urbe- Latein-Deutsch Übersetzung im Latein-Wörterbuch von Navigium

urbe - Übersetzung und Redewendungen Latein/Deutsch

Ergebnis der Suche nach lat. Formen

urbs urbis, f (Dritte Deklination mit Gen.Pl. auf -ium)
urbe: Abl. Sg.
🇩🇪 Urbanisierung 🇬🇧 suburb 🇪🇸 urbe 🇮🇹 urbe 🇵🇹 urbe
  1. Stadt (= Roma)
    per urbem - überall in der Stadt
    per urbem vehi - in der Stadt herumfahren
    in urbem confluere - nach Rom strömen
    urbs mihi satis superque est - ich habe von Rom die Nase gestrichen voll
  2. Großstadt

Ergebnis der Suche nach Phrasen und Redewendungen

ab (Präposition)
  1. von, von ... aus, von ... her, von ... weg (vor Vok.: b. A b l .)
    ab utraque parte - auf beiden Seiten
    remotus a conspectu - aus dem Gesichtskreis entfernt
    servus ab epistulis - Sekretär
    ab urbe tria milia abesse - von der Stadt drei Meilen entfernt sein
  2. von ... an, seit (zeitl.)
    ab initio - von Anfang an
    ab urbe condita - seit Gründung der Stadt
  3. von, durch (Urheber, Wirkung)
    a Gallis vinci - von den Galliern besiegt werden
  4. vor (Ausdrücke d. Herkunft/Trennung)
    longe abesse a - weit entfernt sein von
  5. gegen (b. Verben d. Schützens, Hinderns, Freimachens)
    ab hostibus defendere - sich gegen die Feinde wehren
  6. mit, bei (b. den Verben d. Anfangens)
    ordiri a re - mit etwas beginnen
  7. nach (bei den Verben d. Nennens)
    appellare a - (be)nennen nach
tōtus a um (Adjektiv)
🇩🇪 total 🇬🇧 total 🇪🇸 todo 🇫🇷 tout 🇮🇹 tutto 🇵🇹 todo
  1. ganz, vollständig (Gen. totius, Dat. toti)
    toto coelo - himmelweit
    toto orbe terrarum - auf der ganzen Welt; auf dem ganzen Erdkreis
    tota urbe - in der ganzen Stadt
    tota die (KL) - allezeit, immerfort
    per totum diem - den ganzen Tag lang
  2. alle, sämtlich (Pl.)
    totis viribus - mit allen Kräften
condere, condō, condidī, conditum (kons. Konjugation)
🇫🇷 cacher 🇮🇹 nascóndere
  1. bauen, erbauen, zusammenfügen, gründen, erschaffen
    post urbem conditam - nach Gründung der Stadt; seit Gründung der Stadt
    a.u.c. / ab urbe condita - seit Gründung der Stadt (Roms)
  2. aufbewahren, verwahren, unterbringen, keltern
    bene condere - wohl ordnen
  3. bergen, verbergen, verdecken, verstecken, wegtun (se condere: sich verbergen)
    condere oculos - die Augen zudrücken
    in tenebras condere - in Dunkelheit verbergen
    se condere - sich verbergen
    condere ferrum - das Schwert ruhen lassen
  4. beenden, abschließen, bestatten
    condere sepulchro - beisetzen; begraben
    diem condere - den Tag zu Ende bringen
  5. darstellen, beschreiben
sub (Präposition)
  1. unter, unter ... hin, nahe an ... heran, an ... hin, bei (wohin? b. Akk .)
    sub ipsum funus - schon dem Tode nahe
    sub montem progredi - an den Fuß des Berges vorrücken
    sub lucem - bei Tagesanbruch
    sub noctem - nach Einbruch der Nacht
    sub vesperum - gegen Abend
  2. unter, unten in, im Inneren (wo? b. Abl.)
    sub dio - sub divo: unter freiem Himmel
    sub pectore - tief in der Brust
  3. unterhalb, am Fuß von, unten bei, tief unten in, im Inneren
    sub infimo monte - am Fuße des Berges
    sub monte morari - am Fuß des Berges verweilen
    sub sinistra - zur Linken
  4. unmittelbar vor, unmittelbar hinter, nahe bei, nahe an
    sub urbe - unmittelbar vor der Stadt, am Stadtrand
  5. hervor aus, hinauf ... zu
  6. während, bei (zeitl.: wann?)
    sub bruma - im Winter
  7. gegen, unmittelbar nach (poet.)
cēdere, cēdō, cessī, cessum (kons. Konjugation)
🇪🇸 ceder 🇫🇷 céder 🇮🇹 cedere 🇵🇹 ceder
  1. gehen, weichen, zurückweichen
    hostes cedunt - die Feinde weichen
    loco cedere - von seinem Platz weichen
    ex loco cedere - von der Stelle weichen
    cedere (e) patria - aus dem Vaterland weichen
  2. verlassen, weggehen, scheiden, entweichen, schwinden
    urbe cedere - die Stadt verlassen
    cedere (de) vita - aus dem Leben scheiden, sterben
  3. nachgeben, zugestehen, verzichten
    cedere fortunae - sich in sein Schicksal fügen
  4. nachstehen (an Würde/im Range)
    alicui cedere virtute - jemandem an Leistung nachstehen
  5. übergehen auf, zufallen
  6. verlaufen
    bene cedere - gelingen, Erfolg haben
    res male cedit - die Sache verläuft schlecht
  7. weichen vor, zurückweichen (b. Dat.)
    hosti cedere - vor den Feinden weichen
  8. verzichten auf
    bonis cedere - aufs Erbe verzichten
  9. Gib her! , Her damit! , Lass hören!, Heraus damit! (cedo)
ex (Präposition)
  1. aus, aus ... heraus, von ... heraus, von ... her (b. Abl. - örtlich)
    venire ex urbe - von der Stadt her kommen, aus der Stadt herausgehen
    ex abrupto - plötzlich, unversehens
    ex nunc - aus dem Augenblick heraus
    ex professo - ausdrücklich
  2. aus, von, unter (Stoff/Mittel - partitiv)
    statua ex marmore facta - eine Statue aus Marmor
    unus ex filiis - einer unter den Söhnen
  3. von ... an, seit, unmittelbar nach, sogleich nach (zeitlich)
    ex illo tempore - von dieser Zeit an
    ex quo - seitdem
  4. daher, wegen, infolge von, durch (Ursache)
    ex quo fit, ut - daher kommt es, dass
    flumen ex nivibus creverat - der Fluss war wegen der starken Schneefälle angeschwollen
  5. von ... aus (Herkunft/Abstammung)
    soror ex matre - Cousine mütterlicherseits
  6. vom, von ... herab (Ausgangspunkt)
    pugnare ex equo - zu Pferd kämpfen
  7. entsprechend, gemäß, zufolge (Standpunkt)
esse, sum, fuī, futūrus (Verb)
🇫🇷 être 🇮🇹 essere
  1. sein, da sein, existieren
    est - es gibt
    deus est - Gott existiert
    quid fuat (= sit, arch.) me - was aus mir wird
    est ut - es zeigt sich dass
  2. dienen zu, gereichen zu (b. Dat. des Zwecks od. Wirkung)
    honori esse - ehrenvoll sein; Ehre machen
    laudi esse - lobenswert sein
    odio esse - verhasst sein
    praedae esse - eine Beute sein
    usui esse - von Nutzen sein
  3. vorhanden sein, sich befinden
    sunt qui dicant - es gibt Leute die sagen
    est quod credant - es besteht Grund zu glauben
  4. gehören, haben, entsprechen, zeugen von (b. Gen. der Zugehörigkeit)
    alicuius esse - jemand gehören
    civium est - es ist Aufgabe der Bürger
    pessimi exempli est (Plin.) - es zeugt von einem sehr schlechten Beispiel
    parentium est - es ist Pflicht der Eltern
    virtutis est - es ist ein Zeichen von Tapferkeit
    tecum mihi res est - ich habe es mit dir zu tun
  5. wert sein, gelten (b. Gen. od. Abl. Pretii)
    magni esse - viel wert sein; viel gelten
    parvi esse - wenig wert sein; wenig gelten
    quanti esse - wie viel wert sein; wie viel gelten
    tanti esse - so viel wert sein; gelten
  6. herrschen
    opinio est - es herrscht der Glaube
    mos est - es herrscht die Sitte
    in urbe laetitia erat - in der Stadt herrschte Freude
  7. eine Frau beschlafen (fui/fuit (synk.) für futui/futuit)
  8. es ist möglich, man kann (unpers.: est + Inf., Petr.)
procul (Adverb)
  1. fern, in die Ferne, in der Ferne, aus der Ferne
    procul a - weit entfernt von
    procul ab urbe - fern von der Stadt
  2. weit, weit weg, von weitem
    procul dubio - ohne Zweifel
  3. gewaltig
    homines procul errant - die Menschen irren gewaltig
ēgredī, ēgredior, ēgressus sum (kons. Konjugation auf -io)
  1. herausgehen, hinausgehen, verlassen
    altius egredi - höher steigen
    in terram egredi - an Land gehen; landen
    tecta egredi - den Bereich der Häuser verlassen
    egressis urbe - wenn man vor die Stadt kommt (gr. Konstr.)
  2. austreten aus, überschreiten
ē (Präposition)
  1. aus, von, aus ... heraus, von ... aus, von ... herab, von ... herauf, von ... her (vor Kons.: b. Abl.; örtl.)
    venire ex urbe - von der Stadt kommen
  2. aus, von, unter (Stoff/Mittel - partitiv)
    statua ex marmore facta - eine Statue aus Marmor
    unus ex filiis - einer unter den Söhnen
  3. von ... an, von ... her, seit, unmittelbar nach, sogleich nach (zeitl.)
    ex quo - seitdem
    e tertia hora - von der dritten Stunde an
    e vestigio - sogleich
    ex illo tempore - von dieser Zeit an
    ex tunc - von jeher
  4. aus, wegen, infolge von, durch (Ursache)
    ex quo fit, ut - daher kommt es, dass
    flumen ex nivibus creverat - der Fluss war wegen der starken Schneefälle angeschwollen
  5. von, von ... aus (Herkunft/Abstammung)
    soror ex matre - Cousine mütterlicherseits
  6. von, von ... herab, aus, am, auf (Ausgangspunkt)
    pugnare ex equo - zu Pferd kämpfen
  7. entsprechend, gemäß, zufolge, in Hinsicht auf (Standpunkt/Hinsicht)
    e lege - gemäß dem Gesetz
    e re - der Sachlage entsprechend
    e sententia - wunschgemäß, nach Willen
effugere, effugiō, effūgī, effugitūrus (kons. Konjugation auf -io)
  1. fliehen, entfliehen, entgehen, entkommen (b. Akk.)
    mortem effugere - dem Tode entgehen
    hostes effugere - den Feinden entkommen, den Feinden entfliehen
    ex urbe effugere - aus der Stadt entkommen, aus der Stadt entfliehen
expellere, expellō, expulī, expulsum (kons. Konjugation)
🇬🇧 expel 🇪🇸 expeler 🇫🇷 expulser 🇮🇹 espellere 🇵🇹 expelir
  1. hinausstoßen, ausstoßen, verbannen, vertreiben, verjagen
    expellere regno - vom Throne stürzen
    urbe expellere - aus der Stadt treiben
    Tarquinio expulso - nach der Vertreibung des Tarquinius
  2. beseitigen
    dubitationem expellere - den Zweifel beseitigen
exigere, exigō, exēgī, exāctum (kons. Konjugation)
🇬🇧 to exact 🇪🇸 exigir 🇫🇷 exiger 🇮🇹 esigere 🇵🇹 exigir
  1. heraustreiben, vertreiben, verjagen
    reges ex urbe exigere - die Könige aus der Stadt vertreiben
  2. bitten, fordern, verlangen, verkaufen
    pecum creditam exigere - ein Darlehen eintreiben
    pecunias ab eo exigere - Gelder von ihm eintreiben
    poenam exigere - Sühne fordern
  3. ausführen, vollenden, zu Ende führen
    opus exigere - ein Werk vollenden
    exacto vitae curriculo - nach vollendetem Lebenslauf
  4. verleben, verbringen
    aetatem exigere - sein Leben verbringen
    annos exigere - die Jahre verleben
  5. aufbieten, aufstellen
  6. überlegen, untersuchen, erwägen, beurteilen
  7. bestimmen, festsetzen
trepidāre, trepidō, trepidāvī, trepidātum (a-Konjugation)
🇪🇸 trepidar 🇫🇷 trépider 🇮🇹 trepidare
  1. in Angst schweben, sich ängstigen, bange sein, zittern, zagen
    tota urbe trepidatur - in der ganzen Stadt ängstigt man sich
  2. ängstlich hin und her laufen, aufgeregt sein, in Unruhe sein
  3. schwanken, unschlüssig sein
mānāre, mānō, mānāvī, mānātum (a-Konjugation)
🇪🇸 manar
  1. fließen, strömen, rinnen, triefen
  2. entspringen, sich ergießen, vergießen
    lacrimas manare - Tränen vergießen
  3. sich verbreiten, um sich greifen
    rumor manat tota urbe - das Gerücht breitet sich in der ganzen Stadt aus
  4. verschwinden
ēvolāre, ēvolō, ēvolāvī, ēvolātum (a-Konjugation)
  1. herausfliegen, herausrasen
    altius evolare - sich höher schwingen
  2. enteilen
    rus ex urbe evolare - aus der Stadt aufs Land fliehen
mātūrāre, mātūrō, mātūrāvī, mātūrātum (a-Konjugation)
🇬🇧 mature 🇪🇸 madurar 🇫🇷 maturer 🇮🇹 maturare 🇵🇹 madurar
  1. reif machen, zur Reife bringen (trans.)
  2. reif werden (Pass.)
  3. beschleunigen (trans.)
    maturate fugam - macht, dass ihr fortkommt
  4. sich beeilen (intr.)
    Catilina maturat ab urbe proficisci - Catilina beeilt sich aus der Stadt abzureisen
sociāre, sociō, sociāvī, sociātum (a-Konjugation)
🇪🇸 asociar
  1. verbünden, vereinigen, verbinden
    sociare aliquem urbe - jemanden in die Stadt aufnehmen