doch - Übersetzung und Redewendungen

Latein-Deutsch Wörterbuch

Ergebnisse der Suche nach dt. Bedeutungen

ast     
  1. dagegen, aber, doch, jedoch
at     
  1. aber, allein, aber doch, wohl aber, aber vielleicht
  2. doch, jedoch, so doch, doch wenigstens
  3. hingegen, dagegen, anderseits, anderseits aber
  4. aber ja, aber freilich
  5. ach, oh
  6. wohlan denn
atquī     
  1. doch, und doch, aber doch
  2. nun aber, dagegen
atquīn     
  1. doch, aber doch
  2. allerdings, freilich
attamen     
  1. doch, aber doch, dennoch
cēterum     
  1. übrigens, im Übrigen
  2. aber, sondern, doch, dagegen
  3. nun aber, außerdem
dum     
  1. für jetzt, nun (- angeh.)
  2. doch noch, doch, noch (nach Imp.)
  3. wie, wieso
  4. bloß, lediglich, freilich nur, natürlich, insofern (dum taxat = dumtaxat)
etsī     
  1. auch wenn, wenn auch
  2. obgleich, obwohl
  3. jedoch, doch
ēvocādum     
  1. nun, doch (= evoca dum)
nam     
  1. denn, nämlich (Kj. - begründend)
  2. doch, ja, wahrhaftig, fürwahr (Adv. - bekräftigend)
  3. tatsächlich, wirklich, allerdings (Adv.)
nempe     
  1. nämlich, denn doch
  2. allerdings, also wirklich, wirklich, das heißt
  3. doch, sicherlich (in vergewissender Frage)
  4. freilich, natürlich, offenbar
  5. eben
quīn     
  1. warum nicht?, warum denn nicht? (fragend im Hauptsatz)
  2. gewiss, doch, wirklich (versichernd)
  3. ja, ja sogar, ja vielmehr, vielmehr, fürwahr, sogar (steigernd)
  4. wohlan denn!, auf denn (auffordernd: quin + Imperativ)
  5. nicht als ob nicht (Phrase - vern.)
quippe     
  1. freilich, natürlich, allerdings
  2. ja (+ Konj.)
  3. denn, nämlich, doch
sānē     
  1. vernünftig, verständig
  2. gewiss, ganz gewiss, fürwahr, in der Tat (bestätigend)
  3. jawohl, allerdings, freilich, ja freilich
  4. meinetwegen (b. Konj. + Imp. einräumend)
  5. ganz, durchaus, überhaupt (b. Adj. + Adv. steigernd)
  6. doch, nur (b. Imp.)
sīs     
  1. wenn's beliebt ( = si vis)
  2. doch (bes. nach Imp.)
sōdēs     
  1. wenn du Lust hast, gefälligst, wenn du so gut sein willst (si + audes ? - nach Cic.)
  2. doch
tamen     
  1. doch, dennoch, trotzdem
  2. wenigstens, doch wenigstens, wenn überhaupt
  3. immerhin, freilich
tandem     
  1. endlich, zuletzt, schließlich (in Aussages.)
  2. denn, denn eigentlich, doch (in Frages.)
  3. endlich einmal
vērō     
  1. in Wahrheit, in der Tat, tatsächlich
  2. ja, jawohl, ja wahrhaftig, ja freilich, freilich, gewiss (bestätigend/bekräftigend)
  3. wirklich, allerdings, wahrhaftig
  4. aber, jedoch, doch (in Anrede/Aufford.)
  5. vollends, gar, sogar (steigernd)
  6. aber, in der Tat aber, nun aber doch (adversat./bekräftigend)
vērum     
  1. aber, sondern, jedoch, indessen (adversativ)
  2. sondern (nach Negation)
  3. doch, doch aber
  4. ja, jawohl, gewiss, allerdings (bestätigend)
vērumtamen     
  1. wahrlich
  2. doch, aber doch
  3. indessen, gleichwohl

Ergebnisse der Volltextsuche

aliquis aliquis aliquid (Pronomen)      
  1. irgendjemand, jemand, irgendetwas, etwas (subst. + adj.)
    aliquis deus - irgendein Gott
    se alicui obicere - sich jemandem entgegenwerfen; sich auf jemanden stürzen
    doloribus afficere aliquem - jemandem Schmerzen zufügen
    aliquid novi - etwas Neues
    si numina deorum sunt aliquid - wenn es ein göttliches Walten noch gibt
    qui aliquoi reist (= qui alicui rei est, Ter.) - der noch etwas taugt
  2. einer, irgendeiner, irgendeine
  3. manch einer, mancher, etwa
    tres aliqui aut quattuor - etwa drei oder vier
  4. doch etwas
  5. einige, manche, irgendwelche (Pl.)
  6. einigermaßen (aliquid: Akk.Sg.n.)
an     
  1. oder, ob (als 2. Glied i. ind. Frages.)
    maneam an abeam? - soll ich bleiben oder gehen?
    utrum ... an - (ob) ... oder
    an ... an - (ob) ... oder
    ne (angehängt) ... an - (ob) ... oder
    ... an - ob ... oder
    an quia - doch wohl nur, weil
  2. oder etwa, nicht wahr? (1. Glied in dir. Frage)
    cur? an censes? - warum? oder meinst du etwa?
  3. ob nicht, vielleicht, doch wohl? (b. Entscheidungsfragen)
    haud scio, an - ich weiß nicht, ob; vielleicht
    nescio an non - ich weiß nicht, ob; vermutlich
  4. oder, oder ob (vern. 'necne ' - oder nicht')
anne     
  1. ob, ob nicht, etwa, oder, oder etwa (= an)
    an ... an - (ob) ... oder
    -ne ... an - (ob) ... oder
    - ... an - ob ... oder
    haud scio, an - ich weiß nicht ob; vielleicht
    utrum ... an - (ob) ... oder
  2. vielleicht, doch wohl?, nicht wahr?
apage     
  1. hau ab!, nicht doch!, fort!, weg!, pack dich!
aut     
  1. oder, oder auch (disjunktiv)
    aut ... aut - entweder... oder, wenn nicht ... so
    aut ... aut ... aut - entweder ... oder ... oder
    nec aut ... aut - und weder ... noch, aber weder ... noch
  2. oder sogar, oder vielmehr (steigernd)
  3. oder aber, sonst, widrigenfalls (nicht-disjunktiv)
  4. oder doch, oder wenigstens, oder auch nur (vermindernd)
cessāre, cessō, cessāvī, cessātum (Verb, a-Konj.)      
  1. zögern, säumen, auf sich warten lassen
    cessare in rem - säumen, mit etwas zu beginnen
    cessas ire - so geh doch!
  2. untätig verbringen
    arva cessata - Äcker, die brach gelegen hatten
  3. rasten, aufhören
cum     
  1. als, nachdem, während (KONJ: cum narrativum/historicum)
  2. da, weil (cum causale; verstärkt praesertim cum, quippe cum)
  3. obgleich, obwohl, obschon (cum concessivum: Gegengrund)
  4. während, während doch, während hingegen, während dagegen (cum adversativum: Gegensatz)
et     
  1. (a) und, auch, und auch, und so auch, (b) und ferner, und zugleich, (c) auch dann, (d) selbst (Kj : Anknüpfung , Ergänzung)
    et ... et - sowohl ... als auch
    et ... et ... et - erstens ... zweitens ... drittens
    et al. (= et alii) - und andere
    et etiam - auch noch
    et quoque - auch noch
    nec non et - und auch
    et ... nec - einerseits ... andererseits nicht
    nec ... et - nicht nur nicht ... sondern
  2. und zwar, und sogar, und noch dazu, nämlich, das heißt (erklärend)
    et is - und zwar
    et maxime - und zwar besonders
    et quidem - namentlich
  3. und wirklich, und in der Tat, und tatsächlich (bestätigend / verstärkend: = et vero)
  4. und so, und daher (konsekutiv)
  5. sondern, aber, noch, oder (nach Vern .: = sed od. fortführend = vel/aut)
  6. wie, als (bei Ausdr. der Gleichh. od. Gegens .: idem, par, similis, aeque, alius)
  7. und doch, dennoch ( = sed / tamen / attamen)
  8. nun aber (im Syllogismus )
  9. auch, sogar (Adverb)
interesse, interest, interfuit, - (Verb, Kompositum von esse)      
  1. es liegt daran, es ist wichtig für (unpers. b. Gen.)
    interest eius - es ist wichtig für ihn
    interest magni - es liegt viel daran
    imperatoris magni interest - dem Kaiser liegt viel daran
    patris magni interest - es liegt sehr im Interesse des Vaters
    Romanorum interest - für die Römer ist es wichtig
    interest mea - es ist wichtig für mich; es liegt in meinem Interesse
    interest nostra - uns ist daran gelegen
    vestra interest - es liegt in eurem Interesse
    interest eorum - ihnen ist daran gelegen
    potissimum intererat vestra - es wäre doch gerade in eurem Interesse gewesen
  2. es ist ein Unterschied (unpers. b. Abl. Sg. fem. Poss.Pr.)
    interest inter - es besteht ein Unterschied zwischen
    multum interest inter eos - es besteht ein großer Unterschied zwischen ihnen
    non multum interest - es besteht kein großer Unterschied
iteradum     
  1. sag doch ( 2 Sg. Imp. zu iterare)
manēre, maneō, mānsī, mānsūrus (Verb, e-Konj.)      
  1. bleiben, verweilen
    in amicitia manere - Freund bleiben
    in officio manere - treu bleiben
  2. dauern, andauern, verharren
    at tu dictis maneres! - hättest du doch dein Wort gehalten!
  3. warten, warten auf, erwarten
  4. harren, bevorstehen
  5. vorbehalten sein
modo     
  1. nur, auch nur, doch nur, bloß
    non modo... sed etiam - nicht nur ... sondern auch
    non modo non ... sed ne ... quidem - nicht nur nicht ... sondern nicht einmal
  2. eben, eben erst, soeben, gerade, gerade jetzt, gerade eben, jüngst, vor kurzem
    modo abiit - eben ist er gegangen
    facti modo rami - die eben entstandenen Zweige
  3. sogleich, auf der Stelle, jetzt, nunmehr
  4. bald, alsbald, bald einmal, künftig, einmal, gleich nachher
    modo ... modo (interdum) - manchmal ... manchmal; bald ... bald
    modo ... nunc - bald... bald
    modo ... interdum - einmal ... dann wieder
    modo ... tum - erst ... dann; einmal ... dann
  5. überhaupt, vorausgesetzt dass (in Rel.-S.)
ne     
  1. unübersetzt , angeh., in dir. Frage; erw. Antw. 'ja', 'ja doch' od. 'nein'
    censen ( = censesne) - du glaubst doch nicht?
    venietisne? - werdet ihr kommen?
  2. ob, ob ... nicht , angeh., in indir. Frages.
    Croesus ex Solone quaesivit, nonne se beatum putaret - C. fragte S., ob er ihn nicht für glücklich halte
  3. ob ... oder , angeh., in Doppelfrage: -ne ... an
  4. ob ... oder , angeh., in indir. Doppelfrage: -ne ... necne
nōnne     
  1. nicht?, etwa nicht?, denn nicht?, doch wohl?
  2. ob nicht?
  3. hoffentlich
num     
  1. denn?, etwa?, etwa gar?, vielleicht?, wohl? (Antw. direkt: 'nein')
    num dormis? - du schläfst doch wohl nicht?
    num negare audes? - wagst du es etwa zu leugnen?
    num ubi - wohl irgendwo (= numcubi)
  2. ob, ob nicht, ob etwa, ob etwa nicht, ob wohl, ob wohl nicht (Antw. ablehnend in ind. Frages.)
    quaero, num dormias - ich frage, ob du etwa schläfst
    rogo, num veniat - ich frage, ob er kommt
numquid     
  1. denn?, etwa?, vielleicht?, doch wohl?
  2. ob etwa?, ob etwas, etwa irgend etwas
quamquam     
  1. obgleich, obwohl, obschon
  2. indes, indessen, jedoch, freilich, zwar (Kj.: am Anfang vom HS )
    quamquam id loquor? - doch was rede ich?
quandōque     
  1. wann einmal, irgendeinmal, über kurz oder lang (Adv.)
  2. wann nur, jedesmal wenn, sooft nur (Sj. temp.)
  3. weil ja, da doch (Sj. kaus.)
quātenus     
  1. bis wie weit, wie weit, wie lange (= quatinus)
    eatenus ... quatenus - so weit ... wie
  2. insofern als, inwieweit (relat.)
  3. dass, damit (Sj. + Konj.)
  4. wie (Sj.)
  5. weil ja, da ja doch (Sj.)
quī     
  1. wie, wie denn, inwiefern, wieso, warum (interrog., dir. und indir.))
    qui fit, ut - wie kommt es, dass
    qui fit, ut multi Caesarem laudent? - wie kommt es, dass viele Cäsar loben?
    qui si ... - wie wenn ...
  2. wodurch, wovon, womit (relativ. = quo, qua, quibus)
  3. wenn doch, dass doch (als Verwünschungsformel)
  4. irgendwie, etwa (indef.)
quī quae quod (Pronomen)      
  1. welcher, welche, welches, der, die, das, wer, was (IND. Relativpr.)
    vir bonus est, cuius ferramenta splendent - ein wackerer Mann ist, dessen Werkzeuge glänzen
    libri, quorum tituli - die Bücher, deren Titel
    servae, quarum laborem avus laudat - die Sklavinnen, deren Arbeit der Großvater lobt
    quod ... id - was ... das
    quod maius est - was noch wichtiger ist
  2. welcher?, welche?, welches?, wer?, was?, was für ein?, wie beschaffen? (Interrogativpr. - adj./subst.)
    qui civis creatur? - was für ein Bürger wird erwählt?
    qui dolor te premit? - was für ein Schmerz drückt dich?
    quo pacto - auf welche Weise?
    quibus de causis? - aus welchen Gründen?
    qui me vocat? - Was für einer ruft?; Wie ist der beschaffen, der mich ruft?
  3. irgendeiner, irgendeine, irgendein (nach si, nisi, ne, num [adj. Indefinitpr.)
    si qui ex vobis - wenn (irgend)einer von euch (= si ali-qui ex vobis)
  4. dieser, diese, dieses (Relativ. Anschluss am Anf. des Hauptsatzes: ergänze 'und' od. 'nämlich')
    qui = et is, hic autem
    quam ob rem - deshalb, deswegen
    ex quo - seitdem; auf Grund dieser Tatsache
    quibus de causis - aus diesen Gründen, deshalb
  5. so viel als, so viel von etwas, so viel an etwas (quod + Gen.)
    quod ubique fuerat navium - sämtliche Schiffe
  6. so weit er, so viel er (KONJ. Relativs. beschränkend)
    qui - cum is
    quod sciam - soweit ich weiß
    quod meminerim - soweit ich mich erinnere
  7. so dass er, zumal er, da ja (Relativs. konsek. / kaus.+ Konj . = quippe qui, ut qui 'da ich ja, da du ja' usw.)
    sunt, qui dicant - es gibt Leute (= von der Art dass sie) die sagen
    non tu is es, qui nescias - du bist nicht der Mann, der nicht wüsste
    nemo est, qui - es gibt keinen, der
    quippe qui (utpote qui) - da er ja
  8. damit er, damit sie (Relativs. final + Konj .)
    Caesar nuntios misit, qui ( = ut ii) dicerent - C. schickte Botschafter, damit sie sagen sollten
  9. obwohl (Relativs. konzess. + Konj. = cum ego, cum tu usw.)
    cur tibi invideam, qui omnibus rebus abundem? - warum sollte ich dich beneiden, obwohl ich doch ...
quīdum     
  1. wie doch?, wie denn?, wieso denn? (Plaut.)
quod     
  1. da, weil (b. Ind. od. Konj.)
  2. dass, die Tatsache dass (sog. faktisches quod)
    bene evenit, quod - es trifft sich gut, dass
    bene facere, quod - gut daran tun, dass
    male facere, quod - schlecht daran tun, dass
    non est, quod - es besteht kein Grund, dass
    non quod ... sed - nicht als ob ..., sondern (b. Konj.)
    nisi quod - außer dass, nicht als ob, nicht wie wenn
    inde quod - seitdem dass
    quid est, quod - was für einen Grund gibt es, dass ... ?
    quod utinam - dass doch
  3. seitdem dass, seit (zeitl.)
  4. wenn, wenn auch (b. Ind.)
quodutinam     
  1. dass doch (Cic. ep. 14, 4, 1)
quoniam     
  1. da nun, als nun, nachdem (temp.)
  2. weil ja, weil nun, da ja, da doch (kaus.)
ratiō ratiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Rechnung, Berechnung, Rechenschaft, Buchführung
    ratio belli - Kriegsführung
    ratio frumenti - die Berechnung des Getreides
    ratio constat - die Rechnung stimmt
    rationem numerumque habere - genau nachrechnen
    negotiorum rationem reddere - über seine Geschäfte Rechenschaft ablegen
    vera ratione - in richtiger Berechnung
    rationes conficere / inire - die Rechnung machen
    rationes putare - Rechenschaft fordern über
  2. Summe, Zahl, Geldgeschäft, Angelegenheit, Sache
    in rationem venire - verbucht werden
    ratio aetatis - die Zahl der Jahre; das fortgeschrittene Alter
    rationes publicae privataeque - öffentlicher und privater Verkehr
  3. Verhältnis, Beziehung, Verbindung, Verkehr
  4. Ursache, innerer Grund, Beweggrund, Begründung, Motiv, Vorteil, Interesse
    ratio cognoscendi - Erkenntnisgrund
    ratio essendi - Seinsgrund
    alia ratione - auf andere Weise
    hac ratione - mit dieser Begründung
    ea ratione, ut - in der Weise, dass
    eadem ratione - auf dieselbe Weise
    qua ratione - auf welche Weise
    ratione quadam - nach einem gewissen System
    quanam ratione - auf welche Weise doch
    ratio mala - Betrug
  5. Beschaffenheit, Zustand, Lage, Bedarf, Notlage
  6. Vernunft, Vernunft des Einzelnen, göttliche Weltvernunft, Rücksicht, Erwägung, Geist, Überlegung, Absicht
    ratio perfecta - vollkommene Vernunft
    ratio docet - die Vernunft lehrt
    obtemperare rationi - der Vernunft gehorchen
    rationem habere valetudinis - Rücksicht auf die Gesundheit nehmen
    rationem habere (+ Gen.) - Rücksicht nehmen auf etwas
    cum ratione - mit Überlegung; mit Absicht
    homo solus rationis particeps est - der Mensch allein besitzt Vernunft
  7. Art und Weise, Methode, Verfahren, Weg, Mittel, Möglichkeit, Plan, Einsicht
    ultima ratio - das letzte Mittel
    ratio disserendi - Dialektik
    ratio atque ordo - Methode und Ordnung; Strategie und Taktik
    rationem instituere - ein Verfahren einschlagen
    omni ratione - auf jede Weise
    hac ratione - auf diese Weise
  8. Denkart, Prinzip, Ansicht, Meinung
  9. philosophische Schule, Lehre, Theorie, Wissenschaft
    ratio atque usus belli - Theorie und Praxis des Krieges
    Epicuri ratio - die Lehre Epikurs
sed     
  1. aber, sondern, jedoch
    sed enim - aber deshalb; aber freilich; aber da; nun aber; natürlich; doch
sīcīn     
  1. = sicine
    sicin agis? - du wirst doch nicht?
ut     
  1. wie, wie zum Beispiel (vergl.)
    ita (sic) ... ut - so (wahr) ... wie
    ut... sic - wie ... so; zwar ... aber; b. Sup.: je ... desto
    ut... ita - wie ... so; zwar ... aber
    ut quisque ... ita - je nachdem ein jeder ... so
    ut si - so z.B. wenn
  2. auf welche Weise, wie zum Beispiel, wie (relativ.)
    perge ut instituisti - fahr fort, wie du begonnen hast
  3. wie sehr, wie doch (in Ausrufen/Zwischens.)
    ut te aspicimus - wie müssen wir dich erblicken!
  4. wenn auch, zwar, für (kausal)
    Diogenes liberius ut Cynicus locutus est - D. redete als (für einen) Zyniker zu rücksichtslos
  5. wie wenigstens, wie nur
    ut opinio mea est - meiner Meinung nach
  6. nämlich, wie, als (erklärend / Appos.)
    quod non decet, poeta fugit ut maximum vitium - ... vermeidet der D. als größten Fehler
  7. wie denn, wie einmal, wie ja, da, weil (erklärend / kausal)
    ut est fortis - tapfer wie er ist
  8. wie wenn, als ob (hypothetisch)
    ut si (= quasi) - wie wenn
    ut explorata victoria - als ob der Sieg schon gewiss sei
  9. wo (räuml./zeitl.)
ut     
  1. dass, dass doch, hoffentlich (b. K o n j.: Wunschs. = utinam)
  2. damit, um zu, zu (K o n j. : final)
    ut eo - damit desto, damit umso (+ Komp.)
    ut ne (statt einfachem ne) - dass (nur) ja nicht! (zur eindringlichen Mahnung)
  3. (so) dass (K o n j. : konsek.)
    ea ratione, ut - in der Weise, dass
  4. gesetzt dass, selbst wenn, wenn auch (K o n j. : adversativ)
    ut desint vires tamen est laudanda voluntas - wenn auch die Kräfte fehlen, (so) ist doch der Wille zu loben
  5. da (Konj.: kausal = quippe qui)
    ut qui + Konj. - da er ja, weil er ja, da er nämlich, als einer der
  6. dass, nämlich dass, nämlich zu (Konj.: explicativ - erläuternd)
    fit ut - es geschieht
    fieri potest, ut - es kann geschehen
    contingit, ut - es gelingt
    multum abest, ut - es fehlt
    hoc est maximum officium sapientiae, ut ... - dies ist die größte Aufgabe der Weisheit, nämlich dass ...
  7. wie (K o n j. in ind. Frages.)
  8. warum?, wozu?, ist es möglich dass? (elliptisch in Fragen)
    ut quid diligitis vanitatem? - warum liebt ihr eitlen Trug?
  9. dass nicht (nach fürchten: ut = ne non)
utinam     
  1. dass doch (b. Konj.: erfüllbar)
  2. wenn doch, wenn doch nur (b. Konj.: unerfüllbar)
  3. wenn nur nicht, hoffentlich
    utinam ne - wenn doch nicht!; hoffentlich nicht!
utique     
  1. jedenfalls, durchaus, gewiss, unbedingt, um jeden Preis, so oder so
  2. besonders, zumal
  3. doch wenigstens
vel     
  1. oder, oder auch (Konj.)
    vel ... vel - entweder ... oder; teils ... teils
    vel potius - oder vielmehr
  2. auch, und auch (= et)
    pariter pietate vel armis egregius - herrausragend durch Pflichtbewusstsein und (auch) Mut
  3. besonders, zum Beispiel, so zum Beispiel (Adv.)
  4. sogar, selbst, wohl, leicht, wahrscheinlich (Adv. steigernd, oft b. Sup.)
    vel maxime - wohl am meisten, sogar am meisten
    vel populus - sogar das Volk
  5. schon (b. Pronon.)
  6. auch nur
  7. doch wenigstens
velle, volō, voluī, - (Verb, velle/nolle/malle)      
  1. wollen, Wert legen auf (vin: vis + -ne angeh.)
    volo aliquem (Ter.) - ich will jemanden sprechen, ich will etwas von ihm
    vin (= visne) - willst du etwa?
    vis tu ? - hast du Lust?, willst du nicht?
    bene velle - wohlgesinnt sein
    velim (od. vellem + Konj.) - ich wünschte dass; wenn doch; hoffentlich
    tibi velle - bedeuten; zu bedeuten haben
    quid sibi vult - was hat es auf sich mit
    non vult sibi male (Petr.) - er will's sich nicht schlecht ergehen lassen
    si voles - wenn du willst
  2. begehren, verlangen
  3. bestimmen, beschließen