machen
    legem proponere - ein Gesetz bekannt machen
    edictum proponere - eine Verordnung erlassen
  2. vortragen, vorlegen, darlegen, zur Sprache bringen, schildern, berichten, erwähnen
    accusationem proponere - Klage erheben
    causam proponere - einen Grund vorbringen, einen Prozess anstrengen
    condiciones proponere - Bedingungen stellen
    pro certo proponere aliquid - etwas als sicher behaupten
  3. sich vorstellen, sich vornehmen, in Aussicht stellen, vor Augen stellen, beschließen
    animo proponere - sich vorstellen; sich vornehmen
  4. empfehlen, vorschlagen, versprechen, androhen
    praemium proponere - eine Belohnung aussetzen
    alicui mortem proponere - jemandem mit dem Tode drohen
  5. den Vorzug geben
haerēre, haereō, haesī, haesūrus (e-Konjugation)
  1. hängen bleiben, haften bleiben, stecken bleiben
    animo haerere - im Zweifel sein
  2. hängen, festhängen, herumhängen, verbunden sein, stecken
    defixum haerere - versunken sein
  3. stocken
  4. ratlos sein
dīligere, dīligō, dīlēxī, dīlēctum (kons. Konjugation)
  1. hochschätzen, schätzen, wertschätzen, verehren
  2. gern haben, lieben
    ex animo diligere aliquem - jemanden von Herzen lieben
mōbilis mōbile (Dritte Deklination (zweiendig))
🇩🇪 Möbel 🇪🇸 móvil 🇫🇷 mobile 🇮🇹 mòbile 🇵🇹 móvel
  1. beweglich, unbeständig, wankelmütig
    mobilis in aliquem - wankelmütig einem gegenüber
    animo mobili esse - Wankelmut beweisen
    mobilia bona- bewegliche Güter
  2. erregbar
inīquus a um (a/o-Deklination)
🇬🇧 inequal 🇪🇸 inicuo 🇫🇷 inique 🇮🇹 iniquo
  1. uneben, ungleich, schief, abschüssig
  2. ungünstig, schwierig
    loco iniquo - an einem ungünstigen Platz
    hostes ad iniquam pugnandi condicionem deducere - den Feind unter ungünstigen Bedingungen zu einer Schlacht bewegen
  3. feindselig, feindlich, ungerecht
  4. unwillig
    iniquo animo - mit Widerwillen
concipere, concipiō, concēpī, conceptum (kons. Konjugation auf -io)
🇩🇪 konzipieren 🇬🇧 to conceive 🇪🇸 concebir 🇫🇷 concevoir 🇮🇹 concepire
  1. zusammenfassen, aufnehmen, abfassen, verfassen
  2. feierlich aussprechen
    preces concipere - Gebete abfassen, Bitten feierlich aussprechen
  3. empfangen, in sich aufnehmen, bekommen
    semina concipere - schwanger werden
  4. auffassen, erfassen, begreifen, verstehen (Metaph.)
  5. sich vorstellen
    animo concipere - sich vorstellen
  6. einsaugen, fangen, fassen, empfinden, schöpfen
    amorem concipere - sich verlieben
    flammas concipere - Feuer fangen
    spem concipere - Hoffnung schöpfen
  7. ersinnen
rērī, reor, ratus sum (e-Konjugation)
  1. rechnen, berechnen
  2. meinen, glauben
    ratus - in der Meinung; im Glauben
    ducebam animo rebarque - ich hoffte und glaubte immer
  3. halten für (b. dopp. Akk.)
    consul optimum factu ratus est - der Konsul hielt es für das beste
puerīlis puerīle (Dritte Deklination (zweiendig))
🇬🇧 puerile 🇪🇸 pueril 🇫🇷 puéril 🇮🇹 puerile 🇵🇹 pueril
  1. Knaben-, knabenhaft, jungenhaft
    puerilis aetas - Knabenalter
  2. Kindes-, kindlich
    animo puerili esse - ein kindliches Gemüt haben
  3. kindisch
parātus a um (a/o-Deklination)
🇩🇪 parat 🇪🇸 parado 🇮🇹 parato 🇵🇹 parado
  1. bereitet, gut vorbereitet
    in Italia paratus - in Italien zubereitet
  2. bereit, bereitwillig, entschlossen
    animo paratus - entschlossenen Sinnes
  3. kampffertig
  4. leicht, bequem
excidere, excidō, excidī,- (kons. Konjugation)
  1. abfallen, entfallen, hinfallen, entgehen, entweichen
    animo excidere - aus der Seele weichen, dem Gedächtnis entfallen
    vox excidit ore - das Wort fiel ihm aus dem Mund
  2. verlieren, einbüßen, hören lassen
    excedere loco - seinen Platz verlassen, sein Amt verlieren
  3. vergehen, ablaufen
volvere, volvō, volvī, volūtum (kons. Konjugation)
🇪🇸 volver 🇮🇹 volgere 🇵🇹 volver
  1. rollen, dahinrollen, drehen, im Wirbel drehen, wälzen
    orbem volvere - einen Kreis bilden; nach allen Seiten Front machen
  2. lesen (die Schriftrolle aufrollen u.)
    longius volvere - weiter aufrollen
  3. erwägen, bedenken, überlegen
    secum volvere - bei sich überlegen; erwägen; nachgrübeln über
    animo volvere - überlegen; erwägen
    plurima volvens - vieles durchdenkend
  4. vortragen, bestimmen
    Iuppiter volvit vices - Juppiter bestimmt die Wechselfälle
  5. sich rollen, sich wälzen, sich drehen (Pass.)
    medio lapsu volvuntur - sie drehen sich auf der Mitte ihrer Bahn
    ante pedes volvi - sich zu Füßen werfen
    in praeceps volvi - sich in die Tiefe stürzen
  6. ablaufen (Pass.)
    volventibus annis - im Laufe der Jahre
    volvendis mensibus - im Laufe der Monate
  7. ablaufen, vergehen (refl.: se volvere)
suspiciō suspiciōnis, f (Dritte Deklination)
🇬🇧 suspicion 🇪🇸 sospecho, suspicacia 🇫🇷 subçon, suspicion 🇮🇹 sospetto, suspicione 🇵🇹 suspeita
  1. Argwohn, Verdacht
    suspicio cadit in aliquem - der Verdacht fällt auf jemanden
    suspicio penitus inhaeret animo alicuius - der Argwohn sitzt tief bei jemandem
    suspicio pertinet ad aliquem - ein Verdacht trifft jemanden
    suspicionem conferre in aliquem Verdacht auf jemanden werfen
    suspicionem excitare - den Argwohn erregen
    suspicionem removere - den Argwohn ablegen
    in suspicionem vocare aliquem - jemand in Verdacht bringen
    in suspicionem cadere (venire, vocari) - verdächtigt werden
    suspicione non carere - unverdächtig sein, nicht frei von Verdacht sein
  2. Ahnung, Vermutung
  3. Verdachtsgründe (Pl.)
    suspiciones ducere / sumere / trahere ex aliqua re - Verdachtsgründe aus etwas herleiten
perturbāre, perturbō, perturbāvī, perturbātum (a-Konjugation)
🇬🇧 perturb 🇪🇸 perturbar 🇫🇷 perturber 🇮🇹 perturbare 🇵🇹 perturbar
  1. verwirren, völlig verwirren, in Verwirrung bringen, in Unordnung bringen, stören
  2. bestürzt machen, beunruhigen, in Unruhe versetzen, durcheinander bringen, durcheinanderbringen, ängstigen
  3. stören
  4. außer Fassung geraten (Pass.)
    perturbari animis - die Fassung verlieren
    religione et metu perturbari - durch abergläubische Angst völlig verwirrt werden
    terrore perturbatus - von Schrecken erfüllt
    magno animo perturbatum esse - in großer Gemütsunruhe sein
  5. vereiteln, ruinieren
tenus (Adverb)
  1. bis, bis an, bis zu (b. Abl. od. Gen. - nachgest.)
    hactenus - bis hierher
    animo tenus - zutiefst
    cingulo tenus - bis zum Gürtel
    collo tenus - bis zum Hals
    fundamento tenus - bis auf den Grund
    nomine tenus - zum Schein; nur dem Namen nach
    quatenus - insofern
    quadam ... tenus (Tmesis) - bis zu einem gewissen Punkte; einigermaßen
obsequī, obsequor, obsecūtus sum (kons. Konjugation)
🇪🇸 obsequiar
  1. entgegenkommen, nachgeben, gefällig sein, willfahren
    animo obsequi - ganz nach seiner Lust leben
  2. gehorchen
  3. huldigen
linquere, linquō, līquī,- (kons. Konjugation)
  1. zurücklassen, verlassen
    animo linqui - die Besinnung verlieren
permovēre, permoveō, permōvī, permōtum (e-Konjugation)
  1. bewegen, veranlassen
    precibus permovere - durch Bitten bewegen
  2. erregen, aufregen, heftig erregen, erschüttern
    invidiam permovere - Neid erregen
    animo permoveri - den Mut sinken lassen
  3. beunruhigen, bestürzt machen
dēmissus a um (a/o-Deklination)
🇬🇧 demise 🇫🇷 démis 🇮🇹 dimesso
  1. herabhängend, herabgesenkt, gesenkt
    voltum demisa - mit gesenktem Blick
  2. abgeleitet
  3. demütig, kleinmütig, bescheiden, schlicht
    demissum esse - demütig sein
    animo demisso esse - demütig sein
  4. niedrig, tief
coniūnctus a um (a/o-Deklination)
🇬🇧 conjunct 🇪🇸 conjunto 🇫🇷 conjoint 🇮🇹 congiunto 🇵🇹 conjunto
  1. verbunden, zusammenhängend, unmittelbar folgend, angrenzend
    coniunctissimo animo - in größter Eintracht
  2. nahestehend, vermählt, vertraut
  3. hypothetisch
irrēpere, irrēpo, irrēpsī, irrēptum (kons. Konjugation)
  1. sich einschleichen, eindringen (abs., b. Dat., b. Akk.)
    irrepere animo - in die Seele eindringen
praemeditārī, praemeditor, praemeditātus sum (a-Konjugation)
🇬🇧 premediate 🇪🇸 premeditar 🇫🇷 préméditer 🇮🇹 premeditare
  1. vorher bedenken, nachdenken, planen
  2. sich vornehmen, sich auf etwas gefasst machen (Part. Perf. bei Cic. auch passiv.)
    nisi animo praemeditatum haberem - wenn ich mir nicht vorgenommen hätte
  3. vorsorgen für
praesāgīre, praesāgiō, praesāgīvī,- (i-Konjugation)
🇬🇧 presage 🇮🇹 presagire
  1. eine Vorempfindung haben, etwas ahnen
    praesagiente animo - vorausahnend
recursāre, recursō, recursāvī, recursātum (a-Konjugation)
  1. zurücklaufen, zurückkehren
  2. immer wiederkehren, wiederkehren
    virtus animo recursat - seine v. tritt immer wieder vor Augen
obstināre, obstinō, obstināvī, obstinātum (a-Konjugation)
🇮🇹 ostinarsi
  1. hartnäckig sich vornehmen
  2. auf etwas bestehen, fest beschließen
    obstinare animo - sich fest vornehmen