bei - Übersetzung und Redewendungen

Latein-Deutsch Wörterbuch

Ergebnisse der Suche nach dt. Bedeutungen

ā     
  1. von, von ... aus, von ... her, von ... weg (vor Kons.: b. A b l .)
  2. von ... an, seit (zeitl.)
  3. von, durch (Urheber/Wirkung)
  4. vor (Ausdrücke d. Herkunft/Trennung)
  5. gegen (b. Verben d. Schützens, Hinderns, Freimachens)
  6. mit, bei (b. Verben d. Anfangens)
  7. nach (b. den Verben des Nennens)
ab     
  1. von, von ... aus, von ... her, von ... weg (vor Vok.: b. A b l .)
  2. von ... an, seit (zeitl.)
  3. von, durch (Urheber, Wirkung)
  4. vor (Ausdrücke d. Herkunft/Trennung)
  5. gegen (b. Verben d. Schützens, Hinderns, Freimachens)
  6. mit, bei (b. den Verben d. Anfangens)
  7. nach (bei den Verben d. Nennens)
ad     
  1. zu, zu ... hin, nach, nach ... hin, gegen, in die Nähe von (Richtung: wohin? b. Akk .)
  2. an, am, bei, vor, nahe bei, in (wo?)
  3. bis zu, bis nach, bis an, bis in (bis wohin?)
  4. an, zur, auf (Termin)
  5. in die Gegend, in die Gegend von (bei Städtenamen)
  6. an, gegen, ungefähr, etwa (bei Zahl- / Zeitangaben)
  7. zu, nach, für, auf, infolge (final - kaus.)
  8. gemäß, nach, im Verhältnis zu, im Vergleich mit (mod. - proport.)
  9. in Bezug auf, hinsichtlich (rel.)
apud     
  1. bei, in der Nähe von, im Hause von (b. Akk.)
  2. vor, in Gegenwart von (bes. gerichtl.)
  3. in der Gegend, neben
  4. bei ( + Völkernamen)
circum     
  1. um, um ... herum, rings um (b. Akk.)
  2. in der Nähe von
  3. hinsichtlich, bezüglich
  4. bei
in     
  1. in, an, auf, bei (b. ABL.; Ort/Zeit:)
  2. in, unter, trotz, mit (Zustand)
  3. in, mit, nach (Art und Weise)
  4. als, in der Eigenschaft von
  5. vor (Rang/Zahl)
  6. hinsichtlich, bezüglich, in Betreff (Beziehung)
inter     
  1. inmitten, zwischen, unter (räuml.: b. Akk.)
  2. während, bei (zeitl.: b. Akk.)
penes     
  1. im Besitz, in Händen von, bei (b. Akk.)
  2. in der Gewalt von
  3. bei
per     
  1. durch, durch ... hin, durch ... hindurch, über, über ... hin, über ... hinüber (b. Akk.: örtl.)
  2. durch, hindurch, während, im Verlauf, nach Verlauf, in, im, auf ... umher, ringsum (zeitl. / Zustände)
  3. mittels, unter dem Vorwand, unter dem Anschein (vorgeschützter Grund)
  4. wegen, infolge, aus, mit Rücksicht auf, vor (Grund)
  5. mithilfe, mit Hilfe von, mit (Mittel)
  6. auf, unter, im (Art und Weise)
  7. bei, um ... willen (bei Schwüren + Bitten )
prō     
  1. vor, vorn auf, vor...hin (b. Abl.: örtl. / zeitl.)
  2. für, zu, zum Lohn für, zum Vorteil, zugunsten, um ... willen, zum Schutz
  3. anstelle von, an Stelle von, statt, anstatt, zur Vergeltung, als
  4. im Verhältnis zu, angemessen, entsprechend, nach, gemäß, bei
  5. so gut wie, wie
  6. kraft, vermöge
  7. aus, wegen
  8. vgl. auch proquam
prō     
  1. o!, ach! (bei Verwunderung od. Klage)
  2. wehe!, ach leider!
  3. bei (b. Akk.- i.S. helft!)
  4. leider (Liv.)
prōh     
  1. oh!, ach!, wehe!
  2. bei
secundum     
  1. dicht hinter, bei, an, längs, entlang (b. Akk.: räuml.)
  2. nach, gleich nach, unmittelbar nach (zeitl. / Reihenfolge)
  3. In Übereinstimmung mit, entsprechend, gemäß
  4. zugunsten, zugunsten von, zum Vorteil
sub     
  1. unter, unter ... hin, nahe an ... heran, an ... hin, bei (wohin? b. Akk .)
  2. unter, unten in, im Inneren (wo? b. Abl.)
  3. unterhalb, am Fuß von, unten bei, tief unten in, im Inneren
  4. unmittelbar vor, unmittelbar hinter, nahe bei, nahe an
  5. hervor aus, hinauf ... zu
  6. während, bei (zeitl.: wann?)
  7. gegen, unmittelbar nach (poet.)
super     
  1. über, oben auf, oberhalb, oberhalb von, über ... hinaus (b. Akk.)
  2. während, bei (zeitl.)
  3. über, mehr als (übertr.)
  4. an, nach (spätlat.: zeitl. / örtl. = iuxta)
  5. über, oben auf (b. Abl.)
  6. um, während, bei (zeitl.)
  7. über, wegen, bezüglich (übertr.)
  8. von, über (= de)
  9. außer, gegen ( = praeter; KL: = contra)

Ergebnisse der Volltextsuche

accolere, accolō, accoluī, accultum (Verb, kons. Konj.)      
  1. wohnen bei
accubāre, accubō, -, - (Verb, a-Konj.)      
  1. bei Tisch liegen, hingelagert sein
  2. beischlafen, lagern
accubitus -ūs, m (Subst., u-Dekl.)      
  1. Gelage, Tafel, Tafelrunde
  2. Platz bei Tisch, Ruhelager, Sitzpolster
adambulāre, adambulō, -, - (Verb, a-Konj.)      
  1. neben her gehen
  2. auf und ab gehen neben
  3. auf und ab gehen bei
adcantāre, adcantō, -, - (Verb, a-Konj.)      
  1. neben etwas singen, bei etwas singen (Stat. silv. IV)
adiūrāre, adiūrō, adiūrāvī, adiūrātum (Verb, a-Konj.)      
  1. beschwören, schwören bei
  2. eidlich versichern, eidlich beteuern
  3. flehentlich bitten
  4. Geister austreiben
adlūdere, adlūdo, adlūsī, adlūsum (Verb, kons. Konj.)      
  1. spielen mit, sich spielend nähern
    (undae) adludentes - (Wellen) heranplätschernd
  2. scherzen bei, im Scherze sagen
adstrangulāre, adstrangulō, adstrangulāvī, adstrangulātum (Verb, a-Konj.)      
  1. erdrosseln bei, erdrosseln an
adventus -ūs, m (Subst., u-Dekl.)      
  1. Ankunft, Anmarsch
    adventu - aus Anlass der Ankunft
    adventu suo - bei seiner Annäherung
afflēre, affleō, -, - (Verb, e-Konj.)      
  1. bei etwas weinen, mit jemandem weinen
apprīmus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. in erster Linie, vor allem, besonders
  2. bei weitem, ganz vorzüglich
assidēre, assideō, assēdī, assessum (Verb, e-Konj.)      
  1. dabeisitzen, sitzen bei, zur Seite sein
  2. am Bett sitzen, pflegen
  3. nahe stehen, Beisitzer sein, beistehen
  4. sich widmen
  5. lagern, belagern
  6. Wache halten
assuspirāre, assuspīrō, -, - (Verb, a-Konj.)      
  1. bei etwas seufzen, zu etwas seufzen
aula aulae, f (gr. Fdw.) (Subst., a-Dekl.)      
  1. Vorhof, Hof, Halle, Saal, Gerichtssaal
    in aula - bei Hof; aus höfischen Kreisen
  2. Palast, Residenz, Hofstaat, Hof, Hofhaltung
    palatii aula - Palastaula
  3. Höflinge
  4. Königswürde, Fürstenmacht
  5. Bienenkorb (Verg.)
  6. Käfig (Hor., Petr.)
bellum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Krieg
    bellum civile - Bürgerkrieg
    bellum internecinum - Vernichtungskrieg
    bellum iustum - gerechter Krieg
    bellum subiugatorium - Unterjochungskrieg
    bellum consistit - der Krieg kommt zum Stillstand
    causam belli inferendi dare - einen Vorwand zum Krieg geben
    belli initium facere - die Feindseligkeiten eröffnen
    locum belli mutare - den Kriegsschauplatz verlegen
    in societatem belli venire - an einem Krieg teilnehmen
    bello lacessere - zum Krieg herausfordern
    bellum alere ac fovere - einen Krieg schüren
    bellum committere - den Krieg beginnen
    bellum ordiri - einen Krieg beginnen
    bellum coniungere - einen Krieg gemeinsam führen
    bellum conficere - den Krieg beenden
    bellum defendere - einen Verteidigungskrieg führen
    bellum gerere - Krieg führen
    bellum inferre (b. Dat.) - angreifen; einen Angriffskrieg führen; mit jemandem Krieg anfangen
    bellum instaurare - den Krieg fortsetzen
    bellum moliri - Anstalten zu einem Kriege treffen
    bellum persequi - einen Krieg fortsetzen
    bellum renovare - den Krieg wieder aufnehmen
    bellum tollere ac sepelire - einen Krieg vollständig beenden
    bellum transferre - den Kriegsschauplatz verlegen
    bellum intestinum - Bürgerkrieg
    bellum servile - Sklavenkrieg
    bello perfungi - einen Krieg überstehen
    bello civili - im Bürgerkrieg
    bello tuta - Schutz gewährend im Krieg
    bello maior et aevo - höher an Kriegsruhm und Jahren
    exhausta bella - überstandene Kriege
  2. Streit, Kampf, Schlacht
    bellum Actiacum - Schlacht bei Aktium
  3. Kriegsheer
  4. Liebesstreit, Liebeshändel (Pl.)
  5. Heer, Heerscharen (Pl.)
causa causae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Sache, Grund, Ursache
    causa efficiens - Wirkursache
    causa finalis - Zweckursache
    causa formalis - Formalursache
    iusta causa - ein triftiger Grund
    causa prima - erste Ursache (Gott)
    causa secunda - zweite Ursache
    causa sui - Ursache seiner selbst (nämlich Gott)
    causam afferre - als Grund nennen
    causam inferre - einen Grund vorbringen
    causam sequi - sich einer Sache anschließen
    ob eam causam - deswegen; aus diesem Grund
    ea de causa - aus diesem Grund; deshalb
    qua de causa - warum?, aus welchem Grund, aus diesem Grunde, deswegen, deshalb
    aliqua ex causa - aus irgendeinem Grund
    sine causa - umsonst, vergeblich
    quibus de causis - aus welchen Gründen?; deshalb
  2. Lage, Angelegenheit, Sachverhalt
  3. Scheingrund, Vorwand, Ausrede, Anlass, Veranlassung
    capitalis causa - Anlass, bei dem es um Kopf und Kragen geht
    causam inferens - einen Vorwand suchend
    per causam - unter dem Vorwand
    causa interposita - unter dem Vorwand
  4. Rechtsangelegenheit, Rechtsstreit, Streitsache, Streitpunkt, Prozess, Rechtssache, Gerichtsrede
    causae alicuius adesse - jemanden vor Gericht verteidigen
    causae alicuius non deesse - jemanden verteidigen
    causam accedere - einen Prozess übernehmen
    causam agere - einen Prozess führen; als Verteidiger auftreten; vor Gericht auftreten
    causam aggredi - einen Prozess übernehmen
    causam amittere - einen Prozess verlieren
    causam dicere - einen Prozess führen; sich in einem Prozess verteidigen
    causam alicuius dicere - jemand vor Gericht verteidigen
    causam obtinere - einen Prozess gewinnen
    causam orare - in einem Prozess eine Rede halten
    causam perdere - einen Prozess verlieren
    causam recipere - einen Prozess übernehmen
    causam suscipere - einen Prozess übernehmen
    ad causam alicuius accedere - die Verteidigung jemandes übernehmen
    causa vincere - einen Prozess gewinnen
    causas orare - Gerichtsreden halten; Prozesse führen
    indicta causa - ohne Verteidigung
  5. Interesse, Sache, Partei
    causa publica - Staatsinteresse
  6. Schuld
  7. Vernunft
  8. zum Schein (dicis causa)
  9. um ... willen, um ... zu, um ... wegen, wegen (Postposition b. GEN., nachgest.)
    sui conservandi causa - um sich zu retten
    negotiorum causa - wegen Geschäften, aus geschäftlichen Gründen
    ludendi causa - um zu spielen
    praedandi causa - um Beute zu machen
chaos , n (gr. Fdw.) (Substantiv)      
  1. Chaos, Leere, leerer Raum
    per chaos - bei diesem Chaos (Welt der Finsternis, grenzenlos)
  2. Kluft, Abgrund
  3. der gähnende Schlund des Totenreiches, Unterwelt
circā     
  1. um, um ... herum, rings um (örtl.: b. Akk.)
  2. um ... her, in der Nähe von, nahe bei (örtl.)
  3. gegen, ungefähr (zeitl.)
  4. in, bezüglich
  5. hinsichtlich
circēnses circēnsium, m (Substantiv)      
  1. Zirkusspiele
    circensibus proximis - bei den letzten Zirkusspielen
  2. Wagenrennen
circumferre, circumferō, circumtulī, circumlātum (Verb, Kompositum von ferre)      
  1. herumtragen, umher tragen
  2. bei sich haben, mit sich tragen
  3. herumschweifen lassen
  4. herumgehen, umhergehen (Pass.)
  5. ringsum verbreiten, ausbreiten, ringsum verteilen (Metaph.)
cōgitāre, cōgitō, cōgitāvī, cōgitātum (Verb, a-Konj.)      
  1. denken, bedenken, überlegen, erwägen
    cogito ergo sum - ich denke, also bin ich
    cogitare de - denken an
    secum cogitare - bei sich überlegen; im Stillen denken
  2. ausdenken, nachdenken, ersinnen
    multa cogitare - über vieles nachdenken
  3. bedacht sein auf, beabsichtigen, vorhaben, planen
  4. gesinnt sein
  5. begreifen, verstehen
colligere, colligō, collēgī, collēctum (Verb, kons. Konj.)      
  1. zusammenlesen, zusammensuchen, aufnehmen, beherbergen
  2. sammeln, auflesen, aufsammeln, aufraffen, hemmen
    pecuniam colligere (e/ex + Abl.) - Geld sammeln bei
  3. bergen, ernten, erwerben
  4. bekommen, erlangen
    sitim colligere - Durst bekommen
  5. herleiten, folgern, die Schlussfolgerung ziehen, zusammenfassen
  6. schließen, erschließen, berechnen, vermuten
    mensuras trianguli - die Länge des rechtwinkligen Dreiecks berechnen
  7. sich erholen, sich sammeln (reflexiv)
  8. wegnehmen, wegraffen (KL)
collȳris collȳridis, f (Substantiv)      
  1. Brötchen, Kuchen, Backwerk (KL)
  2. Kopfschmuck bei Frauen (Tertull.)
comitia -ōrum, n (Subst., o-Dekl., neutr., nur Plur.)      
  1. Volksversammlung, Versammlung
    comitia indicere - eine Versammlung einberufen
  2. Wahlversammlung, Wahlen
    comitia sacra (KL) - Papstwahl
    per comitia - bei Gelegenheit der Wahlen
    comitia fiunt - Wahlen finden statt
    comitia habere - Wahlen abhalten
    comitia consularia - Konsulwahlen
    comitia in certum quendam diem edicere - die Wahlen auf einen bestimmten Tag festsetzen
    dies comitiorum - der Wahltag
    comitiis praeesse - den Vorsitz bei den Wahlen führen
  3. Komitien
commurmurārī, commurmuror, commurmurātus sum (Verb, a-Konj.)      
  1. bei sich murmeln
compos compotis (Adjektiv)      
  1. teilhaftig, in vollem Besitze (b. Gen. od. Abl.)
    compos animi - bei Sinnen
    compos mentis consiliique - bei klarem Verstande
  2. in voller Gewalt, einer Sache völlig mächtig, in vollem Genusse
  3. Mitbeteiligte (Pl., Subst.)
conceptiōnālis conceptiōnāle (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. zur Empfängnis gehörig, bei der Empfängnis
cōnsipere, cōnsipiō, -, - (Verb., Mischkl.)      
  1. bei Besinnung sein
cōnsulāris cōnsulāris, m (Subst., Mischkl.)      
  1. einstiger Konsul, gewesener Konsul, Konsular
    consularis locus sententiae dicendae - der Rang eines Konsuls bei der Abstimmung
cottabus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Gesellschaftsspiel
  2. klatschender Schlag, das Anklatschen im Spiel (Plaut. trin. 1011)
    ne bubuli in te cottabi crebri crepent - dass es bei dir mit dem Ochsenziemer nicht klatsch! klatsch! gehe
    (Georges, Lateinisch-deutsches Handwörterbuch s. v. cottabus, Bd. 1, 1728)
cubitōrius a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. zum Liegen bei Tische gehörig, beim Gastmahl getragen, Gesellschafts-
cum     
  1. mit, zusammen mit, gegen (Ablativus sociativus)
    una cum - zusammen mit
    secum habere - bei sich haben
    secum reputare - bei sich überlegen
    cum aliquo pugnare - gegen jemand kämpfen
  2. unter, begleitet von, nicht ohne (Ablativus modi)
    multis cum lacrimis - unter Tränen
    cum clamore - nicht ohne Lärm
  3. zugleich mit, gleich nach (zeitl.)
    exit cum prima luce - unmittelbar mit Tagesanbruch rückt er aus
  4. nur unter der Bedingung, nur mit (Bedingung/Nebenumstand))
    cum eo, quod - nur unter der Bedingung, dass
    cum primis - vornehmlich; besonders
dēlīrāre, dēlīrō, dēlīrāvī, dēlīrātum (Verb, a-Konj.)      
  1. nicht bei Verstand sein
  2. verrückt sein, wahnsinnig sein, irrsinnig sein
  3. wahnwitzig sein
dēpōnere, dēpōnō, dēposuī, dēpositum (Verb, kons. Konj.)      
  1. absetzen, ablegen, niederlegen
    sitim deponere - den Durst stillen
    deponere manum - die Hand sinken lassen
    magistratum deponere - ein Amt niederlegen
  2. hinterlegen, verwahren
    pecuniam apud aliquem deponere - Geld bei jemand hinterlegen
  3. anvertrauen, übergeben
  4. beiseite legen, wegbringen
    arma deponere - die Waffen strecken
  5. vergessen, aufgeben
dīlūculō     
  1. bei Anbruch des Tages, früh morgens
diribitor diribitōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Vorschneider bei Tische, Verteiler der Stimmtäfelchen
disciplīna -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Unterweisung, Unterricht, Lehre, Fach
    disciplina dialectica - Dialektik, Gesprächsführung
    disciplina philosophiae - die Lehre der Philosophie
    disciplina multarum artium - Unterricht in vielen Künsten
  2. Bildung, Kenntnis, Wissen
  3. Disziplin, Ordnung, Erziehung, Zucht, Strenge, strenge Zucht, Kirchenzucht (KL)
    disciplina militaris - Kriegszucht
  4. Lehrmethode, Lehrdisziplin, philosophische Schule, Philosophenschule
    in disciplinam alicuius se tradere - bei jemandem in die Schule gehen
    aliquem in disciplinam tradere alicui - einen zu jemand in die Schule schicken
    a disciplina alicuius proficisci - aus der Schule jemandes stammen
  5. Anordnung, Mahnung, geordnete Lebensweise, Ordnungsstrafe
    disciplina praeceptorum (KL) - Beobachtung der Gebote
  6. Verfassung, Verwaltung
    disciplina civitatis - Staatsverfassung
  7. strenge Bußübung, Geißel, Geißelung (KL)
    disciplinam dare alicui - jemanden geißeln lassen
  8. Wissenschaften (Pl.)
diū     
  1. bei Tage, den Tag über
    diu noctuque - Tag und Nacht
    sub diu (dio) - unter freiem Himmel
diurnus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. täglich
    horae diurnae (KL) - tägliches kirchliches Stundengebet, Breviergebet
  2. bei Tage, einen Tag dauernd
    tempore diurno - bei Tage
  3. Tages-, untertags tätig
dīus     
  1. am Tage, bei Tage
edepol     
  1. beim Pollux!, verflixt!, bei Gott!
ēlūcubrāre, ēlūcubrō, ēlūcubrāvī, ēlūcubrātum (Verb, a-Konj.)      
  1. etwas bei Licht ausarbeiten
  2. ein Buch verfassen, ein Buch schreiben
ēlūcubrārī, ēlūcubror, ēlūcubrātus sum (Verb, a-Konj.)      
  1. etwas bei Licht ausarbeiten
ēvigilāre, ēvigilō, ēvigilāvī, ēvigilātum (Verb, a-Konj.)      
  1. aufwachen, wachen, überwachen
  2. bei Nacht ausarbeiten
  3. sorgfältig durchdenken (Meton.)
excubiae -ārum, f (Subst., a-Dekl., nur Plur.)      
  1. Wachdienste, Wachehalten, Wache
    excubias agere - bei Tag und Nacht Wache halten
  2. Wachtposten
  3. das Schlafen außer Haus (Plaut.)
genius -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Genius
    genium principis contendere - bei der Treue zum Kaiser versichern
  2. Geist, Schutzgeist
    genius malignus - böser Geist
    genius loci - Schutzgeist des Ortes
  3. Gönner
gestāre, gestō, gestāvī, gestātum (Verb, a-Konj.)      
  1. tragen
    equo gestari - reiten
  2. an sich tragen, bei sich führen
gūstāre, gūstō, gūstāvī, gūstātum (Verb, a-Konj.)      
  1. kosten, genießen, versuchen, schmecken
  2. speisen, etwas zu sich nehmen, bei der Vorspeise sein (Petr.)
hercle     
  1. beim Hercules, bei Gott!
herculē     
  1. beim Herkules!, bei Gott!
  2. wahrhaftig, fürwahr
herculēs     
  1. beim Herkules!, bei Gott!, wahrhaftig!, fürwahr!
homoousius a um (gr. Fdw.) (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. wesensgleich
    per homousian Trinitatem - bei der wesensgleichen Dreifaltigkeit
hospitium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Gastfreundschaft
    hospitio libere accipere / excipere - gastlich aufnehmen
    hospitio liberaliter accipere - freundlich als Gast aufnehmen; großzügig bewirten
    hospitio suscipere - gastlich aufnehmen
    hospitio alicuius uti - bei jemandem einkehren
    hospitiis indulgere - die Gastfreundschaft pflegen
  2. Herberge, Unterkunft, Quartier
    hospitium corpusculi (KL) - Grabstätte
illuctārī, illuctor, illuctātus sum (Verb, a-Konj.)      
  1. kämpfen mit, kämpfen bei (Stat. Theb.)
immanēre, immaneō, -, - (Verb, e-Konj.)      
  1. bei etwas bleiben, anhaften
immorāri, immoror, immorātus sum (Verb, a-Konj.)      
  1. bei etwas verweilen, bei etwas sich aufhalten (b. Dat.)
immorī, immorior, immortuus sum (Verb., Mischkl.)      
  1. an etwas sterben, bei etwas sterben (b. Dat.)
  2. sich abquälen, sich halbtot arbeiten
impedīmentum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Hindernis
    impedimento esse ad fugam - hinderlich sein bei der Flucht
    (ali -) quid impedimenti - irgendein Hindernis; irgendein Hinderungsgrund
  2. Gepäck, Tross (Pl.: impedimenta )
impendiō     
  1. bedeutend, außerordentlich, bei weitem (beim Komp.)
imperiurātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. bei dem man keinen Meineid zu schwören wagt (beim Wasser des Styx)
imprōmptus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. nicht bei der Hand, nicht rasch, nicht mehr so ganz rüstig
inaedificāre, inaedificō, inaedificāvī, inaedificātum (Verb, a-Konj.)      
  1. bauen in, bauen an, bauen bei, bauen auf
  2. erbauen, aufbauen, bebauen
  3. verbauen, zubauen
incertus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. ungewiss, unsicher, unbestimmt
    incerta sagitta - ein unsicher treffender Pfeil
    incertum esse - unschlüssig sein
    incertum (erat) - es war nicht erkennbar
    incertum est, an - es ist ungewiss ob vielleicht
    incertum ferri - in Ungewissheit gehalten werden
    in incerto esse - unsicher sein
    per incertam lunam - bei vagem Mondschein
  2. zweifelhaft, schwankend, unschlüssig, unklar
inēmorī, inēmorior, -, - (Verb., Mischkl.)      
  1. sterben bei, seinen Tod finden bei (b. Dat.)
initium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Anfang, Beginn, Anfangsgründe
    initium capere ab aliqua re - mit etwas anfangen
    initium ducere a - seinen Anfang nehmen bei
    initium cognoscendi - Erkenntnisprinzip
    initium narrandi facere - mit dem Erzählen beginnen
    belli initium facere - die Feimdseligkeiten eröffnen
    mathematicorum initia - mathematische Axiome
  2. Ursprung, Abstammung, Herkunft
  3. Regierungsantritt
  4. Weihe, Einführung in einen Geheimkult
  5. Gottesdienst
  6. Grundstoffe, Elemente (Pl.)
inlacrimāre, inlacrimō, inlacrimāvī, inlacrimātum (Verb, a-Konj.)      
  1. bei etwas weinen (= illacrimare)
īnsenēscere, īnsenēscō, īnsenuī, - (Verb, kons. Konj.)      
  1. alt werden in, alt werden bei, alt werden über
īnsequī, īnsequor, īnsecūtus sum (Verb, kons. Konj.)      
  1. unmittelbar folgen, verfolgen, nachfolgen
  2. angreifen
  3. tadeln, verhöhnen
  4. bei etwas fortfahren, fortsetzen
  5. sich daranmachen, sich bemühen
  6. erreichen
īnsinuāre, īnsinuō, īnsinuāvī, īnsinuātum (Verb, a-Konj.)      
  1. hineindrängen
  2. sich einschmeicheln, sich schleichen, befallen
    insinuare se ad - sich beliebt machen bei
    per pectora cunctis insinuat pavor - Entsetzen befällt die Herzen aller
īnsipere, īnsipiō, -, - (Verb., Mischkl.)      
  1. faseln, nicht recht bei Verstand sein
interdiū     
  1. bei Tage, untertags, tagsüber
invigilāre, invigilō, invigilāvī, invigilātum (Verb, a-Konj.)      
  1. bei etwas wachen, wegen etwas wachen, überwachen
  2. große Sorge verwenden auf, darauf sehen
istīc     
  1. da, (da) bei dir, (da) bei euch
  2. dort
  3. hierher
  4. dabei, bei dieser Sache
    quid istic faciundum - was ist da zu tun?
istīcine     
  1. da, hier, bei euch
    isticine vos habitatis? - wohnt ihr hier?
iūcundus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. erfreulich, angenehm, beliebt
    iucundum est auditu - es ist angenehm zu hören
    summis infimis iucundum esse - bei Hoch und Niedrig beliebt sein
iūrāre, iūrō, iūrāvī, iūrātum (Verb, a-Konj.)      
  1. schwören, beschwören, einen Eid ablegen
    iurare Apollinem medicum - bei dem Heilgott Apollo schwören
    in legem iurare - ein Gesetz beschwören
  2. vereidigen
  3. versprechen
iūxta     
  1. neben, nahe bei (b.Akk.)
    iuxta hippodromum - neben dem Hippodrom
    iuxta viam - neben der Straße
  2. gegen, unmittelbar nach, unmittelbar vor (zeitl.)
  3. nach, gemäß, entsprechend, zufolge
    iuxta modum sibi propositum - entsprechend der ihm vorgegebenen Weise
līberālitās līberālitātis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Freigebigkeit, Mildtätigkeit
    quae mea liberalitas - bei meiner Freigebigkeit; freigebig, wie ich bib
    liberalitate uti - Freigebigkeit zeigen
  2. das Freisein
  3. edle Gesinnung, Gutmütigkeit, Freundlichkeit
  4. Geschenk, Schenkung
loca -ōrum, n (Subst., o-Dekl., neutr., nur Plur.)      
  1. Ort, Orte (in Schwurformeln)
    per haec loca - bei diesem Ort
    loca edita - Anhöhen; Hügel
    loca superiora - Anhöhen
  2. Gegend, Gegenden
    loca deserta - einsame Gegend; Einöde
    loca natura gravia - eine an sich ungesunde Gegend
    locis manuque - mit Hilfe der Geländebeschaffenheit u. durch Baumaßnahmen
longē     
  1. weit, weitaus, bei weitem
    longe lateque - weit und breit
    longe maximus - weitaus der größte
    longe optimus - weitaus der Beste
    longe esse - weit weg sein, nichts nützen
  2. fern, von ferne
    longe facere - fern halten, entfernen
    longe a nobis - das sei uns ganz fern!
lucernārius a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. bei Kerzenschein tätig (Erasm.)
lūcubrāre, lūcubrō, lūcubrāvī, lūcubrātum (Verb, a-Konj.)      
  1. bei Nacht arbeiten, bei Nacht ausarbeiten, bei Licht ausarbeiten
lūcubrātōrius a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. zum Studieren bei Nacht dienlich
lūx lūcis, f (Substantiv)      
  1. Licht, Helligkeit
    ante lucem - vor Sonnenaufgang; vor Tagesanbruch; vor dem Tageslicht
    in lucem proferre - ans Licht bringen; verraten
    luce clarius - heller als das Licht; sonnenklar
    multa cum luce - in hellem Glanz
  2. Tag, Tageslicht, Tagesanbruch
    lux ultima - der letzte Tag
    luci - am hellen Tage (Lokativ)
    luce - am Tag
    prima luce - bei Tagesanbruch
    sub luce - gegen Morgen
    iam sub luce - als es schon Morgen wurde
    cum primo luci (Cic. offic. 3,31; Plaut.) - beim ersten Tageslicht
  3. Lebenslicht, Leben, Augenlicht
  4. Klarheit, Erleuchtung, Ruhm, Glanz
  5. Aufklärung, Öffentlichkeit
    in lucem prodire - in die Öffentlichkeit treten
  6. Heil, Rettung
    lucem afferre - Rettung bringen
manus -ūs, f (Subst., u-Dekl.)      
  1. Hand, Arm
    manum imponere - in Angriff nehmen
    extremam manum imponere - letzte Hand an etwas legen
    manum non vertere - keinen Finger rühren
    manum de tabula (Petr.) - Schluss damit!; Genug!
    manu factum - mit Menschenhänden gemacht
    prae manu - in der Hand
    sua manu - eigenhändig
    mihi in manu est - es liegt in meiner Hand
    manus adhibere alicui rei - Hand an etwas legen
    dat manus - er ergibt sich
    manus afferre alicui rei - Hand an etwas legen
    manus porrigere - die Hände aufheben (bei Abstimmungen)
    per manus inter se tradere - von Hand zu Hand gehen lassen
    de manibus elabi - aus den Händen gleiten
    de manibus extorquere - aus den Händen entwinden
    in manibus habere - in den Händen haben, sich damit beschäftigen
  2. Tapferkeit, Kühnheit, Kampf, Gewalttat
    manum conserere (conferre) - den Kampf beginnen; handgemein werden
    manu superare - an Tapferkeit überragen
    res ad manus venit - es kommt zum Kampf
  3. Gewalt, Macht, Entscheidung
    manu mittere - freilassen
    manu - gewaltsam; durch Menschenhand; künstlich
    tota manu - mit aller Kraft
    in victoris manus devenire - dem Sieger in die Hände fallen
  4. Arbeit, Tätigkeit
    manus et ars - Handwerk
    manu - künstlich
  5. Handschrift
  6. bewaffnete Mannschaft, Schar, Handvoll (Metonymie: Gefäß für Inhalt)
    manus militum - eine Schar von Soldaten
  7. Enterhaken
mēdiusfidius     
  1. so wahr mir Gott helfe, ja bei Gott (= me Dius Fidius)
meius     
  1. ja bei Gott (meius fidius)
mēnsa -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Tisch, Altar, Tafel
    mensa domini (KL) - Tisch des Herrn
    mensa aliqua re exstructa - eine reich mit etwas besetzte Tafel
    super mensam - bei Tische
  2. Essen, Speise, Mahlzeit, Gericht
    mensa Dominica (KL) - Speise des Herrn (Eucharistie)
    mensa secunda - Nachtisch
    mensam ponere - ein Gericht auftragen
    mensis inerrare - während des Gastmahls auftreten
  3. Verpflegung, Unterhalt
  4. Stiftsgut (KL)
minuere, minuō, minuī, minūtum (Verb, kons. Konj.)      
  1. verkleinern
  2. mindern, vermindern, verringern
    minuitur - vermindert sich
    minuente aestu - bei eintretender Ebbe
  3. schwächen, abschwächen
  4. spalten
  5. enttäuschen
morārī, moror, morātus sum (Verb, a-Konj.)      
  1. sich aufhalten, verweilen, säumen, zögern
    secum morari - bei sich weilen
    quid diutius moror? - wozu noch länger Worte?
    non moratus ultra - ohne länger zu zögern
    nec plura moratus - ohne länger zu säumen
    lacrimis et mente morata (Verg. Aen. IV 649) - sie hielt unter Tränen und in Gedanken inne
    dum Caesar in his locis moratur - während sich Cäsar in diesem Gebiet aufhielt
  2. aufhalten, verzögern, hemmen
    iter morari - den Marsch verzögern
mystēs mystae, m (Substantiv)      
  1. Priester bei geheimen Gottesdiensten
nāvigātīo nāvigātiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Schifffahrt, Seefahrt, Schiffsreise
    tot navigationibus - bei so vielen Seefahrten
     
  1. nicht, dass nicht, dass ja nicht (vern. Wunschs. - HS und NS)
    ne pugnent! - sie sollen nicht kämpfen!; Hoffentlich ... nicht!
    optamus, ne pugnent! - wir wünschen, dass sie nicht kämpfen
    id studuit, ne quam occasionem dimitteret - er bemühte sich, keine (ja nicht eine) Gelegenheit zu versäumen
  2. nicht (Konj. Prohibit./Befehl - HS)
    tantum ne - dass nur nicht
    ne me tetigeris! - rühr mich nicht an! (alternativ: noli me tangere!)
    hoc ne feceris - tu das nicht!
  3. damit nicht, dass nicht, um nicht zu (Finals.: Konj. - NS)
    ne nihil - damit wenigstens etwas
    ne quid - dass nichts
    ne quis - dass niemand
    ne umquam - damit niemals
    ne aut ... aut - damit weder ... noch
  4. gesetzt dass nicht, zugegeben dass nicht (konzessiv: Konj. - NS)
    ne sit summum malum dolor - zugegeben, dass der Tod nicht das höchste Übel ist
  5. dass (nach Ausdr. d. Furcht/Gefahr + Konj. - NS)
    periculum est, ne pugnent - es besteht Gefahr, dass sie kämpfen
    timeo, ne pugnent - ich fürchte, dass sie kämpfen
    timeo ne - ich fürchte, dass (bei Verben der Furcht)
    ne non - dass nicht
nocte     
  1. nachts, bei Nacht, bei Nachtzeit
noctū     
  1. nachts, bei Nacht, bei Nachtzeit
noctūvigilus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. bei Nacht wachend (Plaut.)
nōminātim     
  1. namentlich, mit Namen
    nominatim exclamare aliquem - jemanden bei seinem Namen rufen
  2. ausdrücklich
nox noctis, f (Subst., Mischkl.)      
  1. Nacht
    nox Dominica - die Heilige Nacht
    intempesta nox - tiefe Nacht; dunkle Nacht
    media nox - Mitternacht
    multa nox - tiefe Nacht
    prima nocte - bei Anbruch der Nacht; bei Beginn der Nacht
    ad multam noctem - bis tief in die Nacht
    sub noctem - beim Eintritt der Nacht
    aliquid de nocte - etwas von der Nacht
  2. Nachtruhe, Schlaf
  3. Liebesnacht
obiacēre, obiaceō, obiacuī, - (Verb, e-Konj.)      
  1. vor etwas liegen, bei etwas liegen
  2. gegenüberliegen
obtestārī, obtestor, obtestātus sum (Verb, a-Konj.)      
  1. anflehen, beschwören
    per omnes deos te obtestor - bei allen Göttern beschwöre ich dich
  2. bitten, inständig bitten
occāsiō occāsiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Gelegenheit, günstiger Zeitpunkt, Möglichkeit
    occasionem captare - auf eine günstige Gelegenheit warten
    per occasionem - bei Gelegenheit
occāsus -ūs, m (Subst., u-Dekl.)      
  1. Untergang, Tod, Ende
    occasu - bei Untergang
    ad occasum declinare - sich zum Untergang neigen; untergehen
  2. Westen
occidere, occidō, occidī, occasūrus (Verb, kons. Konj.)      
  1. niederfallen, untergehen, sterben
    sole occidente - bei Sonnenuntergang; als die Sonne unterging
  2. zugrunde gehen, umkommen, tot niederfallen
    occidi - ich bin verloren!
opera operae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Arbeit, Mühe
    opera et consilio - mit Rat und Hilfe
    operae pretium est - es ist der Mühe wert
    operae pretium non est - es lohnt nicht der Mühe
    operam dare ( + Dat.) - sich Mühe geben um; Mühe verwenden auf; studieren bei
    scribendo operam dare - schriftstellerisch tätig sein
    honoribus operam dare - sich um Ehrenstellen bemühen; sich der höheren Staatslaufbahn widmen
    operam damus tibi - wir hören auf deine Worte
    mea opera - auf meine Veranlassung
    data opera - mit Absicht
  2. Dienst, Hilfe
    operam alicui navare - jemandem Dienste erweisen
    utilem operam praebere alicui - jemandem nützlich werden
  3. Zeit, Muße, Gelegenheit, Lust
    deest mihi opera - ich habe keine Zeit; ich habe keine Lust
    est mihi operae - ich habe Zeit zu tun; ich habe Lust zu tun
    operae non est (ei) - sie hat keine Zeit
  4. Arbeiter, Landarbeiter, Knecht
pactiō pactiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Übereinkunft, Vertrag, Vergleich
    pactio provinciae - Übereinkunft über die Provinzvergabe
    sub pactione vitae - bei Zusicherung seines Lebens
    res ad pactionem venit - es kommt zu einem Vergleich
  2. Abkommen
  3. Kapitulation
  4. geheimes Abkommen
perpellere, perpellō, perpulī, perpulsum (Verb, kons. Konj.)      
  1. stark anstoßen, einen tiefen Eindruck machen
  2. dazu bringen, zu etwas bewegen, bewirken
  3. etwas durchsetzen bei jemandem, eifrig betreiben
persevērāre, persevērō, persevērāvī, persevērātum (Verb, a-Konj.)      
  1. bei etwas bleiben, beharren, verharren
    in ira perseverare - im Zorn verharren
  2. lange anhalten, fortdauern
    siccitas perseverat - die Trockenheit hält weiter an
  3. fortfahren etwas zu tun, weiterhin tun
    in bello perseverare - den Krieg fortsetzen
  4. beharrlich behaupten, darauf bestehen (+ AcI)
pēs pedis, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Fuß, Huf, Kralle
    collato pede - Mann gegen Mann
    pedibus ire - zu Fuß gehen
    pedem referre - sich zurückziehen; zurückweichen
    pedem limine non efferre - den Fuß nicht über die Schwelle setzen
    secundum pedes - bei den Füßen
    ad pedes alicuius se proicere - sich jemand zu Füßen werfen
    pedibus petere - mit den Füßen zu erreichen suchen
    insertis pedibus - mit verschränkten Füßen
  2. Segel
  3. Schritt, Gang, Lauf, Wettlauf
  4. Takt, Versfuß
  5. Versart, Versmaß
poena -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Strafe, Bestrafung, Buße
    poena capitalis - Todesstrafe
    poena forensis - richterliche Strafe
    poena vindicativa (KL) - Bußstrafe
    iustam poenam remittere alicui - jemandem die verdiente Strafe erlassen
    poenam solvere - eine Strafe erleiden
    poenam subire - sich einer Strafe unterziehen
    poena afficere aliquem - jemanden bestrafen
    evolare ex poena - einer Strafe entgehen
    poenas dare - Buße zahlen, bestraft werden
    poenas iustas dare - eine gerechte Strafe erleiden
    poenas luere - Strafe erleiden
    suas poenas dedisse - seine Strafe weghaben
    non simili poena - mit einer nicht so gelinden Strafe
    sub poena - bei Strafe
  2. Sühne, Entschädigung
    poenas dant sanguine - sie zahlen mit ihrem Blute
  3. Mühe, Plage, Qual, Pein
  4. Höllenstrafe (KL)
pondus ponderis, n (Subst., kons. Dekl., neutr.)      
  1. Gewicht, Last, Masse
    magni ponderis esse apud aliquem - viel Gewicht haben bei jemandem
    magno pondere esse apud aliquem - viel Gewicht haben bei jemandem
    magnum pondus habere apud aliquem - viel Gewicht haben bei jemandem
  2. Bedeutung, Nachdruck, Ansehen
  3. Schamteile (Pl.)
praeiudiciālis praeiudiciāle (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. außergerichtlich, bei der gerichtlichen Voruntersuchung (KL)
praes     
  1. da, bei dei der Hand (= praesto)
praestō     
  1. zugegen, anwesend
    praesto esse alicui - bei jemand erscheinen; jemand seine Dienste anbieten
  2. zur Stelle, zur Verfügung, bei der Hand
prīmus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. erster, der erste, der vorderste
    prima Aurora - Aurora bei ihrem ersten Schein
    primam urbem - die junge Stadt
    prima nocte - im Anfang der Nacht
    primo quoque tempore - sobald als möglich
    in primis = imprimis (Adv.) - vor allem; besonders
    cum prime - besonders
    cum primis - besonders
  2. der wichtigste
    homines primi - die angesehensten Männer
proelium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Gefecht
    proelium committere - ein Gefecht liefern
  2. Kampf
    proelium inire - den Kampf beginnen (Liv.)
    pari proelio - bei gleichem Kampf
    ancipiti proelio pugnare - unentschieden kämpfen
    proelio decertare - um die Entscheidung kämpfen
  3. Schlacht
    proelium committere - eine Schlacht beginnen; eine Schlacht liefern; eine Schlacht schlagen
    proelium navale - Seeschlacht
    proelio dimicare - in einer Schlacht kämpfen
prope     
  1. nahe, nahe bei, in die Nähe, in die Nähe von (b. Akk.)
    propius solis occasum - weiter nach Westen gelegen
    propius urbem - näher an die Stadt
  2. um, gegen, nahe an (zeitl.)
    prope lucem - gegen Morgengrauen
prope propius proxime     
  1. nahe, nahe bei, in der Nähe, in der Nähe von, in die Nähe (Komp. propius, Sup. proxime)
    prope diem - nächster Tage
    propius accedere ad aliquid - näher auf etwas eingehen
    propius cognoscere - näher kennen lernen
    propius solis occasum esse - näher nach Westen liegen
  2. beinahe, fast
    prope modum - beinahe, fast
    prope oblitus sum - fast hätte ich vergessen
    prope factum est, ut - beinahe wäre es geschehen, dass
  3. gewissermaßen, sozusagen
  4. kürzlich, kurz vorher, soeben
    proxime - kurz vorher, ganz kürzlich
propinquus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. benachbart, nahe
    tam propinquis hostibus - bei solcher Nähe der Feinde
  2. verwandt
  3. Nähe (Subst.: Sg., n.)
    in propinquo esse - in der Nähe sein
propter     
  1. nahe bei, neben (b. Akk.: Raum)
    propter eum considite! - setzt euch neben ihn!
  2. wegen, infolge, aus (Grund)
    propter frigus - wegen der Kälte
    te propter eundem - eben deinetwegen
  3. daneben, nahe bei, in der Ferne (Adv. = prope))
    propter retributionem (KL) - um des Lohnes willen
quaerere, quaerō, quaesīvī/quaesīī, quaesītum (Verb, kons. Konj.)      
  1. suchen, aufsuchen
    amicum quaero - ich suche den Freund
    in quaerendis suis - bei der Suche nach den Seinigen
  2. vergeblich suchen, vermissen, sich sehnen nach, erfordern
  3. erwerben, zu erwerben suchen, erwerben wollen, sich zu verschaffen suchen
    iam diu nihil quaesierat - er hatte schon lange nichts verdient
    iura ab aliis quaesita (KL) - wohlerworbene Rechte Dritter
  4. fragen, jemanden fragen, erfragen, befragen, fragen nach (ex , ab, de + Abl.)
    ex amico quaero - ich frage den Freund
    quaerit ex solo - er fragte ihn unter vier Augen
    eadem secreto ab aliis quaerit - andere fragte er insgeheim das Gleiche
    miratus ex ipsis quaesiit - verwundert fragte er sie
    cum ex captivis quaereret - als er die Gefangenen fragte
    reperiebat etiam in quaerendo - er stellte auch bei seinen Untersuchungen fest
  5. wissenschaftlich untersuchen, gerichtlich untersuchen, verhören
  6. trachten, erstreben
    quaerere animam alicuius - jemand nach dem Leben trachten
  7. sich bemühen (+ Inf.)
    cognoscere quaerere - zu erfahren suchen
  8. bereiten, zufügen
receptāre, receptō, receptāvī, receptātum (Verb, a-Konj.)      
  1. zurückziehen, rasch zurückziehen
  2. wieder aufsaugen
  3. aufnehmen, bei sich aufnehmen
recōgitāre, recōgitō, recōgitāvī, recōgitātum (Verb, a-Konj.)      
  1. bei sich bedenken, überdenken, erwägen, nachsinnen
  2. wieder an etwas denken
recubitus -ūs, m (Subst., u-Dekl.)      
  1. das Niedersinken, das Sich-Niederlegen
  2. Liegeplatz bei Tisch
recumbere, recumbō, recubuī, recubitum (Verb, kons. Konj.)      
  1. sich zurücklegen
  2. sich bei Tische niederlegen, bei Tische liegen
  3. zurücksinken, herabsinken
remedium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Heilmittel, Hilfsmittel, Schutzmittel, Mittel, Arznei
    remedium doloris quaerere ab aliquo - bei jemandem Hilfe gegen den Schmerz suchen
    morte remedium alicuius rei quaerere - im Tod ein Mittel gegen etwas suchen
  2. Gegenmittel
  3. Abhilfe
repetere, repetō, repetīvī, repetītum (Verb, kons. Konj.)      
  1. wieder angreifen
  2. wiederaufsuchen, zurückgehen, zurückkehren
    memoriam rerum veterum repetere - auf die alte Geschichte zurückgehen
  3. verlangen, zurückverlangen, zurückfordern
    pecuniam repetere - Geld zurückverlangen
    obsides repetere - die Geiseln zurückverlangen
    poenas repetere - Rache nehmen, bestrafen
    res repetere - Schadenersatz fordern, Genugtuung fordern
    rationem repetere - Rechenschaft verlangen
    pecuniae repetundae - Schadenersatz für Erpressungen
  4. zurückholen, hervorholen, nachholen
    altius repetere - weiter ausholen, ausführlicher schreiben
    longe repetere - weit herholen
  5. wiederholen, erneuern
    memoria repetere - aus dem Gedächtnis wiederholen
    somnum repetere - sich wieder schlafen legen
    suspiria pectore repetere - Seufzer aus der Brust stoßen
  6. sich wieder erinnern
  7. wiedergewinnen, wiedererlangen
  8. bei etwas wieder anfangen, mit etwas wieder beginnen
    vetera consilia repetere - alte Pläne wieder aufnehmen
reputāre, reputō, reputāvī, reputātum (Verb, a-Konj.)      
  1. berechnen, erwägen, überdenken, überlegen
    secum reputare - bei sich bedenken
  2. zählen zu
  3. beachten
  4. halten für, auffassen als
reservāre, reservō, reservāvī, reservātum (Verb, a-Konj.)      
  1. erhalten, retten
  2. bewahren, aufsparen, zurückhalten
    reservare in pectore - bei sich bewahren
  3. schützen
salum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Meer, See
  2. unruhiger Seegang
    spumante salo - bei schäumender See
salvus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. gesund, heil, unversehrt, wohlbehalten, gerettet, unverletzt
    salvum sit (Petr.) - Gott bewahr!
    satisne salve (sc. agis)? - steht bei dir alles gut?
    me salvo - so lange ich noch am Leben bin
    salvo iure - unbeschadet des Rechtes
    die salvo iam et composito - wenn das Pensum des Tages schon gut vollbracht ist
    salva veritate - ohne den Wahrheitswert zu verändern
  2. sicher, unverletzt
sānctum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Heiligkeit (KL)
    iurare in sancto suo - bei seiner Heiligkeit schwören
sānus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. gesund, heil
    male sana - leidend; verstört; verstörten Gemütes
    sanae mentis esse - bei gesundem Verstand sein
  2. unversehrt, rein
  3. vernünftig, besonnen, bei Verstand, bei Sinnen
sēcum     
  1. mit sich, bei sich, bei ihnen ( = cum se)
sententia sententiae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Meinung, Ansicht
    sententiam mutare - seine Meinung ändern
    sententiam rogare - nach der Meinung fragen; zur Abstimmung aufrufen
    sententiam alicuius sequi - sich in seiner Meinung jemandem anschließen
    sententiam tenere / retinere - bei seiner Meinung bleiben
    mea sententia - meiner Meinung nach
    a sua sententia discedere - seine Meinung aufgeben
    de sententia decedere - seine Meinung ändern
    in sententia manere / permanere - bei seiner Meinung bleiben
  2. Wille, Absicht, Entschluss, Beschluss
    sententia est (stat) - es ist mein Wille, mein Entschluss steht fest
    ex sententia succedere - nach Wunsch gelingen
    in sententia constare - seiner Gesinnung treu bleiben
  3. Stimme, Antrag, Urteil, Richterspruch
    sententiam dicere - über etwas abstimmen
    sententiam dicere in aliquem - sich gegen jemanden aussprechen
    pedibus in sententiam alicuius ire - für den Antrag von jemand stimmen
    quorum melior sententia menti - die es besser meinten
    sententiam ferre - seine Stimme abgeben; ein Urteil fällen
    sententiam pronuntiare - ein Urteil fällen
    sententiam referre - seinen Antrag vorbringen
  4. Inhalt, Bedeutung, Sinn
  5. Gedanke, Idee
  6. Satz, Sinnspruch, Spruch, Sentenz
sōl sōlis, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Sonne
    sol oriens - aufgehende Sonne, Osten
    solis ortu - bei Sonnenaufgang
    sub sole - bei Sonnenschein
    ad solem vertit - er drehte zur Sonne
    defectio solis - Sonnenfinsternis
    sole tostus - von der Sonne gedörrt
  2. Sonnenlicht, Sonnenschein, Sonnenwärme, Sonnenbad
    sole uti - ein Sonnenbad nehmen
    sole medio rabido et flagranti - bei sengend heißer Mittagsglut
  3. öffentliche Tätigkeit
    in solem procedere - ins Licht der Öffentlichkeit treten
  4. Glanz, Stern, Leuchte
stāre, stō, stetī, statum (Verb, a-Konj.)      
  1. stehen, dastehen, herumstehen, still stehen, zögern
    ad ianuam stare - bei der Tür stehen
    quam si stet - als wenn sie (Dido) dastünde wie
    rebus sic stantibus - wie die Dinge so stehen
  2. sich zeigen, erscheinen
  3. stecken bleiben, feststecken, fest sein, bestimmt sein, entschlossen sein
    stat per aliquem quo minus - jemand ist schuld daran, dass nicht
    alicui sententia stat - jemand ist entschlossen
  4. emporragen, starren, fest stehen, standhalten
    res stetit Ilia regno - das Reich von Ilion stand
  5. zu stehen kommen, kosten
    gratis stare - nichts kosten
    multo sanguine ac vulneribus stare - viel Blut und Wunden kosten
  6. bleiben, fest bleiben, sich behaupten
    decreto stare - sich dem Beschluss beugen
  7. auf der Seite stehen
    a Romanis stare - auf Seiten der Römer stehen
  8. beruhen auf etwas, abhängen von, bedingt sein durch
  9. aufhören, zum Stehen kommen
suburbānum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Gut in der Nähe der Hauptstadt, Vorstadtvilla (sc. praedium)
  2. Landgut bei Rom
  3. Vorstadt
suburbānus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. nahe bei der Stadt, vorstädtisch
  2. Bewohner der Nachbarstädte Roms (Subst.)
suffrāgārī, suffrāgor, suffrāgātus sum (Verb, a-Konj.)      
  1. seine Stimme bei der Wahl geben, für jemanden stimmen
  2. begünstigen, unterstützen, beistehen
  3. fördern, empfehlen
  4. für jemanden Fürbitte leisten, durch Gebet zu Hilfe kommen (KL)
supprimere, supprimō, suppressī, suppressum (Verb, kons. Konj.)      
  1. hinunterdrücken, unterdrücken, verbergen, verschweigen
  2. zurückhalten, aufhalten, hemmen
  3. bei sich behalten, unterschlagen
    non supprimere - nicht unterschlagen
    nummos supprimere - Geld unterschlagen
  4. empordrücken
suprā     
  1. oberhalb, oben auf (b. Akk.)
    supra terram - oberhalb der Erde, über der Erde
  2. vorher, schon früher
    ut supra iam dixi - wie ich oben bereits berichtet habe
    ut supra diximus - wie oben erwähnt
  3. über...hinaus, höher als, mehr als
    supra modum - über das rechte Maß hinaus
    supra vires - über die Kräfte hinaus
  4. über...hin, jenseits
  5. vor (zeitl.)
    (paulo) supra hanc memoriam - (kurz) vor unserer Zeit
  6. bei
    supra gregem suum - bei ihrer Herde
  7. außer
suspiciō suspiciōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Argwohn, Verdacht
    suspicio cadit in aliquem - der Verdacht fällt auf jemanden
    suspicio penitus inhaeret animo alicuius - der Argwohn sitzt tief bei jemandem
    suspicio pertinet ad aliquem - ein Verdacht trifft jemanden
    suspicionem conferre in aliquem Verdacht auf jemanden werfen
    suspicionem excitare - den Argwohn erregen
    suspicionem removere - den Argwohn ablegen
    in suspicionem vocare aliquem - jemand in Verdacht bringen
    in suspicionem cadere (venire, vocari) - verdächtigt werden
    suspicione non carere - unverdächtig sein, nicht frei von Verdacht sein
  2. Ahnung, Vermutung
  3. Verdachtsgründe (Pl.)
    suspiciones ducere / sumere / trahere ex aliqua re - Verdachtsgründe aus etwas herleiten
tāctus -ūs, m (Subst., u-Dekl.)      
  1. Berührung, Tastsinn
    tactus interior - innerer Sinn
    tactu innoxia - unschädlich bei der Berührung
  2. Einfluss, Gefühl
tamen     
  1. doch, dennoch, trotzdem
    et tamen - oder doch (bei abweichender 2. Erklärung)
    hic tamen ille - und doch hat eben dieser
    neque tamen - dennoch nicht; trotzdem nicht; ohne dass (Ter.)
    sera tamen - spät, aber doch
    si tamen - wenn aber; wenn nur
    ut tamen (= ita tamen ut) - doch so, dass
  2. wenigstens, doch wenigstens, wenn überhaupt
  3. immerhin, freilich
tempestās tempestātis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Zeit, Zeitpunkt, Zeitlage
    ea tempestate - zu dieser Zeit
  2. Wetter, Witterung, Wind
    tempestates pluviae - Regenwetter
    tempestas ad navigandum idonea - eine zur Seefahrt günstige Witterung
  3. schlechtes Wetter, Unwetter, Unruhe, Sturm, Gefahr
    subire tempestatem - den Sturm über sich ergehen lassen
    atra tempestate - bei finsterem Gewitter
  4. Andrang, Drangsal, Unfall
  5. Störer, Verwüster, Vernichter (Meton.)
vēr vēris, n (Subst., kons. Dekl., neutr.)      
  1. Frühling
    ver init - der Frühling beginnt
    ineunte vere - bei Frühlingsanfang
    primo vere - bei Frühlingsanfang
vigilia vigiliae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Wachen, Wache, Nachtwache, Posten, Wachposten
    vigiliam (vigilias) agere - bei Nacht Wache halten
    tertia fere vigilia - etwa um die dritte Nachtwache
    vigilias agitare - Wache halten
  2. Wächterruf
  3. Schlaflosigkeit
  4. Wachsamkeit, Fürsorge, Eifer
  5. nächtliches Gebet, nächtliche Gebetsversammlung, Festvorfeier (KL)
  6. Vigil (KL)
    vigilias celebrare - Vigilien abhalten
volvere, volvō, volvī, volūtum (Verb, kons. Konj.)      
  1. rollen, dahinrollen, drehen, im Wirbel drehen, wälzen
    orbem volvere - einen Kreis bilden; nach allen Seiten Front machen
  2. lesen (die Schriftrolle aufrollen u.)
    longius volvere - weiter aufrollen
  3. erwägen, bedenken, überlegen
    secum volvere - bei sich überlegen; erwägen; nachgrübeln über
    animo volvere - überlegen; erwägen
    plurima volvens - vieles durchdenkend
  4. vortragen, bestimmen
    Iuppiter volvit vices - Juppiter bestimmt die Wechselfälle
  5. sich rollen, sich wälzen, sich drehen (Pass.)
    medio lapsu volvuntur - sie drehen sich auf der Mitte ihrer Bahn
    ante pedes volvi - sich zu Füßen werfen
    in praeceps volvi - sich in die Tiefe stürzen
  6. ablaufen (Pass.)
    volventibus annis - im Laufe der Jahre
    volvendis mensibus - im Laufe der Monate
  7. ablaufen, vergehen (refl.: se volvere)