stark - Übersetzung und Redewendungen

Latein-Deutsch Wörterbuch

Ergebnisse der Suche nach dt. Bedeutungen

bassus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. reichlich, stark
dēnsus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. dicht, dichtgedrängt, umhüllt
  2. häufig, zahlreich
  3. voll, stark, heftig
dēstrictus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. stark, streng, entschieden
excitātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. aufgejagt
  2. schleunigst gerufen
  3. heftig, stark, lebhaft
fīrmus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. fest, stark, kräftig
  2. zuverlässig, sicher, treu
  3. dauerhaft, beständig, beharrlich, standhaft
  4. derb, nahrhaft
  5. rechtsgültig, in Kraft bleibend
fortis forte (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. stark, kräftig, in gesundem Zustand
  2. tapfer, mutig
impēnsus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. teuer, kostspielig hoch
  2. mit großem Aufwand
  3. reichlich, groß, heftig, drängend
  4. stark
  5. sorgfältig
māgnus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. groß, hoch, weit, lang
  2. viel, bedeutend, teuer (b. Gen. bzw. Abl. pretii)
  3. alt
  4. stark, heftig
  5. wichtig, bedeutend, erheblich
  6. angesehen, erhaben
  7. hochherzig
  8. großtuerisch, übertrieben
opulēns opulentis (Adj., 3. Dekl., 1-endig)      
  1. reich
  2. stark, mächtig
  3. angesehen
potēns potentis (Adj., 3. Dekl., 1-endig)      
  1. mächtig, gewaltig, einflussreich
  2. fähig, imstande
  3. tüchtig, stark, kräftig
  4. glücklich, erfolgreich
  5. der Mächtige, Machthaber (Subst.)
rōbustus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. stark, kräftig, erwachsen
salūber salūbris salūbre (Adj., 3. Dekl., 3-endig)      
  1. heilbringend, heilsam, gesund
  2. zuträglich, vorteilhaft (b. Dat.)
  3. kräftig, stark
  4. vernünftig, gut
salūbris salūbre (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. heilbringend, heilsam, gesund
  2. zuträglich, vorteilhaft (b. Dat.)
  3. kräftig, stark
  4. gut, tauglich
valdē     
  1. sehr, stark, heftig
  2. gewiss, freilich
valēns valentis (Adj., 3. Dekl., 1-endig)      
  1. stark, kräftig
  2. mächtig, einflussreich, wirksam, wirkungsvoll
  3. gesund, munter
valentulus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. stark, kräftig (Plaut.)
validus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. gesund, kräftig, stark
  2. fest, befestigt
  3. mächtig, wirksam, einflussreich
  4. schlagkräftig
  5. gewiss
vehemēns vehementis (Adj., 3. Dekl., 1-endig)      
  1. heftig, leidenschaftlich, hitzig (= vemens)
  2. nachdrücklich, energisch, entschieden, streng
  3. stark, gewaltig, unwiderstehlich

Ergebnisse der Volltextsuche

arcipotens arcipotentis (Adj., 3. Dekl., 1-endig)      
  1. stark im Bogenschießen (Val. Flacc. 5,17)
auctitāre, auctitō, -, - (Verb, a-Konj.)      
  1. stark vermehren
boōpis boōpis (gr. Fdw.) (Adj., 3. Dekl., 1-endig)      
  1. ochsenäugig, mit stark hervortretenden Augen
commaculāre, commaculō, commaculāvī, commaculātum (Verb, a-Konj.)      
  1. stark beflecken, stark besudeln
comōsus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. stark behaart
concastigāre, concastigō, -, - (Verb, a-Konj.)      
  1. stark züchtigen (Plaut.)
cōnfortāre, cōnfortō, cōnfortāvī, cōnfortātum (Verb, a-Konj.)      
  1. trösten, ermutigen, stärken
  2. sich Mut machen
  3. stark werden, übermächtig werden, sich überheben (Pass.)
conquassāre, conquassō, conquassāvī, conquassātum (Verb, a-Konj.)      
  1. erschüttern, stark erschüttern
  2. zerrütten, vernichten, zerschmettern
cōnsauciāre, cōnsauciō, cōnsauciāvī, cōnsauciātum (Verb, a-Konj.)      
  1. stark verletzen, tief verletzen
cōnscreārī, cōnscreor, -, - (Verb, a-Konj.)      
  1. sich stark räuspern (Plaut.)
cōnsūdāre, cōnsūdō, cōnsūdāvī, - (Verb, a-Konj.)      
  1. stark schwitzen, heftig schwitzen (Plaut. Pseud. 666)
  2. sich abmühen
convalēscere, convalēscō, convaluī, - (Verb, kons. Konj.)      
  1. zu Kräften kommen, stark werden, Kraft gewinnen
  2. gesund werden, sich erholen, genesen
  3. mächtig werden, sich vermehren
  4. gültig werden, rechtskräftig werden
convulnerāre, convulnerō, convulnerāvī, convulnerātum (Verb, a-Konj.)      
  1. stark verwunden, stark verletzen
  2. brandmarken
crāpulentus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. stark betrunken (Ammian.)
crēscere, crēsco, crēvī, crētum (Verb, kons. Konj.)      
  1. wachsen, zunehmen, sich entwickeln
    anni crescentes - die zunehmenden Jahre
    in latum crescere - sich verbreitern
    in tantum crescere - so stark anwachsen; derart anwachsen
  2. verwachsen, anwachsen, sich mehren, sich steigern
  3. reich werden, emporkommen
    cretus - entsprossen
dēvincīre, dēvinciō, dēvinxī, dēvinctum (Verb, i-Konj.)      
  1. binden, festbinden, fesseln, stark fesseln
  2. verbinden, eng verbinden, verpflichten
  3. umwinden
    devinctus tempora lauro - die Schläfen geziert mit dem Lorbeer des Siegers (Prop. 2, 5, 5: Übers. R. Helm)
  4. an sich binden (refl.: sibi devincere)
ēgregius a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. hervorragend, ausgezeichnet, außergewöhnlich
    natura egregie munitum esse - von Natur stark befestigt sein
  2. berühmt
ēlixus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. gesotten
  2. stark schwitzend, sehr nass
ēmūnīre, ēmūniō, ēmūnīvī, ēmūnītum (Verb, i-Konj.)      
  1. stark befestigen, gangbar machen
    silvas ac paludes emunire - in Wäldern und Sümpfen befestigte Straßen anlegen
  2. vermauern
  3. gut verwahren
ēvalēscere, ēvalēscō, ēvaluī, - (Verb, kons. Konj.)      
  1. erstarken, stark werden, wachsen, zunehmen
  2. sich steigern
  3. vermögen
ēvalidus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. erstarkend, ganz stark
firmāre, firmō, firmāvī, firmātum (Verb, a-Konj.)      
  1. fest machen, stark machen, stärken, bestärken, kräftigen
    regnum firmare - die Herrschaft festigen
  2. bekräftigen, bestätigen, versprechen
  3. ermutigen, versichern
forticulus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. ziemlich stark, gar mutig, recht standhaft
fraglāre, fraglō, -, - (Verb, a-Konj.)      
  1. stark riechen, stark duften (Nbf. zu fragrare)
fragrāre, fragrō, fragrāvī, - (Verb, a-Konj.)      
  1. stark riechen, duften, glühen
frequēns frequentis (Adj., 3. Dekl., 1-endig)      
  1. zahlreich, stark besucht, dicht gedrängt
  2. dicht besiedelt, dicht bewohnt (b. Abl., seltener Gen.)
  3. häufig
fūcōsus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. stark gefärbt, geschminkt
  2. Schein-, unecht
gestuōsus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. stark Gebärden machend, stark gestikulierend
hālitāre, hālitō, -, - (Verb, a-Konj.)      
  1. stark aushauchen (Plaut.)
liquāmen liquāminis, n (Subst., kons. Dekl., neutr.)      
  1. das Flüssige, Brühe, Saft
  2. stark salziges Gewürz
nāvis nāvis, f (Subst., Mischkl.)      
  1. Schiff
    navis galeata - Galeere
    navis longa - Kriegsschiff
    navis oneraria - Lastschiff; Frachtschiff
    navis thalamegus - schwimmende Villa
    rei publicae navis - das Staatsschiff
    navis in litore eiecta - ein gestrandetes Schiff
    navem remis concitare - stark rudern
    navem (classem) constituere - vor Anker gehen
    navem deducere - ein Schiff vom Stapel laufen lassen
    navem deprimere - ein Schiff versenken
    navem expedire - ein Schiff zum Gefecht klar machen
    navem instruere (ornare) - ein Schiff ausrüsten
    in navem transcendere - ein Schiff entern
    naves appellere ad - landen an
  2. Langhaus (Arch.)
permūnīre, permūniō, permūnīvī, permūnītum (Verb, i-Konj.)      
  1. fertig bauen, die Befestigung beenden
  2. stark befestigen
perpellere, perpellō, perpulī, perpulsum (Verb, kons. Konj.)      
  1. stark anstoßen, einen tiefen Eindruck machen
  2. dazu bringen, zu etwas bewegen, bewirken
  3. etwas durchsetzen bei jemandem, eifrig betreiben
pervalidus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. sehr stark
pervellere, pervellō, pervellī, - (Verb, kons. Konj.)      
  1. zupfen
  2. stark reizen
  3. kränken, schmerzen
  4. heftig kritisieren
pervigēre, pervigeō, perviguī, - (Verb, e-Konj.)      
  1. sehr stark sein
  2. sehr blühen
pollēre, polleō, polluī, - (Verb, e-Konj.)      
  1. viel vermögen, stark sein, mächtig sein, Einfluss haben
  2. blühen, erblühen
  3. gelten, wert sein
praedūrus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. sehr hart, sehr stark
praevalēre, praevaleō, praevaluī, - (Verb, e-Konj.)      
  1. sehr stark sein, sehr viel gelten, viel vermögen
  2. größere Geltung haben, Vorrang haben, übertreffen, die Oberhand behalten, den Sieg davontragen
  3. überwiegen, das Übergewicht haben, das Vorrecht haben, die Mehrheit haben
praevalidus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. sehr stark, gewaltig
pulsāre, pulsō, pulsāvī, pulsātum (Verb, a-Konj.)      
  1. wiederholt klopfen, stark stoßen, schlagen
    pulsare campanam (KL) - die Glocken läuten
    ostium pulsare - ans Tor klopfen
  2. prügeln, heftig schlagen, misshandeln
    et vento pulsari et imbri - von Regen und Sturm gepeitscht werden
  3. stampfen
  4. erschüttern, beunruhigen
  5. Eindruck machen, erregen
sescēnārius a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. aus sechshundert bestehend, sechshundert Mann stark
toxicum -ī, n (gr. Fdw.) (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. stark wirkendes Gift, Pfeilgift
tuditāre, tuditō, -, - (Verb, a-Konj.)      
  1. stark stoßen, stark fortstoßen
  2. in Bewegung setzen
urceātim     
  1. mit Krügen, mit Kannen, sehr stark
valēre, valeō, valuī, valitūrus (Verb, e-Konj.)      
  1. kräftig sein, stark sein, gesund sein, wohlauf sein
    vale! - leb wohl!
    valete! - lebt wohl!
    multum valere - viel wert sein; gesund sein; Einfluss haben; gelten
  2. Einfluss haben, Macht haben, können, vermögen, gelten, Geltung haben
    apud plebem multum valere - beim Volk großen Einfluss haben
    valere nihil - keinen Einfluss haben
    plurimum valere apud plebem - sehr viel Einfluss haben beim Volk
    plus valere quam - mehr gelten als; stärker sein als
    in primis dicendo valebat - er war besonders bedeutend als Redner
  3. sich beziehen
    quo hoc valet? - wohin zielt dies?
  4. wert sein
  5. erreichen können, Erfolg haben
    ratio valet - ein Vorschlag dringt durch
  6. bedeuten, heißen
valēscere, valēscō, valuī, - (Verb, kons. Konj.)      
  1. stark werden, kräftig werden
  2. erstarken, zunehmen
vigēre, vigeō, viguī, - (Verb, e-Konj.)      
  1. stark sein, frisch sein, kräftig sein, gesund sein
  2. blühen, in Kraft sein, Geltung haben, in Ansehen stehen
  3. herrschen
virōsus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. stark riechend, stark stinkend