wie - Übersetzung und Redewendungen

Latein-Deutsch Wörterbuch

Ergebnisse der Suche nach dt. Bedeutungen

ac     
  1. und, und auch, und dazu
  2. wie, als (vergleichend)
  3. sondern (nach neg. Ausdr. = sed)
  4. und so, und daher (folgernd)
  5. und wirklich (bestätigend)
  6. und sogar, und besonders (hervorhebend)
atque     
  1. und, und auch, und dazu ( verbindend )
  2. wie, als ( vergleichend )
  3. sondern (nach negat. Ausdr. = sed)
  4. und so, und daher ( folgernd )
  5. und wirklich ( bestätigend )
  6. und sogar, und besonders ( hervorhebend )
  7. und zwar ( erklärend )
ceu     
  1. gleichwie, wie
  2. als ob, wie wenn (Kj. + Konj.)
dum     
  1. für jetzt, nun (- angeh.)
  2. doch noch, doch, noch (nach Imp.)
  3. wie, wieso
  4. bloß, lediglich, freilich nur, natürlich, insofern (dum taxat = dumtaxat)
et     
  1. (a) und, auch, und auch, und so auch, (b) und ferner, und zugleich, (c) auch dann, (d) selbst (Kj : Anknüpfung , Ergänzung)
  2. und zwar, und sogar, und noch dazu, nämlich, das heißt (erklärend)
  3. und wirklich, und in der Tat, und tatsächlich (bestätigend / verstärkend: = et vero)
  4. und so, und daher (konsekutiv)
  5. sondern, aber, noch, oder (nach Vern .: = sed od. fortführend = vel/aut)
  6. wie, als (bei Ausdr. der Gleichh. od. Gegens .: idem, par, similis, aeque, alius)
  7. und doch, dennoch ( = sed / tamen / attamen)
  8. nun aber (im Syllogismus )
  9. auch, sogar (Adverb)
īnstar     
  1. wie, gleichwie, so gut wie
  2. nach Art von, wie z.B., als Abbild (b. Gen.)
  3. so groß wie, so viel wie
loco     
  1. anstatt, wie, für (b. Gen.)
  2. sofort
prō     
  1. vor, vorn auf, vor...hin (b. Abl.: örtl. / zeitl.)
  2. für, zu, zum Lohn für, zum Vorteil, zugunsten, um ... willen, zum Schutz
  3. anstelle von, an Stelle von, statt, anstatt, zur Vergeltung, als
  4. im Verhältnis zu, angemessen, entsprechend, nach, gemäß, bei
  5. so gut wie, wie
  6. kraft, vermöge
  7. aus, wegen
  8. vgl. auch proquam
quā     
  1. auf welchem Wege, auf welche Weise, wo, wie
  2. wohin
  3. soweit als
  4. insoweit, insofern
  5. irgendwie, etwa (indef.)
  6. damit daselbst (= ut ea)
  7. sowohl ... als auch, teils ... teils (qua ... qua)
quālis quāle (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. wie beschaffen?, was für einer? (in dir. u. ind. Frages.)
  2. welcher, welche, welches
  3. wie, wie zum Beispiel, wie wenn
  4. so wie, gleichwie
quāliter     
  1. wie, gleichwie
quam     
  1. als, als dass, anstatt (b. Vergl./Komp.)
  2. wie (als Korrelation/Wechselbeziehung)
  3. sowohl ... als auch (tam ... quam)
  4. als, nachdem (bei Zeitbegriffen)
  5. je ... desto (vor Komp. u. Sup.: quam ... tam)
quam     
  1. wie, wie sehr, auf welche Weise, wie wenig (Interj./Interr.)
  2. wie wenig (ironisch)
quamde    
  1. als
  2. wie, wie sehr
quasi     
  1. gleich wie, wie, gleichsam, gleichsam als
  2. gewissermaßen, sozusagen, geradezu
  3. ungefähr, fast, etwa (b. Zahlbegriffen)
quasi     
  1. als wenn (= quam si)
  2. wie wenn, als ob (b. Konj.: hypothetisch)
  3. gleich wie, wie (in Vergleichss.)
quātenus     
  1. bis wie weit, wie weit, wie lange (= quatinus)
  2. insofern als, inwieweit (relat.)
  3. dass, damit (Sj. + Konj.)
  4. wie (Sj.)
  5. weil ja, da ja doch (Sj.)
quemadmodum     
  1. auf welche Weise auch immer, wie, gleich wie, so wie (interr./relat.)
  2. auf welche Weise, wie (Interj.)
quī     
  1. wie, wie denn, inwiefern, wieso, warum (interrog., dir. und indir.))
  2. wodurch, wovon, womit (relativ. = quo, qua, quibus)
  3. wenn doch, dass doch (als Verwünschungsformel)
  4. irgendwie, etwa (indef.)
quō     
  1. wo, wohin? (interr./relat.)
  2. bis zu welchem Grad?
  3. wozu? (b. Akk./Inf.)
  4. irgendwohin, irgendwie (indef.)
  5. wie (interr.)
  6. dorthin (relativ. Anschl.)
  7. wodurch
quōmodo     
  1. wie, auf welche Weise (interr./relativ.)
  2. gleichwie, sowie (korrespond. mit sic od. ita)
sīcut     
  1. wie, sowie, so wie
  2. wie wenn, wie zum Beispiel, als ob
  3. gleichwie, gleichsam wie
sīcutī     
  1. wie, wie zum Beispiel, sowie, gleichwie
tamquam     
  1. wie, sowie, als wie, gleichwie, gleich wie (in Tmesis: tam ... quam)
ut     
  1. wie, wie zum Beispiel (vergl.)
  2. auf welche Weise, wie zum Beispiel, wie (relativ.)
  3. wie sehr, wie doch (in Ausrufen/Zwischens.)
  4. wenn auch, zwar, für (kausal)
  5. wie wenigstens, wie nur
  6. nämlich, wie, als (erklärend / Appos.)
  7. wie denn, wie einmal, wie ja, da, weil (erklärend / kausal)
  8. wie wenn, als ob (hypothetisch)
  9. wo (räuml./zeitl.)
ut     
  1. dass, dass doch, hoffentlich (b. K o n j.: Wunschs. = utinam)
  2. damit, um zu, zu (K o n j. : final)
  3. (so) dass (K o n j. : konsek.)
  4. gesetzt dass, selbst wenn, wenn auch (K o n j. : adversativ)
  5. da (Konj.: kausal = quippe qui)
  6. dass, nämlich dass, nämlich zu (Konj.: explicativ - erläuternd)
  7. wie (K o n j. in ind. Frages.)
  8. warum?, wozu?, ist es möglich dass? (elliptisch in Fragen)
  9. dass nicht (nach fürchten: ut = ne non)
utī     
  1. dass, damit, so dass (altl. = utei = ut)
  2. auf welche Weise, wie (Adv. - vergleichend)
  3. wie denn, weil (kausal)
  4. nach Maßgabe, in Anbetracht (beschränkend)
velut     
  1. ganz wie, gleich wie, ebenso wie
  2. gleichsam
  3. wie, wie zum Beispiel, so zum Beispiel
velutī     
  1. ganz wie, gleich wie, ebenso wie
  2. gleichsam
  3. wie, wie zum Beispiel, so zum Beispiel
vicem     
  1. zur Abwechslung (= ad vicem)
  2. anstatt, für, wegen (b. Gen.)
  3. nach Art von, wie

Ergebnisse der Volltextsuche

abicere, abiciō, abiēcī, abiectum (Verb., Mischkl.)      
  1. herabwerfen, wegwerfen, abwerfen
    quam longissime abicere - so weit wie möglich wegwerfen
  2. hinwerfen, niederschmettern, verschleudern
  3. ablegen
  4. verwerfen
  5. nach unten richten, senken
    caput abicere (KL) - den Kopf senken
  6. entmutigen
accūsātōriē     
  1. wie ein Ankläger
admodum     
  1. ganz, ziemlich
    admodum adulescens - ein noch recht junger Mann
  2. sehr, in hohem Grade, völlig
    admodum nihil - so viel wie nichts
aequē     
  1. auf gleiche Weise, in gleicher Weise
    aeque ac - ebenso wie
  2. ebenso
aequus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. eben, gerade, flach, günstig gelegen, horizontal
  2. wohlwollend, gewogen, geneigt, vorteilhaft
  3. geduldig, gelassen, gleichmütig
    aequo animo - mit Gelassenheit; mit Gleichmut
    aequiore animo - mit größerem Gleichmut
  4. gerecht, gleich, gleich verteilt, gleichmäßig, unparteiisch
    aeque atque - ebenso wie; in gleicher Weise wie
    aeque ac - ebenso wie; in gleicher Weise wie
    aequo Marte - mit gleichem Kriegsglück; ohne Entscheidung
    ex aequo - gleichmäßig; zu gleichen Teilen
  5. recht, billig, angemessen, schicklich
    aequum est - es ist recht, es ist recht und billig
    aequo plus - mehr als billig, ungebührlich viel
anēre, aneō, -, - (Verb, e-Konj.)      
  1. altersschwach sein, zittern wie ein altes Weib (Plaut.)
arietāre, arietō, arietāvī, arietātum (Verb, a-Konj.)      
  1. wie ein Widder stoßen
    in portas arietare - gegen die Tore anrennen
  2. anstürmen, anrennen
bifōrmis bifōrme (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. zweigestaltig, doppelgestaltig
  2. doppelleibig, zwitterhaft
    Scyllaeque biformes - Zwitterleiber wie die der Scylla
bubulcitārī, bubulcitor, - (Verb, a-Konj.)      
  1. den Ochsentreiber machen
  2. wie ein Ochsentreiber schreien
clītellātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. wie ein Saumtier beladen (Erasm.)
columbīnus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. zur Taube gehörig, Tauben-
  2. wie eine Taube, taubenartig, taubengleich
cōmoedicē     
  1. wie in der Komödie
cōnfōrmāre, cōnfōrmō, cōnfōrmāvī, cōnfōrmātum (Verb, a-Konj.)      
  1. harmonisch formen, harmonisch gestalten, anpassen
  2. ausbilden, schulen
  3. gleichförmig werden (Pass.)
  4. sich benehmen wie (refl.: se c. alicui)
coniungere, coniungō, coniūnxī, coniūnctum (Verb, kons. Konj.)      
  1. verbinden, vereinigen
    soli coniungi - auf derselben Seite wie die Sonne stehen
convenīre, conveniō, convēnī, conventum (Verb, i-Konj.)      
  1. zusammenkommen, mit jemandem zusammenkommen, sich versammeln (i. Lat. Akk. d. Richtung)
    convenire in forum - auf dem Forum zusammenkommen
  2. sich einigen (unpers.)
    man kommt überein§es kommt zu Stande§es wird vereinbart§man einigt sich§es findet Zustimmung
  3. passen, zusammenpassen (b. Dat.)
    convenire alicui - zu jemand passen
    convenit vobis - ihr passt zusammen
    qui convenit - wie passt es zusammen?
  4. treffen, antreffen, besuchen, eintreffen (trans.: b. Akk.)
    convenire aliquem - jemand treffen; jemand besuchen
    amicos convenire - die Freunde treffen
  5. zustande kommen, zusammenfallen, zusammenstoßen, sich ereignen
    pax convenit in eam condicionem, ut - der Frieden kommt zustande unter der Bedingung, dass
  6. sich schicken, sich ziemen (unpers., b. Inf. od. AcI; für jmdn.: b. Dat.)
    convenit - es passt; es schickt sich; es gehört sich; man soll; es ziemt sich
    qui convenit? - wie passt es?
  7. in die Gewalt des Mannes kommen (durch Heirat)
  8. gerichtlich belangen, verklagen (KL)
cornīcārī, cornīcor, -, - (Verb, a-Konj.)      
  1. wie eine Krähe kreischen, krächzen
croccīre, crocciō, -, - (Verb, i-Konj.)      
  1. krächzen wie ein Rabe (Plaut.)
cūicuimodi     
  1. von welcher Beschaffenheit immer, wie immer beschaffen
cūimodi (= cuiusmodi)     
  1. wie beschaffen
cūiusmodi     
  1. von welcher Art, wie beschaffen (= quoiusmodi)
dēmōnstrāre, dēmōnstrō, dēmōnstrāvī, dēmōnstrātum (Verb, a-Konj.)      
  1. beweisen, zeigen
    ut supra demonstratum est - wie oben gezeigt wurde
  2. darlegen, erwähnen, erzählen
  3. genau bestimmen
dēsultōrius a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. einem Kunstreiter gehörig
    quasi desultorius (sc. equus) - wie das Ross eines Kunstreiters
diffulmināre, diffulminō, -, - (Verb, a-Konj.)      
  1. wie ein Blitz zerschmettern (Sil. 5,276)
dōliāris dōliāre (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. einem Fass ähnlich, dick wie ein Fass (Plaut.)
dūlicē (gr. Fdw.)     
  1. nach Sklavenart, wie ein dreister Sklave
ecquālis ecquāle (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. wie wohl beschaffen
esse, sum, fuī, futūrus (Verb, Kompositum von esse)      
  1. sein, da sein, existieren
    est - es gibt
    deus est - Gott existiert
    quid fuat (= sit, arch.) me - was aus mir wird
    est ut - es zeigt sich dass
  2. dienen zu, gereichen zu (b. Dat. des Zwecks od. Wirkung)
    honori esse - ehrenvoll sein; Ehre machen
    laudi esse - lobenswert sein
    odio esse - verhasst sein
    praedae esse - eine Beute sein
    usui esse - von Nutzen sein
  3. vorhanden sein, sich befinden
    sunt qui dicant - es gibt Leute die sagen
    est quod credant - es besteht Grund zu glauben
  4. gehören, haben, entsprechen, zeugen von (b. Gen. der Zugehörigkeit)
    alicuius esse - jemand gehören
    civium est - es ist Aufgabe der Bürger
    pessimi exempli est (Plin.) - es zeugt von einem sehr schlechten Beispiel
    parentium est - es ist Pflicht der Eltern
    virtutis est - es ist ein Zeichen von Tapferkeit
    tecum mihi res est - ich habe es mit dir zu tun
  5. wert sein, gelten (b. Gen. od. Abl. Pretii)
    magni esse - viel wert sein; viel gelten
    parvi esse - wenig wert sein; wenig gelten
    quanti esse - wie viel wert sein; wie viel gelten
    tanti esse - so viel wert sein; gelten
  6. herrschen
    opinio est - es herrscht der Glaube
    mos est - es herrscht die Sitte
    in urbe laetitia erat - in der Stadt herrschte Freude
  7. eine Frau beschlafen (fui/fuit (synk.) für futui/futuit)
  8. es ist möglich, man kann (unpers.: est + Inf., Petr.)
favus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Honig, Honigscheibe, Honigkuchen, Honigwabe
    crescere tamquam favum - sich wie eine Wabe vergrößern (Sprichw. Petr. 43)
  2. sechseckige Steinplatte
ferē     
  1. etwa, fast
  2. meist, gewöhnlich
    non fere - selten
    quod fere fit - wie es meist so geht
  3. ungefähr, in der Regel
ferre, ferō, tulī, lātum (Verb, Kompositum von ferre)      
  1. tragen, bringen, einbringen
    auxilium / opem ferre - Hilfe bringen
    iniuriam impune ferre - für ein Unrecht ungestraft bleiben
    legem ferre - ein Gesetz beantragen
    opem ferre - Hilfe bringen
    responsum ferre - Antwort erhalten
    sententiam ferre - seine Stimme abgeben; ein Urteil fällen
    suffragium ferre - seine Stimme abgeben
    condiciones ferre - Vorschläge machen
  2. wegtragen, forttragen, ertragen, plündern, ertragen
    ferre et agere - ausplündern
    dolorem ferre - den Schmerz ertragen
    fortunam ferre - sein Schicksal aushalten
    laudem ferre - Lob ernten
    onus ferre - eine Last tragen
    signa ferre - die Feldzeichen vorantragen
    caecum ferri libidine - blind sein vor Leidenschaft
    praecipitem ferri aliqua re - sich durch etwas fortreißen lassen
  3. berichten, erzählen
    insigni laude ferre - über alles loben
  4. zur Schau tragen, bekennen (refl.)
    se ferre - sich zeigen; sich auftreten; sich begeben
    talem se ferebat - ~ talis (Dido) incedebat
    prae se ferre - deutlich zeigen; an den Tag legen
  5. eilen, stürzen (Pass.)
    in hostes ferri - sich auf die Feinde stürzen
    in eum ferri - zu ihm eilen
  6. (er)tragen, (er)tragen (ferre + Adv.)
    aegre ferre - schwer ertragen; ungehalten sein über
    graviter ferre - ungern tragen; sich ärgern
    indigne ferre - unwillig sein
    iniquo animo ferre aliquid - etwas sehr übel nehmen
    moleste ferre - übel nehmen; sich ärgern
  7. verbreiten, überall erzählen (b. Aci / NcI / abs.)
    ferunt - man sagt; man berichtet; es wird berichtet
    fertur b. NcI - er soll; man berichtet
    ut Graeci ferunt - wie die Griechen berichten
    opinio fert - es ist die Meinung
    consuetudo fert - die Gewohnheit bringt es mit sich
  8. bewegen, führen
    vestigia ferre - seine Schritte lenken
follicāre, follicō, -, - (Verb, a-Konj.)      
  1. wie ein Blasebalg pusten
  2. schlottern (caligae: Apul. met. 9,13)
fulmineus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. des Blitzes, wie der Blitz zerschmetternd, blitzartig
  2. tötlich
furenter     
  1. wie eine Furie
  2. rasend, wütend
furialiter     
  1. wie eine Furie, rasend
  2. unsinnig
gemmāre, gemmō, gemmāvī, gemammātum (Verb, a-Konj.)      
  1. Knospen ansetzen
  2. wie Edelsteine funkeln
hamaxiaeus a um (gr. Fdw.) (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. so groß wie ein Wagen (Erasm.)
hircōsus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. wie ein Bock stinkend
hui     
  1. ei!, hui!
  2. ach!, wie?
īdem eadem idem (Pronomen)      
  1. derselbe, dieselbe, dasselbe
    idem, qui - derselbe, wie
    eodem modo quo - auf dieselbe Weise wie
    idem atque (ac) - derselbe, wie
    idem per idem - dasselbe durch dasselbe
    tu tamen idem (Ter.) - du als derselbe
īnfrā     
  1. unten, unterhalb (auch Komparativ)
    ut infra - wie unten
    inferior - tiefer gelegen
  2. weiter unten, nachstehend
  3. nachher, später
ita     
  1. so, auf diese Weise, derart
    non ita - nicht eben, nicht sonderlich
    ita ... ut - so wahr ... wie
    itane est? - ist es so? also wirklich?
    ut ... ita - wie ... so; zwar ... aber
    quae cum ita sint - da dies so ist; unter diesen Umständen
    quid ita? - wieso? warum?
  2. ja, richtig
    ita - ja
    non est ita - nein
    ita est - ja, jawohl, allerdings, freilich
  3. also, folgendermaßen
item     
  1. ebenfalls, ebenso, gleichfalls
    item... quam - ebenso ... wie
iūxta     
  1. daneben, dicht daneben
    iuxta tenere = iuxta secum habere
  2. gleichermaßen, auf gleiche Weise, ebenso
    iuxta aestimare - gleich einschätzen, gleich achten
    iuxta ac si (b. Konj.) - gleich als wenn; gerade wie wenn
  3. gemäß, entsprechend
lāneus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. wollen, aus Wolle, weich wie Wolle
  2. samten
leō leōnis, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Löwe
    ferarum ritu pugnabant - sie kämpften wie die Löwen
līberālitās līberālitātis, f (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Freigebigkeit, Mildtätigkeit
    quae mea liberalitas - bei meiner Freigebigkeit; freigebig, wie ich bib
    liberalitate uti - Freigebigkeit zeigen
  2. das Freisein
  3. edle Gesinnung, Gutmütigkeit, Freundlichkeit
  4. Geschenk, Schenkung
libēre, libet, libuit, - (Verb, e-Konj.)      
  1. es ist erlaubt (uunpers.)
  2. es steht frei, es beliebt (unpers.)
    mihi libet - es beliebt mir; ich habe meinen Spaß
    quoius rei lubet (= cuiuslibet rei) - in jeder beliebigen Sache
    quam lubet (= quamlubet) - wie es beliebt
locus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Ort, Platz, Stelle, Stellung
    locus communis - Gemeinplatz
    locus natus (+ Dat.) - Ort geeignet für (Liv. a.u.c. 22,4)
    locus est - es ist am Platze
    locus nativitatis - Geburtsort
    eius loci - so weit, in einer derartigen Stellung
    ad id loci - zu der Stelle
    locum dare - Platz machen
    locum castris deligere - einen Platz für das Lager auswählen
    locum belli gerendi mutare - den Kriegsschauplatz verlegen
    ex eodem loco - an derselben Stelle
    eo loco - an eben dem Ort
    hoc loco - an diesem Ort
    illo loco - an jener Stelle
  2. Gelände, Gegend, Gebiet, Landschaft (Pl.: loca -orum, n.)
    locis frigidissimis- in der kalten Gegend, trotz des kalten Klimas
  3. Raum, Zeitraum, günstige Gelegenheit
    locus latissimus - Spielraum
    in loco - zum rechten Zeitpunkt, zur rechten Zeit, wenn es am Platz ist
    locum dare rei faciendae - Gelegenheit geben etwas zu tun
  4. Rang, Herkunft, Stand, Geburt, Herkunft
    locus primus - erster Platz rechts, Ehrenplatz
    locus originis - Herkunftsort
    loco ... natus - von ... Herkunft
    magno loco esse - persönliches Ansehen genießen
  5. Platz (b. Abl.)
    suo loco - am rechten Ort, in günstiger Stellung
    loco patris - anstelle des Vaters
    loco - anstatt, wie, als
  6. Thema, Satz, Artikel
    locum reprehendere - ein Thema wiederaufnehmen
    locum tractare - ein Thema behandeln
    rerum loco habere - als Sache ansehen
    loci communes - allgemeine Grundaussagen
  7. Anstalt, Stiftung (KL)
    locus pius - fromme Stiftung
lutum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Lehm, weiche Erde
    in luto esse (Plaut. Pseud.) - in der Tinte sitzen, in der Scheiße stecken
    pro luto - billig wie Dreck
    pro luto habere (Petr.) - für Dreck halten
  2. Kot, Straßendreck
    lutum faecis - kotiger Schlamm
lymphāticus a um (gr. Fdw.) (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. wasserscheu
  2. wahnsinnig, wie besessen
  3. außer sich vor Furcht, außer sich vor Schrecken
magis     
  1. mehr
    magis magisque - mehr und mehr
    magis adeo (Ter.) - noch mehr
    eo magis - um so mehr
    magis ... quam - mehr ... als
    non magis ... quam - nicht mehr ... als, ebenso wenig ... wie
    quo magis - umso mehr
    magis minusve - mehr oder weniger
  2. eher, in höherem Grad
    magis ignotus - unbekannter
mānēs mānium, m/f (Subst., Mischkl., nur Plur.)      
  1. die Manen, die Seelen der Verstorbenen, die Geister, die Totengeister (göttl. verehrt)
  2. Leichnam
  3. Unterwelt, Strafen der Unterwelt (vgl. E. Norden, Verg. VI passim)
    quisque suos patimur manes - ein jeder büßt, wie es sein Dämon heischt (Norden)
maximē     
  1. am meisten (= maxume)
    vel maxime - am allermeisten
    quam maxime - möglichst, so viel wie möglich, so sehr wie möglich
    maxime esse - in höchster Weise sein
  2. sehr, sehr gern, am liebsten, im höchsten Grad (Elativ)
  3. besonders, ganz besonders, vor allem
    cum ... tum maxime - sowohl ... als auch ganz besonders
    cum maxime - gerade jetzt besonders, ganz besonders
    et (ac) maxime - und zwar besonders, namentlich
    cum (quom) maxume - jetzt gerade, ganz besonders
    quam maxime - möglichst groß, so sehr wie möglich
    maxime cum - vor allem weil
    et maxime - und zwar besonders; namentlich; hauptsächlich
  4. überaus
  5. gerade, eben
    quom maxume - gerade, eben jetzt
  6. im wesentlichen, in der Hauptsache, ungefähr
maximus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. der größte, sehr groß
    maximus quidam - der allergrößte
    quam maxime - möglichst groß;so sehr wie möglich
  2. bedeutend, wichtig
memorāre, memorō, memorāvī, memorātum (Verb, a-Konj.)      
  1. in Erinnerung bringen, in Erinnerung rufen, ins Gedächtnis rufen, erinnern an
    istaec lepida sunt memoratui (Plaut. Bacch. 62) - dies ist hübsch in Erinnerung zu bringen
  2. erwähnen, berichten, erzählen, sprechen
    quam te memmorem? - Wie soll ich dich nennen?
  3. preisen
meruleus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. schwarz wie eine Amsel (Plaut.)
minus     
  1. weniger
    minus atque (= minus quam) - weniger als, ebenso wie
    nihilo minus - nichtsdestoweniger; trotzdem
    non minus... quam - ebenso (sehr) ... wie
    plus minus - mehr oder weniger; ungefähr
    si quo minus - wenn anders
modus -ī, m (Subst., o-Dekl.)      
  1. Maß, Maßstab, Größe, Menge, Umfang
    modus agri - ein Stück Land
    modum adhibere - Maß halten
    sine modo - maßlos
    sine modo ac modestia - ohne Maß und Ziel
    prope modum (propemodum) - beinahe; fast
  2. Mäßigung, Grenze, Ziel
  3. Vorschrift, Regel
  4. Art und Weise, Zustand
    modus probandi - Beweisart
    modus sciendi - Art des Erkennens; Art des Wissens
    cuius modi - von welcher Art; wie beschaffen
    huiusce modi - derart; solch
    ad hunc modum - auf folgende Weise; so
    mirum in modum - auf wunderbare Weise
    quem ad modum - auf welche Weise; wie
    eo modo - auf diese Weise
    nullo modo - auf keine Art; auf keine Weise
    quo modo - auf welche Weise?; wie?; auf diese Weise
    quoquo modo - auf welche Weise auch immer; wie auch immer
  5. Melodie, Takt, Rhythmus
  6. Regel
  7. Inhalt
  8. Schlussfigur, Modus
  9. Akzidens (Descartes)
mōs mōris, m (Subst., kons. Dekl.)      
  1. Wille, Eigenwille
    morem gerere - sich fügen; zu Gefallen sein; gehorsam sein
  2. Sitte, Brauch, Gewohnheit, Herkommen
    est mihi moris - ich habe die Gewohnheit
    mos erat - es war Sitte
    veterem morem revocare - eine alte Sitte wiedereinführen
    morem retinere - eine Sitte beibehalten
    secundum morem - nach Herkommen
    de more - gemäß dem Brauch
    more ferae - wie ein Wild
    more maiorum - nach Sitte der Vorfahren
    more Persarum - nach Persersitte
    sine more - freventlich
  3. Betragen, Benehmen, Lebenswandel, Charakter (Pl.)
  4. Art und Weise, Natur, Beschaffenheit
  5. Gesetz, Vorschrift, Regel
  6. Gesittung, Sittlichkeit, Sittenlehre (KL)
muliebris muliebre (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. weiblich, weibisch
  2. Frauen-
    in muliebrem modum - nach Frauenart
    muliebria pati - sich wie Frauen gebrauchen lassen
musteus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. aus Most, süß wie Most
  2. frisch, jung, neu
nātus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. geboren (ante / post Christum natum)
    a. Chr. n. - vor Christi Geburt
    p. Chr. n. - nach Christi Geburt
    viginti annos natus - zwanzig Jahre alt
    natum quantum est hominum - alle Menschen auf der Welt (Ter. Rud. 706)
  2. abstammend von (natus de + Abl.)
    equestri loco natus - aus dem Ritterstande abstammend
    nobili genere natus - aus vornehmer Familie
    obscuro loco natus - von unbekannter Abstammung
    Agenore nata - die Tochter des Agenor (Europa)
    e re nata - so wie die Sache steht (Ter. Adelph.)
  3. geeignet
    locus natus (+ Dat.) - Ort geeignet für (Liv. a.u.c. 22,4)
nectareus a um (gr. Fdw.) (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. aus Nektar, süß wie Nektar
nōn     
  1. nicht
    non iam - nicht mehr
    non debere - nicht dürfen
    non fere - nicht gerade
    non ignorare - genau wissen, gut kennen
    non negare - offen zugeben, behaupten
    non ita magnus - nicht gerade groß
    non minus quam - nicht weniger als, ebenso wie
    non minime - gar sehr
    non modo... sed etiam - nicht nur ... sondern auch
    non nemo - mancher
    non nihil - etwas, einiges
    non solum... sed etiam - nicht nur ... sondern auch
    non...nisi - nicht ... wenn nicht, nicht ... außer, nur
    non numquam = nonnumquam
    non venit nisi iussus - er kommt nur auf Befehl
    non timeo nisi noctu - ich fürchte mich nur nachts
    non est quod - es besteht kein Grund dass
  2. nein (als Antwort)
oculitus     
  1. wie seine Augen (Plaut.)
pactum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. Abmachung, Übereinkunft, Vertrag
    pactum donationis - Schenkungsvertrag
    pacta servare - Verträge halten; Verträge einhalten
  2. Frieden, Versöhnung
  3. Art und Weise
    nullo pacto - auf keine Weise; keineswegs
    aliquo pacto - auf irgendeine Weise
    quo pacto - auf welche Weise, wie
palaestricus a um (gr. Fdw.) (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. zur Ringschule gehörig, in der Ringschule üblich
  2. wie in der Ringschule (Adv.)
pancraticē     
  1. wie die Pankratiasten (Plaut.)
pariter     
  1. ebenso
    pariter ... et - ebenso ... wie
  2. gleich, zugleich, gleichzeitig
  3. in gleicher Weise, auf gleiche Weise
    pariter ... ac - in gleicher Weise wie; ebenso ... wie
    pariter ... atque - in gleicher Weise wie; ebenso ... wie
perhibēre, perhibeō, perhibuī, perhibitum (Verb, e-Konj.)      
  1. hinhalten, darbieten
  2. sagen, erzählen, erwähnen, berichten
    ut perhibent - wie man erzählt
    perhibetur ( = dicitur) - es wird berichtet
  3. nennen, anführen
    testimonium perhibere - Zeugnis ablegen
perindē     
  1. ebenso, auf gleiche Weise, in gleichem Maße
    perinde ac - ähnlich wie; gleichwie
    perinde ac si - gleich als ob; gerade wie wenn
    non perinde - nicht so recht; nicht recht gut
plūrimī ae a (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. die meisten, sehr viele
    quam plurimi - so viele wie möglich
    ut in plurimis - wie in den meisten Fällen
postquam     
  1. nachdem, als (b. Vorz.: Ind. Perf. - Plpf. + Zeitbest. - durativ. Imperf.)
  2. seitdem, wie erst (b. Ind. Präs. bzw. Perf. Praes. od. Impf.)
  3. da, weil (Komödie: kausal)
  4. jedesmal wenn (Ind. Präs.)
praeut     
  1. im Vergleiche damit dass
  2. damit verglichen wie
prīmum     
  1. zum ersten Mal, zuerst, erstmals
    cum primum - so bald wie möglich, möglichst bald
    quam primum - so bald wie möglich
    ubi primum - so bald wie möglich; möglichst bald
    ut primum - so bald wie möglich, möglichst bald
    tum primum - jetzt erst
    primum ... deinde - erstens ... zweitens, zuerst ... dann
prōpilāre, prōpilō, prōpilāvī, prōpilātum (Verb, a-Konj.)      
  1. wie ein Pilum abschießen (Ammian.)
prōquam     
  1. in dem Maße wie (Lucr. 2, 1137)
prout     
  1. so wie, je nachdem (b. Ind.: einsilbig)
  2. in dem Verhältnis wie, in dem Maße wie
puta     
  1. zum Beispiel, nämlich
    ut puta - wie zum Beispiel
quācumque     
  1. wo nur immer, soweit immer, überall wo
  2. wie auch immer
quāliscumque quāliscumque quālecumque (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. wie beschaffen auch immer
  2. jeder ohne Unterschied (relativ./interrog.Pron.)
quālisnam quālenam (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. wie beschaffen denn?
quālitercumque     
  1. wie auch immer
quam     
  1. möglichst (+ Sup.)
    quam maxime - möglichst viel ; so sehr wie möglich
    quam maximus - möglichst groß; so groß wie möglich
    quam maximis potest itineribus - in möglichst großen Tagesmärschen
    quam plurimum - so viel wie möglich
    quam primum - möglichst bald; sobald; sobald wie möglich
quamdiū     
  1. wie lange
quamdiū     
  1. wie lange?, seit wie langer Zeit?
  2. solange, solange als, so lange wie
quamdiūcumque     
  1. wie lange auch nur
quamlibet     
  1. wie beliebt, ganz nach Belieben
  2. so sehr auch, wenn auch noch so
    an quamlibet teneri - ob noch so ganz junge (Menschen)
  3. obwohl (Sj. = quamvis + Konj.)
quamvīs     
  1. wenn auch noch so sehr, wie sehr auch, obwohl, obgleich (b. Konj. od. Ind. )
    quamvis dives amicus sit - mag der Freund auch noch so reich sein
    quamvis non + Konj. - so wenig auch
  2. beliebig, wenn auch noch so ( Adv. b. Adj. u. Zahlw.)
    quamvis multi - beliebig viele
    divitiae quamvis magnae - wenn auch noch so großer Reichtum
    quamvis magno exercitu - wenn auch mit einem noch so großem Heer
quānam     
  1. wo denn?, wie denn?
quantī     
  1. wie teuer, wieviel wert
    quanti domus est? - wie teuer ist das Haus?
quantillum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. wie wenig
quantillus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. wie klein, wie gering
quantōcius     
  1. möglichst schnell, so schnell wie möglich
quantopere     
  1. wie sehr
    quanto opere - wie sehr
quantulumcumque     
  1. wie klein auch immer
  2. wie wenig auch immer
  3. wie gering auch immer
quantulus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. wie klein, wie gering, wie wenig (interr.)
    quantulum est - welche Kleinigkeit wäre es
  2. wie wenig, so wenig wie (rel.)
quantuluscumque quantulacumque quantulumcumque (Adjektiv)      
  1. wie klein auch nur, wie klein nur, wie gering auch nur
quantum     
  1. wie viel, wie wenig, wie gering (interr.)
  2. so groß wie, soviel als wie, insoweit, insofern, inwiefern, was betrifft (rel.)
    quantum possit - so schnell wie möglich
    quantum potuero - so weit es mir möglich ist
  3. wie sehr, in dem Ausmaß wie
  4. möglichst ( + posse + Sup.)
quantum -ī, n (Subst., o-Dekl., neutr.)      
  1. eine wie große Strecke, eine wie große Menge, wieviel
    quantum in me est - so viel an mir liegt
  2. Maß
quantus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. wie groß, wie viel, welch (interrog. + Interj.)
    quanto - um wieviel; wieviel (b. Komp.)
  2. welch großer, wie klein, wie gering
  3. so groß wie, so viel wie (relativ od. korrespondierend))
    tantus ... quantus - so groß ... wie
    quantus quantu's (Ter. Ad.) - von Kopf bis Fuß; so groß auch immer (= quantus quantus es)
    tantum ... quantum - so viel ... wie
    quanto... tanto - um wieviel ... um soviel; je ... desto
  4. möglichst, größtmöglichst (+ posse + Superl.)
quantuscumque quantacumque quantumcumque (Adjektiv)      
  1. wie groß auch immer, wie klein auch immer, so viel auch immer
  2. so wenig auch
quasimodogenitī -ōrum, m (Subst., o-Dekl., nur Plur.)      
  1. wie die neugeborenen Kinder
quāvīs     
  1. auf jede Weise, wie jemand nur kann
quem     
  1. wen? (Akk. Sg. m. zu quis)
    quem ad modum - auf welche Weise; wie; so
quī quae quod (Pronomen)      
  1. welcher, welche, welches, der, die, das, wer, was (IND. Relativpr.)
    vir bonus est, cuius ferramenta splendent - ein wackerer Mann ist, dessen Werkzeuge glänzen
    libri, quorum tituli - die Bücher, deren Titel
    servae, quarum laborem avus laudat - die Sklavinnen, deren Arbeit der Großvater lobt
    quod ... id - was ... das
    quod maius est - was noch wichtiger ist
  2. welcher?, welche?, welches?, wer?, was?, was für ein?, wie beschaffen? (Interrogativpr. - adj./subst.)
    qui civis creatur? - was für ein Bürger wird erwählt?
    qui dolor te premit? - was für ein Schmerz drückt dich?
    quo pacto - auf welche Weise?
    quibus de causis? - aus welchen Gründen?
    qui me vocat? - Was für einer ruft?; Wie ist der beschaffen, der mich ruft?
  3. irgendeiner, irgendeine, irgendein (nach si, nisi, ne, num [adj. Indefinitpr.)
    si qui ex vobis - wenn (irgend)einer von euch (= si ali-qui ex vobis)
  4. dieser, diese, dieses (Relativ. Anschluss am Anf. des Hauptsatzes: ergänze 'und' od. 'nämlich')
    qui = et is, hic autem
    quam ob rem - deshalb, deswegen
    ex quo - seitdem; auf Grund dieser Tatsache
    quibus de causis - aus diesen Gründen, deshalb
  5. so viel als, so viel von etwas, so viel an etwas (quod + Gen.)
    quod ubique fuerat navium - sämtliche Schiffe
  6. so weit er, so viel er (KONJ. Relativs. beschränkend)
    qui - cum is
    quod sciam - soweit ich weiß
    quod meminerim - soweit ich mich erinnere
  7. so dass er, zumal er, da ja (Relativs. konsek. / kaus.+ Konj . = quippe qui, ut qui 'da ich ja, da du ja' usw.)
    sunt, qui dicant - es gibt Leute (= von der Art dass sie) die sagen
    non tu is es, qui nescias - du bist nicht der Mann, der nicht wüsste
    nemo est, qui - es gibt keinen, der
    quippe qui (utpote qui) - da er ja
  8. damit er, damit sie (Relativs. final + Konj .)
    Caesar nuntios misit, qui ( = ut ii) dicerent - C. schickte Botschafter, damit sie sagen sollten
  9. obwohl (Relativs. konzess. + Konj. = cum ego, cum tu usw.)
    cur tibi invideam, qui omnibus rebus abundem? - warum sollte ich dich beneiden, obwohl ich doch ...
quīcumque quaecumque quodcumque (Pronomen)      
  1. wer auch immer, jeder der (verallgemeinernd, adj./subst.)
    quibuscumque rebus posset - auf jede mögliche Weise
  2. alles, was (Pl.n.)
    quaecumque Romani reliquissent - alles, was die Römer zurückgelassen hätten
  3. alle, die (Pl. subst. m/f )
  4. wie beschaffen auch immer (= qualiscumque)
quid     
  1. was? (subst.)
    quid est? - was ist los?
    quid aliud? - was sonst?
    quid novi? - was an Neuigkeiten?
    quid actum est? - was ist passiert?
    quid ad rem pertinet? - was tut das zur Sache?
    quid, quod ... ? - was soll man dazu sagen, dass...?
  2. weshalb?, wozu?, warum?, wie? (Adv.)
    quid nos prohibetis? - warum hindert ihr uns?
    quid iam? - wieso denn? warum denn?
    quid est quod - entspricht etwa 'cur'
    quid plura dicam? - warum soll ich noch mehr sagen?
    ad quid - wozu
  3. etwas (indef. = ali-quid)
  4. ferner, weiter (Kj. in Übergängen)
quīdum     
  1. wie doch?, wie denn?, wieso denn? (Plaut.)
quis quis quid (Pronomen)      
  1. wer? (subst.; auch adjekt. bei Name und Stand)
    quis civis creatur? - welcher Bürger wird gewählt (wie ist sein Name?)
    quis dubitet? - wer möchte daran zweifeln (Pot. d. Ggw.)?
    quis est, qui...? - gibt es einen, der...?
    quis vestrum - wer von euch?
    cuius - wessen?
    cui - wem?
    quem - wen?
    a quo - von wem
    quocum - an quo angehängtes cum (b. Abl.)
    quacum - an qua ... cum qua
    quibuscum - an quibus ... cum quibus
    quis - Kurzform für quibus
  2. was?, wie viel? (subst.)
    quid - statt aliquid
    quid faciam? - was soll ich tun? (Delib. d. Ggw.)
    quid facerem? - was hätte ich tun sollen? (Delib. d. Vgh.)
    quid tibi vis? - was fällt dir ein?
  3. wozu?, warum? (quid hier: Adv .)
    quid plura dicam? - wozu noch weiter sprechen?
    quid ita? - wieso?
    quid? quod - was soll man dazu sagen, dass?
  4. irgendwer, irgendein, jemand, irgend jemand, etwas, irgendeiner, irgendein, irgendeine (Indef.pron. = aliquis)
    dolor quis (adj.) - irgendein Schmerz
    si quis (subst.) - wenn einer (statt si aliquis)
    si quis (subst.) vestrum meminit - wenn sich einer von euch erinnert (statt si aliquis)
  5. je nachdem (ut + quis)
  6. = quisque
quisque quaeque quodque (Pronomen)      
  1. jeder, jeder für sich, jeder einzelne (adj., mst. enklit.)
    cuiusque modi - von jeder Art, von jeder Beschaffenheit
    quinto quoque anno - alle vier Jahre; in jedem fünften Jahr
    primo quoque tempore - so früh wie möglich
  2. einer nach dem anderen, eine nach der anderen, eins nach dem anderen
  3. und weil (quodque = et + Subj., öfters bei Cäsar)
quisquis quisquis quidquid/quicquid (Pronomen)      
  1. wer auch immer, jeder der (substant. m/f)
    cuicuimodi - von welcher Beschaffenheit immer, wie immer beschaffen
  2. was auch immer, alles was (adjektiv. n.)
  3. jeder einzelne (= quisque)
quoad     
  1. soweit, soweit es betrifft, wie weit
  2. insofern als, inwiefern
  3. wie lange, bis wann
quoadūsque     
  1. solange bis, wie lange auch, bis dass
quod     
  1. da, weil (b. Ind. od. Konj.)
  2. dass, die Tatsache dass (sog. faktisches quod)
    bene evenit, quod - es trifft sich gut, dass
    bene facere, quod - gut daran tun, dass
    male facere, quod - schlecht daran tun, dass
    non est, quod - es besteht kein Grund, dass
    non quod ... sed - nicht als ob ..., sondern (b. Konj.)
    nisi quod - außer dass, nicht als ob, nicht wie wenn
    inde quod - seitdem dass
    quid est, quod - was für einen Grund gibt es, dass ... ?
    quod utinam - dass doch
  3. seitdem dass, seit (zeitl.)
  4. wenn, wenn auch (b. Ind.)
quōius a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. wessen, wem gehörig (= cuius a um)
    quoiusmodi - von welcher Art; wie beschaffen
quōmodocumque     
  1. wie auch immer, auf welche Art nur
  2. auf irgendeine Weise
quōmodolibet     
  1. wie auch nur, wie auch immer
quōmodonam     
  1. wie denn? (interr.)
quomque     
  1. wie auch, wann auch (Mart.)
  2. wie auch immer, wann auch immer (Ter.)
quot     
  1. wie viele?, wie viele (Adj./Subst.- rel. + interr.)
    tot ... quot - soviele ... wie
  2. alljährlich, jedes Jahr (quot annis = quotannis)
quotcumque     
  1. wie viele nur immer (indekl., rel.)
  2. so viel nur, so viele nur
quotēnī ae a (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. wie viele (bei Einteilungen)
quotiēns     
  1. wie oft (interrog.)
  2. jedes Mal wenn, so oft, sooft nur (rel.)
    totiens ... quotiens - sooft ... wie, jedes Mal wenn
quotquot     
  1. wie viele auch immer, so viel wie nur
    quotquot sunt - so viele, wie
  2. jede, alle
    quotquot annis - alle Jahre
quotus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. der wievielte
    quotus quisque - wie wenige
    quotus quisque reliquus - wie wenige (waren) übrig?
    quota quaeque domus - wie wenige Häuser
    quota hora est? - wieviel Uhr ist es?
    quoto cuique lorica est? (Ov.) - wie wenige besitzen einen Brustpanzer?
quotusquisque     
  1. wie wenige
quōūsque     
  1. wie lange, wie lange noch
  2. wie weit
respectus -ūs, m (Subst., u-Dekl.)      
  1. Rückblick, Rücksicht, Berücksichtigung
    ad plenum hemisphaerium respectu nostri - im Vergleich mit einer vollen Welthälfte wie der unsrigen (Klowski/Schäfer, Mundus novus p. 12)
  2. Rückhalt
rītus -ūs, m (Subst., u-Dekl.)      
  1. religiöser Brauch, Vorschrift, Ritus
  2. Brauch, Gewohnheit, Sitte, Art
    ritu - wie, nach Art von
    ritu ferarum - wie wilde Tiere
    ritu patrio - nach Väter Sitte
    ritus et mores - Sitten und Gebräuche
sexus -ūs, m (Subst., u-Dekl.)      
  1. Geschlecht
    sexum audacia mutatur - sie wird kühn wie ein Mann
  2. Glied, Geschlechtsglied
     
  1. wenn, falls (Konditionals.)
    si forte - wenn etwa
    si iam - wenn nunmehr
    si maxime - wenn auch wirklich
    si minus - wenn nicht (= si non omnes, Cic. Cat. I,14), wo nicht
    si modo - wenn nur, wenn überhaupt
    si qua = si aliqua
    siquem = si aliquem
    si quid = si (ali)quid
    si quid est - wenn es noch etwas bedeutet
    si quidem - wenn wirklich
    si quis = si (ali)quis
    si quod - wenn nun
    si tamen - wenn überhaupt
    si vero - wenn, wenn gar, wenn wirklich
    perinde ac si - wie wenn, gleich als wenn
    quod si - wenn also, wenn daher
  2. wenn auch, auch wenn, selbst wenn (Konzessivs.)
  3. ob, ob etwa, ob vielleicht (indir. Frages.)
    conari si - versuchen ob
    conabantur, si effugere possent - sie versuchten, ob sie entfliehen könnten
  4. so wahr als, so gewiss als
  5. fürwahr nicht (KL: Schwurpart.)
    si non - fürwahr
sīc     
  1. auf diese Weise, so (= altl. seic)
    sic... ut - so ... wie
    ut ... sic - wie ... so; zwar ... aber
    sic ... si - unter der Bedingung dass; dann ... wenn
  2. folgendermaßen
  3. so beschaffen, derart
  4. unter solchen Umständen, unter der Bedingung, insofern, daher, infolgedessen
  5. so ist es, ja (in Antworten)
    sic et non - ja und nein
sonāre, sonō, sonuī/sonāvī, sonitum (Verb, a-Konj.)      
  1. tönen, ertönen
    saeva sonare - wütende Schläge ertönen
    nec mortale sonans - und nicht mehr menschlich klingend
    vox hominem sonat - die Stimme klingt wie die eines Menschen
    bene sonans - wohltönend
  2. rauschen, klirren, poltern
    sonantia saxa - polternde Blöcke
  3. prasseln, zwitschern, plätschern, zischen, krachen
  4. klingen, erklingen, tönen, widerhallen
  5. durch die Stimme verraten, besingen, preisen
  6. ertönen lassen, aussprechen
  7. bedeuten
    unum sonare - dasselbe bedeuten
stāre, stō, stetī, statum (Verb, a-Konj.)      
  1. stehen, dastehen, herumstehen, still stehen, zögern
    ad ianuam stare - bei der Tür stehen
    quam si stet - als wenn sie (Dido) dastünde wie
    rebus sic stantibus - wie die Dinge so stehen
  2. sich zeigen, erscheinen
  3. stecken bleiben, feststecken, fest sein, bestimmt sein, entschlossen sein
    stat per aliquem quo minus - jemand ist schuld daran, dass nicht
    alicui sententia stat - jemand ist entschlossen
  4. emporragen, starren, fest stehen, standhalten
    res stetit Ilia regno - das Reich von Ilion stand
  5. zu stehen kommen, kosten
    gratis stare - nichts kosten
    multo sanguine ac vulneribus stare - viel Blut und Wunden kosten
  6. bleiben, fest bleiben, sich behaupten
    decreto stare - sich dem Beschluss beugen
  7. auf der Seite stehen
    a Romanis stare - auf Seiten der Römer stehen
  8. beruhen auf etwas, abhängen von, bedingt sein durch
  9. aufhören, zum Stehen kommen
succīnctus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. aufgeschürzt, umgürtet
    veluti succinctus - wie (ein Diener) aufgeschürzt
  2. kurz, knapp
suprā     
  1. oben, oberhalb (örtl.)
    ut supra - wie oben
  2. vorher, früher, schon früher (zeitl.)
  3. darüber hinaus, mehr, außerdem
suprā     
  1. oberhalb, oben auf (b. Akk.)
    supra terram - oberhalb der Erde, über der Erde
  2. vorher, schon früher
    ut supra iam dixi - wie ich oben bereits berichtet habe
    ut supra diximus - wie oben erwähnt
  3. über...hinaus, höher als, mehr als
    supra modum - über das rechte Maß hinaus
    supra vires - über die Kräfte hinaus
  4. über...hin, jenseits
  5. vor (zeitl.)
    (paulo) supra hanc memoriam - (kurz) vor unserer Zeit
  6. bei
    supra gregem suum - bei ihrer Herde
  7. außer
tālis tāle (Adj., 3. Dekl., 2-endig)      
  1. so, solch, ein solcher
    talis aetatula - ein so junges Mädchen
  2. derartig, von solcher Art, so beschaffen
    talis ... qualis - so beschaffen ... wie
  3. folgend
tam     
  1. so, so sehr, in solchem Grade
    tam etsi - obwohl
    tam modo - soeben erst
    tam ... quam - so ... wie, ebenso ... wie
    non tam ... quam - nicht so sehr ... als vielmehr
tamdiū     
  1. so lange, seit so langer Zeit
    tamdiu ... quamdiu (quam) - so lange ... wie
tamquam     
  1. als ob, gleich als ob, gleich wie wenn, gleichsam, gewissermaßen (b. Konj.)
    tamquam - i. S. von tamquam si
  2. weil angeblich (kausal)
tantō     
  1. so viel, so sehr, so weit
  2. um so viel (b. Komp.:Abl. mensurae)
    tanto ... quanto - um so viel ... um wie viel
  3. desto (b. Vgl .)
    quanto ... tanto - je ... desto
tantum     
  1. so viel, so sehr, so weit, in dem Grade (Akk.)
    tantum non - fast schon; beinahe
  2. nur
    tantum modo - lediglich, bloß, nur
    tantum ... quantum - so viel ... wie, so weit ... wie
    non ... tantum - nicht nur
    tantum id dicam - ich will nur das sagen
    tantum quod - nur weil
    tantum quod non - beinahe
  3. kaum dass, eben erst, gerade (zeitl.: tantum quod)
tantus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. ein so großer, so groß, so viel
    tantus ... quantus - so groß...wie; so viel ... wie
    tanti aestimare - so hoch einschätzen (Gen. pretii)
    tanti esse - so viel wert sein
    tanti esse...quanti - so viel wert sein wie
    tanti ... quanti - so viel wert wie
    tanti haberi - so hoch eingeschätzt werden
    tanton - = tantone (-ne angeh.)
  2. so gering, so wenig
    tanti est (+ Inf.) - es macht wenig aus; es macht wenig aus
    tanti fuit rei publicae (Tac. Dial.) - es wäre für den Staat wichtig gewesen
tauricus a um (gr. Fdw.) (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. stier-, wie ein Stier
tempus temporis, n (Subst., kons. Dekl., neutr.)      
  1. Zeitpunkt, Zeit, Augenblick
    tempus intermissum - unterbrochene Zeit
    modernum tempus - unsere Zeit
    tempus vacationum - Urlaubszeit
    multum temporis - viel Zeit
    id temporis - zu dem Zeitpunkt
    brevi tempore - in kurzer Zeit; bald darauf
    ex tempore - aus dem Stehgreif; augenblicklich
    quo ex tempore - seit dieser Zeit
    aliud alio tempore - zu unterschiedlichen Zeiten
    ex eo tempore - seit dieser Zeit
    tempora ponere - ~ finem temporum ponere
    antiquis temporibus - in alten Zeiten
    retroacta tempora - vergangene Zeiten
  2. rechte Zeit, geeignete Zeit, günstige Zeit, Gelegenheit, günstige Gelegenheit
    tempori deesse - eine Gelegenheit versäumen
    ad tempus - im rechten Augenblick
    per tempus - zur rechten Zeit
    per id temporis - zu dieser Zeit ( = eo tempore)
    tempore (nicht in tempore) - zur rechten Zeit, rechtzeitig
    in ipso tempore - gerade zur rechten Zeit
  3. schwere Zeit, Unglück, Gefahr
    tam necessario tempore - in einer solchen Notlage
  4. Verhältnisse, Umstände, Zeitumstände, Lage, Zeitlage
    prout tempus feret - wie es die Zeitlage mit sich bringt
    pro tempore et pro re - nach Zeit und Umständen
  5. Witterung, Klima (Petr.)
  6. Zeitlichkeit (KL)
  7. Frist (KL/MA: bes. jur.)
    tempus utile - Nutzfrist
    tempus continuum - ununterbrochene Frist
totidem (indekl.)     
  1. ebensoviele
    totidem ... quot - ebenso viele ... wie
totiēns     
  1. so oft, ebenso oft (= toties)
    totiens ... quotiens - so oft ... wie
turtisonus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. turtelnd wie eine Turteltaube
ūsque     
  1. fortwährend, immerfort, weiterhin, immer wieder, in einem fort, beharrlich, ganz und gar (Adv.)
    usque eo, quod - solange bis
    usque eo, ut - so weit, dass
    qua potes usque - so nahe wie du kannst
    quo usque? - wie weit?, wie lange noch?
  2. bis, bis zu, bis auf (Präp. b. Akk. od. Abl.: usque ad)
    usque ad - bis zu, bis auf
    usque a - von her; seit
    usque ad quintum saeculum - bis zum fünften Jahrhundert
    usque ab - von her, seit
    usque adeo ... dum - so lange ... bis
    usque dum - solange bis
    usque eo - bis dahin
    usque ex - von ... her, von ... an
    usque quo ... - bis zu welchem Ende?
    Romam usque - bis nach Rom
ūsquequō     
  1. wie lange, bis wann, bis wohin
utcumque     
  1. auf welche Weise immer, wie auch immer
  2. so gut wie möglich, nach Möglichkeit, wie es eben ging, so gut es ging
utercumque     
  1. wie nur immer, wie auch nur
  2. je nachdem
  3. sobald nur, wenn nur (Kj.)
utīque     
  1. und wie, und damit [ut(i) + angeh. que]
utpote     
  1. wie es möglich ist, wie freilich
  2. wie nämlich, nämlich
  3. ja, da ja (+ cum)
utrimque     
  1. auf beiden Seiten, hier wie dort
utut     
  1. wie auch immer (auch getrennt)
velutsī     
  1. als ob, wie wenn
vendere, vendō, vendidī, venditum (Verb, kons. Konj.)      
  1. verkaufen, verpachten, versteigern (b. Abl. bzw. Gen. pretii)
    sub corona venire - als Sklave verkauft werden
    denario vendere - um einen Denar verkaufen
    magno (pretio) vendere - teuer verkaufen
    parvo vendere - billig verkaufen; preiswert verkaufen
    quam optime vendere - so teuer wie möglich verkaufen
  2. verschachern, verraten
  3. empfehlen, anpreisen
vidēri, videor, vīsus sum (Verb, e-Konj.)      
  1. gesehen werden, sichtbar werden, sich zeigen, erscheinen
  2. offenbar werden
  3. angesehen werden als, gelten, gelten als
  4. glauben, denken, sich einbilden
    mihi videor - ich meine; ich glaube; ich habe den Eindruck
    senatui visum est - der Senat beschloss
    sibi videri - sich vorkommen; von sich glauben
    quid ei videretur - was ihm einfalle; wie er dazu komme
  5. scheinen, gut erscheinen, richtig erscheinen, der Ansicht sein, beschließen (b. NcI)
    videtur b. NcI - es scheint dass
    mihi videtur - es scheint mir gut; ich beschließe
    si tibi videtur - wenn es dir richtig erscheint, wenn du willst
    visum nobis est - es schien uns richtig
    res esse videtur - die Sache scheint zu sein
    is sibi visus est cernere (Plin. 7,27) - diesem schien es, dass er sehe
vīnōsus a um (Adj., a/o-Dekl.)      
  1. weinartig, wie Wein
  2. dem Weine ergeben, voll des Weines, betrunken
vulpinari, vulpinor, vulpinātus sum (Verb, a-Konj.)      
  1. hinterlistig wie ein Fuchs sein, betrügen (Erasm.)