longe- Latein-Deutsch Übersetzung im Latein-Wörterbuch von Navigium

longe - Übersetzung und Redewendungen Latein/Deutsch

Ergebnis der Suche nach lat. Formen

longus a um (a/o-Deklination)
longe: Adv.
🇬🇧 long 🇪🇸 luengo (prolongar v.; hace luengos años) 🇫🇷 long 🇮🇹 lungo 🇵🇹 longo
  1. lang, lang dauernd
    ne longus sim - um es kurz zu machen
  2. ausgedehnt, weit
    longum est - es würde zu weit führen
    longius - in einiger Entfernung; weiter weg; in ziemlicher Entfernung
longē
longe: Adv.
🇫🇷 loin 🇮🇹 lungi 🇵🇹 longe (subst. ao longe 'in der Ferne')
  1. weit, weitaus, bei weitem
    longe lateque - weit und breit
    longe maximus - weitaus der größte
    longe optimus - weitaus der Beste
    longe esse - weit weg sein, nichts nützen
  2. fern, von ferne
    longe facere - fern halten, entfernen
    longe a nobis - das sei uns ganz fern!

Ergebnis der Suche nach Phrasen und Redewendungen

atque (Konjunktion)
  1. und, und auch, und dazu ( verbindend )
  2. wie, als ( vergleichend )
    alius atque - ein anderer als
    idem atque - derselbe wie
    longe aliter atque - ganz anders als
    pariter atque - genauso wie; gleich wie
  3. sondern (nach negat. Ausdr. = sed)
  4. und so, und daher ( folgernd )
  5. und wirklich ( bestätigend )
  6. und sogar, und besonders ( hervorhebend )
  7. und zwar ( erklärend )
ā (Präposition)
  1. von, von ... aus, von ... her, von ... weg (vor Kons.: b. A b l .)
    remotus a conspectu - aus dem Gesichtskreis entfernt
    a Romanis ducentos passus abesse - von den Römern zweihundert Doppelschritte entfernt sein
  2. von ... an, seit (zeitl.)
    a tertia hora - von der dritten Stunde an
    a pueritia - von Kindheit an
  3. von, durch (Urheber/Wirkung)
    a Gallis vinci - von den Galliern besiegt werden
  4. vor (Ausdrücke d. Herkunft/Trennung)
    longe abesse a - weit entfernt sein von
  5. gegen (b. Verben d. Schützens, Hinderns, Freimachens)
    tutus a re - geschützt gegen etwas
  6. mit, bei (b. Verben d. Anfangens)
    ordiri a re - mit etwas beginnen
  7. nach (b. den Verben des Nennens)
    appellare a - (be)nennen nach
alius alia aliud (Pronomen)
  1. ein anderer (Gen. alterius, Dat. alteri, selten alii)
    alius aliud dixit - jeder sagte etwas anderes
    alius ... alius - der eine ... der andere
    alii ... alii - die einen ... die anderen; einige ... andere; teils ... teils
    alius aliud dicit - jeder sagt etwas anderes; der eine sagt dies, der andere das
    alius alium interrogat - der eine fragt den anderen
    alius atque - ein anderer als
    aliud alio - das eine hierhin, das andere dorthin
    quid aliud? - was sonst?
    nihil aliud nisi - nichts anderes als; nichts außer; nur
    longe alia ratione atque antea - auf ganz andere Weise als früher
ab (Präposition)
  1. von, von ... aus, von ... her, von ... weg (vor Vok.: b. A b l .)
    ab utraque parte - auf beiden Seiten
    remotus a conspectu - aus dem Gesichtskreis entfernt
    servus ab epistulis - Sekretär
    ab urbe tria milia abesse - von der Stadt drei Meilen entfernt sein
  2. von ... an, seit (zeitl.)
    ab initio - von Anfang an
    ab urbe condita - seit Gründung der Stadt
  3. von, durch (Urheber, Wirkung)
    a Gallis vinci - von den Galliern besiegt werden
  4. vor (Ausdrücke d. Herkunft/Trennung)
    longe abesse a - weit entfernt sein von
  5. gegen (b. Verben d. Schützens, Hinderns, Freimachens)
    ab hostibus defendere - sich gegen die Feinde wehren
  6. mit, bei (b. den Verben d. Anfangens)
    ordiri a re - mit etwas beginnen
  7. nach (bei den Verben d. Nennens)
    appellare a - (be)nennen nach
abesse, absum, āfuī, āfutūrus (Verb)
  1. abwesend sein, nicht da sein, weg sein, fort sein
  2. entfernt sein, sich entfernt halten, voneinander getrennt sein
    tantum abest, ut ... ut - weit entfernt zu ... (ist) vielmehr
  3. fehlen
    poena metusque aberant - Strafe und Furcht vor Strafe fehlten
    non longe abest, quin - es fehlt nicht viel, dass
    non multum abest, quin - es fehlt nicht viel, dass
    palum abest, quin - es fehlt wenig daran, dass
    paulum afuit, quin - es hätte wenig gefehlt, dass; es hätte nicht viel gefehlt, dass
  4. verschieden sein, abweichen, sich unterscheiden
    a natura ferarum abesse - sich von der Natur der Tiere unterscheiden
  5. abgeneigt sein
longē
longe: Adv.
🇫🇷 loin 🇮🇹 lungi 🇵🇹 longe (subst. ao longe 'in der Ferne')
  1. weit, weitaus, bei weitem
    longe lateque - weit und breit
    longe maximus - weitaus der größte
    longe optimus - weitaus der Beste
    longe esse - weit weg sein, nichts nützen
  2. fern, von ferne
    longe facere - fern halten, entfernen
    longe a nobis - das sei uns ganz fern!
repetere, repetō, repetīvī, repetītum (kons. Konjugation)
🇩🇪 Repetent, Repetiergewehr 🇬🇧 repeat 🇪🇸 repetir 🇫🇷 répéter 🇮🇹 ripetere 🇵🇹 repetir (Repita, por favor!)
  1. wieder angreifen
  2. wiederaufsuchen, zurückgehen, zurückkehren
    memoriam rerum veterum repetere - auf die alte Geschichte zurückgehen
  3. verlangen, zurückverlangen, zurückfordern
    pecuniam repetere - Geld zurückverlangen
    obsides repetere - die Geiseln zurückverlangen
    poenas repetere - Rache nehmen, bestrafen
    res repetere - Schadenersatz fordern, Genugtuung fordern
    rationem repetere - Rechenschaft verlangen
    pecuniae repetundae - Schadenersatz für Erpressungen
  4. zurückholen, hervorholen, nachholen
    altius repetere - weiter ausholen, ausführlicher schreiben
    longe repetere - weit herholen
  5. wiederholen, erneuern
    memoria repetere - aus dem Gedächtnis wiederholen
    somnum repetere - sich wieder schlafen legen
    suspiria pectore repetere - Seufzer aus der Brust stoßen
  6. sich wieder erinnern
  7. wiedergewinnen, wiedererlangen
  8. bei etwas wieder anfangen, mit etwas wieder beginnen
    vetera consilia repetere - alte Pläne wieder aufnehmen
prōspicere, prōspiciō, prōspēxī, prōspectum (kons. Konjugation auf -io)
🇬🇧 prospect 🇫🇷 prospecter
  1. vorwärtsschauen, voraussehen, vorhersehen (b. Akk. od. AcI)
    futura prospicere - die Zukunft voraussehen
  2. ausschauen, schauen auf, herniederblicken, nach etwas sehen
    longe prospicere - eine weite Aussicht haben
  3. vor sich sehen, ahnen
  4. vorsorgen, sorgen für, besorgen (b. Dat.)
    futuris prospicere - für die Zukunft sorgen
    prospicere saluti civium - für das Wohl der Bürger sorgen
diffundere, diffundō, diffūdī, diffūsum (kons. Konjugation)
🇬🇧 diffuse 🇪🇸 difundir 🇫🇷 diffuser 🇮🇹 diffóndere 🇵🇹 difundir: verbreiten; senden❗
  1. ausgießen, auseinander fließen lassen
  2. verbreiten, ausbreiten, ausdehnen
    diffundente se crimine - während sich die Anschuldigung ausweitete
    laus longe lateque diffusa - weit und breit verbreiteter Ruhm
  3. zerstreuen, erleichtern, aufheitern
  4. verspritzen
  5. ausströmen, sich ergießen (refl.)
    in quibusdam ramis diffundebatur (Plin.) - sich verzweigen; sich ausbreiten; sich erweitern
ut (Subjunktion)
  1. wo (b. Ind.; räuml. / poet.)
    litus ut longe resonante Eoa / tunditur unda (Cat. Carm. 11) - wo des Ostens Woge weithin an den Strand schlägt
abhorrēre, abhorreō, abhorruī,- (e-Konjugation)
🇬🇧 abhor 🇪🇸 aburrir(se) 🇫🇷 abhorrer 🇮🇹 aborrire 🇵🇹 aborrecer: verärgern; langweilen❗
  1. zurückschrecken, verabscheuen
    abhorrere a vitiis - vor Lastern abschrecken
  2. abweichen, im Widerspruch stehen zu
    ab ea sententia abhorrere - von dieser Ansicht abweichen
    longe abhorrere ab aliqua re - ganz gegen etwas sprechen
    neque abhorret vero - es ist wahrscheinlich