verursachen - Übersetzung und Redewendungen

Latein-Deutsch Wörterbuch

Ergebnisse der Suche nach dt. Bedeutungen

cōnficere, cōnficiō, cōnfēcī, cōnfectum (Verb., Mischkl.)      
  1. erledigen, fertig machen, zuwege bringen, zustande bringen, beenden
  2. vollbringen, vollenden, verfertigen, anfertigen, anlegen, abfassen, verfassen
  3. aufreiben, erschöpfen
  4. vernichten, umbringen, töten
  5. abmachen, verzehren, verdauen
  6. niederwerfen, unterwerfen, besiegen
  7. bewirken, verursachen (als Part.: bewirkend, zustande bringend)
  8. zugrunde gehen (Pass.)
contrāhere, contrahō, contrāxī, contractum (Verb, kons. Konj.)      
  1. zusammenziehen, sammeln, versammeln, vereinigen (z.B. copias)
  2. einengen, beschränken
  3. kürzen, abkürzen, kurz fassen
  4. verursachen, zuziehen, herbeiführen
creāre, creō, creāvī, creātum (Verb, a-Konj.)      
  1. verursachen
  2. schaffen, erschaffen
  3. wählen, ernennen
dare, dō, dedī, datum (Verb, a-Konj.)      
  1. geben, überreichen
  2. einräumen, gewähren
  3. weihen, opfern, entrichten
  4. einräumen, überlassen, gestatten, bewilligen, zugestehen
  5. widmen, sich hingeben, stiften
  6. schreiben
  7. vollbringen, anrechnen als, auslegen (b. Dat.)
  8. verursachen, bewirken
  9. erleiden, büßen (Metaph.)
excitāre, excitō, excitāvī, excitātum (Verb, a-Konj.)      
  1. wecken, aufwecken, aufschrecken, herausjagen
  2. erregen, anregen, anfachen, antreiben, ermuntern
  3. errichten, erbauen
  4. hervorrufen, verursachen
  5. erwachen, aufstehen (Pass.)
exhibēre, exhibeō, exhibuī, exhibitum (Verb, e-Konj.)      
  1. vorlegen, überreichen
  2. erweisen, zeigen, gewähren
  3. verschaffen, verursachen, bereiten
  4. aufführen, vorführen
  5. auftreten lassen
facere, faciō, fēcī, factum (Verb, Kompositum von facere)      
  1. machen, tun, handeln, herstellen, errichten lassen
  2. leisten, aufwenden
  3. schätzen, wert halten (b. Gen. Pretii)
  4. machen zu (b. dopp. Akk.)
  5. bewirken, verursachen, veranlassen
  6. hervorbringen, erschaffen, erzeugen
  7. vorbringen, Anklage erheben
  8. den Fall setzen (fac, ut)
  9. veranstalten, abhalten (KL: Gottesdienst, Predigt)
gignere, gīgnō, genuī, genitum (Verb, kons. Konj.)      
  1. zeugen, erzeugen
  2. hervorbringen, verursachen, gründen
  3. gebären
  4. entstehen (Pass.)
immittere, immittō, immīsī, immissum (Verb, kons. Konj.)      
  1. hineinschicken, hineinlassen, einsenken, einfügen
  2. hineingeben, hineinjagen, zuleiten
  3. loslassen, losschicken, hetzen auf, schleudern
  4. hineinleiten, einsetzen, sich hineinstürzen (refl.: se immittere)
  5. schießen lassen, frei wachsen lassen
  6. antreiben
  7. verursachen
importāre, importō, importāvī, importātum (Verb, a-Konj.)      
  1. in sich tragen
  2. einführen
  3. herbeiführen, verursachen
indere, indō, indidī, inditum (Verb, kons. Konj.)      
  1. hineintun, hineinsetzen, hineinlegen
  2. auf etwas setzen, auf etwas legen, anlegen, anziehen
  3. einflößen, verursachen, bewirken
  4. verleihen, beigeben
īnferre, īnferō, intulī, illātum (Verb, Kompositum von ferre)      
  1. hineintragen, hineinbringen, hineintun, bestatten, begraben
  2. antun, zufügen
  3. anfangen, beginnen
  4. verursachen
  5. herbeiführen, beibringen, vorbringen
  6. opfern, darbringen
  7. äußern, vorbringen
  8. erregen, einflößen
  9. sich stürzen, sich werfen, eilen (refl.: se inf. / mediopass.)
inicere, iniciō, iniēcī, iniectum (Verb., Mischkl.)      
  1. hineinwerfen, auf etwas werfen, hineinschleudern
  2. hineinlegen, auflegen, anlegen
  3. verursachen, hervorrufen, bewirken
  4. einflößen, einjagen
  5. verursachen
  6. in Besitz nehmen
inūrere, inūrō, inussī, inustum (Verb, kons. Konj.)      
  1. einbrennen, anbrennen, erhitzen
  2. ein Brandmal aufdrücken, einprägen, kennzeichnen
  3. verursachen, zufügen
invehere, invehō, invēxī, invectum (Verb, kons. Konj.)      
  1. hineinbringen, hineinfahren, hineinführen
  2. anschwemmen
  3. einführen, verursachen
  4. hereinbrechen, eingreifen (Pass.)
movēre, moveō, mōvī, mōtum (Verb, e-Konj.)      
  1. bewegen, erregen, aufwühlen, rühren
  2. veranlassen, verursachen, beeinflussen
  3. erschrecken, erschüttern, beeinflussen
  4. hervorholen
  5. geistig bewegen, anregen, antreiben
  6. anfangen, anstimmen
  7. abmarschieren, weiterziehen, abbrechen
  8. verdrängen, verstoßen
  9. beben, tanzen (refl. u.Med. sich regen)
obicere, obiciō, obiēcī, obiectum (Verb., Mischkl.)      
  1. entgegenwerfen, entgegenstellen
  2. entgegnen, erwidern
  3. vorwerfen, zum Vorwurf machen, hinwerfen, ausliefern
  4. bloßstellen, preisgeben, aussetzen
  5. vorhalten, vorziehen
  6. einjagen, einflößen, verursachen
  7. sich entgegenstellen, entgegentreten, sich zeigen (Pass.: obici)
  8. widerfahren, zustoßen (Pass.)
operārī, operor, operātus sum (Verb, a-Konj.)      
  1. betreiben, tun, tätig sein, wirken, handeln, erledigen, beschäftigen
  2. erschaffen, bebauen
  3. verursachen
  4. hinzielen auf
  5. opfern, der Gottheit dienen
  6. gute Werke tun, Almosen erweisen (KL)
praebēre, praebeō, praebuī, praebitum (Verb, e-Konj.)      
  1. darreichen, hinhalten, gewähren, liefern
  2. verursachen, bewirken, erregen
  3. preisgeben, überlassen
  4. bieten, anbieten, geben, veranstalten
  5. erlauben, geschehen lassen
  6. zeigen, beweisen, erweisen
praehibēre, praehibeō, praehibuī, praehibitum (Verb, e-Konj.)      
  1. darreichen, gewähren, liefern
  2. verursachen, bewirken, erregen
  3. bieten, anbieten, geben
  4. erlauben, geschehen lassen
  5. zeigen, beweisen, erweisen
  6. hinhalten
  7. veranstalten
suscitāre, suscitō, suscitāvī, suscitātum (Verb, a-Konj.)      
  1. aufrichten, erbauen, errichten, abgeben
  2. emportreiben, aufscheuchen, aufwecken
  3. erregen, ermuntern
  4. anfachen, verursachen

Ergebnisse der Volltextsuche

dolor dolōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Kummer, Schmerz, Leid, Sorge
    dolorem afferre alicui - jemanden betrüben
    dolorem dare / afferre - jemandem Schmerz verursachen
    dolore afficere - jemandem Leid zufügen
    dolorem lenire / minuere / mollire - den Schmerz lindern
    doloribus afficere aliquem - jemandem Schmerzen zufügen
    dolore affici (premi) - Schmerzen leiden
    pro dolor - leider
  2. Bedauern
  3. Grimm, Ärger, Groll
foetēre, foeteō, -, - (Verb, e-Konj.)      
  1. stinken, übel riechen
  2. Ekel verursachen
illātiō illātiōnis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. das Hineinbringen
  2. Begräbnis
  3. Abgabe, Steuer, Opfern
  4. das Verursachen, das Hinzufügen
  5. Schluss, Schlussfolgerung