laufen - Übersetzung und Redewendungen

Latein-Deutsch Wörterbuch

Ergebnisse der Suche nach dt. Bedeutungen

currere, currō, cucurrī, cursum (Verb, kons. Konj.)      
  1. laufen, eilen, rennen, fliegen
  2. verlaufen, verstreichen
dēcurrere, dēcurrō, dēcucurrī/dēcurrī, decursum (Verb, kons. Konj.)      
  1. herablaufen, herabeilen, herabstürmen, herabführen
  2. durchlaufen, zurücklegen, zu Ende laufen, das Laufen einstellen, vollenden
  3. behandeln
  4. eilen, laufen, fahren, segeln
  5. zu etwas schreiten, etwas unternehmen
  6. mitnehmen, sich wenden an, begleiten
  7. sich verlaufen, verrinnen
īre, eō, iī, itum (Verb, Kompositum von ire)      
  1. gehen, schreiten, kommen, laufen, wandeln
  2. fahren, segeln, reiten
  3. stürmen, toben
  4. fließen
  5. vergehen, dahinschwinden

Ergebnisse der Volltextsuche

concursāre, concursō, concursāvī, concursātum (Verb, a-Konj.)      
  1. wiederholt angreifen, hin und her laufen
currīlis currīle (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. zum Wagen gehörig
    equus currilis - Wagenpferd
  2. zum Laufen geeignet
cursitāre, cursitō, cursitāvī, - (Verb, a-Konj.)      
  1. hin und her laufen, hin und her rennen
cursūra -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. das Laufen (Plaut.)
discurrere, discurrō, discurrī, discursum (Verb, kons. Konj.)      
  1. auseinanderlaufen, auseinanderfahren, sich ausbreiten, sich zerstreuen
  2. hin und her laufen, hin und her reiten, hin und her fahren
  3. zur Seite reiten
  4. abweichen
intercurrere, intercurrō, intercurrī, intercursum (Verb, kons. Konj.)      
  1. dazwischen laufen, dazwischentreten, in der Zwischenzeit irgendwohin eilen
  2. dazukommen
missiō missiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Entlassung
    missionem dare (+ Dat.) - jemanden laufen lassen
  2. Begnadigung, Schonung
    sine missione - ohne Pardon bis zum Tod
  3. Glaubensverbreitung, Mission, Sendung (KL)
    missio canonica - kirchlicher Lehrauftrag
  4. Missionsbezirk (KL)
  5. Einweisung
nāvis nāvis, f (Subst., Mischkl.)      
  1. Schiff
    navis galeata - Galeere
    navis longa - Kriegsschiff
    navis oneraria - Lastschiff; Frachtschiff
    navis thalamegus - schwimmende Villa
    rei publicae navis - das Staatsschiff
    navis in litore eiecta - ein gestrandetes Schiff
    navem remis concitare - stark rudern
    navem (classem) constituere - vor Anker gehen
    navem deducere - ein Schiff vom Stapel laufen lassen
    navem deprimere - ein Schiff versenken
    navem expedire - ein Schiff zum Gefecht klar machen
    navem instruere (ornare) - ein Schiff ausrüsten
    in navem transcendere - ein Schiff entern
    naves appellere ad - landen an
  2. Langhaus (Arch.)
nūntius -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Bote
  2. Botschaft, Nachricht
    hoc nuntio allato - auf diese Nachricht hin
    nuntii perferuntur - es laufen Nachrichten ein
  3. Ehevertrag, Ehe
perīclitārī, perīclitor, perīclitātus sum (Verb, a-Konj.)      
  1. versuchen, erproben, prüfen
    fortunam belli periclitari - das kriegsglück erproben
  2. gefährdet sein, in Gefahr sein, Gefahr laufen, bedroht sein
  3. wagen
pūblicum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Staatsgut, Staatskasse, Staatspacht
  2. Straße, Öffentlichkeit
    in publicum prodire - auf die Straße laufen
    publico se abstinere - nicht auf die Straße gehen
    in publico - auf öffentlicher Straße
    in publicum prodire - in die Öffentlichkeit treten
    progredi in publicum - sich öffentlich zeigen, öffentlich auftreten
quadrātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. viereckig
    littera quadrata - Großbuchstabe
  2. ordentlich
    quadratus currere (Petr.) - glatt laufen
  3. untersetzt
    corpora quadrata - untersetzte Körper
subfundere, subfundō, subfūdī, subfūsum (Verb, kons. Konj.)      
  1. daruntergießen, darunter laufen lassen (b. Dat.)
  2. übergießen, benetzen, tränken, färben
  3. fließen, sich verbreiten (Pass.)
suffundere, suffundō, suffūdī, suffūsum (Verb, kons. Konj.)      
  1. darunter gießen, darunter laufen lassen
  2. übergießen, benetzen, bedecken, überziehen
    suffusa oculos lacrimis - die Augen mit Tränen benetzt (Akk. Graecus)
  3. färben, tränken
  4. gießen, eingießen, darauf gießen
  5. unter etwas strömen, durchströmen, sich verbreiten (b. Pass.)
superferre, superferō, supertūlī, superlātum (Verb, Kompositum von ferre)      
  1. darübertragen, darüberbringen
  2. darüberführen, darüberlegen
  3. darüber fahren, darüber fliegen, darüber laufen (Pass.)
  4. darüber schwimmen
trānscurrere, trānscurrō, trānscurrī/transcucurrī, transcursum (Verb, kons. Konj.)      
  1. durcheilen, laufen über etwas hin
trepidāre, trepidō, trepidāvī, trepidātum (Verb, a-Konj.)      
  1. in Angst schweben, sich ängstigen, bange sein, zittern, zagen
    tota urbe trepidatur - in der ganzen Stadt ängstigt man sich
  2. ängstlich hin und her laufen, aufgeregt sein, in Unruhe sein
  3. schwanken, unschlüssig sein