facere - Übersetzung und Redewendungen

Latein-Deutsch Wörterbuch

Ergebnis der Suche nach lat. Formen

facere, faciō, fēcī, factum (Verb, Kompositum von facere)        
facere: Inf. Präs. Akt.
  1. machen, tun, handeln, herstellen, errichten lassen
  2. leisten, aufwenden
  3. schätzen, wert halten (b. Gen. Pretii)
  4. machen zu (b. dopp. Akk.)
  5. bewirken, verursachen, veranlassen
  6. hervorbringen, erschaffen, erzeugen
  7. vorbringen, Anklage erheben
  8. den Fall setzen (fac, ut)
  9. veranstalten, abhalten (KL: Gottesdienst, Predigt)

Ergebnisse der Volltextsuche

abortus -ūs, m (Subst., u-Dekl.)      
  1. Fehlgeburt, Frühgeburt
    abortum facere - eine Fehlgeburt haben
  2. Abtreibung
adversus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. hingewendet zu
  2. von vorn, entgegen, entgegenbrausend
    adversa a fronte - vorn auf der Stirn
    in adversa ora - grad ins Gesicht
    in pectore adverso - vorn auf der Brust
    sedit in limine adverso - sitzt vorn auf der Schwelle
    advorsis vulneribus - die Wunden vorn auf der Brust
    adversas ... vestes - die (den Lüften) zugewandten Kleider
  3. entgegengekehrt, gegenüber befindlich, entgegen
    adverso sole - der Sonne gegenüber
    adversis Eois - im entgegengesetzten Osten
    adversas ... arces - die gegenüberliegende Burg
    ex adverso - auf der Gegenseite; andererseits
  4. feindlich, ungünstig, widrig, feindlich
    mens adversa - eine feindliche Gesinnung
    pars adversa - Gegenpartei; Gegenseite; Feinde
    proelium adversum facere - eine Schlacht verlieren
    pugna adversa - ein unglücklicher Kampf
    res adversae - Unglück; unglückliche Umstände
    adverso tramite - den Pfad aufwärts
aes aeris, n (Substantiv)      
  1. Erz, Kupfer, Bronze
    simulacrum ex aere factum - ein Götterbild aus Erz
    aes solidum - massives Erz
    raucum aes - das dumpfdröhnende Erz
    aere - mit erzbeschlagenem Bug
  2. ehernes Gefäß, Bronzestatue
    spirantia aera - lebende Standbilder; atmende Statuen
  3. das eherne Zeitalter
  4. Geld
    aes alienum - Schulden
    aes paucum - wenig Geld
    aes alienum conflare / contrahere - Schulden machen
    aes alienum facere - Schulden machen; sich verschulden
    aes alienum solvere / dissolvere - Schulden bezahlen
    aere alieno exire - aus den Schulden kommen
    laborare ex aere alieno - in Schulden stecken
    premi aere alieno - in Schulden stecken
    in aes alienum incidere - in Schulden geraten
  5. Lohn, Sold, Schulgeld (meist Pl.)
animus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Geist, Denkkraft, Verstand, Bewusstsein, Gedächtnis, Gedanken, Meinung, Überlegung, Entschluss
    animi habitus - Geisteshaltung
    virtutes animi - geistige Vorzüge
    animum fabricare - den Geist bilden
    animum facere - den Geist erwecken
    animum instituere et edocere - den Geist unterrichten und unterweisen
    animum interrogare - den Geist fragen; das Gewissen fragen
    animum praemittere - im voraus bedenken
    animo praesumere - im Geiste vorwegnehmen
  2. Seele, Herz, Gefühl, Gemüt (auch als Anrede)
    mi anime / anime mi - mein Herz; meine Seele
    animus maximus - Hochherzigkeit; Seelengröße
    animum aperire - sein Herz ausschütten
    animum consecrare virtuti - die Seele der sittlichen Vollkommenheit weihen
    animum exercere - die Seele üben
    animum praeparare ad sapientiam concipiendam - die Seele zum Empfang der Weisheit vorbereiten
    ex animo factum velle - von Herzen wohlwollen
    ex animo - von Herzen
    animi (Lokativ) - im Herzen
  3. Sinn, Gesinnung, Einstellung, Absicht, Selbstvertrauen
    animus puerilis - der Sinn eines Knaben
    animus litigandi - Absicht zu streiten
    animum ad rerum magnitudinem attollere - den Sinn auf die Erhabenheit der Natur richten
    mihi in animo est - ich beabsichtige
    in animo habere - vorhaben, beabsichtigen, im Sinn haben
    animo praesenti - zu allem entschlossen, unerschrocken
  4. Mut, Gleichmut, Übermut, Hochmut, Stolz, Zorn
    animus aequus - Gleichmut; Gelassenheit
    magnus animus - Erhabenheit; Mut
    animum abicere - den Mut verlieren
  5. Lust, Leidenschaft
  6. Wille, Neigung, Verlangen, Wunsch
    animum attendere - aufpassen; beachten; die Aufmerksamkeit richten auf
    animum dividere - die Gedanken lenken
    animum intendere - aufmerken; achten
    animum sumere - Mut fassen
    animum versare - die Gedanken schweifen lassen; wiederholt prüfen
    animo cadere - mutlos werden; den Mut sinken lassen
    animo deficere - den Mut verlieren; den Mut sinken lassen
    animo tardari - den Mut sinken lassen
    aequo animo - mit Gleichmut; mit Gelassenheit
    bono animo esse - guten Mutes sein; zuversichtlich sein
    animos revocare - wieder Mut fassen
  7. Charakter, Sinnesart
  8. unübersetzt
    dux animos militum accendit - der Feldherr feuerte die Soldaten an
    animus aeternus - ewig
    animus dispositus - wohlgeordnet
    animus immunis tristitia - frei von Traurigkeit
    animus ingens - großgesinnt
    animus liber - frei
    animus magnus - großgesinnt
    animus modestus - maßvoll
    animus quietus - gelassen
arbitrium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Anwesenheit
  2. Schiedsspruch
  3. richterliches Urteil, Entscheidung
  4. freie Wahl, freies Ermessen, Willkür
    liberum arbitrium - freier Wille
    servum arbitrium - unfreier Wille
    omnia ad suum arbitrium referre - in allem seinem freien Willen folgen
    arbitrium muneris optandi facere - einen freien Wunsch gestatten
    arbitrium facere - die freie Wahl geben; die Gnade gewähren
    arbitrio - nach Gutdünken
    pro arbitrio - nach Ermessen
    suo arbitrio uti - nach eigenem Willen leben
  5. Verfügungsgewalt, unbeschränkte Macht
    sui arbitrii esse - sein eigener Herr sein
  6. freier Marktpreis
audīre, audiō, audīvī, audītum (Verb, i-Konj.)      
  1. hören, zuhören, anhören
    audito Baccho - beim Ruf des Bacchus
  2. beistimmen, billigen
    auditum facere (KL) - verkünden
barbātōria -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. das erste Rasieren des Bartes, Bartfest
    barbatoriam facere - zum ersten Mal den Bart rasieren lassen
bellum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Krieg
    bellum civile - Bürgerkrieg
    bellum internecinum - Vernichtungskrieg
    bellum iustum - gerechter Krieg
    bellum subiugatorium - Unterjochungskrieg
    bellum consistit - der Krieg kommt zum Stillstand
    causam belli inferendi dare - einen Vorwand zum Krieg geben
    belli initium facere - die Feindseligkeiten eröffnen
    locum belli mutare - den Kriegsschauplatz verlegen
    in societatem belli venire - an einem Krieg teilnehmen
    bello lacessere - zum Krieg herausfordern
    bellum alere ac fovere - einen Krieg schüren
    bellum committere - den Krieg beginnen
    bellum ordiri - einen Krieg beginnen
    bellum coniungere - einen Krieg gemeinsam führen
    bellum conficere - den Krieg beenden
    bellum defendere - einen Verteidigungskrieg führen
    bellum gerere - Krieg führen
    bellum inferre (b. Dat.) - angreifen; einen Angriffskrieg führen; mit jemandem Krieg anfangen
    bellum instaurare - den Krieg fortsetzen
    bellum moliri - Anstalten zu einem Kriege treffen
    bellum persequi - einen Krieg fortsetzen
    bellum renovare - den Krieg wieder aufnehmen
    bellum tollere ac sepelire - einen Krieg vollständig beenden
    bellum transferre - den Kriegsschauplatz verlegen
    bellum intestinum - Bürgerkrieg
    bellum servile - Sklavenkrieg
    bello perfungi - einen Krieg überstehen
    bello civili - im Bürgerkrieg
    bello tuta - Schutz gewährend im Krieg
    bello maior et aevo - höher an Kriegsruhm und Jahren
    exhausta bella - überstandene Kriege
  2. Streit, Kampf, Schlacht
    bellum Actiacum - Schlacht bei Aktium
  3. Kriegsheer
  4. Liebesstreit, Liebeshändel (Pl.)
  5. Heer, Heerscharen (Pl.)
bene     
  1. gut, wohl, recht
    bene audire - in gutem Ruf stehen
    bene esse - es sich gut gehen lassen
    bene est mihi - ich befinde mich wohl
    bene facere alicui - etwas leisten für etwas / jemanden
  2. schön
    bene facere, quod - gut daran tun, dass
    bene vertere - zum Guten wenden
    rem bene gerere - etwas gut dürchführen; Erfolg haben
certus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. sicher, gewiss, fest, zuverlässig, glaubwürdig
    certum est mihi - es steht für mich fest, es ist mein fester Vorsatz
    quid certi est - was gibt es eigentlich
    pro certo habere - für gewiss halten, für sicher halten, sich sicher sein
    sumere pro certo - für gewiss halten
    certior sis - du kannst umso sicherer sein
  2. entschlossen, bestimmt
    clare certumque loqui - laut und mit bestimmten Worten sagen
  3. treffsicher
  4. benachrichtigt, in Kenntnis gesetzt (Komp.+ facere / fieri + esse)
    certior fieri - benachrichtigt werden
    certiorem facere - jemanden benachrichtigen; jemanden in Kenntnis setzen
    certior factus sum - ich bin benachrichtigt worden
clārus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. laut, hell, hoch, schallend
  2. deutlich, klar
    clare et distincte - klar und deutlich
    rem clariorem facere - eine Sache veranschaulichen
  3. leuchtend, glänzend, berühmt, bekannt
  4. berüchtigt
contrā     
  1. gegen, gegenüber (b. Akk. od. alat. b. Dat.: Ter.)
    contra Galliam esse - Gallien gegenüber liegen
    contra ius fasque - gegen menschliches und göttliches Recht
    contra medias (porticus) - gegenüber in der Mitte
    facere contra aliquem - gegen jemanden sein
cōpia -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Fülle, Vorrat, Menge, Masse
  2. Reichtum, Überfluss
  3. Wortfülle, Redefülle
    magnam copiam trahere ex aliqua re - reichen Stoff aus etwas ziehen
  4. Gelegenheit, Möglichkeit, Fähigkeit
    copiam habere alicuius - jemanden sprechen können
    copiam facere - die Möglichkeit geben; freistellen
    copiam pugnandi facere - eine Gelegenheit zur Schlacht bieten
  5. Vermögen, Wohlstand
  6. Macht
  7. Truppen, Streitkräfte (Plural)
  8. Abschrift, Abdruck (KL)
cuneus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Keil zum Spalten
  2. keilförmige Schlachtordnung der Krieger, Schlachtreihe
    cuneum facere - eine keilförmige Schlachtordnung bilden
    cuneis coactis - in geschlossenen Reihen
  3. keilförmige Sitzreihe im Theater
damnum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Schaden, Verlust, Nachteil
    damnum accipere / facere - Schaden erleiden
    damnum afferre - Schaden zufügen
    damnum compensare - einen Verlust ersetzen
    damnum inferre alicui - einem Schaden zufügen
    damnum restituere - den Schaden ersetzen
    damnum sarcire - Schaden gut machen
    damno - mit Verlust
    damno affici - einen Schaden erleiden, einen Verlust erleiden
  2. Niederlage
  3. Buße
dentilegus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. seine ausgeschlagenen Zähne einsammelnd (Plaut.)
    dentilegos facere - die Zähne ausschlagen
dēterior dēterior dēterius (Adjektiv)      
  1. weniger gut, schlechter, schlimmer, geringer
    vectigalia deteriora facere - die Einkünfte schmälern
  2. schwächer
  3. tieferstehend
dētrīmentum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Verlust, Schaden, sittlicher Schaden
    detrimento esse - schaden
    detrimentum accipere - einen Schaden erleiden; einen Verlust erleiden
    detrimentum capere - einen Schaden erleiden; einen Verlust erleiden
    detrimentum facere - Schaden erleiden
    detrimentum afferre alicui - einem Schaden zufügen
    quid ... detrimenti - irgendeinen Schaden
  2. Nachteil, moralischer Nachteil
diciō diciōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Gewalt, Herrschaft, Macht, Machtbereich
    regionem dicionis suae facere - die Gegend unter seine Gewalt bringen
    dicione tenere - in seiner Gewalt haben
    in suam dicionem redigere - in seine Gewalt bringen, sich unterwerfen
    in dicione ac potestate alicuius esse - in jemandes Gewalt sein
  2. Gerichtsbarkeit
dīvīna -ōrum, n (Subst., o-Dekl., neutr., nur Plur.)      
  1. göttliche Dinge, göttliche Eigenschaften, göttliche Geheimnisse
  2. gottesdienstliche Verrichtungen (KL)
    divina celebrari facere - Gottesdienst abhalten lassen
  3. Heilige Schrift (KL)
dīvortium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Scheidung, Trennung, Ehescheidung
    divortium facere cum - sich scheiden lassen von
  2. Wasserscheide, Wegscheide, Nebenweg
ēlēctiō ēlēctiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Erwählung, Wahl, Auswahl
    electioni acquiescere - der Wahl zustimmen
    electionem facere - die Wahl treffen
  2. Entscheidung
exitus -ūs, m (Subst., u-Dekl.)      
  1. Ausgang, Ergebnis
  2. Ende, Schluss
    bonum exitum facere - ein gutes Ende haben
  3. Ziel, Erfolg
  4. Schicksal, Erfüllung, Erledigung
  5. Lebensende, Tod, Untergang
    tristem exitum habere - ein trauriges Ende finden
facere, faciō, fēcī, factum (Verb, Kompositum von facere)      
  1. machen, tun, handeln, herstellen, errichten lassen
    fac venire - lass herbeikommen
    bonum facere (Petr.) - sich etwas gut bekommen lassen
    fidem facere - Sicherheit geben, freies Geleit geben
    foedus facere - einen Vertrag schließen
    impetum facere - einen Angriff machen
    iter facere - einen Weg zurücklegen, eine Reise machen
    ludos facere - Spiele anstellen
    mentionem facere - Erwähnung tun
    nomen facere - einen Namen verleihen
    pacem facere - Frieden schließen
    pili facere (Petr.) - sich einen Deut kümmern um
    pontem in flumine facere - eine Brücke über den Fluss schlagen
    potestatem facere - Gelegenheit geben
    sacrum facere - opfern
    sacrificium facere - ein Opfer bringen
    societatem facere - ein Bündnis schließen
    suum facere (Petr. Sat. 77) - sibi devotum facere
    verba facere - sprechen; Gespräche führen; reden über
    vim facere - Gewalt antun
    facile est factu - es ist leicht zu tun
    huius non faciam - darauf werde ich nicht soviel geben
    nihil reliqui facere - nichts übrig lassen
    nihil reliqui facere - nichts unterlassen
    quid facerem? - was hätte ich tun sollen?
    quid faciam? - was soll ich tun?
    fac (ut) sciam - lass mich wissen
    fac (ut) venias - sieh zu, dass du kommst
    ad se facere (Petr.) - an sich bringen
    facere se ad ... (Petr.) - sich irgendwohin begeben
    tu facito sis memor - bleibe du meiner eingedenk
    bene facere, quod - gut daran tun, dass
  2. leisten, aufwenden
    sumptus facere - Ausgaben tätigen, ausgeben
  3. schätzen, wert halten (b. Gen. Pretii)
    magni facere - hochschätzen
    parvi facere - gering schätzen
    tanti facere - so hoch schätzen, so viel wert sein
    tanti facio ( + Akk.) - etwas ist mir soviel wert
  4. machen zu (b. dopp. Akk.)
    Alcumenam uxorem fecit suam - er machte Alkmene zu seiner Frau
  5. bewirken, verursachen, veranlassen
    incendium facere - einen Brand verursachen
    male facere - zaubern
  6. hervorbringen, erschaffen, erzeugen
    et fecit Deus firmamentum (Gen. I,7) - und Gott schuf das Firmament
  7. vorbringen, Anklage erheben
    reum facere - anklagen
  8. den Fall setzen (fac, ut)
  9. veranstalten, abhalten (KL: Gottesdienst, Predigt)
fartum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Füllung, Inhalt
  2. zerhacktes Fleisch, Frikasse
    fartum facere ex aliquo - jemand in Stücke hauen
fidēs fideī, f (Subst., e-Dekl.)      
  1. Glaube, Vertrauen, Zutrauen, Überzeugung
    fides acquisita - erworbener Glaube
    fides qua creditur - Glaube als personaler Akt
    fides salvifica - Heilsglaube
    fidem adiungere - Glauben schenken
    fidem habere - Glauben schenken; Vertrauen schenken
    fidem facere - Glaubwürdigkeit verleihen
    fidem ferre - Glauben schenken
    fidem habere - Glauben schenken; Vertrauen schenken
    fidem implere - den Glauben bestärken
    fidem praebere - beglaubigen
    fidem tribuere alicui - jemandem Glauben schenken
    in fidem atque potestatem venire - sich auf Gnade und Ungnade ergeben
    in fide manere - treu bleiben
    pro deum atque hominum fidem - so wahr man auf Götter und Menschen vertrauen kann
    fide alicuius niti - jemandem trauen, vertrauen
  2. Treue, Glaubwürdigkeit, Gewissenhaftigkeit, Zuverlässigkeit, Aufrichtigkeit, Garantie
    fidem colere - die Treue bewahren
    fidem conservare - sein Wort halten
    fidem servare - sein Wort halten
    fidem alicuius exspectare - die Garantie jemandes erwarten
    fidem confirmare - die Glaubwürdigkeit erhöhen
    fidem alicuius experiri - die Gewissenhaftigkeit jemandes auf die Probe stellen
    fidem laedere (violare, frangere) - die Treue verletzen
    fidem praestare - die Treue halten, die Treue beweisen, die Treue erweisen
    de fide deducere - zur Untreue verleiten
    in fide manere - treu bleiben
    in fide atque amicitia esse - in treuer Freundschaft stehen
  3. Ehrlichkeit, Versprechen, Wort, Ehrenwort
    fidem dare (obligare) alicui - jemandem sein Wort geben; ein Versprechen geben
    fidem exsolvere - sein Wort einlösen
    fidem frangere - sein Wort brechen
    fidem laedere - sein Wort brechen
    fidem servare - sein Wort halten
    fidem violare - sein Wort verletzen
    fide sancire - durch sein Ehrenwort bekräftigen
    fidem liberare - sein Wort einlösen; sein Versprechen einlösen
    fidem prodere - sein Wort brechen
    nulla fide et religione - ohne alles Gewissen
  4. Eid, Schwur
  5. Schutz, Beistand, Sicherheit, Betreuung, Obhut, Sicherheit, Zuflucht
    fidei permittere - unter den Schutz stellen
    se permittere fidei alicuius - sich in jemandes Schutz begeben
    fidem alicuius implorare - jemandes Schutz erflehen
    fidem sequi - Schutz suchen; sich in den Schutz begeben
    confugere ad fidem alicuius - seine Zuflucht zu jemandem nehmen
    in fidem accipere - in seinen Schutz nehmen, unter seinen Schutz nehmen
    in fidem recipere - in seinen Schutz aufnehmen, die Unterwerfung jemandes in Gnaden annehmen
    se in fidem Romanorum permittere - sich in den Schutz der Römer begeben
  6. christlicher Glaube, christliche Glaubenslehre, Glaubensbekenntnis, Glaubensstärke
    fides catholica - katholischer Glaube
    sub fide - im Glauben
  7. Zusage, Gewissheit, Kredit
    fide alicuius pecuniam mutuam sumere - auf den Kredit jemandes Geld aufnehmen
    acquirere ad fidem - an Kredit gewinnen
    fidem abrogare alicui - jemand den Kredit entziehen
  8. Kirche (KL)
fīdūcia -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Vertrauen, Zuversicht, Selbstvertrauen
    fiducia sui - Selbstvertrauen
    fiduciam facere (afferre) - Vertrauen einflößen, mit Zuversicht erfüllen
    fiduciam ponere in aliqua re - sich auf etwas verlassen
    per fiduciam - auf Treu und Glauben
    sine fiducia erga Deum - ohne Vertrauen auf Gott
  2. Zuverlässigkeit
  3. zuversichtlicher Glaube
    fiducia uti - zuversichtlich sein
  4. Dünkel
    fiducia tenuit - ein Dünkel hat ergriffen
fīdus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. treu, zuverlässig, gewissenhaft, sicher
    putare aliquem fidum - jemanden für treu halten
    aliquem sibi fidum facere - sich der Treue jemandes versichern
    male fida (statio) - recht unsicher
fīnis fīnis, m/f (Subst., Mischkl.)      
  1. Ende, Schluss, Grenze, Begrenzung, Einschränkung
    finem facere - eine Grenze setzen, ein Ende machen, beenden, aufhören
    dicendi finem facere - eine Grenze beenden
    in finem - ganz und gar, gänzlich
    fini - bis ans Ende
  2. Ziel, Endziel, Zweck
    finis summi boni - das Ziel des höchsten Gutes
    finis bonorum - das höchste Gut (= summum bonorum)
    ultimus finis bonorum - das letzte Ziel aller Güter
    quem in finem? - wozu?
  3. Äußerstes, Höchstes
  4. Lebensende, Tod
  5. Gebiet, Land (Pl.)
foedus foederis, n (Subst., kons. Dekl., neutr.)      
  1. Vertrag, Friedensvertrag, Bündnis, Bund
    foedus pacificum - Friedensbund
    foedus publicum - Staatsbündnis
    icto foedere - nach geschlossenem Vertrag
    foedus facere - ein Bündnis schließen; einen Friedensvertrag schließen
    foedus ferire - ein Bündnis schließen
    foedus frangere - ein Bündnis brechen
    foedus icere - ein Bündnis schließen
    foedus rumpere - ein Bündnis brechen
  2. Übereinkommen, Abmachung, Bundesvertrag
    foedere certo - nach bestimmter Abmachung
    non aequo foedere amantes - unglücklich Liebende (wo Liebe u. Gegenliebe nicht gleich sind)
  3. Verbindung, Liebesbund, Ehebündnis
  4. Gesetz, Satzung
grātia -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Anmut, Gunst, Liebenswürdigkeit
    gratiam colligere - sich Gunst erwerben
    gratiam conciliare - ein Wort einlegen
  2. Ansehen, Freundschaft, Liebe (aktiv.)
  3. Beliebtheit, Einfluss, Ansehen (passiv.)
    gratiam inire - sich beliebt machen
  4. gegenseitiges Wohlwollen, gutes Einvernehmen (reziprok)
  5. Gefallen, Gefälligkeit, Sympathie
  6. Gnade, Dank
    gratia caelestis - himmlische Gnade
    gratia habitualis - - Gnadenstand
    gratia sanctificans - heiligende Gnade
    gratia salutaris - heilbringende Gnade
    gratia gratis data - umsonst geschenkte Gnade
    gratiam debere - dankbar gesinnt sein
    gratiam habere - Dank wissen, Dank schulden, danken
    gratiam facere de aliqua re - für etwas danken
    gratiam referre - Dank abstatten
    parem gratiam referre (Petr.) - den gebührenden Dank erweisen
    gratias agere - Dank sagen, Dank abstatten, danken
    gratias habere - Dank wissen, dankbar sein
    in gratiam recipi - sich mit jemandem versöhnen
    in gratiam redire - sich wieder aussöhnen
    gratias agere - Dank sagen
  7. Vorliebe, Einfluss
  8. Nachsicht
  9. Gnadenerweise, Gunstbezeigungen (KL: Plur.)
grātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. anmutig, lieblich, beliebt
  2. willkommen, erwünscht
    gratum paludibus - auf Sümpfen heimisch
  3. dankbar
  4. angenehm, freundlich
    gratum esse - behagen
    gratum facere - einen Gefallen tun
hērēs hērēdis, m/f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Erbe, Erbin
    testamento heredem instituere (facere) - im Testament als Erben einsetzen
iactūra -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. das Überbordwerfen
  2. Verlust, Opfer
    iacturam facere - verlieren, einen Verlust erleiden, opfern
    magnis iacturis - unter großen Opfern
  3. Schaden
imperātum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Befehl
    imperata facere - Befehle ausführen
  2. Auftrag
impetus -ūs, m (Substantiv)      
  1. Tumult, ungestümes Vordringen, Ungestüm, Ansturm, Schwung, Begeisterung
    impetus animi - Aufschwung des Geistes; geistige Entschlossenheit
    impetus tempestatum - Ansturm von Unwetter
    impetus grandinis - Hagelwetter
  2. Angriff, Überfall, Lärm, Kriegslärm
    impetum in aliquem convertere - den Angriff auf jemanden richten
    impetum facere in (b. Akk.) - angreifen
    impetum in hostes petere - die Feinde angreifen
    impetum retundere - den Anfgriff abschlagen
    novos impetus instaurare - zu neuem Angriff vorrücken
  3. Drang, heftiges Verlangen, Trieb
    impetum regere - die Triebe beherrschen
  4. Leidenschaftlichkeit, leidenschaftliches Wesen
  5. göttliche Eingebung (Cic. de divin. 1,49,111)
indūtiae -ārum, f (Subst., a-Dekl., nur Plur.)      
  1. Waffenstillstand, Waffenruhe
    indutias dare alicui - jemandem einen Waffenstillstand bewilligen
    indutias facere - einen Waffenstillstand schließen
    indutias rumpere - einen Waffenstillstand brechen
  2. Frist
īnfectus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. ungeschehen, ungetan, noch bevorstehend, drohend
    re adhuc infecta - mitten im Werk, vor der Vollendung
    infectum facere - ungeschehen machen; widerrufen
    infecta re - erfolglos; unverrichteter Dinge
    infectis rebus - unverrichteter Dinge; erfolglos
  2. unausführbar, unmöglich
  3. unbearbeitet, roh
initium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Anfang, Beginn, Anfangsgründe
    initium capere ab aliqua re - mit etwas anfangen
    initium ducere a - seinen Anfang nehmen bei
    initium cognoscendi - Erkenntnisprinzip
    initium narrandi facere - mit dem Erzählen beginnen
    belli initium facere - die Feimdseligkeiten eröffnen
    mathematicorum initia - mathematische Axiome
  2. Ursprung, Abstammung, Herkunft
  3. Regierungsantritt
  4. Weihe, Einführung in einen Geheimkult
  5. Gottesdienst
  6. Grundstoffe, Elemente (Pl.)
īnsidiae -ārum, f (Subst., a-Dekl., nur Plur.)      
  1. Anschlag, Falle, Hinterhalt, Überfall
    insidias dare - auflauern
    insidias facere - eine Falle stellen
    insidias parare alicui - einen Anschlag auf jemand planen; jemand auflauern; einen Hinterhalt legen
    insidias struere alicui - einen Anschlag auf jemand planen; jemand auflauern
    insidias tendere - einen Anschlag auf jemand planen; jemand auflauern
  2. Hinterlist, Listen, Verschwörungen
īnsīgnis īnsīgne (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. gekennzeichnet, kenntlich, auffallend
    ostroque insignis et auro - in Purpur und Gold prächtig aufgezäumt
    insigne facere - verdeutlichen
  2. bekannt
  3. hervorragend, ausgezeichnet, berühmt
  4. außerordentlich
interpellātiō interpellātiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Unterbrechung, Störung
  2. Belangung, Klage
  3. Anfrage
    interpellationem facere - eine Anfrage stellen
  4. Belangung, Klage
invidia invidiae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Neid, Missgunst
    quae tandem invidia est? - Warum missgönnst du uns?
    in invidiam incidere / venire - in Missgunst geraten
  2. Abneigung
  3. Hass, Gehässigkeit, Abscheu
    invidiam facere (b. Dat.) - Hass erregen gegen jemand
    invidia ardere / flagrare - tief verhasst sein
  4. Vorwurf, üble Nachrede
  5. Eifersüchteleien (Pl.)
iter itineris, n (Subst., kons. Dekl., neutr.)      
  1. Weg, Gang
    iter durum - die Mühen des Weges
    iter non tritum - ungebahnter Weg
    iter agere - seinen Weg nehmen
    iter conficere - einen Weg zurücklegen
    iter ingredi - einen Weg einschlagen, seine Reise antreten
    in itinere - unterwegs
    terrestre iter - Landweg
  2. Reise, Reiseplan, Marsch, Wanderung, Fahrt
    magnum iter - Gewaltmarsch, Eilmarsch
    magnis itineribus - in Eilmärschen
    ex itinere - unmittelbar vom Marsch
    iter facere - marschieren, reisen, eine Reise machen
    iter avertere - abbiegen
    iter aliquo conferre / convertere - den Marsch irgendwohin richten
    iter flectere / dirigere / intendere - den Marsch irgendwohin richten
    itinera componere - einen Reiseplan machen
    itineribus se dare - sich auf Reisen begeben
  3. Tagesstrecke
iūdicium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Urteil, Urteilsspruch, Entscheidung, Beurteilung
    iudicium senile - das reife Urteil
    iudicium verum et immotum - wahres und unerschütterliches Urteil
    omnium iudicio probari - allgemeinen Beifall finden
    iudicium irrationale - ungerechte Beurteilung
    iudicium sollemne - Glaubensentscheidung
  2. Gericht, Gerichtshof, Gerichtsverhandlung, Prozess
    iudicium capitis - gerichtliche Untersuchung auf Leben und Tod
    iudicium disturbare - die Gerichtsverhandlung stören
    iudicium facere - Gericht halten
    iudicium criminale - Strafverfahren
    iudicium possessorium - Gerichtsverfahren in Besitzangelegenheiten
    in iudicium adducere aliquem - jemanden vor Gericht stellen
    in iudicium rapere aliquem - jemand vor Gericht stellen
    in iudicium venire - vor Gericht erscheinen
    in iudicium vocare - vor Gericht ziehen
  3. Meinung, Überlegung, Überzeugung, Ansicht, Einsicht, Urteilskraft, Überlegung
  4. richterliches Amt
  5. die Richter, Richterkollegium
  6. Recht, Gerechtigkeit, Gesetz, Gebot, Rechtssatzung
  7. Verurteilung, Verdammung (KL)
  8. das Jüngste Gericht (KL)
    iudicium ultimum - letztes Gericht
    iudicium novissimum - jüngstes Gericht
lēx lēgis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Gesetzesvorschlag, Gesetz, Vorschrift, Regel, Gebot, Recht
    leges XII tabularum - die Zwölftafelgesetze
    lex agraria - Ackergesetz
    lex est de aliqua re - ein Gesetz handelt von etwas
    lex naturae - Naturgesetz
    legis peritus - Schriftgelehrter
    legem convellere / evertere - ein Gesetz umstoßen
    legem ferre - ein Gesetz einbringen; einen Gesetzesantrag stellen
    legem rogare - einen Gesetzesantrag einbringen
    contra legem facere - ungesetzlich handel
    lege teneri - gesetzlich gebunden sein
    lege permitti - gesetzlich erlaubt sein
    e lege (Petr.) - nach Komment
    leges morales - Moralgesetze
    leges ferre - Gesetze erlassen
    suis legibus uti - politisch unabhängig sein
  2. Vertrag, Bestimmung, Volksbeschluss
  3. Bedingung
    ea lege, ut - unter der Bedingung, dass
  4. Ordnung, rechtliche Ordnung
    sine lege - ohne Frisur
  5. Art und Weise, Beschaffenheit, Gewohnheit
  6. Religion, Testament, Pentateuch, mosaisches Gesetz, christlicher Glaube (KL)
    lex Christiana - christliche Religion
    lex vetus - altes Testament
    lex nova - neues Testament
  7. Verfassung (Pl.)
longē     
  1. weit, weitaus, bei weitem
    longe lateque - weit und breit
    longe maximus - weitaus der größte
    longe optimus - weitaus der Beste
    longe esse - weit weg sein, nichts nützen
  2. fern, von ferne
    longe facere - fern halten, entfernen
    longe a nobis - das sei uns ganz fern!
lucernārium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Abendgottesdienst, Vesper (KL)
    lucernarium facere - den Abendgottesdienst veranstalten
lucrum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Gewinn, Vorteil, Profit
    lucri cupidus - profitgierig
    lucri facere - sich verdienen; gewinnen
    lucrum facere - Gewinn erzielen
    in lucro ponere aliquid - etwas für einen Gewinn ansehen
  2. Reichtum
lūdus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Spiel, Schule, Gladiatorenschule
    ludus litterarius - Elementarschule, Grundschule
    ludus deltae - Deltaspiel
    ludus litterarum - Grundschule
    ludum aperire - eine Schule eröffnen
  2. Würfelspiel, Schauspiel, Wettkampf (mst. Pl.)
    ludus tabularum - Brettspiel
    ludi gladiatorii - Gladiatorenspiele
    ludi Graecorum - Festspiele der Griechen
    ludos dare - Spiele veranstalten, auch i.S. zum Narren halten
    ludos facere - Spiele veranstalten
    ludis - während der Spiele
  3. Scherz, Spaß, Geschäker, Unterhaltung
    ludus tui sceleris - die Laune deiner Bosheit
    ludos dimittere - zum Gespött machen
    ludos facere - zum Gespött machen, veralbern ( = ludificari, vgl. Plaut.)
  4. Kleinigkeit, Bagatelle
  5. Zeitvertreib
male     
  1. schlecht, schlimm, übel
    male audire - schlecht hören, in schlechtem Rufe stehen
    podagrici pedibus suis male dicunt (Petr.) - Leute mit Podagra beschimpfen ihre Füße
    alicui male facere - jmdm. Böses tun, jmdm. etwas antun
    male odoratus - übel riechend
    male dicta - Schmähungen
    animo male est - es wird mir übel; es verdrießt mich
  2. unglücklich, ungünstig
  3. kaum (male = valde, vehementer, vix)
manifestus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. handgreiflich überführt, überführt, ertappt
  2. offenbar, offenkundig, deutlich, sichtlich
    manifestum facere - deutlich machen; beweisen
    in manifesto - in der Öffentlichkeit; offenkundig
  3. erwiesen, echt
mercātūra -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Handel
    mercaturam facere - Handel treiben
mittere, mittō, mīsī, missum (Verb, kons. Konj.)      
  1. loslassen, werfen, schleudern
    mitte! - lass (mich) los!; schick (ihn) weg!,; lass (ihn) frei!
    mitte hanc de pectore curam - verbanne diese Sorge aus deinem Herzen
    in aquam mittere - ins Wasser werfen
  2. schicken, senden, ausstoßen, abzapfen
    auxilio mittere - zu Hilfe schicken
    dono mittere - als Geschenk schicken
    sibila mittere - ein Pfeifen ausstoßen
    mittere sanguinem - zur Ader lassen
  3. melden, schreiben
  4. abschicken, entlassen, ablassen
  5. gehen lassen, unterlassen
  6. bereiten, widmen
  7. aufgeben, sein lassen
    missum facere - sein lassen; nicht mehr daran denken
    missa facere - geschehen lassen
  8. lang wachsen lassen
  9. sich stürzen auf (refl.: se mittere in)
mōmentum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Ausschlagskraft, Druck, Stoß
  2. Gewicht, Ausschlag
    magnae rei momentum facere - den Ausschlag für eine wichtige Angelegenheit geben
  3. Entscheidung, Einfluss, Beweggrund, Bewegkraft
    magno ad aliquid momento esse - entscheidend für etwas sein
  4. Augenblick
    momentum occasionis - günstiger Augenblick
    momento temporis - im Nu; augenblicklich
    parva momenta - geringfügige Umstände
  5. Wichtigkeit, Bedeutung
    magni momenti esse - große Bedeutung haben
    nullius momenti esse - ohne Bedeutung sein, bedeutungslos sein
  6. Bewegung, Veränderung, Wechsel
mora morae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Aufenthalt, Verzögerung, Aufschub
    nec mora - und unverzüglich; und ohne Verzug
    nulla mora interposita - ohne Verzögerung
    morae esse - aufhalten
    moram facere alicui - jemanden warten lassen
    moram moliri - aufzuhalten suchen
    non in mora sum - ich stehe zur Verfügung
    rumpe moras - säume nicht länger
    sine (ulla) mora - unverzüglich
  2. Pause, Rast
  3. Zeit, Zeitraum, Zwischenraum
    parva mora est - kurze Zeit vergeht
    longa mora est - es würde zu lang führen
  4. Hemmnis, Hindernis
naucum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Nussschale
    nauci - gering; einen Heller wert
    nauci non esse - gar nichts wert sein
    non nauci facere - für gar nichts achten
    nauci non habere - für gar nichts achten
    homo non nauci - ein Taugenichts
naufragium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Schiffbruch
    naufragium facere - Schiffbruch erleiden
nēquiter     
  1. nichtsnutzig, nichtswürdig
    nequiter facere (Plaut.) - schlechte Streiche spielen
  2. liederlich, leichtfertig
obligātiō obligātiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Verpflichtung, Verbindlichkeit, Pflicht
    obligatio mutua - wechselseitige Verpflichtung
    obligatio secreti - Schweigepflicht
    obligationem facere - Verpflichtung auferlegen
  2. Belastung
olētum -i, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Kot, Exkremente
    facere oletum - scheißen, kacken
optiō optiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Wahl
    optionem dare / facere alicui, ut aut ... aut ... - jemandem die Wahl lassen, entweder ... oder ...
palam     
  1. öffentlich
    palam facere - öffentlich machen
    palam proferre - öffentlich darlegen
  2. bekannt, offenkundig
  3. offen, unverhohlen, vor aller Augen
pāx pācis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Friede, Ruhe
    pacis condiciones ferre / scribere - Friedensvorschläge machen
    fidem pacis rumpere - den Frieden brechen
    moram paci facere - den Frieden verzögern
    pacem conciliare - Frieden schließen
    pacem conficere / componere - Frieden vereinbaren
    pacem dirimere - den Frieden vereiteln
    pacem fecerunt - sie schlossen Frieden
    pacem loqui (KL) - Heil wünschen
    pacem pacisci - Frieden vereinbaren
    pacem servare - den Frieden halten
    pacem velle - Frieden wollen
    bona pace florere - sich eines glücklichen Friedens erfreuen
    media in pace - mitten im Frieden
    summa in pace - in tiefem Frieden
  2. Gnade
pēnsilis pēnsile (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. aufgehängt, hängend, schwebend
    pensilem facere - aufhängen
  2. männliches Glied (Pl. n.)
perīculum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Wagnis, Probe, Versuch, Prüfung (= periclum)
    periculum facere - einen Versuch machen mit; etwas erproben
    meo periculo - auf meine Verantwortung
  2. Gefahr, Risiko ( ne + Konj.: dass)
    celeritate periculum effugere - sich durch seine Schnelligkeit der Verfolgung entziehen
    periculum imminet / impendet - es droht Gefahr
    meo periculo - auf meine Verantwortung
    satis cum periclo (Ter.) - in recht gefährlicher Weise
    magni periculi esse - sehr gefährlich sein
    periculum est, ne - es besteht die Gefahr, dass
    ex periculo eripere - aus der Gefahr retten
  3. Anklage, Prozess
    in periculum vocare - vor Gericht ziehen
    in periculum vocari - in einen Prozess verwickelt werden
  4. Gerichtsprotokoll
petītiō petītiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Bitte, Bittschrift
  2. Verlangen, Forderung, Wunsch
    petitio principii - Vorwegnahme des Grundes; logischer Fehlschluss
  3. Bewerbung, das Streben nach etwas, das Anpeilen
    petitionem relinquere - eine Bewerbung aufgeben
  4. gerichtliche Klage, Klageanspruch
    petitionem facere - Klage erheben
  5. Antrag
pilus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. einzelnes Haar
    pili facere (Petr.) - für ein Haar wert erachten; sich etwas aus etwas machen
  2. Kleinigkeit
plānus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. flach, eben
  2. deutlich, klar
    planum facere alicui aliquid - jemandem etwas klar machen
    planum facere aliquid aliqua re - etwas beweisen durch etwas
    ut planius dicam - um mich deutlicher auszudrücken
potestās potestātis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Macht, Gewalt, Kraft, Herrschaft (b. Gen.)
    potestas legislatoria (executoria, iudiciaria) - gesetzgebende Gewalt (vollziehende, rechtsprechende)
    plenaria potestas - Vollmacht
    potestas vitae necisque - Gewalt über Leben und Tod
    se in potestatem fidemque dare - sich ergeben
    in potestatem redigere - in die Gewalt bringen; unterwerfen
    potestas clavium (KL) - Schlüsselgewalt; Vollmacht der Sündenvergebung
  2. Amt, Amtsgewalt, Amtsperson, Beamter
    tribunicia potestas - Amtsbefugnis eines Volkstribunen
    potestati praeesse - ein Amt verwalten
  3. Machthaber, Herrscher (Plur.)
    summae potestates - die höchsten Machthaber
  4. Möglichkeit, Gelegenheit, Erlaubnis
    iusta potestas - gesetzliche Befugnis
    potestatem colloquendi facere - die Möglichkeit zum Gespräch geben
    potestatem navigandi facere - Gelegenheit zu einer Seereise geben
    sui potestatem non facere - sich auf keine Schlacht einlassen
    pugnandi potestatem facere - eine Schlacht anbieten
    ex sua velut potestate - scheinbar nach seinem Vermögen
  5. Hausgewalt (KL)
  6. mächtiger Geist, Engel, Dämon (KL)
quaestus -ūs, m (Subst., u-Dekl.)      
  1. Erwerb
    quaestum facere - seinen Lebensunterhalt bestreiten
    quaestum facere ex indulgentiis (KL) - Handel treiben mit Ablässen
  2. Gewinn, Vorteil
    quaestum facere - sich etwas verdienen
    Libitinae quaestus - der Gewinn der Leichengöttin Libitina
quod     
  1. da, weil (b. Ind. od. Konj.)
  2. dass, die Tatsache dass (sog. faktisches quod)
    bene evenit, quod - es trifft sich gut, dass
    bene facere, quod - gut daran tun, dass
    male facere, quod - schlecht daran tun, dass
    non est, quod - es besteht kein Grund, dass
    non quod ... sed - nicht als ob ..., sondern (b. Konj.)
    nisi quod - außer dass, nicht als ob, nicht wie wenn
    inde quod - seitdem dass
    quid est, quod - was für einen Grund gibt es, dass ... ?
    quod utinam - dass doch
  3. seitdem dass, seit (zeitl.)
  4. wenn, wenn auch (b. Ind.)
recapitulātiō recapitulātiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Zusammenfassung, Wiederholung
    recapitulationem facere - wiederholen
recursus -ūs, m (Subst., u-Dekl.)      
  1. Rückfahrt, Rückkehr
  2. Zuflucht
  3. Berufung, Appellation
    recursum facere (KL) - Berufung einlegen
reliquus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. übrig, restlich
    nihil reliqui facere - nichts übrig lassen
    quid reliqui habemus? - was haben wir noch übrig?; was bleibt uns noch übrig?
    reliquum est, ut - es ist noch übrig, dass
  2. künftig
    in reliquum tempus - für die Zukunft
renūntiātiō renūntiātiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Bekanntmachung, Verkündigung, Anzeige, Aufkündigung
  2. Bericht, Anzeige
  3. Verzichtleistung
    renuntiationem facere (KL) - verzichten
reus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. der Angeklagte, Beschuldigter, Beklagter, Schuldiger
    reum facere sceleris - wegen eines Verbrechens anklagen
    in reos referre aliquem - jemand auf die Liste der Angeklagten setzen
saccāria -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Beruf des Sackträgers
    saccariam facere - Säcke tragen
sacrum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Heiligtum
  2. heiliger Gegenstand, Götterbild
  3. Weihegabe, Opfergabe, Opfer, Gottesdienst (Pl. Opferhandlung)
    sacrum facere - opfern; ein Opfer darbringen; das hl. Messopfer feiern
    sacra sollemnia - feierliche Opfer
  4. gottesdienstliche Handlung, heiliger Brauch
  5. Zauberwerk
  6. Gottesdienst, Religion, Mysterien, heilige Weihen (Pl.)
  7. Messopfer (KL)
salīva -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Speichel, Nachgeschmack
    salivam ciere - den Speichel erregen
    ad salivam facere (Petr.) - das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen
  2. Appetit, Begierde
  3. Geifer, Schleim
  4. Zauberei (Pl.)
  5. das Speichelartige (der Schnecken, Austern)
scelus sceleris, n (Subst., kons. Dekl., neutr.)      
  1. Verbrechen, Frevel
    scelus committere / facere - ein Verbrechen begehen
    scelus edere in aliquem - ein Verbrechen an jemandem verüben
    scelus divinum et humanum - ein Verbrechen gegen Götter und Menschen
  2. Bosheit
  3. Abschaum, Schurke, Frevler
    senapis scelera (Plaut.) - Abschaum von Senf
    scelerum caput (Plaut.) - Erzhalunke
    scelerum caput - Erzschurke
    o scelera - o ihr Schurken!, o ihr Verbrecher!
scrūtāria -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Trödelkram
    scrutariam facere - Trödelkram machen
sēmentis sēmentis, f (Subst., Mischkl.)      
  1. Saat, Aussaat
    sementem facere - Saatgut ausbringen; säen
silentium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Schweigen, Stille
    silentium habere - schweigen
    medium silentium - Mitternachtsstille
  2. Ruhe
    silentium facere - für Ruhe sorgen
societās societātis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Gemeinschaft, Bündnis
    societas vitae - Lebensgemeinschaft
    societatem facere - ein Bündnis schließen
    in societatem belli venire - an einem Krieg teilnehmen
  2. Genossenschaft, Gesellschaft
    societas civilis - bürgerliche Gesellschaft
  3. Gesellschaft Jesu, Jesuiten (Societas Iesu, Abk. SJ)
spōnsiō spōnsiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Gelöbnis, Versprechen, Gelübde
  2. Vertrag, Abmachung
  3. Wette
    sponsiones facere - Wetten abschließen
stēla -ae, f (gr. Fdw.) (Subst., a-Dekl.)      
  1. Pfeiler
  2. Säule, Grabsäule
    ad stelas facere - sich an die Grabsteine heranmachen
stīpendium -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Sold
    stipendium numerare / persolvere - den Sold zahlen
    aucta stipendia - Erhöhung der Soldzahlungen
  2. Kriegsdienst, Dienst
    stipendia emereri - Kriegsdienst leisten; an Feldzügen teilnehmen
    stipendia facere - Kriegsdienste leisten
    stipendium merere - Kriegsdienst leisten
  3. Dienstjahr
  4. Steuer, Tribut, Abgabe
  5. Kriegsentschädigung
  6. Strafe, Bußgeld
  7. öffentlicher Beitrag
  8. Stipendium, Messstipendium, Taxe (KL: für die Messlesung)
  9. Gabe, Wohltat
    stipendia spiritualia (KL) - Ablässe
suāvis suāve (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. süß, angenehm, lieblich
  2. schmackhaft, lecker
    suave facere (+ Akk.) - es sich schmecken lassen
    sibi suaviter facere - es sich schmecken lassen; sich gütlich tun
sūmptus -ūs, m (Subst., u-Dekl.)      
  1. Empfang, Aufnahme
  2. Aufwand, Kosten
    sumpti (Gen.) facere - Kosten aufwenden
    sumptui esse - aufwendig sein
    sumptum (sumptus) facere in aliquid - Kosten für etwas aufwenden
    publico sumptu - auf Staatskosten
    privato sumptu - auf eigene Kosten
    proprio sumptu - auf eigene Kosten
    suo sumptu - auf eigene Kosten
    sumptibus offerre - den Unterhalt bereitstellen
    sumptibus parcere - Kosten sparen
terūncius -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. drei Unzen, ein Viertelas (= terruncius)
    non iam teruncii facere - für keinen Heller wert halten
  2. der vierte Teil
testis testis, m/f (Subst., Mischkl.)      
  1. Zeuge
    testis oculatus - Augenzeuge
    testem adhibere / facere / producere - einen Zeugen auftreten lassen
    aliquo teste uti - jemand als Zeugen nehmen
    de teste aliquo detrahere - einen Zeugen verdächtigen
    testes dare / proferre - Zeugen stellen
  2. Zeugin
tribūtum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Abgabe, Steuer
    tributum facere - Steuern zahlen
  2. Tribut
    tributum crudele - einen grausamen Tribut
vēlum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Tuch, Plane, Vorhang
  2. Segel
    vela contrahere - die Segel einziehen
    vela facere - Segel setzen
    vela legere - die Segel einholen
    vela ventis dare - unter Segel gehen
    vela in altum dare - in See stechen
    plenissimis velis navigare - mit vollen Segeln fahren
  3. Schiff (meton., Pl.)
  4. Schultervelum (KL)
verbum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Wort, Ausdruck, Namen
    verbum de verbo expressum extulit - er hat Wort für Wort übersetzt
    verbum timendi - das Wort fürchten
    verbum timoris - das Wort Furcht, wörtlich
    verbo - dem Wort nach, angeblich
    ad verbum - wörtlich, Wort für Wort
    v. f. (Abk.) - verba fecit
    verba facere de - sprechen (reden) über, eine Rede halten über, Gespräche führen über
    verbi causa - zum Beispiel, beispielsweise, um Worte zu machen
    epistula his verbis - ein Brief folgenden Inhalts
  2. Aussage, Äußerung, Ausspruch
  3. Sprichwort, Beispiel
  4. Rede (Pl.)
  5. Späße, Witze, Formeln (Pl.)
  6. das Wort Gottes (d.h. Christus, der Sohn Gottes)
  7. leeres Gerede, Blabla
    verba dare alicui - leere Worte bieten; jemand etwas vormachen
  8. Ding, Werk, Tat (Hebraismus)
  9. Zeitwort, Verb
via viae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Weg, Straße, Gasse
    Via Lata - auf der Breiten Straße
    Laurentina via - Straße (von Rom) nach Laurentum
    Via Sacra - auf der 'Heiligen' Straße
    via trita - begangener Weg
    viam carpere - den Weg zurücklegen
    viam dare - Platz machen
    viam facere - einen Weg bahnen
    viam munire - eine Straße bauen
    viam patefacere - einen Weg bahnen
    ea via - auf diesem Wege
    recta via - geradewegs
    qua via? - auf welchem Wege?
    se in viam dare - sich auf den Weg machen; sich auf den Weg begeben; aufbrechen
    viae se committere - sich auf den Weg machen
    iter Appia via facere - die Via Appia nehmen
    per viam - über die Straße
    in via - unterwegs
  2. Bahn, Reise, Marsch, Gang
    bidui via - zwei Tagemärsche
    tridui via - drei Tagemärsche
    in viam se dare - sich auf die Reise begeben
  3. rechter Weg
    de via decedere - vom geraden Weg abkommen
  4. Gelegenheit, Mittel
    prima via - von vorneherein
    una est via salutis - es gibt nur ein Mittel zur Rettung
    vias atque rationes nosse - Mittel und Wege kennen
    vias atque
  5. Art und Weise, Methode, Vorgehen
    hac via - auf folgende Art und Weise
    via vitae - Lebensweise
    via - methodisch; richtig; vernünftig
  6. Verfahrensweise
  7. Luftröhre, Röhre
  8. Spalte