nocte - Übersetzung und Redewendungen

Latein-Deutsch Wörterbuch

Ergebnis der Suche nach lat. Formen

nox noctis, f (Subst., Mischkl.)        
nocte: Abl. Sg.
  1. Nacht
  2. Nachtruhe, Schlaf
  3. Liebesnacht
nocte       
nocte: Adverb
  1. nachts, bei Nacht, bei Nachtzeit

Ergebnisse der Volltextsuche

circiter     
  1. um, gegen (b. Akk.)
  2. ungefähr
    circiter media nocte - ungefähr um Mitternacht
concubius a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. zum Schlafen gehörig
  2. zur Zeit tiefen Schlafes
    concubia nocte - zur Zeit des ersten tiefen Schlafes; kurz vor Mitternacht
continuāre, continuō, continuāvī, continuātum (Verb, a-Konj.)      
  1. ununterbrochen fortsetzen, ununterbrochen aneinanderreihen
    iter die ac nocte continuare - den Marsch Tag und Nacht fortsetzen
  2. verlängern
diēs diēī, m/f (Subst., e-Dekl.)      
  1. Tag, Tageslicht, Leben (Genus: mask.)
    dies ater - Unglückstag
    dies dominica - Sonntag
    dies natalis - Geburtstag
    dies festus - Festtag; Feiertag
    dies natalis Domini - Weihnachtstag
    dies fastus - Gerichtstag
    dies pisculentus - Fischtag; Fastentag
    dies caeli (KL) - solange der Himmel steht
    dies rationis - Gerichtstag
    diem agere - den Tag verbringen
    diem festum agere / celebrare - ein Fest feiern
    diem claudere - sterben
    diem supremum obire - sterben
    diem noctemque - Tag und Nacht
    die ac nocte (KL) - sehr häufig
    dies festos habere - die Tage durchfeiern
    dies noctesque - Tag und Nacht
    multos dies - viele Tage lang
    multo die - spät am Tag
    primo die - am ersten Tag
    ad diem - auf den Tag; rechtzeitig
    in dies - von Tag zu Tag; täglich
    medio die - mitten am Tag
    paucis diebus intermissis - nach wenigen Tagen
    in diebus atris numerare - zu den schwarzen Tagen rechnen
    hoc die - an diesem Tag
    de die - am hellen Tag
  2. Termin, festgesetzter Tag (Genus: femin.!)
    certa dies - festgesetzter Termin (fem.!)
    diem dicere - einen Gerichtstermin ansetzen; vor Gericht laden
    die dicta - zum festgesetzten Termin
    prima die sabbati (KL) - am ersten Tag der Woche (Sonntag)
    quadam die - einmal
  3. Frist, gerichtliche Frist (Genus: femin.!)
    longa dies - lange Frist
    summa dies - letzte Frist
  4. Tagewerk
    diem exercere - sein Tagewerk tun
intemperātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. unvermischt
  2. maßlos, unmäßig, übertrieben
    intemperata nocte - mitten in der Nacht
intempestus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. unzeitig, ungünstig, ungesund
    intempesta nocte - in tiefer Nacht
  2. öde, düster, dunkel
  3. stürmisch, rau, unfreundlich
  4. unwirklich
ipse ipsa ipsum (Pronomen)      
  1. selbst, er selbst, sie selbst, es selbst, persönlich, direkt
    ipse dixit - er selbst hat es gesagt, er persönlich hat es gesagt
    sui ipsius - seiner selbst
    se ipsum vincere - sich selbst besiegen
    ipso facto - durch die Tatsache als solche; aus sich selbst heraus
  2. von sich aus, von selbst
  3. eigen (b. Gen. od. im Nom.)
    ipsius castra - sein eigenes Lager
    mea ipsius domus - mein eigenes Haus
    pater ipsius - sein eigener Vater
    tua ipsius culpa - durch deine eigene Schuld
    ipsissima vox - die ursprüngliche Aussage
  4. an und für sich, allein, schon, bloß
    ipsa natura - schon von Natur aus
    opes ipsae - Macht an sich
  5. genau, unmittelbar
    post ipsum campum - unmittelbar hinter dem Feld
    sub ipso muro - unmittelbar an der Mauer
    sub ipsis radicibus - unmittelbar am Fuße
  6. sogar, gerade, eben (hervorhebend)
    ego ipse - gerade ich
    id ipsum - gerade das
    ad id ipsum - gerade zu diesem Zweck
    hac ipsa nocte - gerade in dieser Nacht
    illo ipso anno - gerade in jenem Jahre
    tempore ipso - gerade zu dieser Zeit
  7. gleichfalls, ebenfalls, auch
medius a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. der mittlere, die mittlere, das mittlere
    medius sol - Mittagssonne
    media aetas - Mittelalter
    media plus parte - mehr als zur Hälfte
  2. mitten, in der Mitte
    media castra - Mitte des Lagers
    medium (mare) tenere - mitten auf das Meer zuhalten
    medium in forum - mitten auf den Marktplatz
    per medium oppidum - mitten durch die Stadt
    post mediam noctem - nach Mitternacht
    in medios hostes - mitten in die Feinde
    medios inter deos - mitten unter die Götter
    medias in undas - mitten in die Wellen
    media nocte - mitten in der Nacht
    medio tutissimus ibis - in der Mitte wirst du am sichersten gehen
    e medio tollere - beseitigen
    in media insula - in der Mitte der Insel
    media in pace - mitten im Frieden
    medio in foro - mitten auf dem Marktplatz
    medio in ponte - mitten auf der Brücke
  3. mittelmäßig, unbedeutend
  4. dazwischenliegend, unbestimmt, zweideutig
  5. unparteiisch, neutral
  6. halb, zur Hälfte
  7. wahrlich (medius Fidius = me Dius Fidius)
multus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. viel
    non multo ante - nicht lange vorher
    multi Lydia nominis (Hor. carm. 3,9,7) - (galt) der Name Lydia viel
  2. zahlreich, häufig
  3. groß, weit
    ad multam noctem - bis tief in die Nacht
    multo die - spät am Tage
    multa nocte - in tiefer Nacht
nox noctis, f (Subst., Mischkl.)      
  1. Nacht
    nox Dominica - die Heilige Nacht
    intempesta nox - tiefe Nacht; dunkle Nacht
    media nox - Mitternacht
    multa nox - tiefe Nacht
    prima nocte - bei Anbruch der Nacht; bei Beginn der Nacht
    ad multam noctem - bis tief in die Nacht
    sub noctem - beim Eintritt der Nacht
    aliquid de nocte - etwas von der Nacht
  2. Nachtruhe, Schlaf
  3. Liebesnacht
obdūcere, obdūcō, obdūxī, obductum (Verb, kons. Konj.)      
  1. davorziehen, überziehen
    (nubes) obducta tuenti - vor dem Schauenden gezogen
  2. ausbreiten, verhüllen, bedecken
    nocte obducta - unter dem Schleier der Nacht
  3. verschließen
    fores obducere - die Türen verschließen
  4. runzeln
  5. sich reinziehen, schlürfen, trinken
occultāre, occultō, occultāvī, occultātum (Verb, a-Konj.)      
  1. verbergen, verheimlichen
    nocte occultatus - unter dem Schutze der Nacht
  2. sich verstecken (refl.)
    silva se occultare - sich im Wald verstecken
  3. sich verborgen halten , verschwinden (Pass.)
premere, premō, pressī, pressum (Verb, kons. Konj.)      
  1. drücken, pressen, auspressen
    ora ore premere - den Mund küssen
    lac pressum - Käse
  2. niederdrücken, niederhalten, unterdrücken
    aratrum premere - den Pflug eindrücken
    presso gressu - mit langsamem Schritt
    presso gradu incedere - im Schritt anrücken
  3. drängen, bedrängen, in Bedrängnis sein, in Not sein
    exercitum premere - das Heer bedrängen
    naves premere - Schiffe beladen
    servitio premere - unterjochen
    impetu hostium premi - vom Feind bedrängt werden
    inopia premi - unter Mangel leiden
    re frumentaria premi - Getreidemangel leiden
  4. auf etwas sitzen, auf etwas liegen, auf etwas treten, etwas belasten
    premere pede - betreten
    premere terram posito genu - sich mit dem Knie auf die Erde beugen
    vestigia premere - anhalten
    premere genu terram - sich stützen
  5. begraben, verbergen
  6. bedecken, auf etwas liegen, beschlafen
    nocte premuntur - sie werden von Nacht bedeckt
  7. zu Boden schlagen, niederschlagen
  8. durchbohren
  9. sich senken, sinken (Pass.)
prīmus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. erster, der erste, der vorderste
    prima Aurora - Aurora bei ihrem ersten Schein
    primam urbem - die junge Stadt
    prima nocte - im Anfang der Nacht
    primo quoque tempore - sobald als möglich
    in primis = imprimis (Adv.) - vor allem; besonders
    cum prime - besonders
    cum primis - besonders
  2. der wichtigste
    homines primi - die angesehensten Männer
proximus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. nächst
  2. der nächste, die nächste, das nächste
    proximus a - in nächster Nähe von
    proximus Ucalegon - das Nachbarhaus des Ucalegon
    proximum iter per Alpes - der kürzeste Weg über die Alpen
  3. am nächsten
  4. der letzte
    proxima nocte - in der letzten Nacht, in der folgenden Nacht
sūmere, sūmō, sūmpsī, sūmptum (Verb, kons. Konj.)      
  1. nehmen, vollziehen, ergreifen, an sich nehmen
    sumere de nocte - bis in die Nacht sitzen bleiben
    poenam sumere - Rache nehmen, Strafe verhängen
    supplicium sumere de/ex aliquo - jd. hinrichten
    sibi sumere - sich erlauben, sich anmaßen
  2. kaufen, mieten
  3. anziehen, anlegen
    togam sumere - die Toga anlegen
  4. anwenden, verbrauchen, ausgeben, zu sich nehmen
  5. unternehmen, beginnen
    bellum sumere - den (angebotenen) Krieg aufnehmen; den Krieg beginnen
  6. wählen, aussuchen
  7. anführen, erwähnen, behaupten
    pro certo sumere - für gewiss halten
  8. sich aneignen, gewinnen, sich anmaßen, sich herausnehmen
  9. festsetzen, bestimmen
super     
  1. über, oben auf, oberhalb, oberhalb von, über ... hinaus (b. Akk.)
    superior - weiter oben
    super tumulo - über dem Grabhügel
  2. während, bei (zeitl.)
    super cenam - während eines Gastmahls
  3. über, mehr als (übertr.)
    satis superque - mehr als genug
  4. an, nach (spätlat.: zeitl. / örtl. = iuxta)
  5. über, oben auf (b. Abl.)
    super hoc - darüber hinaus, dann
  6. um, während, bei (zeitl.)
    nocte super media - um Mitternacht
  7. über, wegen, bezüglich (übertr.)
    hac super re - über diese Sache
  8. von, über (= de)
  9. außer, gegen ( = praeter; KL: = contra)
    super priorem necessitudinem (Tac. Ann.) - außer der früheren Verbindung
tempestus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. Zeit- (Boccaccio)
    tempesta nocte - zur Nachtzeit