fatum - Übersetzung und Redewendungen

Latein-Deutsch Wörterbuch

Ergebnis der Suche nach lat. Formen

fātum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)        
fatum: Nom. Sg., Akk. Sg.
  1. Götterspruch, Weissagung, Schicksalsspruch, Fatum
  2. Weltordnung, Schicksal, Geschick, Bestimmung
  3. Verhängnis, Verderben, Tod
  4. Wille der Gottheit
fārī, for, fātus sum (Verb, a-Konj.)      
fatum: Part. Perf. Dep. (Akk. Sg. mask.), Part. Perf. Dep. (Nom. Sg. neutr.), Part. Perf. Dep. (Akk. Sg. neutr.)
  1. sprechen, nennen, sagen
  2. weissagen, verkünden
fātus -ūs, m (Subst., u-Dekl.)        
fatum: Akk. Sg.
  1. das Reden, die Worte
  2. Weissagung, Orakel (= fatum)
  3. Schicksal
  4. = fatus -i m. - Petr. 42,5

Ergebnisse der Suche nach dt. Bedeutungen

fātum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Götterspruch, Weissagung, Schicksalsspruch, Fatum
  2. Weltordnung, Schicksal, Geschick, Bestimmung
  3. Verhängnis, Verderben, Tod
  4. Wille der Gottheit

Ergebnisse der Volltextsuche

movēre, moveō, mōvī, mōtum (Verb, e-Konj.)      
  1. bewegen, erregen, aufwühlen, rühren
    fatum movere - das Schicksal beeinflussen
    humum movere - den Boden aufgraben
    pennas movere - die Flügel schwingen
    lacrimae populum movent - die Tränen rühren das Volk
  2. veranlassen, verursachen, beeinflussen
    flammas movere - jemanden anmachen
    odium movere - Hass hervorrufen
  3. erschrecken, erschüttern, beeinflussen
  4. hervorholen
    arma movere - zu den Waffen greifen
    fatorum arcana movebo - ich werde (dir) die Geheimnisse des Schicksals eröffnen
  5. geistig bewegen, anregen, antreiben
  6. anfangen, anstimmen
    cantus movere - Gesänge anstimmen
  7. abmarschieren, weiterziehen, abbrechen
    castra movere - aufbrechen; vorrücken; weitermarschieren
  8. verdrängen, verstoßen
    loco movere - von der Stelle rücken
    senatu movere - aus dem Senat ausschließen
  9. beben, tanzen (refl. u.Med. sich regen)
    terra movet - die Erde erbebt
    festis diebus moveri - an Festtagen tanzen