labor - Übersetzung und Redewendungen

Latein-Deutsch Wörterbuch

Ergebnis der Suche nach lat. Formen

labor labōris, m (Subst., kons. Dekl.)        
labor: Nom. Sg.
  1. Arbeit
  2. Anstrengung, Strapaze, Mühe
  3. Werk, Unternehmung (poet. und im SL)
  4. Plage, Pein, Unheil
  5. Not, Beschwerde
  6. Krankheit
lābī, lābor, lāpsus sum (Verb, kons. Konj.)        
labor: 1. Pers. Sg. Präs. Ind. (Deponens)
  1. gleiten, ausgleiten, straucheln, fallen (=cadere)
  2. baufällig sein
  3. irren
  4. verlieren
  5. sündigen (KL)

Ergebnisse der Volltextsuche

cadere, cadō, cecidī, cāsūrus (Verb, kons. Konj.)      
  1. fallen, herabfallen, zu Boden fallen, hinstürzen, niederstürzen
    lapsa cadunt folia - die Blätter gleiten nieder
    patriae cecidere manus - die Hände des Vaters versagten den Dienst
  2. sich ergießen, münden
  3. sterben, umkommen
  4. geschlachtet werden, erobert werden, fallen
  5. verfallen, hineinkommen, hineingeraten, sichtbar werden
  6. abnehmen, schwinden
    sol cadit - die Sonne geht unter; die Sonne sinkt
  7. durchfallen, unterliegen, den Prozess verlieren, verlieren
    labor male cadit - die Anstrengung schlägt fehl
  8. treffen, zutreffen, passen, ausfallen, zustoßen, widerfahren
  9. auslaufen, enden, ausgehen
    quo res cumque cadent - wohin auch immer die Lage sich wenden wird
gravāre, gravō, gravāvī, gravātum (Verb, a-Konj.)      
  1. belasten, bedrücken, beschweren
    nec me labor iste gravabit - und diese Last wird mir nicht schwer fallen
īnsānus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. wahnsinnig, rasend, verrückt
    insanus labor - wahnsinnige Mühe
    insanaque regnat Erinys - und es herrscht die wahnsinnige Erinys
  2. unvernünftig
  3. todbringend
  4. Schwärmer (Subst.)
labor labōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Arbeit
    labor fabrilis - Zimmermannsarbeit
  2. Anstrengung, Strapaze, Mühe
    labores subire - Mühen auf sich nehmen
    adire labores - Mühen bestehen
    summi laboris esse - große Ausdauer besitzen
    supremus labor - letzter Kampf
  3. Werk, Unternehmung (poet. und im SL)
  4. Plage, Pein, Unheil
  5. Not, Beschwerde
  6. Krankheit
praeposterus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. verkehrt, verkehrt handelnd
    labor praeposterus ac sero inchoatus - das verkehrte und zu spät begonnene Bemühen
  2. nicht richtig eingesetzt
  3. unzeitig, zuwider