vita - Übersetzung und Redewendungen

Latein-Deutsch Wörterbuch

Ergebnis der Suche nach lat. Formen

vīta -ae, f (Subst., a-Dekl.)        
vita: Nom. Sg., Abl. Sg.
  1. Leben, Lebensunterhalt, Nahrung
  2. Lebensweise, Lebenswandel, Lebensart
  3. Seele, Schattenwesen
  4. Welt, Menschheit
  5. Lebensbeschreibung, Biographie
vītāre, vītō, vītāvī, vītātum (Verb, a-Konj.)        
vita: Imp. Sg.
  1. meiden, vermeiden, ausweichen

Ergebnisse der Volltextsuche

anteāctus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. vergangen
    vita anteacta - Vorleben
beātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. begütert, reich, gesegnet, fruchtbar
  2. glücklich, glückselig, selig
    habere aliquem beatum - jemanden für glücklich halten
    beata vita - glückseliges Leben
    dona beatorum - Geschenke der Seligen d.h. Seligkeit
  3. heilig
cēdere, cēdō, cessī, cessum (Verb, kons. Konj.)      
  1. gehen, weichen, zurückweichen
    hostes cedunt - die Feinde weichen
    loco cedere - von seinem Platz weichen
    ex loco cedere - von der Stelle weichen
    cedere (e) patria - aus dem Vaterland weichen
  2. verlassen, weggehen, scheiden, entweichen, schwinden
    urbe cedere - die Stadt verlassen
    cedere (de) vita - aus dem Leben scheiden, sterben
  3. nachgeben, zugestehen, verzichten
    cedere fortunae - sich in sein Schicksal fügen
  4. nachstehen (an Würde/im Range)
    alicui cedere virtute - jemandem an Leistung nachstehen
  5. übergehen auf, zufallen
  6. verlaufen
    bene cedere - gelingen, Erfolg haben
    res male cedit - die Sache verläuft schlecht
  7. weichen vor, zurückweichen (b. Dat.)
    hosti cedere - vor den Feinden weichen
  8. verzichten auf
    bonis cedere - aufs Erbe verzichten
  9. Gib her! , Her damit! , Lass hören!, Heraus damit! (cedo)
contemplātīvus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. betrachtend, theoretisch
    vita contemplativa - betrachtendes Leben, der Erkenntnis Gottes geweihtes Leben
  2. beschaulich
dēcēdere, dēcēdō, dēcessī, dēcessum (Verb, kons. Konj.)      
  1. weggehen, weichen, abweichen, ausweichen, scheiden
    de via decedere - aus dem Wege gehen
    sol decedit - die Sonne geht unter
  2. verscheiden, sterben
    vita decedere - aus dem Leben scheiden; sterben
    de vita decedere - aus dem Leben scheiden; sterben
    filius decedit - der Sohn stirbt
dēfungī, dēfungor, dēfunctus sum (Verb, kons. Konj.)      
  1. etwas beenden, erledigen
  2. sterben, verscheiden
    saeculo defunctus (KL) - der Welt abgestorben
    viri defunctaque corpora vita (Verg. Aen.) - Leichname mutiger Helden nach Vollendung ihres Lebens
ēiusmodī     
  1. derart, derartig
    eiusmodi vita - ein derartiges Leben
    eius modi - derartig
  2. so beschaffen, solch
excēdere, excēdō, excessī, excessum (Verb, kons. Konj.)      
  1. herausgehen, hinausgehen, weggehen, verlassen
    proelio excedere - den Kampf verlassen
  2. hinausgehen über, übertreffen, überschreiten, sich erstrecken bis
  3. emporragen, sich erheben
    excedere ad - aufsteigen zu
  4. entschwinden, scheiden, sterben
    vita excedere - aus dem Leben scheiden
  5. zu etwas gelangen
exīre, exeō, exiī, exitum (Verb, Kompositum von ire)      
  1. ausgehen, herausgehen, hinausgehen, weggehen, an Land gehen
  2. ausrücken, ausziehen, verlassen
  3. entspringen, münden
  4. emporragen, emporsteigen
  5. hervorwachsen
  6. ablaufen, zu Ende gehen, verlassen
    e vita exire - sterben
  7. überschreiten
  8. mach mit (exi: Imp.: Petr.)
fungī, fungor, fūnctus sum (Verb, kons. Konj.)      
  1. verrichten, verwalten, leisten (b. Abl.)
    honoribus fungi - Ehrenstellen bekleiden
    magistratu fungi - ein Amt verwalten
    ministerio fungi - seinen Dienst tun
    munere fungi - eine Aufgabe erfüllen; ein Amt verwalten
    officio fungi - seine Pflicht erfüllen
    virtute fungi - Tapferkeit beweisen
  2. vollbringen, vollenden, überstehen
  3. erleiden
    vita fungi - sterben
    sepulchro fungi - begraben werden
migrāre, migrō, migrāvī, migrātum (Verb, a-Konj.)      
  1. wandern, auswandern
    de vita migrare - aus dem Leben scheiden, sterben
  2. übergehen in
  3. fortschaffen
  4. übertreten, verletzen, abweichen
perpetuus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. fortwährend, ununterbrochen, fortlaufend, durchgehend
    perpetuum mobile - das sich ständig Bewegende
    in perpetuum - ununterbrochen
    vita perpetua - das ganze Leben hindurch
    perpetua rerum gestarum historia - eine zusammenhängende Geschichtserzählung
  2. dauerhaft, beständig
  3. lebenslang, ewig, immerwährend
    in perpetuum - für immer; auf ewig; für alle Zeit
rēgulāris rēgulāre (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. regelmäßig, die Regel betreffend
  2. nach der Ordensregel lebend (KL)
    regularis linea - Richtschnur
    clericus regularis - regulierter Chorherr
    vita regularis - Mönchsleben
superāre, superō, superāvī, superātum (Verb, a-Konj.)      
  1. hervorragen, emporragen
    superant undas - sie ragen über die Wellen
  2. überwinden, überwältigen, die Oberhand haben, besiegen, siegen, übertreffen an (b. Abl.)
    Vulcano superante - vom Feuer überwältigt
  3. reichlich vorhanden sein
    superare alicui - jemandem im Überfluss zur Verfügung stehen
  4. übrig sein, überleben
    vita superare - überleben
  5. überschreiten, übersteigen, überragen, übertreffen
    amicum animo superare - den Freund an Mut übertreffen
    Crassum divitiis superat - er ist reicher als Crassus
  6. über etwas hinausdringen
  7. zuvorkommen
vīta -ae, f (Subst., a-Dekl.)      
  1. Leben, Lebensunterhalt, Nahrung
    vita otiosa - ein Leben in Muße
    o mea vita (Cic.) - o mein Schatz
    vitae cupiditas - Liebe zum Leben
    vitae cursum conficere - sein Leben beenden
    exitus vitae - Tod
    ad ultimum vitae - bis zum letzten Augenblick seines Lebens
    vitam agere - das Leben führen; leben
    vitam concedere alicui - jemand das Leben schenken
    vitam dare alicui - jemandem das Leben schenken
    vitam degere - ein Leben führen
    vitam ducere - das Leben weiter führen
    vitam habere ab aliquo - jemandem sein Leben verdanken
    vitam producere - das Leben weiter hinschleppen
    vitam profundere pro patria - sein Leben für das Vaterland opfern
    vitam sustentare - sein Leben fristen
    vitam transigere - das Leben verbringen
    vitam inopem et vagam persequi - ein ärmliches und unstetes Leben führen
    vita decedere - aus dem Leben scheiden; sterben
    vita defungi - sein Leben erfüllen
    frui vita - das Leben genießen
    vita privare aliquem - jemand töten
    de vita migrare - aus dem Leben scheiden
    vita victusque communis - das gemeinsame Leben
    quod vitae reliquum est - der Rest des Lebens
  2. Lebensweise, Lebenswandel, Lebensart
    vita activa - tätiges Leben
    vita beata - glückliches Leben
    vita contemplativa - beschauliches Leben
    otium ac tranquillitatem vitae sequi - ein ruhiges und stilles Leben suchen
  3. Seele, Schattenwesen
  4. Welt, Menschheit
  5. Lebensbeschreibung, Biographie