apud - Übersetzung und Redewendungen

Latein-Deutsch Wörterbuch

Ergebnis der Suche nach lat. Formen

apud       
apud: Präposition
  1. bei, in der Nähe von, im Hause von (b. Akk.)
  2. vor, in Gegenwart von (bes. gerichtl.)
  3. in der Gegend, neben
  4. bei ( + Völkernamen)

Ergebnisse der Volltextsuche

ad     
  1. zu, zu ... hin, nach, nach ... hin, gegen, in die Nähe von (Richtung: wohin? b. Akk .)
    ad omnes partes - nach allen Seiten
  2. an, am, bei, vor, nahe bei, in (wo?)
    apud iudicem agere - vor dem Richter verhandeln
    senatus habetur ad aedem Bellonae - die Senatssitzung wird abgehalten im Tempel d. Bellona
    ad basilicam esse - bei der Markthalle sein
    ad templum - beim Tempel
    ad Tiberim - am Tiber
    ad urbem esse - bei der Stadt sein
  3. bis zu, bis nach, bis an, bis in (bis wohin?)
    ab hora octava (usque) ad vesperum - von der achten Stunde bis zum Abend
    usque ad - bis zu
    ad nostram memoriam - bis in unsere Zeit
    ad multam noctem - bis tief in die Nacht
    ad summum - höchstens
  4. an, zur, auf (Termin)
    ad tempus - zur rechten Zeit
  5. in die Gegend, in die Gegend von (bei Städtenamen)
    Caesar ad Genavam pervenit - Cäsar langte in der Gegend von Genf an
  6. an, gegen, ungefähr, etwa (bei Zahl- / Zeitangaben)
    ad decem cives - gegen zehn Bürger
    ad lucem - gegen Morgen; am Morgen
    ad ducentos milites - ungefähr zweihundert Soldaten
    ad quadingentos vicos - etwa vierhundert Dörfer
    ad meridiem - gegen Mittag
    ad trecentos - an die dreihundert
  7. zu, nach, für, auf, infolge (final - kaus.)
    ad id - überdies; außerdem
    ad hoc - überdies; außerdem
    ad usum - zum Gebrauch
  8. gemäß, nach, im Verhältnis zu, im Vergleich mit (mod. - proport.)
    ad praeceptum - gemäß der Vorschrift
  9. in Bezug auf, hinsichtlich (rel.)
    nihil pertinet ad - es ist unwichtig hinsichtlich, es hat keine Bedeutung für
    ad severitatem lenius - hinsichtlich der (eigentlich erforderlichen) Strenge recht mild (Cic. Cat. I 14)
apud     
  1. bei, in der Nähe von, im Hause von (b. Akk.)
    apud Parisios - in Paris
  2. vor, in Gegenwart von (bes. gerichtl.)
    apud iudices - vor den Richtern
  3. in der Gegend, neben
  4. bei ( + Völkernamen)
    apud Germanos - bei den Germanen
dēpōnere, dēpōnō, dēposuī, dēpositum (Verb, kons. Konj.)      
  1. absetzen, ablegen, niederlegen
    sitim deponere - den Durst stillen
    deponere manum - die Hand sinken lassen
    magistratum deponere - ein Amt niederlegen
  2. hinterlegen, verwahren
    pecuniam apud aliquem deponere - Geld bei jemand hinterlegen
  3. anvertrauen, übergeben
  4. beiseite legen, wegbringen
    arma deponere - die Waffen strecken
  5. vergessen, aufgeben
forum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Forum, Stadtzentrum
    forum Romanum - das Forum Romanum
    in forum - auf das Forum
    in forum prodire - als Redner vor dem Volk auftreten
    agere in foro - vor dem Volk sprechen
  2. Markt, Marktplatz
    forum boarium - Rindermarkt
    forum holitorium - Gemüsemarkt
    forum piscatorium - Fischmarkt
    forum pistorium - Brotmarkt
    apud forum (Ter.) - am Markte
  3. Öffentlichkeit, öffentliches Leben, Staatsangelegenheiten
    de foro decedere - sich von der Öffentlichkeit zurückziehen
    in foro esse - sich im öffentlichen Leben betätigen
  4. Rechtswesen, Gericht, Gerichtsbarkeit
  5. Gerichtstag
    forum agere - Recht sprechen
īnferī -ōrum, m (ggf. Art.) (Substantiv)      
  1. die Unterirdischen, Bewohner der Unterwelt, Unterwelt
    ad inferos - zu den Unterirdischen; in die Unterwelt
    apud inferos - in der Unterwelt
    ab inferis excitare - von den Toten auferwecken
    ex inferis - aus der Unterwelt
  2. Hölle, Vorhölle (KL)
  3. Teufel
nūbere, nūbō, nūpsī, nūptum (Verb, kons. Konj.)      
  1. sich vermählen, heiraten (b. Dat.)
    Terentia Ciceroni nupsit - Terentia heiratete Cicero
    nuptum dare - zur Frau geben, zur Ehe geben
    nuptam esse apud - verheiratet sein mit
    filiam ei nuptum dare - seine Tochter mit ihm verheiraten
offendere, offendō, offendī, offēnsum (Verb, kons. Konj.)      
  1. anstoßen, stoßen auf, schlagen an
    apud iudices offendere - verurteilt werden
  2. Anstoß erregen, vor den Kopf stoßen, Unwillen erregen
  3. beleidigen, kränken, verletzen
    animum in aliquo offendere - sich durch jemanden beleidigt fühlen
  4. aufspüren, finden
ōrātiō ōrātiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Rede, Sprechen, Sprache, Vortrag
    immutata oratio - allegorische Darstellung, Allegorie
    oratio Graeca - eine griechische Rede
    oratio gravibus verbis ornata - eine inhaltsschwere Rede
    oratio Latina - eine lateinische Rede
    orationem habere apud - eine Rede halten vor
    orationes habere ad - Reden halten an
    oratio de legibus promulgatis - Rede über die Bekanntmachung von Gesetzesbestimmungen
  2. Ausdruck
    orationi splendoris aliquid arcessere - seinem Ausdruck einigen Glanz verleihen
  3. Aussage, Behauptung, Äußerung
  4. Thema, Darstellung
  5. Beredsamkeit, Redegabe
  6. Entschuldigung
  7. kaiserliche Order
  8. Gebet (KL)
    oratio continua - ständiges Gebet
    oratio Dominica - Vaterunser
    oratio mentalis (KL) - inneres Gebet; Betrachtung
pondus ponderis, n (Subst., kons. Dekl., neutr.)      
  1. Gewicht, Last, Masse
    magni ponderis esse apud aliquem - viel Gewicht haben bei jemandem
    magno pondere esse apud aliquem - viel Gewicht haben bei jemandem
    magnum pondus habere apud aliquem - viel Gewicht haben bei jemandem
  2. Bedeutung, Nachdruck, Ansehen
  3. Schamteile (Pl.)
populus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Volk
    populus Dei - Christenheit
    populus minutus (Petr.) - der kleine Mann
    ad populum - vor dem Volk (das als Richter auftritt)
    apud populum dicere - als Redner vor dem Volk auftreten
  2. Volksmenge, Leute, Publikum
  3. Masse, Pöbel
    in magno populo - in einem großen Volkshaufen
valēre, valeō, valuī, valitūrus (Verb, e-Konj.)      
  1. kräftig sein, stark sein, gesund sein, wohlauf sein
    vale! - leb wohl!
    valete! - lebt wohl!
    multum valere - viel wert sein; gesund sein; Einfluss haben; gelten
  2. Einfluss haben, Macht haben, können, vermögen, gelten, Geltung haben
    apud plebem multum valere - beim Volk großen Einfluss haben
    valere nihil - keinen Einfluss haben
    plurimum valere apud plebem - sehr viel Einfluss haben beim Volk
    plus valere quam - mehr gelten als; stärker sein als
    in primis dicendo valebat - er war besonders bedeutend als Redner
  3. sich beziehen
    quo hoc valet? - wohin zielt dies?
  4. wert sein
  5. erreichen können, Erfolg haben
    ratio valet - ein Vorschlag dringt durch
  6. bedeuten, heißen