mi - Übersetzung und Redewendungen

Latein-Deutsch Wörterbuch

Ergebnis der Suche nach lat. Formen

egō (Personalpronomen)      
mi: Gen. Sg.
  1. ich (Nom., betont - 1.Sg. Pers.-Pron.)
Nom. Sg.egoich
Gen. Sg.mei
mi
michi
meiner
Dat. Sg.mihimir
Akk. Sg.me
meme
mich
Abl. Sg.a me
mecum
med
von mir
mit mir
mi       
mi: Kurzform
  1. mir (= mihi)
  2. mein (Vok. zu meus)

Ergebnisse der Volltextsuche

animulus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Herzchen (Plaut.)
    mi animule - mein Herzchen
animus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Geist, Denkkraft, Verstand, Bewusstsein, Gedächtnis, Gedanken, Meinung, Überlegung, Entschluss
    animi habitus - Geisteshaltung
    virtutes animi - geistige Vorzüge
    animum fabricare - den Geist bilden
    animum facere - den Geist erwecken
    animum instituere et edocere - den Geist unterrichten und unterweisen
    animum interrogare - den Geist fragen; das Gewissen fragen
    animum praemittere - im voraus bedenken
    animo praesumere - im Geiste vorwegnehmen
  2. Seele, Herz, Gefühl, Gemüt (auch als Anrede)
    mi anime / anime mi - mein Herz; meine Seele
    animus maximus - Hochherzigkeit; Seelengröße
    animum aperire - sein Herz ausschütten
    animum consecrare virtuti - die Seele der sittlichen Vollkommenheit weihen
    animum exercere - die Seele üben
    animum praeparare ad sapientiam concipiendam - die Seele zum Empfang der Weisheit vorbereiten
    ex animo factum velle - von Herzen wohlwollen
    ex animo - von Herzen
    animi (Lokativ) - im Herzen
  3. Sinn, Gesinnung, Einstellung, Absicht, Selbstvertrauen
    animus puerilis - der Sinn eines Knaben
    animus litigandi - Absicht zu streiten
    animum ad rerum magnitudinem attollere - den Sinn auf die Erhabenheit der Natur richten
    mihi in animo est - ich beabsichtige
    in animo habere - vorhaben, beabsichtigen, im Sinn haben
    animo praesenti - zu allem entschlossen, unerschrocken
  4. Mut, Gleichmut, Übermut, Hochmut, Stolz, Zorn
    animus aequus - Gleichmut; Gelassenheit
    magnus animus - Erhabenheit; Mut
    animum abicere - den Mut verlieren
  5. Lust, Leidenschaft
  6. Wille, Neigung, Verlangen, Wunsch
    animum attendere - aufpassen; beachten; die Aufmerksamkeit richten auf
    animum dividere - die Gedanken lenken
    animum intendere - aufmerken; achten
    animum sumere - Mut fassen
    animum versare - die Gedanken schweifen lassen; wiederholt prüfen
    animo cadere - mutlos werden; den Mut sinken lassen
    animo deficere - den Mut verlieren; den Mut sinken lassen
    animo tardari - den Mut sinken lassen
    aequo animo - mit Gleichmut; mit Gelassenheit
    bono animo esse - guten Mutes sein; zuversichtlich sein
    animos revocare - wieder Mut fassen
  7. Charakter, Sinnesart
  8. unübersetzt
    dux animos militum accendit - der Feldherr feuerte die Soldaten an
    animus aeternus - ewig
    animus dispositus - wohlgeordnet
    animus immunis tristitia - frei von Traurigkeit
    animus ingens - großgesinnt
    animus liber - frei
    animus magnus - großgesinnt
    animus modestus - maßvoll
    animus quietus - gelassen
cōnscius a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. mitwissend, eingeweiht in, in Kenntnis gesetzt von (b. Gen.)
  2. bewusst, schuldbewusst
    conscius animus - das böse Gewissen, Schuldbewußtsein
    non mihi conscius sum - ich bin mir nicht bewusst (ital.: non mi conscio)
    conscius conubiis - Zeuge des Hochzeitsfestes
    nullius culpae mihi conscius sum - ich bin mir keiner Schuld bewusst
egō (Personalpronomen)      
  1. ich (Nom., betont - 1.Sg. Pers.-Pron.)
    ego vero (Ter.) - ja
    mi amice (Vok.) - mein Freund
fīlius -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Sohn
    Filius Dei - Gottessohn
    Filius hominis - der Menschensohn (Christus)
    filii Dei (KL) - Engel, Menschen
    filius iniquitatis (KL) - ein schlechter Mensch
    filius mortis (KL) - ein dem Tode Geweihter
    mi fili - mein Sohn
  2. das Junge, Kind (bes. i. Plur.)
    filius arietum - Lämmlein
meus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. mein
    meum est - es ist meine Aufgabe
    mi amice - mein Freund (Vok.Sg. m)
    anime mei (Vok. b. Plaut.) - mein Herz
  2. besonders, vornehmlich, hauptsächlich (+ angeh. met od. -pte, meist im Abl.)
oculus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Auge
    ocule mi! (Plaut.) - mein Augapfel
    oculum adicere alicui rei - ein Auge auf etwas werfen
    oculi eminent - die Augen treten hervor
    oculi incidunt in aliquid - in die Augen fallen
    deicere oculos - den Blick senken
    oculos pascere - seine Augen weiden
    ante oculos proponere - sich vor Augen stellen
    oculis cernere - sich mit seinen eigenen Augen überzeugen
    oculis fugere aliquem - jemandem aus dem Weg gehen
    intentis oculis contemplari - etwas scharf ins Auge fassen
    in oculis - unmittelbar vor Augen
    oculis caesis et hebetioribus - die Augen blau und mit ziemlich schwacher Sehkraft
vetulus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. der Alte
    mi vetule - mein Alterchen