meinen- Latein-Deutsch Übersetzung im Latein-Wörterbuch von Navigium

meinen - Übersetzung und Redewendungen Latein/Deutsch

Ergebnis der Suche nach dt. Bedeutungen

putāre, putō, putāvī, putātum (a-Konjugation)
  1. meinen, glauben, vermuten, denken
    putares (Konj. Pot.) - man hätte glauben können
  2. erwägen, überlegen
  3. halten für, ansehen als
    Marcum amicum bonum putare - Marcus für einen guten Freund halten
    mortem in fortuna, non in poena putare - den Tod für ein Glück und nicht als Strafe ansehen
    libri utiles putantur - man hält Bücher für nützlich
    libros utiles putant - man hält Bücher für nützlich
    se beatum putare - sich für glücklich halten
  4. berechnen, schätzen
    magni putare - hochschätzen
    parvi putare - gering schätzen
    tanti putare - so hoch einschätzen
crēdere, crēdō, crēdidī, crēditum (kons. Konjugation)
🇩🇪 Credo (in unum deum, Kredit) 🇪🇸 creer (el creyente; Ggs. descreído 'ungläubig') 🇫🇷 croire 🇮🇹 crédere 🇵🇹 crer (creo que sim 'ich glaube ja'; eu o creio bom; custa a crer 'kaum zu glauben')
  1. glauben, Glauben schenken, meinen
    credin? - glaubst du?, meinst du?
    crederes - man hätte glauben können
    in deum credere - an Gott glauben
  2. vertrauen, anvertrauen, überzeugen
    oculis meis credere - mit eigenen Augen überzeugen
  3. übergeben, überlassen
  4. halten für (b. dopp. Akk.)
    necessarium credere - für notwendig halten
  5. borgen, Kredit geben, ein Darlehen geben
    credere alicui - jemandem Kredit geben
  6. gläubiger Christ sein (KL)
    credere in Deum/in Deo - an Gott glauben
sentīre, sentiō, sēnsī, sēnsum (i-Konjugation)
🇬🇧 to sense: spüren; wahrnehmen; prüfen❗ (to feel) 🇪🇸 sentir (sentido, contrasentido) 🇫🇷 sentir 🇮🇹 sentire 🇵🇹 sentir (subst. sentido: Sinn, Richtung !; ir em sentido proibido)
  1. fühlen, empfinden, wahrnehmen
  2. merken, bemerken, spüren, einsehen, verstehen
  3. meinen, denken, urteilen, eine Gesinnung haben
    eadem de republica sentire - dieselben politischen Ansichten hegen
  4. seine Meinung sagen, sein Urteil abgeben
dūcere, dūcō, dūxī, ductum (kons. Konjugation)
  1. anführen, führen, zur Hinrichtung abführen, fesseln
    ordines ducere - eine Abteilung anführen (Militär)
    in ius ducere - vor Gericht stellen, gerichtlich belangen
  2. ziehen, hinziehen, hineinziehen, hinreißen
    aquam ducere - eine Wasserleitung bauen
    rimam ducere - einen Riss bekommen
    vallum ducere - einen Wall anlegen
    viam ducere - eine Straße bauen
    vivos ducent de marmore vultus - sie werden lebendige Züge aus Marmor formen
  3. herleiten, herbegleiten
    ortum ducere - seine Herkunft herleiten
    ducere a - herleiten von
    ductus Neptuno sorte sacerdos - durch das Los zum Priester für Neptun bestimmt
  4. bewegen, veranlassen, antreiben, bestimmen
  5. verführen, anlocken
  6. heiraten
    uxorem ducere - heiraten
    in matrimonium ducere - heiraten
  7. meinen, halten für (b. dopp. Akk. - b. Gen. pretii)
    aliquid nefas ducere - etwas für einen Frevel halten
    Gallos fortes ducere - die Gallier für tapfer halten
    pro nihilo ducere - für gering achten
    ducebam animo - ich vermutete
    in numero ducere - zählen zu
    pluris ducere - höher schätzen
  8. einatmen, schlürfen, saugen
  9. schätzen, berechnen, in Betracht ziehen, zählen zu
    parvi ducere - geringschätzen
    aliquem in numero hostium ducere - jemanden zu den Feinden zählen
notāre, notō, notāvī, notātum (a-Konjugation)
🇩🇪 notieren 🇬🇧 note (subst. note) 🇪🇸 notar 🇫🇷 noter 🇮🇹 notare 🇵🇹 notar (subst. noção)
  1. bezeichnen
  2. erklären, meinen, auf jemand anspielen
  3. kurz schreiben, anmerken, bemerken, kennzeichnen
    locum signo notare - eine Stelle kennzeichnen
    quod bene notandum - was wohl zu bemerken ist
  4. wahrnehmen, beobachten
  5. tadeln, brandmarken, rügen, beschimpfen
    nota censoria - eine Rüge durch den Zensor
  6. strafen
rērī, reor, ratus sum (e-Konjugation)
  1. rechnen, berechnen
  2. meinen, glauben
    ratus - in der Meinung; im Glauben
    ducebam animo rebarque - ich hoffte und glaubte immer
  3. halten für (b. dopp. Akk.)
    consul optimum factu ratus est - der Konsul hielt es für das beste
intellegere, intellegō, intellēxī/intellegī, intellēctum (kons. Konjugation)
🇩🇪 intellektuell 🇪🇸 entender 🇫🇷 entendre 🇮🇹 intendere 🇵🇹 entender
  1. wahrnehmen, bemerken, erkennen, empfinden
  2. einsehen, verstehen, begreifen
    id eo intellegitur, quod - dies erklärt sich daraus, dass
    vix intellegeres - man hätte wohl kaum verstanden
  3. sich vorstellen, sich denken, meinen, fühlen
statuere, statuō, statuī, statūtum (kons. Konjugation)
🇪🇸 estatuir 🇫🇷 statuer 🇮🇹 statuire 🇵🇹 estatuir
  1. hinstellen, aufstellen, feststellen
  2. errichten, bauen, gründen
  3. festsetzen, anordnen
  4. entscheiden, urteilen, ein Urteil fällen
  5. beschließen
  6. meinen, glauben (+ AcI)
    Caesar non exspectandum sibi esse statuit - Cäsar glaubte nicht warten zu dürfen
aestimāre, aestimō, aestimāvī, aestimātum (a-Konjugation)
  1. abschätzen, schätzen, einschätzen, hoch schätzen
    aestimare magni - hoch schätzen; hoch einschätzen
    aestimare parvi - gering schätzen; gering einschätzen
    pluris aestimare - höher schätzen; höher einschätzen
    minimi aestimare - sehr gering achten
    plurimi aestimare - äußerst hoch schätzen
  2. meinen, bewerten, beurteilen
    aestimare ex - einschätzen; bewerten nach
  3. vorschlagen
sīgnificāre, sīgnificō, sīgnificāvī, sīgnificātum (a-Konjugation)
🇬🇧 signify 🇪🇸 significar (señalar) 🇫🇷 signifier 🇮🇹 significare 🇵🇹 significar (insignificante 'unbedeutend')
  1. ein Zeichen geben
  2. anzeigen, andeuten, zu erkennen geben, auf etwas hindeuten
    manu significare, ut - durch eine Handbewegung zu verstehen geben, dass
    significare aliquid - einen Vorbegriff von etwas geben
  3. meinen, bedeuten, bezeichnen
cēnsēre, cēnseō, cēnsuī, cēnsum (e-Konjugation)
🇩🇪 zensieren 🇪🇸 censar: zählen; erfassen❗ 🇫🇷 censé (adj.: tu n'es pas censé le savoir 'eigentlich solltest du es nicht wissen') 🇮🇹 censire
  1. zählen
  2. schätzen, abschätzen, einschätzen, denken, meinen, der Ansicht sein
    linguam nostram pulchram esse censeo - ich meine, dass unsere Sprache schön ist
  3. seine Stimme abgeben für, bestimmen, beantragen, für etwas stimmen
    senatores pacem censent - die Senatoren stimmen für den Frieden
  4. durch Senatsbeschluss zuerkennen
  5. für gut befinden, beschließen, verordnen (ut + Konj.)
  6. halten für, ansehen, erachten, vermeinen, meinen (b. AcI)
  7. dafür gelten, erachtet werden (Pass.)
opīnārī, opīnor, opīnātus sum (a-Konjugation)
🇬🇧 opine 🇪🇸 opinar (quien opine eso) 🇫🇷 opiner 🇮🇹 opinare 🇵🇹 opinar
  1. meinen, denken
  2. glauben, vermuten
exīstimāre, exīstimō, exīstimāvī, exīstimātum (a-Konjugation)
🇪🇸 estimar 🇫🇷 estimer
  1. glauben, meinen, schätzen (altlat. existumare)
    magni existimare - sehr schätzen
  2. urteilen, beurteilen, entscheiden
  3. erachten, halten für, ansehen als
    existimare aliquem bonum - jemand für gut halten
arbitrārī, arbitror, arbitrātus sum (a-Konjugation)
🇬🇧 to arbitrate: einen Streit schlichten❗ 🇪🇸 arbitrar 🇫🇷 arbitrer 🇵🇹 arbitrar
  1. beobachten, belauschen
  2. erwägen
  3. erachten, annehmen, meinen, glauben
  4. halten für (b. dopp. Akk.)
    Cannibales arbitrati - weil sie sie für Kannibalen hielten
meī -ōrum, m (Substantiv)
  1. die Meinen, Angehörige, Sklaven und Freigelassene
somniāre, somniō, somniāvī,- (a-Konjugation)
🇪🇸 soñar (con algo od. alguien) 🇫🇷 songer 🇮🇹 sognare 🇵🇹 sonhar
  1. träumen
  2. sich einbilden, faseln
  3. an etwas denken, meinen, vermuten
autumāre, autumō, autumāvī, autumātum (a-Konjugation)
  1. sagen, sprechen, nennen
  2. aussprechen, behaupten, urteilen
  3. meinen, glauben
exopīnissāre, exopīnissō,-,- (a-Konjugation)
  1. meinen, urteilen
aestumāre, aestumō, aestumāvī, aestumātum (a-Konjugation)
  1. abschätzen, schätzen, einschätzen, hoch schätzen
  2. vorschlagen
  3. meinen, beurteilen
arbitrāre, arbitrō,-,- (a-Konjugation)
  1. glauben, meinen, halten für (= arbitrari, Plaut.)

Ergebnis der Suche nach Phrasen und Redewendungen

vīvus a um (a/o-Deklination)
🇪🇸 vivo (estar vivo 'leben') 🇫🇷 vif, vive 🇮🇹 vivo 🇵🇹 vivo
  1. lebend, lebendig, am Leben
    quantum vivus possum - mit aller Kraft
    vivos voltus - lebendige Züge
    vivo saxo - aus gewachsenem Fels
    vix vivum effugere - kaum mit dem Leben davonkommen
  2. zu Lebzeiten
    Catone vivo - zu Lebzeiten Catos
    me vivo - zu meinen Lebzeiten
  3. fließend
invītus a um (a/o-Deklination)
  1. wider Willen, gegen den Willen, gegen den eigenen Willen
    invitum esse - dagegen sein
    me invito - gegen meinen Willen
    invito patre - gegen den Willen des Vaters
    Creonte invito - gegen den Willen Kreons
    consulibus invitis - gegen den Willen der Konsuln
  2. unwillig, unfreiwillig, ungern
    invitus id egi - das habe ich ungern getan
per (Präposition)
  1. durch, durch ... hin, durch ... hindurch, über, über ... hin, über ... hinüber (b. Akk.: örtl.)
    per fines ire - durch ein Gebiet ziehen
    per Sequanos - durch das Gebiet der Sequaner
    flumen per urbem fluit - der Fluss fließt durch die Stadt
    per medias vias - mitten auf den Straßen
    per manus tradere - von Hand zu Hand geben
  2. durch, hindurch, während, im Verlauf, nach Verlauf, in, im, auf ... umher, ringsum (zeitl. / Zustände)
    per triennium - drei Jahre hindurch
    per somnium - im Traum
    per vinum - im Rausch
  3. mittels, unter dem Vorwand, unter dem Anschein (vorgeschützter Grund)
    per causam - unter dem Vorwand
  4. wegen, infolge, aus, mit Rücksicht auf, vor (Grund)
    per aetatem - wegen des Alters
    per hoc - deshalb
    per leges licet - nach den Gesetzen ist es erlaubt
    per valetudinem non posse - aus gesundheitlichen Gründen nicht können
  5. mithilfe, mit Hilfe von, mit (Mittel)
    per se - unter seiner Führung, für sich allein, von sich aus, aus eigener Kraft, nur durch sich selbst, um seiner selbst willen
    per legatum agere - durch einen Gesandten verhandeln
  6. auf, unter, im (Art und Weise)
    per dolum - auf listige Weise
    per iram - im Zorn
    per vim - auf gewaltsame Weise
  7. bei, um ... willen (bei Schwüren + Bitten )
    per deos immortales - bei den unsterblichen Göttern
    per fidem deorum - bei der Treue der Götter!
    per labia mea (KL) - mit meinen Lippen
    per os tuum - in deinem Munde
impōnere, impōnō, imposuī, impositum (kons. Konjugation)
🇩🇪 imponieren 🇬🇧 impose 🇪🇸 imponer 🇫🇷 imposer 🇮🇹 imporre 🇵🇹 impor (subst. imposto de renda 'Einkommenssteuer')
  1. hineinsetzen, hineinlegen, hineinstellen, hineinlassen, einsetzen
    in naves imponere - einschiffen
  2. legen in, setzen in, stellen in
    capiti imponere - aufs Haupt setzen
    lapidem primum imponere - den Grundstein legen
    incensum imponere - Weihrauch einlegen
    os imponere - das Gesicht legen auf
    puppibus coronas imponere - die Schiffe bekränzen
  3. darauflegen, auferlegen, aufbürden
    finem imponere - ein Ende machen
    civibus legem imponere - den Bürgern ein Gesetz auferlegen
    paci imponere morem - dem Frieden seine Ordnung geben
    poenam imponere - Strafe auferlegen
    imponere nomen alicui - jemandem den Namen geben
    tributum imponere - Steuer auferlegen
  4. auf etwas setzen, daraufsetzen, auf etwas stellen, auf etwas legen (Verg. Aen. 2,707)
    cervici imponere nostrae - setze dich auf meinen Nacken (Imp. Präs. 2. Sg. Medio-Pass.)
    imponere alicui - jemandem etwas vormachen; jemandem imponieren
  5. antun, zufügen
  6. betrügen, täuschen
  7. anstimmen (KL: psalmum)
contrā (Adverb)
🇬🇧 to contra: zurückbuchen (Bank)❗ 🇫🇷 contre
  1. gegenüber, gegen (altlat.)
  2. im Gegenteil, dagegen
    contra putare - umgekehrt meinen
  3. anders, anderseits, dagegen, im Gegenteil ( = econtra)
    contra atque - anders als
    contra ac - anders als
libēre, libet, libuit,- (e-Konjugation)
  1. es ist erlaubt (uunpers.)
  2. es steht frei, es beliebt (unpers.)
    mihi libet - es beliebt mir; ich habe meinen Spaß
    quoius rei lubet (= cuiuslibet rei) - in jeder beliebigen Sache
    quam lubet (= quamlubet) - wie es beliebt
ōmen ōminis, n (Dritte Deklination neutr.)
🇩🇪 Omen 🇬🇧 omen
  1. Vorzeichen, Vorbedeutung, Anzeichen
    in omen vertere - als schlechtes Vorzeichen auslegen
    bonis cum ominibus incipere - unter guten Vorzeichen beginnen
  2. Wunsch
  3. Bedingung
  4. feierlicher Brauch
  5. böses Omen
    omina mortis - meinen Tod als böses Omen
īnflectere, īnflectō, īnflexī, īnflexum (kons. Konjugation)
🇬🇧 inflect 🇫🇷 infléchir 🇮🇹 inflettere
  1. beugen, krümmen, umbiegen
    hic sensus inflexit - dieser hat meinen Sinn gebeugt
  2. geschmeidig machen
  3. auf sich ziehen, hinwenden, hinlenken
  4. umstimmen, verändern, erweichen
  5. sich biegen, sich krümmen (refl.: se f.; mediopass.)