bis - Übersetzung und Redewendungen

Latein-Deutsch Wörterbuch

Ergebnis der Suche nach lat. Formen

bis       
bis: Adverb
  1. zweimal, in zweifacher Hinsicht

Ergebnisse der Suche nach dt. Bedeutungen

dōnec     
  1. solange, solange als, solange bis, bis, bis dass, während (b. Ind. / b. Konj.)
dum     
  1. während, solange, solange als (mst. b. Ind.: temporal)
  2. solange bis, bis (b. Ind. od. Konj.: temp. od. final)
  3. wenn nur, wofern nur (b. Konj.: kondit./begehrend)
  4. wenn nur (dum modo; auch als Tmesis: b.Konj.)
  5. = cum (MA)
quoad     
  1. so lange, so lange als, so lange bis (b. Ind.)
  2. insofern, insofern als, inwiefern
  3. bis, bis dass (b. Ind./Konj.)
  4. hinsichtlich, in Bezug auf (Präp.+ Akk.)
quōminus     
  1. dass, zu (b. Konj. = ne )
  2. um so weniger
  3. dass nicht, damit nicht
  4. bis, bis dass
  5. ja vielmehr
tenus     
  1. bis, bis an, bis zu (b. Abl. od. Gen. - nachgest.)
ūsque     
  1. fortwährend, immerfort, weiterhin, immer wieder, in einem fort, beharrlich, ganz und gar (Adv.)
  2. bis, bis zu, bis auf (Präp. b. Akk. od. Abl.: usque ad)
ve     
  1. oder, oder auch (angehängt)
  2. bis
  3. und

Ergebnisse der Volltextsuche

nūllusdum a um (Adjektiv)      
  1. bis jetzt noch keiner
Aurōra -ae, f (Substantiv)      
  1. Aurora
    prima Aurora - Aurora beim ersten Schein
    Auroram sequi - bis zum äußersten Osten vordringen
    ab Aurora - vom phrygischen Ida her
  2. die Morgenröte
acia aciae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Nähfaden
    ab acia et acu - bis ins kleinste Detail, haarklein
ad     
  1. zu, zu ... hin, nach, nach ... hin, gegen, in die Nähe von (Richtung: wohin? b. Akk .)
    ad omnes partes - nach allen Seiten
  2. an, am, bei, vor, nahe bei, in (wo?)
    apud iudicem agere - vor dem Richter verhandeln
    senatus habetur ad aedem Bellonae - die Senatssitzung wird abgehalten im Tempel d. Bellona
    ad basilicam esse - bei der Markthalle sein
    ad templum - beim Tempel
    ad Tiberim - am Tiber
    ad urbem esse - bei der Stadt sein
  3. bis zu, bis nach, bis an, bis in (bis wohin?)
    ab hora octava (usque) ad vesperum - von der achten Stunde bis zum Abend
    usque ad - bis zu
    ad nostram memoriam - bis in unsere Zeit
    ad multam noctem - bis tief in die Nacht
    ad summum - höchstens
  4. an, zur, auf (Termin)
    ad tempus - zur rechten Zeit
  5. in die Gegend, in die Gegend von (bei Städtenamen)
    Caesar ad Genavam pervenit - Cäsar langte in der Gegend von Genf an
  6. an, gegen, ungefähr, etwa (bei Zahl- / Zeitangaben)
    ad decem cives - gegen zehn Bürger
    ad lucem - gegen Morgen; am Morgen
    ad ducentos milites - ungefähr zweihundert Soldaten
    ad quadingentos vicos - etwa vierhundert Dörfer
    ad meridiem - gegen Mittag
    ad trecentos - an die dreihundert
  7. zu, nach, für, auf, infolge (final - kaus.)
    ad id - überdies; außerdem
    ad hoc - überdies; außerdem
    ad usum - zum Gebrauch
  8. gemäß, nach, im Verhältnis zu, im Vergleich mit (mod. - proport.)
    ad praeceptum - gemäß der Vorschrift
  9. in Bezug auf, hinsichtlich (rel.)
    nihil pertinet ad - es ist unwichtig hinsichtlich, es hat keine Bedeutung für
    ad severitatem lenius - hinsichtlich der (eigentlich erforderlichen) Strenge recht mild (Cic. Cat. I 14)
adeō     
  1. so sehr, so weit
    atque adeo - ja sogar
    nec adeo - und nicht so sehr; noch viel weniger
    adeo nunc - erst jetzt
  2. bis dahin
    adeo quidem - und zwar bis zu dem Grad
    usque adeo - bis zu dem Grade; so sehr
adhōc     
  1. bis jetzt, bisher, immer noch (= adhuc)
  2. außerdem, noch mehr, noch
  3. insoweit, dass
adhūc     
  1. bis jetzt, bis heute, bisher
  2. bis dahin, bis zu diesem Augenblick
  3. weiterhin, in ferner Zukunft
  4. noch, noch immer, immer noch
    murus adhuc parvus - die noch kleine Mauer
    nec adhuc - und noch nicht; und nicht mehr; und immer weniger (Ov. Met. 10, 235)
  5. irgendwann
adūsque     
  1. bis dorthin
  2. fort und fort, in einem fort, immerfort
  3. überall
adūsque     
  1. bis zu (b. Akk.)
    adusque columnas - sogar bis zu den Säulen
aeternum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. ewige Zeit, das Ewige
    in aeternum - bis in Ewigkeit
aevum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Ewigkeit
    in aeternum aevum - für ewige Zeiten
    per aevum - für ewige Zeiten
  2. lange Dauer, Zeit
    in hoc (Akk.) aevi - bis in diese Zeit
    primo aevo - in frühester Zeit
    aevo terraque - durch langes Liegen in der Erde
    per omnem aevum - jemals
  3. Lebenszeit, Zeitalter
    venturum aevum - Zukunft
    annis aevoque soluti - von der Last der Jahre entkräftet
    grandior aevo - ziemlich bejahrt
    maturus aevo - reif an Jahren
    bello maior et aevo - an Kriegsruhm und Alter überlegen
  4. Alter
aliquātenus     
  1. einigermaßen, irgendwie, in etwa
  2. bis zu einem gewissen Punkte hin
  3. eine ziemliche Strecke weit, ziemlich weit
  4. auch nur ein wenig
antelūcānus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. vor Tagesanbruch, vor dem Morgengrauen
  2. bis vor Tagesanbruch
astrum -ī, n (gr. Fdw.) (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Stern, Gestirn
    Titania astra - Riesengestirn (Sonne)
    per alta astra - durch den hohen Sternenraum
  2. Höhe, Himmel (Plur.)
    ad astra tollere - zum Himmel heben
    laudes alicuius ad astra tollere - jemanden bis in den Himmel erheben
bis     
  1. zweimal, in zweifacher Hinsicht
    bis seni - zwölf (= bisseni)
    bis tantum - doppelt so weit
    bis terque - öfter
    bis terve - nur zweimal oder dreimal, selten
capulus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Handhabe, Griff, Schwertgriff, Heft
    tenus capulo - bis zum Griff
  2. Gefäß, Sarg
  3. Fangseil
  4. männliches Glied
dēcernere, dēcernō, dēcrēvī, dēcrētum (Verb, kons. Konj.)      
  1. entscheiden, bestimmen, beschließen, sich entschließen
  2. urteilen, dafür stimmen, anordnen
  3. streiten, bis zur Entscheidung kämpfen
  4. erklären für, zuerkennen, zusprechen
    decernere contra rem publicam factum esse aliquid - etwas für staatsgefährlich erklären
dēcertāre, dēcertō, dēcertāvī, dēcertātum (Verb, a-Konj.)      
  1. bis zur Entscheidung kämpfen
dēfutūtus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. bis zur Erschöpfung vergewaltigt, abgefickt
    defututa mentula (Cat.) - abgefickter Schwanz
  2. verbraucht, verhurt, verlebt
    Ameana, puella defututa - A. das abgenutzte Mädchen
dēluctāre, dēluctō, dēluctāvī, - (Verb, a-Konj.)      
  1. bis zur Entscheidung kämpfen, ringend kämpfen (Plaut.)
dēluctārī, dēluctor, dēluctātus sum (Verb, a-Konj.)      
  1. bis zur Entscheidung kämpfen, ringend kämpfen (Plaut.)
dēmulcēre, dēmulceō, dēmulsī, dēmultum (Verb, e-Konj.)      
  1. von oben bis unten streicheln
  2. schmeicheln, liebkosen
dēpūgnāre, dēpūgnō, dēpūgnāvī, dēpūgnātum (Verb, a-Konj.)      
  1. bis zur Entscheidung kämpfen, auf Leben und Tod kämpfen
  2. den Kampf siegreich beenden
digitus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Finger
    primus digitus - Fingerspitze
    ad digitum pugnare - bis zum Fingerheben kämpfen (als Zeichen der Kapitulation)
  2. Zehe
    pedes et digiti - Füße und Zehen
  3. Zoll (Längenmaß)
     
  1. dahin, dorthin
    eo...quo - dorthin...wohin
    eo usque - bis dahin
  2. bis zu dem Grade, bis zu dem Punkt, so weit
    eo, ut - bis dahin, dass
    eo irae procedere - so weit im Zorn gehen
  3. deshalb, deswegen, darum, und zwar deshalb, zu dem Zweck
    eo, quod - deshalb, weil
  4. umso, desto (b. Komp.)
    eo...quo - umso...je
  5. dort
eoūsque     
  1. soweit, solange, bis zu der Zeit (KL)
excatarissāre, excatarissō, excatarissāvī, - (Verb, a-Konj.)      
  1. bis aufs Blut quälen
excēdere, excēdō, excessī, excessum (Verb, kons. Konj.)      
  1. herausgehen, hinausgehen, weggehen, verlassen
    proelio excedere - den Kampf verlassen
  2. hinausgehen über, übertreffen, überschreiten, sich erstrecken bis
  3. emporragen, sich erheben
    excedere ad - aufsteigen zu
  4. entschwinden, scheiden, sterben
    vita excedere - aus dem Leben scheiden
  5. zu etwas gelangen
exfafillātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. bis an die Brust entblößt
expapillātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. bis zur Brust entblößt (Plaut.)
extrēmum     
  1. zum letzten Mal
    ad extremum - bis zu Ende, bis zuletzt
fināliter     
  1. bis ans Ende
fīnis fīnis, m/f (Subst., Mischkl.)      
  1. Ende, Schluss, Grenze, Begrenzung, Einschränkung
    finem facere - eine Grenze setzen, ein Ende machen, beenden, aufhören
    dicendi finem facere - eine Grenze beenden
    in finem - ganz und gar, gänzlich
    fini - bis ans Ende
  2. Ziel, Endziel, Zweck
    finis summi boni - das Ziel des höchsten Gutes
    finis bonorum - das höchste Gut (= summum bonorum)
    ultimus finis bonorum - das letzte Ziel aller Güter
    quem in finem? - wozu?
  3. Äußerstes, Höchstes
  4. Lebensende, Tod
  5. Gebiet, Land (Pl.)
genū ūs, n (gr. Fdw.) (Substantiv)      
  1. Knie
    genu submitti - auf das Knie sinken
    fine genu (= genus) - bis ans Knie
    genua ponere - niederknien
    ad genua procumbere - sich zu Füßen werfen
    genuum iunctura - Kniekehle
    genuum orbis - Kniescheibe
hāctenus     
  1. bis hierher, so weit, bis dahin (auch in Tmesis: hac ... tenus)
  2. bis jetzt
  3. insoweit, insofern
hūcusque     
  1. bis hierher, bis zu diesem Punkt, so weit
illāctenus     
  1. bis dahin, insofern
in     
  1. in, in ... hinein, in ... hinauf, in ... hinab, auf, an (b. AKK.; Richtung)
    credo in deum - ich glaube an Gott
    in foveam - in die Grube hinab
    in urbem advenire - in der Stadt ankommen
    in urbem redire - in die Stadt zurückkehren
    advenire in insulam - auf der Insel ankommen
  2. in ... hinein, bis in ... hinein, auf, für, zu (zeitl./Ausdehnung)
    in annum - für ein Jahr
    in diem vivere - in den Tag hinein leben
    in dies - von Tag zu Tag
    bellum in hiemem ducere - den Krieg in den Winter hineinziehen
    in perpetuum - für immer
    in posterum diem - auf den folgenden Tag
    in praesens - für jetzt
  3. gegen, gegenüber (freundlich/feindl.)
    pietas in deos - Frömmigkeit gegenüber den Göttern
    in servos - gegenüber seinen Sklaven
    testes in me - Zeugen gegen mich
  4. zu, für, wegen (Absicht/Zweck/Ziel)
    in auxilium vocare - zur Hilfe rufen
    influxus in delictum - Einfluss auf das Verbrechen
    in honorem - zur Ehre
    in poenam - zur Strafe
īnfrā     
  1. unter, unterhalb (b. Akk.)
  2. bis unterhalb
  3. nach, der Größe nach, geringer als
  4. später (zeitlich
inhodiernum     
  1. bis zum heutigen Tag (Boccaccio)
interneciō interneciōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Vernichtung
    ad internecionem deleri - bis auf den letzten Mann getötet werden
invertere, invertō, invertī, inversum (Verb, kons. Konj.)      
  1. umwenden, umdrehen, verdrehen, umkehren
    donec nox umida invertit caelum - bis die feuchte Nacht den Himmel dreht
    inverso ordine - in umgekehrter Anordnung
  2. umwühlen
  3. ausleeren
  4. umstürzen, verderben
  5. umgestalten, verändern
māne     
  1. in der Frühe, früh
    cras mane - morgen früh
    heri mane - gestern früh
    mane diluculo - beim Morgengrauen
    hodie mane - heute früh
    multo mane - in aller Frühe
    postridie eius diei mane (Cäs.) - am folgenden Morgen
    primo mane - morgens, am frühen Morgen
    a mani - vom frühen Morgen an
    a mane ad vesperam - vom Morgen bis zum Abend
    usque a mani ad vesperum (Plaut.) - vom frühen Morgen bis zum späten Abend
  2. morgens
  3. Morgen (statt Subst.n. mane)
    mane ultimum - der letzte Morgen
merīdiēs merīdiēi, m/f (Subst., e-Dekl.)      
  1. Mittag
    ad meridiem - bis zum Mittag
    mero meridie - am hellichten Tag
    meridie - am Mittag
  2. Süden
    a meridie - von der Südseite
missiō missiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Entlassung
    missionem dare (+ Dat.) - jemanden laufen lassen
  2. Begnadigung, Schonung
    sine missione - ohne Pardon bis zum Tod
  3. Glaubensverbreitung, Mission, Sendung (KL)
    missio canonica - kirchlicher Lehrauftrag
  4. Missionsbezirk (KL)
  5. Einweisung
multus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. viel
    non multo ante - nicht lange vorher
    multi Lydia nominis (Hor. carm. 3,9,7) - (galt) der Name Lydia viel
  2. zahlreich, häufig
  3. groß, weit
    ad multam noctem - bis tief in die Nacht
    multo die - spät am Tage
    multa nocte - in tiefer Nacht
nox noctis, f (Subst., Mischkl.)      
  1. Nacht
    nox Dominica - die Heilige Nacht
    intempesta nox - tiefe Nacht; dunkle Nacht
    media nox - Mitternacht
    multa nox - tiefe Nacht
    prima nocte - bei Anbruch der Nacht; bei Beginn der Nacht
    ad multam noctem - bis tief in die Nacht
    sub noctem - beim Eintritt der Nacht
    aliquid de nocte - etwas von der Nacht
  2. Nachtruhe, Schlaf
  3. Liebesnacht
obitus -ūs, m (Subst., u-Dekl.)      
  1. Untergang
  2. Sterben, Tod, Vernichtung
    usque ad obitum - bis zu seinem Tode
  3. Besuch, Bereisen
ortus -ūs, m (Subst., u-Dekl.)      
  1. Aufgang, Osten
    circa ortum - um die Zeit des Sonnenaufgangs
    a solis ortu ad occasum - von Osten bis Westen
  2. Entstehung, Ursprung, Anfang, Quelle
  3. Herkunft, Geburt
  4. das Wachsen (Feldfrüchte)
ōvum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Ei
    ab ovo - vom Anfang an
    R ab ovo usque ad mala - vom Ei bis zu den Äpfeln; von der Vorspeise bis zum Nachtisch
penitus     
  1. bis ins Innerste, tief hinein, tief drinnen, tief unten
    penitus convalle virenti - tief in einem grünen Tal
    penitus inolescere - tief hineinwachsen
  2. weithin, fern
    penitus repostus - weit entlegen
  3. weit, tief, tiefgreifend, eindringlich
    penitus crudelior (Prop.) - weit grausamer
  4. gänzlich, völlig, überhaupt
    nihil penitus - überhaupt nichts
perditē     
  1. unmäßig
    perditus amore - bis zum Sterben verliebt
  2. heillos
  3. grundverdorben
pererrāre, pererrō, pererrāvī, pererrātum (Verb, a-Konj.)      
  1. durchirren, durchschweifen, durchstreifen
    pererrare luminibus - von Kopf bis Fuß mit den Blicken messen
perspectāre, perspectō, perspectāvī, - (Verb, a-Konj.)      
  1. sich genau ansehen, genau in Augenschein nehmen
  2. durchsehen
  3. bis zum Ende sich ansehen
pertinēre, pertineō, pertinuī, - (Verb, e-Konj.)      
  1. sich erstrecken, sich ausdehnen (ad b. Akk.)
    pons pertinet - die Brücke führt
    montes ad mare pertinent - die Berge erstrecken sich bis zum Meer
  2. sich beziehen auf, betreffen, gehören zu, vereinbar sein mit
    id ad deos pertinet - das betrifft die Götter
    hoc ad te pertinet - das geht dich an
    nihil ad historiam hoc pertinet (Plin.) - das hat keinerlei Bedeutung für deine Geschichtsschreibung
    quid ad rem pertinet? - was tut das zur Sache?
    nihil pertinet ad - es ist unwichtig für, es hat keine Bedeutung für
  3. zu etwas dienen, von Interesse sein (Petr.)
    res ad luxuriam pertinentes - Luxusgegenstände
  4. jemandem angehören
pertingere, pertingō, -, - (Verb, kons. Konj.)      
  1. sich erstrecken, sich ausdehnen, reichen bis
pertolerāre, pertolerō, pertolerāvī, pertolerātum (Verb, a-Konj.)      
  1. bis zu Ende erdulden, bis zu Ende ertragen
pervādere, pervādō, pervāsī, pervāsum (Verb, kons. Konj.)      
  1. durchdringen, eindringen, sich verbreiten
  2. hingelangen, erreichen, hinkommen
    fama in Asiam pervaserat - das Gerücht war bis nach Asien gelangt
prius     
  1. eher
    prius quam - ehe, bevor (Sj.)
    non prius ... quam - nicht eher als bis
  2. früher, vorher
    getrennt: prius ... quam - früher ... als; lieber ... als
    prius causalitate - früher der Begründung nach
prōdūcere, prōdūcō, prōdūxī, prōductum (Verb, kons. Konj.)      
  1. vorführen, voranführen, hervorführen, ausrücken lassen, hervorbringen
    captivos producere - die Gefangenen vorführen
  2. öffentlich auftreten lassen
    testes in iudicium producere - Zeugen vor Gericht auftreten lassen
  3. geleiten, begleiten
  4. ausdehnen, verlängern, in die Länge ziehen, vertagen, hinziehen, erstrecken, verschleppen
    sermonem in multam noctem producere - ein Gespräch bis tief in die Nacht ausdehnen
    in hiemem producere - auf den Winter verschleppen
  5. großziehen, erzeugen
    in Italia productum - produziert in Italien
  6. hervorlocken
    naves producere - die Schiffe hervorlocken
pulvisculus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Stäubchen
    cum pulvisculo - bis auf das letzte Stäubchen
quādamtenus     
  1. bis zu einem gewissen Punkt, bis zu einem gewissen Ziel, einigermaßen
quantus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. wie groß, wie viel, welch (interrog. + Interj.)
    quanto - um wieviel; wieviel (b. Komp.)
  2. welch großer, wie klein, wie gering
  3. so groß wie, so viel wie (relativ od. korrespondierend))
    tantus ... quantus - so groß ... wie
    quantus quantu's (Ter. Ad.) - von Kopf bis Fuß; so groß auch immer (= quantus quantus es)
    tantum ... quantum - so viel ... wie
    quanto... tanto - um wieviel ... um soviel; je ... desto
  4. möglichst, größtmöglichst (+ posse + Superl.)
quārta -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. die vierte
  2. die vierte Stunde (sc. hora)
    ad quartam iaceo - bis vier liege ich im Bett
  3. der vierte Teil, das Viertel (KL: sc. pars)
    quarta funeraria (KL) - Leichenstolgebühren
quātenus     
  1. bis wie weit, wie weit, wie lange (= quatinus)
    eatenus ... quatenus - so weit ... wie
  2. insofern als, inwieweit (relat.)
  3. dass, damit (Sj. + Konj.)
  4. wie (Sj.)
  5. weil ja, da ja doch (Sj.)
quīdam quaedam quoddam (Pronomen)      
  1. ein gewisser, eine gewisse, ein gewisses (adjekt.)
    quodam modo (= quodammodo) - gewissermaßen; einigermaßen
    quodam tempore - zu einer gewissen Zeit
  2. irgendein, irgendeiner
  3. gewissermaßen ein, sozusagen ein, eine Art von (abschwächend)
  4. ganz, geradezu (verstärkend)
    miro quodam modo - auf eine ganz wunderbare Weise
    maximus quidam - der allergrößte
  5. ein (= unbest. Art.)
    rex quidam fuit - es war einmal ein König
  6. bis zu einem gewissen Punkt, bis zu einem gewissen Ziel, einigermaßen (= quadamtenus als Tmesis b. Hor.)
quō     
  1. wo, wohin? (interr./relat.)
  2. bis zu welchem Grad?
    quo usque tandem? - wie lange eigentlich noch?
  3. wozu? (b. Akk./Inf.)
    quo optas? - wozu wünschst du?
  4. irgendwohin, irgendwie (indef.)
    si quo usui esse posset - wenn es irgendwie nützen könnte
  5. wie (interr.)
    quo pacto - warum
  6. dorthin (relativ. Anschl.)
    quo cum venisset - als er dorthin gekommen war
  7. wodurch
quoad     
  1. soweit, soweit es betrifft, wie weit
  2. insofern als, inwiefern
  3. wie lange, bis wann
quoadūsque     
  1. solange bis, wie lange auch, bis dass
satianter     
  1. sattsam, bis zur Sättigung (Apul. met. 7,16)
senectūs senectūtis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Alter, hohes Alter, Greisenalter
    ad summam senectutem - bis ins hohe Alter
    ad senectutem pervenire - ein sehr hohes Alter erreichen
sēnus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. sechs auf einmal
    bis senus - zweimal sechs; zwölffach
simul     
  1. gleichzeitig, zugleich, zusammen
    simul fere - fast gleichzeitig
    simul cum anima - bis zum letzten Atemzug (Sall.)
sūmere, sūmō, sūmpsī, sūmptum (Verb, kons. Konj.)      
  1. nehmen, vollziehen, ergreifen, an sich nehmen
    sumere de nocte - bis in die Nacht sitzen bleiben
    poenam sumere - Rache nehmen, Strafe verhängen
    supplicium sumere de/ex aliquo - jd. hinrichten
    sibi sumere - sich erlauben, sich anmaßen
  2. kaufen, mieten
  3. anziehen, anlegen
    togam sumere - die Toga anlegen
  4. anwenden, verbrauchen, ausgeben, zu sich nehmen
  5. unternehmen, beginnen
    bellum sumere - den (angebotenen) Krieg aufnehmen; den Krieg beginnen
  6. wählen, aussuchen
  7. anführen, erwähnen, behaupten
    pro certo sumere - für gewiss halten
  8. sich aneignen, gewinnen, sich anmaßen, sich herausnehmen
  9. festsetzen, bestimmen
summum     
  1. höchstens
    usque ad summum (KL) - bis oben
summus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. der oberste, der höchste
    summus aether - Höhe des Himmelsraumes
    summus mons - Spitze des Berges
    summa arx - Höhe der Burg
    summa gurges - Oberfläche des Wassers
    summa hiems - tiefer Winter
    summa pax - tiefer Friede
    summa tellus - Oberfläche der Erde
    summa tranquillitas - tiefe Ruhe
    summum aequor - Oberfläche des Meeres
    summum bonum - das höchste Gut
    summum ens - das höchste Seiende
    ad summum - höchstens
    summo loco natus - von hoher Abstammung
    in summo monte - auf dem Gipfel des Berges
    in summo muro - oben auf der Mauer
    in summa - im ganzen; also
    summa voce - mit lauter Stimme
    summa belli - Leitung des Krieges
    summa omnium rerum - Leitung aller Angelegenheiten; Staatslenkung; Staatsgewalt
    summa cum laude - mit höchstem Lob
    summi et infimi - Hoch und Niedrig
    summi civitatis viri - die führenden Männer im Staat
  2. der äußerste
    a summo caelo usque ad summum eius - von einem Ende des Himmels bis zum anderen
  3. oben, oben auf
tālāria tālārium, n (Subst., i-Dekl., neutr., nur Plur.)      
  1. Knöchelgegend
  2. bis an die Knöcheln reichendes Gewand
  3. Flügelschuhe
  4. Marterwerkzeuge (um die Füße)
tālāris tālāre (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. bis an die Knöchel reichend
  2. Talar (Subst. n.)
terminus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Grenze, Ziel
    si hic terminus haeret - wenn dieses Ziel fest bleibt
  2. Ende
  3. Abschnitt
  4. Zeitpunkt, gerichtlicher Termin
    terminus a quo - Ausgangspunkt
    terminus ad quem - Zeitpunkt bis zu dem
  5. Begriff, sprachlicher Ausdruck
    terminus maior - Oberbegriff
    terminus minor - Unterbegriff
    Terminus technis - Fachausdruck
tunica tunicae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Tunika
    talaria tunica - bis zu den Knöcheln herabreichende Tunika
  2. Untergewand, Unterkleid, Hemd
ultimus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. der entfernteste, der äußerste, der letzte
    illud Marci ultimum - das letzte Kapitel des Markusevangeliums
    ultima exspectare - das Ende abwarten
    ad ultimum - bis zum letzten Augenblick
    ad ultimum auxilium descendere - sich zum Äußersten entschließen
    a primo ad ultimum - von Anfang bis Ende
  2. die hintersten (Subst. Pl. m.)
usquedum     
  1. solange als, solange bis (KL)
ūsquequō     
  1. wie lange, bis wann, bis wohin
vesper vesperī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Abend, Abendzeit
    ad vesperum - bis zum Abend
    sub vesperum - gegen Abend
    vespere - abends; am Abend; spät
    vesperi - abends; am Abend; spät
  2. Westen
  3. Abendstern
  4. Nachmittagsgottesdienst, Abendgebet, Abendgottesdienst, Vesper (KL)
    vesper mundi - Ende der Welt
vīta -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Leben, Lebensunterhalt, Nahrung
    vita otiosa - ein Leben in Muße
    o mea vita (Cic.) - o mein Schatz
    vitae cupiditas - Liebe zum Leben
    vitae cursum conficere - sein Leben beenden
    exitus vitae - Tod
    ad ultimum vitae - bis zum letzten Augenblick seines Lebens
    vitam agere - das Leben führen; leben
    vitam concedere alicui - jemand das Leben schenken
    vitam dare alicui - jemandem das Leben schenken
    vitam degere - ein Leben führen
    vitam ducere - das Leben weiter führen
    vitam habere ab aliquo - jemandem sein Leben verdanken
    vitam producere - das Leben weiter hinschleppen
    vitam profundere pro patria - sein Leben für das Vaterland opfern
    vitam sustentare - sein Leben fristen
    vitam transigere - das Leben verbringen
    vitam inopem et vagam persequi - ein ärmliches und unstetes Leben führen
    vita decedere - aus dem Leben scheiden; sterben
    vita defungi - sein Leben erfüllen
    frui vita - das Leben genießen
    vita privare aliquem - jemand töten
    de vita migrare - aus dem Leben scheiden
    vita victusque communis - das gemeinsame Leben
    quod vitae reliquum est - der Rest des Lebens
  2. Lebensweise, Lebenswandel, Lebensart
    vita activa - tätiges Leben
    vita beata - glückliches Leben
    vita contemplativa - beschauliches Leben
    otium ac tranquillitatem vitae sequi - ein ruhiges und stilles Leben suchen
  3. Seele, Schattenwesen
  4. Welt, Menschheit
  5. Lebensbeschreibung, Biographie