immer- Latein-Deutsch Übersetzung im Latein-Wörterbuch von Navigium

immer - Übersetzung und Redewendungen Latein/Deutsch

Ergebnis der Suche nach dt. Bedeutungen

semper (Adverb)
🇪🇸 siempre 🇮🇹 sempre 🇵🇹 sempre
  1. immer, stets
quīcumque quaecumque quodcumque (Pronomen)
🇫🇷 quiconque
  1. wer auch immer, jeder der (verallgemeinernd, adj./subst.)
    quibuscumque rebus posset - auf jede mögliche Weise
  2. alles, was (Pl.n.)
    quaecumque Romani reliquissent - alles, was die Römer zurückgelassen hätten
  3. alle, die (Pl. subst. m/f )
  4. wie beschaffen auch immer (= qualiscumque)
quisquis quisquis quidquid/quicquid (Pronomen)
🇩🇪 Quisquilien 🇪🇸 quienquiera
  1. wer auch immer, jeder der (substant. m/f)
    cuicuimodi - von welcher Beschaffenheit immer, wie immer beschaffen
  2. was auch immer, alles was (adjektiv. n.)
  3. jeder einzelne (= quisque)
quāliscumque quāliscumque quālecumque (Dritte Deklination (zweiendig))
🇪🇸 cualquier cualquiera 🇫🇷 quelconque
  1. wie beschaffen auch immer
  2. jeder ohne Unterschied (relativ./interrog.Pron.)
quācumque (Adverb)
  1. wo nur immer, soweit immer, überall wo
  2. wie auch immer
quisquis quaequae quodquod (Pronomen)
  1. wer auch immer, jeder Beliebige (adjektiv.)
    quoquo modo - auf jede Weise
    quoquo modo poterat - auf jede erdenkliche Weise
    quoquo modo possum - auf welche Weise immer ich kann
  2. was auch immer, alles was
quōcumque (Adverb)
  1. wohin auch immer, wohin es auch sei (rel.; auch in Tmesis)
dictitāre, dictitō, dictitāvī, dictitātum (a-Konjugation)
  1. immer wieder sagen, behaupten, immer wieder erklären
quantuscumque quantacumque quantumcumque (Adjektiv)
  1. wie groß auch immer, wie klein auch immer, so viel auch immer
  2. so wenig auch
sīcubī (Adverb)
  1. wenn irgendwo, wo immer
identidem (Adverb)
🇬🇧 identical
  1. wiederholt, immer wieder, oft, mehrmals
quotiēnscumque (Adverb)
  1. jedesmals wenn, sooft auch immer
  2. immer wenn
sempiternus a um (a/o-Deklination)
🇪🇸 sempiterno 🇫🇷 sempiternel 🇮🇹 sempiterno
  1. immer während, ewig
pervigil pervigilis (Dritte Deklination (einendig))
  1. durchwachend, immer wachsam
quandōcumque (Adverb)
  1. wann nur immer, sooft nur, sobald nur (rel.)
  2. irgendeinmal, immer wieder einmal, manchmal (indef.)
quōquō (Adverb)
  1. wohin nur immer
    quoquo versus - vgl. quoquoversus
remordēre, remordeō, remordī, remorsum (e-Konjugation)
🇪🇸 remorder 🇫🇷 remordre 🇮🇹 rimordere
  1. nagen, immer wieder quälen
cumque (Adverb)
  1. wann auch immer, jederzeit
quidquid
  1. alles was, was auch immer (= quicquid)
recursāre, recursō, recursāvī, recursātum (a-Konjugation)
  1. zurücklaufen, zurückkehren
  2. immer wiederkehren, wiederkehren
    virtus animo recursat - seine v. tritt immer wieder vor Augen
etiamnunc (Adverb)
  1. auch jetzt noch, noch immer
etiamnum (Adverb)
  1. auch jetzt noch, noch immer, nochmals
cūicuimodi
  1. von welcher Beschaffenheit immer, wie immer beschaffen
undecumque (Adverb)
  1. woher auch immer, überall, in jeder Hinsicht (Tmesis: unde ... cumque)
    vir undecumque doctus - ein in allen Bereichen gelehrter Mann
ubiubi (Adverb)
  1. wo nur immer, wo immer (= ubicumque)
vigilāx vigilācis (Dritte Deklination (einendig))
  1. immer wach, wachsam
perlatēre, perlateō, perlatuī,- (e-Konjugation)
  1. immer verborgen bleiben
quantuluslibet quantulalibet quantulumlibet (Adjektiv)
  1. so klein auch immer
clārigitare, clārigitō,-,- (a-Konjugation)
  1. immer und immer zurückfordern
speculābundus a um (a/o-Deklination)
  1. immer spähend
versābundus a um (a/o-Deklination)
  1. sich immer und immer herumdrehend
quomque (Adverb)
  1. wie auch, wann auch (Mart.)
  2. wie auch immer, wann auch immer (Ter.)
utercumque utracumque utrumcumque (a/o-Deklination)
  1. wer auch immer von beiden
dēlīberātor dēlīberatōris, m (Dritte Deklination)
  1. einer, der immer Bedenkzeit braucht
cantitāre, cantitō, cantitāvī, cantitātum (a-Konjugation)
  1. zu singen pflegen, zu besingen pflegen
  2. immer und immer besingen, häufig singen
etiamtum (Adverb)
  1. damals noch, immer noch
  2. damals erst
undeunde (Adverb)
  1. woher immer, woher auch immer (= undecumque)
sessitāre, sessitō, sessitāvī,- (a-Konjugation)
  1. immer sitzen
quāquā (Adverb)
  1. wo immer
quantusquantus a um (a/o-Deklination)
  1. wieviel immer
utut (Adverb)
  1. wie auch immer (auch getrennt)
quālitercumque (Adverb)
  1. wie auch immer
quantulumcumque
  1. wie klein auch immer
  2. wie wenig auch immer
  3. wie gering auch immer
quantumcumque (Adverb)
  1. so groß auch immer, so viel auch immer
murmurābundus a um (a/o-Deklination)
  1. immer in sich hineinmurmelnd
quantulumlibet
  1. so klein auch immer
pervolūtāre, pervolūtō, pervolūtāvī,- (a-Konjugation)
  1. immer wieder durchlesen, genau studieren (Apul. met. 8,14)
quāquāversum (Adverb)
  1. wohin auch immer
  2. in jede Richtung
quōmodolibet (Adverb)
  1. wie auch nur, wie auch immer
incōnīvus a um (a/o-Deklination)
  1. die Augen nie schließend, die Augen immer offen

Ergebnis der Suche nach Phrasen und Redewendungen

numquam (Adverb)
🇬🇧 never 🇪🇸 nunca 🇵🇹 nunca
  1. nie, niemals
    non numquam - manchmal
    numquam non - immer
iterum (Adverb)
🇩🇪 Iterativ
  1. wieder, wiederum
    iterum ac saepius - immer wieder
    semel atque iterum - immer wieder
    semel vel iterum - das eine oder andere Mal
    iterum atque iterum - immer wieder
    iterum iterumque - wieder und wieder
  2. zum zweiten Mal, noch einmal
ubī (Adverb)
🇪🇸 ubicar 🇮🇹 ubi; ove
  1. wo, wohin (interr./rel.)
    ubi = ibi (relativ. Anschluss)
    ubi terrarum? - wo auf der Welt?
    ibi ... ubi - dort ... wo
    ubiubi - wo auch immer
quantus a um (a/o-Deklination)
🇪🇸 cuánto 🇫🇷 quant 🇮🇹 quanto 🇵🇹 quanto, cuánto
  1. wie groß, wie viel, welch (interrog. + Interj.)
    quanto - um wieviel; wieviel (b. Komp.)
  2. welch großer, wie klein, wie gering
  3. so groß wie, so viel wie (relativ od. korrespondierend))
    tantus ... quantus - so groß ... wie
    quantus quantu's (Ter. Ad.) - von Kopf bis Fuß; so groß auch immer (= quantus quantus es)
    tantum ... quantum - so viel ... wie
    quanto... tanto - um wieviel ... um soviel; je ... desto
  4. möglichst, größtmöglichst (+ posse + Superl.)
modus -ī, m (o-Deklination)
🇩🇪 Mode 🇬🇧 mode 🇪🇸 modo 🇫🇷 mode 🇮🇹 modo 🇵🇹 modo
  1. Maß, Maßstab, Größe, Menge, Umfang
    modus agri - ein Stück Land
    modum adhibere - Maß halten
    sine modo - maßlos
    sine modo ac modestia - ohne Maß und Ziel
    prope modum (propemodum) - beinahe; fast
  2. Mäßigung, Grenze, Ziel
  3. Vorschrift, Regel
  4. Art und Weise, Zustand
    modus probandi - Beweisart
    modus sciendi - Art des Erkennens; Art des Wissens
    cuius modi - von welcher Art; wie beschaffen
    huiusce modi - derart; solch
    ad hunc modum - auf folgende Weise; so
    mirum in modum - auf wunderbare Weise
    quem ad modum - auf welche Weise; wie
    eo modo - auf diese Weise
    nullo modo - auf keine Art; auf keine Weise
    quo modo - auf welche Weise?; wie?; auf diese Weise
    quoquo modo - auf welche Weise auch immer; wie auch immer
  5. Melodie, Takt, Rhythmus
  6. Regel
  7. Inhalt
  8. Schlussfigur, Modus
  9. Akzidens (Descartes)
in (Präposition)
🇬🇧 in 🇫🇷 en
  1. in, in ... hinein, in ... hinauf, in ... hinab, auf, an (b. AKK.; Richtung)
    credo in deum - ich glaube an Gott
    in foveam - in die Grube hinab
    in urbem advenire - in der Stadt ankommen
    in urbem redire - in die Stadt zurückkehren
    advenire in insulam - auf der Insel ankommen
  2. in ... hinein, bis in ... hinein, auf, für, zu (zeitl./Ausdehnung)
    in annum - für ein Jahr
    in diem vivere - in den Tag hinein leben
    in dies - von Tag zu Tag
    bellum in hiemem ducere - den Krieg in den Winter hineinziehen
    in perpetuum - für immer
    in posterum diem - auf den folgenden Tag
    in praesens - für jetzt
  3. gegen, gegenüber (freundlich/feindl.)
    pietas in deos - Frömmigkeit gegenüber den Göttern
    in servos - gegenüber seinen Sklaven
    testes in me - Zeugen gegen mich
  4. zu, für, wegen (Absicht/Zweck/Ziel)
    in auxilium vocare - zur Hilfe rufen
    influxus in delictum - Einfluss auf das Verbrechen
    in honorem - zur Ehre
    in poenam - zur Strafe
referre, referō, rettulī/retulī, relātum (Verb)
🇬🇧 refer 🇪🇸 referir 🇫🇷 référer 🇮🇹 riferire 🇵🇹 referir-se
  1. zurückbringen, zurücktragen, erneuern, wiederherstellen, ausspeien
    fertque refertque - trägt hin und immer wieder hin
    vinum referre - Wein ausspucken
    libros referendos curare - die Bücher zurückbringen lassen
  2. zurückwenden, wieder hinwenden, richten auf
    pedem referre - sich zurückziehen
    referre ad aliquid - beziehen auf etwas
    in melius referre - zum Besseren wenden, die Ansichten revidieren
  3. zurückgeben, zurückerstatten, vergelten, abstatten
    gratiam referre - Dank abstatten
    victoriam referre e - den Sieg davontragen über
    victoriam referre ex - den Sieg davontragen über
    par pari referre - Gleiches mit Gleichem vergelten
    sedibus suis refer - übergib der ihm gebührenden Ruhestätte
  4. wiederholen, zurückschallen lassen
    relata refero - ich gebe nur Berichtetes wieder
  5. melden, berichten, erwidern, antworten, überliefern
    voce referre - ausrufen
    ad senatum referre - dem Senat berichten
    relata referre - Erzähltes wiedererzählen
  6. vortragen, Bericht erstatten
    ad senatum referre - vor den Senat bringen, im Senat Bericht erstatten
    ad consilium referre - dem Kriegsrat vorlegen
  7. eintragen, aufnehmen, zählen unter, registrieren
    in numerum referre - auf eine Liste setzen
  8. sich auf etw. beziehen (referri)
    referre in aliquid - unter etwas verbuchen
  9. es liegt daran, es ist wichtig, es kommt darauf an (unpers.: refert)
    refert - es liegt daran; es kommt darauf an
    refert mea - es ist wichtig für mich
    refert tua - es ist wichtig für dich
    quid refert utrum ... an - was macht es aus ob ... oder
    non refert - es tut nichts zur Sache; es macht nichts aus
    quid refert mea - was geht es mich an?
    humanitatis plurimum refert - man tut sehr viel für die Menschlichkeit
quisquis quisquis quidquid/quicquid (Pronomen)
🇩🇪 Quisquilien 🇪🇸 quienquiera
  1. wer auch immer, jeder der (substant. m/f)
    cuicuimodi - von welcher Beschaffenheit immer, wie immer beschaffen
  2. was auch immer, alles was (adjektiv. n.)
  3. jeder einzelne (= quisque)
etiam (Adverb)
  1. auch (Kj.)
  2. ferner, außerdem, überdies
  3. noch (b. Komp.)
    etiam maior - noch größer
  4. auch noch, gar noch (unwillig fragend)
  5. noch, noch immer (Adv.)
    etiam nunc - auch jetzt noch
  6. nochmals, wieder
    etiam atque etiam rogare - immer wieder bitten
  7. ja, allerdings (in Antworten)
  8. sogar, selbst, überdies, außerdem (steigernd)
cadere, cadō, cecidī, cāsūrus (kons. Konjugation)
🇩🇪 Kadenz 🇪🇸 caer 🇮🇹 cadére 🇵🇹 cair
  1. fallen, herabfallen, zu Boden fallen, hinstürzen, niederstürzen
    lapsa cadunt folia - die Blätter gleiten nieder
    patriae cecidere manus - die Hände des Vaters versagten den Dienst
  2. sich ergießen, münden
  3. sterben, umkommen
  4. geschlachtet werden, erobert werden, fallen
  5. verfallen, hineinkommen, hineingeraten, sichtbar werden
  6. abnehmen, schwinden
    sol cadit - die Sonne geht unter; die Sonne sinkt
  7. durchfallen, unterliegen, den Prozess verlieren, verlieren
    labor male cadit - die Anstrengung schlägt fehl
  8. treffen, zutreffen, passen, ausfallen, zustoßen, widerfahren
  9. auslaufen, enden, ausgehen
    quo res cumque cadent - wohin auch immer die Lage sich wenden wird
saeculum -ī, n (o-Deklination neutr.)
🇩🇪 Säkularisation 🇪🇸 síglo 🇫🇷 siècle 🇮🇹 secolo 🇵🇹 século
  1. Menschenalter, Zeitalter
  2. Jahrhundert
  3. Regierung, Regierungszeit, Zeit
    a saeculo (KL) - von Anbeginn an
    nec nostri saeculi est - und es passt nicht in unsere Zeit
    ante saecula (KL) - vor der Zeit
  4. Lebenszeit, Ewigkeit, Lebenswandel
  5. Generation
  6. die Welt, das irdische Leben, Diesseits, sündige Welt, Weltlichkeit, Zeitlichkeit (KL)
    in saecula saeculorum - immer, immerdar
adhūc (Adverb)
  1. bis jetzt, bis heute, bisher
  2. bis dahin, bis zu diesem Augenblick
  3. weiterhin, in ferner Zukunft
  4. noch, noch immer, immer noch
    murus adhuc parvus - die noch kleine Mauer
    nec adhuc - und noch nicht; und nicht mehr; und immer weniger (Ov. Met. 10, 235)
  5. irgendwann
perpetuus a um (a/o-Deklination)
🇩🇪 Perpetuum Mobile 🇪🇸 perpetuo 🇮🇹 perpetuo 🇵🇹 perpétuo
  1. fortwährend, ununterbrochen, fortlaufend, durchgehend
    perpetuum mobile - das sich ständig Bewegende
    in perpetuum - ununterbrochen
    vita perpetua - das ganze Leben hindurch
    perpetua rerum gestarum historia - eine zusammenhängende Geschichtserzählung
  2. dauerhaft, beständig
  3. lebenslang, ewig, immerwährend
    in perpetuum - für immer; auf ewig; für alle Zeit
rērī, reor, ratus sum (e-Konjugation)
  1. rechnen, berechnen
  2. meinen, glauben
    ratus - in der Meinung; im Glauben
    ducebam animo rebarque - ich hoffte und glaubte immer
  3. halten für (b. dopp. Akk.)
    consul optimum factu ratus est - der Konsul hielt es für das beste
sonitus -ūs, m (u-Deklination)
🇪🇸 sonido
  1. Ton, Klang, Schall, Laut
    sonitus campanae (KL) - Glockengeläute
  2. Lärm, Getöse, Geklirr, Knistern, Geräusch
    magis magisque clarescunt sonitus - immer lauter und lauter wird der Lärm
cēnsor cēnsōris, m (Dritte Deklination)
🇩🇪 Zensor 🇪🇸 el censor 🇫🇷 le censeur 🇮🇹 il censore
  1. Zensor
    censor perpetuus - Zensor für immer
  2. strenger Richter, Tadler, scharfer Kritiker
quisquis quaequae quodquod (Pronomen)
  1. wer auch immer, jeder Beliebige (adjektiv.)
    quoquo modo - auf jede Weise
    quoquo modo poterat - auf jede erdenkliche Weise
    quoquo modo possum - auf welche Weise immer ich kann
  2. was auch immer, alles was
necdum (Adverb)
  1. noch nicht, und noch nicht
    necdum etiam - noch immer nicht
longitūdō longitūdinis, f (Dritte Deklination)
🇬🇧 longitude 🇪🇸 longitud 🇫🇷 longitude 🇮🇹 longitudine 🇵🇹 lonjura
  1. Länge
    in longitudinem dierum (KL) - auf immer
recursāre, recursō, recursāvī, recursātum (a-Konjugation)
  1. zurücklaufen, zurückkehren
  2. immer wiederkehren, wiederkehren
    virtus animo recursat - seine v. tritt immer wieder vor Augen